Cheftrainer Gino Lettieri

Dieses Thema im Forum "Kader des MSV" wurde erstellt von Pawel, 11 November 2020.

Schlagworte:
  1. Strolch84

    Strolch84 Kreisliga

    Registriert seit:
    30 Januar 2019
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    333
    Ort:
    Erkrath
    Das ist ja das Schlimme!! Die Mannschaft hat nicht mehr zu bieten und das wird zum Klassenerhalt nicht reichen!! Alle Absteiger der letzten Saison waren stärker (Ausnahme ggf. Jena). Welche Mannschaften wollen wir in der Tabelle mit solchen Leistungen hinter uns lassen?? Keine Tormöglichkeit in 90 Minuten, 5 Dresdener Chancen führen zu 3 Gegentoren! Wenig Hoffnung für die Zukunft. Kämpfen alleine wird uns nicht retten!
     
    HJG gefällt das.
  2. Spartacus

    Spartacus 3. Liga

    Registriert seit:
    30 April 2014
    Beiträge:
    7,130
    Zustimmungen:
    17,642
    Ort:
    Zebraland
    Das wir in den letzten Wochen haufenweise Spiele hatten, in denen wir fast keine und sogar gestern absolut gar keine Schüsse aufs Tor abgegeben haben, würde mich also Trainer so wurmen, dass ich bis zum Kotzen Extraschichten schieben lassen würde.

    1) Spielverlagerung unser Sechser unter Druck.

    2) Konsequente Flankenläufe bis zur Grundlinie mit Hereingabe in den Strafraum.

    3) Und auch die Situation dass Ghindovean, Krempicki, Karweina den Ball zwischen gegnerischen Sechser und ihrer Abwehrreihe bekommen würde ich so lange üben, bis die Pässe in die Spitze sowie der Laufweg des Stürmers greifen.

    Das ganze würde ich wiederholen bis zum Umfallen, gleichzeitig lernen Sauer und Sicker endlich mal sich im 1 gegen 1 vernünftiges Stellungsspiel, damit sie nicht jedes Mal versuchen müssen den Gegner mit ihrer Schnelligkeit wieder einzuholen.

    Nebenbei verstehe ich bis heute nicht wieso wir unter Lettieri komplett auf das Absinken eines Sechser zwischen die beiden IV während des Spielaufbaus zurückgreifen, wo keiner unser IV einen halbwegs sicherer Pass über 10 Meter spielen kann.
     
  3. ForeverDUMario

    ForeverDUMario Landesliga

    Registriert seit:
    5 Dezember 2006
    Beiträge:
    1,086
    Zustimmungen:
    4,633
    Ort:
    Duisburg-W-Ort
    Egal was man von Ronaldo hält oder was er verdient, er macht nach dem offiziellen Training immer noch teilweise stundenlanges Torschusstraining und das nicht auf der Playsi!!!

    Vielleicht mal was für unsere Ballertruppe???
     
  4. Zebronaschik

    Zebronaschik Landesliga

    Registriert seit:
    9 September 2018
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    2,866
    Wir werden das mit diesen Spielern und dem jetzigen Trainer nicht erleben. Sogar Hein Bollo macht aus einem gestreiften Ackergaul, kein Rennpferd.
     
  5. Spartacus

    Spartacus 3. Liga

    Registriert seit:
    30 April 2014
    Beiträge:
    7,130
    Zustimmungen:
    17,642
    Ort:
    Zebraland
    Wenn Mannschaften wie Lübeck das hinbekommen, dann sollten wir das auch!
    Ich bin nach wie vor überzeugt davon, dass weder TL noch GL auf Automatismen gesetzt haben bzw setzen, sobald wir am Ball sind herrscht nach vorne purer Zufall und Panik. Die Zeit das man auf individuelle Qualität gesetzt hat, sollte nun vorbei sein!

    Im Abstiegskampf muss du über das Kollektiv kommen und darüber, simple, einstudierte aber sichere Dinge zu spielen, bis man das nötige Selbstbewusstsein hat, auch offensiv wieder variabler und individuellen Aufzutreten. Ich kenne keinen Abstiegskandidaten der nach dem Motto: " Vorne wird es schon einer richten" spielt, ausser uns. Die Qualität haben wir nicht!
     
    Niederrheinzebra gefällt das.
  6. MSV02Duisburg

    MSV02Duisburg Marcel

    Registriert seit:
    27 Oktober 2004
    Beiträge:
    7,763
    Zustimmungen:
    16,923
    Ort:
    Tönisvorst/Ratingen
    wir erleben gerade aber, dass man aus Freizeitpferden im Handumdrehen durch den falschen Dompteur auch sture und lahme Esel machen kann
     
    Raudie gefällt das.
  7. bastiian

    bastiian Regionalliga

    Registriert seit:
    11 Juli 2013
    Beiträge:
    1,484
    Zustimmungen:
    6,056
    Ort:
    Dinslaken
    @Cristiano Ronaldo würdest du dir auch vorstellen können, so ein Training beim MSV zu leiten? :nunja:
     
    pipo asp und Rupert E. Riebenstein gefällt das.
  8. Robbe1967

    Robbe1967 3. Liga

    Registriert seit:
    4 Mai 2005
    Beiträge:
    2,966
    Zustimmungen:
    11,049
    Ort:
    Mülheim
    aber gerecht muss man sein und die selben Maßstäbe ansetzten
    also gilt für Gino das gleiche wie für Lieberknecht

    - er ist Aufstiegstrainer, man muss ihm Zeit geben
    - er arbeitet perspektivisch
    - er hat die Spieler nicht geholt
    - wenn er erstmal seine Spieler hat ...
    - ich bin überzeugt ... kennste, oder?

    ein Vorteil im Wechsel sehe ich auf jeden Fall, ... ich kriege nicht mehr Ohrenbluten und muss mir überlegen, wo mehr geheult wird Star Treck Discovery, oder PK von Lieberknecht
     
  9. ForeverDUMario

    ForeverDUMario Landesliga

    Registriert seit:
    5 Dezember 2006
    Beiträge:
    1,086
    Zustimmungen:
    4,633
    Ort:
    Duisburg-W-Ort
    Aber der dauerlachende Gino nach ner Niederlage ist ganauso wenig zu ertragen!!!
     
  10. Robbe1967

    Robbe1967 3. Liga

    Registriert seit:
    4 Mai 2005
    Beiträge:
    2,966
    Zustimmungen:
    11,049
    Ort:
    Mülheim
    na ja, manchmal ist Abwechslung ganz gut. ... ich hätte Gruev geholt, ... nie entlassen!

    was wirklich auffällig ist, dass das Thema Kondition und Gesundheit unter Ivo ein Dauerthema ist.

    Wenn ein Chef faul oder inkompetent ist und nicht kontrolliert, dann hat man eine Behörde und die Angestellten arbeiten wohl auch so

    Hauptsache Vorstand, GF, Präsident sind ja zufrieden.
     
    Rudi 62, quagga74, Speedking66 und 2 anderen gefällt das.
  11. j1902

    j1902 Landesliga

    Registriert seit:
    22 Mai 2018
    Beiträge:
    1,144
    Zustimmungen:
    2,032
    Ganz deiner Meinung!
     
  12. Cristiano Ronaldo

    Cristiano Ronaldo Landesliga

    Registriert seit:
    22 Februar 2019
    Beiträge:
    1,295
    Zustimmungen:
    2,226
    Wären meine Knie , nach 4 Knie OP's , noch in Ordnung würde ich selber noch mitspielen .
     
    trenchflow gefällt das.
  13. MSV02Duisburg

    MSV02Duisburg Marcel

    Registriert seit:
    27 Oktober 2004
    Beiträge:
    7,763
    Zustimmungen:
    16,923
    Ort:
    Tönisvorst/Ratingen
    LIeberknecht hat in seiner Trainer-Karriere mehr erreicht als das ein GL jemals erreichen wird.

    Und wenn Du jetzt wieder damit kommst, dass das egal ist, dass dich nur interessiert, was man mit dem MSV erreicht hat, dann holen wir Rudi Bommer zurück. Hat mehr beim MSV erreicht als der aktuelle Herr, der hier Trainer macht
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 November 2020
    Baldwien gefällt das.
  14. ForeverDUMario

    ForeverDUMario Landesliga

    Registriert seit:
    5 Dezember 2006
    Beiträge:
    1,086
    Zustimmungen:
    4,633
    Ort:
    Duisburg-W-Ort
    Aber leider net bei uns und alles andere ist mir Wurscht!!!
     
    Vorstopper gefällt das.
  15. MSV02Duisburg

    MSV02Duisburg Marcel

    Registriert seit:
    27 Oktober 2004
    Beiträge:
    7,763
    Zustimmungen:
    16,923
    Ort:
    Tönisvorst/Ratingen

    Dann holen wir Rudi Bommer als Trainer. Hat mehr erreicht als Gino
     
  16. timmi352

    timmi352 Regionalliga

    Registriert seit:
    19 Februar 2010
    Beiträge:
    1,996
    Zustimmungen:
    5,010
    Da es mir dem ehemaligen Trainer Gino Lettieri so prima klappt kann es nur noch eine Steigerung geben für die Zeit nach Lettieri : Milan Sasic.
     
    sonata gefällt das.
  17. Pawel

    Pawel MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27 Mai 2013
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    26,971
    Ort:
    Duisburg Hochfeld
    GL hat nun zum ersten mal eine komplette Trainingswoche um sich auf ein Spiel vorzubereiten.

    Fakt.

    Für mich geht erst jetzt die Bewertung überhaupt los. Es sind ca. 2-5 Punkte zum direkten Nichtabstiegsplatz und über 20 Spiele.

    Bis zur Winterpause durchkämpfen und dann Zwischenbilanz.
     
  18. Hammort

    Hammort Landesliga

    Registriert seit:
    20 August 2019
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    1,290
    Dem kannst Du auch 1-2 Monate geben und er holt nur 6 Punkte aus 13 Spielen ( 2015/16 )
    Hauptsache er grinst blöd durch die Gegend
     
    sonata, WeißBlauesBlut, dirk82 und 7 anderen gefällt das.
  19. Rheinpreussenzebra

    Rheinpreussenzebra 3. Liga

    Registriert seit:
    20 Januar 2014
    Beiträge:
    7,770
    Zustimmungen:
    48,348
    Ort:
    Hartefeld (noch)
    Das sind Zahlen die nicht viel aussagen. Aussagekräftig ist einerseits das momentane Leistungsvermögen der Mannschaft und andererseits die desaströse Gesamtsituation im Verein mit einem neuen Trainer der jetzt schon in allen Bereichen als verbrannt anzusehen ist.

    Der Trend ist nicht unser Friend und nichts weißt auf eine Besserung hin. Schon jetzt läuft die Zeit gegen uns.
    Demnächst werden noch Gelbsperren den Kader weiter schwächen.
    Nein, da ist nichts was Hoffnung auf Besserung macht!
     
  20. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,567
    Zustimmungen:
    61,973
    Ort:
    Mediolanum (Germania inferior)
    Es gibt eine alte Weisheit der Dacoto-Indianer, die sagt: "Wenn du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab". Was ist an dieser Weisheit dran, muss man das glauben? Es gibt Alternativen! Man könnte

    • eine stärkere Peitsche kaufen
    • den Reiter auswechseln
    • sagen: "bei uns wurden Pferde immer schon so geritten
    • Berater anheuern, die das Pferd analysieren
    • andere Vereine studieren, wie die ihre toten Pferde reiten
    • die Anforderungen an tote Pferde senken
    • einen Elitetrupp gründen, der versucht, das Pferd wiederzubeleben
    • Seminare buchen, um den Reiter zu verbessern
    • neue Definitionen aufstellen "Pferde sterben nicht"
    • die Kriterien, nach denen das Pferd tot ist, verändern
    • mit anderen toten Pferden ein Gespann bilden (warum kommt mir da spontan der Name Hajri in den Sinn? :panik:)

    Will sagen, der Fehler mit Lettieri ist so eindeutig und offensichtlich, wie ein totes POferd eben tot ist. So dass man wirklich überlegen muss, ob man noch Argumente pro Lettieri suchen sollte oder ob man einfach einsieht, dass das Ganze eine Fehleinschätzung war.
     
  21. DU59

    DU59 3. Liga

    Registriert seit:
    15 Juli 2015
    Beiträge:
    9,901
    Zustimmungen:
    24,720
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Defenders, deinen Optimismus in allen Ehren, aber der Trainer hat weder eine Aufbuchstimmung erzeugt, noch die Mannschaft stabilisiert. Wenn eine Spielphilosophie und/oder Struktur erkennbar wäre, könnte man Mut schöpfen, aber nicht bei 0 Punkten und 0:7 Toren in den letzten Heimspielen... und das nur, weil der Torwart als Einziger Normalform hat. In der Tat glaube ich nicht, das die Mannschaft so schlecht ist, den Klassenerhalt ggf. zu schaffen, leider nicht mit dem Trainer...
     
    Block4 und Rheinpirat gefällt das.
  22. Pawel

    Pawel MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27 Mai 2013
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    26,971
    Ort:
    Duisburg Hochfeld

    Ich warte mit meiner Einschätzung eben bis zur Winterpause. Jeder so wie er möchte :o. Entscheiden kann ich eh nix.
     
  23. Rheinpirat

    Rheinpirat Landesliga

    Registriert seit:
    21 November 2006
    Beiträge:
    2,071
    Zustimmungen:
    2,555
    Ort:
    geb.Meiderich
    Sag bloß der ist immer noch da :nunja:
     
    Rainer60, dirk82 und Chrisi gefällt das.
  24. Zebra Libre

    Zebra Libre 3. Liga

    Registriert seit:
    7 November 2007
    Beiträge:
    8,830
    Zustimmungen:
    39,953
    Und deswegen löschst du jetzt meinen Beitrag in dem durchaus noch etwas anderes stand, was zum Thema gehört? Kein Verständnis!

    Nochmal, Lettieri hat vor Lautern genau einen Tag mehr als vor Dresden. Das desaströse Bild bleibt bzw. verschlimmert sich unter Lettieri und er hat die Mannschaft von Anfang an nicht mitgenommen und hinter sich gebracht.

    Der Trainerwechsel war für die Tonne, mit Ansage, ganz egal was für Durchhalteparolen kommen und muss schnellstens korrigiert werden.
     
    Oma-1902, Benni, Rainer60 und 27 anderen gefällt das.
  25. Zebronaschik

    Zebronaschik Landesliga

    Registriert seit:
    9 September 2018
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    2,866
    Meine Frau sagt auch, das sind keine Zebras, eher gestreifte Esel....
     
    MSV02Duisburg gefällt das.
  26. Sammy

    Sammy Landesliga

    Registriert seit:
    29 April 2017
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    1,352
    Wer wäre denn euer Heilsbringer?
    Und was ist wenn der es mit dem qualitativ unterbemittelten Haufen auch nicht schafft? Wieder wechseln? Vielleicht schaffen wir es dann in die Geschichtsbücher als Club mit den meisten Trainern in einer Saison. Man muß erstmal einen finden,der sich den Chaosclub antut.
     
  27. Okapi

    Okapi 3. Liga

    Registriert seit:
    13 August 2007
    Beiträge:
    6,265
    Zustimmungen:
    29,217
    Ort:
    bei Stuttgart
    Solange wir drin bleiben, wäre mir das herzlich egal.
     
  28. Darkane

    Darkane Regionalliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    2,082
    Zustimmungen:
    7,976
    Ort:
    Hessen
    Fun Fact: Der Titel ist bereits uns, in der Saison 1977/78 (Rolf Schafstall, Herbert Burdenski, Otto Knefler, Friedhelm Wenzlaff, Carl-Heinz Rühl)
     
    Riedzebra, Oma-1902, Toppaz und 10 anderen gefällt das.
  29. Schimanski

    Schimanski 3. Liga

    Registriert seit:
    4 November 2009
    Beiträge:
    1,618
    Zustimmungen:
    20,041
    Ort:
    Wedau
    Für mich war Dresden taktisch wieder ein Rückschritt. Keinen erkennbaren Pressingtrigger (im Gegensatz zu Mannheim). Wieder nur blindes Anlaufen. Keine Absicherung der Manndeckungen. Keine neue Idee für die offensiven Umschaltmomente. Keine neuen Ideen im Spielaufbau.

    Was mich vor allem genervt hat....Klug sagte zur Pause, dass Dresden aufgrund unseres Anlaufens nur lange Bälle schlägt. Korrekt, aber ist dass denn das was wir wollen? Was wollen und brauchen wir denn? Balleroberungen im Mittelfeld, richtig? Was brauchen wir nicht? Den Ball in der eigenen Hälfte. Weil wir dort keine Ideen haben. Wieso laufen wir dann weiter an? Wieso lassen wir uns nicht etwas fallen, bieten Dresden den flachen Spielaufbau an und versuchen dann im Mittelfeld die Bälle zu erobern? Wieso gibt es keine Pressingfalle? Dass Dresden unter Druck lang bolzt sollte jedem klar gewesen sein, der sie beobachtet hat.

    Wir haben durch unser stetiges Anlaufen und Manndecken Dresden zwar gestresst und sie wenig zur Entfaltung kommen lassen, aber das war der einzige Effekt. Wir konnten für unser Spiel keinen Profit daraus schlagen. Im Gegenteil. Das Chaos hat uns selbst behindert.

    Dresden fand ich im eigenen Ballbesitz gegen Unterhaching relativ ideenlos, gruppentaktisch wesentlich schwächer als Mannheim zum Beispiel. Genau da hätte man sie packen können. Einfach ein bisschen in Sicherheit wiegen, einlullen, hinten kompakt bleiben und dann gezielte Situationen provozieren, wo wir zupacken und schnell umschalten. Stattdessen jagen wir sie so lange bis sie 3:0 führen und dann selbst das Spiel locker nach Hause schaukeln können...

    Strategisch total plump. Der Matchplan passt leider zu Lettieries Außendarstellung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 November 2020
  30. Zebrainho

    Zebrainho Landesliga

    Registriert seit:
    2 Juli 2014
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    1,721
    ...ich glaube es hapert einfach am "hinten kompakt"...das wir kriegen wir mit unserer Qualität gar nicht hin.
     
    Yike gefällt das.
  31. Knäcke

    Knäcke Landesliga

    Registriert seit:
    27 September 2007
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    1,763
    Ort:
    Hoerstgen
    Ach ja ?
    Ich dachte eigentlich der wäre erst 3 Wochen hier .
    Wie man sich irren kann.

    Nir noch mal zum Verständnis, auch für Dich.
    Ich halte Lettieri auch für eine Fehlbesetzung.
    Genauso wie die meisten Anderen hier.

    Ich sage lediglich, dass Lieberknecht hier bei uns auch nicht wirklich etwas gerissen hat.
    Und deshalb verstehe ich nicht, warum sich Einige ihn zurück wünschen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 November 2020
  32. Mike Oldmann

    Mike Oldmann 3. Liga

    Registriert seit:
    23 April 2007
    Beiträge:
    15,408
    Zustimmungen:
    32,389
    Ort:
    Bad Säckingen Schwarzwald
    Ich versuche einmal höflich zu bleiben.

    Was haben wir ?

    Einen mittelmäßig qualifizierten Trainer, dem alle Attribute eines Trainers abzusprechen sind die notwendig dafür sind um aus einer eher mittelmäßigen, zum Teil unterdurchschnittlichen 3. Liga Mannschaft ein Team zu formen, dass top motiviert wieder Siegermentalität auf den Platz bringen könnte !

    Wenn es auf dem Markt so einen Trainer geben sollte, würden wir ihn entweder nicht bezahlen können, oder aber garnicht zum MSV bekommen können.
     
    Toppaz gefällt das.
  33. Menny

    Menny Kreisliga

    Registriert seit:
    6 Juni 2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    Duisburg
    Die Realität schmerzt
     
  34. DU59

    DU59 3. Liga

    Registriert seit:
    15 Juli 2015
    Beiträge:
    9,901
    Zustimmungen:
    24,720
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich wäre froh, wenn es sein Nachfolger schaffen würde diesen 5. Platz der Vorsaison zu erreichen... aber wir drehen uns im Kreis...Ich respektiere deine Meinung, aber aktuell würdest Du sogar den 15. Platz abfeiern. (genau wie ich auch) Dementsprechend wäre mir T.L. lieber, denn ich hätte wenigstens noch Hoffnung, bei G.L. habe ich die nicht....
     
  35. Knäcke

    Knäcke Landesliga

    Registriert seit:
    27 September 2007
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    1,763
    Ort:
    Hoerstgen

    Im Moment hätte ich nicht mal Hoffnung, wenn Klopp an der Seitenlinie stehen würde.
    Das Einzige was uns bleibt, ist Hoffen, Bangen und auf Wunder warten.
     
  36. Matze

    Matze 3. Liga

    Registriert seit:
    30 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,694
    Zustimmungen:
    25,652
    Ort:
    Mülheim anne Ruhr
    Vielleicht weil wir kein Mittelfeld haben?! :D
     
    Oma-1902, Raudie, alex22du und 10 anderen gefällt das.
  37. Der Matthes

    Der Matthes Portal-Sternchen

    Registriert seit:
    1 Mai 2014
    Beiträge:
    1,447
    Zustimmungen:
    11,168
    Ort:
    Bonn
    Die Frage bleibt, warum in der Sommerpause unser zentrales Mittelfeld demontiert wurde. Warum wird der Kader ohne B-Optionen auf TLs 4-1-4-1 getrimmt, das schon in der vergangenen Saison (vor Coroni!) immer häufiger versagte, als Gegner die hoch anlaufende Viererreihe überspielten? Entweder war es eine strunzdämliche Fehlallokation der Mittel für die Zusammenstellung der Mannschaft gepaart mit tölpelhaft verkalkulierten Abgängen, oder IG und TL haben die Planungen auf eine scheiternde Philosophie verengt.

    Die Leistungen unter Lettieri sind ein schlechter Witz. Wenngleich der Versuch, durch mannorientiertere Zuordnungen mehr Stabilität zu schaffen grundsätzlich intuitiv richtig ist und auch das ist, was von Gino zu erwarten war, bricht uns jetzt die schon vorher bestehende extreme Ballunsicherheit und Abhängigkeit von individuellen Leistungen völlig das Genick. Unter Lieberknecht wurde der lange Ball als Mittel zu sehr vernachlässigt, ich hätte bloß gehofft, dat der jetzt nicht zum einzigen Mittel wird. :neutral:

    Trotzdem bleibt das größte Problem die strukturelle Schwäche im Mittelfeld, die nicht von Lettieri verursacht wurde, sondern von unseren Kollegen Kaderplanern mutmaßlich strategisch in Kauf genommen wurde. Die Ägide TL, für deren Zustandekommen ich Ivo anzähle, war ein riesiges Mißverständnis, die uns wahrscheinlich in die Bedeutungslosigkeit verfrachtet. Das gepaart mit der emotionalen Abkoppelung dank Corona. Ich hab einfach keinen Bock mehr.
     
    Oma-1902, Raudie, HombergerZebra und 9 anderen gefällt das.
  38. Schimanski

    Schimanski 3. Liga

    Registriert seit:
    4 November 2009
    Beiträge:
    1,618
    Zustimmungen:
    20,041
    Ort:
    Wedau
    @Der Matthes: Sehe ich grundsätzlich auch so. Man darf bei Lettieris Manndeckungsansatz aber nicht vergessen, dass sich dadurch viele Probleme im Ballbesitz potenzieren. Denn, wenn du die Bälle über die Manndeckung gewinnst und dann schnell umschalten willst, stehen alle Duisburger Spieler erstmal nah bei den Gegenspielern. Der Ballbesitz steht dann im Umschaltmoment schon unter keinem guten Stern. Du hast sofort Gegnerdruck, enge Räume, ungünstige Körperstellungen, oft schlechte Sichtelder und so kaum die Möglichkeit den Ball sauber laufen zu lassen, dir den Gegner zurecht zu legen und in klar organisierte Abläufe zu kommen.

    Die einzige Möglichkeit darin Besserung zu erzielen, wäre den Ball hintenrum zu spielen und die Zeit zu nutzen, sich von den Gegenspielern zu lösen, das Spielfeld in Tiefe und Breite weiträumig zu besetzen, eine saubere Aufbaustruktur herzustellen und dann gut vorbereitet anzugreifen. Das möchte Lettieri aber nicht. Es soll so schnell wir möglich das gegnerische Tor attackiert werden. Deswegen ist unser Offensivspiel so fehlerbehaftet, unrund und von vielen Zufällen abhängig.

    Vor allem weiß mittlerweile jeder Gegner, dass wir nach Balleroberung sofort versuchen Richtung Tor zu spielen. Das ist leicht zu verteidigen. Da ist kein Überraschungsmoment. Da ist nix kreatives. Du brauchst dich als Gegner nur fallenzuassen und den direkten Weg zum Tor zu schließen. Es droht keine Verlagerung. Es droht kein Neuaufbau. Alles ist total ausrechenbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 Dezember 2020
  39. GotStripes

    GotStripes Der klügste Deutsche

    Registriert seit:
    11 April 2006
    Beiträge:
    1,728
    Zustimmungen:
    9,535
    Ort:
    Duisburg
    Könnte @Schimanski sich nicht mal auf einen Kaffee mit Lettieri im Trainingszentrum treffen? Ich bin mir sicher, keiner der beiden würde dümmer aus dem Gespräch hervorgehen. Wäre natürlich erst mal ein seltsamer Schritt, aber wir sind wohl kaum mehr in der Position, in Kategorien von Normalität zu denken.
     
    Oma-1902, Benni, Toppaz und 15 anderen gefällt das.
  40. Fehlpass

    Fehlpass Landesliga

    Registriert seit:
    31 Mai 2013
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    2,425
    Ohne persönliche Eindrücke von einem Menschen gehabt zu haben, mag ich Lettieri nicht für so unbedarft halten, dass ihm das nicht bewusst ist. Immerhin hat er ja den Fußballlehrer-Schein bestanden. Interessant wäre also zu erfahren, warum er seine Herangehensweise in der derzeitigen Situation und/oder mit den vorhandenen Spielern, oder aus welchen Gründen auch immer für so zwingend hält, dass sie unbedingt allen anderen Ansätzen überlegen ist.

    Die letzten Spiele haben zumindest nicht so überzeugt, dass man ihm mit fliegenden MSV-Fahnen die Zustimmung zuwinken müsste. Da hat er m.E. gegenüber Schimanskis Theorie argumentativen Nachholbedarf.

    Sollte er allerdings tatsächlich so auf einem Standpunkt von vor zig Jahren erstarrt geblieben sein, was ich erst mal nicht annehmen will, dann...
     
  41. Schimanski

    Schimanski 3. Liga

    Registriert seit:
    4 November 2009
    Beiträge:
    1,618
    Zustimmungen:
    20,041
    Ort:
    Wedau
    Grundsätzlich ist die Manndeckung aus dem letzten Jahrhundert. Aber ich möchte Lettieri da auch etwas in Schutz nehmen. Er spielt sie ja nicht so wie im letzten Jahrhundert, sondern mischt sie mit Elementen des ballorientierten Verteidigens. Zudem ist er nicht der einzige, der diese Elemente heutzutage in seinem Spiel hat. Im Gegenteil sind Mannorientierungen in den letzten zehn Jahren wieder verbreiteter und moderner geworden. Für mich stimmt die Mischung bei Lettieri aber nicht. Die (theoretisch) unbestreitbaren Vorteile des ballorientierten Verteidigens werden zu oft vernachlässigt.

    Wieso macht er das überhaupt? Das ist eine Philosophiesache. Er liebt die Arbeit gegen den Ball. Er liebt es als Gegner unangenehm zu sein. Er liebt körperliche Zweikämpfe. Das ästhetisch anspruchsvolle im Fussball, der schöne Ball, interessiert ihn nicht. Ihm ist das vermutlich sogar zuwider. Deswegen beschäftigt er sich auch nicht mit der Theorie und der Trainingslehre dahinter. Ein Positionsspiel alá Lieberknecht wird er niemals spielen und trainieren lassen.

    Und genau das war in Duisburg ja auch nicht mehr gewünscht. Passte nicht hierher. Passte nicht in die Arbeiterstadt. Der schroffe Lettieri sollte es mit seiner Vorstellung von Fussball richten.

    Lettieri schafft mit den Manndeckungen eine hohe Grundaggressivität im Team. Jeder hat ja Verantwortung für einen Mann. Verliert ein Spieler den Zweikampf ist er schuld. Deswegen wird in der Mannschaft im Moment auch so viel auf andere gezeigt und geschimpft. Und dieser Vibe kann ja auch positiv sein....wenn es gut läuft. Man pusht sich gegenseitig und nervt den Gegner bis ins Mark. Diese Härte passt zur Stahlstadt.

    Und Lettieri braucht Balleroberungen für seine Offensividee. Er möchte das Spiel nicht von hinten geduldig aufbauen, sondern dem Gegner möglichst nah am eigenen Tor den Ball klauen. Dann sind die Wege zum Tor nach der Balleroberung kurz, der Gegner aufgefächert und defensiv unorganisiert.

    Keine Balleroberungen -> kein Offensive. Was für mich aber enttäuschend ist, dass Lettieri (bis jetzt?) keinen Alternativplan für die Balleroberungen hat. Man kann sie nicht nur durch Mannorientierungen erreichen. Pressingfallen oder das Zupacken in definierten Zonen eignen sich auch. Solche Elemente sieht man aber kaum. Sie würden auch den Vorteil haben, den Umschaltmoment als Mannschaft besser vorzubereiten, in verabredete Abläufe zu kommen und vor allem defensiv besser abgesichert zu stehen. Im Moment erzeugen wir fast ausschließlich Chaos und versuchen dann auch im Chaos weiterzuspielen. Keiner weiß, was der andere macht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 Dezember 2020
    Diplom-Zebra, Oma-1902, Benni und 14 anderen gefällt das.
  42. Zauberer

    Zauberer Landesliga

    Registriert seit:
    20 April 2010
    Beiträge:
    1,580
    Zustimmungen:
    4,307
    @Schimanski Der erste Teil deiner Analyse zeigt mir aber auch wieder, dass im Fußball viel zu viel durchtaktiert ist. Wenn ein Spieler ausgespielt wird und so der Weg zum Tor frei ist, muss doch ein weiterer Spieler selbstständig in der Lage sein, den Schussweg zuzustellen (Kreisklasse = Fuß vor), auch wenn dann sein Mann eventuell frei steht. Ich würde mir mehr Spielintelligenz und Antipation wünschen.


    Dieses System dann im Speziellen wirft dann ja noch den Charakter des Mannschaftssports über den Haufen.

    Ich durfte mal im Trainingslager der Nationalmannschaft einer Show-Analyse des Chefanalysten vom DFB beiwohnen. Der zeigte uns dann, dass beim Confed Cup Spiel gegen Mexiko immer eine Seite komplett frei war, die Spieler die Seite aber nicht bespielt haben, weil nur Kurzpässe angesagt waren. Das hat man dann in der Halbzeit umgestellt. Damals dachte ich schon, dass es doch nicht sein kann, dass ein Spieler nicht mehr den freien Mann anspielen darf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 Dezember 2020
    Rheinpreussenzebra gefällt das.
  43. Spechti

    Spechti 3. Liga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    7,392
    Zustimmungen:
    18,007
    Schimanskis sezieren schmerzt ja eh schon reichlich, in Kombination mit der Lobhuldigung seiner „taktischen Fähigkeiten“ zum Amtsantritt von Lettieri fühlt es sich an wie pure Folter...
     
    Toppaz und zebrakiss gefällt das.
  44. Spechti

    Spechti 3. Liga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    7,392
    Zustimmungen:
    18,007
    Unter Lettieri ist es sicher nicht ratsam Fehler zu machen (meine Einschätzung aus seiner ersten Zeit hier, wie auch aktuellen Äußerungen von ihm zu den Spielen), also wirst du den Teufel tun und deinen Auftrag (Manndeckung) ignorieren! Gehst du raus und der Pass kommt auf den dann freien Mann ist dein Kopf ab....
     
    Raudie, Zebra Libre, zebrakiss und 3 anderen gefällt das.
  45. MJ1981

    MJ1981 Landesliga

    Registriert seit:
    28 August 2008
    Beiträge:
    1,343
    Zustimmungen:
    3,925
    Ort:
    Meiderich
    Schimanski, ich finde Deine Kommentare echt lesenswert. Und ich verstehe ja auch, dass wir hier alle frustriert sind und die Nerven was blank liegen. Aber ist das hier echt Dein Ernst? Erinnerst selbst Du Dich nicht mehr an seine erste Amtszeit? Ich möchte darauf auch keine Antwort, ich werde sie eh nicht lesen. Mich macht das hier alles echt etwas fassungslos und traurig, wie die ganze Fan-Gemeinschaft so abgeht.

    Und nein, mir geht es nicht darum Kritiker mundtot zu machen. Ich bin selbst kritisch. Ich wusste z.B. auch im zweiten Spiel von Lieberknecht, dass er nichts ist (gg Pauli das gleiche 4-1-4-1 wie gegen Köln, also DM auf eine Person reduziert, gegen ein Team, das massiv durch die Mitte und nach innen zieht. Da hat man gesehen, dass Lieberknecht nicht so der Taktiker ist. Auch war er nicht in der Lage, innerhalb eines Spieles zu reagieren, er konnte das Spiel nämlich überhaupt nicht lesen)

    Jo, aber was geht jetzt mit euch? Klar, ist Corona, man darf nicht ins Stadion - alles fällt eine Nummer härter aus. Aber wenn man sich das ins Bewusstsein holt, dann sollte man doch auch in dieser Lage irgendwie fähig sein, die ganze Situation etwas objektiver zu betrachten.


    Wie man schon damals erkennen konnte ist Gino ein Trainer, der zuerst an die Offensive denkt. Ihr habt es vielleicht vergessen, aber der Mann hat wunderschönen Kombinationsfussball an die Wedau gebracht. Dazu auch taktisch variabel, er hatte immer eine Idee, wie wir wieder ins Spiel kommen, Räume erarbeiten und nutzen. Klar, er musste gehen. Wir hatten sehr viele Verletzte Spieler, die Punkte blieben aus. Selbst mit diesem Rumpfkader aber wurden wir damals nicht einfach abgeschlachtet. Wir hatten trotz den Verletzten spannende Partien und sind oft unglücklich mit leeren Händen vom Platz gegangen. Die Ursache dafür lag in individuellen Fehlern, die durch die mangelnde Qualität der restlichen Spieler nicht kompensiert werden konnte.

    Im Verein wurde es dann ungemütlicher, die Mannschaft hat auch zunehmend mental nachgelassen und Gino schien auch den Kontakt zur Mannschaft zu verlieren. Wald und Dietz haben über die Medien, vor allem der Bild, Druck gemacht - und irgendwann musste Gino dann gehen. Gruev kam, unser Spiel wurde Stück für Stück schlechter, einfacher, gradliniger, eintöniger und berechenbarer - was uns dann auch unter ihm im Endeffekt das Genick gebrochen hat, sein Spiel blieb bis Ende unverändert.

    Ja, und jetzt aktuell sehe ich die gleichen Fehler wie Schimanski. Was ich aber ganz anders beurteile ist das Warum. Vor allem finde ich die Unterstellung, dass Lettieri das so "MÖCHTE" absolut gewagt und daneben. Vielleicht ist es ja einfach so, dass er mit dieser schlecht bestückten Mannschaft zunächst erstmal keinen anderen Weg sieht, es denen einfach nicht zutraut. Man muss dem Mann Zeit geben.

    Ey, und mal ernsthaft! Wir hatten hier jetzt einen Coach, der mit uns als Tabellenführer in die Pause gegangen ist. Gegen Ende der Rückrunde hat man aber schon gesehen, dass wir immer schlechter über den Flügel kommen, die Gegner uns geschickt doppeln und zustellen, dass wir dagegen auch keinen Weg finden. Lieberknecht ist dann hingegangen und hat die Genauigkeit der Flanken bemängelt. Dass die Räume dafür nicht mehr existieren, seine Spielidee Müll, bzw einfach niht immer und überall einsetzbar, ist - darauf wäre er nicht gekommen. Aber JETZT ist der Trainer das Problem? :D

    Das ist für mich nicht nachvollziehbar.

    Mir persönlich tut Gino sehr leid. Und ich bin auch der Meinung, dass der Job bei uns derzeit überhaupt nicht attraktiv ist. Trotzdem hat er ihn angenommen, und das im Wissen, was ihn hier erwartet. Der Mann hat unseren Club gerne, er ist bereit seine komplette Reputation als Trainer dafür auf`s Spiel zu setzen. Wenigstens das könnte man ihm anrechnen, wenn man denn schon nicht viel vom Fussball selbst versteht. ;) (Nein, ich meine nicht Schimanski oder irgendwen persönlich. Mit geht es um diese Masse an Internet-Kommentaren, die im Endeffekt nur aussagen, dass dem Verfasser die Ergebnisse nicht gefallen.)


    Wenn man sich „Fan“ nennt, dann sollte man sich übrigens auch mal fragen, was man selbst dem Verein gibt und nicht nur bemängeln, was man an diesem vermisst. Aktuell wird nur eine Menge Unruhe erzeugt. Und das ist für unser Team natürlich total förderlich.



    Ich wünsche der gesamten Fan-Gemeinde dennoch ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch!
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 Dezember 2020
  46. Schimanski

    Schimanski 3. Liga

    Registriert seit:
    4 November 2009
    Beiträge:
    1,618
    Zustimmungen:
    20,041
    Ort:
    Wedau
    @Zauberer: Interessante Geschichte zum DFB. Ich bin da bezüglich der taktischen Vorgaben voll bei dir.

    Das Problem was wir im Moment haben, liegt auch darin, dass die Spieler in ihrer Jugend hauptsächlich im ballorientierten Verteidigen ausgebildet wurden. Sie müssen jetzt also gegen ihre anerzogenen Instinkte spielen. Und es sind Millisenkunden in denen du als Spieler entscheiden musst, spiele ich jetzt nach meinem Instinkt oder mache ich das, was der Trainer möchte. Diese Millisekunden kann man sich in der dritten Liga aber nicht leisten. Dann ist der Gegner durch.

    Ein weiteres Problem sehe ich darin, dass wir einfach unerfolgreich sind. Wenn du als Spieler merkst, dass das, was der Trainer vorgibt, nicht klappt und du sogar noch öffentlich dafür angezählt wirst, bist du in einer bedenklichen Negativspirale. Nach dem Punkt in Mannheim hieß es ja sogar, dass die Mannschaft jetzt endlich begriffen hat. Was machst du als Spieler dann im nächsten Spiel? Du hältst dich zu 100% an die Anweisungen. Damit bist du raus aus der Verantwortung. Deine Kreativität, deine Interpretation, deine Instinkte, Fussball zu spielen, rücken vollkommen in den Hintergund. Du bist nur Roboter oder Marionette.

    Deswegen ist auch meine Meinung, dass man die Mannschaft - jetzt in der Krise - mit ins Boot holen sollte und ihnen ebenfalls Verantwortung übergeben muss. Lettieris grundsätzliche Idee ist ja nicht komplett verkehrt. Es gibt viele Mannschaften, die mit Pressen und Umschalten erfolgreich sind. Auch die Mannorietierungen sind nicht generell abzulehnen. Die Kombination aus mangelnder Detailarbeit, Negativspirale, öffentlicher Kommunikation und Erfolglosigkeit ist aber höchst bedenklich.


    Ich persönlich arbeite natürlich auf niedrigstem Amateurniveau und deswegen ist es mit dem Profifussball nur bedingt vergleichbar. Aber meine Philosphie ist es den Spielern möglichst viele Freiheiten zu geben. Ich bin am Spielfeldrand auch relativ ruhig. Ich möchte den Spielern die Entscheidungen überlassen, Kreativität und Spielfreude fördern. Ich möchte als Trainer auch mal selbst überrascht werden. Ich möchte das meine Spieler flexibel auf verschiedene Spielsituationen reagieren und intelligenten Fussball spielen. Ich möchte als Trainer Freund, Ratgeber und Mentor sein, nicht Dompteur und Vorturner.

    Trotzdem folgt meiner Mannschaft einer Spielidee. Und die versuche ich im Training zu entwickeln. Ganz viele Spielformen, die definierte Situationen aus dem "großen" Spiel ausschneiden, in denen die Spieler viele Entscheidungsoptionen haben und wo ich hauptsächlich über Lob das gewünschte Verhalten der Spieler steuer. Nicht über Kritik, Niedermachen und Besserwissen.
     
    Oma-1902, Toppaz, shanghai und 7 anderen gefällt das.
  47. CEO51

    CEO51 Landesliga

    Registriert seit:
    1 November 2007
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    1,997
    Mich würde Deine Analyse zum 1:0 für Dresden interessieren. Wenn man mehrmals auf die TV-Stopptaste drückt, kann man genau sehen, wie sich die einzelnen Spieler aus meiner Sicht völlig ungeordnet verhalten nach der versuchten und gescheiterten Balleroberung von Gembalies an der Mittellinie. Konfuse Laufwege. Wie kann man das ändern?
     
  48. Hacke

    Hacke Landesliga

    Registriert seit:
    5 Juni 2012
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    3,014
    Ort:
    Grenzach-Wyhlen
    Muss man das nicht auch mal trainieren? war das denn bisher überhaupt möglich? Wenn man fair ist, ist die Antwort 2x Nein - ich denke dass solche sachen nicht nur am Laptop oder auf der Playstation zu trainieren sind und wir uns wohl oder über etwas gedulden müssen... ich hoffe wir haben die nötige zeit dazu

    Bin ich ein Lettieri Freund? Nein ganz sicher nicht....aber so lange er da ist, müssen wir versuchen das Beste draus zu machen,,,,,sollte ich im Lotto gewinnen, melde ich mich beim Präsidenten
     
  49. Schimanski

    Schimanski 3. Liga

    Registriert seit:
    4 November 2009
    Beiträge:
    1,618
    Zustimmungen:
    20,041
    Ort:
    Wedau
    Klar. Deswegen habe ich "bist jetzt?" eingefügt.
    Aber dann erwarte ich von einem Trainer, dass er das auch einfach mal sagt. Er bricht sich doch keinen Zacken aus der Krone wenn er in den PKs erwähnt, dass die Mannschaft und er noch Zeit brauchen und an diesen Punkten im Training gearbeitet wird. Hat Lieberknecht auch gemacht. Nur in Bezug auf das Ballbesitz- und Aufbauspiel. Den Faktor Zeit und Geduld hat er immer betont. Lettieri macht das nicht, sondern stellt die Spieler an den Pranger.
     
    Conex, Giaco, Toppaz und 2 anderen gefällt das.
  50. Rheinpirat

    Rheinpirat Landesliga

    Registriert seit:
    21 November 2006
    Beiträge:
    2,071
    Zustimmungen:
    2,555
    Ort:
    geb.Meiderich
    Beim Bewerbungsgespräch mit Gino hat Ivo bestimmt gesagt : Du Gino wir müssen so schnell es geht aus der 3 Liga , darauf Gino : kein Problem Ivo das krieg ich hin .
    Nur das Problem war Ivo hat nicht gesagt in welche Richtung

    Nach dieser Saison steht bei Gino auf der Visitenkarte : Gino Lettieri , Auf und Abstiegs Trainer des MSV , Keine Mannschaft kann so schlecht sein das ich sie nicht noch schlechter machen kann
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden