Cheftrainer Torsten Ziegner

Dieses Thema im Forum "Kader des MSV" wurde erstellt von Rumelner, 4 Mai 2022.

  1. Dirty Harry

    Dirty Harry 3. Liga

    Registriert seit:
    27 Februar 2012
    Beiträge:
    3,993
    Zustimmungen:
    13,068
    Ort:
    Moers
    Ich verkenne hier nichts. Ich habe lediglich gesagt, dass der HFC DER Aufstiegskandidat war, was sich dann so überhaupt nicht mit deren Saisonverlauf gedeckt hat. Das ist eine einzige Aussage, die ich ohne jegliche Wertung in den Raum gestellt habe.
    Alles andere ist reine Spekulation bzw. Interpretation deinerseits.
     
  2. zebrus

    zebrus Landesliga

    Registriert seit:
    17 Juli 2015
    Beiträge:
    951
    Zustimmungen:
    3,286
    Herzlich Willkommen!

    Aus meiner Sicht zumindest ein Trainer bei dem ich die Hoffnung habe, dass es besser werden könnte!

    Dazu müsste zur nächsten Saison aber vielleicht noch der Wasserkopf an Co-Trainer-Altlasten entsorgt werden!
     
  3. JackeWolfshaut

    JackeWolfshaut Landesliga

    Registriert seit:
    24 September 2008
    Beiträge:
    1,016
    Zustimmungen:
    4,142
    Ort:
    Duisburg
    Er ist noch jung und braucht das Geld.
     
  4. Zebra1963

    Zebra1963 Landesliga

    Registriert seit:
    18 September 2017
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    1,924
    Ort:
    Moers
    Hoffentlich entpuppt sich der neue Trainer als Glücksgriff
     
  5. dusi33

    dusi33 Regionalliga

    Registriert seit:
    2 Januar 2008
    Beiträge:
    5,214
    Zustimmungen:
    7,056
    Ort:
    Kall
    Schon klar...und dann hätten wir 2x 5:0 gewonnen.
     
    Micki1979, yogi und kalli93 gefällt das.
  6. Buroo

    Buroo Landesliga

    Registriert seit:
    6 November 2007
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    1,551
    Ich wünsche dir hier kein Glück lieber Torsten. Tiefer kann der Verein wirklich nicht mehr sinken.
     
  7. Markus

    Markus MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 Oktober 2004
    Beiträge:
    8,924
    Zustimmungen:
    39,481
    Ort:
    Duisburg
  8. zzz...ebra

    zzz...ebra Landesliga

    Registriert seit:
    19 Mai 2006
    Beiträge:
    1,129
    Zustimmungen:
    3,662
    Ort:
    Duisburg Walsum
    Meine ersten Eindrücke aus einer kleinen Recherche:
    Er lebt in erster Linie Werte vor, die uns fehlen: Bodenständigkeit, Demut und Professionalität. Hat sich selbst als Trainer ziemlich hoch gearbeitet und einen Namen in der dritten Liga gemacht. Er muss also irgendwelche Qualitäten haben. Für die kurzfristige Rettung, und nichts anderes zählt nun, habe ich ein gutes Gefühl bei ihm. Alles weitere wird man dann sehen.
     
  9. Ungelzebra

    Ungelzebra Bezirksliga

    Registriert seit:
    28 Juli 2015
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    652
    Ort:
    Ungelsheim
    Sehr informativer Beitrag! Nun kann man sich wirklich ein gutes Bild von ihm als Trainer und Menschen machen.

    Ich denke, er könnte sowohl menschlich, als auch als Trainertyp in Duisburg funktionieren. Es wäre schön und wünschenswert, wenn er ähnlich lange wie in Zwickau hier etwas aufbauen und uns mittelfristig in Liga 2 bringen könnte. Aber zunächst gilt es die verfluchten 3 Punkte zu holen um drin zu bleiben!

    Torsten Ziegner, ich wünsche dir alles Gute hier bei den Zebras!
     
  10. Pille

    Pille Regionalliga

    Registriert seit:
    28 April 2003
    Beiträge:
    2,409
    Zustimmungen:
    7,989
    Ort:
    Hinter Köpi links rein
    Oh ein Angler..... :D
    Wenn du den Klassenerhalt schaffst, zeige ich dir die besten Spots am Rhein. Wenn nicht, dann auch ;)

    Willkommen in Duisburg.
    Für die beiden "End"spiele wünsche ich dir maximalen Erfolg. Und der heißt: KLASSENERHALT.
     
    Menthi, Der Stig, NeckerChecker und 5 anderen gefällt das.
  11. Thor70

    Thor70 Landesliga

    Registriert seit:
    12 Januar 2019
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    2,826
    Jepp! Und das ist doch in der Mehrzahl aller Trainerverpflichtungen die Ausgangslage. Es kann klappen, es kann aber auch in die Hose gehen! Wenn ein Kandidat nicht eine exorbitant einseitig positive Biografie vorweisen kann (und davon gibt es nur sehr wenige), dann haben die meisten stets ein Für und Wider...

    Sehe ich TZ positiv, dann stand er in Zwickau für Konstanz! Für Entwicklung! Für Aufstieg! Dann stand er in Halle in 18/19 für eine (überraschend) starke Saison, an deren Ende fast der Aufstieg gelungen wäre...

    Sehe ich TZ negativ, dann stand er in Halle in 19/20 für einen grottenschlechten Rückrundenstart mit Abstiegsgefahr und für eine Vollpleite in Würzburg. Dann hat er aus seinen letzten 19 Drittligaspielen nur 1 Sieg geholt...

    Was ist nun die Wahrheit? Na ja, beides...

    Welche gilt? Naja, die, die ich zumeist zulasse und sehen will...

    Was wird bei uns passieren? Womöglich eben das eine oder das andere. Möglich ist halt beides...

    Woran glaube ich? Natürlich an die positive Seite...

    Ich wünsche TZ und vor allem UNS und dem MSV viel Glück und Erfolg, wohlwissend, dass das Thema "Ruhe, Konstanz und Erfolg" weit über Einzelpersonen hinaus geht und viel systemischer gedacht werden muss...

    Wie sagte HS bei Magenta zuletzt doch so schön: "Wenn ich das Problem bin, dann soll es so sein?"

    Nun denn, wir haben einen Trainer gewechselt, ein/das "Problem" haben wir aber mit Sicherheit dadurch nicht gelöst...

    Auf den MSV wartet immer noch sehr viel Arbeit! Sehr viel Arbeit...

    Allein ein einziges Stichwort: Ausbildungsverein! Gilt das immer noch? Wie wird es interpretiert? Gilt es unter Ziegner nun anders als unter Schmidt? Erfolgt eine solche Interpretation unter jedem SD/GF und nach jedem Trainerwechsel etwa neu?

    Das sind (für mich) u.a. zentrale Themen, um aus Teufelskreisen auszubrechen und Konstanz zu finden...

    In diesem Sinne...
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Mai 2022
    Tomac, Thorgrim79, Mike Oldmann und 9 anderen gefällt das.
  12. CEO51

    CEO51 Landesliga

    Registriert seit:
    1 November 2007
    Beiträge:
    1,071
    Zustimmungen:
    3,682
    Was sein System angeht..., habe mir bei Kicker mal die ersten 4 Spieltage in der 3. Liga in dieser Saison angesehen. Er hat an den ersten 2 Spieltagen mit einer Dreierkette begonnen und 352 gespielt - und beide Spiele
    gegen München 60 und Verl (!) mit 0:1 verloren. Dann mit Strohdiek den Mittelmann der 3er Kette rausgenommen und dann mit 4231 beim Waldhof und gegen Osnabrück jeweils 1:1 gespielt.

    Was sagt uns das?
    Zum einen:
    Er kennt beide Systeme in der praktischen Erprobung in dieser Saison. Er muss allerdings sehen, ob wir die Spieler für eine IV in einer Viererkette und, genau so wichtig dann, eine Doppelsechs haben, die die zentrale Schwächung durch den fehlenden Mittelmann der Dreierkette ausgleicht.
    IV in der Viererkette wären allenfalls Velkov und Fleckstein, aber die Doppelsechs? Stierlin (zuletzt sehr enttäuschend), Knoll, Bakalorz, bestenfalls noch Frey?
    Jander ohne Erfahrung, Pusch ohne Zweikampfenergie?
    Von daher wird er bei der 3er Kette bleiben, muss aber das Kopfballproblem lösen und das geht nur mit Velkov!

    Zum anderen:
    Er hat in dieser Saison schon gegen Verl gespielt! Das ist ein großer Vorteil, auch weil er verloren hat und somit die Stärken von Verl bestens kennt.

    Ich denke, das könnte die Entscheidung für den Trainerwechsel bei nur noch 2 Spielen stark beeinflusst haben.
     
  13. Chessplayer

    Chessplayer Bezirksliga

    Registriert seit:
    1 Mai 2015
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    624
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    Wünsche Torsten Ziegner viel Glück!.
    Möge er in den letzten beiden Partien ein gutes Händchen haben um den Klassenerhalt zu schaffen.
     
  14. Gambooo88

    Gambooo88 Regionalliga

    Registriert seit:
    12 Mai 2019
    Beiträge:
    1,118
    Zustimmungen:
    6,408
    Toller Beitrag, danke! :pfeifen:
     
  15. Schimanski

    Schimanski 3. Liga

    Registriert seit:
    4 November 2009
    Beiträge:
    2,525
    Zustimmungen:
    35,721
    Ort:
    Wedau
    Ich habe mir auszugsweise mal drei Spiele von Ziegner aus seiner erfolgreichen HFC-Zeit angeschaut. Ich würde das Ganze als Intensitätsfußball umschreiben, so eine Mischung aus dem, was Hagen Schmidt gerne spielen wollte und Lieberknecht beim MSV damals gespielt hat.

    Die Wertschätzung die Lieberknecht dem Ziegner-Ball damals entgegen gebracht hat, kam schlicht daher, dass das Spiel des HFC tendenziell ähnlich aussah. Vor allem der Fokus auf „Anlocken und tief spielen“ war unverkennbar. Lieberknecht sprach vor dem Saisonstart 19/20 auf einem Interview (im Leichtathletikstadion) mal von mehr Tiefe als Breite. Das zeichnete auch das Spiel des HFC unter Ziegner aus, allerdings in der Ausprägung fast noch etwas konsequenter. Ich versuche das etwas auszuführen…

    Um die Tiefe im Spiel zu gewährleisten braucht es natürlich an den Formationsenden viel Präsenz (also Sturm und Abwehr). Um dazwischen nicht zu wenig Spieler zu haben, opferte Ziegner je einen Außen. So frei nach dem Motto „innen vor außen“. Innen fallen die Tore und nach Außen kann man immer noch verschieben. Das ist übrigens auch mein Motto, zwei klare Außen sind nicht mehr zeitgemäß. Damit wird das Spiel zu statisch. Man kann lieber mehr laufen und die Außen flexibel und situativ aus der Mitte besetzen.

    Meist spielte Ziegner 3-4-1-2, also zwei vorne, drei hinten, dazwischen eine Dreieck aus zentralen Spielern und je einem Außen. Ziegner war aber anpassungsfähig. Gerade gegen kompakte und eher abwartende Gegner opferte er einen Abwehrspieler und spielte dann mit vier zentralen Spielern (442-Rauten-ähnlich), um im Zwischenlinienraum mehr Präsenz zu haben. Ziegner schreckte auch nicht davor zurück, während eines Spiels Formationsanpassungen vorzunehmen. Was immer blieb waren die zwei Stürmer und nur ein Außen pro Seite.

    Mit dem Zwei-Sturm-System unterschied er sich natürlich am elementarsten von dem 4-2-3-1 des MSV. Das lag natürlich zum einen an Unterschiedspieler Boyd (der mit seinem Nebenmann Sohm richtig aufblühte und so Räume bekam, in denen seine Stärken fokussiert wurden), zum anderen aber in der Spielanlage begründet. Während Lieberknecht eher den Raum vor der letzten Linie des Gegner überlud und dort mit Stoppel, Daschner, Mickels, Krempicki und dem flexibel nachstoßenden Albutat zockte, versuchte Ziegner hinter die Kette des Gegners zu kommen.

    Daraus fielen auch viele Tore. Das Attackieren dieses Raums wurde aber nicht (oder weniger) durch geduldig vorbereitete Flach-/Steckpässe, sondern auch durch Lupfbälle (oft aus dem Chaos heraus) vollzogen. Die Erfolgskonstanz dieser Spielzüge war überschaubar, so dass der Ball oft nicht ankam bzw. verloren ging. Das war aber auch Teil der Spielidee. Ziegner ließ seine Mannschaft dann einfach voll drauf pressen, ähnlich wie Klopp mit seiner „Gegenpressing ist der beste Spielmacher“-Idee.

    Man nutze einfach die Tatsache, dass der Ball in den torgefährlichen Zonen war, der Gegner ggf. ungeordnet war und die Bälle in ungünstigen Körperstellungen verarbeiten musste, um zu jagen. Auch dafür eignete sich Präsenz der zwei Stürmer sehr gut.

    Diese Idee setzte sich dann beim Spielaufbau des Gegners fort. Halle stellte damals fast jeden Gegner (sogar Erstligist Wolfsburg im DFB-Pokal) hoch zu und lief mit der vorderen 2-1-Staffelung konsequent an. Meine Kritik an Hagen Schmidts Anlaufen findet sich auch bei den Hallensern teilweise wieder. Es gab nur situativ lenkende Elemente, trotzdem wirkte das Pressing strukturell einfach griffiger und zugriffsstärker. Trotzdem diente es – wie in der guten Dotchev-Phase – eher dazu dem Gegner Dominanz streitig zu machen als daraus Torchancen vorzubereiten. Man wollte die Gegner schlicht nicht in Ruhe spielen lassen und den Ball haben.

    Wenn man den Ball dann hatte, wollte man dieses Gut auch erstmal schützen (Halle hatte in fast jedem Spiel mehr Ballbesitz als der Gegner). Es gab im Spiel wirklich viele gute Ballbesitzelemente, sprich eine gleichmäßige Raumbesetzung, aktives Freilaufen, Dreiecksbildung und auch den Mut, den Ball in die Formation des Gegners zu spielen und ihn dort unter Druck zu behaupten. Um dem Gegner den Zugriff zu verweigern wurde auch viel mit einem Kontakt gespielt. Ähnlich wie unter Lieberknecht diente der Ballbesitz dazu den Gegner anzulocken, dessen Formation auseinanderzuziehen und dann die anvisierte Tiefe zu suchen.

    Die Vorbereitung des Ballbesitzspiels waren viele „hohen“ Spieler, die den Gegner vorher nach hinten drückten. Wenn man sie dann anspielen wollte, mussten sie natürlich mit Tempo entgegen kommen. Problem bei sowas ist immer die geschlossene Körperstellung zum gegnerischen Tor, d.h. man braucht Spieler, die sich erfolgskonstant und schnell mit Ball aufdrehen können bzw. unter Gegnerdruck diesen nicht verlieren. Zudem musste es einen mannschaftstaktischen „Ausweg“ aus diesem Druck geben. Das machte Ziegner über viele Steil-Klatsch-Elemente, d.h. es bot sich immer diagonal zum angespielten Spieler ein tieferer Spieler mit offener Spielstellung an, der dann den Angriff weiter ankurbelte.

    Lieberknecht machte das damals ähnlich. Das Ballbesitzspiel war sowohl beim MSV als auch beim HFC aber nicht Guardiola-ähnlich (also mit viel Kurzpass als Verbund zum gegnerischen Tor zirkulieren), sondern fand eher in großen Räumen statt und hatte einen vertikaleren Charakter. Darunter litt im Vergleich zum Guardiola-Fußball natürlich die Erfolgsquote und auch das Gegenpressing war schwerer (weil die Spieler weiter auseinander standen). Das versuchte man mit viel Intensität in den Zweikämpfen aufzufangen. Die ganze Mannschaft war stets nah dran und sehr giftig. Die Folge war, dass viele Duelle Spitz-auf-Knopf waren und ein verlorenes Duell auch schnell große Räume öffnete. Der ganze Spielstil war eher unruhig und wirkte etwas wild und konnte auch ins unkontrollierte abdriften (vielleicht auch ein Grund für den Einbruch beider Mannschaften in der Rückrunde).

    Der Ballbesitz wurde also nur zum Teil dazu genutzt, den Gegner zu dominieren, das Spiel zu beruhigen und sich den Gegner geduldig „zurechtzulegen“, sondern wurde eher als Türöffner für die angestrebte Vertikalität benutzt. Im Vergleich zum MSV unter Lieberknecht bolzte Ziegner unter Druck auch öfters. Es wurde der Gegner nicht ganz so nah ans eigene Tor gelassen und auch der Torwart weniger eingebunden. Im Zweifel gab es einfach den langen Ball auf die zwei Stürmer und das Bemühen die zweiten Bälle einsammeln. Das war aber keine Notlösung, sondern Teil der Spielidee, wie man an der Positionierung der offensiven Spieler erkennen konnte. Im Zentrum war man durch den Verzicht auf den zweiten Außen ja sowieso relativ präsent.

    Auch im offensiven Umschalten gab es einen klaren Fokus auf die Tiefe. Boyd und Sohm gingen im Umschaltmoment manchmal auf Verdacht und „blind“ in die Tiefe. Genauso wurde der tiefe Ball auch oft im Verdacht gespielt. Der MSV spielte aus meiner Erinnerung im Zehnerraum etwas kurzpassfokussierter und geduldiger als Halle, die das Suchen der Tiefe aus Prinzip machten (und deswegen vielleicht auch irgendwann ausrechenbarer wurden).

    Als Fazit würde ich sagen, dass die Spielidee von Ziegner damals - vor drei Jahren - schon einen Wettbewerbsvorteil darstellte und auch perfekt auf den Kader und die Spielertypen zugeschnitten war. Grundsätzlich war der Fußball von ihm in allen Spielphasen intensiv und weiträumig. Das Ganze folgte einem klaren Plan, hatte eine gute Organisation und Struktur, neigte aber immer dazu etwas wild und unkontrolliert zu werden. Auch viele Tore fielen im Chaos und waren dann auch oft auf die individuelle Spielerqualität zurückzuführen. Die Erfolgskonstanz der Spielidee würde ich deswegen trotz des hohen Ballbesitzanteils auch eher im mittleren Bereich einstufen. Sie hing stark von der Intensität (und dem Willen) und die Qualität der Spieler ab. Das ist vielleicht auch ein Grund wieso es dann in Halle irgendwann nicht mehr lief.

    Zum Schluss bleibt natürlich die Frage, ob Ziegner mit unserem jetzigen Kader diese Spielweise umsetzen kann? Für zwei Spiele sollte es mit leichten Detailanpassungen vermutlich funktionieren, langfristig aber wohl nicht. Vom Klassenerhalt gehe ich jetzt einfach trotzdem mal aus. Ich glaube auch nicht, dass es ausreicht, den HFC-Stil von damals 1:1 zu kopieren. Gerade deswegen bin ich gespannt, wie der Kader im Sommer angepasst und in welche Richtung er und Heskamp die grundsätzliche Idee (weiter?)entwickeln möchten. Grundsätzlich sollte sein Ansatz aber sehr gut zu dem passen, was die Duisburger Zuschauer sehen möchten: aktiv, intensiv, mutig und mit vereinzelten spielerischen Elementen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Mai 2022
  16. Gambooo88

    Gambooo88 Regionalliga

    Registriert seit:
    12 Mai 2019
    Beiträge:
    1,118
    Zustimmungen:
    6,408
    Richtig geiler Beitrag, danke dir! Stimmt mich unheimlich positiv, nahezu euphorisch. Das was die geschundene MSV-Seele derzeit braucht.
    Bin immer wieder begeistert, wie viel ich als Laie hier tagtäglich lerne! :)
     
  17. Spartacus

    Spartacus 3. Liga

    Registriert seit:
    30 April 2014
    Beiträge:
    11,390
    Zustimmungen:
    40,326
    Ort:
    Dintown
    Mir ist ehrlich gesagt erstmal völlig egal welche taktischen Inhalte einem Mut machen können und welche nicht, die gab es bei Lieberknecht, bei Dotchev und bei Schmidt, teilweise sogar unter Lettieri. Zumal es für die letzten beiden Spiele auch einzig und allein um minimale Veränderungen und hauptsächlich mentale Aspekte ankommen wird. Mir ist mittlerweile auch egal ob der Trainer sympathisch ist, zwei der letzten Vier fand ich sehr sympathisch, die anderen Beiden total unsympathisch. Erfolg hatte keiner.


    Und damit sind wir wieder beim Kernthema: ich erwarte von Ziegner, dass wir mindestens eines der letzten beiden Spiele gewinnen und damit dem Klassenerhalt holen.

    Alles Weitere wird man danach sehen...
     
  18. Rupert E. Riebenstein

    Rupert E. Riebenstein Ribbenist

    Registriert seit:
    25 Januar 2008
    Beiträge:
    7,455
    Zustimmungen:
    55,413
    Ort:
    WebEx/Teams/Zoom
    Fußballfans und MSV-Fans im besonderen haben echt so dermaßen einen an der Klatsche ne... hier kommt echt nochmal sowas wie Euphorie auf, wo man bis gestern Abend noch dachte, ja gut, letztes Heimspiel, musste ja irgendwie hin, und nach Paderborn is auch nicht weit... aber Bock?! Neee.... und jetzt?! Wird sich ausführlich und lesenswert über das ausgetauscht, was unter Ziegner fußballerisch anders werden könnte. Richtig geil! :jokes66:

    Der Form halber noch: Tach Ziege. Kannse tanzen? Dann tanz ab :huhu:
     
    slamaa, 19Christoph02, Baldwien und 25 anderen gefällt das.
  19. DU59

    DU59 3. Liga

    Registriert seit:
    15 Juli 2015
    Beiträge:
    13,902
    Zustimmungen:
    39,125
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Danke für deinen interessanten Beitrag,,, Ich habe mal den Satz kopiert und spontan fiel mir ein, dass es genau drei Spielern in unserer Mannschaft ein Lächeln ins Gesicht zaubern könnte...
    Ich weiß nicht, ob unsere Trainer in der kurzen Zeit genauso spielen würde, aber Ajani könnte genauso Spass haben (und hatte ja unter unserem neuen Trainer wohl seine beste Zeit) als auch Kwadwo, denen die Formation Spass machen könnte. Und Ademi würde endlich seinen Sturmpartner im Sturm haben....den er sich sehnlichst wünscht. (und in Würburg seine beste Zeit genau mit einem Zweiersturm hatte) Lediglich Stoppelkamp hätte wohl keinen Platz mehr in so einer Formation...

    Das ist aber nur meine bescheidene Sicht der Dinge und ich kann mir nicht vorstellen, das Ziegner die Formation in einem so wichtigen Spiel und mit sowenig Zeit installieren würde... aber ein Fingerzeig auf die (hoffentlich) kommende 3. Liga-Saison ist/wäre es allemal... und tangiert natürlich die zukünftige Kaderplanung nicht unwesentlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Mai 2022
    Forza_Duisburg1902 und Pawel gefällt das.
  20. Pawel

    Pawel MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27 Mai 2013
    Beiträge:
    4,743
    Zustimmungen:
    36,788
    Ort:
    Duisburg Hochfeld
  21. Okapi

    Okapi 3. Liga

    Registriert seit:
    13 August 2007
    Beiträge:
    7,249
    Zustimmungen:
    35,888
    Ort:
    bei Stuttgart
    Na ja, die Fraktion "Kann nix, Bringt nix" ist doch auch schon ziemlich vertreten.

    Ich selber bin zwar nicht glücksbesoffen, habe aber zarte Hoffnung, dass es möglicherweise doch noch klappen könnte, verbunden mit einem einigermaßen vernünftigen Start in eine neue Drittligasaison. Immerhin.

    Zwickau und Halle waren und sind ja nicht gerade mit einer jeweiligen "Selecao" gesegnet. Insofern ist mir auch klar, dass irgendwelche Offensivfeuerwerke nicht in Ziegners Vita stehen. Aber vielleicht ist ja unser "unfassbares Potential" ja der Schlüssel für jahrelanges Zungeschnalzen und Ziegner weiß beim MSV gar nicht mehr wie er unsere Power bändigen soll. Mal sehen. Nach A kommt B. Und das A wird schwer genug.

    Einen Interimstrainer für 2 Spiele hätte ich übrigens wirklich als absoluten Blödsinn bewertet, denn einen Trainer, der bei seinem Amtsantritt im Grunde schon wieder abtritt, hätten unsere Primaballerinos doch nie im Leben für voll genommen.
     
  22. Zebranachbar

    Zebranachbar Regionalliga

    Registriert seit:
    23 Mai 2014
    Beiträge:
    1,804
    Zustimmungen:
    5,183
    Ort:
    Mülheim Ruhr
    Mega Beitrag von Schimanski, danke!

    Das liest sich ja fast so, als hätte sich Heskamp dabei was gedacht. Es liest sich jedenfalls so, als wäre die Idee Anschlussfähig an Schmidt, die man aber taktisch gut weiter entwickeln kann.

    Nicht aus zu schließen, dass sich Ziegner hier und da auch noch weiter entwickelt hat und noch Schwachstellen ausmerzen kann.

    Es wird jetzt, bei Klassenerhalt, darauf ankommen, wie man den Kader an diese Spielidee anpassen kann.

    Das wird eine schwierige Aufgabe.
     
    Forza_Duisburg1902 gefällt das.
  23. KRDuissern

    KRDuissern Landesliga

    Registriert seit:
    18 Oktober 2021
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    1,155
    Ort:
    Königreich Duissern
    Kann nicht viel zu Ziegner sagen, aber schlechter kann es nicht werden ...
    Von daher : hat ne Chance verdient.
    Der Trainerwechsel kommt 2 Spiele zu spät mM nach, aber besser spät als nie ...
     
  24. Sven9902

    Sven9902 3. Liga

    Registriert seit:
    1 Januar 2019
    Beiträge:
    4,219
    Zustimmungen:
    12,105
    Die Formation muss doch garnicht installiert werden. Wir haben doch unter Schmidt selbige desöfteren gespielt.
    In Erinnerung ist mir das 1.Spiel gegen Osnabrück geblieben, wo wir bis zum ,,Vorfall“ ein richtig starkes Spiel gezeigt haben.

    Ich habe sowieso nie verstanden, warum wir vom 3-4-1-2 wieder zum 3-4-3 gewechselt sind… wahrscheinlich nur, weil Herr Stoppelkamp im 3-4-1-2 keinen Platz finden würde.

    Für Samstag fällt jetzt leider Aziz aus aber könnte mir dennoch das 3-4-1-2 vorstellen mit Pusch als 10er und Ademi/ Yeboah in der Spitze.
    Yeboah wäre dann auch der spielerische Gegenpart zu Ademi, den TZ in dieser Formation braucht.

    Jedenfalls fand ich uns im 3-4-1-2 mit Pusch/Ademi/Aziz in der Offensive am stärksten.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  25. Spartacus

    Spartacus 3. Liga

    Registriert seit:
    30 April 2014
    Beiträge:
    11,390
    Zustimmungen:
    40,326
    Ort:
    Dintown
    Weil du so perspektivisch viel zu berechenbar bist, alles ging über lange Bälle und durch die Mitte. Da haben sich die Gegner irgendwann drauf eingestellt, zumal Aziz,Pusch, Ademi und Stoppelkamp zu den langsamsten Offensivspielern der Liga gehören. Unsere Schienenspieler sind offensiv nicht gut genug um hinten 1vs1 zu spielen und dann andauernd offensiv für Gefahr zu sorgen.

    Langfristig mit dem Personal nicht spielbar, für die letzten beiden Spiele könnte es aber eine Möglichkeit sein, wie du schon schreibst.

    Im Endeffekt haben wir aber schon gegen Mannheim mit Aziz und Yeboah als Doppelsturm agiert. Für mich kommt Yeboah dafür nicht mehr in Frage, leider fehlt uns ein weiterer Mittelstürmer im Kader. Ich würde es mit Hettwer versuchen.
     
  26. j1902

    j1902 Regionalliga

    Registriert seit:
    22 Mai 2018
    Beiträge:
    3,413
    Zustimmungen:
    9,516
    Forza_Duisburg1902 gefällt das.
  27. Schimanski

    Schimanski 3. Liga

    Registriert seit:
    4 November 2009
    Beiträge:
    2,525
    Zustimmungen:
    35,721
    Ort:
    Wedau
    Du machst es dir aber leicht.
    Auf dem Weg dahin, muss die Frage nach der Spielweise vom Trainer trotzdem beantwortet werden. Alleine die Erwartung gewinnt keine Spiele. Sonst hätte Grlic die Mannschaft für die letzten zwei Spiele auch coachen können ;)
    Trotzdem hatte mein Blick auf die Spielweise des HFC eher einen perspektivischen Hintergrund, also wie es über die Saison hinaus in etwa weiter gehen könnte.

    Für eine Kopie des Ziegner-Fussballs aus der Halle-Zeit fehlt definitiv der gesperrte Aziz. Ansonsten ist das 3-4-1-2 dem Schmidtschen 3-4-3 ja nicht unähnlich. Trotzdem bleibt natürlich die Frage wo Ziegner Knoll, Frey und Bakalorz sieht (hinten oder im Mittelfeld). Da Ziegner damals sehr oft Steilpässe in die Formation gespielt hat, braucht es in der Zentrale viele Spieler, die die Bälle mit dem Rücken zum Tor annehmen wollen und können. Davon haben wir leider nicht viele im Kader. Selbst die eher spielstarken Bakir und Pusch mögen das nicht allzu gerne. Ich würde die beiden aber mit Stierlin im Zentrum sehen (Bakir Zehner, Pusch Achter), alternativ vielleicht noch Frey. Davor Yeboah und Ademi, alternativ auch Stoppel oder Bakir. Hinten könnte Steuerer zu Ziegner passen, da er druckvolle Vertikalpässe spielen kann, aber der ist ja verletzt. Fleckstein und Frey als einzige einigermaßen Konstanten in der Defensive der letzten Wochen sind vermutlich alternativlos. Fehlt nur noch der dritte Verteidiger. Ich würde mit Bauchschmerzen Knoll nehmen.

    Insgesamt fehlen unserem Kader aber nicht nur im Mittelfeld die richtigen Spielertypen, sondern auch im Sturm. Da brauchst du Speed und Intensität beim Anlaufen, körperliche Wucht zum Behaupten der tiefen Bälle und eine gewisse Abschlusseffektivität.

    Davon gehe ich fest aus. Sonst hätte man auch Grlic behalten können ;)

    In meinen Augen muss er das sogar. Der Halle-Fussball ist für mich nicht erfolgsstabil genug, um konstant oben mitzuspielen. Zudem ist die Idee auch drei Jahre alt. Damit überrascht man nächste Saison keinen mehr.

    Definitiv (siehe oben). Unser Erfolg wird sehr stark von den fünf, sechs erwartbaren Neuzugängen abhängen. Die müssen einfach passen, hauptsächlich von den Spielertypen bzw. den Rollenerwartungen.

    Vor allzu großer Euphorie möchte ich auch warnen. Ziegners Fussball war tendenziell für meinen Geschmack fast schon etwas zu wild und hektisch und in entscheidenden Momenten auch von Zufällen und von Spielerqualitäten abhängig. Weil ich damit auch eine gewisse Unkonstanz und Unberechenbarkeit verbinde, ist es schwer abzuschätzen, ob man das so einfach kopieren sollte. Denn eigentlich braucht unsere Mannschaft etwas mehr Sicherheit und Klarheit in den Abläufen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Mai 2022
  28. Spartacus

    Spartacus 3. Liga

    Registriert seit:
    30 April 2014
    Beiträge:
    11,390
    Zustimmungen:
    40,326
    Ort:
    Dintown
    Ich glaube meine Intention kam nicht ganz rüber. Ich mache es mir nicht einfach, ich bin mir einfach nur bewusst, dass Ziegner in 10 Tagen nur Kleinigkeiten verändern kann und wird. Dementsprechend ist es meiner Meinung nach aktuell nicht relevant, was er taktisch über Jahre in Halle und Zwickau aufgebaut hat. Er muss mit dem Leben was er aktuell zur Verfügung hat und das ist leider nicht viel. Deswegen kann es primär nur darum gehen, Abläufe zu verbessern, die Aggressivität zu steigern, mehr auf zweite Bälle zu gehen und der Mannschaft für die letzten beiden Spiele Optimismus und Selbstvertrauen zu vermitteln. Das hat mir unter Hagen Schmidt nicht gefallen und deswegen finde ich den Wechsel richtig, wenn auch zu spät. Alles Andere wird er zeitlich nicht vermittelt bekommen und/oder die Mannschaft nicht umgesetzt bekommen.

    Das heißt nicht das ich mich nicht perspektivisch dafür interessiere, was man von ihm erwarten kann, ich empfinde die Situation aber als so angespannt, dass ich das völlig in der Hintergrund rücken würde. Ich HOFFE wir halten die Klasse und Torsten Ziegner kann sich auf 3.Liga Niveau beweisen!
     
  29. Sven9902

    Sven9902 3. Liga

    Registriert seit:
    1 Januar 2019
    Beiträge:
    4,219
    Zustimmungen:
    12,105
    Ich würde Mannheim aber auch nicht unbedingt als Grundlage für eine Bewertung nehmen.

    Hier war es in Hälfte 1 auch eher ein 5-3-2 ohne diesen 10er Zwischen Mittelfeld und Sturm.

    Yeboah war ja nicht selten völlig alleine in der Offensive. Positiv war zudem zu sehen, dass er mit seinem Tempo die Verteidiger ordentlich unter Druck setzen konnte.
    Klar, er konnte beide ,,Geschenke“ nicht verwerten aber ohne sein Pressing vorher, wären die niemals so zustande gekommen.

    Die Mittelstürmer Position ist für ihn ja auch nichts unbekanntes. In Wolfsburg hat er diese nicht selten bekleidet.

    Zudem würde er Ademi dadurch deutlich mehr Freiräume geben.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
    Forza_Duisburg1902 und ZonK72 gefällt das.
  30. Thor70

    Thor70 Landesliga

    Registriert seit:
    12 Januar 2019
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    2,826
    @Schimanski

    Danke für Deine sehr dezidierten Einschätzungen. Manche Dinge "beruhigen" mich, manche Dinge werfen Fragen auf. Vor allem eine Frage beschäftigt mich: Ein Ergebnis aus dieser Saison war (für mich), dass es dem MSV vor allem extrem an Tempo und Geschwindigkeit mangelt, die Tendenz in der Liga eher weg von statischen Spielertypen wie Aziz oder Ademi geht, vor allem jugendliche Frische und Spielstärke in der dritten Liga immer mehr zur Geltung kommt (siehe Extrembeispiel Magdeburg). Auch wir haben viel vom neuen Input eines Yeboah profitiert! Nun lese ich aber (wenn ich es richtig verstehe) eher eine zentrale mittige offensive Ausrichtung, Wandspieler, Tiefe, bewusst auch mal "glückliche" Strafraumsituationen zu kreieren in Deinen Ausführungen, etc.. Dazu passt u.a. auch, dass Sebastian Mai in Halle in 18/19 etliche Spiele als MS (!) gespielt hat! Das bringe ich noch nicht wirklich mit Bewegung, Tempo und Geschwindigkeit in Einklang, sondern eher mit einer gewissen Statik! Wie darf ich mir das vorstellen?

    Ich hoffe insofern nur, dass die (für mich) wesentlichen Erkenntnisse dieser Saison auch weiterhin Gültigkeit besitzen - und dies waren: Wir brauchen mehr Tempo, Frische und Dynamik und wir brauchen eine bockstarke neue IV!
     
  31. Schimanski

    Schimanski 3. Liga

    Registriert seit:
    4 November 2009
    Beiträge:
    2,525
    Zustimmungen:
    35,721
    Ort:
    Wedau
    Das kann ich dir auch nicht genau sagen. Die Spiele, die ich gesehen habe, hat Mai hinten gespielt. Die zwei Stürmer unter Ziegner waren schon eher klassisch, aber halt halt sehr bissig im Anlaufen. So ähnlich wie Aziz in der guten Dotchev-Phase.
     
  32. Stygeros

    Stygeros Landesliga

    Registriert seit:
    3 August 2020
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2,466
    Bei den Spielen mit Mai vorne (da war er übrigens eher 10er als MS) hat der den klassischen Wandspieler gegeben.
    Also Annehmen, Halten, Weiterleiten im klassischen Aufbau oder in Kontersituationen Ball-Klatsch. (Ist das halbwegs verständlich was ich meine?)

    Ein Doppelsturm Ademi/Yeboah ist für mich aber dann doch eher die spielstärkere Lösung.

    Im übrigen zur Stoppelkamp Diskussion. Er kann problemlos auch den 10er in einem 3-4-1-2 geben. Das dürfte ihm sogar am meisten liegen weil er da machen kann was er will, situativ abkippen, lauern, usw.
    Schmidt hat das 3-4-3 insbesondere für breite genutzt. Ziegner spielt eben eher tiefe. Sind nicht grundlegend verschiedene Ansätze, aber eine Erklärung für die Doppelbesetzung der Flügel.
     
    Gonzo 28, MusaMH, ZebRayista und 3 anderen gefällt das.
  33. Thor70

    Thor70 Landesliga

    Registriert seit:
    12 Januar 2019
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    2,826
    Forza_Duisburg1902 gefällt das.
  34. Stygeros

    Stygeros Landesliga

    Registriert seit:
    3 August 2020
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2,466
    Guck mal das Spiel danach z.B. gegen Preußen, da steht er im OM und das ist auch eher seine Position gewesen.
    Das ist nicht immer ganz einfach zu beurteilen, weil TZ da relativ viel Rochade hat spielen lassen hat. Da stehen halt nominell drei Spieler die immer wieder tauschen :-D
    Mai hat dann aber relativ häufig zentral gearbeitet und Sohm oder wer auch immer von TM dann auf OM gelistet wird eben abgekippt.
     
  35. Guido

    Guido Bezirksliga

    Registriert seit:
    27 Januar 2022
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    909
    Paradebeispiel für Toleranz, Willkommenskultur und Oberflächlichkeit.
    Tiefer kann eine Fanszene nicht sinken.
     
  36. zebrawilli

    zebrawilli Landesliga

    Registriert seit:
    9 November 2020
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1,579
    Bringt seinen Co Trainer direkt mit. Michael Hiemisch. Wird langsam voll auf der Bank
     
    Forza_Duisburg1902 gefällt das.
  37. Zanzibar-Zebra

    Zanzibar-Zebra Regionalliga

    Registriert seit:
    20 Juli 2014
    Beiträge:
    1,680
    Zustimmungen:
    5,750
    Ort:
    Zanzibar
    MSV Social Media meldet grade dass er seinen Co mitbringt aber der Rest des Trainer Teams mit an Bord bleibt
     
  38. Maurice

    Maurice Landesliga

    Registriert seit:
    13 November 2010
    Beiträge:
    1,190
    Zustimmungen:
    3,015
    Ort:
    Duisburg-Meiderich
    Wir haben es ja…
     
  39. Zebranachbar

    Zebranachbar Regionalliga

    Registriert seit:
    23 Mai 2014
    Beiträge:
    1,804
    Zustimmungen:
    5,183
    Ort:
    Mülheim Ruhr
    Wie ja schon öfter erwähnt wird Bajic doch wahrscheinlich in seine Heimat zurück kehren wird. Der Vertrag mit Klug läuft auch aus, wenn er sich verändern möchte oder man nicht mehr ihm verlängern möchte, kann er gehen.

    Ich würde ihn als Analysten und Scout behalten.

    Beucke, tja keine Ahnung.
     
  40. Spartacus

    Spartacus 3. Liga

    Registriert seit:
    30 April 2014
    Beiträge:
    11,390
    Zustimmungen:
    40,326
    Ort:
    Dintown
    Vielleicht bezieht sich die Aussage auf bis zum Ende der Saison? Klugs Vertrag läuft ja aus.
     
  41. zebrawilli

    zebrawilli Landesliga

    Registriert seit:
    9 November 2020
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1,579
    Ja ich denke es wird so ähnlich ablaufen. Trotzdem werden dann am Samstag auf der Bank folgende Personen sitzen: Ziegner, Bajic, Klug, Hiemisch, Beuckert, Heskamp, Hansen und dann noch der weitere Staff.
     
    Forza_Duisburg1902 gefällt das.
  42. j1902

    j1902 Regionalliga

    Registriert seit:
    22 Mai 2018
    Beiträge:
    3,413
    Zustimmungen:
    9,516
    Klug saß die ganze Saison noch nicht auf der Bank. Und auch Hansen ist bisher nicht immer dabei gewesen.
     
  43. Block D

    Block D 3. Liga

    Registriert seit:
    29 Oktober 2004
    Beiträge:
    11,793
    Zustimmungen:
    28,217
    Ort:
    Rheinhausen
    :jokes66: sehe ich genauso!
    Hauptsache vor dem Spiel am Samstag hat sich irgendetwas im personellen Bereich getan.
    Die Untätigkeit unserer Entscheider nach den desaströsen Auftritten zuletzt, machte einen schon fassungslos.
    Jetzt herrscht hoffentlich etwas positivere Grundstimmung vor und während dem Spiel im Wedaustadion.
    Denn am Samstag muß es einen Schulterschluß zwischen uns Fans und der 11 + x aufm Feld geben, auch wenn es schwer fällt die Truppe der letzten Spiele anzufeuern.
    Doch anders geht auch nicht, wir wollen doch alle auch nächste Saison in der 3.ten und nicht in der 4.Liga auftitschen.
     
  44. RogerLjung

    RogerLjung Landesliga

    Registriert seit:
    23 August 2017
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1,103
    Ort:
    Moers
    Hier mal eine Einschätzung zu Torsten Ziegner von einem befreundeten Journalisten, der enge Kontakte nach Halle hat:
    "Also, Ziegner und Heskamp, das gab es ja in Halle 2018. Damals haben beide richtig was Entfacht. Ziegner kam als ehrgeiziger Trainer aus Zwickau und hatte einen klaren Plan zu Personal und Fußball. Mit dem blassen und grauen Heskamp konnte er ganz gut, weil Heskamp halt so eine visionsloser Verwalter ist, der fleißig arbeitet, während Ziegner den Rest übernommen hat. Dass Heskamp jetzt Ziegner anruft (und nicht diesen Ismail Atalan, den er ja auch nach Halle geholt hat), sagt ja schon was aus über das Verhältnis der beiden. Ziegner wäre mit dem HFC 2019 fast aufgestiegen, 4. Platz am Ende. Aber er hat Halle einen Fußball spielen lassen, den die ganze 3. Liga gehasst hat: Aggressiv, schnelles Umschalten, wenig Ballbesitzt, gegnerische Fehler erwzingen und bestrafen. Dafür hatte er die richtigen Leute: Mai, Bahn, Jopek, Manu, Washausen und allen voran einen überragenden Abwehrchef Heyer. Da fiel es kaum auf, dass der HFC eigentlich ohne echten Torjäger ausgekommen ist. Im zweiten Jahr war Halle dann plötztlich einer der Aufstiegsfavoriten und hat auch stark losgelegt, war Tabellenführer. Dann ist Ziegner aber total abgestürzt mit dem Team, nix ging mehr. Die Gegner hatten sich auf den Fußball eingestellt und Halle den Ball überlassen, damit kam das Team gar nicht klar und hat kein Spiel mehr gewonnen. Ziegner hat es nicht geschafft, da einen Plan B zu entwickeln und wurde im Februar 2020 entlassen. Das war schade, weil sein "Projekt" in Halle Spaß gemacht hat. Ziegner ist ein kerniger Typ, der gut mit Spieler klarkommt, ein bisschen Asi ist, aber das musst du im Fußball und in Duisburg ja auch sein. Er hat bevorzugt 3-5-2 spielen lassen, Ajani kennt er noch. Der war unter Ziegner ein Jahr lang Stammspieler, beide waren aber nicht so dicksten Kumpels. Ajani ist dann auch gewechselt. Danach wurde es ja ruhig um Ziegner, vor Saisonbeginn gab er dann sein Comeback in Würzburg. Totaler Flop, 13 Spiele, 1 Sieg, jetzt sind die Kickers abgestiegen. Eigentlich galt Ziegner als großes Trainertalent, den es bald in die 2. Bundesliga ziehen wird. Aber nach dem Absturz mit dem HFC und spätestens seit dem Würzburg-Debakel ist da der Lack erstmal ab und er muss froh sein, wenn ihn sein alter Buddy Heskamp, der wahrscheinlich außer seiner nur noch die Telefonnummer von Atalan im Handy hat, anruft und "ligenunabhängig" zum MSV lotst. Mir persönlich gefällt das mit Ziegner und dem MSV, ich glaube, das passt. Weil ich eh finde, dass sich Halle und Duisburg in vielen Sachen ähneln. Aber ob das jetzt das große neue Projekt wird, kann ich nicht sagen. Wie gesagt, Heskamp ist jetzt nicht so der Visionär und auch nicht sonderlich mutig bei Transfers, Ziegner hat eigentlich klare Pläne, die aber zuletzt alle nicht funktioniert haben. Ich bin sehr gespannt. Für die aktuelle Saison bin ich mir aber sehr sicher, dass MSV und HFC drinbleiben. Das wird die Konkurrenz für die erledigen, Viktoria Berlin oder SC Verl gehen runter."
    Hoffentlich behält der Kollege mit der letzten Einschätzung Recht. :zebra-mf:
     
    kalli93, ZEBRAINER, Zebralex und 30 anderen gefällt das.
  45. Dundo95

    Dundo95 Bezirksliga

    Registriert seit:
    15 Juli 2021
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    756
    Klingt für mich total nach Lieberknecht.

    Kerniger Typ, auch Mal was drüber. Kläre Spielidee, aber ohne Plan B.

    Na hoffen wir Mal das beste..
     
    Forza_Duisburg1902 gefällt das.
  46. Block D

    Block D 3. Liga

    Registriert seit:
    29 Oktober 2004
    Beiträge:
    11,793
    Zustimmungen:
    28,217
    Ort:
    Rheinhausen
    Alle wech, fertig aus.
    Klug hat ja echt toll gescoutet wenn man die momentane Truppe so betrachtet und seine Analysen haben ja auch (siehe Ergebnisse) nichts wirklich zum positiven verändert.
    Achso Philipp, den Mental-Coach kannste auch gleich mitnehmen.
    Jetzt sollen es der Torsten und der Michael mal alleine richten.
    Denn wie sagt man so schön ... "viele Köche verderben den Brei!"
     
    slamaa, Mike Oldmann, Oma-1902 und 6 anderen gefällt das.
  47. Zanzibar-Zebra

    Zanzibar-Zebra Regionalliga

    Registriert seit:
    20 Juli 2014
    Beiträge:
    1,680
    Zustimmungen:
    5,750
    Ort:
    Zanzibar
    Der Klug der hier fűr wie viele Trainer analysiert hat ohne dass sich irgendwas geändert hat?
    Reputation in der Szene hin oder her, fůr mich ist er Teil des Problems und sollte dementsprechend nicht mehr Teil der Lősung sein.
     
  48. Spartacus

    Spartacus 3. Liga

    Registriert seit:
    30 April 2014
    Beiträge:
    11,390
    Zustimmungen:
    40,326
    Ort:
    Dintown


    Unterm Strich war die Verpflichtung von Ziegner wohl genauso spontan und kurzfristig wie man es sich bereits gedacht hat.
     
  49. Fledermaus

    Fledermaus Kreisliga

    Registriert seit:
    12 April 2022
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    279
    Herzlich Willkommen auch von mir :hu:
    Selbst die Mikrofonqualität passt sich der Arbeit des Vereins an:brueller:
     
    hightower, Auslandszebra, Jona77 und 2 anderen gefällt das.
  50. Stygeros

    Stygeros Landesliga

    Registriert seit:
    3 August 2020
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2,466
    Naaaaajaaaaa... hör mal RH genau zu. Er spricht davon, dass man durchaus darüber nachgedacht hat zur neuen Saison etwas zu machen.
    Sie haben jetzt bloß die Entscheidung vorgezogen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden