Alles nach dem Kick durch die Kicker...

Dieses Thema im Forum "Saison 2013/2014" wurde erstellt von shanghai, 12 April 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. shanghai

    shanghai 3. Liga

    Registriert seit:
    11 Oktober 2009
    Beiträge:
    7,877
    Zustimmungen:
    26,328
    Ort:
    Markelfingen
    Habe ja schon den gefällt mir Button gedrückt, weil das in die Beitrags-Richtung geht,mit der ich bestens leben kann - auch wenn ich persönlich bei KB tatsächlich noch nicht sicher bin, ob er der falsche Mann ist - aber das sind Meinungen, die gibt es. Ich vertraue Ivo, weil der die komplette Arbeit sieht.

    Bollmann hat zuletzt stark gespielt - aber wenn ihn ein kleiner schneller auf dem falschen Fuß erwischt hat, sah er immer schon unglücklich aus - Leute die das bei seiner Köpergröße besser können spielen Championsleague :). Zuletzt konnten wir diese Situationen vermeiden (das war eine der Entwicklungen die ich sehe) - haben das auch bis 5 Minuten vor dieser Szene gut hingekriegt, dann kam irgendwie Unordnung rein - und die Gelegenheit wurde genutzt.

    Charaktertests:
    Baumann steckt das was hier abgeht schlicht mit von Bravour weg - mehr gibt es mir zum Thema Integrität seiner Person nicht zu sagen - egal welche Fotos hier eingestellt werden.
     
    REDdr4g0n und Ketomo gefällt das.
  2. BO911

    BO911 Landesliga

    Registriert seit:
    19 August 2007
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    1,306
    Ort:
    Duisburg
    @sabine1975

    Ich denke nicht, dass Du dich hier rechtfertigen musst.
    Jeder der regelmässig die Spiele und/oder auch das Training besucht, sieht den katastrophalen Stillstand.

    Mich wundern hierbei nur die Befürworter von KB.
    Entweder sehen sie die Spiele kaum, haben ein mangelndes Verständnis zur Einschätzung eines Spiels, bekommen Antworten von vermeintlichen Insidern/Meinungsmachern vorgesetzt oder geben im Rahmen ihres überzogenen Mitteilungsdrangs gerne Kontra.

    Und ja, bei manchen muss man wirklich überlegen ob es sich um Trolle handelt...
     
    lintorfer, Mike Oldmann und Charles gefällt das.
  3. Heede

    Heede Landesliga

    Registriert seit:
    13 April 2009
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    1,376
    Ort:
    Heede
    Jeder hat seine Wahrnehmung vom Spiel,,,aber so richtig
    Irretiert bin ich nur von den Aussagen de sportlichen Führung
    Wir alle wissen wie der Anfang der Saison war und was dann gelaufen ist und deshalb verlange wir Fans nichts
    was nicht realistisch ist!
    Aber diese Ziele der Mannschaft in der Hinrunde oben mitspielen zu können, ist doch nicht von ungefähr,,,,
    Nach der Wintervorbereitung haben wir uns ein strukturiertes und erkennbares Spielsystem erhofft,,,,
    Da war leider nichts und die Mannschaft schien verkrampft und die Leidenschaft blieb dadurch auch auf der Strecke!
    Beim BVB II war der Höhepunkt erreicht,,,,,aber bitte keine sachliche Kritik an die Sportliche Leitung,,,
    Unerhört,,,,wir stehen gut da und jetzt möchte man auch noch Spielwitz und Leidenschaft!
    Man stelle sich vor wir hätten unentschieden gespielt und alles wäre unter dem Tisch gefallen,,,
    Wie gesagt, meine Wahrnehmung ist eine andere,,,,so spielen wir das Stadion leer,,,,
    Verlieren kann man,,,kein Problem,,,,aber so,,,So hilft der Trainer nicht dér Mannschaft,,,
    und die Spieler helfen dem Trainer nicht wenn sie nicht kämpfen und dann mal intern die Schnauze aufmachen,,,
    So habe fertig,,,,was erlauben sich Fan,,,,,
     
    duliga.de und lintorfer gefällt das.
  4. Okapi

    Okapi 3. Liga

    Registriert seit:
    13 August 2007
    Beiträge:
    5,883
    Zustimmungen:
    26,055
    Ort:
    bei Stuttgart
    Wer versucht, den "Fußball" weitgehend akademisch zu betrachten, kann das ja gerne machen und er hat dann aus seiner Sicht möglicherweise auch mit allen so angestellten Überlegungen und Ansichten durchaus recht. Allerdings sollte dabei auch stets die nicht besonders schwer zu gewinnende Erkenntnis berücksichtigt werden, daß der "Fußball" auch andererseits weitgehend emotional betrachtet werden kann. Und diese, ebenso völlig legitime, Sichtweise ist zwangsläufig unfair, undankbar, von teilweise auch überzogener Erwartungshaltung geprägt und wirkt auf den Akademiker genauso befremdlich, wie die erste Sichtweise auf den Gefühlsmenschen. Wenn wir uns zumindest darauf einigen könnten, daß die Sicht des gemeinen Fans auf den "eigenen" Fußball sehr facettenreich und gleichberechtigt nebeneinanderstehend gelten darf, soll und kann, wäre schon ziemlich viel gewonnen. Die persönliche Schiene, die hier mehr und mehr gefahren wird, führt zu nichts und wird langsam etwas lästig.

    Tja nun, der MSV ist eben, die Akademiker möchten mir bitte diese Behauptung nachsehen, grundsätzlich ein emotionaler Verein. Woanders lässt sich sicher sachlicher über Systeme diskutieren, die Zungen werden anderswo geschnalzt. So ist es immer gewesen, so wird es bleiben. Und das weiß auch jeder einzelne hier. Der MSV ist nicht dazu da, um uns mit fußballerischen Leckerbissen zu verwöhnen und im Jahresrhythmus Pokale und Schalen zu Füßen zu legen. Der MSV ist Leiden, Fiebern, Hoffen und Bangen und ganz selten, wenn wir Glück haben, auch ein Beispiel dafür, daß sich ehrliche Arbeit auch in diesen Zeiten lohnt. Und genau das ist es, was der etwas emotionalere Fan erwartet. Ehrliche Arbeit. Einsatz. Eine ehrliche Vorbereitung auf das Spiel, ehrliche Arbeit während des Spiels und eine ehrliche Betrachtung nach dem Spiel. Hier wird nicht gerne gesehen, wenn vor dem Spiel wenig getan wird, wenn während dem Spiel wenig getan wird und vor allem, zumindest was mich betrifft, wenn nach dem Spiel versucht wird, das Wenige als absolutes Optimum des Möglichen zu verkaufen. Und genau so läuft es momentan doch. Ob Baumann da der Verantwortliche ist, weiß ich nicht. Mir persönlich gefällt im Moment die gesamte Chemie im sportlichen Sektor des Vereins nicht besonders. Ziele erreicht? Sehe ich anders. Unabhängig von Plazierungen muß das Ziel aus meiner Sicht nämlich immer sein, den nach wie vor (fast) alles gebenden Fan im Sinne der Tradition dieses Vereins zufriedenzustellen. In jedem Spiel, in jeder Phase der Saison. Ehrliche Arbeit, ehrliches Wollen. Die Anhängerschaft verlangt keine Wunder, sie verlangt nichts Unmögliches. Was nicht da ist, ist nicht da.

    Ich habe nun innerhalb von wenigen Tagen 3 Spiele des MSV gesehen und kein einziges davon hat mich in meiner wirklich nur mäßigen Erwartungshaltung zufriedengestellt. Ich kann daher sämtliche Bedenken was die Erreichbarkeit der nächstjährigen Ziele angeht, vollauf verstehen und teile die Befürchtung, daß unser Personal Stand heute nicht dafür ausreicht, um im nächsten Jahr eine der Zielsetzung ntsprechende Rolle zu spielen. Und dieses Personal trägt eben nicht nur kurze Klamotten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 April 2014
    Blochsberg, duliga.de, Epunkt und 19 anderen gefällt das.
  5. Omega

    Omega MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    5,210
    Zustimmungen:
    42,304
    Ort:
    Olten / CH
    Das Bild von Baumann wurde von mir entfernt. Dieses Bild kann alles und nichts bedeuten, für die Vorwürfe die im Raum stehen, hat dieses Bild keine Aussagekraft! Beschwerden bitte direkt an mich per Unterhaltung!
     
    haplö, BackToTheRoots, Ketomo und 10 anderen gefällt das.
  6. ChristianMoosbr

    ChristianMoosbr 3. Liga

    Registriert seit:
    6 Dezember 2011
    Beiträge:
    5,617
    Zustimmungen:
    14,188
    @sabine 1975

    Sind wir doch gar nicht extrem weit auseinander. Mit den "Baumann-raus" -Rufen sehe ich das ganz wie du. Und ich finde ebenfalls, langsam ist alles gesagt, jedenfalls zum Thema Karsten Baumann.
     
    WickedWitch gefällt das.
  7. 9NICI9

    9NICI9 Landesliga

    Registriert seit:
    26 September 2011
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    1,982
    Ort:
    Neudorf
    Habe das bereits gelöschte Bild nicht gesehen, war aber live (Sitzplätze) dabei und kann das mehrmalige hämische Grinsen in Richtung der (Sitzplatz-) Fans bestätigen.

    Und nein, ich gehöre nicht zu den "Baumman-raus-Rufern". Habe seine Reaktion aber als absolut empörend empfunden. Von einem so erfahrenen Mann erwarte ich, dass er da souveräner reagiert. Er ist nicht persönlich beleidigt oder angegangen worden.
     
  8. wallacher

    wallacher Bezirksliga

    Registriert seit:
    27 Mai 2013
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    645
    Ort:
    Wallach
    Wenn man doch nur die Hinrunde ohne eine Vorbereitung, mit Rückrunde mit einer Vorbereitung vergleicht, dann frage ich mich was erwartet man in der neuen Saison.
    Ich will nicht immer auf die Aussagen der fehlenden Vorbereitung rumreiten, sie war für mich aber ein Fingerzeig.
    Ich bin auch der Meinung KB ist nicht der Richtige.
    Er hatte sein Chance in der Rückrunde. Die hat er versemmelt.
    Bitte nicht verlängern um ihn dann für 1.5 Jahe zu beurlauben.
     
  9. shanghai

    shanghai 3. Liga

    Registriert seit:
    11 Oktober 2009
    Beiträge:
    7,877
    Zustimmungen:
    26,328
    Ort:
    Markelfingen
    Ganz ehrlich: Glaube dass Deutschlandweit kaum jemals ein Trainer der innerhalb seinen Saisonvorgaben arbeitete deutlicher und kontinuierlicher persönlich angegangen worden ist als Karsten Baumann bei uns.
     
  10. xantener

    xantener MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19 September 2005
    Beiträge:
    11,509
    Zustimmungen:
    38,578
    Ort:
    südl. Vorstadt
    Persönlich? Wurde sein Auto zerkratz? Ihm tote Katzen an die Tür genagelt?
     
    9NICI9 und Raudie gefällt das.
  11. WickedWitch

    WickedWitch Portalhexe

    Registriert seit:
    25 Dezember 2010
    Beiträge:
    1,045
    Zustimmungen:
    6,313
    Ort:
    Meiderich
    Naja, das stimmt so nicht, oder meinst Du das Baumann hier mitliest? ;) Und selbst hier war nix so persönlich, dass kein erwachsener Mensch da nicht drüber stehen könnte.
     
  12. shanghai

    shanghai 3. Liga

    Registriert seit:
    11 Oktober 2009
    Beiträge:
    7,877
    Zustimmungen:
    26,328
    Ort:
    Markelfingen
    Bitte Leute. das ist nicht persönlich, das ist Sachbeschädigung und Nötigung.

    Ich hab echt keinen Bock hier durch die Threads to forsten.

    Nichts was rund um Baumann passiert ist ungewöhnlich für eine Trainerdiskussion.

    Erinner mich an sehr ähnliche Threads zu Neururer - aber das war nachdem uns Augsburg im Pokal in einem damals schlicht überlebenswichtigen Spiel bei lebendigem Leib filettiert hatte inklusive KaiUwes Platzverweis an der gegnerischen Grundlinie.

    Bei Baumann geht das mittlerweile seit Monaten so, bei einem Trainer, der noch keines der ihm offiziell gestellten Ziele verfehlt hat.

    Ich lass Euch Eure Meinung zur Zukunft Baumanns, bin aber ganz klar auch der Meinung dass Ihr in der Penetranz in der Ihr diese diese Meinung in die Gegenwart tragt, schicht das Maß verloren habt was sich allein in diesem Betrg zum Thema "persönlich werden" gradezu dramatisch widerspiegelt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 April 2014
    BackToTheRoots, REDdr4g0n, 4tree und 4 anderen gefällt das.
  13. xantener

    xantener MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19 September 2005
    Beiträge:
    11,509
    Zustimmungen:
    38,578
    Ort:
    südl. Vorstadt
    Blödsinn. "Persönlich" wird es, wenn der Trainer aus persönlichen Gründen oder auf der persönlichen Ebene angegangen wird. "Baumann raus"- Rufe sind nichts persönliches, da es nicht gegen die Person Baumann sondern die Funktion von Baumann geht. Man könnte genauso rufen "Trainerteam raus", dann hätte man seinen Namen nichtmals erwähnt. Es geht ja nicht nur um Baumann, sondern auch um Reiter.
     
    9NICI9, Stadtmauer, embe und 5 anderen gefällt das.
  14. shanghai

    shanghai 3. Liga

    Registriert seit:
    11 Oktober 2009
    Beiträge:
    7,877
    Zustimmungen:
    26,328
    Ort:
    Markelfingen
    Tut was ihr nicht lassen könnt - ich sehe das anders.
     
    REDdr4g0n und Ketomo gefällt das.
  15. Meidemicher Opa

    Meidemicher Opa 3. Liga

    Registriert seit:
    21 November 2012
    Beiträge:
    4,246
    Zustimmungen:
    15,183
    Ort:
    Auswanderer
     
    ChristianMoosbr gefällt das.
  16. @shanghai :

    Bitte ganz klar unterscheiden zwischen den Leuten, die aktuell "Baumann raus" rufen und den Leuten, die keine Vertragsverlängerung für Baumann wünschen.
    Das sind zwei ganz unterschiedliche Paar Schuhe und das sind großenteils nicht dieselben Leute. :old:

    Ich zähle mich zu letzterer Gruppe und nehme mir einfach heraus, den Trainer hier in diesem Portal zu kritisieren, wenn ich denn Entwicklungen erkenne, die weder mittel- noch langfristig gut für unseren MSV sein werden.
    Damit trage ich aber nicht penetrant meine Meinung in die Gegenwart, sondern ich äußere lediglich meine Bedenken zum Trainer Baumann.

    Hier wird mittlerweile jeder, der gegen Baumann ist, in einen Topf mit den "Baumann raus"-Rufern geworfen und das ist so nicht richtig. ;)
     
  17. xantener

    xantener MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19 September 2005
    Beiträge:
    11,509
    Zustimmungen:
    38,578
    Ort:
    südl. Vorstadt
    Das ist auch dein gutes Recht. Ich wollte nur klarstellen, dass hier nichts persönlich gegen KaBa geht - das würde ich nebenbei auch löschen. ;)
     
  18. Old School

    Old School 1. Liga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    19,781
    Zustimmungen:
    127,309


    Nichts gegen dich Schumi, sondern dein Beitrag lediglich als Aufhänger für ein allgemeines Phänomen genutzt:

    Wäre es denn so schlimm, in den Topf der Raus-Rufer geworfen zu werden? ;)

    Ist die Suggestion schon so weit gediehen, dass althergebrachte Meinungskundgaben als ungehörig empfunden werden?

    Ich bekenne: Ich bin ein Baumann-Raus-Rufer! Wie viele andere auch. Gerade in unseren Reihen. :) Ich hasse ihn nicht und wähle keine despektierlichen Formeln. Ich tue einfach meine Meinung kund. Bestimmt nicht 90 Minuten lang, sondern punktuell auf dem jeweiligen Tiefpunkt. Ich mache nicht den Erwerb einer Dauerkarte von der Trainerfrage abhängig. Ich habe meine Meinung, lasse mich gerne eines Besseren belehren. Und wenn Ivo doch an Baumann festhalten sollte, dann akzeptiere ich das so und halte den Aufstieg auch mit Baumann für nicht unvorstellbar. Er ist weder Gott noch Teufel. Mein "Baumann-Raus" ist einfach nur eine Empfehlung, den Vertrag nicht über die Saison hinaus zu verlängern.

    In Dortmund habe ich noch ungläubig auf die ersten Baumann-Raus-Rufer geschaut. Nach dem Offenbarungseid gegen Kiel war ich selbst so weit. Lediglich im Forum Protestnoten zu hinterlassen, bringt es auch nicht. Eine Meinungskundgabe im Stadion ist immer effektiver und mutiger. Zuerst wollte ich seine Beurlaubung vor dem Exxen-Spiel. Mittlerweile sage ich: Lasst ihn die Saison zu Ende spielen. Baumann ist für mich kein schlechter und/oder unsympathischer Trainer. Er ist m.E. nur nicht gut genug für unsere Ansprüche und Ziele. Ich würde ihm nach der Saison gerne die Hand reichen und mich bedanken. Denn er hat seine Mission hier erfüllt. Nur muss meines Erachtens nun ein anderes Kaliber hier an.

    Besonders verlockend an den Raus-Rufen: Sie wirkten nicht selten wie Doping auf die Mannschaft. Von Verunsicherung keine Spur. :)
     
    Mike Oldmann, Oski., MaDe2013 und 9 anderen gefällt das.
  19. @Old School :

    Sascha, mir bricht sicherlich kein Zacken aus der Krone, wenn ich in den Topf der "Raus"-Rufer geworfen werde, auch wenn ich da nicht hingehöre. ;)

    Aber man sollte hier schon unterscheiden, dass es verschiedene Strömungen gibt, selbst unter den Baumann-Gegnern.


    Nachfolgendes münze ich nicht auf Dich persönlich, Sascha, sondern meine ich allgemein:

    Wenn wir am Saisonende (hoffentlich) wissen, dass Baumann gehen wird, dann werde ich ihm am letzten Spieltag (einen sehr sparsamen) Beifall klatschen - weniger aus Dankbarkeit sondern eher aus Höflichkeit - für die Tätigkeit bei unserem Klub. Er hat hier schliesslich niemanden umgebracht oder den direkten Aufstieg nur aufgrund eigener Fehler verpasst.

    Ich war mit dem Mann nicht zufrieden und bin dann froh, wenn er weg ist. Aber deshalb kann man den Mann mit Respekt behandeln zumal die Saison seit Wochen ohnehin gelaufen ist.

    Wer zum aktuellen Zeitpunkt den sofortigen Rauswurf Baumanns fordert, der sollte sich mal fragen, was das wirklich bringen soll. Das Gehalt zahlen wir ohnehin weiter bis Saisonende und möglicherweise ist der neue Trainer noch anderweitig unter Vertrag und steht nicht sofort zur Verfügung. Daher sehe ich absolut keinen Sinn in einer sofortigen Demission von Baumann. Nach dem BVB II-Spiel war ich da noch anderer Meinung, aber schon kurz danach zeigte sich, dass der Zug in Richtung Platz 3 ohne uns abgefahren ist und daher eine Entlassung zu spät käme.

    Tun wir uns alle einfach noch den grottigen Rest dieser Saison unter Baumann an und drücken wir Ivo beide Daumen, dass er einen wahren Trainer aus dem Hut zaubert. :)
     
    Oliver71, 9NICI9, embe und 4 anderen gefällt das.
  20. Old School

    Old School 1. Liga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    19,781
    Zustimmungen:
    127,309
    @Schumi

    Kann dir vollumfänglich zustimmen. Dir ist sicherlich ebenfalls klar, dass die Raus-Rufe nicht zwingend auf eine sofortige Demission zielen müssen. Ich denke, dass das "Raus" vieler Rufer mittlerweile auf einen Zeitpunkt NACH dieser Saison gemünzt ist. Im Moment ist die Trainerfrage in der Schwebe und viele Fans packt einfach in gewissen, nicht gerade seltenen Spielphasen die nackte Angst -immer die Anforderungen der nächsten Saison im Hinterkopf. Ich bin so vermessen zu glauben, dass die Meinung zu Baumann zu 95% identisch ist. Lediglich die Äußerungsformen dieser Meinung unterscheiden sich.
     
    Menthi, Andi, Schumi und einer weiteren Person gefällt das.
  21. Sascha, da sind wir absolut einer Meinung.

    Dass viele Rufer dass auch auf den Zeitpunkt NACH der Saison münzen, glaube ich auch.
    Nur kommt das in der Öffentlichkeit natürlich teilweise dann anders an als mancher sich gedacht hat.

    Ich muss ja auch zugeben, dass mein Wut-Level, der nach dem BVB II-Spiel ungefähr 150% über dem sogenannten Hassknecht-Punkt gelegen hatte, durch meine Boykotts der weiteren Auswärtspartien vor Ort durchaus um einiges abgesunken ist. ;)
    Im Gegenzug muss ich natürlich nachvollziehen können, dass die Vor-Ort-Rufer Ihren Wut-Level durchaus immer wieder entsprechend angefüttert bekommen durch Baumann & Co. :D
     
  22. ChristianMoosbr

    ChristianMoosbr 3. Liga

    Registriert seit:
    6 Dezember 2011
    Beiträge:
    5,617
    Zustimmungen:
    14,188
    @Okapi

    Sehr interessanter Beitrag. Auch wenn das Wort "akademisch" ein bisschen despektierlich klingt, versteht man ganz und gar, was du meinst. Allerdings führt es direkt zu einem Teil des Problems, was ich zur Zeit mit der Kritik an Karsten Baumann habe. Ehrlich gesagt ist mir das mit den "Baumann-Raus" rufen relativ Latte. Ich glaube auch, dass es Baumann kaum stört, der hat schliesslich eine Vollprofi-Karriere in Stadien absolviert, die mehrfach grösser waren als unseres, und wo wahrscheinlich einiges mehr abging, als die paar Pfiffe und Rufe, die man bisher gehört hat. Ausserdem kriegt er ziemlich was an Geld, und das kriegt er nunmal auch dafür, dass er sich exponiert. Es ist sein Job, auch Kritik in verkürzter Form auszuhalten, damit muss jeder rechnen, der sich in die Öffentlichkeit begibt.

    Was mich aber bedenklich stimmt, dass ist, das die Forderung nach Blut, Schweiss und Tränen, die auch du in gewohnt ausdifferenzierter Wortwahl erhebst, überspitzt gesagt wieder direkt zu Milan Sasic führen könnte. Ich weiss, das ist so formuliert eine Provokation, bin mir aber sicher, dass du das schon richtig verstehst. Was mich sehr stark für Baumann einnimmt, ist die Sachlichkeit. Hier ist er als Trainer für mich in Anbindung an Kosta Runjaic zu sehen, und repräsentiert eine neue Linie, die sich mehr am Machbaren orientiert, als daran, über kernige emotionale Bekundungen beim Publikum Punkte zu sammeln. Offenbar ist das Problem seitens der Vereine, welche Baumann beschäftigten, nicht zum allerersten mal aufgetreten, dass man ihn so wahrnimmt wie einen oberen Steuerbeamten.

    Ich finde, das andere haben wir aber überreichlich gehabt: Neururer, Sasic und Reck sind reinweg über Emotionalität gekommen. Immer wieder gab es Spieler wie Berberovic oder Soares, Tiffert oder Domovchiyski, deren Eskapismus die Aufstellung zum Teil zu einem permanenten va-banque-Spiel machten. Erst mit Kosta Runjaic war es damit zuende, und damals waren auch alle froh drum. Auch wenn Runjaic alles andere als spektakulären Fussball aufbot, wurde die professionelle Ruhe, die er ausstrahlte, solange wie er Punkte holte jedenfalls, goutiert. Bei vielen Beiträgen, die man hier liest, letztendlich auch bei deinem, kommt aber der Eindruck auf, dass Baumanns Problem ist, dass er über eine durchschnittliche, in der dritten Liga halt oft langweilige, Darbietung nicht hinauskommt.

    Womit ich gar nicht bestreiten will, dass es möglich ist, dass Baumann tatsächlich nicht für anderen Fussball stehen kann. Es gibt solche Trainer, bei denen einen die Mannschaft, trotzdem sie Erfolg hat, nicht vom Stuhl reisst, die immer eher am Unendschieden entlangschrammen, statt über feurigen Angriffsfussball die Leute mitzureissen. Das Problem ist, dass das mit dem emotionalen Fussball nur solange gut läuft, wie der betreffende Trainer auch die Emotionen hervorkitzeln kann. Alle unsere Emo-Boys waren in der Hinsicht nach einem Jahr verbrannt, und danach war jedesmal ein kompletter Neuaufbau fällig, der auch einen Substanzverlust bedeutet hat. Vielleicht gibt es aber in Vereinen Zeiten, bei denen man nicht drum herum kommt, ein Prinzip der ruhigen Hand zu fahren, selbst wenn es quält.
     
    Oliver71, REDdr4g0n, Okapi und 3 anderen gefällt das.
  23. Okapi

    Okapi 3. Liga

    Registriert seit:
    13 August 2007
    Beiträge:
    5,883
    Zustimmungen:
    26,055
    Ort:
    bei Stuttgart
    "Akademisch" habe ich, als aufrichtiger Bewunderer der Akademie des Platon ;), natürlich nicht abwertend gemeint. Zwar durchaus als theoretisch, überspitzt im Sinne einer Art "Fußballwissenschaft am Reissbrett", nicht jedoch als diese Herangehensweise in irgendeiner Form abwertend. Soviel zunächst dazu :)

    Und in der Tat könnte man als "xy-MSV-Gefühlsgesteuerter", wenn man wie Du in Deinem Beitrag gedanklich konsequent gegen unendlich strebt, auf diesen Deinen Gedanken kommen.

    Tatsächlich glaube auch ich, daß der Prototyp "Milan des Pokalwettbewerbs" in etwa dem entspricht, was der Großteil der gewesenen, seienden und noch werdenden Zebras auf unserer Trainerbank sieht. Losgelöst von Milan, Pitter oder Olli ist der Idealtypus, natürlich von Fan zu Fan in Nuancen abgestuft, einfach ein ehrlicher aufrechter Kämpe, der den Einzelnen "mitnimmt", der zwar keine Wunder bewirkt aber doch nachvollziehbar sein Optimum einbringt und so platt wie es auch klingen mag, den Verein lebt. Im Übrigen hindert alldas in keinster Weise daran, darüberhinaus auch im Rahmen des Möglichen an Schöngeistigem und Filigranem zu feilen. Das Trainergeschäft zwingt den ausübenden ja nicht dazu, das eine zu tun und demgegenüber das andere vollkommen zu lassen und bei allem momentan leider topaktuellen schwarz-weiss, ist gerade in diesem Punkt der Grauton und seine Schattierungen die maßgebliche Farbe.

    Um nun, es geht leider nicht anders, wieder auf Baumann zurückzukommen, fehlt mir ganz eindeutig diese "Mitnahme", die aktive Teilnahme an unserem Verein und dessen ureigenen Gene, sowie vor allem der Umgang mit Kritik, die sich hier nun einmal in der direkten Mund- und Tonart des Reviers äußert. Ich bin ja nun selbst Schwabe aber selbst ich kann an dieser lokalen Unverblümtheit, Ehrlichkeit und letztlich Leidenschaft rein gar nichts Negatives finden, solange natürlich massive Griffe in eine bestimmte Schublade oder noch Schlimmeres unterbleiben. Damit muß und damit kann man als leitender Angestellter an einer derart exponierten Stelle leben.

    Ich meine, daß man als Trainer mit dem MSV und seinen Anhängern auskommen kann. Jeder hier sieht die Unzulänglichkeiten und die begrenzten Möglichkeiten. Man erwartet hier schon immer keine Sterntalerregen. Hier geht trotz Willen und Einsatz mehr daneben, als glückt. Hier wird mehr verziehen (und hier muß auch mehr verziehen werden) als anderswo. Aber: Alldiese eigentlich blendenden Voraussetzungen für jede Art von Trainer, wirken eben nur dann, wenn das offene Wort, die Glaubwürdigkeit und die Mitnahme gelebt werden.

    Baumann scheint m:e. diese Grundvoraussetzungen leider nicht erkannt zu haben oder wenn, eigentlich noch schlimmer, als ganz und gar nebensächlich zu betrachten. Beides sind Fehler, die er sich selbst zuzuschreiben hat und die seine Arbeit zunächst sehr erschweren und dann komplett verunmöglichen. Die Kritik wäre nur halb so laut, halb so häufig und halb so ernstzunehmen, wenn der gemeine Fan wenigstens das Gefühl hätte, daß a) ein ehrlicher Dialog und b) eine ehrliche Selbstreflektion Anlass zu begründeter Hoffnung gäbe. Offenbar (ersteres kann ich von hier aus nicht beurteilen, zweiteres entnehme ich sämtlichen verfügbaren Medien) findet beides nicht statt.
     
    9NICI9, NeckerChecker und Schumi gefällt das.
  24. shanghai

    shanghai 3. Liga

    Registriert seit:
    11 Oktober 2009
    Beiträge:
    7,877
    Zustimmungen:
    26,328
    Ort:
    Markelfingen
    Wo ich bei allen Beiträgen gut mitkann, ist dass Baumann manchmal den Eindruck vermittelt, es nicht nötig zu haben, sich zu erklären, weil es eh niemand verstünde - da schwebt manchmal etwas in der Luft, was man als Arroganz wahrnehmen könnte - aber ich denke es ist eher norddeutsche Art, denn wirklich Arroganz. Die unterschiedlichen Ansätze die er über die Saison hinweg gewählt hat, lassen bei mir weniger Zweifel an der Selbstreflexion aufkommen, als an einer klaren Vision, wo er mit diesem Team hin will, was er wirklich sehen will.

    In der Summe war er mir mit seiner Ruhe immer angenehm, und ich konnte auch die meisten Spielanalysen gut einordnen.

    Ich würde ihn vermissen, weil er für mich gut zu Ivo passt, in seiner Art Dinge erstmal nach innen zu lösen - beide denken sich auch einfach mal ihren Teil :) - und arbeiten dann weiter.

    Aber ich wiederum denke, er sollte diesen wirklich höchst ungewöhnlichen Emotionsverlauf zum Anlass nehmen, über Teile seines Schaffens nachzudenken, darüber, wo dieser Kontaktverlust passiert.
     
    Ketomo gefällt das.
  25. Porthos

    Porthos Landesliga

    Registriert seit:
    12 Juli 2012
    Beiträge:
    2,411
    Zustimmungen:
    3,567
    Nein. Norddeutsche Art ist kurz nachzudenken, reflektieren und dann festzustellen. (Ich weiss wovon ich rede :D )
    Norddeutsche, im Gegensatz zu Sueddeutschen koennen gut mit ihren eigenen Fehlern leben, weil andere Norddeutsche (Von der Mentalitaet her) selbiges erfahren und deswegen damit umgehen koennen, und eine Tasse Tee drauf kippen, respektive Tee mit Rum.
    Baumann ist alles andere als ein Norddeutscher, auch wenn er dort oben entschluepft ist.
    Dies nur mal nebenbei bemerkt.
     
    saugi gefällt das.
  26. von welchen Vereinen kamen der Eskapismus und der va-banque noch mal ??? :blabla:
     
    Ibizki gefällt das.
  27. So, das Spiel gegen die Kickers ist ja nun passé und daher schliesse ich diesen Thread dann mal.

    Über KB bitte weiter im Baumann-Thread diskutieren und bei Diskussionsbedarf über die Eigenheiten von Norddeutschen, Schwaben und sonstigen Volksgruppen bitte ein neues Thema im off-topic-Bereich eröffnen. :D
     
    shanghai gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden