Regelfrage Nachspielzeit

Dieses Thema im Forum "Saison 2005/2006" wurde erstellt von Spechti, 16 Dezember 2006.

  1. Spechti

    Spechti 3. Liga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    6,750
    Zustimmungen:
    14,567
    Gab es nicht mal ne FIFA Regel das für Tore und Auswechselungen eine best. Zeit nachgespielt werden muss? (meine Tor 30sek und Wechsel 15 oder so)

    Was mir in letzter Zeit auffällt: das wird bei Spielen wo es z.B. hoch hergeht nicht angewandt.
    • Siehe KSC -Rostock: allein 4 Tore in einer Halbzeit (Nachspielzeit nahezu null)
    • MSV - Paderborn extremstes Zeitspiel der Paderborner (Nachspielzeit nahezu null)
    • gestern Köln - Lautern: 2 Tore und 4 rote Karten in einer Halbzeit (Nachspielzeit null)
    das waren jetzt nur Spiele die ich ohne nachdenken aus'm kopp nennen konnte....kann mich da evtl mal einer der hier aktiven Schiris aufklären?
     
  2. Zebra1973

    Zebra1973 Landesliga

    Registriert seit:
    3 Februar 2006
    Beiträge:
    2,934
    Zustimmungen:
    2,824
    Ort:
    Moers
    gegen Paderborn waren es drei Minuten, allerdings hast Du grundsätzlich Recht!

     
  3. Zebra

    Zebra Das Original

    Registriert seit:
    15 November 2002
    Beiträge:
    7,409
    Zustimmungen:
    26,036
    Ort:
    Misanthropen
    Drei Minuten waren angezeigt, exakt gespielt wurden aber 2:45 Min., hatte Stoppuhr laufen.
    In Burghausen wurde ja sogar 15 Sekunden zu früh abgepfiffen.
     
  4. Bart_Simpson

    Bart_Simpson 3. Liga

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    5,898
    Zustimmungen:
    15,085
    Ort:
    Duisburg
    also zum thema nachspielzeit gibt es in den regeln einen einfachen Satz der das alles erklärt :)

    Die nachzuspielende Zeit liegt im Ermessen des Schiedsrichters
     
  5. olichamp

    olichamp Kreisliga

    Registriert seit:
    24 November 2004
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    367
    Ort:
    Duisburg
    so ist es und nicht anders!!!
     
  6. Spechti

    Spechti 3. Liga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    6,750
    Zustimmungen:
    14,567
    aber gab es dann mal die Überlegung pro Tor und Einwechselung ne Zeit festzulegen......kann mich erinnern das es in den letten Jahren so um 99/00 rum von Seiten des DFB mal so ne Info gab.......war evtl ein Richtwert?


    trotz allem fand ich das gerade gestern in Köln dann ein extrem krasses Ermessen des Schiris;)
     
  7. ElFelsito

    ElFelsito Landesliga

    Registriert seit:
    27 November 2005
    Beiträge:
    1,699
    Zustimmungen:
    2,620
    Ort:
    Linksrheinisches Fürstentum Rheinhausen

    Genau so ist es!
    Es gibt jedoch, glaube ich, eine Regelfestlegung, welche die Nachspielzeit auf 5 Minuten begrenzt!
    Bin mir da aber nicht sicher!
     
  8. In Deutschland und in Europa wird allgemein sehr wenig nachgespielt, 5 Minuten sind da schon viel.

    In Afrika hingegen ist eine Nachspielzeit von bis zu 10 Minuten nicht ungewöhnlich, was ich völlig richtig finde. Wenn Zeit verloren geht, sollte sie ja auch nachgespielt werden. Sonst könnte man schließlich immer nach Punkt 90 Minuten abpfeifen.
     
  9. Kleg

    Kleg <html>&dagger;</html> 9.5.2010

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    4,699
    Zustimmungen:
    15,943
    Ort:
    DU-Wanheimerort
    Nein, es gibt keine zeitliche Regelfestlegung der Nachspielzeit. Das liegt einzig und alleine im Ermessen des Schiedsrichters.
    Es hat schon Spiele gegeben (allerdings selten), wo 10 Minuten nachgespielt wurde.
     
  10. ElFelsito

    ElFelsito Landesliga

    Registriert seit:
    27 November 2005
    Beiträge:
    1,699
    Zustimmungen:
    2,620
    Ort:
    Linksrheinisches Fürstentum Rheinhausen
    Wie gesagt, ich bin nicht sicher!

    Finde so eine lange NSZ allerdings sehr fragwürdig!

    Bei Verletzungen, ok, aber bei Verzögerungen, wie zB. von Paderborn, muß man vorher drastisch durchgreifen und die Spieler verwarnen!
    Aber das gehört nicht hier hin!
     
  11. SupporterMH

    SupporterMH Kreisliga

    Registriert seit:
    8 Juli 2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    vorallem finde ich das 3 minuten für nen Fußballspiel nich sonderlich viel sind, wärs beim eishockey dann wären 3 minuten eine menge zeit
     
  12. ElFelsito

    ElFelsito Landesliga

    Registriert seit:
    27 November 2005
    Beiträge:
    1,699
    Zustimmungen:
    2,620
    Ort:
    Linksrheinisches Fürstentum Rheinhausen
    Wer manchmal in 90 Minuten nicht trifft, der schafft es in 3-5 Minuten auch nicht mehr!
    Anders herum hat man in letzter Zeit viele NSZ-Tore gesehen!
    Ich finde 5 Minuten akzeptabel, aber in keinem Fall mehr!
     
  13. Feanor91

    Feanor91 Landesliga

    Registriert seit:
    11 März 2006
    Beiträge:
    1,055
    Zustimmungen:
    1,439
    Ort:
    Neudorf
    Ein Tor ist ein sehr kurzer Moment. Da braucht man nur ne Standartsituation, oder einen Sonntagsschuss. Ein schneller Konter tuts auch, oder ein Blackout des Keepers. Da können einem in der kurzen Zeit 1-3 Punkte durch die Lappen gehen.
     
  14. NERO2810

    NERO2810 Landesliga

    Registriert seit:
    8 August 2005
    Beiträge:
    1,758
    Zustimmungen:
    3,413
    Ort:
    Istanbul
    Dazu fällt mir mal ne nette Annekdote zu ein:
    Letztes Saison im Spiel zwischen Fenerbahce und Denizli wurden 16 Minuten (!!!) nachgespielt. Galatasaray hatte parallel dazu gespielt und gewonnen und würde am letzten Spieltag Fener die Meisterschaft vor den Augen wegnehmen. Fener musste daher unbedingt gewinnen. Nach 90 Minuten stand es immer noch 1:1 und der Assi zeigt plötzlich 16 Minuten Nachspielzeit an. Während des Spiels wurde mehrmals Konfetti aufs Spielfeld geworfen und das Spiel unterbrochen und die Zeit angehalten...und trotzdem am Ende diese Nachspielzeit :rolleyes: Letztendlich schoss Fener trotzdem kein Tor und Galatasaray wurde Meister :mad:

    _______
    Hmm...das ist ja auch so das Problem damit. Ich mein, man muss sich damit abfinden. Oder wollen wir das wie beim Eishockey oder beim Basketball, dass man jedesmal nach einem Tor oder einem Foul die Uhr stoppt?
     
  15. Raudie

    Raudie 3. Liga

    Registriert seit:
    22 November 2006
    Beiträge:
    5,720
    Zustimmungen:
    10,391
    Ort:
    Bocholt
    naja in Deutschland wird wenig Nachgespielt aber England und Italien wird schon ordentl Nachgespielt find ich gut:D

    der Schiri soll bei der Nachspielzeit auch beachten das die verzögernde Mannschaft keinen Vorteil dadurch erhält!
    Beispiel: nach 90 min steht unentschieden Mannschaft A verzögert permanent das Spiel Schiri zeigt 5 minuten Nachspielen an! nach 2 Minuten jedoch schießt Mannschaft B das 1-0 dann sollte der Schiri in diesem Fall abpfeifen um Mannschaft A keinen Vorteil aus Ihrer Verzögerung ziehen zu lassen!
    und so finde ich das aich richtig ;)
     
  16. Das Regelwerk, bzw die Schiedsichteranweisungen die in diesem Falle als wesentlich wichtiger amzusehen sind, gesagen folgendes.

    Die angezeigte Nachspielzeit ist lediglich eine "EMPFEHLUNG" an den Schiedsrichter wie lange er nachspielen lassen sollte. Dem Schiedsrichter steht jedoch frei, das Spiel länger laufeb, bzw "verfrüht" abzupfeiffen. In der Regel wird der Schiedsricchterer Emofehlung von draußen nach kommen, und das Spiel vorzeitig bzw pünktlic anzupfeiff
     
  17. Ghulasi

    Ghulasi Vernoz Duisburg

    Registriert seit:
    1 August 2005
    Beiträge:
    1,215
    Zustimmungen:
    3,874
    Richtig. Es gibt tatsächlich eine genaue Regelung. Ich glaube zum Beispiel 30 Sekunden pro Tor, etc. Die Regelung gilt aber nur für den vieretn Schiri, der die Zeit anzeigt. Der eigentliche Schiri ist aber vollkommen frei darin, das nach seinem Ermessen abzuändern. Ob er sich allerdings traut, wenn 5 Minuten angezeigt werden, evtl. der Stadionsprecher (wie mancherorts üblich) das auch verkündet, vorher abzupfeifen, ist eine andere Frage.
     
  18. 20. Minute

    20. Minute Kreisliga

    Registriert seit:
    26 November 2006
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    273
    Es sollte im Ermessen des Schiedsrichters bleiben und nicht noch mehr zerregelt werden. - Da gabs natürlich mal einen Schiedsrichter, der hat so lange nachgespielt, bis Bayern Meister dann endlich doch Meister war.
     
  19. Riedzebra

    Riedzebra Nörgel-Oma

    Registriert seit:
    2 November 2004
    Beiträge:
    6,075
    Zustimmungen:
    14,719
    Ort:
    Crumscht (Riedstadt)
    Die ganze Nachspielzeit ist doch schwer zu ermessen. Müßte konsequenterweise nicht auch die Zeit nachgespielt werden in der eine Mannschaft sich den Ball am eignen Feld hin und herschieb und der Gegner sich nicht raut anzugreifen (so geschehen bei FFM gegen Newcastle oder auch Kölle wollte am Schluß gegen uns nicht mehr wirklich den Ball, wenn wir ihn in der eigenen Hälfte hatten). Ich denke man bürdet den Schriris genug zu. Der Rest gehört zum Geschäft und man kann sich darauf einstellen. Im Spiel kann man manches auch so oder so sehen... und deshalb ist Fußball so beliebt. Wir sehen das gleiche und beurteilen es so herrlich anders.:huhu:
     
  20. Zebra

    Zebra Das Original

    Registriert seit:
    15 November 2002
    Beiträge:
    7,409
    Zustimmungen:
    26,036
    Ort:
    Misanthropen
    Nö, wieso´n das? Is doch deren schuld, wenn die nich an den Ball wollen. Hat doch nix mit Zeitspiel zutun.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden