1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aktuelle Lage ThyssenKrupp

Dieses Thema im Forum "In und um Duisburg" wurde erstellt von Rumelner, 20 September 2017.

  1. Rumelner

    Rumelner MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27 Mai 2014
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    6,031
    Ort:
    Neudorf
    Thyssen-Krupp begeht einen Traditionsbruch
    Die Fusion mit dem indischen Stahlkonzern Tata wird gegen Arbeitnehmervertreter und Gewerkschaft vorangetrieben. Vor wenigen Jahren wäre das noch undenkbar gewesen.

    http://www.sueddeutsche.de/wirtscha...-krupp-begeht-einen-traditionsbruch-1.3674693

    Schlimme Entwicklung für unsere Stahlstadt, jeder hat dieses katastrophale Szenario schon vor Augen gehabt, aber dran glauben wollte doch wirklich niemand. 2000 Arbeitsplätze bei ThyssenKrupp in Gefahr.
    In Zeiten des Wahljahrs kommen die üblichen Parolen der Politiker, für den Standort Duisburg einstehen, das sollte jetzt das Ziel einer geballten Solidarität sein.
     
    Killerschlumpf, Stefe75, Markus und 14 anderen gefällt das.
  2. igw459

    igw459 Kasslerfelder Jung

    Registriert seit:
    4 November 2006
    Beiträge:
    1,817
    Zustimmungen:
    6,389
    Ort:
    K-Field
    Sollte die Fusion zustande kommen, wird das Stahlwerk in Ijmuiden/Velsen-Noord kräftig boomen. Alle Rohstoffe können direkt am Seehafen umgeschlagen und verarbeitet werden. Der Weitertransport über die Binnenschiffe bis Duisburg entfällt. Das wäre wahrscheinlich der Sargnagel für das Ruhrgebiet als Stahlstandort Nummer 1.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 September 2017
    Gerbi gefällt das.
  3. Kniggelknax

    Kniggelknax 3. Liga

    Registriert seit:
    4 Januar 2007
    Beiträge:
    3,244
    Zustimmungen:
    10,063
    Ort:
    Ganz nah am Wedaustadion
    Ich bin am Freitag in Bochum ... wenn ich (wahrscheinlich) auch nichts bewegen kann, so werde ich doch meine Solidarität mit den Stahlkochern zeigen! :genauso:

    Großkundgebung am 22.09.2017 um 10:00 Uhr in Bochum, Alleestraße 80 am IGM-Haus
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 September 2017
  4. Gerbi

    Gerbi Landesliga

    Registriert seit:
    25 Januar 2011
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    1,564
    Ort:
    Wesel
    Ganz genau so sieht es aus. Und der Standort Duisburg-Süd wird wohl weit oben stehen bei den Stellenstreichungen.
    Somit ist mein Arbeitsplatz sehr gefährdet.
    Wobei ich nicht weiß wie man bei Tata über Grobblech denkt meine das wir das einzigste Grobblech Walzwerk sind.
    Trotzdem werden 2000 Stellen wegfallen und ich kann mir nicht vorstellen, das dies wie vor kurzem geschehen, alles Stellen sein werden die über Alterszeit und
    Umsetzungen stattfinden wird.
    Man sagt das an einem unserer Arbeitsplätze 5 weitere hängen also wären dann insgesamt 10-12.000 Stellen betroffen Bereichsübergreifend.
    Und auch HKM wird Stellen abbauen müssen wenn wir denen 1Mio t stahl im Jahr nicht mehr abnehmen.
    Das ist eine ganz gefährliche Kiste...
    Ich hoffe einfach das niemand seinen Job verliert und das irgendwie so geregelt wird, das die Leute höchstens umgesetzt werden, auf andere Standorte und die Alten,
    wie im Werk Hüttenheim geschehen, eher in Rente gehen dürfen.
    Momentan mach ich mir wirklich große Sorgen....
     
    Rheinpreussenzebra gefällt das.
  5. rauuul

    rauuul 3. Liga

    Registriert seit:
    22 November 2004
    Beiträge:
    3,188
    Zustimmungen:
    14,866
    Die Landesregierung bewertet die Fusion äußerst positiv, da fällt einem auch nicht mehr viel zu ein.
     
    Killerschlumpf, Stefe75, Ziggi und 17 anderen gefällt das.
  6. Chaot1902

    Chaot1902 Bezirksliga

    Registriert seit:
    6 Juni 2016
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    789
    Ort:
    Rheinberg
    Dat war doch schon ewig geplant vom Hisinger der wollte die Stahlsparte schon abstoßen wo er noch bei Siemens war

    Wundert mich nur das er sich so lange Zeit gelassen hat der ******

    Könnte dafür Wetten Süd macht dicht
    HKM fast bis auf die Kokerei und in Beeckerwerth wird auch viel vom Stahl dicht gemacht.

    Und unsere Politiker feiern das noch da kann man echt nur kotzen

    Hab mich schon als LapaDu Führer beworben kennst alle 3 Werke :-)
     
  7. ruhrpottpsycho

    ruhrpottpsycho ZebraTrucker

    Registriert seit:
    4 Februar 2007
    Beiträge:
    3,877
    Zustimmungen:
    11,395
    Ort:
    Neumühl
    In ein paar Jahren verkauft TKS seine anderen 50% , behält nur noch seine Spezialstahle , und hat den Sozialplan von der Backe.
     
  8. ze1970bra

    ze1970bra Regionalliga

    Registriert seit:
    1 November 2012
    Beiträge:
    2,413
    Zustimmungen:
    6,189
    Ort:
    Duisburg
    Sind ja auch nicht deren Jobs, die auf dem Spiel stehen. :rolleyes:
     
  9. Riedzebra

    Riedzebra Nörgel-Oma

    Registriert seit:
    2 November 2004
    Beiträge:
    5,590
    Zustimmungen:
    12,573
    Ort:
    Crumscht (Riedstadt)
    Ehrlich gesagt würde mich interessieren, was Herr Schulz dazu sagt. Einfach so weiterwürselen? Und bitte nicht fragen,warum Schulz. Weil es sie einzige Partei ist, die sich noch um Arbeiter im Westen kümmern sollte. Dem Rest sind die doch egal. Und weil die SPD in ihre Historie schauen sollte. Früher (noch in den 70igern) hat sie dort Ergebnisse von 70% eingefahren. Ich hoffe die Politik kapiert die Tragweite der Entscheidung und redet dem Hiesinger ins Gewissen. Leider gibbet da nur so laschet Zeug von denen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 September 2017
  10. EquusGrevyi83

    EquusGrevyi83 Kreisliga

    Registriert seit:
    20 Juli 2015
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    131
    Ich komme selbst nicht aus dem Konzern, kenne aber viele Leute die bei Thyssen arbeiten.
    Das betrifft mich sehr. Leider vermute ich dass das nur der Anfang ist.

    Schöne neue Arbeitswelt:mecker:
     
    Thailand gefällt das.
  11. Scalatti

    Scalatti Kreisliga

    Registriert seit:
    24 Mai 2012
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    475
    Ort:
    Neudorf
    " so laschet Zeug .

    Armin Laschet?

    :D
     
    ED209, sabine1975 und Riedzebra gefällt das.
  12. Riedzebra

    Riedzebra Nörgel-Oma

    Registriert seit:
    2 November 2004
    Beiträge:
    5,590
    Zustimmungen:
    12,573
    Ort:
    Crumscht (Riedstadt)
    Habe selber mal an sehr großen Verhandlungen mit dem Konzern teilegnommen. Die Vorgehensweise von TK war gelinge gesagt unterirdisch oder eben indisch.

    Und da war der Hiesinger schon an Board.
     
    Matze gefällt das.
  13. Menthi

    Menthi Regionalliga

    Registriert seit:
    20 April 2005
    Beiträge:
    3,524
    Zustimmungen:
    5,814
    Ort:
    Ruhrpott
    Ich bin noch ziemlich gelassen, das es so kommt ist schon länger bekannt (intern). Der Stahl muss allein 500 Mio pro Jahr Gewinn machen um die Investitionen bezahlen zu können,die jährlich anfallen um alles in Schuss zu halten.

    Durch das von jedem prognostizierte Brasiliendesaster , gab es aber einen Investitionsstau. Das schlägt sich in Standzeit und Qualität nieder zudem hat man es oftmals verpasst auf der Ebene der "Schüppe" das KnowHow weiterzugeben. Die anfangs so tolle Teamarbeit bei dem jeder alles können muss, entpuppte sich als Fehler. Statt Spezialisten gab es nur Generalisten.

    Ich werd zur Not so lange bleiben bis ich das Dingen abschließe, das bin ich zumindest meinem Oppa schuldig :)
     
  14. since Brian Scott

    since Brian Scott Landesliga

    Registriert seit:
    21 Januar 2017
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1,307
    Ort:
    An der Quelle
    Die geplante Fusion ist sicher auch eine Folge von Alabama und Rio wofür die Beschäftigten an den Stahlstandorten und die Stadt Duisburg sicher das wenigste können aber das meiste ausbaden müssen. Traurig.
    Das es den NRW-Wirtschaftsminister Pinkwarth (FDP) freut das ein nordrhein-westfälisches Unternehmen die Geschäftsführung eines Teil seines Geschäftsfeldes nach Amsterdam verlegt spricht für eine gewisse "Selbstlosigkeit".:verzweifelt:
     
    ED209, Riedzebra und Flomon_2 gefällt das.
  15. Der Matthes

    Der Matthes Regionalliga

    Registriert seit:
    1 Mai 2014
    Beiträge:
    1,004
    Zustimmungen:
    7,428
    Ort:
    Bonn
    http://www.sueddeutsche.de/wirtscha...jobs-werden-verschwinden-so-oder-so-1.3674713
     
  16. since Brian Scott

    since Brian Scott Landesliga

    Registriert seit:
    21 Januar 2017
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1,307
    Ort:
    An der Quelle
    Eine Idee für die Teilnehmer beim nächsten Schauinsland-Reisen Cup der Traditionen mit Duisburg, Dortmund, Lüttich und Bilbao. Dürften alle die Kriterien erfüllen und guter Besuch inklusive.
     
  17. KIKA

    KIKA Landesliga

    Registriert seit:
    1 Februar 2005
    Beiträge:
    3,401
    Zustimmungen:
    4,817
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Wen es erstmal richtig trifft, sind die Zeitarbeiter, da wird es keinen Sozialplan oder Abfindung geben, sondern einen einfachen Brief, wo ganz unten steht: "Alles Gute!"
    Und es sind ja auch die Arbeitsplätze für eure Kinder nicht mehr da. Ich stamme aus einer Mannesmann Familie, alle haben dort gearbeitet, als mein Vater bei HKM in Rente ging, war er der letzte.

    Habe irgendwo gelesen, das das Werk bei Amsterdam das wirtschafstlichste in Europa sein soll. Mal sehen wie das was verteilt wird.
    Ich arbeite bei nem Zulieferer für Stahlwerke, bei uns wurde schon stark ausgedünnt, ich werde jetzt auch einfach sitzenbleiben. Es wird bei uns keinen Sozialplan geben, und auch keine Abfindung, aber ich wüßte nicht, wo ich mit 42 noch hin sollte. Seit 25 Jahren springe ich von Firmenverkauf zu Insolvenzen zum nächsten Verkauf, ich habe einfach keinen Bock mehr. Habe noch bei Mannesmann Anlagenbau in Düsseldorf gelernt, die Gebäude wurden vor kurzem abgerissen, tut heute noch weh. Vor allem der Mitarbeiter Luxus der dort herschte. ^^

    Wünsche allen betroffenen das es eine für sie annehmbare Lösung geben wird.
     
  18. Rossy`

    Rossy` Kreisliga

    Registriert seit:
    8 Mai 2005
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    148
    Ort:
    Buchholz
    Ich arbeite bei thyssenkrupp und bekomme seit Jahren die einzelnen Konzernprogramme zu den "Umstrukturierungen" direkt mit. Ich habe aufgehört die §613a Betriebsübergänge zu zählen..
    Es ist schon seit längerem für die Belegschaft unbegreiflich, wie in diesem Verein das Geld verprasst wird.

    Wir sind von der Stahlausgliederung zwar auch direkt betroffen, aber die Pläne lagen doch schon seit längerem in den Schubladen bereit. Das ist jetzt keine große Überraschung.

    Dieses Ahnungslose, was da nun in Zukunft auf einen zukommt, ist ein komisches Gefühl. Davon sollte man sich aber nicht bekloppt machen lassen, denn gefühlt ist seit 2008 dieser Konzern nicht mehr zur Ruhe gekommen.
    Hoffen wir (mal wieder) das Beste.
     
    Sebastian gefällt das.
  19. JackeWolfshaut

    JackeWolfshaut Landesliga

    Registriert seit:
    24 September 2008
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    1,926
    Ort:
    Duisburg
    Diese Fusion war lange geplant und absehbar.
    Leider hat die Gewerkschaft und der Betriebsrat eine große Mitschuld an dieser Entwicklung.
    Innerhalb des Werkes wurde eine jahrzehntelange Vetternwirtschaft betrieben und wie es Rossy schon sagt jede Menge Geld verprasst.
    Natürlich hat das Stahlwerk in Brasilien auch einen Anteil daran, aber eben nicht nur.
    Jetzt geht in erster Linie das Postengeschachere der Betriebsräte los und der eigentliche Malocher bleibt auf der Strecke.

    Die IG Metall gehört einmal richtig auf den Prüfstand und reformiert.
    Ich halte sie in der jetzigen Form für den eigentlichen Nährboden der Zeitarbeit.
    Ich habe selbst erlebt, wie sie aus festen Arbeitsverhältnissen prekäre Beschäftigungsverhältnisse geschaffen haben.
    So etwas darf einfach nicht sein. Diese reaktive Verhalten ging mir schon lange gegen den Strich.

    Ich darf auf folgenden Artikel verweisen:
    http://www.sueddeutsche.de/wirtscha...-krupp-begeht-einen-traditionsbruch-1.3674693

    Wer sich an solchen Machenschaften beteiligt braucht sich jetzt nicht zu wundern.
    Welche Funktion hat eigentlich der Arbeitsdirektor Thomas Schlenz.
    Er ist bestens informiert und schweigt. Warum wohl?
     
  20. Block D

    Block D 3. Liga

    Registriert seit:
    29 Oktober 2004
    Beiträge:
    5,782
    Zustimmungen:
    10,227
    Ort:
    Rheinhausen
    Mal sehen ob unser neuer Landesvater "luschi" Laschet sich auch für die Stahlarbeiter einsetzt?!:nunja:
     
  21. ze1970bra

    ze1970bra Regionalliga

    Registriert seit:
    1 November 2012
    Beiträge:
    2,413
    Zustimmungen:
    6,189
    Ort:
    Duisburg
    Der war gut. :brueller:
     
    Menthi und Giggsy75 gefällt das.
  22. ZEBRAPOWER02

    ZEBRAPOWER02 Landesliga

    Registriert seit:
    27 August 2005
    Beiträge:
    1,488
    Zustimmungen:
    3,864
    Ort:
    Duisburg
  23. Menthi

    Menthi Regionalliga

    Registriert seit:
    20 April 2005
    Beiträge:
    3,524
    Zustimmungen:
    5,814
    Ort:
    Ruhrpott
    Das brisante wird sein , ob sich Cevian der Großaktionär mit Aufsichtsratsitz auf der Arbeitgeberseite gegen die Fusion stellt.
    Danach sieht es nämlich aus, weil dieser eine komplette Zerschlagung bevorzugt = mehr Geld in kurzer Zeit.
    Und zweitens, ob auch komplett alle Arbeitnehmer gegen die Fusion stimmen, denn ein Sitz gehört einem leitenden Angestellten ,
    der laut Betriebsverfassungsgesetz ja eigentlich garkein Arbeitnehmer ist.

    Der Worst Case wird sein , das eine komplette Zerschlagung droht und uns irgendein Russe kauft
    der nur die Märkte und das KnowHow möchte und dann hier alles schließt.

    Die beste Option wäre eigentlich wenn die hochprofitablen Teile wie Elevators zusammengefasst werden
    und separat an die Börse gehen. Der Rest mit Steel werden ebenfalls zusammengefasst ,aber beide existieren unter dem Mutterkonzern ThyssenKrupp.
    Mit dem Geld des Börsengangs der lukrativen Geschäftsfelder könnte man mit einem Schlag einen
    Großteil der Schulden tilgen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 September 2017
  24. MarZeRo

    MarZeRo Regionalliga

    Registriert seit:
    17 Oktober 2009
    Beiträge:
    2,078
    Zustimmungen:
    7,535
    Arbeitsplätze fallen weg und die Zentrale eines Unternehmens wandert ins Ausland. Wie kommt man bitte denn zu der Schlussfolgerung, dass das für den Wirtschaftsstandort NRW spricht?

    Ins Gehirn geschissen? Unfassbar...
     
    FausR, ED209, Gelbschnabel und 12 anderen gefällt das.
  25. Meide1963rich

    Meide1963rich 3. Liga

    Registriert seit:
    14 Mai 2007
    Beiträge:
    3,632
    Zustimmungen:
    11,189
    Ort:
    Unter-Meiderich
    Ich finde der MSV kann da morgen ruhig mal Vertreter von TKS in der HZ einladen oder irgendwie solidarisch zeigen. Wenn man schon “Stahlstadt“ Merchandise verkauft sollte da auch was kommen, denn vielleicht sind wir in 20 Jahren nur noch Hafenstadt...
     
  26. Stefe75

    Stefe75 Landesliga

    Registriert seit:
    3 Juni 2013
    Beiträge:
    1,015
    Zustimmungen:
    3,401
    Ort:
    Dinslaken-Hiesfeld
    Ich habe 49 Jahre für Thyssen gearbeitet und obwohl ich im Ruhestand bin koche ich vor Wut und könnte heulen wie mit den Kollegen verfahren wird. Ganz schlimm ist,dass alles nach Holland verlagert wird und somit die Montanmitbestimmung umgangen wird.
     
    schlosser64 und Rheinpreussenzebra gefällt das.
  27. Fehlpass

    Fehlpass Bezirksliga

    Registriert seit:
    31 Mai 2013
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    983
    Man darf annehmen, dass dies leider sogar der Sinn der Übung ist. :mecker:
     
  28. Meide1963rich

    Meide1963rich 3. Liga

    Registriert seit:
    14 Mai 2007
    Beiträge:
    3,632
    Zustimmungen:
    11,189
    Ort:
    Unter-Meiderich
    Was ist denn mit dem Argument vom Vorstand, dass die jetzigen Maßnahmen nur schlimmeres in ein paar Jahren verhindern? Bin nicht so im Thema... vielleicht kann da einer was zu sagen?
     
  29. Menthi

    Menthi Regionalliga

    Registriert seit:
    20 April 2005
    Beiträge:
    3,524
    Zustimmungen:
    5,814
    Ort:
    Ruhrpott
    Das ist ja das Problem , keiner kann dazu Prognosen abgeben ,da der Vorstand diesbezüglich keine Infos gibt.
    Die Arbeitnehmerseite im Aufsichtsrat hat eigenständig eine Agentur beauftragt mögliche Szenarien zu prüfen,eine Möglichket hab ich weiter oben schon beschrieben.

    Für Hiesinger ist der Stahlbereich momentan aber nicht ein Problem ,sondern eine Lösung.
    Er kann mit der Fusion Milliarden an Schulden aus der Bilanz streichen, deshalb favorisiert er diesen Schritt.

    Interessant fand ich sein Versprechen ,das die Montanmitbestimmung in der jetzigen Form bestehen bleiben soll und auch Gewinne in Deutschland versteuert werden.
    Was schlussendlich davon eintreten wird steht wie die Fusion aber noch in den Sternen, denn Cevian will einen radikaleren Weg gehen zugunsten des Profits.
     
    MasterAuditor gefällt das.
  30. Meide1963rich

    Meide1963rich 3. Liga

    Registriert seit:
    14 Mai 2007
    Beiträge:
    3,632
    Zustimmungen:
    11,189
    Ort:
    Unter-Meiderich
    Ich fände es auch super wenn durch die Stadien in Duisburg, Bochum und Dortmund ein Band der Solidarität geht. Egal ob Sprechchöre oder Choreo. Alle haben dieses WE und in 2 Wochen Heimspiel. Das muss man nutzen...
     
  31. since Brian Scott

    since Brian Scott Landesliga

    Registriert seit:
    21 Januar 2017
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1,307
    Ort:
    An der Quelle
    Rheinpreussenzebra und Riedzebra gefällt das.
  32. schlosser64

    schlosser64 Kreisliga

    Registriert seit:
    28 Dezember 2013
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    Walsum
    upload_2017-9-24_1-16-43.jpeg
    Leider ist es so
    Könnte kotzen
     
  33. EinDuisburger

    EinDuisburger Landesliga

    Registriert seit:
    5 Juli 2009
    Beiträge:
    2,223
    Zustimmungen:
    2,618
    Welche Rolle spielt der MSV bzw. die Verantwortlichen des MSV denn da ?

    Wenn die Fans sich solidarisieren dann ist das eine Sache der Verein sollte sich da aber besser raushalten.
     
    Blue Bally gefällt das.
  34. Menthi

    Menthi Regionalliga

    Registriert seit:
    20 April 2005
    Beiträge:
    3,524
    Zustimmungen:
    5,814
    Ort:
    Ruhrpott
    Sachse so wie beim DOC :D
     
    rauuul gefällt das.
  35. Rheinpreussenzebra

    Rheinpreussenzebra Regionalliga

    Registriert seit:
    20 Januar 2014
    Beiträge:
    1,677
    Zustimmungen:
    7,193
    Ort:
    Hartefeld
    Sehe ich komplett anders. Unter den Stahlarbeitern sind viele Zebras. Als der Verein 2013 vor dem Kollaps stand haben auch diese Leute den Verein unterstützt. Vom Unternehmen kam da nicht sehr viel. Der MSV war schon immer ein Arbeiterverein gewesen. Das ist ein guter Teil unserer Tradition und deswegen bin ich ganz klar für ein Bekenntnis pro Stahlstandort durch den MSV.
     
    yogi, FausR, igw459 und 4 anderen gefällt das.
  36. EinDuisburger

    EinDuisburger Landesliga

    Registriert seit:
    5 Juli 2009
    Beiträge:
    2,223
    Zustimmungen:
    2,618
    Die Frage ist doch eher kommt da noch was in Zukunft von ThyssenKrupp oder Tata an Sponsoring für den MSV ? Diese Möglichkeit sollte der Verein sich nicht verbauen ...
     
  37. since Brian Scott

    since Brian Scott Landesliga

    Registriert seit:
    21 Januar 2017
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1,307
    Ort:
    An der Quelle
    Es geht um die Duisburger die dort arbeiten und die Stadt Duisburg für die der Stahl wichtig ist. Ich erinnere an "Brust raus für Duisburg". Wo wenn nicht da kann man das auch leben.
     
  38. Rock Steady

    Rock Steady Landesliga

    Registriert seit:
    20 Februar 2005
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    1,305
    Ort:
    Duisburg Neudorf
    Wer erinnert sich nicht an deren Engagement in den letzten Jahren. Das Unternehmen interessiert sich im Gegensatz zu vielen der Arbeiter einen Scheißdreck für den MSV. Wird sich garantiert auch nicht ändern, wenn der Inder das Zepter schwingt.

    Trotzdem sollte jeder Duisburger für den Stahlstandort Duisburg kämpfen. Duisburg muss Stahlstadt bleiben!
     
    yogi, igw459, Rumelner und 6 anderen gefällt das.
  39. Paderborner94

    Paderborner94 Bezirksliga

    Registriert seit:
    5 Juni 2014
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    565
    Steinigt mich bitte nicht aber unterstützt ThyssenKrupp nicht unseren Nachwuchs? Ich habe da was im Hinterkopf, kann mich aber auch gut und gerne Irren.

    Für mich sollte sich der MSV Solidarisch zeigen, denn heute sind es 2000 Arbeitsplätze... doch da hört die Profitgier nicht auf. Duisburg ohne Stahl ist wie Fußball ohne Fans!
     
    since Brian Scott gefällt das.
  40. MS-Exilzebra

    MS-Exilzebra Regionalliga

    Registriert seit:
    1 Juni 2014
    Beiträge:
    2,861
    Zustimmungen:
    8,120
    Ort:
    Gießen, Hessen
    Nein, das ist absolut richtig.

    https://www.msv-duisburg.de/aktuelles/artikel/onid6898/
     
  41. Bananenmilch

    Bananenmilch Bezirksliga

    Registriert seit:
    31 Mai 2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    905
    Dann aber bitte das ganze "Stahlstadt" kram aus der Kollektion nehmen
     
    Thailand, HörAufDieStimme und Raudie gefällt das.
  42. HörAufDieStimme

    HörAufDieStimme Kreisliga

    Registriert seit:
    1 Juni 2016
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    288
    Der Verein sollte sich da Raushalten?
    So wie man es in der Politik mit den Flüchtlingsthema gemacht hat?

    Da konnte der MSV auch zig Freikarten verteilen und hat sich eingebracht, bei den Duisburger Stahlarbeitern ist das aber nicht erwünscht?
    Was stimmt denn mit dir nicht?

    Jaein, man einigt sich ja gerade auf einen Haustarif wo man die Wochenstunden runterfährt.
    Die 1mioTo weniger Stahl sind seit Monaten bekannt und hatte weniger mit Tata zutun!

    Thyssen und Tata machen aber beide relativ "weichen" Stahl für Autos zum Beispiel, das macht mir viel mehr Sorge. Das Kerngeschäft vom Stahl ist bei beiden sehr Ähnlich und die Deutschen Stahlarbeiter gehen hier als Verlierer vom Platz.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 September 2017
    Thailand gefällt das.
  43. Rumelner

    Rumelner MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27 Mai 2014
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    6,031
    Ort:
    Neudorf
    Ok. Thema ist und bleibt die Unsicherheit zum Thema ThyssenKrupp. Die Debatte bleibt bei diesem Thema, erspart uns bitte offtopic wie "Aber die Flüchtlinge..."
     
    Leonie, yogi, MasterAuditor und 6 anderen gefällt das.
  44. since Brian Scott

    since Brian Scott Landesliga

    Registriert seit:
    21 Januar 2017
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1,307
    Ort:
    An der Quelle
    @HörAufDieStimme Ich denke dass eine Freikartenaktion für die Stahlarbeiter gar nicht notwendig ist denn das sind gut bezahlte Jobs die die haben ich bin aber sehr dafür das dem Anliegen der Stahlarbeiter im Stadion, sprich in der Öffentlichkeit, Raum geboten wird und sei es beispielsweise in der Form dass die Mahnwache dort abgehalten wird, während des Spiel.
     
  45. since Brian Scott

    since Brian Scott Landesliga

    Registriert seit:
    21 Januar 2017
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1,307
    Ort:
    An der Quelle
    Wie sind die Reaktionen in den Niederlanden eigentlich ?
     
  46. gaschi

    gaschi Landesliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    2,987
    Zustimmungen:
    4,313
    Ort:
    742 Evergreen Terrace
    since Brian Scott gefällt das.
  47. JackeWolfshaut

    JackeWolfshaut Landesliga

    Registriert seit:
    24 September 2008
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    1,926
    Ort:
    Duisburg
    Komisch, dass im Moment nix läuft.
    Die Mahnwache vor Tor 1 ist verwaist und es finden keinerlei Aktionen statt.
    Die ist mal wieder die Zeit, in der Betriebsräte und Gewerkschafter ihre Posten verhandeln.

    Warum das ganze Palaver vor zwei Wochen und jetzt passiert wieder gar nichts.
    Ich habe den Eindruck, dass gerade wieder schwer gemauschelt wird.
     
  48. EinDuisburger

    EinDuisburger Landesliga

    Registriert seit:
    5 Juli 2009
    Beiträge:
    2,223
    Zustimmungen:
    2,618

    Die müssen erst mal die ganzen Leiharbeiter los werden ehe die an das Stammpersonal dürfen.
    Kurz vor Weihnachten nimmt das wieder Fahrt auf ;)
     
  49. Gelbschnabel

    Gelbschnabel Bezirksliga

    Registriert seit:
    26 Dezember 2010
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    501
    Ort:
    Klebealbum - Beeck
    Der " Vorteil " beim Leiharbeiter ist doch der das er wo anders von seiner Leihfirma sofort eingesetzt werden kann. Wird Stammpersonal entlassen biste erstmal draussen und eventl. später Hartzer je nachdem wie man dich vermitteln kann bzw wie willig und aufgeschlossen du gegenüber Veränderungen bist.

    Für beide Seiten, Leiharbeiter und Stammpersonal eine sehr unbefriedigende Situation wird aber die Aktienbesitzer nicht stark intetessieren hauptsache der Kurs und die Dividende stimmen.
     
  50. KIKA

    KIKA Landesliga

    Registriert seit:
    1 Februar 2005
    Beiträge:
    3,401
    Zustimmungen:
    4,817
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Da hab ich als Leiharbeiter aber ganz andere Erfahrungen gemacht. Da gabs direkt ne Kündigen, und wenn des dann innerhalb der Kündigungsfrist irgendwo was anderes gab, wurde die zurückgezogen.
    Leiharbeit hat für einen Arbeitnehmer nie Vorteile, es gibt keinen!
     
    KOKS AG, Blue Bally, yogi und 3 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen