Der MSV in der 3. Liga 2019/20

Dieses Thema im Forum "MSV Profibereich" wurde erstellt von Köpi 1902, 4 August 2019.

  1. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    6,846
    Zustimmungen:
    54,196
    Ort:
    Sevelen/Lowrhine
    Ich halte Deine Einwände für plausibel und logisch. Und auch den Hinweis auf die Quadratur des Kreises. Das "zu Ende spielen der Saison" unter Ausschluss der Öffentlichkeit kann nur den wirtschaftlichen Aspekt teilbefriedigen, den sportlichen sicherlich nicht, denn hier wird es zu deutlichen Wettbewerbsverzerrungen kommen. Was machst Du, wenn eine der Mannschaften einen Covid19-Fall hat und in Quarantäne muss? Dann wäre das ganze Vorhaben "Saison zu Ende spielen" mit oder ohne Zuschauer Makulatur.
     
    MHzebra, Zebra Libre und freak01 gefällt das.
  2. freak01

    freak01 Nörgelenkel

    Registriert seit:
    1 September 2008
    Beiträge:
    4,627
    Zustimmungen:
    14,802
    Ort:
    Duisburg
    Hierzu soll es ja bereits Gedankenspiele geben.. Der Trainer/Präsident(?) von Wehen Wiesbaden äußerte sich dorthin gehen, dass man Anfang Mai die Saison mit Geisterspielen aufnehmen will und bis Ende Juni durchbringen möchte (ohne englische Wochen). Man habe für den Fall, dass es einen positiven Fall gibt, die Möglichkeit bis Ende Juli die Saison zu ziehen.
    Vermutung meinerseits: Im Zweifel eben mit englischen Wochen dazwischen.

    Wettbewerbsverzerrung sehe ich da nicht als das "Große Thema".. Ich weiß, dass Fans durchaus einen Einfluss haben, aber dies wird keine Rolle spielen, aus meiner Sicht, ob die Saison zu Ende gespielt wird. Fans machen einen Faktor aus, sind aber nicht "entscheidend" für das Spiel. Wettbewerbsverzerrung durch Ansteckungen sind da ein anderes Thema, aber hier könnte man argumentieren, dass es auch während der Saisons Mannschaften gibt, die eine ganze Mannschaft als Ausfall haben und ersetzen müssen. Kennen wir ja auch von vor ein paar Jahren..
     
    Deepsky gefällt das.
  3. Psychozebra

    Psychozebra Regionalliga

    Registriert seit:
    26 Mai 2014
    Beiträge:
    2,062
    Zustimmungen:
    7,419
    Achtung! Die vielleicht fairste Lösung. Die Bundesliga und die 2.Liga wollen mit Geisterspielen die Saison beenden. Die 3.Liga und die Regionalligen plädieren mehrheitlich für Abbruch.

    Die Bundesliga spielt in Geisterspielen 2 oder 3 Absteiger aus - je nachdem, ob mit Relegation oder ohne. Hinzu kommen 2 bzw. 3 Aufsteiger aus der 2.Liga. Macht 2020/21 wie bisher 18 Teams.

    Die 2.Liga könnte ebenfalls auf 18 Teams kommen: nur 2 Teams steigen ab, hinzu - Achtung! - kommen 5 Drittligisten. Nämlich die Teams, die sowohl nach der Hinrunde als auch nach aktuellem Stand auf den ersten drei Plätzen liegen. Das wären MSV, Ingolstadt, Braunschweig, Unterhaching und Waldhof.

    Die 3. Liga würde abgebrochen und auf 22 Teams aufgestockt: Es gibt keine Absteiger und die 5 aktuellen Tabellenersten der Regionalligen steigen auf.

    Verlierer: niemand! Keine Klagen! Rechtssicherheit. Die Drittligisten hätten zudem in der kommenden Saison 2 Heimspiele mehr (mit zusätzlichen Einnahmemöglichkeiten).

    Ich hoffe, ich habe mich nicht (wieder) verrechnet.
     
    Docsnyder, Diplom-Zebra und Franz gefällt das.
  4. Psychozebra

    Psychozebra Regionalliga

    Registriert seit:
    26 Mai 2014
    Beiträge:
    2,062
    Zustimmungen:
    7,419
    Ich gebe es auf, das passt mit der 2.Liga nicht. Ich gehe besser wieder ins Bett!
     
  5. Zebra Libre

    Zebra Libre 3. Liga

    Registriert seit:
    7 November 2007
    Beiträge:
    7,337
    Zustimmungen:
    31,840
    Ort:
    Kupferdreh
    Ranger 58 und LaMierda gefällt das.
  6. LaMierda

    LaMierda Landesliga

    Registriert seit:
    26 Januar 2010
    Beiträge:
    1,039
    Zustimmungen:
    3,516
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Der DFB ist so ekelig. Fordert die Kommunen auf den Vereinen zu helfen ohne selbst irgendeine finanzielle Lösung anzubieten. Ja, dann werden viele Vereine von der Bildfläche verschwinden. Keller meint, man will erst den 1. und 2. Liga Vereinen helfen und dann müsse man an die 3. Liga denken. Sollte wirklich so verfahren werden, geht die komplette Liga Pleite...
     
  7. Duisburg09

    Duisburg09 Landesliga

    Registriert seit:
    11 Oktober 2006
    Beiträge:
    1,726
    Zustimmungen:
    3,586
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hier das Video dazu. Über 8 Minuten geredet und nix gesagt.
     
    Killerschlumpf und Zebra Libre gefällt das.
  8. justimproved2

    justimproved2 Landesliga

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    1,800
    Zustimmungen:
    4,188
    Jetzt lasst uns doch Mal alle die Luft anhalten, es gibt auch hier nicht nur schwarz und weiß. Bei dieser Krise Lösungen zu finden ist etwa so einfach wie ein Ende der Zahl Pi.
     
    Rupert E. Riebenstein, freak01 und Franz gefällt das.
  9. owlzebra

    owlzebra Landesliga

    Registriert seit:
    3 Mai 2018
    Beiträge:
    2,151
    Zustimmungen:
    4,239
    Ort:
    Bielefeld
    Es geht mir ähnlich. Solche Statements kann man sich in der Tat sparen, ohne einen Lösungsvorschlag zu machen. Ich höre in diesen Tagen immer häufiger das Wort alternativlos,
    welches für mich auch vielerorts mit hilflos gleichzusetzen ist und nur eins zum Ziel hat, nämlich nach dem Staat zu rufen. Nichts anderes tut Herr Keller. Ich möchte, dass die Politik Geisterspiele genehmigt, damit wir unsere Fernsehgelder bekommen. Man hatte jetzt vier Wochen Zeit, über Szenarien nachzudenken und wenn das das einzige ist, was dabei herausgekommen ist dann kann einem nur Angst und Bange werden über die Zukunft des Profifußballs in Deutschland. Wo ist denn der radikale Schnitt. Gehaltskürzungen von 50% und mehr, dann gäbe es zumindest einen finanziellen Spielraum.
    Und dann wird im April eben nur die Hälfte des Gehalts überwiesen. Mein Gott, Tausende müssen mit Kurzarbeitergeld klarkommen und dann müssen eben Fußballprofis auch mit 67% ihres letzten Nettos
    klarkommen.
     
    Micki1979, Neusser und Zebra Libre gefällt das.
  10. Zebra Libre

    Zebra Libre 3. Liga

    Registriert seit:
    7 November 2007
    Beiträge:
    7,337
    Zustimmungen:
    31,840
    Ort:
    Kupferdreh
    Der Keller vergleicht allen Ernstes den DFB mit der Handwerkskammer und der IHK?
    Junge, Junge wird immer besser!

    Ich leg mich fest, die lassen den Fußball sterben, um ihn mit neuen Strukturen und nur mit finanziell gut aufgestellten Vereinen weiter zu machen um noch mehr Kohle zu bekommen.

    Anders kann ich mir den ganzen Schwachsinn nicht mehr erklären.

    Und vielleicht sollte man dem Keller mal erklären, dass er und sein DFB für die 3. Liga zuständig ist.
     
    Hansemann und LaMierda gefällt das.
  11. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    6,846
    Zustimmungen:
    54,196
    Ort:
    Sevelen/Lowrhine
    Für mich ist ürigens die Personalie Keller, mit dem ich viele Hoffnungen auf Veränderungen beim DFB verknüpft habe, eine riesengroße Enttäuschung.
     
  12. Bohemian

    Bohemian Kreisliga

    Registriert seit:
    30 Mai 2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    231
    Ort:
    Berlin
    Den KFW Kredit kann man sich sowieso abschminken, um den zu bekommen, muss ein Unternehmen vor Corona "gesund" gewesen sein, heißt Gewinn erwirtschaftet haben. Da werden wir sicher nichts bekommen.
     
  13. owlzebra

    owlzebra Landesliga

    Registriert seit:
    3 Mai 2018
    Beiträge:
    2,151
    Zustimmungen:
    4,239
    Ort:
    Bielefeld
    Da hast Du wohl recht. Macht die Sache nicht besser.
     
    Bohemian gefällt das.
  14. Scorpion1977

    Scorpion1977 Kreisliga

    Registriert seit:
    21 Oktober 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    19
    Ich hab da evtl. einen Vorschlag; Wenn es zu Geisterspielen in der dritten Liga Kommt, könnte man vielleicht mit Magenta Sport einen Deal machen um die Ausfälle zu kompensieren. Ich Rechne das mal so: Da ich davon ausgehe das alle Heimspiel gänger ebenso alle Auswärtsspiele im TV Gucken würden könnte man bei einem Zuschauer Schnitt von 8696 folgende Rechnung anstellen. 11 Spieltage X 5€ Pro Spieltag X 20 Mannschaften X 8696 Zuschauer. das wären zusammen 9.565.600 € auf 19 Teams (Ohne Bayern2) aufgeteilt = 503.000€, für die restlichen 11 Spiele.

    5 € pro Spieltag ist teurer als das derzeitige Abo Angebot von 10€ im Monat aber das könnte man ja dadurch kompensieren da man ja eh nicht ins Deutlich teurere Stadion gehen kann. Magenta sollte aber auch die Gewinnabsicht reduzieren bzw. einstampfen um auch dort einen Anteil beizutragen.
    Es würde nicht alles Kompensieren, auch wäre das Infektionsproblem eines Spielers und deren Konsequenzen, noch zu lösen.
    Was denkt ihr?
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 April 2020
    Hansemann gefällt das.
  15. Die wilden 70er

    Die wilden 70er Landesliga

    Registriert seit:
    16 Januar 2007
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    1,621
    Ort:
    Röttgersbach
    Welche Verteilung der Fernsehgelder?? Wenn alles gestoppt wird gibt es keinen Euro TV Gelder. Dann gibt es auch keine Bundesliga mehr geschweige denn 3 Liga. Aus unserer Sicht wäre das Beste die 1 und 2 Liga machen Geisterspiele wir steigen in die 2 Liga auf und könnten durch die TV Gelder überleben. Der Rest der 3 und 4 Liga werden Geisterspiele oder abwarten auf Besserung nicht überleben.
     
  16. Kontertor

    Kontertor Kreisliga

    Registriert seit:
    7 Juli 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    446
    Ort:
    Langenfeld
    Also vorausgesetzt die Lage stabilisiert sich und das öffentliche Leben kann sich wieder entwickeln. Stelle ich mir die Frage warum man Veranstaltungen mit Publikum nicht stattfinden lassen kann.
    Vielleicht sind auch neue Ideen gefragt. Hier wäre meine:
    Einverständnis aller Besucher. Maskenpflicht (Mund und Nasen Schutz) bis zur Platzeinnahme im Stadion.
    Die Plätze werden nur im Sitzplatzbereich vergeben und sieht nach folgendem Schema aus:

    S---S---S---S---S---S--

    --S---S---S---S---S---S

    S---S---S---S---S---S—

    --S---S---S---S---S---S

    S Bedeutet Sitzplatz und 3 Plätze bleiben frei.
    Das würde ca. 6.000 Zuschauer ergeben und könnte man ja mit Gesundheitsämtern absprechen.

    Die Stehplätze könnte man ähnlich belegen, allerdings sehe ich dort ein höheres Risiko, das sich Menschen nicht daran halten. Den Catering Bereich zu öffnen, mit Abstandsregeln und Masken, wäre ebenfalls möglich.

    Man würde die Abstandsregeln halten und unsere Ultras könnten ja mal auf die Hauptribüne wechseln mit Abstand.
    Auf jedenfalls besser, als Geisterspiele, die auch Risiko behaftet wären, weil sich Fans vor dem Stadion treffen.
     
    Laarerjunge und Blue-White-92 gefällt das.
  17. Neusser

    Neusser Bezirksliga

    Registriert seit:
    28 Juni 2017
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    947
    Die Signale aus der Politik sind doch kristallklar: Massenveranstaltungen stehen beim Hochfahren von Gesellschaft und Wirtschaft ganz hinten an. Laschet geht sogar davon aus, dass solche Veranstaltungen mit Publikum in 2020 nicht mehr stattfinden.
     
    Zebra Libre, j1902 und MarZeRo gefällt das.
  18. MarZeRo

    MarZeRo Regionalliga

    Registriert seit:
    17 Oktober 2009
    Beiträge:
    2,446
    Zustimmungen:
    9,755
    Daher verstehe ich auch nicht den Irrsinn von einer reibungslosen Fortführung der Bundesligen zu sprechen. Außer es wird ein Ausnahmefall für den Fußball gemacht, was meines Erachtens definitiv nicht sein kann. Das wäre ein ganz fatales Zeichen sollte man hier DFL / DFB für ihren Zirkus gewähren lassen.

    Sollte die gegenwärtige Situation sich fortlaufend langsam entspannen, sehe ich Sportveranstaltungen OHNE Zuschauer frühestens im Spätsommer. Für genannte Großveranstaltungen (z.B. Festivals, Konzerte, Fußballspiele) benötigt es schon eine entsprechende Immunität in der Bevölkerung um sowas gewissenhaft austragen zu können. Da sind sich doch Experten einig, dass diese bei stabil bleibenden Prognosen erst frühestens Ende des Jahres erreicht wird.
     
    Zebra1973 gefällt das.
  19. Zebra Libre

    Zebra Libre 3. Liga

    Registriert seit:
    7 November 2007
    Beiträge:
    7,337
    Zustimmungen:
    31,840
    Ort:
    Kupferdreh
    Guter Artikel zu diesem Thema. Es wird auch deutlich, dass die DFL anscheinend keinen Plan B hat.
    Absolut planloses Verhalten der Verantwortlichen im dt. Fußball. Präsident Keller hat dies in seinem Interview auch wieder sehr deutlich durch blicken lassen.

    https://www.spiegel.de/sport/fussba...ngslos-a-e83f55a0-3de2-4ede-aa01-f94a33622694
     
  20. Kontertor

    Kontertor Kreisliga

    Registriert seit:
    7 Juli 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    446
    Ort:
    Langenfeld
    Ich finde, so klar sind die Signale nicht. In allen Medien werden Geisterspiele diskutiert und ich habe auch nicht gesagt, das der Fußball eine bevorzugte Rolle spielt. In früheren Posts habe ich bereits ähnliches geschrieben. Doch eins wird auch deutlicher, die Lage für den MSV und die gesamte 3Liga wird ja nicht einfacher. Also wenn man über Szenarien nachdenkt, wie man wieder zu einem Ablauf kommen kann, dann sind auch neue Ideen gefragt.

    Politiker halten sich oft zurück mit schnellen Entscheidungen und greifen häufig auf Spezialisten zurück, wie Virologen und Epidemiologen. Die ändern ihre Meinung aber auch, siehe Schulschließungen und Masken.

    Ein Impfmittel laut dieser Spezialisten steht erst in ausreichender Menge ca 2022 zur Verfügung, für eine absolute Sicherheit. Wenn bis dahin alles bei 0 bleibt, na ja dann gute Nacht.

    Übrigens warum DFL, Erste und Zweite Liga für Geisterspiele sind, ist hoffentlich jedem klar. Es geht ums Geld für 36 Clubs. Die anderen Vereine spielen dabei keine Rolle.
    Deswegen neue Vorschläge und Ideen braucht auch der Fußball.
    Immer unter dem Vorbehalt das die Gesundheit im Fokus steht.
    Die bekannten Zahlen sind traurig genug. In dem Sinne bleibt gesund und haltet den Ball flach.
     
    freak01 gefällt das.
  21. MarZeRo

    MarZeRo Regionalliga

    Registriert seit:
    17 Oktober 2009
    Beiträge:
    2,446
    Zustimmungen:
    9,755
    Sollte wirklich kein Plan B vorliegen wäre das ein Offenbarungseid sondersgleichen. Da würden in der freien Wirtschaft alle Köpfe rollen wenn Risiken nicht bewertet, abgewogen und entsprechende Notfallmaßnahmen für alle Eventualitäten vorbereitet wären. Wundern würde mich das bei dem Elfenbeinturm DFL / DFB aber auch nicht.

    Man scheint mit ganz viel Einsatz zu pokern und hofft hier von der Politik am Ende einen Freifahrtsschein zu erhalten? Das wäre ein Skandal.
     
  22. MarZeRo

    MarZeRo Regionalliga

    Registriert seit:
    17 Oktober 2009
    Beiträge:
    2,446
    Zustimmungen:
    9,755
    Da ist denke ich auch jedem klar dass es hierbei um Geld aus den Fernsehrechten geht. Eben auch ein Nachteil des gesamten Konstrukts Fußball sich finanziell komplett abhänging von PayTV- und Übertragungsrechten zu machen. Immer mehr Geld, immer höher dotierte Verträge um am Ende noch mehr Marktpräsenz weltweit zu generieren um vom großen Honigtopf der Geldmaschine Fußball was ab zu bekommen. Gier kennt keine Grenzen.

    Bricht die Haupteinnahmequelle dann aber mal durch eine Situation wie jetzt komplett weg ist das Geschrei aller Verein groß.

    Die derzeitige Lage hat sich der kommerzialisierte Fußball mit ALLEN seinen Beteiligten selbst zu zu schreiben.
     
    Andi, The Avenger, STROLCH und 2 anderen gefällt das.
  23. Zebra Libre

    Zebra Libre 3. Liga

    Registriert seit:
    7 November 2007
    Beiträge:
    7,337
    Zustimmungen:
    31,840
    Ort:
    Kupferdreh
    Diesen Anschein macht es momentan absolut. Die Politik soll nicht nur den Weiterbetrieb der Ligen garantieren, sondern auch die finanzielle Hilfe für angeschlagene Verein parat stellen.

    Wäre ich nicht so dermaßen MSV-versessen, würde ich mir wünschen, dass diese Krise das Ende der DFL und des DFB einläutet.
     
  24. 9NICI9

    9NICI9 Landesliga

    Registriert seit:
    26 September 2011
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    2,161
    Ort:
    Neudorf
    Wäre es eigentlich (so von Statuten her) möglich, bzgl. Aufstieg alle Mannschaften, die nach der Hinrunde auf den Aufstiegsplätzen & die, die jetzt aktuell dort stehen, zu nehmen und zu schauen, wo sich nix geändert hat, also bei uns => Aufstieg

    Und die restlichen Mannschaften (müsste jetzt nachschauen, wen es betrifft) spielen den/die weiteren Aufsteiger in Geisterspielen aus.
     
  25. Oma-1902

    Oma-1902 Landesliga

    Registriert seit:
    11 Mai 2018
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    3,824
    Ort:
    Hünxe
    Der Keller hat mich als Präsident bis jetzt maßlos enttäuscht. Ich fand
    es gut, als er zum Präsidenten gewählt wurde, da der Verein in Freiburg
    immer gut von ihm geführt wurde. Aber wie er sich jetzt verhält, da kann
    man nur sagen: Gib jemandem ein höheres Amt und er vergisst, was er
    bisher geleistet hat und wird zum riesengroßen A.....! Bin total sauer
    auf diesen Mann!
     
  26. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    6,846
    Zustimmungen:
    54,196
    Ort:
    Sevelen/Lowrhine
    Laut DFB-Entscheid heute in der Videokonferenz mit den Vereinsverantwortlichen soll die Saison zu Ende gespielt werden.
     
    Gelbschnabel gefällt das.
  27. BrianMolko73

    BrianMolko73 3. Liga

    Registriert seit:
    30 März 2014
    Beiträge:
    5,068
    Zustimmungen:
    14,633
    Ort:
    Köln
    Zwischen „sollen“ und „können“ liegt da noch ein Unterschied!
    Aber natürlich muss und will man erst die behördlichen Anordnungen abwarten...was ist überhaupt machbar?
     
    zebrakiss und ze1970bra gefällt das.
  28. Shakter

    Shakter Landesliga

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1,313
    Ort:
    Hamminkeln
    War das alles was gesagt wurde? Wenn ja dann war diese videokonferenz ja sinnvoll denn eigentlich war das vorher schon klar das die Saison zu ende gespielt werden soll. Dachte es geht darum zu besprechen was passiert im fall des saison abbruchs...

    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
     
    Zebra Libre und zebrakiss gefällt das.
  29. zebrakiss

    zebrakiss Landesliga

    Registriert seit:
    11 Juli 2017
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    4,360
    Ort:
    Dinslaken
    Hier muss das Wort „soll“ aber ganz dicke hervorgehoben werden.
    Für mich völliger Schwachsinn, hier hat meiner Meinung nach der DFB den Vereinen die Pistole auf die Brust gesetzt. Letztendlich ist heute doch gar keine Entscheidung gefallen und man will die Situation seitens des DFB erstmal aussitzen.
    Also viel BLABLA für „umme“...., dieser DFB ist vom normalen Leben mittlerweile soweit weg, wie ich vom Mars.
    Völliger Schwachsinnsverein, deren Daseinsberechtigung man mal so langsam mehr als anzweifeln sollte. Was glauben die denn welcher Lösungsansatz von den Vereinen nun erarbeitet wird? Für 90% der Vereine ist eine Weiterführung des Ligabetriebs in Liga 3 ohne Zuschauer ne Vollkatastrophe:verzweifelt:
     
    Micki1979, 49 Jahre Fan, C-Bra und 8 anderen gefällt das.
  30. Zebrainho

    Zebrainho Landesliga

    Registriert seit:
    2 Juli 2014
    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    1,302
    wenn man ehrlich ist, würden auch wir für Abbruch stimmen, wenn wir nicht Spitzenreiter und fast pleite wären. Objektiv die einzig richtige Lösung.
     
    Hansemann gefällt das.
  31. MrHyde

    MrHyde Regionalliga

    Registriert seit:
    20 Mai 2008
    Beiträge:
    1,927
    Zustimmungen:
    7,262
    Ort:
    Ddorf, Ex-Voerde
    Abbruch ja, aber keine Annullierung. Die Saison muss zumindest mit Aufsteigern gewertet werden, entweder zum Zeitpunkt des Abbruchs oder nach dem Ende der Hinrunde (was ich fairer fände). Das wir bei beiden Szenarien profitieren ist klar, aber haben wir ja dann auch verdient, weil wir immer da oben standen.

    Ich verstehe aber auch nicht, wieso man nicht mit Zuschauern und besonderen Hygienemassnahmen in gut nem Monat wieder spielen kann. Mundschutz, weniger Zuschauer im Stehplatzbereich und ggf pro Block usw.

    Das Virus ist da und bleibt da. Der Prozentsatz der Neuinfizierten ist bereits in den letzten Wochen massiv gesunken, der war bis Mitte März bei 30% pro Tag und war zuletzt einstellig. Irgendwann muss man alles langsam wieder hochfahren. Aber gut, das ist ein anderes Thema und geht hier zu weit.

    Aber wahrscheinlich eiern wir erstmal weiter rum.
     
    Micki1979 gefällt das.
  32. markb69

    markb69 Landesliga

    Registriert seit:
    30 Mai 2013
    Beiträge:
    1,300
    Zustimmungen:
    3,717
    Ort:
    Duisburg-Hochfeld
    Wir können von Glück reden, wenn in den nächsten Monaten einige kleine Geschäfte wieder aufmachen.
    Aber selbst die würden dann strengsten Auflagen unterliegen.
    Großveranstaltungen mit gemischten Publikum aus allen Altersklassen sind erst einmal tabu.
    Keine volle Stadien, keine Konzerte, usw.
    Dann gibt es die Option "Geisterspiele".
    Würde ich akzeptieren, aber nicht gucken. Total weltfremd, wenn man den Zeugwart hört, wenn er über den Platz ruft.
    Aber wäre vielleicht eine Lösung.
    Dann gibt es aber mehrere Probleme:
    Man muss alle Beteiligten isolieren. Komplett für den Rest der Saison.
    Man muss alle Beteiligten immer wieder testen, um Infizierungen auszuschließen.
    Man braucht unterschiedliche Tests, um das Virus nachzuweisen. Es kann im Rachen sein, in der Lunge oder, wie jüngst nachgewiesen, im Stammhirn.
    Und dann muss man den anderen Sterblichen noch plausibel erklären, warum Fußball so wichtig ist, dass man da so viel Ressourcen reinsteckt, während andere außerhalb der Blase sterben.
    Das ist gerade eine ganz beschissene Zeit für jeden von uns.
    Wir haben alle Familie und haben alle jemanden aus der Risikogruppe.
    DFL, DFB, UEFA, FIFA sollen mal ihre Vereine Unterstützen. Das Geld ist da.
    Und sie sollen mal nicht den Unterbau (Amateure) vergessen.
    Fazit: Wird noch auf lange Sicht im Fußball nichts mehr so sein, wie es war.
     
  33. Zauberer

    Zauberer Landesliga

    Registriert seit:
    20 April 2010
    Beiträge:
    1,190
    Zustimmungen:
    3,046
    Zunächst einmal kann ich mir nicht vorstellen, dass es dann einen Stehplatzbereich geben würde, wenn dann überhaupt nur der Sitzplatz (eventuell auch mit Umrüstung des Stehbereichs, wobei da sicher das Geschrei groß wäre). Einfach weil im Stehplatzbereich der Abstand kaum zu kontrollieren wäre.

    Allerdings sehe ich es auch als nahezu unmöglich an, seinen Sitzplatz mit 1,5 Metern Abstand zu anderen zu erreichen. Das ginge nur, wenn man jede zweite Reihe frei lassen würde. Ob die Kapazität dann noch ausreicht, damit Spiele selbst im Zustand „Ausverkauft“ nicht als Verlust gelten, weiß ich gerade nicht.

    Allerdings sehe ich das Problem auch eher außerhalb des Stadions. 10000 Zuschauer müssten auch erstmal dahin kommen. Sprich es würde Gedränge im ÖPNV und auch im Aussenbereich des Stadions (z. B. bei den Toiletten geben). Es müsste ja zudem auch wieder Polizei eingesetzt werden, was auch dort zu einer Gefahr der Übertragung führen würde.
     
    Raudie gefällt das.
  34. adriano64

    adriano64 Landesliga

    Registriert seit:
    13 Oktober 2006
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1,777
    Wie nicht anders zu erwarten war, zeigen DFL und DFB ihr raffzahniges inkompetentes ideenloses Gesicht angesichts der Lage. SKANDAL, wie man die Vereine, ihre Cash Cows, im Regen stehen lässt. Vielleicht aber hat man dort schon einen Plan B, nämlich eine Renaissance des deutschen Profifussballs mit dann noch potenteren und damit Mehrgeldbringenden Vereine, nämlich die, die aufgrund ihrer Finanzstärke nicht durch die Krise ausgemerzt wurden. Dieses ganze Gebilde DFB und Co ist nur noch ein parasitäres Krebsgeschwür, neu versinnbildlicht in dem neuen Oberclown aus dem Breisgau. Mehr Inkompetenz als der geht gar nicht. Das widert mich nur noch an.

    Dennoch noch ein Gedanke, den man vielleicht mit in die Argumentation "Aufstieg MSV" bei Saisonabbruch ins Feld führen könnte: wir sind nicht nur Herbst- und Wintermeister und aktueller Tabellenführer, sondern auch Erster in der Fairplay-Wertung. Fairplay ist doch das Möchtegernaushängrschild des DFB.

    Ein anderer Gedanke: Falls es dem DFB weier am Arsch vorbei geht, was mit den nicht so reichen Vereinen geschieht und/oder man dem MSV den Aufstieg verwehrt, sollte man - vielleicht im Verbund mit anderen mit betroffenen Westvereinen - mal prüfen ob msn nicht Teil des niederländischen Fussballs werden kann. Klingt zunächst abwegig, aber nach der Pandemie wird sich wohl grundsätzlich im euroäischen Fussball was ändern. Ohne jetzt zu wissen ob das niederländische Pendant zum DFB kompetenter und weniger profitverseucht ist.
     
    Micki1979, Rudi 62, Oma-1902 und 4 anderen gefällt das.
  35. Zebra Libre

    Zebra Libre 3. Liga

    Registriert seit:
    7 November 2007
    Beiträge:
    7,337
    Zustimmungen:
    31,840
    Ort:
    Kupferdreh
    In den Niederlanden wurde vor ein paar Tagen immerhin schon ein Rettungsschirm für die unteren Ligen gestartet.
    Davon scheint man hier ja noch sehr weit entfernt zu sein, wenn man als DFB-Präsident schon von Insolvenzen ausgeht.

    Unfassbar, wie mich das momentan aufregt. Wie inkompetent kann man eigentlich in der kompletten Funktionärsebene bei DFL und DFB sein.
     
  36. Scorpion1977

    Scorpion1977 Kreisliga

    Registriert seit:
    21 Oktober 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    19
    Ich gehe davon aus, dass sich auch die Vereine nicht besonders kompromissbereit gezeigt haben. Wenn man so liest das der HFC nur eine Annullierung will, der MSV nur mit aufstieg die Saison zu Ende bringen will. Mannheim nur mit Abbruch nach 27 Spielen und Ingolstadt nur eine Wertung nach der Winterpause akzeptieren würde, Münster, Grossaspach, Jena vermutlich nur eine Annullierung wollen usw. was soll der DFB da machen? jetzt alles dem DFB in die Schuhe zu schieben ist zu billig.
     
    Hansemann gefällt das.
  37. SchwarzeRose

    SchwarzeRose EM-Tippspiel Sieger

    Registriert seit:
    18 Dezember 2007
    Beiträge:
    3,216
    Zustimmungen:
    9,767
    Ort:
    Planet Claire
    Wie bitte? Würde der DFB die Vereine nicht absolut im Regen stehen lassen, könnte man auch Kompromisse eingehen. So ist das von jedem einzelnen ein Kampf ums Überleben.
     
    Micki1979, MHzebra, Zebra Libre und 2 anderen gefällt das.
  38. adriano64

    adriano64 Landesliga

    Registriert seit:
    13 Oktober 2006
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1,777
    Finanziell war die 3. Liga für die betroffenen Vereine eine Totgeburt und seitens DFB nimmt man dies bis heute in Kauf. Und nicht mal jetzt... wo alles im Argen liegt, der Notstand ausgebrochen ist tun die so , als hätten sie nichts damit am Hut sitzend auf ihren gehorteten Millionen. Ich sag dazu nur "Pfui" und weg mit dem Ganzen. Schlechter gehts nicht mehr.
     
  39. Zebra Libre

    Zebra Libre 3. Liga

    Registriert seit:
    7 November 2007
    Beiträge:
    7,337
    Zustimmungen:
    31,840
    Ort:
    Kupferdreh
    Ich wäre ja schon froh, wenn die überhaupt ne andere Idee als die Karte "auf Zeit spielen" hätten. Momentan scheinen die nur auf ein Wunder zu hoffen.

    Zudem muss man doch vom Verband Lösungen erwarten und nicht von den Vereinen!
     
  40. Scorpion1977

    Scorpion1977 Kreisliga

    Registriert seit:
    21 Oktober 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    19
    Und was soll der DFB genau machen? Helikopter Geld an die Vereine auszahlen? bei 25.000 Vereinen etwas Schwierig. Die DFL und damit die Finanzielle Potenz unterstehen dem DFB Gar nicht. Nur dort könnte man Solidaritätsgeld locker machen, durch umfangreichen Gehaltsverzicht.

    Ansonsten wäre für die dritte Liga nur ein Spieltagsticket bei Magenta in Verbindung mit einem Entgegenkommen von Magenta sowie die Fansolidarität zum Kauf solcher Tickets denkbar.
     
    STROLCH und Rupert E. Riebenstein gefällt das.
  41. Cristiano Ronaldo

    Cristiano Ronaldo Landesliga

    Registriert seit:
    22 Februar 2019
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    1,670
    Die haben eine Million Statuten , nur eine fehlt die der Pandemie und des Saisonabbruchs .
    Hätten sie die wäre der Fall gelöst .

    Jetzt wird's schwer , nur mit Geisterspielen zu lösen .
     
  42. DU59

    DU59 3. Liga

    Registriert seit:
    15 Juli 2015
    Beiträge:
    8,461
    Zustimmungen:
    21,130
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wenn die Frage ernst gemeint ist, vielleicht seiner Verantwortung gerecht werden...
    Und GEMEINSAM mit seiner Tochter DFL eine Lösung erarbeiten, die allen Vereinen gerecht wird...
    Dazu gehört ein Rettungspaket zu schnüren (analog der Politik) übergreifend über alle Vereine...
     
  43. Auslandszebra

    Auslandszebra Bezirksliga

    Registriert seit:
    12 Juni 2019
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    686
    Hervorzuheben ist, dass die 3. Liga schon eine Vollkatastrophe vorher war.
     
    Oma-1902 und Defenders gefällt das.
  44. Scorpion1977

    Scorpion1977 Kreisliga

    Registriert seit:
    21 Oktober 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    19
    Interessant! Der ganze Planet hat keine Pandemie Pläne bzw. hat sie nicht gelesen oder befolgt. Aber der DFB soll sowas haben.

    Das stimmt natürlich insofern das der DFB es versäumt hat da vieleicht eine Budget Deckelung einzuführen um zu vermeiden das die Clubs sich verschulden müssen um an die Geldtöpfe der DFL zu kommen. Immerhin hat man ja ein Finanz Netz für die Absteiger gespannt.
     
  45. Cristiano Ronaldo

    Cristiano Ronaldo Landesliga

    Registriert seit:
    22 Februar 2019
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    1,670
    Wer hat gesagt das sie die haben sollen oder sollten ? Ich nicht .

    Beim nächsten mal haben sie die .
     
  46. STROLCH

    STROLCH Regionalliga

    Registriert seit:
    21 Dezember 2011
    Beiträge:
    1,510
    Zustimmungen:
    6,322
    Ort:
    Dinslaken
    Der pöse, pöse DFB . Könnte doch mal eben 1860, Kaiserslautern und die Altschulden des MSV sanieren. Ist natürlich die Schuld des DFB, daß die Manager der Vereine mit raffgierieger Zockermentalität stets mehr Gelder ausgeben als Einnehmen.
    Sich dubiosen Investoren verkaufen, auf Scharlatane reinfallen und Spieler und Berater pudern und bis zum " Geht nicht mehr " aufblasen und zuschütten.

    Die Vereine und Manager haben doch den Fußballmarkt in den letzte Jahren/Jahrzehnten zu dem gemacht was er jetzt ist.

    Jetzt nach dem Verband zu schreien , der zufriedenstellende Lösungen für alle Beteiligten präsentieren soll ist zu einfach und entläßt die Verantwortlichen in den Vereinen ihrer Verantwortung gegenüber, Mitgliedern, Fans und der Gesellschaft generell.
    Mal wieder von irgendwo her ein paar Millionen in die Vereinskassen füllen, damit nächste Saison wieder noch mehr, noch teurere Spieler die Forderung der Fans nach " Granatenverpflichtungen " entsprechen.

    Die Beteiligten am " Fußballgeschäft " sollten sich alle auf vernünftiges Level reduzieren, dann werden wirklich die meisten Probleme ( ob mit oder ohne DFB ) lösbar sein.
     
  47. owlzebra

    owlzebra Landesliga

    Registriert seit:
    3 Mai 2018
    Beiträge:
    2,151
    Zustimmungen:
    4,239
    Ort:
    Bielefeld
    Nicht mehr Geld ausgeben als man einnimmt heisst natürlich auch, neben Granatenverpflichtungen sich keine Spielstätten zu bauen, die man sich nicht leisten kann.
    Und an den überteuerten Spielstätten kranken eben auch viele Vereine.
     
    Chrisi gefällt das.
  48. Darkane

    Darkane Regionalliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,917
    Zustimmungen:
    7,002
    Ort:
    Hessen
    Das ist so nicht ganz richtig.

    https://www.forbes.com/sites/isabel...r-taking-out-pandemic-insurance/#7670697029f6


    Aber unabhängig davon wundert mich, dass (scheinbar?) keine Regelung im Falle eines durch höhere Gewalt verursachten Saisonabbruchs vorliegt. Das hätte ich irgendwie schon erwartet.
     
  49. DU59

    DU59 3. Liga

    Registriert seit:
    15 Juli 2015
    Beiträge:
    8,461
    Zustimmungen:
    21,130
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @STROLCH ich bin komplett bei Dir...allerdings sollte man doch eine nicht unwesentliche Unterscheidung machen...

    1. Der DFL (unter dem Dach des DFB) sind die Vereine (!) Deswegen weise ich auch immer gebetsmühlenartig darauf hin, das die ihre Angelegenheiten gefälligst selbst regeln sollen, als
    nach dem Geld der Anderen zu schreien...und das würde auch gelingen, wenn man die Vereine und besonders ihre Spieler mal erdet...
    2. Bei DFB sehe ich das etwas anders: Der Verband weiß ganz genau, das Geisterspiele in der 3. Liga nicht zielführend sind...um nicht zu sagen, es wäre der Ruin mehrerer Vereine.
    Und er muss nicht unbedingt die Vereine finanziell stützen, aber sollte zumindest eine (eigene) Strategie haben, als das Ansinnen der DFL "Copy und Paste" auf die 3. Liga zu übertragen...
    Dazu wäre er ja schon ein Erfolg zumindest einen Rettungsschirm aufzubauen, um den Vereinen zu ermöglichen einen Kredit aufzunehmen. Ob sie es dann in Anspruch nehmen ist erstmal
    den Vereinen überlassen...und was in der Politik geht, soll bei dem größten Sportverband nicht gehen?
    Und Hilfen sind ja nicht zum Selbstzweck sondern sollten an gewissen Rahmenbedingungen gebunden sein...was macht aber der DFB?
    Er lockert sogar noch die Lizenzierung und verkauft das als Lösung des Problems. Da erwarte ich aber mehr von einem Verband als ein WEITER SO egal ob DFL oder DFB...
    und davon ab, haben beide Verbände und ihre Funktionäre auch prima davon gelebt, immer alles durchzuwinken...insbesondere wenn es zum eigenen Vorteil war.

    Ingo Wald tut mir echt leid, weil er in den letzten Jahren zusammen mit dem Vorstand wirklich sehr gute Arbeit geleistet hat. Unter Anderem die Halbierung des negativen Eigenkapitals. Das er das jetzt gefährdet sieht, ist mehr als verständlich, denn damit werden mehrere Jahre seiner Arbeit zerstört...
    und wenn der (bis jetzt erarbeitete) Aufstieg verpasst wird, wird es den Verein sicherlich weiterhin geben, aber die 3. Liga wird dann wohl kurz- bis mittelfristig das Ende des Vereins bedeuten...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 April 2020
  50. owlzebra

    owlzebra Landesliga

    Registriert seit:
    3 Mai 2018
    Beiträge:
    2,151
    Zustimmungen:
    4,239
    Ort:
    Bielefeld
    In Sachen DFB sehe ich die Dinge komplett anders. Mag sein dass in Liga 3 Vereine über ihre Verhältnisse gelebt haben. Dazu gehört leider auch unser Spielverein.
    Der Verband verlangt von seinen Drittliga Clubs hohe Auflagen mit hohen Kosten und schreibt die Vermarktung vor. Allein schon der shice, dass ein Drittliga-Stadion erst 1 1/2 Stunden vor Spielbeginn öffnen darf und vermarkten und entscheiden tut der DFB. Die Vereine dürfen einen Furz. Andererseits verfügt der Verband über freie Rücklagen von c.a. 100 Mio Euro. Da kann man jetzt Dagobert Duck bemühen, der ein Bad im Geld nimmt.Spassfaktor für die DFB Funktionäre maximal, Spassfaktor für die Vereine eher überschaubar. Und natürlich wird es keine Gerechtigkeit mit der finanziellen Giesskanne geben. Die Mitnahmeeffekte grosser deutscher Konzerne zeigt das gerade. Aber die Kosten bis zum Ende der Saison der Liga 3 könnte der Verband schon übernehmen. Schliesslich hat der DFB
    ja auch ein Interesse daran, dass sein Premium Produkt:verzweifelt: auch über die Saison kommt. Von Einnahmeausfällen rede ich gar nicht.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden