Real Madrid CF vs. FC Valencia

Dieses Thema im Forum "Groundhopping" wurde erstellt von luetteyeah, 11 Mai 2016.

  1. luetteyeah

    luetteyeah Regionalliga

    Registriert seit:
    31 Januar 2010
    Beiträge:
    976
    Zustimmungen:
    7,464
    Ort:
    Essen
    uploadfromtaptalk1462929660142.jpg

    Auf meiner Rückreise aus Mittelamerika hatte ich am Sonntag, den 8. Mai 2016, einige Stunden Aufenthalt in Madrid. Also ab in die Stadt und da ich nach wenig Schlaf im Flieger eher wenig Lust auf Dalí und Goya in irgendwelchen Museen hatte, ging es mit der Metro zur Haltesetelle Santiago Bernabéu.

    Beim Verlassen der Haltestelle wurden uns erste Karten angeboten und nach kurzer Rückfrage stellte sich heraus, dass Real heute die Fledermäuse aus Valencia um 17 Uhr zu einer "mui importante partido" empfängt. Mehr wusste ich als jemand, der nicht mal Überblick über die BuLi hat, zu dem Zeitpunkt noch nicht. Aber erstmal durch den Regen die 200 Meter zum Stadion, das sich, eingekeilt zwischen Hochhäusern der Finanzindustrie, auf wenig Platz und sehr zentral gebieterisch in den Madrider Himmel reckt.

    Eine Stadiontour, an Spieltagen freilich nicht möglich, schlägt dort mit 19 (ohne Guide) bzw. 24 € zu Buche, die Karten im vierten und fünften Oberrang mit 55 bzw. 40 € - die unteren Ränge entsprechend teurer bis schweineteuer, nur um ganz unten unüberdacht und ohne Ballnetze von den Profis die Bälle um die Ohren geschossen zu bekommen.

    Neben den üblichen Straßentickern hatte auch das Ticketcenter an der Haupttribüne geöffnet. Nach kurzem Fragen und Überlegen (an Real reizt mich eigentlich wenig, es war eher die Gelegenheit) wechselten 110 € und zwei Karten für die Südtribüne ihre Besitzer.

    Die Tore öffnen 75 Minuten vor dem Spiel, und da der Regen gegen 14 Uhr nicht grade zum Verweilen auf offener Straße einlud, schlugen wir erst einmal etwas Zeit im angrenzenden Burgerking tot, um anschließend nach einem kühlen Blonden Ausschau zu halten, das sich auch in den Kiosken der Seitenstraßen für faire 1,5 € pro halbem Liter schnell fand. Bei einem Bier und unter der Markise eines anscheinend traditionsreichen Real-Refugiums mit Theke und Toilette dann im Plausch mit trinkenden und kiffenden Madridista über die sportliche Situation aufklären lassen: vorletzter Spieltag, Real auf 3, davor Altético (zeitgleich auswärts bei Levante) und Barça (zeitgleich zuhause gegen Español) mit jeweils einem Punkt Vorsprung. Spannendes Setting, ärgerlich nur, dass der Flieger um 20 Uhr ging und wir das Stadion Anfang der zweiten Halbzeit würden verlassen müssen. Naja. Stimmung gut, hier und da Gesinge und Getröte, aber natürlich nicht so schön elektrostatisch geladen wie bei uns in so einer Situation (...) - aber da ist eine Meisterschaft eben nur eine Meisterschaft und Real einfach auch Magnet für Touris wie mich.

    Tore machten dann pünktlich auf und wir kringelten uns auf den Rolltreppen die außenliegenden Aufgangspiralen hoch, immer höher über die umliegenden Häuser in den grauen Nachmittagshimmel. Kontrollen erfreulich unkompliziert, keine Probleme mit ner DSLR mit Wechselobjektiv - hier hatte schon der Kartenverkäufer grünes Licht gegeben.

    Die Ankunft am Block verzückt natürlich jeden Stadiongänger. Die Stufen hinab zur Sitzreihe steil ohne Ende, fünf Ränge, und im Vergleich zu Barcelona mit Dachkonstruktionen und eben die enge Lage in einem Bankenviertel. Wenn hier mal der Baum brennt, ist das bestimmt ordentlich. Wenn.

    Zwei Blöcke neben uns erstreckte sich der Stimmungsblock mittig über Rang 5 und 4. Hier waren weißgekleidete Madridista ansässig, die das Spiel über mit mehr oder weniger lautem Dauersupport versuchten, die Stimmung im Ufo dem Anlass angemessen zu gestalten. Ordentliche Performance mit kollektiven Hüpf- und Klatscheinlagen eher selten, aber ab und an doch ganz nett. Hier geht in anderen Ligen und Ländern sicher mehr. Valencia auf der Nordtribpne fand akustisch und optisch kaum bis garnicht statt. Dennoch alles in allem ein beeindruckendes Bild, knapp 80.000 Menschen in diesem Pott zu sehen.

    Sympathisch die Ohrstecker in fast jedem Ohr, um die Spielstände aus Barcelona und Levante mitzukriegen. Als in der 30. Minute die Kunde durchs Rund schwappte, dass Levante der Ausgleich gegen Altético gelungen war (Atlético sollte die Partie schlussendlich überraschend verlieren und ist raus aus dem Rennen um die Meisterschaft; Barcelona gewann das Stadtderby mit 5:0), wurde auch für einige Sekunden schön abgefeiert. Mäßig sympathisch bis peinlich die Zeit vor dem Anpfiff, in der die Stimmung lediglich über schmalzige Zeitlupenvideos mit elegischer Streichmusik in Dauerrotation entfacht werden sollte. Der Versuch misslang. Um es kurz zu machen: Laut wurde es nur dann, wenn einer der Weißen gelegt wurde und bei allem, was mit CR7 zu tun hatte. Dieser von mir recht ungeliebte Zeitgenosse trabte als erster Feldspieler und unter der expliziten Ankündigung des Stadionsprechers seinen Kollegen voraus zum Aufwärmen auf den Platz, und wurde auch sonst klar als DER Star der Mannschaft behandelt - sei es bei der Verlesung der Aufstellung oder in irgendwelchen Einspielern auf der Leinwand. Für mich, der eine Mannschaft anschauen will, sehr befremdlich. Zumindest netzte der schöne Chrischan dann zur Führung, ehe Benzema auf Zwei Null erhöhte. Insgesamt keine besonders brisante erste Halbzeit: Valencia gelang offensiv wenig, "El Madrid" natürlich mit einigen Augenöffnern und den zwei Buden. Zwischendurch die Leidensschreie eines gepeinigten Duisburgers, der ab 17:05 Ortszeit im Sekundentakt auf sein Handy starrte. Ich mein: Scheiß auf Real, Meiderich zockt in Sandhausen, wird wohl jeder verstehen :)

    Halbzeitschau gabs nicht, auch vor der Partie kaum nerviges Drumherum. Gut so. Ganz nett und mehr oder weniger vom Publikum mitgesungen das Vereinslied "Hala Madrid" vorm Einlaufen. In Halbzeit 2 waren mir nur 10 Minuten vergönnt, dann brachen wir auf Richtung Flughafen. Ärgerlich, denn in der 55. Min. gelang Valencia der Anschluss, bevor CR7 erneut für klare Verhältnisse sorgte. Am Ende kamen die Gäste nochmal auf 3:2 ran und in Levante ging Altético unter: Ich bin mir sicher, dass da nochmal orgentlich "Musik drin war" im Estadio Santiago Bernabéu.

    Alles in allem ein netter Fußballnachmittag, der durch den knappen Zeitplan etwas getrübt und extrem nüchtern verbracht wurde :D Eintritt happig, aber da uns ein Pflichtspiel unseres Vereins in nächster Zeit wohl nicht nach Madrid führt, bin ich froh, das mal gesehen zu haben.

    @Matze: Diesmal lag der Schal nicht zuhause, aber im eingecheckten Gepäck. Handtuch war dieses Mal ein T-Shirt :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 Mai 2016
    Schumi, Omega, Onkel Ruhrort und 29 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden