50+1 Regel in Gefahr

Dieses Thema im Forum "1. Bundesliga" wurde erstellt von Riedzebra, 8 September 2016.

  1. Riedzebra

    Riedzebra Nörgel-Oma

    Registriert seit:
    2 November 2004
    Beiträge:
    6,347
    Zustimmungen:
    15,669
    Ort:
    Crumscht (Riedstadt)
  2. MS-Exilzebra

    MS-Exilzebra 3. Liga

    Registriert seit:
    1 Juni 2014
    Beiträge:
    3,969
    Zustimmungen:
    13,594
    Ort:
    Gießen, Hessen
    Damit sollten sie allerdings in Leipzig anfangen.
    Jura-Professor will FC Bayern auflösen
    http://focus.de/5912585
     
  3. Omega

    Omega MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    5,194
    Zustimmungen:
    42,251
    Ort:
    Olten / CH
    Ich habe die Beiträge aus dem Pest Thread ausgeschnitten.

    Nach all dem was ich gelesen habe, sieht das vor allem für Gesindelskirchen, Mainz und Stuttgart sehr böse aus. Die werden schnell reagieren müssen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass diese Klage durch kommt. So würde die 50+1 Regel gerichtlich gekippt. Sehr viel werden die Klubs dem nicht entgegen setzen wollen. Ich sehe englische Verhältnisse kommen, Der Zuschauerboom wird enden, das Publikum wird wie gewünscht zum "Frauenfußballpublikum" und wir alten Hasen schwelgen in alten Zeiten. Es wird langsam Zeit sich schon mal vom Fußball so wie wir in kennen, zu verabschieden.
     
  4. ze1970bra

    ze1970bra 3. Liga

    Registriert seit:
    1 November 2012
    Beiträge:
    5,465
    Zustimmungen:
    18,280
    Ort:
    Duisburg-Beeck
    @Omega: Ich hoffe, du irrst dich, denn englische Verhältnisse braucht hier doch kein Mensch. England, das Mutterland des Fußballs, verkommt immer mehr zu einer Lachnummer. Für mich hat die Premier League einfach ihren "Charme" eingebüßt bzw. ihre Seele verkauft.
     
    ED209 und Blue Bally gefällt das.
  5. Hope 1 9 0 2

    Hope 1 9 0 2 Landesliga

    Registriert seit:
    30 Mai 2013
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    1,863
    Ich fände Englische Verhältnisse sogar noch in Ordnung, in Anbetracht dessen, was in der Buli rumläuft. Nur mal so als Aufzählung: Ingolstadt, Wolfsburg, Leverkusen, Augsburg, Hoffenheim, Leipzig... Die Bundesliga ist schon infiziert, mit beschissenen Klubs, hässlichen Logos, scheiß Fans und hässlichen Stadien.

    In England sind wenigstens die Vereine irgendwo zum Teil interessant geblieben.
     
    pipo asp, MasterAuditor, Bernard und 5 anderen gefällt das.
  6. Menthi

    Menthi Regionalliga

    Registriert seit:
    20 April 2005
    Beiträge:
    3,842
    Zustimmungen:
    7,449
    Ort:
    Ruhrpott
    Ganz spannendes Thema für alle Klubs, ich hoffe ja das es nicht wie Omega sagt enden wird,aber ich befürchte es.
    Wenn wir Pech haben , hat da gerade ein Bayernfan den Karren mit nem kräftigen Tritt Richtung Abgrund gestoßen.
     
    Blue Bally gefällt das.
  7. dirk82

    dirk82 Landesliga

    Registriert seit:
    8 Februar 2005
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    1,573
    Ort:
    Oberhausen
    Ist halt die frage welche Clubs dann für Investoren interessant sind. Dann bestimmt nicht die genannten Klubs. Ich denke ehr dann wieder die Clubs die die Massen anziehen wie Dortmund usw.
     
    pipo asp gefällt das.
  8. loisl43

    loisl43 Kreisliga

    Registriert seit:
    10 Juni 2011
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    165
    Da bleibt dann nur die Gründung eines neuen Verbands.
    Dessen Mitglieder könnten sich freiwillig solche 50+1 Regeln auferlegen.
    Kann man dann nur nicht soviel Kohle machen. ...gibt also nix...gute Nacht Fußballromantik ...
     
    Thorgrim79 gefällt das.
  9. Corso55

    Corso55 Kreisliga

    Registriert seit:
    7 Januar 2011
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    47239 Rumeln
    So eine Meldung passt eher zum 1.April.Absolut lächerlich.
     
  10. rauuul

    rauuul 3. Liga

    Registriert seit:
    22 November 2004
    Beiträge:
    3,506
    Zustimmungen:
    16,577
    Weil?
     
    Koenigsbub1 gefällt das.
  11. zebrus

    zebrus Landesliga

    Registriert seit:
    17 Juli 2015
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    2,074
    Ich sehe nicht so schwarz wie Ihr. Selbst wenn Bayern sein e.V. verliert denke ich, dass das in erster Konsequenz nur steuerrechtliche Folgen haben wird. Bei den meisten Vereinen liegt die Lizenz sowieso bei einer ausgelagerte KGaA oder wie die ganzen Konstrukte heißen.

    Und unter welchen Regeln gespielt wird entscheidet dann immer noch die DFL und nicht das Vereinsrecht. Ich kann ja auch nicht mit der Mofa an der Tour de France oder der Formel 1 teilnehmen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 September 2016
    Dennisdu gefällt das.
  12. Mark

    Mark Landesliga

    Registriert seit:
    30 September 2015
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    1,754
    Erst einmal:

    Beim MSV sehe ich gar kein Problem. Da müssen sie uns erst einmal eine Gewinnerzielungsabsicht nachweisen :D

    Zweitens :

    Ok, selbst wenn Bayern aus dem Vereinsregister fliegt, dann bleibt halt eine andere Gesellschaft über, BGB oder so. Und da wird sich ein Weg finden, dass es weiter läuft.

    Viel Rauch um nichts. ..
     
    pipo asp, Tunnelman, zebrus und 5 anderen gefällt das.
  13. :brueller:

    Den geilen Spruch soll heute nochmal einer versuchen zu toppen. Wird schwer ! :D
     
  14. MS-Exilzebra

    MS-Exilzebra 3. Liga

    Registriert seit:
    1 Juni 2014
    Beiträge:
    3,969
    Zustimmungen:
    13,594
    Ort:
    Gießen, Hessen
    Die 50+1 Regel besagt doch, dass Vereine im Verantwortungsbereich der DFL die Mehrheit an dazugehörigen Kapitalgesellschaften halten müssen. Wenn es aber die zugrundeliegenden Vereine nicht mehr gibt, wäre anderen Tür und Tor geöffnet, die Mehrheit zu übernehmen und Rasenballsport-ähnliche Zustände zu schaffen.

    Da es darum geht, die Eigenschaft des Vereins bei Bundesligaclubs abzuschaffen, wüsste ich nicht, wie die DFL dann die 50+1-Regel noch aufrechterhalten könnte.
     
    Schumi gefällt das.
  15. DU hast es verstanden. :)
     
  16. Yike

    Yike MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25 April 2002
    Beiträge:
    9,229
    Zustimmungen:
    29,524
    Ort:
    Bruxelles
    Könnte in der Tat spannend werden. Kippt die 50+1 Regelung, werden wir englische Verhältnisse bekommen und die Bundesliga verkommt zu einer Spielwiese für Oligarchen & Co. Für die Romantiker unter uns bliebe dann nur noch zu hoffen, dass sich eine Parallel-Liga gründet, in der der Vereinsgedanke überlebt.
     
  17. loisl43

    loisl43 Kreisliga

    Registriert seit:
    10 Juni 2011
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    165
    Die Initiative müsste aus Fankreisen kommen.
    Es muss ganz klar sein, dass ein großer Teil von uns englische Verhältnisse ablehnt.
    Wir brauchen zuerst einen richtig geilen Namen für die neue Liga ...
     
  18. pipo asp

    pipo asp Landesliga

    Registriert seit:
    5 Mai 2012
    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    2,978
    Ort:
    Südliche Vorstadt
    Gibt schon einen Namen : Kreisliga!
     
    shanghai, Headbang und KIKA gefällt das.
  19. Organic

    Organic Landesliga

    Registriert seit:
    5 Juni 2013
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2,888
    Mit der Thematik habe ich mich schon vor einigen Wochen befasst und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass Vereine, die den Profispiebetrieb auf eine Kapitalgesellschaft ausgegliedert haben, von der Diskussion im Ergebnis überwiegend nicht betroffen sein dürften.

    Hintergrund der gesamten Problematik ist das Vereinsrecht. Ein Verein, der keine primären wirtschaftlichen Ziele verfolgt, sondern seine satzungsgemäßen nichtwirtschaftlichen Zwecke, ist ein sogenannter Idealverein, der als eingetragener Verein (e.V.) rechtsfähig werden kann. Rechtsfähigkeit bedeutet, dass der Verein juristisch als eigenständige Person gilt, die am Rechtsverkehr, vertreten durch ihren Vorstand, teilnehmen kann. Ein Verein, der wirtschaftliche Zwecke verfolgt, ist zum einen nicht in das Vereinsregister eintragungsfähig, selbst wenn er gemeinnützige Ziele verfolgt. Gerichtlich entschieden wurde dies inzwischen mehrfach für Vereine, die mehrere Kindertagesstätten betreiben und letztendlich auf Gewinnerzielung gerichtet sind. Zum anderen können Vereine, die als e.V. eingetragen sind, aus dem Vereinsregister gelöscht werden, wenn sie von vornherein ein "Wirtschaftsverein" waren und somit fehlerhaft eingetragen worden sind, oder wenn ihre Tätigkeit sich seit Eintragung so geändert hat, dass kein Idealverein im Sinne des Vereinsrecht mehr angenommen werden kann. Auch dazu gibt es Gerichtsurteile.

    Ein e.V. ist, wenn und solange er die Voraussetzungen eines Idealvereins erfüllt, aufgrund der Eintragung im Vereinsregister genauso rechtsfähig, wie beispielsweise eine GmbH oder eine andere Kapitalgesellschaft, die unternehmerisch wirtschaftlich tätig ist. Jetzt muss man sich die Frage stellen, warum ein e.V. nicht wirtschaftlich tätig werden darf, eine Kapitalgesellschaft hingegn schon. Dies liegt daran, dass es im Vereinsrecht keine ausgeprägten Gläubigerschutzvorschriften gibt, wie sie für Kapitalgesellschaften bestehen. Eine Kapitalgesellschaft unterliegt strengen Regularien in Bezug auf ihr Eigenkapital, um sicherzustellen, dass mit ihr geschäftlich und vertraglich verbundene Personen und Gesellschaften ein Mindestmaß an Schutz erhalten, weil jeweils nur die Gesellschaft mit ihrem Vermögen haftet und nicht die dahinterstehenden Gesellschafter (so ist es im Regelfall). Wird nunmehr ein e.V. wie eine Kapitalgesellschaft tätig, existiert dieser gesestzliche Schutz natürlich nicht. Das Privileg, rechtsfähig zu sein, gewährt das Gesetz Vereinen also nur, wenn überhaupt kein Anwendungsbereich für etwaigen Gläubigerschutz besteht, weil die Vereine ihre satzungsgemäßen ideellen Zwecke primär verfolgen. Deshalb entfällt die Rechtsfähigkeit durch Löschung aus dem Vereinsregister mit der Folge, dass der Vorstand des nicht eingetragenen Vereins persönlich von Gläubigern in Anspruch genommen werden kann.

    Auch nach meiner Auffassung ist die Rechtssituation insoweit mehr als kritisch für Fußballklubs, in denen der Spielbetrieb vom e.V. selbst durchgeführt wird. Denn es dürfte außer Frage stehen, dass die Teilnahme am Spielbetrieb der zumindest ersten drei Bundesligen mit allen damit zusammenhängenden Nebengeschäften (Merchandising, Catering usw.) rein wirtschaftlich geprägt ist und für den Verein der bedeutendste Tätigkeitsbereich ist. Deshalb droht solchen Fußballvereinen, u.a. Gelsenkirchen, Nürnberg, Düsseldorf, in naher Zukunft sehr wahrscheinlich Ärger mit dem Vereinsregister und vielleicht sogar die Löschung.

    Anders bewerte ich die Situation jedoch für Vereine, die den Spielbetrieb auf eine Kapitalgesellschaft ausgegliedert haben:

    Die jeweilige Kapitalgesellschaft (GmbH, AG oder KGaA) unterliegt genau den oben genannten Gläubigerschutzvorschriften im Hinblick auf die Kapitalerhaltung. Gläubiger sind mithin geschützt. Der Verein, der obligatorisch wegen der 50+1-Regel Mehrheitsgesellschafter der Spielbetriebsgesellschaft sein muss, haftet unter normalen Umständen nicht persönlich für deren Verbindlichkeiten, so dass Gläubigerschutz in diesem Sinne entbehrlich ist. Hierzu, allerdings nicht zu einem Fußballverein, gibt es eine Entscheidung des BGH aus den 90er-Jahren, die dies bestätigt. Interessant ist, dass viele Vereine ihren Spielbetrieb seinerzeit wegen genau dieser Problematik ausgegliedert haben.

    Aktuell wird in der Tat auch für Vereine, die den wirtschaftlichen Tätigkeitsbereich ausgegliedert haben, anderes diskutiert. Allerdings hat sich die Rechtslage nicht geändert. Denkbar und sinnvoll ist es allenfalls, eine Ausnahme für solche Vereine anzunehmen, die einen so wesentlichen Einfluss auf die Kapitalgesellschaft haben und nehmen, dass sie faktisch selbst wirtschaftlich handeln. Dies hängt aber auch wieder mit dem Gläubigerschutz zusammen: Muttergesellschaften, die im Konzern maßgeblichen Einfluss auf ihre Tochtergesellschaften nehmen, haften unter gewissen Voraussetzungen für ihr Handeln, falls die Tochtergesellschaft nicht mehr wirtschaftlich leistungsfähig ist. Deshalb bedürfen die Gläubiger in diesen denkbaren Fällen gegenüber der Muttergesellschaft, die z.B. einen sogenannten existenzvernichtenden Eingriff gegenüber der Tochter vorgenommen hat, naturgemäß wieder des für Kapitalgesellschaften reglementierten Schutzes.

    Diese denkbare, aber seltene Konstelletion wird nach meiner Meinung nicht dazu führen, dass die Rechtsprechung über den Umweg des Vereinsrechts die DFB-Statuten aushebelt und damit zunächst komplettes Chaos in allen drei Ligen anrichtet. Ich erwarte eher, dass zum Zwecke der Konkretisierung der Rechtslage und zur Schaffung von Rechtssicherheit eine gesetzliche Änderung im Vereinsrecht angestrebt wird, wonach Vereine, die einen Wirtschaftsbetrieb ausgegliedert haben, Idealvereine sein und bleiben dürfen, sofern die Vertreter des Vereins (Vorstand) nicht gleichzeitig Vertreter der operativ tätigen Kapitalgesellschaft (Geschäftsführer, bei AG Vorstand) sind und auch auf sonstige Weise kein Beherrschungsverhältnis zu Gunsten des Vereins besteht.

    Im Übrigen kann man froh sein, dass die aktuelle Eingabe dieses Rechtsprofessors ausgerechnet den FC Bayern betrifft. Denn dieser wird, anders als kleinere Vereine, eine entsprechende Lobby haben, die es ermöglicht, den von mir vorstehend aufgezeigten und vermuteten Weg zu vorzubereiten.

    Ich glaube also nicht, dass wir uns ernsthafte Sorgen um die Zukunft des Fußballs machen müssen, jedenfalls nicht wegen dieser Geschichte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 September 2016
    ChristianMoosbr, Matze, Analysis und 8 anderen gefällt das.
  20. Dirty Harry

    Dirty Harry Regionalliga

    Registriert seit:
    27 Februar 2012
    Beiträge:
    1,903
    Zustimmungen:
    5,250
    Ort:
    Moers
    Woanders is' auch sch...

    In dieser Liga wird im Handumdrehen, weil es einem Investor gefällt aus dem blauen Vogel im Wappen ein blöder roter Drache.
    Zugegeben, der walisische Verein ist nicht der größte, zeigt aber deutlich, was dort los ist.

    Traurig, aber du könntest in so einer Liga das Blau-weiße Zebra gegen einen rosaroten Panther ersetzen. Es würden sich genügend Menschen angesprochen fühlen. Nicht wir, aber viele andere halt.

    Schaut euch dieses Rattenball an. Der Fußball wird sich verändern und irgendwann ist dieser Wahnsinn dann wohl normal...
     
  21. loisl43

    loisl43 Kreisliga

    Registriert seit:
    10 Juni 2011
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    165
    Den Wahnsinn mach ich nicht mit.
    Emotionen kann man nicht kaufen.
    Ich ******* auf Besitzer von Fußballclubs...da guck ich lieber Kreisliga. ..
     
  22. shanghai

    shanghai 3. Liga

    Registriert seit:
    11 Oktober 2009
    Beiträge:
    7,656
    Zustimmungen:
    25,654
    Ort:
    Markelfingen
    Der Wahnsinn liegt nicht an der Rechtsform, er liegt an den Zielen der Handelnden, die Rechtsform ist nur die Hülle.

    Das Profifußball in D über eVs abgewickelt wird, ist hanebüchend, den Verein hinter einer ausgelagerten Profigesellschaft auflösen zu wollen ersteinmal genau so.

    Profibetrieb ist Geschäft, sich einer solchen Mannschaft oder bei Bayern mehreren in mehreren Sportarten verbunden zu fühlen, und den Vorbildern nachzueifern ist alleine schon eine absolut tragfähige Basis für einen e.V..

    Ob alle Geldflüsse zwischen den Profigesellschaften und den Vereinen heute immer ganz hasenrein sind, steht auf einem anderen Blatt, und ich würde fast wetten, dass dem nicht so ist - auch die FIFA in Zürich wird nach Vereinsrecht geführt... . Ergebnis bekannt.

    In diesem Sinne könnte eine klarere Entflechtung sogar heilsam sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 September 2016
  23. dokpop

    dokpop Bezirksliga

    Registriert seit:
    31 Mai 2013
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    815
    Da ich mir nicht sicher bin, ob diese Initiative hier allen schon bekannt ist, poste ich das mal. Fanclubs für den Erhalt von 50 plus 1, viele MSV Clubs sind bereits dabei, aber ein ganz Reihe auch noch nicht, derzeit haben es rund 2100 Fanclubs unterschrieben
    https://50plus1bleibt.de
     
    jonny McPot gefällt das.
  24. Okapi

    Okapi 3. Liga

    Registriert seit:
    13 August 2007
    Beiträge:
    5,720
    Zustimmungen:
    25,210
    Ort:
    bei Stuttgart
    since Brian Scott gefällt das.
  25. dokpop

    dokpop Bezirksliga

    Registriert seit:
    31 Mai 2013
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    815

    Mittlerweile (Stand Sonntag Abend) sind über 2600 Faninititiaven dabei, und auch die Liste der Unterstützer aus dem Umfeld des MSV steigt. Von den Clubs der 2. Liga steht der MSV in Hinblick auf die Beteiligung hier auf einem guten 3. Platz - hinter Braunschweig und Dresden. Die holen wir noch ein!! Immer weiter, da geht noch was!
    Block 10
    Block 8
    Blue Vikings
    Born to suffer
    Comunidad Duisburg
    Die unpolitischen
    Dispargum MCMII
    Duisburg Dynamites
    Ein Leben lang – neunzehnnullzwei
    Elite zebras
    Fasciated Crew
    Innenhafen e.V.
    Kohorte Ultras
    Lucky – Zebras 97
    Neunzehnnullzwo
    Old School Zebras Duisburg
    Pendechos
    PfyC-Zebras
    Phil
    Portugal 2004
    Proud Generation Duisburg
    RheinRuhrEmscher-Zebras 2013
    Ruka’ner Zebras
    Semper Fidelis
    Superzebras
    Toastbrot Duisburg 2011
    Torpedo Duisburg
    Vorstadt Zebras
    Wedauherde
    Wellenbrecher Block I
    White Blue Vikings
    Zebra – Das König der Tiere
    Zebrabande
    Zebraholiker ’02
    Zebralution
    Zebras stehen auf e.V.

    und Okakis "anders Vereinle" wieder mit knapp über 200 Fanclubs ganz vorn mit dabei
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 März 2018
  26. dokpop

    dokpop Bezirksliga

    Registriert seit:
    31 Mai 2013
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    815

    Aktuell nun 2802 Initiativen aus 139 Clubs, beim MSV mittlerweile 39 Initiativen gelistet und damit kurz davor den Spitzenplatz im Bereich der Zweitligisten einzunehmen. Haut rein
     
    Matze gefällt das.
  27. Matze

    Matze 3. Liga

    Registriert seit:
    30 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,528
    Zustimmungen:
    23,905
    Ort:
    Mülheim anne Ruhr
    RB Leipzig ist auch mit einem Fanclub eingetragen :jokes66:
     
    Twin64, since Brian Scott, Pyka und 6 anderen gefällt das.
  28. dokpop

    dokpop Bezirksliga

    Registriert seit:
    31 Mai 2013
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    815
    Es gibt einige Dinge, die an der Auflistung auffallen.

    - Für einen vergleichsweise kleinen Profi-Verein wie den MSV haben die Meidericher einen hohen Mobilisierungsgrad, zumal nur rund 100 Fanclubs auf der Homepage gelistet sind. Ich denke auch, dass das MSV Portal einen wichtigen Beitrag zur Binnenkommunikation unter den Fans leistet. Andere Klubs wie Sankt Pauli oder Kaiserlautern sind mit vergleichsweise wenigen Initiativen gelistet, obwohl deren Fanclub-Zahl ungleich höher ist. Gerade bei Pauli verwundert der geringe Mobilisierungsgrad schon.

    - Ein breite Mobilisierungsmasse hat auch Hannover mit rund 130 Einträgen , was eindeutig zeigt, dass der Protest gegen Kind weit gefächert ist und weit über deren Ultraszene hinaus reicht!

    - die 89 Initiativen aus Giesing erfreuen ganz sicher das Herz des dortigen Kameltreibers (mit Abstand der Spitzenwert aus Liga 4)

    - Es beteiligen sich mehr und mehr Clubs auch aus unteren Ligen bis in die Kreisklasse, so sie denn eine Fanbase haben wie der HFC Falke, der von HSV Fans gegründet wurde, als diese die Ausgliederung der Profiabteilung aus dem e.V. beschlossen. Auffällig auch, dass viele der gelisteten unterklassigen Vereine aus dem Osten stammen. Die Regionalliga Clubs sind praktisch alle vertreten bis auf Dorfvereine wie Wegberg-Beek und

    - gar nicht verzeichnet: KFC Uerdingen (dürfen vielleicht nicht seid der Oligarch da am Ruder ist) und Viktoria Köln (man will ja den einzigen Geldgeber nicht verschrecken). Den Eintrag der Rasenballisten werte ich mal als Realsatire, Hoppenheim ist natürlich auch nicht gelistet

    - Unangefochten an der Spitze: Gladbach mit über 320 (!) Einträgen. Dahinter Okapis Schwaben (208) und der BvB und Bayern(180/179)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 März 2018
  29. 19Metty02

    19Metty02 Bezirksliga

    Registriert seit:
    30 Mai 2013
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    896
  30. dokpop

    dokpop Bezirksliga

    Registriert seit:
    31 Mai 2013
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    815
    Klare Worte des Vereins und ein echtes Bekenntnis! Zitat
    • "Ein Verein ist das, was seine Mitglieder aus ihm machen. Für uns in Duisburg steht außer Frage, dass die 50+1-Regel nicht fallen darf.
    • Vereine, die teils über 100 Jahre alt sind, sind von Generationen geprägt worden. Das ist die deutsche Fußball-Kultur, und dieses wichtige Stück Fußball-Geschichte dürfen wir nicht in die Hände Einzelner geben."
    Wir dürfen stolz auf den Verein sein! https://de-de.facebook.com/MSV.Duisburg/

    Und jetzt weiter mobilisieren bei den Fanclubs und Initiativen und die Kampagne unterschreiben https://50plus1bleibt.de
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 März 2018
    Tunnelman, Red Eagle, Enigma und 22 anderen gefällt das.
  31. Oski.

    Oski. Regionalliga

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    1,506
    Zustimmungen:
    5,577
    Ort:
    Rastatt
    Achtung, die nachfolgenden Zeilen tropfen beinahe vor Pathos;
    Danke, MSV. Es ist total okay, dass man ab und zu verliert, wenn man seinen Mitgliedern dafür das Gefühl gibt, Teil eines Traditionsvereins zu sein. Die, die den Verein derzeit führen, sind Freunde klarer Worte und Taten. Jeder, der für den MSV arbeitet, kann das unmöglich tun um dabei reich zu werden.
    Ich bin stolz und liebe Dich.
    Wer auch immer dieses Statement verfasst hat - Danke, hat mich gerührt.
     
    MSV Fan, Enigma, Raudie und 12 anderen gefällt das.
  32. dokpop

    dokpop Bezirksliga

    Registriert seit:
    31 Mai 2013
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    815
    Zuletzt bearbeitet: 21 März 2018
    igw459, Jazze, Enigma und 2 anderen gefällt das.
  33. OnkelW

    OnkelW Kreisliga

    Registriert seit:
    5 Mai 2012
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Moers
  34. Raudie

    Raudie 3. Liga

    Registriert seit:
    22 November 2006
    Beiträge:
    6,101
    Zustimmungen:
    11,195
    Ort:
    Bocholt
    Laut ZDF-VT bleibt die 50+1 Regel bestehen.
    Die Versammlung habe einen entsprechenden Antrag St.Paulis überraschend angenommen.

    Also ich bin da schon froh drüber, wenn die Regel bestehen bleibt.

    Auch der Kicker berichtet davon ...

    http://www.kicker.de/news/fussball/...keller_mehrheit-der-profiklubs-pro-502b1.html

    DFL-Mitgliederversammlung in Frankfurt
    50+1-Regel bleibt bestehen
    An diesem Donnerstag haben sich die Vertreter der 36 Klubs der Bundesliga und 2. Liga zu ihrer Mitgliederversammlung in Frankfurt getroffen und dabei beschlossen: Die 50+1-Regel bleibt bestehen!
     
    Meide1963rich, Dr.Ball, Enigma und 6 anderen gefällt das.
  35. ZEBRAPOWER02

    ZEBRAPOWER02 Landesliga

    Registriert seit:
    27 August 2005
    Beiträge:
    1,480
    Zustimmungen:
    3,949
    Ort:
    Duisburg
  36. rauuul

    rauuul 3. Liga

    Registriert seit:
    22 November 2004
    Beiträge:
    3,506
    Zustimmungen:
    16,577
    Krasse Nummer von Pauli. Neue Freunde bei der DFL haben die sich heute nicht gemacht.
     
  37. dokpop

    dokpop Bezirksliga

    Registriert seit:
    31 Mai 2013
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    815

    Krass wäre es, wenn man heute beschlossen hätte, dass die zweijährige Testphase der Bullen doch nicht so toll gelaufen ist und man künftig denen die Lizenz verweigern wird.
     
    Der Kelte, MS-Exilzebra, MusaMH und 4 anderen gefällt das.
  38. Court

    Court Regionalliga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,963
    Zustimmungen:
    6,660
    Erst wenn Leipzig und Hoffenheim die Lizenz verweigert wird, kann ich die 50+1 Regel wieder ernstnehmen. Aber grundsätzlich ist das natürlich eine sehr begrüßenswerte Entscheidung. Wichtig ist halt, dass man die Regel in Zukunft auch endlich konsequent umsetzt. In der derzeitigen Form ist die Regel nur noch ein schlechter Witz.
     
    Enigma, MusaMH, Menthi und 4 anderen gefällt das.
  39. Meide1963rich

    Meide1963rich 3. Liga

    Registriert seit:
    14 Mai 2007
    Beiträge:
    5,793
    Zustimmungen:
    17,979
    Ort:
    Unter-Meiderich
    Mich würde mal interessieren welche 4 Vereine gegen 50+1 gestimmt haben...
     
    Vorstopper gefällt das.
  40. d.o.h.c

    d.o.h.c Bezirksliga

    Registriert seit:
    20 Mai 2011
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    931
    Ort:
    Rumeln
    Die Tage habe ich von Leverkusen Wolfsburg und München gelesen

    Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
     
  41. Vorstopper

    Vorstopper Landesliga

    Registriert seit:
    15 November 2014
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2,014
    Ort:
    Sonnenseite des Glücks
    Quelle? Scheint aber nicht unmöglich. Wenn auch Leipzig, Hoffenheim und Hannover zu den 4ren gehören könnten. Habe ich wen vergessen?
     
  42. Carnie

    Carnie Bezirksliga

    Registriert seit:
    15 April 2010
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    648
    Laut waz.de haben Leipzig und Bayern dagegen gestimmt. Interessant finde ich auch das Lautern nicht mal anwesend war.
     
  43. pepecampo

    pepecampo Landesliga

    Registriert seit:
    30 Mai 2013
    Beiträge:
    1,115
    Zustimmungen:
    1,607
    Ort:
    Zülpich
    das finde ich auch interessant, es waren sogar 2 vereine nicht anwesend.
    wenn man so kind, teebeutel hack u. bobic gehört hat, versuchen die das ding noch zu kippen.....es findet sich immer ein weg!!
    ich hoffe, dem kind fliegt das ding um die ohren!!
     
    MusaMH gefällt das.
  44. MS-Exilzebra

    MS-Exilzebra 3. Liga

    Registriert seit:
    1 Juni 2014
    Beiträge:
    3,969
    Zustimmungen:
    13,594
    Ort:
    Gießen, Hessen
    Das Rätsel um die Ablehnenden und Abwesenden ist wohl gelüftet:

    http://www.spox.com/de/sport/fussba...er-klubs-haben-offenbar-dagegen-gestimmt.html
     
  45. pepecampo

    pepecampo Landesliga

    Registriert seit:
    30 Mai 2013
    Beiträge:
    1,115
    Zustimmungen:
    1,607
    Ort:
    Zülpich
    interessant der bericht bezüglich der fürther.
    in sky sport hd wurde hack interviewt und da hörte sich das ganze aber anders an.
    vielleicht sollte hack sich mal besser mit seiner presseabteilung absprechen.
    der kind boxt das durch mit seinen 20 jahren mäzen da sein.
    sap, vw und die dosen wurden ja auch von dfb u. dfl durch gewunken!!
     
  46. shanghai

    shanghai 3. Liga

    Registriert seit:
    11 Oktober 2009
    Beiträge:
    7,656
    Zustimmungen:
    25,654
    Ort:
    Markelfingen
    Lieber Karl-Heinz Rummenigge,

    die 50 + 1 Regel-Abstimmung war also ein Populistisches Spektakel angeführt von einem mäßigen Zweitligist.

    Also, wenn Du hier schon so in das Horn von Professionalität und Leistungsorientierung bläst, und wenn diese Entscheidung zukunftsweisende Tragweite hat, warum im Himmels Willen warst Du dann nicht bitte fähig, Dich vorher mal mit den 35 anderen Kollegen verbindlich abzustimmen?

    Das war keine Volksabstimmung sondern die Abstimmung von definierten Vertretern einer sehr überschaubaren Ansammlung von Organisationen.

    Wenn Dir da jemand aus dem unteren Mittelmaß so kurzfristig und nachhaltig das Korn verhageln konnte, dann hat genau einer aber zu 100% seinen Job nicht gemacht, und zwar einzig und alleine DU!

    Boah, wie mich diese Selbstmitleid-Tour von Top-Vertretern nervt! DAS ist demonstrierte und gelebte Mäßigkeit!
     
  47. dokpop

    dokpop Bezirksliga

    Registriert seit:
    31 Mai 2013
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    815

    Vielleicht sollte man noch ein paar Quellen nennen, wo sich Kalle einmal mehr als "fairer" Verlierer geoutet hat: zu doof aber auch, wenn man sich von einem "mässigen " Zweitligisten wie Sankt Pauli vorgeführt sieht

    https://www.welt.de/sport/fussball/...menigge-knoepft-sich-den-FC-St-Pauli-vor.html
    https://www.sport1.de/fussball/bund...ummenigge-teilt-gegen-st-pauli-und-rettig-aus
    http://www.kicker.de/news/fussball/...e-mich-von-der-dfl-geistig-verabschiedet.html
     
    Der Kelte, Vorstopper, rauuul und 4 anderen gefällt das.
  48. Meide1963rich

    Meide1963rich 3. Liga

    Registriert seit:
    14 Mai 2007
    Beiträge:
    5,793
    Zustimmungen:
    17,979
    Ort:
    Unter-Meiderich
    Rummenigge ist ein Idiot, genau wie Hoeneß und das ganze Bazzi Volk. hochnäsig, ignorant und nur den eigenen Vorteil auf Kosten anderer aufbauend.

    Rummenigge kritisiert die DFL nur aus einem Grund: Angst! Er hat Angst dass Gerechtigkeit Einzug hält. Bayern ist nur so stark weil andere so klein gehalten werden.

    Scheis.s auf ihn! Bin kein Freund von St.Pauli aber da hat Rettig alles richtig gemacht.
     
    Der Kelte, Enigma, rauuul und 8 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden