Erinnerung ans DFB Pokalfinale 1998

Dieses Thema im Forum "Groundhopping" wurde erstellt von meerbecker, 23 Januar 2011.

  1. meerbecker

    meerbecker Bezirksliga

    Registriert seit:
    4 August 2010
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    854
    Ort:
    hollywood
    Was mich Interessiert sind eure Erinnerungen ans pokalfinale 1998 Msv-Bayern.


    Meine erinnerung ist, ich war damals in Berlin ich war 14 jahre alt, wir sind um 0 uhr freitags mit den fanbus nach Berlin gefahren. Ich werde diesen tag nie vergessen, ich weiss heute noch den block wo ich gesessen habe block q1 unter der Anzeigetafel.

    Und was bestimmt bis heute niemand vergessen hat ist das foul von ****** an salou und schiedsrichter strampe der heute noch sagt das foul wäre nicht rotwürdig gewesen-:fluch:
     
    ruudi und jango gefällt das.
  2. Bändit

    Bändit Ahoibrause Pirat

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    6,291
    Zustimmungen:
    21,740
    Ort:
    Mülheim Speldorf
    Meine eindringlichste Erinnerung an diesen Tag war das ich nach Spielende geweint habe wie ein Schlosshund.
     
  3. XIRbor

    XIRbor Kreisliga

    Registriert seit:
    5 November 2009
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Rheda-Wiedenbrück
    wie oft musste ich seit 98 meinen Thyssengashandschuh retten , weil meine frau dieses "olle,schmuddelige" teil entsorgen wollte.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23 Januar 2011
    ruudi, Killerschlumpf, BasTi und 15 anderen gefällt das.
  4. Mazine

    Mazine Bezirksliga

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Eine der geilsten Fahrten die ich bis jetzt hatte.

    Nachts mit 2 Kollegen am Wedaustadion los. 2 Kästen Bier im Gepäck.
    Fahrt verlief feuchtfröhlich, aber dann kurz vor Berlin. STAU
    Der Busfahrer hat uns dann über zig 10 Häuser-Dörfer nach Berlin über
    teilweise Ackerwege gefahren.
    Gegen 9 Uhr rum waren wir dann in Berlin und haben erstmal die Innenstadt
    eingenommen. Wo wir Zahlen und Lautstärkenmässig dominiert haben.

    Pünktlich zum Frauenfinale dann im Stadion und stimmgewaltig unsere Damen
    vom FCR Duisburg unterstützt, die dann auch gewonnen haben.

    Dann kam aber das Finale, was sich eingebrannt hat im Gedächniss und
    seitdem Faul von Txxxx ist der Hass auf die Bauern unbeschreiblich.

    Hoffe seitdem Tag auf eine Revanche im DFB Pokal gegen die Österreicher.
    Weit entfernt sind wir davon ja dieses Jahr nicht mehr.


    Ach und 2 Handschuhe habe ich auch noch. Sowas wird nicht weggeschmissen!!!
     
  5. Libero

    Libero Kreisliga

    Registriert seit:
    5 Februar 2005
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    377
    Ort:
    Duisburg
    Ich war damals 19 Jahre alt.
    Für die Karten habe ich erstmal blau gemacht und an der Westender Stunden gewartet, bevor ich meine vier Karten reservieren konnte. Dann ging die Warterei auf die Karten los. Aber irgendwann kamen sie.
    Ich glaub 13,-- DMark für Sitzplatz.
    Freitags gings dann mit vier dicken Menschen in einem Punto nach Marzahn ins Etap.
    Freitag Abend schön auf dem Kuh Damm in einer Sportkneipe mit jeder Menge Zebras gefeiert.
    Höhepunkt: Zwei Jungs die vor der Kneipe ne Bengaloshow geliefert haben.
    Samstag vor dem Spiel zur Gedächtniskirche. Eindeutig mehr Zebras als Bazis und zu viel Bier.
    Dann zum Stadion und 90 Minuten Achterbahnfahrt der Gefühle, nachdem man schon die FCR Mädels gefeiert hat. Sonnenbrand gabs gratis dazu.
    Den Handschuh verteidige ich noch immer.
    Nach dem Spiel wieder zum feiern, wir hatten ja großes geleistet, auf den Kudamm. Keine Bayern zu sehen.
    Sonntags dann in aller Herrgottsfrühe wieder zurück, um dem Empfang der Mannschaft in der City noch mitzubekommen.

    Für mich ein ganz besonderes Wochenende. Das sportliche Highlicht meines Fandaseins und das letzte gemeisname Auswärtswochenende mit meinem Onkel.
    Er hat mich zum MSV Fan gemacht und war ein ganz wichtiger Mensch für mich. Ist leider an Krebs gestorben.
     
    DerLange und SnickersBoy gefällt das.
  6. Fr4nkie

    Fr4nkie Landesliga

    Registriert seit:
    5 Mai 2007
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    2,544
    Ort:
    Homberg
    1998....oh mein Gott, da war ich 17. Leider war ich nicht in Berlin dabei, aber in der City neben der Mercatorhalle wurde damals eine rieisige Leinwand aufgebaut. Es war gutes Wetter und die Wiese war recht voll. Auch das Frauenfinale wurde von vielen Leuten verfolgt.
    Abgesehen vom Ergebnis und dass am Ende viele Leute weinend auf dem Boden saßen und noch bis in die Nacht hinein über Tar.nats Foul diskutierten war es ein geiles Public Viewing.
     
    Sturmlauf, Ordner74 und SnickersBoy gefällt das.
  7. da war ich 21 Jahre jung beim Finale, die fahrt mit einem Bus von Locke war echt geil :D
    so was kann man nicht vergessen.
    Nur wenn damals einer von uns jemanden so gefoult hätte, hätten wir ROT bekommen.Ich Bleibe dabei das wenn Salou durchgespielt hätte und Wolters das 2:0 gemacht hätte, hätten wir den Pokal nach Duisburg geholt.

    abger hätte wenn und aber er ist vergangenheit die wir nie vergessen werden.
     
  8. Wildberg1981

    Wildberg1981 3. Liga

    Registriert seit:
    17 Februar 2007
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    14,022
    Ort:
    Neudorf
    16.05.1998. Wir waren in unserem Cabrio bis nach Berlin gebrettert, an meiner Seite saß die schönste Frau der Welt, der MSV, der es bis ins Pokalfinale geschafft hat. Das Faltverdeck hatte ich unten, selbstverständlich, heute wird schließlich gerockt.
    Mein Vater war einige Tage vorher von der Arbeit gekommen und hatte sich süffisant lächelnd am Küchentisch auf seinen Stammplatz gesetzt. Wenn mein Vater mehr als drei Minuten durchgrinst, kommt meistens der hellste Irrsinn. Er sieht dann aus wie ein kleiner Junge, der sich immer noch über seinen gelungenen Streich freut, und man kann ihm deutlich ansehen, wie schwer es ihm fällt, endlich mit der Sprache herauszurücken.
    Ich bemerkte es erst gar nicht. Ich ging zum Kühlschrank, schmierte mir ein Brot und fragte mich, warum sich mein Vater eigentlich so sehr amüsierte. Er sagte nichts, ich dachte nichts. Und dann griff er in seine Tasche, legte zwei Karten auf den Tisch und griff nach meinem Arm.
    Als ich mich umdrehte, sah ich einem 5-jährigen ins Gesicht. Die Augen glänzten hinter den dicken Brillengläsern, seine noch wenigen fusseligen Haare lagen wild auf dem Kopf. Mit einer Handbewegung richtete er unruhig die letzte ihm gebliebene Strähne. Er deutete mit der Hand auf den Tisch.
    Und dann nahm ich sie in die Hand und las, was auf den Karten stand. Für etwas mehr als zwei Minuten fühlte sich Frau Hartmann abermals an den Sommer 43 erinnert.

    In das altehrwürdige Wedau-Stadion gingen etwas mehr als 30 000 Menschen. Wenn es richtig gut lief, konnten 10-15 000 von ihnen einen halbwegs ordentlichen Rambazamba anrichten. Dazwischen lagen eine Tartanbahn, widrigste Windbedingungen und die ewige Weite alter Sportstätten, wo die Tribünen weit auseinander liegen, Enge erst gar nicht aufkommen kann und Stimmung einen echten Kraftakt darstellt.
    Ich kenne die genauen Zahlen nicht. Wenn ich es schätzen muss, dann haben sich damals 30 000 Zebras auf den Weg nach Berlin gemacht. Im Halbfinale hatten sie in einem denkwürdigen Elfmeterschießen mit Ach und Krach bei Eintracht Trier gewonnen. Michael Zeyer konnte tief in der Nacht nicht mehr hinsehen und drehte sich während der Entscheidung zu den Duisburger Fans um. Der Sozialpädagoge erzählt bis heute von der Rückfahrt dieses Abends, einer Busfahrt, die spätestens mit Abfahrt in Trier nur noch aus einer Bande volltrunkener Derivate bestand, die kotzend und grölend durch den Bus fielen angesichts der Tatsache, dass der MSV es gerade doch tatsächlich ins Pokalfinale geschafft hatte.
    Und dann war es soweit, Gegner an diesem Tag natürlich die Bayern. Einige Wochen vorher hatten wir ihnen die Meisterschaft versaut. Lautern gewann seine Partie, die Bayern machten in Duisburg nahezu nichts und die Meisterschaft ging in die Pfalz.
    Der Tag war irreal. Mein Vater und ich liefen den Kuhdamm entlang, vollkommen übermüdet und sahen den Menschen dabei zu, wie sie in den Kneipen auf den Tischen herumtanzten. Duisburger waren über die ganze Stadt verteilt, eroberten die Bierstände auf den öffentlichen Plätzen und fielen in die Kaschemmen ein. Pokalfinalflair, Volksfeststimmung und das Wissen: Hier geht es um was. Und die Duisburger mittendrin. Absurd.
    Was während der 90 Minuten um mich herum geschah, ist heute noch eine meiner liebsten Erinnerungen an diesen Verein. Ich habe noch nie gesehen, wie mehr als 30 000 Menschen gemeinsam ihre Liebe zu diesem Club ausdrückten und dann stimmten sie es zum ersten Mal an: „Steht auf, wenn ihr…“, und sie standen. Ich konnte es nicht fassen. Das war sie also, die graue Maus. Und mitgebracht hatte sie 30 000 durchgeknallte Ruhrpottler auf dem Weg in bessere Zeiten.
    In der ersten Halbzeit Pass in den Lauf von Salou, der Motor von jetzt auf gleich im hohen Drehzahlbereich. Baschi ging ab wie Schmidts Katze, definitiv, 85kg reine Muskelkraft, ein Kampfhund, soviel stand fest. Und der Togolese ließ Lothar, den Rekordnationalspieler wie einen Schuljungen aussehen. Schritt, Schritt, Schritt, schnelle, große, weite Schritte gegen die Matthäus überhaupt keine Chance hat. Und dann zieht er ab, flach, schnell und hart, und Oliver Kahn kann dem Ball nur noch hinterher sehen.

    In der Halbzeit renne ich vor dem Stadion hin und her. 1 zu 0 zur Halbzeit gegen die Bayern, die Duisburger das bessere Team, schneller, lauffreudiger, mit voller Leidenschaft unterwegs. War es soweit? Konnte das alles wahr sein?
    Der Körper im Ausnahmezustand, der Pokalsieg, so nahe. Die ersten Bayern beglückwünschen uns. Gingen an uns vorbei und sagten, dass wir einfach das bessere Team sind. Ich nahm keinen einzigen Glückwunsch entgegen. Ich kannte diesen Verein und ein 1 zu 0 bedeutete selbst in der letzten Minute eines Spiels noch überhaupt nichts. Die Bayern sollten es Jahre später am eigenen Leib erfahren, besten Gruß von United.
    Die Jungs flippten aus, auf und neben dem Platz. Meine Augen fuhren nur noch wild zwischen Zuschauern und der weiß-blauen Wand hin und her. Unter der Anzeigetafel sprangen zehn Leute auf und stimmten: „Auf geht’s, Zebras, schießt ein Tor…“ an, ganz leise und mit nur wenigen Menschen. Dann zog sich der Gesang wie eine Welle durch diese riesige Kurve, schwappte auf die Tribüne und riss das halbe Stadion mit.
    Famos, während sich auf dem Feld die pure Abwehrschlacht entwickelte. Die Bayern fingen an, Druck zu machen und belagerten den Duisburger Strafraum. Der MSV tanzte immer mehr auf des Messers Schneide, die Kräfte ließen nach und die Bayern entwickelten langsam aber sicher ihre Klasse. Ab jetzt ging es nur noch ums Durchhalten.
    Die Szene, die einem jeden MSV-Fan in die Seele gefahren ist, spielte sich kurz nach der 70.Minute ab. Michael ******, ehemaliger Duisburger, wusste sich nicht mehr anders zu helfen und trat Bachirou Salou an diesem Samstagabend in aller Professionalität vom Spielfeld herunter. Es war glatt Rot, jeder hatte es gesehen, das Stadion raunte. Dies musste doch die Entscheidung sein, ******, der alte Duisburger würde des Feldes verwiesen und der Weg wäre frei. Und dann zog Schiedsrichter Strampe die gelbe Karte aus seiner Tasche, während Bachirou Salou froh sein konnte, dass ihm bei dieser Grätsche keines seiner Beine rausgerissen wurde.
    Es ist bis heute die schlimmste Fehlentscheidung, die ich als Fan des MSV Duisburg live miterleben durfte, und es ist bis heute die Fehlentscheidung. Der MSV stand nur noch hinten drin, jetzt fehlte ihnen auch noch ihr torsicherer und pfeilschneller Konterstürmer, der umgehend nach ******s Attacke ausgewechselt werden musste. Markus Babbel schoss das 1 zu 1, die Bayern ließen nicht locker.
    „Wir müssen uns irgendwie in die Verlängerung retten“, schrie ich und zerrte an meinem Vater herum, der nur noch aufgewühlt und mit wirrem Resthaar an meiner Seite herumstand.
    Und dann passierte es: 89.Minute, Freistoß Basler. Ein total verunglücktes Ding aus etwas mehr als fünfundzwanzig Metern. Flach in die Mitte des Strafraums geschossen, direkt auf die Verteidiger, die nur noch den Fuß hinhalten mussten, um das Ding quer durchs Stadion zu prügeln.
    Es hielt aber niemand den Fuß hin. Der Ball flog am ersten Verteidiger vorbei, zwischen zwei weiteren durch und niemand erklärte sich bereit, Verantwortung zu übernehmen. Jeder hatte noch mindestens einen hinter sich stehen, der es klären konnte, also keine Gefahr, für niemanden in diesem Strafraum. Und dann hatte Thomas Gill, damals Torhüter des MSV niemanden mehr hinter sich, der noch irgendwas klären konnte. Der Ball schlug neben ihm ein. Für einen kurzen Moment hatten alle geschlafen.

    Mit dem Abpfiff heulte ich los. Heulte und heulte und heulte. Konnte nicht mehr. Sie hatten uns belogen und betrogen, sie hatten uns den Titel geklaut. Diesen einzigen, diesen ersten Titel. Mit Bayer Uerdingen hatte der liebe Gott ein Einsehen gehabt, uns ließ er links liegen.
    Mein Vater streichelte mir über die Schulter, als ich traurig, den Kopf in den Händen vergraben auf meinem Platz saß. Auf dem Feld waren nur noch resignierte Gesichter. Sie hatten es nach großem Kampf noch aus der Hand gegeben, eine Halbzeit lang machten sie mit den Bayern, was sie wollten. Hirsch und Wolters, Zeyer und Töfting, Spies und Salou. Der Pokal war vorbei, wir standen mit leeren Händen da, vor uns die selbstgerechten Bayern ihren radebrechenden Trainer feiernd, als hätten sie mit dem Pokalsieg auch noch die Meisterschaft eingefahren.
    Und als ich da heulte, fertig mit der Welt und den Nerven, weil man mir im letzten Moment den Schatz aus der Hand gerissen hatte, kam Michael Zeyer auf Socken langsam in die Kurve gelaufen. Es war ein trauriges Bild, wie er dort mit gesenktem Kopf, das Paar Schuhe in seiner Hand auf uns zukam.
    Ich sah mich um. Wie mir ging es allen anderen. Männer weinten sich die Seele aus dem Leib, manche fluchten dem Schiedsrichter entgegen. Aber als diese heulende, trauernde Masse von Menschen entdeckte, wer dort gerade auf sie mit müde in die Höhe gereckten Armen zuging, erhoben sich zig tausend Menschen, um einem von denen zu applaudieren, die sich dort unten lange 90 Minuten grade gemacht hatten. Es folgte ein Applaus, den ich selbst von glorreichen Siegen nicht kannte. Ein Applaus, der zu schätzen wusste, wie diese Elf sich hier und heute präsentiert hatte. Chapeau, Jungs. Auch im nachhinein noch.
     
  9. ruhrpottpsycho

    ruhrpottpsycho ZebraTrucker

    Registriert seit:
    4 Februar 2007
    Beiträge:
    4,036
    Zustimmungen:
    12,730
    Ort:
    Neumühl
    Jo wir waren wohl in der selben Buskollone, ein Reisebus war doch sogar mit BMG Werbung.
    In einen Bus saßen auch 2 Bayernfans die an irgendeinen Rasthof wohl die Bullen gerufen haben, weil die nur fertig gemacht wurden.
    Und der ganze Parplatz hat dann "Heulsusen Bayern" gesungen :D
     
  10. ruhrpottpsycho

    ruhrpottpsycho ZebraTrucker

    Registriert seit:
    4 Februar 2007
    Beiträge:
    4,036
    Zustimmungen:
    12,730
    Ort:
    Neumühl
  11. Kniggelknax

    Kniggelknax Regionalliga

    Registriert seit:
    4 Januar 2007
    Beiträge:
    3,069
    Zustimmungen:
    9,637
    Ort:
    Ganz nah am Wedaustadion
    '98? Das waren noch Zeiten ... nunja, morgens in aller Herrgottsfrühe mit dem ersten Sonderzug nach Berlin. Der Bahnhof war ein einziges Schal- und Fahnenmeer in WEISS-UND-BLAU-UND-QUERGESTEIFT. Die Stimmung war prächtig, auch wenn es einige Notaufenthalte ;) gab. Einer unserer Fans hat sich bei wildem Gehüpfe den Schädel eingeschlagen und musste in Braunschweig aus dem Zug ins Krankenhaus. (Erstaunlicherweise hat er den Weg nach Berlin noch gefunden ... mit einem "Turban" verziert. :D ) Beim Bummel durch Berlin traf man Jan, Pit und Hein, die man noch aus der Schulzeit kannte. Spontane und bierseelige Wiedersehensfeiern waren angesagt. Das erste Tor unserer Damen habe ich dann verpasst, weil der Ordner mich von Kopf bis Fuß gefilzt hat. Ordentlich den Sieg der Damen gefeiert. Hinter mir saß ein FCR-Fan, der vor Glück heulte wie ein Schlosshund ... ich habe ihn noch mit Tempos versorgt, damit sein Schnodder nicht auf meinen Schal tropfte! ;) Dann das Spiel ... denkwürdig ... Salou nimmt Lodda auf 100 Metern mit Ball noch 10 Meter ab und versenkt die Murmel, Töfting mit einem Lattenknaller, das wäre es doch gewesen. Das Foul habe ich aus nächster Nähe gesehen, da es direkt vor uns geschah. Man, war ich danach heiser, als der Schiri nur mit Gelb ins Geschehen eingriff. :fluch: Beim 2:1 habe ich noch zu meinem Nachbarn gesagt: "Gill muss die rechte Ecke abdecken!" ... aber da schlug der Ball dann schon ein. :heul: Völlig ausgebrannt und leer bin ich dann zum Bahnhof Schönefeld gefahren, habe mich auf den Bahnsteig gesetzt und auf den Zug gewartet, der auch pünktlich gegen 1.00 Uhr kam. In Doofmund bin ich wieder wach geworden ... und hatte immer noch tränenverklebte Augen.

    Und wenn mich jetzt jemand fragt:"Würdest Du Dir das wieder antun?" So wäre die Antwort:"WAT DENKST DU DENN? IMMER!" :D
     
    Easy_R, Uuuwe, Lucky und 3 anderen gefällt das.
  12. chaccoFfm

    chaccoFfm Landesliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,407
    Zustimmungen:
    3,875
    Ort:
    Bangkok
    1998 konnte ich leider nicht dabei sein, ich hatte leider Stadionverbot.
    Gesehen habe ich das Spiel in der Duisburger Innenstadt, auch dort herrschte eine klasse Stimmung und der Pokalsieg war gefühlt zum greifen nahe.

    Dieses mal sind die Chancen wieder sehr groß, vielleicht sogar auf die Bayern zu treffen im Finale. Und eins weiss ich, auch wenn die Anfahrt deutlich weiter wäre als damals und ich gerade erst in Deutschland war:

    sollten wir wieder ins Finale kommen, bin ich dabei, koste es, was es wolle.
     
    Motion, Berlin-Support und Twin64 gefällt das.
  13. Der_Paddy

    Der_Paddy 3. Liga

    Registriert seit:
    1 April 2008
    Beiträge:
    4,037
    Zustimmungen:
    11,117
    Ort:
    Dinslaken
    Ich war gerade 16 geworden. War damals nicht der große Stadiongänger. Sportschau und hier und da ein Livespiel im Free-TV. 2-3 Spiele hab ich pro Saison im Stadion geguckt.

    Und wo hab ich das Finale angesehen? In meinem Kinderzimmer im Bett auf meinem 38cm Fernseher.

    Als das Spiel abgepfiffen wurde, habe ich das erste und bisher letzte mal wegen einem Spiel geheult. Ich muss auch ehrlich sagen, dass mir bis zu dem Tag die Bayern eher egal waren. Das hat sich dann grundlegend geändert.
     
    Carsten gefällt das.
  14. Riedzebra

    Riedzebra Nörgel-Oma

    Registriert seit:
    2 November 2004
    Beiträge:
    6,477
    Zustimmungen:
    16,231
    Ort:
    Crumscht (Riedstadt)
    Die schlmmste Erinnerung war, dass ich nach dem SChlußpfiff nicht den Innenraum verlassen durfte und direkt neben den feierenden Bayern stand. War Höchststrafe pur.
     
    Kniggelknax gefällt das.
  15. Franz

    Franz 3. Liga

    Registriert seit:
    5 Januar 2005
    Beiträge:
    8,234
    Zustimmungen:
    12,665
    Ort:
    DU-Mitte
    Das ewige Trauma, will gar nicht dran denken, das schmerzt einfach immer noch.
    Eine sehr süße wie saure Erinnerung.


    @ Wildberg: Köstlich, episch, ein paar sachen verstehe ich aber nicht.

    Der Sommer von 43.... was war denn da los außer übler vorletzter Kriegssommer?
    Jahre später? Genau ein Jahr später haben die Bauern so gekotzt wie wir dereinst in B, ich hatte fast ein wenig Mitleid mit denen:frown::D.

    Tja was wäre gewesen.......?

    Lasst uns neue Geschichte schreiben, mit Happyend diesesmal!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23 Januar 2011
    Lucky und Wildberg1981 gefällt das.
  16. Ziggi

    Ziggi MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,570
    Zustimmungen:
    9,116
    Ort:
    Kaldenhausen
    Das Finale von 98 ... das ist ein Stachel, der ganz, ganz tief sitzt. Der wird auch erst gezogen, wenn ein Zebra mal den Pokal in den Berliner Nachthimmel heben wird!
     
  17. SirHanSolo

    SirHanSolo Landesliga

    Registriert seit:
    26 September 2005
    Beiträge:
    2,098
    Zustimmungen:
    1,896
    Ort:
    Duisburg Buchholz
    unglaublich viele erinnerung habe ich... war mit damals 16Jahren mein allerersten Auswärtsspiel überhaupt!

    das die deutlichste erinnerung ist und bleibt:
    es war das erste und letzte mal bisher, das ich nach dem abpfiff bitterlich geweint habe... und da war ich nicht der einzige:frown:
     
  18. dodo1982

    dodo1982 Landesliga

    Registriert seit:
    17 Mai 2005
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    1,024
    Ort:
    in nem ganz miesen loch
    puh 98 wa :D

    der geilste tag meines lebens bisher .

    meine tante meinte nach dem halbfinale pass auf ich besorg uns karten fürs finale , ich freute mich wie sau mit meinen 15 jahren konnte es nicht glauben das ich nach berlin fahre . 2 tage vorm final kam n anruf tut mir leid wir haben keine karten bekommen .

    meine welt brach zusammen ich hatte allen erzählt das ich fahre und dann das . traurig und einfach nur enttäuscht ging ich zum handball training und lies meinen frust raus . als ich dann nach dem training nach hause kam und in mein zimmer ging wunderte ich mich das mein bett gemacht war :D ich schrie durch die bude "mama bleib aus meinem zimmer raus " :D sie lachte sich nur kaputt . dann haute ich die türe zu und ging zum bett hob die decke hoch und es war leer :D

    dann hörte ich meine tante rufen komm mal ins wohnzimmer . ich rante los und dann lag da das pokalfinla trikot ne karte und die karte für den zug da :zustimm: und n paar stunden später hing ich im zug nach berlin . die schönste erinnerung an diesen tag ? waren wohl die freuden tränen von meinem onkel nach dem 1-0 :zustimm: gott hab ihn selig :zustimm:

    als das spiel vorbei war heulte ich und ging aus dem block warf noch einen blick zurück und sah wie wohlert seine goldenen schuhe in die masse warf die leute jubelten ihm zu . mein onkel nahm mich in den arm und sagte du wirst nochmal hier sein und dann als gewinner nach duisburg fahren . ich hoffe das es dieses jahr soweit sein wird . .....
     
    Gerlbacher, Vanny, 5er und 17 anderen gefällt das.
  19. Block D

    Block D 3. Liga

    Registriert seit:
    29 Oktober 2004
    Beiträge:
    8,899
    Zustimmungen:
    17,816
    Ort:
    Rheinhausen
    Einerseits einer der schönsten Tage mit dem MSV :) ... andererseits einer der traurigsten:heul: !!
     
    Aufsteiger04/05, Schotte, 5er und 10 anderen gefällt das.
  20. Beaster

    Beaster Bezirksliga

    Registriert seit:
    4 Februar 2008
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    501
    Ort:
    Moers
    Zum Spiel braucht man ja nicht mehr viel sagen.

    Was aber daneben noch gut in Erinnerung geblieben ist, war die Hinfahrt:

    Zusammen mit meinen beiden Brüdern das erste und einzige mal, dass wir mit nem Bus gefahren sind. Fast pausenlos wurde gesungen "Ingo (Fahrer) fahr uns nach Berlin!" Höhepunkt der Reise war aber Heiko! Lichtes Haar, leicht Voluminös, eine Herzens gute Seele und für die gute Stimmung zuständig. Kurz vor Berlin dann Stau auf der A2 als die Meldung "scharfe Blondine links" kam. Tatsächlich stand neben uns ein Escort Cabriolet mit einer attraktiven und kurz bekleideten Dame. Unmittelbar darauf folgte die Meldung "Wo ist Heiko?" Der war plötzlich wech! Und als dann höllisches gelächter losbrach war klar wo er war: Er stand mitten auf der A2 an der Tür der jungen Dame und unterhielt sich. Als er wieder reinkam: Habe sie gefragt ob sie nicht mit will, hatte aber leider kein interesse.

    An die Geschichte erinnern wir uns immer wieder gerne. Heiko, du gehörst in diese Welt!
     
    ruhrpottpsycho und Berlin-Support gefällt das.
  21. Hessenzebra

    Hessenzebra Landesliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    1,111
    Ort:
    Landkreis Offenbach/Main
    Arbeitsmäßig im Streß kümmerte ich mich zu spät um eine Eintrittskarte und schaute in die Röhre.

    So hing ich dann alleine in einer Biker-/Hard Rock Kneipe in Heidelberg vor der Glotze, die der Wirt freundlicherweise für mich anmachte, sonst hatte in dem Laden keiner Interesse an dem Spiel. Vom Ton hörte ich nix, da in der Kneipe in voller Lautstärke AC-DC, Black Sabbath, Deep Purple usw. lief. Beim Tor für den MSV sprang ich auf brüllte und hüpfte durch die Gegend, bis ich merkte das die ganzen Leute in der Kneipe mich anstarrten als wäre ich aus dem Irrenhaus entlaufen. War mir aber völlig egal!

    Nach dem Spiel fix und fertig mit Tränen in den Augen wurde ich von den "harten" Jungs auch noch als Weichei angemacht, was beinahe zur Katastrophe führte aber der Wirt ging im letzten Moment noch dazwischen.

    So alleine habe ich mich noch nie gefühlt.
     
    5er, Yike, Kniggelknax und 10 anderen gefällt das.
  22. Der Junge Illz

    Der Junge Illz 3. Liga

    Registriert seit:
    31 Juli 2005
    Beiträge:
    3,902
    Zustimmungen:
    17,513
    Mein Vater war mit Freunden in Berlin und ich hockte als 9-jähriger Knirps vor dem Fernseher im Wohnzimmer. Soviel Stress wollten mir meine Eltern nicht zumuten, und das war auch gut so. Erst Monate zuvor sind wir hier nach Düsseldorf gezogen, unsere Nachbarn hatten uns ein bis dato gutes Zeugnis ausgestellt. An dem Tag war aber einfach alles anders...

    So saß ich da in meinem Trikot und verfolgte das Spielgeschehen. Die ersten Tränen kam mir nach dem legendären
    "Schauen Sie wie schnell der Salou ist... SALOU UND TOOOOR".
    Der Putz flog von den Wänden, der Fernseher wurde noch lauter gedreht als er sowieso schon eingestellt war. Ich schrie alle Balken kaputt. Ich bekomme gerade erneut eine Gänsehaut. Danach folgten die spannendsten und schlimmsten Minuten meines Lebens.

    Am Ende lief besagter Knirps in den Garten und schrie sich mit einem lauten "TAR.NAT DU HU*******" den gesamten Frust von der Seele. Ein 9-jähriger im erhobenen Düsseldorfer Norden. Tränen ohne Ende. Besagte Nachbarn müssen gedacht haben, dass diese Duisburger doch vollkommen bescheuert sind. Meine Mutter kam aus der Küche in den Garten und sagte einfach gar nichts. Insgeheim hätte sie diesen Tar.nat wahrscheinlich am liebsten erschossen, schließlich hatte er ihrem Mann und Sohn gerade eben den schönsten Moment ihres Fußballerlebens genommen.

    Gott segne Manchester United für diese länderübergreifende Rache. Ihr alle könnt euch vorstellen, wie gut ich mich gefühlt habe. :zustimm:

    Und schon wieder bekomme ich eine Gänsehaut.
     
    Red Eagle, 5er, Yike und 6 anderen gefällt das.
  23. Dalaton

    Dalaton Landesliga

    Registriert seit:
    30 Oktober 2009
    Beiträge:
    1,296
    Zustimmungen:
    1,804
    1998 war aber noch was Tolles was alle hier vergessen haben ....


    Die Tolle unterstützun des FC Rumeln Kaldenhausen.
    Das war Richtig gut und die mädels gewannen den Pott ich war noch nie so stolz auf die Mädels wie an diesem tag ....

    2 Duisburger Teams im Finale ... Das hat es noch nie gegeben bis heute nicht !!!!!!
     
    Schotte und Sturmlauf gefällt das.
  24. Zebra

    Zebra Das Original

    Registriert seit:
    15 November 2002
    Beiträge:
    7,858
    Zustimmungen:
    28,361
    Ort:
    Schiefbahn
    Ich hab seit diesem Spiel damals ein ganz besonderes Verhältnis zu ManU :D
     
  25. Treverorum

    Treverorum Digital Immigrant

    Registriert seit:
    15 Februar 2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    1,199
    Ort:
    Trier
    Doch, 1998 :rolleyes:
     
    Lucky und Rupert E. Riebenstein gefällt das.
  26. GotStripes

    GotStripes Der klügste Deutsche

    Registriert seit:
    11 April 2006
    Beiträge:
    1,671
    Zustimmungen:
    8,936
    Ort:
    Duisburg
    13 Jahre war ich damals alt, und geguckt habe ich das Spiel mit meinen Eltern im heimischen Wohnzimmer. Ich kann mich nicht mehr genau an Einzelheiten erinnern, nur an den Schmerz und die Verzweiflung wegen dieser zum Himmel schreienden Ungerechtigkeit. Für den Bruchteil einer Sekunde erschien mir das an diesem höhnisch schönen Sommertag geöffnete Fenster als eine lukrative Flucht vor diesen Gefühlen. Natürlich war und bin ich nicht suizidgefährdet, aber dass man überhaupt auf solche Gedanken kommt, ist bezeichnend für den Stellenwert, den dieses Spiel in unserer Fanhistorie hat.

    Sicher ist, dass jedes "****** du Sau" und "****** du bist ein *****sohn" seitdem seine volle Berechtigung hatte. Mir haben schon Leute gesagt, dass das doch schrecklich nachtragend ist und dass man verzeihen können muss. Schwachsinn! ****** hat uns an dem Tag einen Dolch ins Fanherz gerammt, damit sein Drecksverein sich den xten Titel sichern konnte. Aber das versteht man wohl nur als Fußballfan...
    Ähnliches gilt für Strampe, wobei der wohl nicht bösartig, sondern hochgradig feige und unfähig war, und für den kompletten Bauern-Verein, in dem man sich wahrscheinlich nicht mal mehr an diesen einen von vielen unverdienten Siegen erinnern kann...
     
    G-Baumer und Easy_R gefällt das.
  27. MarZeRo

    MarZeRo Regionalliga

    Registriert seit:
    17 Oktober 2009
    Beiträge:
    2,426
    Zustimmungen:
    9,692
    1998 war ich 7 alt, d.h. ich hab eigentlich gar keine Erinnerung an das Pokalfinale...außer eine....

    ...als Salou von unserem Kollegen ****** umgetreten wurde ist mein Vater völlig ausgeflippt. Da sind Wörter gefallen die ich jetzt gar nicht wiederholen will. Ich hab meinen Vater bis heute noch nie richtig austicken sehen...

    ...1998 war da wohl ne Ausnahme :D
     
    BasTi gefällt das.
  28. Mojn

    Mojn Landesliga

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,393
    Zustimmungen:
    2,699
    Ort:
    Styrum
    Fast 13 Jahre her und der Stachel sitzt immer noch tief :frown:

    Alles fing Mitte Feburar beim Halbfinalspiel gegen Trier an. Zu hause vorm TV das Spiel miterlebt, mitgefiebert und am Ende nur noch gejubelt. Dann war klar auf nach Berlin. Vater musste gefühlte 12 Stunden anstehen um die heißersehnten Karten zu bekommen, egal wir hatten Sie in den Händen. Sonderzug gebucht und nun hieß es warten. Am frühen Morgen ging es dann mit Fahne, Trikot, Gesichtsbemalung usw. auf nach Berlin. Auf dem Kudamm suchte ich noch vergeblich das Wasser, aber ich sah nur Zebras in Feierlaune.

    Zum Spiel möchte ich eigentlich nicht viel sagen, wir wissen es ja alle noch genau.

    Wieder in der Stadt war ich entsetzt wie gelassen die Bayern ihren Sieg nahmen. Kaum vorstellbar was los gewesen wäre, wenn WIR wirklich gewonnen hätten. Naja um 00:00 gings dann wieder zurück.

    Am nächsten Morgen schnell nach Hause, um direkt weiter in die Innenstadt zu ziehen. Ein toller Empfang für die Helden :huhu:



    Dafür gabs ja für Herr M. T. schöne Gesänge beim Gastspiel in Hannover vor 3/4 Jahren
     
  29. Varlemann

    Varlemann 02 Reloaded

    Registriert seit:
    11 August 2005
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    1,205
    Ort:
    Schwerte
    Spontan nach Berlin ohne Karte ! Stau umfahren auf Landstrasse , inklusive Bauer der mit Sense plötzlich hinterm Baum vorsprigt ! :D
    Am Stadion Kartendealer gesucht und gefunden , dummerweise Baziecke !!! Zwei Bazis gefunden mit selben Problem , getauscht und feddich ! :D
    Muffenspiel fängt los und Kumpel pennt voll wie n Eimer inne prallen Sonne ein ! Ende des Spiels wird der Wach und is Rot wien Krebs , aber einseitig ! :D Zum Ergebnis der Frauen war sein Kommentar , hab ich wat verpasst !
    Zum Spiel selber wissen alle wie es war !!!!
    Alles in allem ,Geiles Wochenende, einfach unvergesslich !!!
     
    Franz gefällt das.
  30. Maeckes

    Maeckes Bezirksliga

    Registriert seit:
    1 November 2004
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    505
    Ort:
    im sonnigen Süden Duisburgs
    Bis auf das verdammte Ergebnis die geilste Tour in 30 Jahren MSV.:zustimm:

    Die Hinfahrt mit dem Zug einfach nur geil, ab Hbf Duisburg Party pur. Angekommen in Berlin, der erste Blick auf die Strassen und man hätte denken können Hertha hat heute Top Spiel. Blau Weiss war total in der Überzahl nur vereinzelt ein paar Bazies zu sehen

    Mit der kompletten Reisegruppe ein nettes Plätzchen vor der Gedächtnis-Kirche gesichert und weiter ging die Party.
    Zum Spiel kein Kommentar, ausser die Atmosphäre im Stadion, die ist schon was ganz besonderes.

    Nach dem Spiel und mehreren Wutausbrüchen über die Art der Feiergewohnheiten von Bauern Fans und Spielern nach Titeln, stellte ich fest, daß mich eine höhere Stelle mit migräneartigen Kopfschmerzen bestrafte (man pinkelt nun mal nicht die Gedächtnis-Kirche pausenlos an)

    Der Frust wurde inzwischen so groß und die Kopfschmerzen immer schlimmer daß ich mit meinem Kumpel beschloss nicht mehr auf den 6:00 Uhr Zug in die Heimat zu warten. Also rein nach Europcar, Mietwagen genommen und ab Richtung Heimat via Ddorf Flughafen zur Abstellung der Karre.

    Für uns wäre es alles gewesen diesen Titel zu gewinnen. Wenn ich dann sehe, wie eine Mannschaft 3 x den Trainer in die Luft wirft und dann wieder in den Katakomben verschwindet hat nicht einen Titel mehr verdient. Arrogantes, erfolgsverwöhntes Pack.

    Fazit: ein Pokalendspiel seines eigenen Vereins zu erleben ist schon eine ganz besondere Hausnummer, die man nicht vergisst. Möchte es unbedingt nochmal erleben.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23 Januar 2011
    Lucky und Boris gefällt das.
  31. Boris

    Boris Soziale Unruhe

    Registriert seit:
    24 Juni 2004
    Beiträge:
    2,635
    Zustimmungen:
    11,861
    Ort:
    Duisburg
    Dreckspack. Seitdem habe ich auch mehr Hass auf die Bayern als auf jeden anderen Verein. Verstehe auch nicht wie einige hier :kacke: so hassen können. In der Relation total unwichtig dieser Laden.

    Ich war übrigens wie viele andere hier auch auf dieser Wiese neben der Mercatorhalle. Die Stunden nach dem Spiel waren die schlimmsten meiner MSV-Laufbahn. Ich wollte auch nur noch da weg. Ich weiss noch, daß es da abends in der Mercator noch den Einslive Partyservice gab. An Party machen war aber erstmal nicht mehr zu denken.

    Aber wie oben schon von Fr4nkie beschrieben, eines der besten wenn nicht sogar DAS beste Public Viewing was diese Stadt in seinen 1128 Jahren des Bestehens zu bieten hatte.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23 Januar 2011
    GotStripes und Bogenlampe gefällt das.
  32. veit4life

    veit4life Kreisliga

    Registriert seit:
    19 Januar 2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    101
    Ort:
    duisburg
    oh ja
    wer denkt nicht wehmutig an diesen tag?
    mit frau und kindern ab nach berlin und einfach nur genießen
    es war einfach klasse und ich werd jeden tag wenn ich an die wand sehe
    an diesen tollen tag erinnert
    zwischen 2 handschuhen hängt das torwart trikot von gil
    das er mir direkt nach spielschluß rüber geworfen hat .
    das trikot und die erinnerung an eine richtig große zebra mannschaft
    erfreuen mich immer wieder
     
  33. Scanti

    Scanti Bezirksliga

    Registriert seit:
    16 Dezember 2006
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    707
    Ort:
    Budberg
    löschen
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Januar 2019
  34. Berlin-Support

    Berlin-Support Vorzeige-Ossi

    Registriert seit:
    10 Oktober 2002
    Beiträge:
    2,124
    Zustimmungen:
    10,200
    Ort:
    Dinslaken/Brandenburg
    Ein paar sind in der Fotogalerie unter "Historisches".

    Schön war auch die Story vom Zebrastall-Marcus mit dem Auto!
     
    Max Herre und Scanti gefällt das.
  35. Porto

    Porto Regionalliga

    Registriert seit:
    10 Mai 2010
    Beiträge:
    1,162
    Zustimmungen:
    5,679
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Es gab mal eine ZDF-Zusammenfassung v. Finale 98' auf Youtube, ist aber wahrscheinlich gelöscht.
    Schade:heul:
     
  36. xantener

    xantener MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19 September 2005
    Beiträge:
    11,686
    Zustimmungen:
    39,361
    Ort:
    südl. Vorstadt
    Heulen grad eigtl. noch mehr als nur ich? :frown:

    Der Begriff "schwere Kindheit" wurde an diesem Tag geprägt. Ich durfte mit meinen 11 Jahren nicht allein mit meinem Onkel nach Berlin - der Nachteil, wenn man Schlacker und Gladdis als Erziehungsberechtigte hat.

    Dann zu Hause das Spiel gesehen - an diesem Tag erfuhr ich auch erstmals, dass in Moers- Repelen einige Häuser weiter eine kleine MSV-Familie wohnte, die das Spiel draussen im Freien beim Grillen gesehen hatten. Beim 1-0 hat man einen ganzen Straßenzug in einem kleinen Vorort zusammengeschrien.
     
    Bändit gefällt das.
  37. JimPanse

    JimPanse 3. Liga

    Registriert seit:
    11 April 2005
    Beiträge:
    2,656
    Zustimmungen:
    17,855
    Ort:
    Herrlichkeit Friemersheim
    19 Jahre, mitten im Abi-Stress und ne neue Muffe am Start. Das Spiel auf nem Mini-TV in meinem Zimmer in den Sexpausen geguckt. Traurig aber wahr...

    Für DIE Story schäm ich mich wirklich. :frown:
     
    kettenhund, chaccoFfm, Pille und 5 anderen gefällt das.
  38. Dalaton

    Dalaton Landesliga

    Registriert seit:
    30 Oktober 2009
    Beiträge:
    1,296
    Zustimmungen:
    1,804
    Ich hab das runter geladen damals von Youtube

    Lade das grade auf ein Server hoch aber da sind ja TV Logos zu sehen und ich weis nicht ob man das dann zum download anbieten darf ...

    Also links zu filmchen sind ja hier nicht erlaubt hab grade erst (mal wieder) eine 3tages sperre hinter mir :)

    Also wenn einer intresse hat ... PN oder ein mod gibt die erlaubnis das ich es hier posten kann...

    Zum anschauen wird der VLC Player benötigt.
     
    xantener und Porto gefällt das.
  39. Trueblue

    Trueblue 3. Liga

    Registriert seit:
    17 März 2008
    Beiträge:
    8,402
    Zustimmungen:
    36,215
    Ort:
    Zebranistan
    Sonderzug 1, Wagen Nr. 12, Sitzplatz 61. Mit zwei Freunden unterwegs nach Berlin. Gesessen wurde eher wenig. Ansonsten ist die Erinnerung an die Hinfahrt und die Zeit vor dem Spiel schon total verblasst.

    Oberring, Block 30, Reihe 31, Platz 4. Ein paar Meter nur noch bis zum Rand der Schüssel, von dem aus sich an diesem sonnigen Tag ein wunderbarer Blick ins Berliner Umland ergab.

    Beim Blick in die Bayern-Kurve Bestaunen der gelungenen Choreo mit ganz einfachen rot-weißen Pappschildern. Bei uns leider überwiegend diese unsäglichen Handschuhe. Keine Choreo, eigentlich unwürdig für ein Finale, bei dem unsere Kurve doch insgesamt akustisch regierte. Schade.

    Minute 18. Salou spurtet, trifft ins kurze Eck. Schreien zunächst kaum möglich. War das wahr? Sekunden später persönlicher Veitstanz. Neben, unter mir eine blau-weiße Kurve im kollektiven Taumel.

    Halbzeit. Schnell hinunter zum Schwimmstadion. Ruhe suchen, Ruhe finden. Alles wie surreal. Brennend die Sonne, Sehnsucht nach dem Schlusspfiff, erst gar nicht mehr hinein müssen, hier auf dem kleinen Wiesenstück einfach liegen bleiben. Ein kurzer Traum, der heute wie eine Ewigkeit in Erinnerung ist.

    Zurück im Oval, Halbzeit zwei. Spielszenen wie eingebrannt. Gekrönt von der vernichtenden Brutalität des Abpfiffs. Sprachlosigkeit allerorten. Stummes Leid um mich herum, gegen das der Stolz verzweifelt - doch meist vergeblich - anzukämpfen versucht. Leib und Seele: ausgebrannt.

    Eine Stunde nach Spielschluss Verlassen des Olympiastadions. Die reine Mechanik der Masse drückt mich quälend langsam zum U-Bahnhof. In der City noch rasch was gegessen, dann mit dem erstbesten Sonderzug zurück.

    Rückfahrt. Meist am Boden sitzend am Ende des letzten Waggons. Zielloser Blick auf die wegfliegenden Gleise hinter dem Zug. In den Abteilen vor uns drehen ein paar Jungs von Forever auf Hochtouren.

    Wir hocken still, während der Sonntag herangraut. Morgens gegen Sieben spuckt uns der Zug am Hauptbahnhof aus. Mein Fußweg nach Hause - eigentlich dauerte er höchstens fünf Minuten - entpuppt sich als endloses Schlurfen an einem wahrlich gespenstischen Morgen. Schlaf? Unmöglich.

    Am Nachmittag dann sinnierend zum Empfang auf dem König-Heinrich-Platz. Noch einmal tief eintauchen in die Masse der Zebra-Fans. Anerkennung, danach nur noch pure Erschöpfung. Für Tage, ja Wochen.


    Berlin 1998. Das war LEBEN pur. Etwas, das ewig bleibt.
     
    ott, Browie, Gulasch und 9 anderen gefällt das.
  40. Der Junge Illz

    Der Junge Illz 3. Liga

    Registriert seit:
    31 Juli 2005
    Beiträge:
    3,902
    Zustimmungen:
    17,513
    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/1998/0518/sport/0009/index.html

    Normalerweise sagt man ja: "In ein paar Jahren lachen wir über sowas."

    Hier nicht. Michael ****** wird bis zum Ende seines bzw. meines Lebens der mit Abstand am meisten gehasste Fußballer bleiben. Ein Totti, Diego, Effenberg oder Da Silva (Ex-Cottbus) erreichen den Status in der Summe nicht ansatzweise.

    Was ich niemals begreifen werde ist, wie man als Duisburger Junge "seinen" Fans und "seinem" Verein, der einen zu einer großen Nummer gemacht hat, sowas machen konnte... unbegreiflich, hoffentlich leidet er Alpträume wenn er den Namen Salou hört. Hoffentlich.
     
  41. MILLWALL FC

    MILLWALL FC Bezirksliga

    Registriert seit:
    28 Dezember 2006
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    663
    Ort:
    NEUDORF
    Musst wohl erst dein Tagebuch finden ......Wenn ich alles irgendwie zusammen bekomme werd ich auch mal was dazu schreiben, aber der viele alk an diesem sonnigen tag hat ganz schön zugesetzt !!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24 Januar 2011
  42. Yike

    Yike MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25 April 2002
    Beiträge:
    9,344
    Zustimmungen:
    29,997
    Ort:
    Bruxelles
    Was für eine Nacht!

    Zu der Zeit weilte ich in China. An der Sichuan Universität in Chengdu. Hatte schon Tage vorher eine Teestube klar und sämtliche Kommilitonen verrückt gemacht. Die Chinesen sind absolut fussballverliebt. So trommelte ich etwa 250 Chinesen + 30 Ausländer zusammen, mit denen ich das Spiel mitten in der Nacht in besagter Teestube verfolgte. Über das Spiel muss man nicht mehr viel sagen. Allerdings schuf sich der MSV mit diesem Spiel viele Sympathisanten in China! Viele positive Aufmunterungen in meine Richtung und eine Art Hochachtung für die gezeigte Leistung gegen den übermächtigen FC Bayern bestanden und fast für eine Sensation gesorgt zu haben. Ich glaube, das war das erste Mal, dass die Chinesen einen weinenden Ausländer sahen, der sie um zwei Köpfe überragte.

    Aber wir bekommen noch unsere Revanche!
     
  43. shanghai

    shanghai 3. Liga

    Registriert seit:
    11 Oktober 2009
    Beiträge:
    8,059
    Zustimmungen:
    27,016
    Ort:
    Markelfingen
    Ich hasse ****** nicht, war einer der Besten, die jemals an der Wedau rumgelaufen sind.

    Aber diesen Tritt, den werde ich ihm nie verzeihen, der schmerzt bis heute, das ganze Spiel ein Mahnmal der Ungerechtigkeit.

    Aber es ist nich mehr 1998, es ist 2011: Und am Mittwoch gilt es wieder dafür zu sorgen, dass man von diesem MSV wieder begeistert ist!
     
    Browie und Wildberg1981 gefällt das.
  44. KIKA

    KIKA Regionalliga

    Registriert seit:
    1 Februar 2005
    Beiträge:
    3,655
    Zustimmungen:
    5,884
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Habe keine Karte bekommen, deshalb auf zu Mercatorhalle.
    Mit nen paar Kumpels und nem Einkaufwagen voll Bier das Wetter und das Spiel der Frauen genossen.
    Beim 1:0 lag ich leider ganz unten im Freudenstapel, bin aber rechtzeitig raus gekommen. Nach dem Foul wurden leider meine Kumpels festgenommen.
    Nach dem Spiel ziellos durch die Stadtmitte geeiert, dann mit S-Bahn nach Hause und den Rest in ner Kneipe dahin vegetiert.
     
  45. WeißBlauesBlut

    WeißBlauesBlut Regionalliga

    Registriert seit:
    3 März 2007
    Beiträge:
    2,254
    Zustimmungen:
    7,586
    Ort:
    Duisburg
    Mit drei halbwüchsingen konnten wir damals nicht in Berlin dabei sein.
    Aber in Stadtmitte auf der großen Wiese vor der alten Mercatorhalle. Schon vor Anpfiff fand ein Rahmenprogramm auf der Bühne an der großen Leinwand statt. Unser Marcel( Senator), damals 9 Jahre alt, durfte zusammen mit Bülent Aksen auf die Bühne.
    Dann der Anpfiff. Stimmung war da schon super, als dann in der 20 Min. Salou zum 1:0 traf gab es kein halten mehr. Der Pokalsieg war in diesem Moment für uns zum greifen nah. Und bis zur 70 Min sah es ja auch ganz so aus, als holten an diesem Tag nicht nur die Frauen den DFB Pokal nach Duisburg.
    Was dann kam wissen alle MSV Fans nur zu gut. Noch heute ist der hass auf ****** ungebrochen. Die Geschichte wird an unsere Kinder weitergegeben. So weiß auch unsere Lena schon, warum ****** hier in Duisburg ein verbotenes Wort ist.
    Dann der Ausgleich. Hoffen auf die Verlängerung. Ich glaub ich hatte keine Fingernägel mehr. Und dann in der 89 Min. der Schock. Basler trifft durch einen Freistoss zum 2:1 für die Bayern. Ich seh die Bilder noch wie gestern vor mir. Stille, fassungslosigkeit, Wut und Tränen. ich weiß nicht wie lange ich da gehockt habe und es nicht begreifen konnte. Wieder einmal war der MSV um den verdienten Lohn, durch eine krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichters, gebracht worden. Hätte ****** für sein Foul an unseren Salou die berchtigte rote Kate gesehen wäre dieses Pokalfinale vieleicht für uns entschieden worden. So aber blieb zum bitteren Schluss wieder einmal die Erkenntniss, das auf keinen fall die Graue Maus vom Niederrhein den Pokal mit nach Hause nehmen darf.

    Wir sind dann irgendwann nach still nach Hause getrottet und wollten dann auch nicht memhr am nächsten tag in die Stadt wo die Mannschaft dann empfangen werden sollte. Zu groß war die Enttäuschung. Eine Nacht drüber geschlafen und dann am nächsten Morgen nach dem Frühstück mit unseren drei Jungs auf zur Mercatorhalle. Wir waren nicht die ersten auch wenn es nicht so aussah als würden sich dort tausende einfinden. Aber was sich dann in den nächsten Stunden dort tat war einfach gigantisch. Von Minute zu Minute wurden es immer mehr Fans. Die Berlinfahrer trudelten nach und nach ein. Der Platz vor der Mercatorhalle wurde immer voller. Mit einem Blick nach hinten konnte man nur erahnen was sich dort tat. Ich glaube die Fans standen bis zum Bahnhof. Den ganzen Tag über hallten immer wieder schlachtgesänge über den Platz durch die gesamte Innenstadt.
    Irgendwann gegen nachmittag hatte sich die Mannschaft dann endlich ihren Weg vom Hauptbahnhof zur Merctorhalle gebahnt. Dieter Kürten stand auf dem Vordach der Halle und es schallte während der Übertragung immer wieder " IHR SEID BESSER ALS DER FCB" über den Platz, das die in Vorderösterreich es mit Sicherheit gehört haben.

    Die Pokalfahne von 98 haben wir übrigens immer noch. Auch wenn sie inzwischen sehr mitgenommen aussieht.
     
    chaccoFfm, Wildberg1981, Yike und 2 anderen gefällt das.
  46. rauuul

    rauuul 3. Liga

    Registriert seit:
    22 November 2004
    Beiträge:
    3,713
    Zustimmungen:
    17,606
    Die Story kenn ich anders.
    Wie Pausen? Ich dachte du hättest dat Bier auf dem Arsch der Trulla abgestellt :D?
     
  47. Kniggelknax

    Kniggelknax Regionalliga

    Registriert seit:
    4 Januar 2007
    Beiträge:
    3,069
    Zustimmungen:
    9,637
    Ort:
    Ganz nah am Wedaustadion
    :nunja: ... damit bekommt das Wort "Konterrevolution" eine ganz neue Bedeutung! ;)

    Sorry: :offtopic: ... but I could not resist! :o
     
  48. MARLEY

    MARLEY Landesliga

    Registriert seit:
    8 November 2004
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    1,788
    Meine Erinnerung ist auch ganz ganz bitter ...

    Ich war damals 12 Jahre alt und mit meinen Eltern und meinem Bruder (damals 9 Jahre) im Stadion. Mein Vater hat mich schon früh zum MSV gebracht, 1993 war das glaub ich, und mein Bruder war anfangs auch noch MSV-Fan. Allerdings hatte der als Kind die Macke nie verlieren zu können .. sei es Brettspiele, oder im mit seinem Jugendfußballverein. Dann kam es irgendwann wie es kommen musste und er fand die Bayern ach so toll...

    So dann mal zurück ins Stadion ... Halbzeit 1:0 für uns. Mein Vater und ich super happy Späße gemacht und natürlich meinen Bruder geärgert. Meine Mutter uns dann dazu aufgefordert doch den "Kleinen" nicht zu ärgern und sich auf seine Seite gestellt "Sei nicht traurig, die Bayern machen bestimmt noch Tore" ... so kam es dann auch .. mein Vater und ich stinkig auf meine Mutter, den ganzen Abend zu zweit auf dem Hotelzimmer heulend und trauernd mit meinem Vater verbracht, während meine Mutter mit meinem Bruder Pizza essen gegangen ist. Das darf die sich sogar heute nich anhören und wird in regelmäßigen Abständen wieder aufgewärt. Zuletzt vor 3 Tagen glaub ich: "Du stehst doch eh lieber in der Gästekurve" auf die Frage obs noch Karten für die Nord gibt :D.

    Mein Bruder ist heute offiziel immernoch Bayern-Fan, freut sich aber wie nen Schneekönig wenn wir gewinnen und ist auch oft bei Spielen dabei und supportet fleißig mit. Traut sich glaub ich nicht "offiziel" das Lager zu wechseln, weil er weiß wie mein Vater und ich zu Vereinshoppern stehen...

    Einmal Zebra immer Zebra
     
    Uuuwe, kamidv und GotStripes gefällt das.
  49. GotStripes

    GotStripes Der klügste Deutsche

    Registriert seit:
    11 April 2006
    Beiträge:
    1,671
    Zustimmungen:
    8,936
    Ort:
    Duisburg
    Sei mal gnädig mit ihm. Bei den meisten Bayernfans kann ja von Vereinszugehörigkeit keine Rede sein. Kinderkrankheit trifft es besser. Wenn es sich doch mit der Zeit ausgewachsen hat...
     
  50. Brigade s

    Brigade s Landesliga

    Registriert seit:
    14 November 2006
    Beiträge:
    4,366
    Zustimmungen:
    4,099
    Ort:
    Las Vegas
    Die Hinfahrt war schon ein Highlight. Wir sind zu 5 im Auto gefahren (1 Bayern Fan) und an einem Rastplatz fuhr ein Wagen mit Duisburger Kennzeichen vorbei und es saß ein Fan auf dem Fenster und war am singen, hielt sich aber nicht fest bei voller Fahrt :D.
    Der Kuhdamm war fest in Duisburger Hand und ich freute mich auf ein tolles Spiel. Nachdem 1:2 von Basler war ich so gefrustet das meine Thyssengas-Hand Richtung Spielfeld geschleudert wurde mit tränen in den Augen.

    Immerhin hat unser Fahrer und Bayern-Fan noch seine gerechte Strafe bekommen. Der Wagen wurde wohl auf dem Parkplatz des Olympia Stadions kontrolliert und er hat wohl eine Anzeige bekommen da der Wagen schon einige Monate TÜV-fällig war.

    Das Stadion habe ich noch als Bruchbude in Erinnerung, weil an vielen Stellen der Putz fehlte bzw. Ganze Platten und man die Muniereisen sehen konnte
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden