Aktuelle Verkehrslage in und um Duisburg

Dieses Thema im Forum "In und um Duisburg" wurde erstellt von Sebastian, 13 April 2010.

  1. BoBaBo

    BoBaBo Kreisliga

    Registriert seit:
    22 Mai 2012
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    212
    Na das wird ja dann am Wochenende ein Spaß wenn die A3 vom Kreuz Oberhausen bis Dinslaken Süd auch noch gesperrt wird. :eek:
     
    Franz und Boris gefällt das.
  2. Bart_Simpson

    Bart_Simpson 3. Liga

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    5,830
    Zustimmungen:
    14,969
    Ort:
    Duisburg
    :hu: 40 min zur Arbeit gebraucht sonst brauche ich nur 18 min :) hab mich tierisch gefreut dabei will ich gar nicht in den Norden von Duisburg :stinkefinger:
     
  3. swimbikerun

    swimbikerun Kreisliga

    Registriert seit:
    11 August 2015
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    102
    Oder mit dem Rad. Wetter ist doch prädestiniert zum strampeln.

    Aber klar. Zu weit, zu kalt, keine Dusche......
    Dann doch lieber für Kurzstrecken in den Stau stellen und meckern .
     
    KIKA gefällt das.
  4. esteban

    esteban Landesliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,014
    Zustimmungen:
    4,507
    Ort:
    742 Evergreen Terrace
    Ja! Macht vorallem dadurch Spaß, dass die 901 Wochentags als SEV mit im Stau steht. Die Alternative ist aber zumindest für die Umwelt gut, wenn die Feinstaubbelastung durch die Busse auf mehr Köpfe verteilt werden können :zustimm:

    Kommt immer auf die Strecke an... Mit meinen 50km Pendelei bin ich nicht direkt von der Sperrung betroffen, aber nehmen wir mal an, dass jemand aus dem Duisburger Süden, Serm, in den Duisburger Norden, Bruckhausen, zum arbeiten muss. Nun kann man sagen, Wetter gut, mitm Fahrrad ist man eh schneller, alles super. Was man nur nicht außer Acht lassen darf: Das sind auch >20km. Kann einfach nicht jeder... :nunja:
     
    Montalbano, MasterAuditor und Zebra gefällt das.
  5. Headbang

    Headbang Kopfnicker

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,088
    Zustimmungen:
    1,336
    Ort:
    Essen
    Überlege ich mir wirklich. S Bahn und U79.
     
    KIKA gefällt das.
  6. Meide1963rich

    Meide1963rich 3. Liga

    Registriert seit:
    14 Mai 2007
    Beiträge:
    4,303
    Zustimmungen:
    13,134
    Ort:
    Unter-Meiderich
    Lass mich mit nem Heli abholen...
     
  7. swimbikerun

    swimbikerun Kreisliga

    Registriert seit:
    11 August 2015
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    102
    Ich fahr jeden Tag von Huckinger nach Bruckhausen. Auch im Winter. Das dies nicht jeder kann und will, ist klar und in einem freien Land auch legitim. Nur sollte sich dmderjenige dann auch nicht über den Verkehr aufregen, wenn er selber Teil des Problems ist.
    Es muss einfach ein Umdenken unserer Mobilität stattfinden. Wie wäre es zB mit nem E Bike? Oder das erste Stück Bahn, den Rest per Rad?
     
  8. esteban

    esteban Landesliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,014
    Zustimmungen:
    4,507
    Ort:
    742 Evergreen Terrace
    Du hast mit einem Satz vollkommen recht, genau dafür sitzt auch das „Danke“ darunter: es muss ein Umdenken bei der Mobilität stattfinden!
    Hierbei kann man eBikes sehen, was für mich aber auch nicht für jedermann geeignet ist. Ein eBike kostet einen 4-stelligen Betrag mit dem Nachteil, dass es für mehr als 1 Person (zB mit kleinen Kindern) eng werden könnte...auch hier gäbe es Lösungen, aber wieder teurer.
    Die einzige sinnvolle Lösung in meinen Augen wäre ein funktionierender ÖPNV. Tut er nicht! Fahrgäste bleiben aus, Linien werden gekürzt, ÖPNV wird unattraktiver, Fahrgäste bleiben aus, Linien werden gekürzt,..., ein Teufelskreis!

    Obendrein ist das Gejammer zum Verkehr temporär, weil die vorhandene Infrastruktur gerade nicht zur Verfügung steht ;)
     
  9. Franz

    Franz 3. Liga

    Registriert seit:
    5 Januar 2005
    Beiträge:
    7,838
    Zustimmungen:
    11,570
    Ort:
    DU-Mitte
    Unser ÖPNV ist eine einzige Katastrophe. Viel teurer als Berlin, Hamburg und München, aber 1000mal schlechter.
    Es tut sich da auch nix. Der riesige Duisburger Norden ist vom Bahnverkehr (S-Bahn, RE usw) komplett abgeschnitten, trotz unzähliger vorhandener Bahntrassen.
    Unfähigkeit regiert bei DVG und auch VRR.
    Absolutes Elend.
    Schon ohne kaputte A59 ist es kein Vergnügen, mit Bus oder Bahn dahin zu kommen.
    Verkehrstechnisch leben wir hier in der Steinzeit.

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
  10. Stadtmauer

    Stadtmauer 3. Liga

    Registriert seit:
    8 Februar 2006
    Beiträge:
    1,993
    Zustimmungen:
    10,628
    Ort:
    Duisburg am Rhein
    Frag doch mal in ddorf oder köln nach ob die die 50 ubahn Linie benötigen. Da geht alles, hier wird drauf geschissen. So ist das halt wenn man nix selbst entscheiden darf.
     
  11. Zebranachbar

    Zebranachbar Landesliga

    Registriert seit:
    23 Mai 2014
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1,722
    Ort:
    Mülheim Ruhr
    Als Mülheimer habe ich den schlechten ÖPNV quasi schon in die Wiege gelegt bekommen, aber die gesamte Struktur des Duisburger öffentlichen Nahverkehrs ist schon merkwürdig. Die Bahntrassen in den Norden müssten allerdings von der DB oder einem privaten Anbieter betrieben werden, tun sie dies nicht, deuter das eher auf einen schlechten Zustand hin oder die fehlende Wirtschaftlichkeit.
    Eine Reise in den Norden Duisburgs gleicht aber tatsächlich eher einer Ochsentour. Warum das nicht eine S Bahn Verbindung möglich ist, die zu einem zentralen Verteilerpunkt für Bus und Bahn führt, erschließt sich mit auch nicht ganz.

    Mal davon abgesehen, das man bei den Fahrzeugen bedenken hat, dass sie diese fahrt noch überstehen oder gleich auseinander fallen.
     
    Ketomo und Franz gefällt das.
  12. KIKA

    KIKA Landesliga

    Registriert seit:
    1 Februar 2005
    Beiträge:
    3,257
    Zustimmungen:
    4,975
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Also mit dem Fahrrad kann ich nur empfehlen. Ich mach das jetzt seit einigen Jahren. Das einzige Wetter wo ich nicht fahre ist Gewitter. Da warte ich bis es abgezogen ist. :D
    Nach einiger Zeit hat man keinerlei Atemnot oder Schweißanfälle, der Körper gewöhnt sich sehr schnell daran.
    Man braucht auch kein teures Rad, ich fahr ne alte geerbte Gurke, meine Regensachen sind € Artikel von Decatlon, völlig ausreichend.
    Es gibt in Duisburg sehr gute Radrouten, aber leider öfters das krasse Gegenteil.

    Unser Dorf ist auch von der Bahn abgeschnitten. So wie der Bahnhof in Moers jetzt gebaut wurde, ist ein Anschluß wohl auch nicht mehr möglich.
    Es gibt zwar einen tollen Schnellbus nach Duisburg, aber der steht entweder auf der A40 im Stau, oder wenn ich ihn brauche fährt er nicht.
     
    Franz, swimbikerun und Matze gefällt das.
  13. Montalbano

    Montalbano Regionalliga

    Registriert seit:
    1 Januar 2011
    Beiträge:
    1,357
    Zustimmungen:
    7,051
    Ort:
    Meiderich
    Mario, dies liegt an der Geschichte von Duisburg und der Tatsache das wenig in die Bahn Infrastruktur Investiert wurde.

    Hamborn und Meiderich waren ehemals eigenständige Städte, die Hauptschienenverbindungen enden nicht am Bahnhof am HBF Duisburg sondern am HBF Oberhausen.
    Quelle zum Thema: Eingemeindungen

    Der Bahnhof in Hamborn wurde bereits 1983 stillgelegt und von der Bundesbahn nicht mehr angefahren, ich meine über die Schienen werden nur noch die Grillo Werke und Thyssen versorgt.

    Der Meidericher Bahnhof ist noch aktiv und bedient die Strecke: Oberhausen über Duisburg-Meiderich nach Duisburg-Ruhrort. Der HBF Oberhausen hat zudem eine direkte Schienenverbindung zum HBF Duisburg.

    Diese Strecke (Meiderich – Oberhausen – Duisburg) wurde durch den Bau der U-Bahn in Duisburg sehr unattraktiv, daher hat man sicherlich darauf verzichtet sie als S-Bahn Strecke der Deutschen Bahn zu betreiben. Sie wird von der NordWestBahn bedient. Heutzutage ist man mit der Straßenbahn innerhalb von gut 10 Minuten vom Duisburger HBF am Bahnhof Meiderich, der Weg über Oberhausen dauert erheblich länger. Die Stadt und die DVG hatten eigentlich geplant, die am Meidericher Bahnhof endende U-Bahn weiter bis in den Norden der Stadt zu bauen. Leider wurde dies nie durchgeführt, Mittel standen lange zur Verfügung. Diese Gelder wurden irgendwann von der Landesregierung abgezogen und für den U-Bahn Bau in Düsseldorf verwendet. Nun hat die DVG den schwarzen Peter und darf die, aus heutiger Sicht, unattraktive Straßenbahn Strecke nördlich des Meidericher Bahnhofs bedienen. Ich gebe dir da übrigens Recht, ab da macht Bahnfahren im Norden von Duisburg nicht viel Spaß.

    Dies nur zur Erklärung warum es so ist wie es ist. Dazu kannst du am besten den User: @ruhrpottrover befragen, der ist tiefer im Thema drin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 April 2018
    Enigma, Ketomo und Omega gefällt das.
  14. Ziggi

    Ziggi Hat tatsächlich 3

    Registriert seit:
    27 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,098
    Zustimmungen:
    7,660
    Ort:
    Rheinhausen
    Das die Situation so ist, wie sie ist, mag sicherlich nachvollziehbare Gründe haben, aber ich, als Laie auf diesem Gebiet sehe einfach nur, wie schlecht es bei uns in Duisburg läuft!
    Vergleiche mit den Metropolen des Landes (Berlin, Hamburg, München) braucht man gar nicht erst anstellen, selbst mit normalen Großstädten können wir uns bei weitem nicht messen.
    Die Pläne eine Straßenbahn nach Rheinhausen zu verlängern finde ich im Grunde auch prima und begrüßenswert, aber nicht, wenn die Bahn zusammen mit dem normalen PKW/LKW Verkehr über die Brücke der Solidarität tingelt.
    Das ist jetzt schon immer DAS Nadelöhr (und wird vermutlich durch den Neubau der A40 Brücke potenziell in den nächsten Jahren auch erstmal nicht mehr besser).
    Dann kann ich echt nicht nachvollziehen, warum damals die Straßenbahn aus Neudorf seziert wurde... oder das Stadion nicht angebunden ist.
    Auch der Innenhafen ist nicht gestern erst vom Himmel gefallen, sondern wurde vor über 20 Jahren geplant und errichtet.
    Ich verstehe bis heute nicht die Linienführung in der Innenstadt. Dieser komische "Halbkreis" um die Stadt verwirrt mich einfach. Von der Kremerstraße kannst du quasi zum Hauptbahnhof spucken, fährst aber mit der U79 7 (in Worten SIEBEN) Minuten einmal rund um die City. Da lauf ich lieber ... :vogel:
     
    Ketomo, Stadtmauer, Uuuwe und 5 anderen gefällt das.
  15. ruhrpottrover

    ruhrpottrover Chevalier

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,061
    Zustimmungen:
    1,266
    Ort:
    Dynslacken
    Das ist nur bedingt richtig. Die Mittel wurden deswegen abgezogen, weil die Eigenanteile der Kommune nicht durch Duisburg getragen werden konnten. Deswegen liegt der schwarze Peter nicht bei der der DVG sondern eher bei der Stadt als Bauherr, denn die unterirdischen Bahnanlagen sind anders als z.B. in Essen im Eigentum der Stadt; alles was oberirdisch läuft gehört der DVG als Verkehrsunternehmen. Eine Erneuerung der Nordstrecke inklusive der Beschleunigung ist allerdings vorgesehen! Stichwort . Herstellung der Barrierefreiheit der Haltestellen!


    Die Ausfahrt der U79 wurde ursprünglich über die Düsseldorfer Str. geplant. Aber auch hier war irgendwann das Geld alle. Deswegen gleicher Linienweg wie die 903, um dann das alte Industriegleis der Bocksbarttrasse zu nutzen
     
  16. Avenger

    Avenger Landesliga

    Registriert seit:
    1 November 2012
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    1,854
    Ort:
    Duisburg
    Es bedürfte in Duisburg tatsächlich massiver Investitionen in den Schienennahverkehr. Im Endeffekt wäre es Volkswirtschaftlich sogar sinnvoll die U-Bahn massiv auszubauen. (Von Meiderich bis ganz in den Norden und von der Stadtmitte über Ruhrort nach Homberg. Dazu natürlich auch noch eine Strecke nach Rheinhausen und am Sportpark entlang. etc.
    Dafür würde man sicherlich auch große Zuschüsse bekommen, jedoch fehlt dafür einfach das Geld bei der Stadt um den Eigenanteil zu bedienen.
     
  17. ruhrpottrover

    ruhrpottrover Chevalier

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,061
    Zustimmungen:
    1,266
    Ort:
    Dynslacken
    Das Einzige was wirklich sinnvoll ist, wäre eine ÖV/Radverkehrsbrücke nach Rheinhausen und ein komplett bahneigener oberirdischer Körper in Richtung Norden. Tunnellösungen sind Relikte aus den 1960er Jahren. Die Ewigkeitskosten sind einfach zu hoch. Das würde in keiner standardisierten Bewertung zu einem hohen Kosten-Nutzen-Faktor führen!

    Auch ein Stadiongleis ist grober Unfug. Nur um einmal alle 14 Tage 10000 Zuschauer zu einem Drittligsten ;) zu karren, ist das definitiv zu viel Geld! Die einzige Chance dort einen Haltepunkt hinzubekommen, wäre die wenn der RB 37 endgültig platt wäre. Dann könnte man unter Berücksichtigung der Wedau-Entwicklung einen Stadtbahnanschluss schaffen. Das wäre dann auch wirtschaftlich sicherlich tragbar.

    Ab Beeck könnte man den Straßenbahnverkehr eigentlich einstellen. Da fährt doch niemand mehr ernsthaft. Aber man hat eben auch eine Zweckbindung auf geförderter Infrastruktur!
     
  18. Avenger

    Avenger Landesliga

    Registriert seit:
    1 November 2012
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    1,854
    Ort:
    Duisburg
    Nunja prinzipiell stimmt das natürlich.
    Und zum Sportpark wäre die S-Bahn sicherlich am realistischen.
    Hab mich missverständlich ausgedrückt, ob das jetzt U-Bahn oder Tram ist ist erst Mal egal.
    Wobei es in so fern Volkswirtschaftlich sinnvoll wäre, wenn man an der U-Bahn die besteht festhalten will.
    Denn um Volkswirtschaftlich einen Mehrwert zu haben sind die U-Bahn Systeme im Ruhrgebiet alle zu klein.
    Man sollte sich also mglw entweder ganz von der unterirdischen Lösung verabschieden oder es eben richtig machen.

    Das hat natürlich nichts mit dem prinzipiellen Bedarf an Öffentlichem Schienennahverkehr zu tun.

    Zum Radweg da wird einiges kommen.
    Der RS1 ist auf dem Weg und wird ja bekanntlich auch über den Rhein gehen, wie er dann dort weitergeführt wird muss man sehen.
    Zum anderen glaube ich das die Chancen gut stehen für einen, ich nenn ihn Mal: RS59.
    Wenn der lange A59 Brückenzug in 7-10 Jahren neugebaut wird, soll wohl ein Fahrradweg an die Brücke integriert werden.
    Wichtig wäre noch das Stück zwischen Innenhafen bzw Innenstadt und Ruhrtalradweg endlich in Angriff zu nehmen. Weder der Weg über Max-Peters Str. . Noch der weg über die Ruhrorter Str sind sonderlich einladend.

    Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk
     
  19. Ziggi

    Ziggi Hat tatsächlich 3

    Registriert seit:
    27 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,098
    Zustimmungen:
    7,660
    Ort:
    Rheinhausen
    :zustimm:

    Diese Betrachtungsweise finde ich zu kurz gedacht! Eine ordentliche Straßenbahn/S-Bahn Anbindung des Stadions (bzw. des gesamten Sportparks) würde das ganze Areal aufwerten und sicherlich weitere Gastronomie in diesen Bereich locken, welche wiederum für mehr Verkehr unter der Woche führt. Von dem Mehrwert für uns als Fans ganz zu schweigen. Aber ich verstehe worauf du hinaus willst: Die Stadt und die DVG haben einfach keine Kohle...


    PS: Mal ausdrücklich einen dicken Dank an dich, dass du auf unsere Fragen und Einwürfe eingehst! Das mag hier vielleicht alles als undifferenziertes Meckern abgetan werden, aber das Thema brennt nun mal vielen Duisburgern auf den Nägeln (wenn das auch nicht das allergrößte Problem in unserer Stadt ist).
     
    Franz und WickedWitch gefällt das.
  20. Bändit

    Bändit Ahoibrause Pirat

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    5,543
    Zustimmungen:
    17,888
    Ort:
    Mülheim Speldorf
    Laut Stadtpanorama wurden 2 Tatverdächtige festgenommen. Es handelt sich um einen 19 und einen 29 Jährigen Duisburger
     
    Matze gefällt das.
  21. esteban

    esteban Landesliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,014
    Zustimmungen:
    4,507
    Ort:
    742 Evergreen Terrace
    Denke zumindest an 2 Phasen je Werktag kannst du bis Thyssen Verwaltung fahren lassen.. Wobei das sicherlich derzeit durch den SEV in genau diesen Phasen eine recht große Unattraktivität mit sich bringt...
     
  22. Markus

    Markus MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 Oktober 2004
    Beiträge:
    7,413
    Zustimmungen:
    31,261
    Ort:
    Duisburg
    Achwas, da kommen schnell ein paar Stützen drunter und fertig. Passt doch zu der üblichen Flickschusterei in unserer Stadt!
     
  23. herr aermel

    herr aermel Kreisliga

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    54
    Ganz so einfach ist das nicht. Da es eine Spannbetonbrücke ist und da anscheinend mehrere Spannglieder zerstört wurden, ist es mit ein paar Stützen nicht getan. In der Brücke fehlt dann etwas, was die Zugkraft aufnehmen kann. Wenn die Spannglieder einfach ausgetauscht werden können, kann man von Glück reden. Je nach Bauart der Brücke geht das aber nicht.
     
    MasterAuditor, esteban, Omega und 2 anderen gefällt das.
  24. Montalbano

    Montalbano Regionalliga

    Registriert seit:
    1 Januar 2011
    Beiträge:
    1,357
    Zustimmungen:
    7,051
    Ort:
    Meiderich
    Pressemitteilung der Polizei:
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/3920228

    Solche Idioten sollte man auf den Mond schießen, so sie es denn waren.
    Aber erst einmal gilt der Unschuldsvermutung, bis man das Gegenteil nachweisen konnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 April 2018
    Matze, ruhrpottrover, esteban und 2 anderen gefällt das.
  25. zonk_1989

    zonk_1989 Kreisliga

    Registriert seit:
    2 November 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    74
    Richtige Katastrophe heute. Vom Rathaus bis zum Zoo etwas über eine Stunde gebraucht. Als mein Navi mir dann +100 für meine Route nach Gladbeck mitgeteilt hat, bin ich umgedreht und nach Hause gefahren. Hat vom Zoo nach Rahm auch nur eine knappe Stunde gedauert.
     
    Matze gefällt das.
  26. swimbikerun

    swimbikerun Kreisliga

    Registriert seit:
    11 August 2015
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    102
    Heute von Bruckhausen bis Huckinger 35 min. Mit dem Rad. Ganz entspannt am Blechhaufen vorbei. Und dabei noch nen Bier extra verdient.

    Läuft!!!
     
    Matze und Flomon_2 gefällt das.
  27. Montalbano

    Montalbano Regionalliga

    Registriert seit:
    1 Januar 2011
    Beiträge:
    1,357
    Zustimmungen:
    7,051
    Ort:
    Meiderich
    Schön das du den Luxus hast das Rad nehmen zu können, bei ca. 80km am Tag würde die Sache sicherlich auch bei dir anders aussehen.
    Das man zum Pendeler wird, kann man sich leider nicht immer aussuchen.

    Daher nerven deine Beiträge hier ungemein. :esreicht:
     
  28. Rheinpreussenzebra

    Rheinpreussenzebra 3. Liga

    Registriert seit:
    20 Januar 2014
    Beiträge:
    2,741
    Zustimmungen:
    13,858
    Ort:
    Hartefeld
    Bei manchen Experten nicht. Hatte auf West in Kamp lintfort einen Kollegen der kam mit dem Rad aus Voerde. Rund 100 Kilometer am Tag. Dazu unter Tage malocht. Ist aber wirklich grenzwertig.
     
    Headbang, Stefe75, Montalbano und 2 anderen gefällt das.
  29. swimbikerun

    swimbikerun Kreisliga

    Registriert seit:
    11 August 2015
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    102
    Wollte Dich nicht provozieren. 80km am Tag sind für mich übrigens kein Problem. Das das nicht für für jeden gilt, ist klar und wurde von mir auch weiter oben schon geschrieben. Ich gebe einfach nur die Hoffnung nicht auf, daß Kurzstreckler umsatteln. Damit wäre übrigens auch Dir geholfen.
     
  30. Montalbano

    Montalbano Regionalliga

    Registriert seit:
    1 Januar 2011
    Beiträge:
    1,357
    Zustimmungen:
    7,051
    Ort:
    Meiderich
    igw459 gefällt das.
  31. Bändit

    Bändit Ahoibrause Pirat

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    5,543
    Zustimmungen:
    17,888
    Ort:
    Mülheim Speldorf
    Beängstigend finde ich... mindestens bis Anfang nächster Woche.
    Es werden noch Analysen, Proben und statische Berechnungen abgewartet.
    Selbst wenn z.B. die Spannglieder einfach getauscht werden können- so einfach ist das leider nicht, da die extra hergestellt werden müssen.

    Im Allgemeinen gehe ich leider weiterhin von mehreren Wochen , wenn nicht sogar Monaten Sperrung aus.
     
    Catenaccio_02, igw459 und Spechti gefällt das.
  32. Spechti

    Spechti 3. Liga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    6,488
    Zustimmungen:
    13,403
    (...)Zum einen muss geklärt werden, wie die beschädigten Stahlelemente der "externen Vorspannung" der Brücke, die derzeit demontiert werden, neu beschafft und wieder angebracht werden können. Diese Vorspannung war 2001 installiert worden, um die mittlerweile 60 Jahre alte Brücke belastbarer zu machen. Die Herausforderung hierbei: Die beschädigten Spannglieder gibt es nicht "um die Ecke", sie müssen extra angefertigt werden.
    (...)Unter anderem mit der Stadt Duisburg soll es noch in dieser Woche eine Verkehrsbesprechung geben, in der die Gutachterergebnisse, die Auswirkungen und mögliche Verkehrsführungen unter Betrachtung aller denkbaren Szenarien besprochen werden. Anfang kommender Woche sollen die weitere Vorgehensweise und die notwendigen Reparaturen feststehen.(...)

    https://www.waz.de/staedte/duisburg...-bis-naechste-woche-gesperrt-id214051853.html


    Wirklich optimistisch klingt Straßen.NRW zwischen den Zeilen jetzt aber nicht, auch wenn man sich wohl nur vorsorglich die Zeit nutzen und auf alle Szenarien vorbereiten möchte.

    Aus dem Bauch heraus tippe ich zumindest auf ein längeres LKW Fahrverbot in Fahrtrichtung Dinslaken, wenn nicht schlimmeres.
     
    igw459, Bändit und Montalbano gefällt das.
  33. Montalbano

    Montalbano Regionalliga

    Registriert seit:
    1 Januar 2011
    Beiträge:
    1,357
    Zustimmungen:
    7,051
    Ort:
    Meiderich
    Die A3 wird an diesem Wochenende ebenfalls in Richtung Norden gesperrt.

    [...] Wie Straßen NRW am Donnerstag ebenfalls mitteilte, wird die für von Freitag bis Montag angekündigte Sperrung der A3 zwischen dem Kreuz Oberhausen und der Anschlussstelle Dinslaken trotz der gesperrten A59 durchgeführt. "Bei den Arbeiten an der A3 handelt es sich um eine Baumaßnahme, die schon seit längerem für dieses Wochenende geplant war", sagt Straßen NRW-Sprecher Norbert Cleve. [...]

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte...och-bis-naechste-woche-gesperrt-aid-1.7524833
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 April 2018
    igw459 und SchwarzeRose gefällt das.
  34. Montalbano

    Montalbano Regionalliga

    Registriert seit:
    1 Januar 2011
    Beiträge:
    1,357
    Zustimmungen:
    7,051
    Ort:
    Meiderich

    weiterlesen

    Hoffentlich kommt nicht wieder ein Psychologe an und bescheinigt ihm eine eingeschränkte Zurechnungsfähigkeit, da ja solch eine Reaktion Aufgrund seiner Lebensumstände nahezu nachvollziehbar sei.

    Wat eine Hohlbirne. :mad:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 April 2018
    Raudie, MasterAuditor, Matze und 4 anderen gefällt das.
  35. Zebra Libre

    Zebra Libre Regionalliga

    Registriert seit:
    7 November 2007
    Beiträge:
    2,676
    Zustimmungen:
    9,296
    Ort:
    Mülheim
    Da zünde ich doch mal eben einen LKW an, dann geht es mir besser, oder was?
    Mein Mitleid hält sich in Grenzen und seine Lebenssituation wird sich wohl nicht großartig verbessern. :verzweifelt:
     
  36. Stefe75

    Stefe75 Regionalliga

    Registriert seit:
    3 Juni 2013
    Beiträge:
    1,694
    Zustimmungen:
    7,849
    Ort:
    Dinslaken-Hiesfeld
    Laut der heutigen NRZ Ausgabe bleibt die A 59 noch mindestens bis zum Wochenanfang in Fahrtrichtung Dinslaken gesperrt.
     
    Rheinpreussenzebra gefällt das.
  37. Zebra

    Zebra Das Original

    Registriert seit:
    15 November 2002
    Beiträge:
    7,677
    Zustimmungen:
    25,878
    Ort:
    Misanthropen
    Gestern in der WDR Lokalzeit äußerte sich jemand von Straßen.NRW optimistisch dahingehend, dass in der kommenden Woche der Verkehr zumindest teilweise wieder freigegeben werden kann. Die Verlässlichkeit dieser Aussage sei mal dahingestellt.
     
  38. MarZeRo

    MarZeRo Regionalliga

    Registriert seit:
    17 Oktober 2009
    Beiträge:
    2,134
    Zustimmungen:
    8,022
    Zum Thema ÖVPN: Grundsätzlich hätte ich es für einen Meilenstein gehalten, wenn man die Vision eines kostenfreien ÖVPN bundesweit weiter als Ziel im Auge behalten hätte. Trotz der berechtigen Kritik am Aufwand der Umstellung und der damit entstehenen Kosten. Deutschland hätte sich in dem Thema weltweit als Vorreiter definieren können. Ein klares Zeichen in Richtung Umweltschutz. Und ein klares Zeichen, um den Verkehrsinfarkten, die schon jetzt auftreten und zukünftig auch nicht weniger werden, entgegenzuwirken.

    Stattdessen arbeitet der Staat weiter daran, öffentlich (Sozial-)Leistungen weiter abzubauen, zu privatisieren oder komplett liegen zu lassen.
     
  39. Zebra

    Zebra Das Original

    Registriert seit:
    15 November 2002
    Beiträge:
    7,677
    Zustimmungen:
    25,878
    Ort:
    Misanthropen
    Leute, könnt ihr die Grundsatzdiskussionen über den öffentlichen Nahverkehr und vor allem wer wann wieviel mit dem Rad fahren kann nicht in ein übergeordnetes Duisburg-Thema verlagern, bitte? Mit der aktuellen Verkehrslage hat das ja nur wenig zu tun. Gerade klicke ich vor allem hier rein um Neuigkeiten über die Brücke zu lesen.

    Daher:
     
  40. Montalbano

    Montalbano Regionalliga

    Registriert seit:
    1 Januar 2011
    Beiträge:
    1,357
    Zustimmungen:
    7,051
    Ort:
    Meiderich
    Diese Themen können ab jetzt in einem neuen Thema diskutiert werden:

    Alternative Verkehrskonzepte (Rad, ÖPNV, Bahn, E-Mobilität, Auto)

    @Mods: Würdet ihr bitte die passenden Beiträge "umziehen". :danke:
     
    Enigma, MasterAuditor, Stefe75 und 4 anderen gefällt das.
  41. Montalbano

    Montalbano Regionalliga

    Registriert seit:
    1 Januar 2011
    Beiträge:
    1,357
    Zustimmungen:
    7,051
    Ort:
    Meiderich
    weiterlesen
     
  42. Montalbano

    Montalbano Regionalliga

    Registriert seit:
    1 Januar 2011
    Beiträge:
    1,357
    Zustimmungen:
    7,051
    Ort:
    Meiderich
    weiterlesen
     
    igw459 und SchwarzeRose gefällt das.
  43. EquusGrevyi83

    EquusGrevyi83 Kreisliga

    Registriert seit:
    20 Juli 2015
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    184
  44. HörAufDieStimme

    HörAufDieStimme Bezirksliga

    Registriert seit:
    1 Juni 2016
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    632
    Volkswirtschaftlich ist das gar nicht mehr zu beziffern, wir bauen hier einen Logistikstandort auf und haben in Duisburg quasi gar keine Brücken mehr die irgendwas aushalten. (abgesehen von Feuerteufeln)

    Dann muss man halt jetzt handeln und die Bundeswehr hier hinholen, welche dort eine Mobilebrücke hinsetzt...ach ja, die BW hat ja die ganze Kohle für Umstandsmode ausgegeben, die haben ja auch kein fähiges Material... hier in High-Tech Land....

    Aus dem 1Jahr werden ja bei unserer Einstellung dann 3Jahre (die Benötigten Stahlseile kommen ja bestimmt auch wieder direkt aus China) und dazwischen stellt man dann fest, das es doch nicht klappt...

    Einfach nur noch wegziehen von hier...
     
    igw459, Meide1963rich und Kosta gefällt das.
  45. Ziggi

    Ziggi Hat tatsächlich 3

    Registriert seit:
    27 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,098
    Zustimmungen:
    7,660
    Ort:
    Rheinhausen
    Erstmal ist das nur eine Mutmaßung.
    Lasst uns das Statement von Strassen.NRW abwarten.
     
    Gast07, Caly1983 und Montalbano gefällt das.
  46. SchwarzeRose

    SchwarzeRose EM-Tippspiel Sieger

    Registriert seit:
    18 Dezember 2007
    Beiträge:
    2,667
    Zustimmungen:
    6,713
    Ort:
    Planet Claire
    Das wird sogar etwas Auswirkungen auf die Besucherzahlen des MSV bei Heimspielen haben.
     
  47. zonk_1989

    zonk_1989 Kreisliga

    Registriert seit:
    2 November 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    74
    Hurra

    Wenn es wirklich an dem sein sollte, dass die Brücke für ein Jahr gesperrt sein sollte, können die die ganze Brücke direkt abreissen und mit dem Neubau beginnen.

    Die Brücke jetzt für ein Jahr zu sperren und dann 2022 mit einem Neubau zu beginnen wäre Typisch Duisburg - auch wenn die Entscheidung dafür sicherlich nicht von der Stadt kommt. Da muss Straßen/Brücken NRW den Fokus auf den Neubau legen. Haben doch genügend Fachkräfte für Trockenbau hier. Die sind doch sicherlich auch dazu in der Lage, Asphaltierungsarbeiten vorzunehmen.
     
  48. Bändit

    Bändit Ahoibrause Pirat

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    5,543
    Zustimmungen:
    17,888
    Ort:
    Mülheim Speldorf
    Ich hatte mit Wochen oder wenigen Monaten gerechnet. Aber das übersteigt die schlimmsten Befürchtungen bei weitem. Volkswirtschaftlich eine Katastrophe. Als Logistik Unternehmen würde ich einen großen Bogen um Duisburg machen
     
    SchwarzeRose, Mark und HörAufDieStimme gefällt das.
  49. Ziggi

    Ziggi Hat tatsächlich 3

    Registriert seit:
    27 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,098
    Zustimmungen:
    7,660
    Ort:
    Rheinhausen
    Da kann der MSV ja den Brandstifter verklagen, aber wenn die sich so anstellen wie beim Kentsch-Prozess, bekommt der Brandstifter sogar noch was raus... :hrr: ;)
     
    Andi, igw459 und SchwarzeRose gefällt das.
  50. HörAufDieStimme

    HörAufDieStimme Bezirksliga

    Registriert seit:
    1 Juni 2016
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    632
    Als Arbeitnehmer würde ich mir auch alternativen suchen, das ist ja ein Dauerzustand hier in Duisburg. Kann doch nicht sein das man 2-3Std für den Arbeitsweg einplanen muss und es einfach keine alternativen Bahn/Bus verbindungen gibt.

    Eigentlich wollten wir im Duisburger(Süden) in naher Zukunft kaufen, doch mittlerweile haben wir für uns entschlossen hier in Duisburg nicht mehr zu bleiben, auf gar keinen Fall. Das wird ja von Jahr zu Jahr schlimmer...
     
    Bändit gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden