Alles zum Handball

Dieses Thema im Forum "Andere Sportarten" wurde erstellt von ThinkPad, 1 Juni 2014.

  1. neunzehnnullzwo

    neunzehnnullzwo Landesliga

    Registriert seit:
    27 April 2008
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    3,036
    Ort:
    nähe Siegen
    Eigentlich wollte ich schreiben: "Und Slowenien demontiert Katar!" - Jetzt schreibe ich "nur": Slowenien besiegt Katar.
    Am Ende waren es nur noch zwei Tore vor für Slowenien, bei allerdings zwischenzeitlichen neun Toren Vorsprung und da die letzten sechs Treffer alle an Katar gingen und diese nicht wirklich mehr eine Chance hatten, kann man hier von einem mehr als klaren Sieg für die Slowenen sprechen. Das Spiel endete schlussendlich 32:30 (18:15). Wie man sieht, kann man also auch Katar mächtig die Hütte zunageln - was aber schon die Schweden und Dänen (mit einer B-Mannschaft) in der Vorrunde gezeigt haben. Slowenien nach der ersten Hälfte bereits mit fast so vielen Toren wie Deutschland im gesamten Spiel gegen diesen Söldnerhaufen. Im Nachhinein (leider) ein bitteres Armutszeugnis für das deutsche Team. Und es stellt sich wieder die Frage: Wie konnte das passieren?

    Slowenien wäre bei einem deutschen Weiterkommen der Gegner im Viertelfinale gewesen. Die Slowenen haben ein gutes Jahr hinter sich und melden sich nach längerer Zeit wieder in den Top-4 eines Turniers. Keine Frage, die Slowenen haben eine gute Mannschaft aufgebaut, allerdings hat Deutschland, seit ich denken kann, so ziemlich alle Pflichtspiele gegen eben diese gewonnen. Ein Weiterkommen gegen Katar wäre zwar keine Garantie für einen deutschen Sieg gewesen - da wir ja alle wissen, dass im Handball vieles möglich ist und eine gute bzw. schlechte Tagesform oft über Sieg und Niederlage entscheidet (wie wir vorgestern bitter erleben mussten) - aber ich bin mir sicher, dass Deutschland seiner Favoritenrolle gegen Slowenien gerecht geworden wäre. Leider alles nur Konjunktiv und auch das macht das (unnötige) Ausscheiden meiner Meinung nach umso bitterer. Wahrscheinlich war man wirklich im Kopf schon (mindestens) im Halbfinale.

    Sloweniens Gegner im Halbfinale ist nun Gastgeber Frankreich, der sich in einer engen Kiste mit 33:30 (15:16) gegen Schweden durchsetzte. Mir tut es auch ein bisschen leid für die Schweden, denn sie haben ein wirklich bärenstarkes Turnier und in meinen Augen den besten Handball gespielt. Schade, aber ich bin mir sicher: Davon lassen die Schweden sich nicht unterkriegen.
    Frankreich ist jetzt natürlich im Duell mit Slowenien der Favorit und ich denke auch, dass der Finaleinzug gelingen wird.

    Bereits am Nachmittag setzte sich Norwegen auch souverän mit 31:28 (17:10) gegen die Ungarn durch. Auch hier täuscht das vermeintlich knappe Ergebnis, denn die Norweger hatten das Spiel über die komplette Zeit im Griff (führten ebenfalls mit neun Toren) und ließen Ungarn in den letzten fünf Minuten Ergebniskosmetik betreiben.

    Deren Gegner im Halbfinale sind die Kroaten, die sich in einem echten Krimi mit 30:29 (17:15) gegen Spanien durchsetzten. Ja, genau die Kroaten, die Deutschland vor vier Tagen mit sieben Toren geschlagen hat. Die Einen sind seit zwei Tagen raus und die Anderen spielen noch um den Titel - irgendwie paradox. Aber so ist nunmal Handball.
    Im Duell mit Norwegen lässt sich - zumindest für mich - kein klarer Favorit ausmachen. Das wird eine enge Kiste. Könnte in die Verlängerung gehen. ;)
     
    Bernard, Franz, Schumi und 2 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden