Pressearbeit des MSV

Dieses Thema im Forum "MSV-Presseberichte" wurde erstellt von Court, 14 August 2020.

  1. Court

    Court Regionalliga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    2,053
    Zustimmungen:
    7,203
    Ich mach jetzt mal ein neues Thema auf, weil ich wirklich nicht wüsste in welchen Thread das sonst passen könnte. Kann aber sonst gerne verschoben werden.

    Ich muss mir mal Luft machen, weil ich die Pressearbeit des MSV, also die Art und Weise Informationen zu verbreiten, nur noch zum Kotzen finde und da finde ich keine schönere Umschreibung für. Die letzen Tage und Wochen sind dafür mal wieder das beste Beispiel.

    Tim Albutat verlässt den Verein. Okay, finde ich nicht toll. Vor allem nicht den Verein, zu dem es ihn zieht. Aber muss man deswegen einen verdienten Spieler des MSV so an die Wand stellen? Und dann noch so einem schwammigen Satz einbauen, dass über die Modalitäten Stillschweigen vereinbart wird? Ohne das Wort Ablöse überhaupt in den Mund zu nehmen?

    Dann heute die Verkündung vom Daschner-Wechsel. Ich wusste schon gestern, wie der MSV das seiner Gemeinde versucht zu verkaufen. Im Vordergrund steht natürlich die tolle eigene Leistung einem Spieler aus der eigenen Jugend den Weg in die zweite Liga ermöglicht zu haben. Am Rande wird dann auch erwähnt, dass es natürlich trotzdem schmerzhaft ist.

    Jetzt schiebt man vorhin so schnell es geht die Meldung zu Pepic hinterher und behauptet allen Ernstes, dass sei ja nun quasi der Ersatz für den Daschner- Wechsel und man wäre natürlich darauf vorbereitet. Dass der Spieler eine andere Position bekleidet? Geschenkt.

    Vielleicht stehe ich ja mit dieser Meinung alleine da, aber mich würde es echt freuen, wenn man einfach mal mehr Fakten sprechen lassen würde, anstatt ständig zu versuchen die Fans in irgendeiner Form zu beeinflussen. Klar, wir reden von einem Fußballverein und da kann man auch gerne mal etwas emotionaler schreiben. Aber so wie derzeit fühle ich mich ziemlich verarscht und der MSV sollte vielleicht mal aufhören die Berichte so zu verfassen, als wären die Fans dumme Kinder.
     
    bomber, Menthi, Kasi und 46 anderen gefällt das.
  2. Rheinpreussenzebra

    Rheinpreussenzebra 3. Liga

    Registriert seit:
    20 Januar 2014
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    42,597
    Ort:
    Hartefeld
    Dann pack mal noch diesen Podcast dazu der eher unter dem Motto "wie erzähle ich den Leuten ein vom Pferd" anzusiedeln ist.
     
    Stefe75, Speedking66, Bounty und 9 anderen gefällt das.
  3. chuckweazel

    chuckweazel Landesliga

    Registriert seit:
    24 Juni 2019
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    1,253
    Alles was du in den ersten Sätzen schreibst ist aber genauso Interpretationssache deiner Seits. man kann es drehen wie man will.
     
  4. zzz...ebra

    zzz...ebra Landesliga

    Registriert seit:
    19 Mai 2006
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    1,896
    Ort:
    Duisburg Walsum
    Wobei die Grundidee mit dem Podcast klasse ist. Super günstig und voll im Trend! Damit erreicht man deutlich mehr Menschen als mit dem "Instagram live"-Format, welches auch nur 24 Stunden abrufbar ist.
    Warum führt man das jetzt nicht jede Woche/alle zwei Wochen fort? Das Potenzial ist riesig! Man könnte Spieler interviewen, Mitarbeiter der Geschäftsstelle/NLZ zu Wort kommen lassen, Fans (mit)diskutieren lassen, Taktikplausch mit Philipp Klug, die Geschichte unseres Vereins erzählen, usw...
    Eine professionelle Podcastausrüstung für eine ansprechende Qualität kostet vielleicht einmalig 500-1000€, darüber hinaus fallen kaum Kosten an. Günstiger geht es doch kaum.
     
  5. Zebra Libre

    Zebra Libre 3. Liga

    Registriert seit:
    7 November 2007
    Beiträge:
    7,954
    Zustimmungen:
    34,822
    Wir alle wissen, dass es beim MSV generell nicht einfach ist und momentan wahrscheinlich noch schwieriger,
    aber auf seine Fans konnte sich der Verein immer verlassen und es wurde 2013 gesagt, dass man die Fans mitnehmen will.

    Dieses passiert momentan überhaupt nicht, stattdessen wird man mit stereotypen Aussagen oder, viel schlimmer, mit ganz viel Schweigen im Unklaren gelassen.

    Das ist momentan einfach richtig schlecht und lässt hier Gerüchten freien Lauf.

    Selbst wenn es unangenehme Dinge gibt, wie Daschis oder auch Albus Abgang oder meinetwegen auch finanzielle Schwierigkeiten, kommuniziert es! Die Fans werden es euch zu großen Teilen danken und versuchen zu helfen.

    Und noch etwas: wenn Hilfe der Fans angeboten wird, wie auch immer sie aussieht, nehmt sie an und begleitet sie bei Aktionen mit eurer Öffentlichkeitsabteilung. Bessere Werbung, so sagt ihr immer selber, gibt es nicht!
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 August 2020
  6. DeanMcQueen

    DeanMcQueen Landesliga

    Registriert seit:
    13 Mai 2011
    Beiträge:
    1,001
    Zustimmungen:
    2,311
    Ort:
    Mülheim
    Danke für diese Thread Eröffnung, ich stimme zu 100 Prozent meinen Vorrednern zu.

    Das Ganze wirkt auf den Außenstehenden auch mäßig durchdacht wenig authentisch.

    Der Podcast muss wöchentlich mit Content gefüttert werden.

    Gleiches gilt aber auch für die Sozial Media Darstellung. Lieblose Trainingsmitschnitte und ein paar Fotos rund um die Euro League ist nun wirklich nicht das, was sich der MSV Fan momentan wünscht.

    Der MSV schwärmte letztes Jahr noch von der Fan Nähe bei den Nachbarschaftsduellen. Uns ist allen klar, warum diese Form dieses Jahr nicht möglich ist. Dann lass ich es aber nicht komplett sein, sondern suche nach anderen Möglichkeiten Fannähe zu vermitteln.
     
  7. Spartacus

    Spartacus 3. Liga

    Registriert seit:
    30 April 2014
    Beiträge:
    6,686
    Zustimmungen:
    15,325
    Ort:
    Zebraland
    Man darf sicher nicht vergessen, dass wir im Bereich Marketing und Social Media personell quasi nicht existent sind. Dafür ist die Idee mit dem Podcast auf Spotify schon ne richtig geile Sache. Was aber auffällig schlecht ist, ist die Außendarstellung, besonders die Art der Formulierungen. Alles wirkt spärlich und oft missverständlich. Es gibt doch einen der führenden Kommunikations und PR Experten Deutschlands unter den MSV Fans. Vielleicht kann der ja mal ein wenig Hilfestellung geben.
     
  8. Zebra Libre

    Zebra Libre 3. Liga

    Registriert seit:
    7 November 2007
    Beiträge:
    7,954
    Zustimmungen:
    34,822
    Hab da ein aktuelles Beispiel: diese Videos zur Spielervorstellung mögen ja eventuell ganz witzig sein (:nunja:), aber so ein paar richtige Fragen nach Person, den Wechsel zum MSV etc. wären in meinen Augen einfach professioneller und für die Fans schöner. Mag aber natürlich sein, dass das in den nächsten Podcasts vorkommt.
    Ist mir nur gerade aufgefallen. :o
     
    gnadenteufel02, Court und der ewig Treue gefällt das.
  9. Vlad

    Vlad Kreisliga

    Registriert seit:
    3 Juni 2018
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Rheinberg
    Erinnert mich irgendwie an diese Zeit!
     

    Anhänge:

  10. Rupert E. Riebenstein

    Rupert E. Riebenstein Ribbenist

    Registriert seit:
    25 Januar 2008
    Beiträge:
    6,223
    Zustimmungen:
    43,374
    Ort:
    Wald & Sonnendeck
    Witzig, gerade das finde ich total erfrischend, weil man so zwischen den Zeilen eher etwas über den Spieler erfährt.
    Zum fünfunddreißigsten Mal etwas von sehr angenehmen Gesprächen mit Sportdirektor und Trainer, dem tollen Umfeld, der fantastischen Stimmung und den tollen Fans als Gründe für den Wechsel zu hören empfinde ich hingegen immer als große Heuchelei, gibt mir gar nix.
    Das "entweder oder" Format hingegen wirkt weit weniger gestellt. Wenn jetzt noch "was wisse Neuzugang" und "Neuzugang ballert" folgen wissen wir außerdem, dass irgendjemand beim MSV gern Doppelsechs hört - was nur zu begrüßen wäre!
     
    Muelli65, Omega, Kees Jaratz und 17 anderen gefällt das.
  11. Zebra Libre

    Zebra Libre 3. Liga

    Registriert seit:
    7 November 2007
    Beiträge:
    7,954
    Zustimmungen:
    34,822
    Ist halt auch Geschmackssache. Ich finde es halt unwitzig und auch wenig informativ.

    Du hast recht, ich brauche auch keine Info wie die Gespräche liefen und wie top der Verein ist, aber so ein paar Infos zur Person kann man doch bestimmt anders erfragen.

    Aber ich bin ja schon überhaupt froh, dass was vom Verein zu hören/sehen ist. ;)
     
    CN79 und Uuuwe gefällt das.
  12. Rupert E. Riebenstein

    Rupert E. Riebenstein Ribbenist

    Registriert seit:
    25 Januar 2008
    Beiträge:
    6,223
    Zustimmungen:
    43,374
    Ort:
    Wald & Sonnendeck
    Da ginge definitiv mehr. Insbesondere das Podcastformat könnte man dafür prima nutzen, nicht zuletzt, weil es mit sehr sehr überschaubarem Aufwand zu produzieren wäre. Wenn ich demnächst mal wieder etwas mehr Zeit und Muße habe... :ausheck: :pfeifen:
     
    Diplom-Zebra, esteban, Red Eagle und 2 anderen gefällt das.
  13. Zebra Libre

    Zebra Libre 3. Liga

    Registriert seit:
    7 November 2007
    Beiträge:
    7,954
    Zustimmungen:
    34,822
    Der Verein kann jede Hilfe dringend gebrauchen. :D
     
    der ewig Treue gefällt das.
  14. Meidemicher Opa

    Meidemicher Opa 3. Liga

    Registriert seit:
    21 November 2012
    Beiträge:
    4,712
    Zustimmungen:
    16,748
    Ort:
    Auswanderer
    Kommunikation ist ein riesiges Problemfeld, ich habe einen Text für einen Thread dazu gespeichert und war hin und her gerissen. Damit also zunächst mal einen herzlichen Dank für dieses Thema.
    Dass der Verein personell auf dem Zahnfleisch geht ist allen Kritikern bewusst, aber es arbeiten auch genügend Menschen im Verein, für die Gesprächsführung und Rhetorik keine Fremdworte sind. Bei aller Wertschätzung für Ivo - seine Domäne ist das nicht, es ist auch wichtiger, dass er in seinem angestammten Arbeitsbereich weiß, wie er sich verkauft.
    Auch die Threads von Andreas haben - so sehr ich seine Nähe zu den Fans zu würdigen weiß - oft für mehr Verwirrung als für Klarheit gesorgt.
    Dann gibt es noch "Fans", die sich wie ne trächtige Wildsau mit Tollwut durch die Plattformen wälzen und dann schon mal Spieler als geldgeile Ratte bezeichnen. Ohne einen Hauch von Hintergrundwissen und vor einem lesenden Publikum, das auch aus Spielern, deren Verwandten oder Freunden, möglichen künftigen Spielern, Medienmenschen usw. besteht. Über bestimmte Schreiberlinge aufregen (meist zurecht), sich selbst aber noch zig Etagen unter deren Niveau bewegen zeugt von zu wenig Gunst bei der Versorgung mit sozialen Fähigkeiten.

    Ein kommunikatives Chaos auf vielen Ebenen, das alles zusammen ergibt ein trauriges Bild.
    Der Verein kann es lösen und offizielle Verlautbarungen in die richtigen Hände legen. Warum nicht auch das Portal checken und ein oder zwei Sprachgewandte auswählen, mit VIP Karte und Presseausweis belohnen und von denen Mitteilungen - offiziell abgesegnet - rausgeben lassen?
    Es kann nur besser werden.

    Was die Fans betrifft - vielleicht kann Köpi mal einspringen und bestimmten Kandidaten pro Woche ohne Beitrag ne Kiste Bier vor die Tür stellen.
     
    Okapi, hightower, Diplom-Zebra und 6 anderen gefällt das.
  15. DU59

    DU59 3. Liga

    Registriert seit:
    15 Juli 2015
    Beiträge:
    9,216
    Zustimmungen:
    22,590
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Kommunikation und Rhetorik ist kein Hexenwerk...allerdings gehört auch Mut dazu, etwas an- und auszusprechen... und diesen Mut haben Viele nicht mehr....bestes Beispiel das berühmte Antwort und Fragen-Spiel bei Interviews in den täglichen Nachrichten. das ist mittlerweile so schlecht gemacht (nicht von den SprecherInnen), dass man auf verschiedene Fragen die immer gleiche (auswendig gelernte) Antwort erhält,,,, davon ab, wieso fällt mir gerade wieder Hajo Sommers ein? Der hat das Herz und die Zunge am rechten Fleck und spricht so wie man im Pott denkt...Es würde ja schon reichen, wenn man die gleiche Authentizität mitbringen würde...
     
  16. Mike Oldmann

    Mike Oldmann 3. Liga

    Registriert seit:
    23 April 2007
    Beiträge:
    14,958
    Zustimmungen:
    30,782
    Ort:
    Bad Säckingen Schwarzwald
    Momentan gibt es nur Nachrichten wie :
    Spieler X verlässt uns und geht zum Verein Y!
    Dann folgt im Prinzip eine Standartfloskel, mal kürzer und mal länger! Oder Spieler Z wurde verpflichtet und entspricht genau den Vorstellungen von dem oder dem, verbunden mit ein paar „nichtssagenden Daten“!

    Diese Meldung geht als Standart dann an alle im Medienverteiler aufgeführten Print-, und Onlinemedien. Im Kicker z.B. liest man den gleichen Text wie in der NRZ, WAZ usw.

    Das nenne ich Medienarbeit auf Minimalniveau! Nicht mehr, aber auch nicht weniger!

    Wenn heute geschrieben wird, dass man auf den Abgang von Daschner vorbereitet war, welche „Überraschungen“ warten noch auf uns Fans ?

    Klar ist, dass über mögliche neue und laufende Verhandlungen nicht häppchenweise kommuniziert werden kann, das könnte das Ergebnis / Ziel beeinflussen.

    Was mir und vielleicht auch einigen anderen Fans fehlt, ist eine klare Darstellung des Vereins nach aussen! Wo stehen wir, sind weitere Abgänge ( ohne Namen), zu erwarten und wie sollen die bisherigen und vielleicht noch folgenden Abgänge kompensiert werden? Was ist das Ziel des Vereins in der kommenden Saison ? Glaubt man an eine realistische Chance um den Aufstieg mit zu spielen? Oder ist ein Platz unter den ersten 10 eher realistisch ?Sind hinsichtlich der in der abgelaufenen Saison unverhältnismäßig aufgetretenen Verletzungen bzw. Nicht auskurierten Schäden, Im Medizinischen Bereich Optimierungen geplant ?

    Viele offene Fragen, wenig bis keine Antworten!!!!
     
    Ranger 58 und Bounty gefällt das.
  17. Zebrarich78

    Zebrarich78 Bezirksliga

    Registriert seit:
    18 Februar 2019
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    797
    Ich würde dir zu großen Teilen zu stimmen, bei dem zitierten Absatz aber nicht. Da wir ein Systemwechsel auf ein 4-1-4-1 haben, macht Pepic als Ersatz für Daschner sogar sehr viel Sinn, daher ist es als 1:1 Ersatz zu betrachten.

    Aber ich gebe zu, das ist schlecht präsentiert und daher die Missverständnisse diesbezüglich.

    An der Pressearbeit muss gearbeitet werden, da kann man es sich deutlich leichter machen.
     
  18. Gambooo88

    Gambooo88 Kreisliga

    Registriert seit:
    12 Mai 2019
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    103
    Ich arbeite selbst im Marketing, habe einen wissenschaftlichen Hintergrund. Öffentlichkeitsarbeit (PR) ist zwar nicht mein Spezialgebiet, allerdings Social Media. Probieren wir es trotzdem mal. Vergleichen wir die "Marketingarbeit" des MSV mit Bochum, St. Pauli oder anderen Konsorten, werden wir schnell feststellen, dass das nichts ist. Ich arbeite bei einem großen Baggerbauer im Düsseldorfer Süden. Dort wurde anfangs auch immer die Frage gestellt: Wofür brauchen wir denn Marketing oder gar Social Media? Im B2B, bei einem indirekten Vertrieb und einer Kundschaft von 50 ist die Frage berechtigter als im Fußball. Denn Social-Media Kanäle eignen sich im Fußball zur kostengünstigen Erreichung von Zielgruppen. Die sozialen Medien sind ein gutes Instrument zur Kommunikation mit bestimmten Zielgruppen und zum Aufbau der Identität einer Marke. Je größer Community eines Social-Media-Kanals ist, desto höher sind die Reichweite und der daraus resultierende, langfristige Erfolg. Jedes Unternehmen, so auch ein Fußballverein, sollte die Wahl des Social-Media-Kanals zielgruppenspezifisch wählen, dann aber auch dementsprechend interagieren. Mal eine Frage in die Runde. Wieso haben :kacke: 04, Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen denn diese Umsätze? Sponsoren, vergangene oder aktuelle Erfolge, gutes Marketing, eine extreme Verbundenheit zu den Fans - gut, trifft vielleicht nicht auf Leverkusen zu, das Marketing ist dort trotzdem herausragend. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Verantwortlichen in den letzten Jahren hier auch so gedacht haben: "Wieso brauchen wir denn Marketing". Naja, bei so einer Denkweise ist es blöd (oder auch gut), dass ein Herr Hellmich nicht mehr da ist...

    In manchen Kampagnen wurden gezielt Emotionen angesprochen. Der Malocherklub, der Industriestandort Stahl und auch das Arbeiterimage wurden bewusst in den Vordergrund gestellt. Schnell war damit aber Schluss. Hinter den getätigten Maßnahmen steckt einfach keine Strategie, kein richtiges Leitbild, kein Ziel. Es werden ein paar Sachen gemacht, die vielleicht aktuell im Trend liegen und dann ist vorbei. Ein gutes Beispiel ist der Stahlbarren. Entweder bin ich immer "Stahl" oder gar nicht, entweder bin ich immer Malocher-Club oder gar nicht. Ein Zwischending ist einfach nicht authentisch. Wichtig ist es, dauerhaft und strukturiert die Identität aufzubauen. Ansonsten bauen externe Einflüsse deine Identität auf. Können ja mal in Uerdingen oder bei 1860 nachfragen was das Endergebnis ist. Zu den einzelnen Social-Media-Kanälen. Fangen wir mal mit Instagram an. Ich bewerte immer den Mehrwert eines Abonnements. Wieso sollte ich den MSV Duisburg-Kanal abonnieren? Damit ich Matchdays oder Spielergebnisse sehe? Nein, sind aber 50% des Contents. Historie oder eine direkte Kommunikation mit den Fans findet kaum statt, schwach. Ansonsten ist der Kanal gar nicht so schlecht, zumindest sind die Bilder qualitativ gut. Für Facebook gelten die gleichen Kritikpunkte wie für Instagram, insgesamt geht hier einfach mehr. Zusammengefasst: Wir haben über unsere SM-Kanäle eine Reichweite von mehr als 120.000 Personen. Wir nutzen diese Reichweite einfach nicht. Die Inhalte fesseln nicht, auf Kommentare wird nicht reagiert, Fans werden nicht eingebunden. Dann kann ich mir die Mühen auch beinahe sparen. Im digitalen Zeitalter werden die Social-Media Aktivitäten immer mehr von Bedeutung sein. Nachhaltigkeit, Planbarkeit und Steuerung der Social-Media Prozesse sind wichtig, um eben eine Identität aufzubauen. Aber Achtung, SM ist nur ein Kommunikationsinstrument und somit nur ein kleiner Bestandteil einer Strategie.

    Um eine Marke professionell zu führen, sollten Merkmale gebildet werden, die für den Verein stehen. Sei es im historischen oder aktuellen Kontext, spezielle Ereignisse, infrastrukturelle Besonderheiten, denkwürdige Spiele oder Spieler und die einheimische Population. Es sollte ein Alleinstellungsmerkmal ausfindig gemacht werden. Das gefundene Selbstbild der Marke (Markenidentität), setzt eine klare und strukturierte Zielvorgabe heraus, die letztendlich mit Hilfe der Markenpositionierung umgesetzt wird. Daraus ergibt sich das Fremdbild der Marke (Markenimage), das Bild der externen Zielgruppen über die Marke des Vereins. Wichtig ist es auch, entsprechendes Feedback zu erlangen, damit dieser Prozess, der mit der Selbstfindung der Marke beginnt, flexibel angepasst werden kann und für den gewünschten Effekt dauerhaft sorgt. Das geschieht beim MSV einfach nicht. Eine klare Wettbewerbspositionierung und das Herausstellen eines Alleinstellungsmerkmales gegenüber Konkurrenzvereinen sind die zentralen Punkte beim Interagieren auf Social-Media Netzwerken von den Fußballvereinen. Aber welche Alleinstellungsmerkmale haben wir? Wir haben keine Unique-Communication-Proposition, wir haben einzig den Ruf als dreckiger Arbeiterklub aus den 80ern. Das spricht natürlich auch gegen Sponsoren. Industrie ist in Duisburg nicht nennenswert vertreten, thyssenkrupp muss selbst sparen und Schauinslandreisen ist unser Hauptsponsor. Aber was verbindet uns mit SILR? Verstehe den Brand-Fit auch von Seiten des Sponsors nicht. Ganz ehrlich, den MSV hätte ich mir nicht ausgesucht. SILR sitzt zwar in Duisburg und ein paar Duisburger macht das Sponsoring sicherlich begeistern, aber damit macht man keine Marke groß. Aber das ist nur meine Meinung.
     
  19. Court

    Court Regionalliga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    2,053
    Zustimmungen:
    7,203
    Glaubst du denn wirklich wir hätten auf dieser Position nicht nachgelegt, wenn Daschner geblieben wäre? Hier wurde eindeutig Ersatz für die Abgänge von Ben Balla und Albutat geholt. Systemumstellung hin oder her.

    Und selbst wenn es nicht so wäre: Muss ich wenn ich einen neuen Spieler vorstelle, erstmal direkt so ein Zitat raushauen und es in der Pressemitteilung vornewegstellen? Als erste Aussage zum Transfer? Also für mich ist das sehr offensichtlich, dass man sich bei solchen Dingen beim MSV immer sehr viele Gedanken macht, wie man dem Fan alles als besonders positiv verkaufen kann. Ich persönlich brauche sowas nicht und ich würde mich freuen, wenn man einfach mal ganz normal über Dinge berichten könnte.
     
  20. Gambooo88

    Gambooo88 Kreisliga

    Registriert seit:
    12 Mai 2019
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    103
    Jetzt mal eine spezifische Frage. Hier werden ja die fehlenden Informationen kritisiert. Wie hätte denn die Kommunikation ablaufen sollen, was stellst du dir vor?
     
  21. Court

    Court Regionalliga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    2,053
    Zustimmungen:
    7,203
    Ich geh mal darauf ein, obwohl das Ganze natürlich nun in eine andere Richtung geht.

    Ich zitiere jetzt mal nur einen Teil deiner Aussage, aber ich finde genau da muss man extrem aufpassen. Klar möchte man als MSV möglichst viele neue Leute erreichen, aber ganz ehrlich: Wenn ich persönlich das Gefühl hätte der MSV versteht sich nur noch als Marke, dann war es das mit mir und dem MSV und ich kann mir vorstellen, dass es vielen anderen eben so geht. Der BVB kann sich das ja durchaus erlauben seine Basis zu verprellen, aber unauthentischer geht es gar nicht mehr und man hat dort auch viele Leute verloren, indem man so extrem die Marketingschiene bedient. Bei einem Verein, der weltweites Fanpotential besitzt, kann man sich das natürlich leisten. Ich würde das kalte Kotzen bekommen, wenn wir beispielsweise so einen Schwachsinn wie Erzgebirge Aue machen würden, wo sich das ganze Stadionprogramm nur noch um deren Bergbau-Vergangenheit dreht.
     
    9NICI9 und Rupert E. Riebenstein gefällt das.
  22. Gambooo88

    Gambooo88 Kreisliga

    Registriert seit:
    12 Mai 2019
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    103
    Ich gebe dir prinzipiell Recht, allerdings ist Aue auch ein wirkliches Extrembeispiel. Man muss sich halt fragen, wo möchte ich als Verein stehen. Leider wird es in der heutigen Zeit schwierig werden authentisch zu bleiben, aber auch für Sponsoren interessant zu werden. Ich bin mir aber sicher, dass dieser Spagat gelingen könnte.
     
    igw459 und Court gefällt das.
  23. Zebrarich78

    Zebrarich78 Bezirksliga

    Registriert seit:
    18 Februar 2019
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    797
    Aber was erwartest du? Natürlich versucht sich der Verein besonders positiv zu verkaufen oder die Dinge die man macht. Der MSV ist auch ein Wirtschaftsunternehmen, da wird auch verkauft.
    Und eben das gelingt mitunter nicht optimal, da gebe ich deiner Kritik recht.

    Aber den Vorwurf als solcher, „der Verein versucht dem Fan alles positiv zu verkaufen“, den empfinde ich als haltlos, das macht jeder und ist völlig normal.

    Was soll man sagen? „Wir haben Daschner verkauft, dafür haben wir einfach mal den Pepic geholt, der ist zwar nicht so gut und spielt eigentlich auch eine andere Position, aber wir versuchen es mal.“
    Auch Quatsch oder?! ;)
     
    yogi gefällt das.
  24. Zebrarich78

    Zebrarich78 Bezirksliga

    Registriert seit:
    18 Februar 2019
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    797
    Ich kann dir keinen Wortlaut anbieten, aber man hätte den transfer bisschen auf das neue System münzen können und weniger den direkten Vergleich zu Daschner anstellen...
     
    Vorstopper, yogi und hightower gefällt das.
  25. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,118
    Zustimmungen:
    56,359
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Nun, entgegen Deiner Ansicht hat sich SIL tatsächlich und nachweisbar über das Sponsoring zuerst regional, später überregional und anschließen bundesweit als Marke etabliert. Sind werbetechnisch über den Fußball sogar als Sponsor via Sky aktiv geworden. Ich denke, aus marketingtechnischer Sicht war der MSV für SIL ein gutes Engagement. Ob das am Ende die Investitionen rechtfertigt, die mit diesem Engagement einhergehen, das kann nur SIL selber beantworten.

    Ansonsten gefällt mir Deine Fragestellung, für was der MSV eigentlich steht. "Leben, Liebe, Leidenschaft, das sind für den außenstehenden Betrachter einfach gesetzte Floskeln, die er aber ohne Erklärung des Vereins nicht mit diesem verbinden könnte.
     
  26. Fehlpass

    Fehlpass Landesliga

    Registriert seit:
    31 Mai 2013
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    2,366
    Das wirft die Frage auf, wofür der MSV tatsächlich steht. Malocher, Schimanski, Stahl, Hafen, Kampf und Leidenschaft trotz knapper Kohle? Irgendwie war alles schon mal dran und nichts ist richtig haften geblieben. Da hat Gambooo88 schon recht. Das einzige, was dem MSV seit Jahrzehnten anhängt, ist das Graue-Maus-Image, die Fahrstuhlmannschaft, die im entscheidenden Augenblick wieder versagt. Die verlorenen Pokalendspiele sind das beste Beispiel für die These. Die Ursachen interessieren eh nur uns eingeschworene Fans. Was im allgemeinen Gedächtnis bleibt, ist das Endergebnis.

    Ich würde es ausgesprochen schwierig finden, wenn ich dem MSV ein GLAUBHAFTES, positives Image verpassen müsste. Das Malocher/Kumpel/Stahl-Image ist vielleicht im Pott positiv besetzt, verursacht aber im Rest der Republik eher wohl ein Schmuddel- und/oder Retrogefühl. Da spricht mich der "Ausbildungsverein" fast schon eher an. Eine Etablierung als DIE anerkannte Talentschmiede im deutschen Fußball hätte schon was. Zwar keine Champions-League-Spiele in der Arena, aber ehemalige MSV-Talente in der Champions-League. Braucht sicherlich langen Atem, aber vor allen Dingen auch langfristige Planung und entsprechende Kommunikation.
     
    Norbertinho gefällt das.
  27. Oma-1902

    Oma-1902 Landesliga

    Registriert seit:
    11 Mai 2018
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    4,140
    Ort:
    Hünxe
    Da kann ich Dir nur zustimmen.
    Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des MSV ist so schlecht, dass sich manche Portal-User und auch andere ihre eigene Sichtweise aus verschiedenen Themen zurecht legen.
    Es wird ausführlich über Dinge diskutiert, die nur Vermutungen sind.
    Der MSV könnte dafür sorgen, dass die Diskussionen wieder Hand und Fuß bekommen.

    Wir beziehen hier am Niederrhein die NRZ wie so viele andere, die hier wohnen, auch.
    Aber wochenlang kommt kein Bericht über unseren Verein, nur eine kurze Mitteilung, wer gegangen ist.
    Es gibt beim MSV so viele Fans aus Dinslaken, Wesel, Hünxe usw., die nicht unterschätzt werden sollten, von denen vielleicht einige dem MSV den Rücken zukehren, wenn gerade jetzt in "Corona"-Zeiten mal so gar nichts veröffentlicht wird. Diese miese Pressearbeit spielt den "anderen" Vereinen hier im Ruhrpott in die Hände, denn von denen steht täglich was in der Zeitung.
    Es reicht auch meiner Meinung nach nicht, Infos über Instagram, Facebook und wie sie alle heißen herauszubringen.
    Ganz viele User, ich gehöre auch dazu, sind dort gar nicht angemeldet.

    Wenn der MSV sich weiter so "versteckt" hält, nicht offener kommuniziert, darf er sich nicht wundern, wenn Gerüchte in Umlauf geraten, die ihm womöglich auch schaden.
    Ich denke, die Fans haben für ihren MSV in dieser Zeit schon viel getan. Jetzt wäre der MSV mal dran, etwas zurückzugeben.
    Dazu gehört zweifellos eine offenere Kommunikation.
     
  28. Ziggi

    Ziggi MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,624
    Zustimmungen:
    9,288
    Ort:
    Essen Holsterhausen
    Die Pressearbeit beim MSV ist weder bedeutend besser oder schlechter als bei jedem anderen Zweit- oder Drittligaverein.
    Einige kanalisieren ihre Ängste um den Verein und ihr eigenes Unwissen auf die Außendarstellung.
     
    Thorgrim79, Omega, freak01 und 2 anderen gefällt das.
  29. Rheinpreussenzebra

    Rheinpreussenzebra 3. Liga

    Registriert seit:
    20 Januar 2014
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    42,597
    Ort:
    Hartefeld
    Dieser Satz von Dir trifft es ganz genau.
    Und da ich weiß das hier im Portal auch die Verantwortlichen und Mitarbeiter des MSV durchaus sehr regelmäßig mitlesen dürfen diese sich auch mal dazu äußern.
    Leider bekommt man aber den Eindruck als pralle alles ab.
     
    Stefe75, igw459, Phelan und 3 anderen gefällt das.
  30. Cristiano Ronaldo

    Cristiano Ronaldo Landesliga

    Registriert seit:
    22 Februar 2019
    Beiträge:
    1,122
    Zustimmungen:
    1,870
    Ich verstehe diese Unruhe nicht , der Klub teilt uns doch umgehend jede Veränderung des Kaders mit .

    Was sollten sie denn noch mitteilen ?
     
    yogi gefällt das.
  31. Micky Duisburger

    Micky Duisburger Kreisliga

    Registriert seit:
    8 Mai 2020
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    151
    Immerhin schaffen es die Auer in einem verlorenen und vergessenen Gebiet Fussball in Liga 2 zu spielen. Unter anderem durch den Hunderterclub. 100 Sponsoren die jedes Jahr mindestens 10.000 geben für die Folklore. 1 Mio Euro. Mit solch einem Kleinmist wollen wir hier aber wohl nichts anfangen...
     
    igw459, Phelan und Rheinpreussenzebra gefällt das.
  32. Zebranachbar

    Zebranachbar Landesliga

    Registriert seit:
    23 Mai 2014
    Beiträge:
    943
    Zustimmungen:
    2,556
    Ort:
    Mülheim Ruhr
    Diese nervige Ruhe und Verschwiegenheit Ivos ost für ins fans nur sehr schwer zu ertragen. Ich denke aber, dass es Vertrags und Verhandlungspartner stets zu schätzen wissen, dass eine Details und Wasserstandsmeldungen an die Öffentlichkeit geraten.

    Die Außendarstellung ist ja nochmal eine andere Frage, wie man diesen Umstand kommuniziert.
     
    Meidemicher Opa gefällt das.
  33. Neustart

    Neustart Landesliga

    Registriert seit:
    30 Mai 2013
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    1,880
    Ort:
    Duisburger Süden
    Für mich als Fan ist die Ruhe wohltuend und leicht zu ertragen.
     
  34. Zebra Libre

    Zebra Libre 3. Liga

    Registriert seit:
    7 November 2007
    Beiträge:
    7,954
    Zustimmungen:
    34,822
    Sorry, dass ich das so sagen muss: aber das ist dummes Zeug!

    Ich bin mir nicht mal sicher, ob es Vereine gibt, bei denen es deutlich schlechter ist. Evtl. in kleineren Vereinen und Uerdingen, aber alle vergleichbaren Vereine in Liga 2 und 3 wirken wesentlich professioneller, haben deutlich mehr Onlinepräsenz und bemühen sich um ihre Fans.

    Hier hat man mittlerweile das Gefühl, dass gedacht wird, die Fans unterstützen uns eh, da müssen wir gar nicht viel machen. Das kann dem Verein mächtig auf die Füße fallen!
     
  35. Zebra Libre

    Zebra Libre 3. Liga

    Registriert seit:
    7 November 2007
    Beiträge:
    7,954
    Zustimmungen:
    34,822
    Wenn ständig erzählt wird, wie schlecht es dem Verein geht und in welch schwieriger Situation man steckt, darf man in meinen Augen durchaus mehr kommunizieren. Ansonsten verstärkt das Schweigen doch die Sorge um den Verein.

    Ich habe die Ruhe im Verein auch durchaus zu schätzen gewusst, nur momentan vermittelt sie zumindest für mich ein Gefühl von Ratlosigkeit und Stillstand.
     
  36. Neudorf

    Neudorf Landesliga

    Registriert seit:
    24 Juli 2011
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    1,240
    Was meine Person angeht, ist das schon passiert.
     
    Menthi, Red Eagle, M4IK und 4 anderen gefällt das.
  37. jd-loki

    jd-loki Bezirksliga

    Registriert seit:
    13 März 2006
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    527
    Ort:
    Duisburg
    Da ich unter Anderem Migel Schmeling auf Instagram folge, weiß ich aktuell mehr über die Zweite Mannschaft von Borussia Dortmund, als über die Erste Elf des MSV.
    Das ist schon irgendwie komisch...
     
    DeanMcQueen, igw459, Blue Bally und 6 anderen gefällt das.
  38. Walsumer Junge

    Walsumer Junge Kreisliga

    Registriert seit:
    19 Februar 2019
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    138
    Auf der MSV-Homepage steht unter "Termine", dass der SIL-Cup der Tradidionen am 23.8. wäre, also Sonntag. Fehler? Verlegung? Was ist mit Zuschauern?
     
  39. Meidemicher Opa

    Meidemicher Opa 3. Liga

    Registriert seit:
    21 November 2012
    Beiträge:
    4,712
    Zustimmungen:
    16,748
    Ort:
    Auswanderer
    Genau das sind Dinge, die getrennt werden müssen. Verhandlungen und bestimmte Vereinbarungen - Ruhe. Aber andere Infos an die Fans als heute "Wir wollen aufsteigen", morgen "Wir wollen eine gute Rolle spielen" und übermorgen "Wir werden mal sehen" ist nervig. Auch die Diskrepanz zwischen "Team weitestgehend halten" und den bisherigen Abgängen darf gerne erklärt werden.
     
    Zebranachbar, Menthi, Vorstopper und 3 anderen gefällt das.
  40. Old School

    Old School 1. Liga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    132,913
    Einige Mitarbeiter des MSV haben an der abgeschlossenen Aktion „1902 Runden“ teilgenommen. Auch Pressesprecher @halti1968 hat hier im Portal seine Laufleistung veröffentlicht.

    Das war das Positive, was von dieser Seite gekommen ist.

    Das Negative ist, dass nach der Kenntnis des Orga-Teams die Presseabteilung 0,0 Sätze über diese Fanaktion verloren hat.

    Da muss man sich vorstellen: Da laufen 2 Wochen lang MSV-Fans vor der eigenen Haustür tausende Kilometer, Radio Duisburg berichtete durch Reporter Nils u.a. am Montag nach dem Fall der 1902 Runden ausführlich über die Aktion und der eigene, durch Spenden bedachte Verein berichtet Null in seinen Medien.

    Da laufen Sportler, Menschen mit Handicap, Menschen nach schweren Verkehrsunfällen machen ihre ersten schnellen Schritte. Wunderbare Geschichten, wunderbare Begegnungen und die Presseabteilung / Marketingabteilung machen nichts daraus.

    Es geht NICHT um eine Würdigung der Aktion. Es geht darum, Chancen auf positive Synergieeffekte zu nutzen. So viele gute Geschichten schrieb der MSV im Sommer nicht. Mit einer Berichterstattung über solche Aktionen kann man Strahlkraft erzeugen, mehr Fans zum Mitmachen mobilisieren, mehr Spendengelder generieren, die den eigenen ArbeitsPlatz helfen abzusichern.

    Eine hinreichende Würdigung unserer TEILNEHMER wäre auch wünschenswert gewesen.

    Das soll hier keine Vereins-Schelte werden, zumal WIR alle der Verein sind.

    Das soll auch keine undifferenzierte Mitarbeiter-Schelte werden, denn u.a. bei der Aktion „Streifen Zeigen In Corona - Zeiten“ haben auch die MSV-Medien mitgezogen und berichtet. Ebenso die Marketingabteilung.

    Unser Präsident Ingo Wald ist Fanaktionen (auch der Laufaktion 2019) meines Erachtens immer auf einer ganz tollen Art und Weise und authentisch begegnet. FanBeauftragte waren auch während der letzten Aktion gut ansprechbar.

    Es wurde kommuniziert, dass zumindest zum Abschluss der Aktion „1902 Runden“ die Presseabteilung berichten will. Das hat sie nicht gemacht.

    Diese Kritik muss nun einfach raus und auch öffentlich raus, bevor mein Verhältnis zum MSV leidet.
    Es ist kein Drama, man würde sich da von der Presse- und Marketingabteilung nur mehr Wachheit wünschen. Auch wenn die Aufgaben in den letzten Monaten mannigfaltig waren, ist ein Artikel schnell geschrieben. Das hat man ja nach der Scheck-Übergabe zu „Streifen Zeigen In Corona-Zeiten“ gesehen: Die Rückfahrt vom Stadion war noch nicht angetreten, da war der Artikel schon online. Kein Hexenwerk, wenn man will.

    Auch bestand Kontakt zur Marketingabteilung wegen der Mannschaft, die mit ein paar Stadionrunden den Schulterschluss mit den Fans hätte zelebrieren können. Selbstverständlich in Corona-Zeiten zu unbekannter Zeit und nicht mit den Fans gemeinschaftlich laufend. Idee wurde für gut gefunden. Umgesetzt wurde Null. Weshalb ist nicht bekannt. Es mag Gründe geben oder einfach nur verpennt. Unbekannt.

    Bin mit der Presseabteilung nicht so glücklich. Mit der Marketingabteilung auch nicht, aber da weiß ich, wieviel trotz Kurzarbeit da bewerkstelligt werden musste. Dennoch: Ihr lasst einfach kleine und große Chancen liegen.

    Kritiken an einzelnen Abteilungen werden aber ganz sicher niemals daran etwas verändern, dass wir den VEREIN immer unterstützen -zumal wir uns nun Luft gemacht haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 September 2020
    1902-Never give up, DU59, C-Bra und 51 anderen gefällt das.
  41. Menthi

    Menthi Regionalliga

    Registriert seit:
    20 April 2005
    Beiträge:
    4,007
    Zustimmungen:
    7,997
    Ort:
    Ruhrpott
    Es war doch -gefühlt- schon immer so (auch vor Corona) das die Presseabteilung sowie Marketingabteilung ein schwarzes Loch waren. Man wirft / ruft was rein und ganz selten, ganz selten kommt mal was zurück.Dann aber viel zu spät und meist negativ.

    Das ist zumindest mein Eindruck den ich aufgrund der Erfahrungen vieler Personen / Beiträge hier über die Jahre habe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 September 2020
    Red Eagle, Pommes, Ranger 58 und 4 anderen gefällt das.
  42. Psychozebra

    Psychozebra Regionalliga

    Registriert seit:
    26 Mai 2014
    Beiträge:
    2,318
    Zustimmungen:
    8,520
    Das gilt für die Presseabteilung doch auch. Ich teile bezüglich "1902 Runden" zwar deine Kritik, weiß aber auch, was die wenigen Pressemenschen, die Martin Haltermann zur Verfügung stehen, leisten müssen. Die arbeiten bis zum Anschlag (und darüber hinaus).
     
  43. Zebranachbar

    Zebranachbar Landesliga

    Registriert seit:
    23 Mai 2014
    Beiträge:
    943
    Zustimmungen:
    2,556
    Ort:
    Mülheim Ruhr
    Stimmt schon, das muss man einfach anerkennen. Andererseits muss man auch anerkennen, was da bei der Aktion geleistet wurde. 1-2 Tweets wären doch auch drin gewesen, ohne eine Heerschar an Pressemitarbeitern zu beschäftigen.
    vielleicht unterschätze ich das aber auch, möchte keinem Unrecht tun. Vor Allem sollte man Martin Haltermann da ichts unterstellen, aber das ist ja auch nicht geschehen...
     
    9NICI9 und Supraman gefällt das.
  44. Old School

    Old School 1. Liga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    132,913
    Wahrscheinlich ist es so, wobei ich nicht weiß, ob mitten in der Sommerpause (erste Aktionswoche, wo 1902 Runden geknackt wurden) die Auslastung so stark am Limit war, dass keine 10 Minuten für einen Artikel zur Verfügung standen. Wie gesagt: Habe es bei der vorherigen Aktion ja selbst miterlebt. Termin durchgeführt, wenige Minuten später Bericht online.

    Ich finde es unglaublich schade, dass diese Aktion, die gerade von vielen persönlichen Höchstleistungen gekennzeichnet war, null Anklang in den MSV-Medien gefunden hat. Wir haben den Ball gespielt, er wurde leider nicht von den Abteilungen aufgegriffen, obwohl sich Ingo Wald uns gegenüber sehr erfreut gezeigt hat und der optimale Starttermin wegen Corona-Auflagen etc wurde gemeinsam mit dem Fanbeauftragten in guter Zusammenarbeit gefunden. Aber Ingo Wald kann auch nicht für alles die Verantwortung übernehmen. Da müssen einfach Presse- und Marketingabteilung funktionieren. Dafür gibt es sie ja.

    Ja, sie sind wahrscheinlich ausgelastet. Aber soll mir niemand erzählen, dass nicht einige Minuten drin gewesen wären.

    Ich kann nur sagen, dass es der Orga nicht um Wertschätzung für sich selbst geht. In einer anderen Aktion wurden wir mit einer anderen Orga „Streifen Zeigen in Corona - Zeiten“ bekanntlich im Stadion empfangen und wer dann noch weitere Wertschätzung benötigt... ich jedenfalls nicht.

    Nein, Wertschätzung für unsere Läufer. Die Mitarbeiter eines Vereins des Sports finden kein Wort über die sportlichen Leistungen vor der Haustür, während Radio Duisburg berichtet. Und es geht bei diesen Fanaktionen m.E. nie allein um Spendengelder im vier- oder fünfstelligen Bereich. Es geht hier um Millionen, die dem MSV fehlen. Es geht aber eben auch um Bilder und Geschichten, die aufgegriffen werden müssen und in die Stadt ausstrahlen können. Wie auch bei der Aktion „Zebrashop leer kaufen“ oder Fanmarsch etc, welche die großen Entscheider in der Stadt erreichten.

    Wenn die MSV-Fans weiterhin in schweren Zeiten zum Verein begeistert und sehr aktiv und engagiert stehen, wird für diesen vieles leichter. Nur muss der Ball, den wir spielen, auch angenommen werden. Und das hat diesmal nicht geklappt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 September 2020
    Red Eagle, Neudorf, lotfun und 15 anderen gefällt das.
  45. Supraman

    Supraman Landesliga

    Registriert seit:
    27 Februar 2012
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    2,844
    Ort:
    Dinslaken
    mal ganz ehrlich...jeder der Instagramm nutzt weiß dass es zum Post bzw Repost gerade mal 1-2 Min dauert.
    Man hätte z B auch von den großen Jungs wie MSVDusiburgdNews die Sachen kopieren können und posten...also das lasse ich ehrlich gesagt nicht als Ausrede gelten für so n paar min Dinger.
    Da musste kein aufwendiges Video gedreht und geschnitten bzw nachvertont werden.
    Da kann ich Sascha schon sehr gut verstehen, und stehe voll und ganz hinter dieser Aussage !
     
    Menthi, Spartacus, Zebra Libre und 2 anderen gefällt das.
  46. Sauerkraut33

    Sauerkraut33 Kreisliga

    Registriert seit:
    9 November 2019
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    180
    Sich Luft machen ist hier aber verpönt.
    Etwas Positives ibn diesen Zeiten liegen zu lassen ist halt einfach nur schlecht. Nicht mehr.

    Wenn hier einer schreibt "Die Pressearbeit beim MSV ist weder bedeutend besser oder schlechter als bei jedem anderen Zweit- oder Drittligaverein.
    Einige kanalisieren ihre Ängste um den Verein und ihr eigenes Unwissen auf die Außendarstellung." ist das miserable Arroganz.

    Ein Mitarbeiter des Forums maßt sich an zu wissen wie es in anderen Vereinen ist und will Leute die anderer Meinung sind maßregeln. Tolles Auftreten.
    Ansonsten bleibt auch ier nur zu sagen das solche Aktionen wie die des Laufens immerhin bei einem Herrn Wald dafür sorgen das er überhaupt noch hier ist.
     
    Zebronaschik und Zebra Libre gefällt das.
  47. ALG16

    ALG16 Landesliga

    Registriert seit:
    20 Juli 2019
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1,308
    Insgesamt finde ich die Pressearbeit gut. Spielerchats, Schnelle Frage - schnelle Antwort, Trikotpräsentation... das sind Sachen, die schon deutlich über Drittliganiveau liegen.

    ABER:
    Bezüglich der 1902-Runden stimme ich Old School zu. Es wäre tatsächlich einfach und auch angebracht gewesen, dazu einen Artikel zu bringen. Die Basics hätten ja problemlos zur Verfügung gestellt werden können ( Runden insg., Km insgesamt, bester Läufer, erlaufene Spenden, besondere Geschichten), das ist ja (hier) schon alles vorhanden. Und ich finde auch, dass es ein Zeichen der Wertschätzung gewesen wäre.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden