MSV Duisburg schafft Position des Marketingleiters

Dieses Thema im Forum "Vorstand MSV Duisburg" wurde erstellt von Mike Oldmann, 30 Januar 2018.

  1. jonny McPot

    jonny McPot Landesliga

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    1,037
    Ort:
    Moers
    Ich finde diese Idee hat durchaus Potential. Es gibt sicherlich einige, die wie du oder ich seit Jahren im Marketing/Werbebereich aktiv sind. Gerade wenn man sieht, dass ein Frank Behrendt glühender Msv Fan ist und seine Ideen ja auch weiterträgt, fände ich die Idee eines Hot Houses für Ideenfindung ganz cool.
    Es geht ja nicht darum andere mies zu machen, sondern einfach den personell begrenzten Rahmen des MSV mit Ideen zur Umsetzung zu füttern.
     
    Flomon_2, Der Kelte und Meide1963rich gefällt das.
  2. Flomon_2

    Flomon_2 Landesliga

    Registriert seit:
    14 September 2007
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1,281
    Ort:
    Krefeld-Gartenstadt
    Andere Blickwinkel bringen häufig neue und gute Ideen.
     
    ze1970bra gefällt das.
  3. Old School

    Old School 1. Liga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    18,337
    Zustimmungen:
    118,143
    Ich weiss nicht, ob es am neuen Mitarbeiter liegt, aber ich packe es mal hier rein.

    Der MSV schärft sein Profil als Verein der Stahlstadt Duisburg:

    "Zum Derby gegen den VfL (Samstag, 11. August 2018, 13 Uhr) werden unsere Meidericher von einem Spalier der Silbermäntel vom Hochofen 8 empfangen. Und der Hochofen steht jetzt sogar in der Arena – oder vielmehr: er hängt!

    Die große Panorama-Hochofenwand (8x4 Meter) wurde extra für das MSV-Mannschaftsfoto 2018/19 angefertigt und sollte als mögliches Ausweich-Motiv bei schlechtem Wetter dienen."

    https://www.msv-duisburg.de/aktuell...anoramawand-in-der-schauinsland-reisen-arena/

    Ich begrüße das sehr und sehe es nicht nur als Marketing, sondern als aufrichtiges Bekenntnis zur Stadt. Ich sehe in den nächsten Jahren viele Stahlarbeiter wieder auf die Straße gehen. Da kann dann der MSV zeigen, dass es wirklich ernst gemeint ist.

    Und ich würde zur Stahlstadt noch die Hafenstadt hinzu nehmen. Den Spielertunnel auf Schlacke finde ich von der Idee her großartig. Von der Umsetzung her diskutabel.

    Ein ähnliches Konzept könnte ich mir mit Stahl & Hafen auch für unseren Spielertunnel vorstellen.

    Vielleicht setzt man so auch den ein oder anderen Duisburger Konzern unter Zugzwang, der lieber sein Geld beim BVB lässt. ;)
     
    bomber, Der Sepp, Oma-1902 und 17 anderen gefällt das.
  4. Court

    Court Regionalliga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,827
    Zustimmungen:
    6,018
    Bloß nicht. Ich finde das einfach nur richtig peinlich und zum Fremdschämen. Genau wie bei Aue.

    Ich finde es voll okay, wenn es in einem Rahmen bleibt wie jetzt die Aktionen. Aber was :kacke: und Aue da abziehen ist so dermaßen gewollt und unnatürlich. Das haben wir überhaupt gar nicht nötig. Man weiß auch so wofür wir stehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Juli 2018
    4tree, STZ11, MS-Exilzebra und 3 anderen gefällt das.
  5. Oski.

    Oski. Landesliga

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    1,387
    Zustimmungen:
    4,914
    Ort:
    Rastatt
    @Court ,
    Sch:lke hat alles dafür getan, sich möglichst weit vom ehrlichen Malocher zu entfernen. Diese Bergmannfolklore passt hinten und und vorne nicht zur hinterfotzigen, geldvernichtenden Vereinsführung.
    Aue ist mE. aber ein ganz anderes Thema, die haben da hinten wirklich nichts anderes ;) Auf jeden Fall wirken die mit ihrem Schacht-Motto deutlich authentischer.
    Duisburg, gut - man hat sich Gedanken darüber gemacht, wofür die Stadt steht.
    Für mich als Auswärtigen wäre das: Stahl, Hafen, Zebras. Klasse Idee mit vielen Synergieeffekten. Hat man sich die letzten Jahre viel zu wenig Gedanken druber gemacht. In wieweit sich das Thema vermarkten lasst, ist da für mich sogar sekundär. Schön wär doch schon, wenn die Duisburger Schwerindustrie und der MSV wieder enger zusammenrücken würden, vielleicht kommen dann ja auch langfristig mehr Leute aus der Branche ins Wedaustadion :)
    Ich für meinen Teil hab übrigens null Ahnung, wie Stahl gemacht wird. Vielleicht hilft ja der MSV zukünftig, solche Bildungslücken zu schließen :D
     
    Boris, Hardy, Hooperman und 6 anderen gefällt das.
  6. Rheinpreussenzebra

    Rheinpreussenzebra 3. Liga

    Registriert seit:
    20 Januar 2014
    Beiträge:
    3,321
    Zustimmungen:
    17,760
    Ort:
    Hartefeld
    Aue ist tatsächlich Bergbau pur. Solltest Du Dir mal anschauen. Und damit meine ich nicht nur das Stadion. In der ganzen Gegend triffst du auf Bergbautradition. Das ist dort viel ausgeprägter als hier im Pott. Wie die Menschen und der Verein zu ihrem Bergbau stehen ist sehr beeindruckend. Übrigens wäre selbst in Duisburg ein Stollen im Stadion passend denn auch hier war der Bergbau prägend. Das einzig unnatürliche ist das die Zahnlosen diese Tradition für sich vereinnahmt haben.
    Und vollkommen zurecht ist Duisburg immer noch Stadt Montan.
     
    Carsten, Oma-1902, ZebraA und 5 anderen gefällt das.
  7. Court

    Court Regionalliga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,827
    Zustimmungen:
    6,018
    Damit mich hier niemand falsch versteht. Ich möchte Aue nicht seine zweifellos vorhandene Bergbautradition wegnehmen, aber ich finde es einfach peinlich, wie dort wirklich mittlerweile alles darauf gemünzt wird. Spielertunnel, Slogans, Ansagen bei Auswechslungen etc. Das ist künstlich hoch Zehn und schlichtweg banales Marketing.

    Ich fände es furchtbar, wenn das bei uns ähnliche Züge annehmen wurde.
     
  8. Old School

    Old School 1. Liga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    18,337
    Zustimmungen:
    118,143
    Dein Einwand hinsichtlich der Geldverbrennungsmaschine Schlacke mag für den Kenner berechtigt sein. Doch Schlacke hatte damit bei der breiten Masse Erfolg. Ich bin mit folgendem Image der Schlacker aufgewachsen:

    -Rekordmeister unter Adolf
    -FC Meineid
    - Bundesligaskandal
    - Zerstörer der Bundesliga
    - Aufstockung der Bundesliga zu ihrer Rettung
    - Sonnenkönige
    - Korruption
    - Jagdgewehre (Schiri-Bestechungen auch gegen den MSV)
    - Gazpromskis
    - Bilanztricks
    - Geldverbrennungsmaschine
    - Jahreshauptversammlungen, die an Saufgelage erinnern,
    - Asozialste Fanszene des Landes

    Schlacke hatte den mit Abstand schlechtesten Ruf aller Vereine in Deutschland, wurde überall "FC Meineid" genannt.

    Was hat von den o.g. Punkten heute noch seine Berechtigung?

    Alles! Bis auf das mit den Fans. Denn alles ist passiert und es passiert teilweise heute noch so.

    Doch wie nimmt die breite Masse Schlacke heute wahr?

    Als rührseligen Bergarbeiter-Verein. Selbst die Nicht-Schlacke-Fans (engste Rivalen ausgenommen).

    Die Schlacker haben mit einem geschickten Marketing einen 180-Grad-Wandel in der öffentlichen Wahrnehmung erreicht.

    Und wenn schon einem einst völlig image-ramponierten Verein durch geschicktes Marketing die komplette Kehrtwende mit entsprechenden Synergieeffekten gelingt, dann liegt da erst recht für einen von Grund auf ehrwürdigen Verein ein unglaubliches Potential. Für mich kommen Stahl- und Hafenstadt noch deutlich zu kurz bei uns. Im Spielertunnel könnte ich mir entsprechende Abbildungen respektive Bilder von Hafen und Stahlproduktion sehr gut vorstellen. Hier auch authentisch, weil der MSV eben keine Geldverbrennungsmaschine ist.

    Noch etwas mehr Stahl- und Hafenbezug geht sicherlich noch. Vielleicht könnte man die Silbermäntel symbolisch fest im Spielertunnel als Spalier installieren!

    Ps.: Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn der Dauerkarten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Juli 2018
    fidus, duissern07, Oma-1902 und 7 anderen gefällt das.
  9. ruhrpottpsycho

    ruhrpottpsycho ZebraTrucker

    Registriert seit:
    4 Februar 2007
    Beiträge:
    3,849
    Zustimmungen:
    11,806
    Ort:
    Neumühl
    Richtig, der Name Westender Str. ist schon Bergbau Pur.
     
    Oma-1902 und Rheinpreussenzebra gefällt das.
  10. Ganz grob.
    Erz ausbrennen und Roheisen und Schlacke :D trennen. Passiert auffe Hütte und nennt man verhütten wie beispielsweise im Hochofen 8. Früher immer mit großem "Feuerwerk" bei den etwa alle vier Stunden fälligen Abstichen am Himmel über Duisburg zu erkennen. Heute per Dauerabstich und nicht so "öffentlichkeitswirksam". Der Stahl wird dann erst im zweiten Schritt im Stahlwerk aus dem Roheisen mit seinen vielen unerwünschten Verschmutzungen durch ausblasen gereinigt (das zuviel an Kohlenstoff aus der Verhütung mit dem Koks). Durch Zusatz von anderen Metallen legiert man den Stahl und erhält so die Sorten für verschiedene Einsatzgebiete.
    Ich hoffe damit liege ich in etwa richtig denn so ganz vom Fach bin ich als gelernter Werkzeugmacher dann doch nicht.

    Aber zum Thema. Ich finde dieses Bekenntnis des MSV und die Kooperation mit Thyssen überfällig. Natürlich denkt man bei Duisburg auch sofort an den Hafen auch da wäre es passig. So gesehen ein erster Schritt den ich sehr begrüße. Dass das nicht so eine Showinszenierung werden wird wie beim östlichen Nachbarn davon bin ich fest überzeugt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26 Juli 2018
    Hardy, Analysis, MyKee und 2 anderen gefällt das.
  11. Anne Wedau

    Anne Wedau Landesliga

    Registriert seit:
    15 Dezember 2014
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    2,171
    Ort:
    RURort
    Mach dir nichts draus. Die Masse der Schalker und/oder Zecken-Fans weiß auch nicht wie Kohle gemacht wird - und hier bitte Kohle nicht mit Geld verwechseln.

    Bezüglich "Geld und damit den Verein größer machen", waren deren Verantwortliche seit Jahrzehnten eindeutig cleverer als unsere ehemaligen "Hellmichs".

    Was die Schalker und Dortmunder allerdings unterschätzen und/oder nicht auch nur ansatzweise ernst nehmen ist unsere jetzige Entwicklung!

    Denkt daran: Gut Ding will Weile haben...
     
  12. Fehlpass

    Fehlpass Landesliga

    Registriert seit:
    31 Mai 2013
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    1,728
    War das nicht das mit dem Gummi? :D;)

    Ich fände die Idee großartig, wenn beim Herauskommen aus dem Spielertunnel die Mannschaften von einem Funkenflug begleitet würden. Und Old Schools Silbermäntel stehen Spalier. Duisburg on fire!
     
    jonny McPot und since Brian Scott gefällt das.
  13. Meide1963rich

    Meide1963rich 3. Liga

    Registriert seit:
    14 Mai 2007
    Beiträge:
    4,595
    Zustimmungen:
    14,097
    Ort:
    Unter-Meiderich
    OMG.... hört sich an wie beim American Football. Ey, Leute...bleibt geschmeidig.
    Man könnte zum Heimspiel gegen Bochum ja mal einen Stahlkocher aus DU und einen aus BO einladen die den Zuschauern kurz und knapp erzählen was da genau passiert, was sie zur Stahlfusion sagen usw. Fände ich eine nette verbindende Geste die über fußballerische Rivalität hinaus geht. Dazu Lothar Woelk und Ennatz...perfekt ist das HZ Programm passend zum Derby...das Thema ThyssenKrupp interessiert Leute in Bochum und Duisburg gleichermaßen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 Juli 2018
    Carsten, 4tree, Thorgrim79 und 4 anderen gefällt das.
  14. Zebra

    Zebra Das Original

    Registriert seit:
    15 November 2002
    Beiträge:
    7,308
    Zustimmungen:
    25,486
    Ort:
    Misanthropen
    Fänd ich auch cool, hätte was, bräuchte dann aber entsprechende musikalische Untermalung, und das wäre für mich nicht die seichte Hymne. Die Idee wird sich aber sowieso keiner großen Beliebtheit erfreuen, weil alle dann gleich wieder die Eventisierungskeule schwingen :rolleyes:
     
  15. 57er Zebra

    57er Zebra Kreisliga

    Registriert seit:
    20 Juni 2015
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    499
    Eine nachgebaute Thomasbirne am Ausgang des Spielertunnels, aus dem die Mannschaften heraus kommen quasi wie flüssiger Stahl, dazu die "Silbermäntel" bei Flutlichtspielen die ganze Sache noch toll beleuchten und wir sind allererster!
     
  16. ruhrpottpsycho

    ruhrpottpsycho ZebraTrucker

    Registriert seit:
    4 Februar 2007
    Beiträge:
    3,849
    Zustimmungen:
    11,806
    Ort:
    Neumühl
    Wenn einer was übers Stahlkochen erzählen kann dann ja wohl Hoppi.
     
    Flomon_2 gefällt das.
  17. Rheinpreussenzebra

    Rheinpreussenzebra 3. Liga

    Registriert seit:
    20 Januar 2014
    Beiträge:
    3,321
    Zustimmungen:
    17,760
    Ort:
    Hartefeld
    Was vermutlich die meisten gar nicht wissen!
     
  18. crackman

    crackman Kreisliga

    Registriert seit:
    6 März 2008
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    456
    Ort:
    Kamp-Lintfort
    Das fänd' ich richtig stark!
     
    STZ11 gefällt das.
  19. Meidemicher Opa

    Meidemicher Opa 3. Liga

    Registriert seit:
    21 November 2012
    Beiträge:
    3,341
    Zustimmungen:
    11,705
    Ort:
    Auswanderer
    Na ja, ist mir irgendwie zu viel gebrieft auf Traditionen und zu wenig auf Wandel. Ich fände es interessanter, wenn sich die Vergangenheit - was ja für den Bergbau gilt, vielleicht wird bald auch der Stahl auf eine Tradition reduziert angesichts der Globalisierung und der Billiganbieter - mit Optionen auf die Zukunft vermischen. Wie sehr Kohle und Stahl bei Auswärtigen immer noch mit einem Schmuddelimage assoziert sind, fällt außerhalb der Heimat immer wieder auf. Ich habe im Büro immer einen Kalender mit schönen Duisburger Fotomotiven hängen, da ergeben sich derartige Gespräche recht oft. Das Erstaunen, was Duisburg alles zu bieten hat mit der Gegend um den Sportpark, Innenhafen, Rheinaue Walsum, Landschaftspark, Niederrhein allgemein, Streuobstwiesen im Westen uvm ist groß. Es gibt ja aktuelle MAnnschaftsfotos, auf denen das üppig vorhandene Grün der Stadt schön hervortritt vor dem Hintergrund dieser Traditionen, das wäre für mich eine Richtung, in die gedacht werden kann
     
    Hooperman, Hardy und Oski. gefällt das.
  20. Oma-1902

    Oma-1902 Bezirksliga

    Registriert seit:
    11 Mai 2018
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    900
    Ort:
    Hünxe
    Mein Mann und ich haben gestern eine Stadionführung mit gemacht und konnten dabei u. a. auch die neue Wand mit den Hochöfen betrachten.
    Sieht echt super aus! So was hätte man schon früher machen sollen, als die Stahlbranche hier noch brummte. Ich fände es gut, wenn diese
    Tradition aufrecht erhalten bliebe. Wie schon erwähnt, wäre ich auch dafür, den Duisburger Hafen mit einzubeziehen. Denn der ist auch
    weltweit bekannt.
    Leider waren die in Gelsenkirchen cleverer und haben den Mythos Bergbau für sich an Land gezogen. Dabei hatten wir in Duisburg etliche
    Zechen wie 2/5, 4/8, 1/6, Beeckerwerth und nicht zuletzt Westende, nach der wenigstens die Straße am Trainingsgelände benannt ist.
    Zu den meisten Zechen gehörten auch noch Kokereien. Hatten die in Gelsenkirchen auch so viele Bergwerke? Bin da nicht so informiert.
     
  21. Fehlpass

    Fehlpass Landesliga

    Registriert seit:
    31 Mai 2013
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    1,728
    Die Zukunft gewinnen, ohne die Tradition zu verlieren. Das wäre wohl das Schlagwort, das Dir durch den Kopf geht. Wäre für Duisburg und den MSV m.E. ein gangbarer (Marketing-) Weg. Wobei der MSV ja durchaus schon die ersten Schritte auf diesem Weg gerade macht.
     
  22. Wenn man die Einzigartigkeit betonen möchte liegt man mit Stahl und Hafen genau richtig, wenn man im Anschluß daran aber deine Beispiele auch noch aufzeigen kann ist die Überraschung umso größer. (Habe ich mal in einem "Reisebericht" im Thread Image der Stadt Duisburg beschrieben.
    Image der Stadt Duisburg
    Ich möchte da den Wortlaut von Götz George zu seiner Rolle als Horst Schimanski zitieren:" ... das können andere Kommisare besser, die Grasen im Grünen"
    Duisburg muss zu seinem Stahl, dem Hafen und allen Begleitumständen stehen erst dann kann es mit den grünen und anders schönen Winkeln überraschen.
     
    Meidemicher Opa gefällt das.
  23. Meidemicher Opa

    Meidemicher Opa 3. Liga

    Registriert seit:
    21 November 2012
    Beiträge:
    3,341
    Zustimmungen:
    11,705
    Ort:
    Auswanderer
    Besser formuliert, schönes Schlagwort. Die Aspekte sollten sich ergänzen, dann könnte die Reihenfolge, wie sie unter Dir SBS nennt, Aussagekraft haben
     
  24. owlzebra

    owlzebra Bezirksliga

    Registriert seit:
    3 Mai 2018
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    864
    Ort:
    Bielefeld
    Ich würde mal den Text unserer Hymne heranziehen. Unser Blick geht nach vorne, aber auch mit Stolz zurück und mich dann fragen, auf was man mit Stolz zurückblicken kann und was gleichzeitig zukunftsträchtig ist.
    Als jemand, der seine ersten knapp 20 Lebensjahre in der Nähe der Stadt Duisburg verbracht hat, war da Thema Bergbau für mich nicht durchweg positiv besetzt, weil es zu meiner Jugendzeit auch immer für verschlafenen Strukturwandel und Arbeitslosigkeit stand. Das Zechensterben hat ja bereits in den sechziger Jahren begonnen. Weiterhin hat man, um den Bergbau zu stützen, unsinnige Kraftwerke in die Landschaft gebaut, und energieintensive Dreckschleudern angesiedelt. Steag in Voerde ist nur ein Beispiel. Der erste Stahlabstich in der Gegend fand Ende des 19. Jahrhunderts in Hamborn- Bruckhausen beim Vorläufer, der Thyssen AG Gewerkschaft Deutscher Kaiser statt, ein Stadtteil, der damals gar nicht zu Duisburg gehört hat. Sowohl die Rolle der Bergwerksbesitzer als auch die der Stahlbarone waren in Deutschland nicht zu jeder Zeit politisch unbelastet. Und für Innovation und Fortschritt standen die Stahlbarone sehr eingeschränkt, wenn es nicht gerade um Waffenproduktion ging. Heute ist der Bergbau überwiegend Geschichte, der Stahlstandort wird sich demnächst mit einer indischen Firma geteilt und möglicherweise in 20 Jahren dorthin demontiert.
    Der Hafen steht für Handel, Weltoffenheit und gab der Region bereits im 17. Jahrhundert eine gewisse Prägung. Die Universität als ehemaliges akademisches Lehrgymnasium der Stadt steht seit dem 16. Jahrhundert ebenfalls für Weltoffenheit, Vielfalt und Innovation. Ich würde Institutionen instrumentalisieren, die den Weg in die Zukunft weisen und gleichsam Tradition haben. Kohle und Stahl wird es in absehbarer Zeit nur noch in Landschaftsparks zu sehen geben. Was nicht heißen soll, dass man sich ihrer nicht erinnert, als einen Teil, die zumindest den Duisburger Norden stark geprägt haben. Aber es ist eben demnächst Geschichte.
     
  25. Meidemicher Opa

    Meidemicher Opa 3. Liga

    Registriert seit:
    21 November 2012
    Beiträge:
    3,341
    Zustimmungen:
    11,705
    Ort:
    Auswanderer
    Na ja, Politik muss ja nun wirklich nicht ausgerechnet hier thematisiert werden, ist mir insgesamt zu verkopft. Sonst müssen wir noch Kapitän Ahab als Sinnbild des bösen Schiffers nehmen und der Hafen ist auch raus.
     
  26. Der Hafen o.k. aber bei der Universität Duisburg-Essen hakt es mindestens beim Namen der eben nicht mehr Gerhard-Mercator-Universität lautet und ganz ehrlich fehlen mir da auch die Bilder.
    Kleinschreiben sollte man den größten Stahlstandort Europas nicht.
     
  27. New-Village

    New-Village Bezirksliga

    Registriert seit:
    12 September 2016
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    560
    Vielleicht kann man auch die Spieler mit einem Containerschiff zum Stadion bringen lassen und dann werden die mit einem Containerkran ins Stadion gehoben.
    So hätte man den Bogen zum Duisburger Hafen.
    Dann würden die Spieler mit Stahlschwertern aus Kruppstahl den Zebratwist machen und die über den Oberrängen könnte man wie im American Football Funken sprühen lassen.
    Ich wollte das mal zusammen fassen und Thomas Schöneberger senden, ich hoffe dass es auf offene Ohren stößt.

    - ENDE OFFTOPIC -

    - START ernster Beitrag -

    Nach dem andere Bundesligaklubs aus dem Pott nämlich endlich aufgehört haben den Pseudogrubenquatsch zu spielen, sind wir nun endlich dran den Stahlkram zu machen.
    Gerade jetzt wo TATA kurz vorm Kauf der thyssenkrupp Stahlbranche steht...
    Ich finde das recht flach und auch total einfach gedacht von dem Marketingleiter.

    Hätte er ein Konzept ähnlich :kacke: mit "Weil Fussball" raus gebracht fände ich seine Arbeit schon echt gut. Bis hier hin ist das alles nur Standardarbeit die man machen muss. Und diese ist im Detail auch nicht immer gut.
     
    owlzebra gefällt das.
  28. joergmoers

    joergmoers Kreisliga

    Registriert seit:
    2 Oktober 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    129
    Seit wann kauft Tata die Stahlsparte von TKS? Bitte besser informieren, joint Venture ist das Stichwort.. Dass der MSVseitige Bezug zu Stahl etwas spät kommt, ist allerdings richtig! Aber besser jetzt als gar nicht mehr ..
     
    eff-bee und Rheinpreussenzebra gefällt das.
  29. jonny McPot

    jonny McPot Landesliga

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    1,037
    Ort:
    Moers
    Funkenflug.. Pfff.. Wenn dann schon richtig mit 2 Flammenwerfern
    [​IMG] Dann brennt den Gegnern wenigstens schon der Arsch, wenn sie Einlaufen. :D


    ---------

    Ich denke, dass das egal welches Thema gewählt wird, wir einiges an potential haben. Es muss nur halt gemacht werden. Ein ewiges "man könnte" und zwischen Ideen abwiegen ist halt Zeitverschwendung. Und man kann Sch**sse und den Majas einiges vorwerfen. jedoch nicht schlechtes Marketing zu betreiben. Und nur so kommen mehr und auch andere Leute ins Stadion, was nachhaltig zu einer verbesserten Finanzlage und besseren sportlichen Möglichkeiten führt.
     
  30. Old School

    Old School 1. Liga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    18,337
    Zustimmungen:
    118,143
    In Bezug auf das Marketing mag das zustimmen. Aber Bezug und Solidarität zur Stahlbranche hat der MSV in 80er und 90er Jahre häufig gezeigt. Auch zum Bergbau. In Arbeitskampfzeiten wurden regelmäßig Stahlarbeiter und Kumpels mit Freikarten versorgt, zogen mit Transparenten über die Tartanbahn im alten Wedaustadion. Der MSV erhielt vom DFB oft die beantragten Anstoßzeiten, die den Leuten am besten in den Schichtplan passten.

    Stahl- und Hafenstadt ist beim MSV im Hinblick auf das Marketing leider noch ein junges Pflänzchen.

    Das Thema "Spielertunnel" hat derweil für meine Begriffe seltsame Blüten getrieben. Allzu viel Lichtshow, Spezialeffekte und Effekthascherei wird beim traditionellen Duisburger Publikum auf Ablehnung stoßen. So eine Show wie vor Heimspielen der Wolfsbürger und Barzis wäre hier undenkbar. Da meinste ja, du sitzt im Kino. :)

    Also ich persönlich dachte eher an eine Gestaltung des Spielertunnels in Anlehnung an Stahl und Hafen. Möglicherweise kann man die Silbermäntel dort in lebensgroßen Fotos verewigen. Diese bilden dann ein Spalier. Einfach Hafen- und Stahlarbeiter in ihrer Berufskleidung ablichten. Dazu alte Bergmänner in ihrer Tracht. Da blickt man als Spieler gleich dem Fundament der Stadt und des Publikums in die Augen, bevor raus auf den Platz geht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Juli 2018
  31. joergmoers

    joergmoers Kreisliga

    Registriert seit:
    2 Oktober 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    129
    Nur das Problem ist, dass bei uns der Spielertunnel relativ kurz ist oder quasi nicht vorhanden ! Von der Mixed-Zone, die den Sponsoren wandtechnisch gehört, geht es an Schirikabine und Dopingraum vorbei die Treppe hoch , Glastür ins Freie und dann etwas blaues Mauerwerk und fertig! Ob das da wirkt keine Ahnung ! Es blieben dann noch die Gänge vom Bus zu den Kabinen bis zur Glastür vor der Mixed Zone ...
     
  32. zebrakiss

    zebrakiss Landesliga

    Registriert seit:
    11 Juli 2017
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    2,280
    Ort:
    Dinslaken
    Leute ey…………:verzweifelt:,
    eure Ideen sind ja aller Ehren wert, nur wird aber jetzt definitiv übers Ziel hinausgeschossen, auch wenn’s ganz bestimmt gut gemeint ist.

    Mir reicht vollkommen wenn wir ALLE vorm Anpfiff mal unsere Flossen mit‘m Schal in der Hand hochbekommen würden und unsere Hymne gemeinsam singen!!! Danach noch der Zebratwist aus voller Kehle und gut is...

    Und rein Marketingtechnisch wäre das Beste, wenn wir sportlich in der 2.Liga für die Eine oder Andere Überraschung sorgen könnten...., alles andere kommt dann mit Hilfe unseres Marketings von alleine!
     
    MSVFuchs und 4tree gefällt das.
  33. ze1970bra

    ze1970bra 3. Liga

    Registriert seit:
    1 November 2012
    Beiträge:
    4,304
    Zustimmungen:
    13,271
    Ort:
    Duisburg-Beeck
    Richtig, denn weniger ist manchmal mehr! ;)
     
  34. Old School

    Old School 1. Liga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    18,337
    Zustimmungen:
    118,143
    Marketing setzt (mediale) Wahrnehmung voraus. Deswegen müsste es schon der Spielertunnel sein, der m.E. von den Dimensionen her ausreicht, um dort Akzente zu setzen. Im TV ist dieser Bereich doch recht häufig zu sehen, weshalb die Wirkung da wäre.
     
  35. DU59

    DU59 3. Liga

    Registriert seit:
    15 Juli 2015
    Beiträge:
    4,980
    Zustimmungen:
    12,597
    Ich hoffe ernsthaft , dass der MSV nicht das Licht-an, Licht-aus Gedöns von Wolfburg und dem Nachahmer FCB übernimmt.
     
    embe und Meidemicher Opa gefällt das.
  36. Stadtmauer

    Stadtmauer 3. Liga

    Registriert seit:
    8 Februar 2006
    Beiträge:
    2,012
    Zustimmungen:
    10,956
    Ort:
    Duisburg am Rhein
    Keine Angst. Können wir uns finanziell eh nicht leisten.
     
    BoBaBo und palle gefällt das.
  37. Ziggi, Streifenlily, Thailand und 18 anderen gefällt das.
  38. owlzebra

    owlzebra Bezirksliga

    Registriert seit:
    3 Mai 2018
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    864
    Ort:
    Bielefeld
    Mir gefällt das sehr gut, ist Top:jokes66:
     
  39. andreas.slr

    andreas.slr Regionalliga

    Registriert seit:
    16 Oktober 2015
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    5,919
    Am 25. August ist im Ruhrgebiet „Tag der Trinkhallen“. Daher steht die Kommunikation für unser zweites Heimspiel gegen Greuther Fürth am Samstag, 1. September 2018, ganz im Zeichen der urigen Buden. Für das Spieltagsplakat waren wir diesmal bei Nikole und ihrem „Blauen Büdchen“ in Ruhrort. Das „Blaue Büdchen“ gibt es bereits seit 1905 und ist somit eine der ältesten Trinkhallen Duisburgs. Den Making-Of-Film zum Shooting zeigen wir euch Ende dieser Woche. Das Plakatmotiv könnt ihr hier downloaden.
     
    Streifenlily, Deepsky, Thailand und 7 anderen gefällt das.
  40. Zebra Libre

    Zebra Libre 3. Liga

    Registriert seit:
    7 November 2007
    Beiträge:
    3,410
    Zustimmungen:
    12,369
    Ort:
    Mülheim a. d. Ruhr
    Da ist er

     
    MSV_Tobi1990 und Rheinpreussenzebra gefällt das.
  41. Rheinpreussenzebra

    Rheinpreussenzebra 3. Liga

    Registriert seit:
    20 Januar 2014
    Beiträge:
    3,321
    Zustimmungen:
    17,760
    Ort:
    Hartefeld
    Ist das auch ein Ergebnis von unserem Marketingexperten?
    Geiles Teil!!!!!

    IMG-20180927-WA0003.jpg
     
    bodydu, Jazze, footlocker und 28 anderen gefällt das.
  42. 57er Zebra

    57er Zebra Kreisliga

    Registriert seit:
    20 Juni 2015
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    499
    Damit knacken wir jede Abwehr!:tanz:
     
    Oma-1902 und Rheinpreussenzebra gefällt das.
  43. Duisburg09

    Duisburg09 Landesliga

    Registriert seit:
    11 Oktober 2006
    Beiträge:
    1,318
    Zustimmungen:
    2,358
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Endlich ein Männerspielzeug.Maßstab 1:18 würde mir sehr gefallen.
    Könnte im Shop ein Renner werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 September 2018
    ZebraA und MRBIG gefällt das.
  44. ze1970bra

    ze1970bra 3. Liga

    Registriert seit:
    1 November 2012
    Beiträge:
    4,304
    Zustimmungen:
    13,271
    Ort:
    Duisburg-Beeck
    Definitiv. Ist nur blöd, wenn das Teil als Geschenk verpackt werden soll. ;)
     
  45. Fehlpass

    Fehlpass Landesliga

    Registriert seit:
    31 Mai 2013
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    1,728
    Das ist der bisher vereinslose neue Sturmtank, der die Lücken für die schnellen Flügelflitzer reißen soll. Die ersten Überlegungen, mit ihm das Tor zu sichern, hat man wegen des eher behäbigen Reaktionsvermögens verworfen. Einmal in Schwung gekommen bringt er in seinem Sturmlauf aber jede gegnerische Abwehr zum Fürchten. Auch der BVB war an einer Verpflichtung interessiert. Es geht das Gerücht, Mario Götze habe sich als Fahrer bereit erklärt, um zukünftig noch am Spielgeschehen teilhaben zu können.
     
    WeißBlauesBlut und ze1970bra gefällt das.
  46. zebrakiss

    zebrakiss Landesliga

    Registriert seit:
    11 Juli 2017
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    2,280
    Ort:
    Dinslaken
    Habe irgendwie das Gefühl, das die Aktivitäten im Bereich Marketing wieder vernachlässigt werden!? Der Schwung aus der Anfangszeit, vielleicht ausgelöst durch Herrn Schöneberg, scheint mir abgeebbt zu sein.
    Hier sehe ich auch die Kommunikation seitens des Vereins zur Vorverkaufspolitik und der Bereitstellung von Karten, oder auch nicht :verzweifelt:, in bestimmten Blöcken bei sogenannten Topspielen äußerst kritisch!

    Wenn der Verein dazu in der Lage ist Topzuschläge zu nehmen, was ich persönlich auch in Ordnung finde, sollten sie aber auch in der Lage sein, zusammen mit allen Verantwortlichen, entsprechend zu kommunizieren wie es zu der, oder der Entscheidung gekommen ist.
    Wenn ich schon als Mitglied und DK Inhaber in Vorkasse gehe,auch um den Verein finanziell zu unterstützen, würde ich schon gerne wissen warum wiederum auf der anderen Seite die Möglichkeit ausgelassen wird, Geld durch Mehreinnahmen beim Kartenvekauf zu generieren.

    Mir braucht von denen im Moment keiner mehr kommen das wir finanziell klamm sind, und auf jeden noch so kleinen Sponsor angewiesen wären....
     
  47. Zebra1963

    Zebra1963 Kreisliga

    Registriert seit:
    18 September 2017
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    300
    Ort:
    Moers
    NÖÖÖÖÖÖ,
    Geld scheint reichlich vorhanden zu sein, ob als Barmittel oder Zusagen von Sponsoren.
    Ansonsten erschließt es mir nicht warum die Möglichkeit nicht geboten wird die schöne Arena an der Wedau bis zum letzten Platz zu füllen.

    Es ist aber schon ein Armutszeugnis Seitens der Verantwortlichen der Öffentlichkeit nicht zu Kommunizieren warum gewisse Blöcke nicht zum Verkauf angeboten werden.
    Vielleicht gibt es ja wirklich einen triftigen Grund dafür der Plausibel ist und auf Akzeptanz stößt.
     
    MS-Exilzebra gefällt das.
  48. TaktikFuchs

    TaktikFuchs Landesliga

    Registriert seit:
    11 Februar 2018
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    1,508
    Kann man dieses kack Köpi Banner, welches immer zur 2. Halbzeit hochgezogen wird, einfach auf die Süd spannen mit längerer Präsenz und nicht von der Unfähigkeit der Zuschauer abhängig ist, ob man es zum wiederholten Male wieder falschrum hochzieht?
     
    Zebra Libre gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden