SG Eintracht Frankfurt - FC Augsburg

Dieses Thema im Forum "Groundhopping" wurde erstellt von esteban, 16 September 2014.

  1. esteban

    esteban Regionalliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,305
    Zustimmungen:
    5,138
    Ort:
    742 Evergreen Terrace
    Schwarz-Weiß-Blau, Eintracht und der MSV! hallte es uns beim Verlassen des Stadions entgegen, aber beginnen wir lieber von vorne.

    Als 2 Jungs, die zwar keine Fanfreundschaft begründet haben, doch damit mehr oder minder groß geworden sind, waren wir der Meinung, dass es endlich mal an der Zeit sei, die Eintracht aus dem Heimblock heraus zu sehen und zu unterstützen. Nach Prüfung des eigenen Kalenders und des Spielplans kam eins zum anderen und die Karten für das Topspiel der Saison wurden geordert. Preis-Leistung sah im Zwischenrang der Nordwestkurve auf den ersten Blick gut aus, sodass man auch diesen Punkt abhaken konnte. Die Wahl der Anreise fiel auf den Verkehrsträger Bahn, wo Sparpreis sei Dank auch an einem Sonntag endlich mal um 5 Uhr aufgestanden werden konnte.
    Samstag Abend noch mal die Regionalverbindungen von Hill Valley und Exxen in das Herz der gelobten Hafenstadt gecheckt, wo der ICE dann auf uns warten sollte - alles :kacke: ! Durch das neue Stellwerk wurden die Pläne ein wenig durcheinander gewirbelt. Aber gut, fährt man halt was früher, dann kann man ja noch gemütlich im Bahnhof frühstücken gehen. Sagen wir besser könnte, wenn nicht Sonntag wäre, wenn irgendwas geöffnet hätte...egal, trocken Brötchen muss reichen.

    Um ca. 10 Uhr angekommen in der schönen Stadt am Main, die uns schon von weitem mit einem Blick auf Mainhattan grüßte. Morgens um 10 in Frankfurt, kann man nutzen, um noch ein wenig die Stadt zu bewundern oder endlich zu frühstücken. Hier wäre wohl auch der Konjunktiv besser aufgehoben, sagen wir also wiedermal besser könnte. Es ist Sonntag, die Metropole schläft - aber sicherlich nicht die Zeil, oder?! Ab zur Zeil gehechtet, nachdem man sich darauf verständigt hat, dass am Römer zwar Essen verkauft wird, dies sicherlich jedoch Touristenfallen sind mit mehr als überhöhten Preisen - und, Touristen sind wir ja nicht, das sind immer und überall nur die anderen! An der Zeil angekommen festgestellt, dass man problemlos asiatisch essen könnte, bei allem anderen aber vor verschlossener Türe stehen darf. Zum Glück gibts ja einen König, der einem an dieser Stelle weiterhilft :D - Der ursprüngliche Plan eine Currywurst bei Best Worscht in Town zu verspeisen wurde auch zügigst ad acta gelegt: Google sagte, Sonntags nicht geöffnet und man war doch zu Gehfaul für weitere Enttäuschungen was das Speisen belangt.

    Der Eiserne Steg musste natürlich begutachtet werden, um einen schönen Blick auf die Skyline werfen zu können und vielleicht auch ein nettes Foto davon abzustauben. Letzteres war bis auf das "nette" möglich...eine graue Suppe am Himmel, sowie einige Baukräne ließen das Panorama in der seiner Schönheit doch arg leiden.

    Auf dem Elsässer Weinfest, das dort zelibriert wurde konnte man auch selbigen Probieren und wir entschieden uns für einen Andechser vom Fass. Die Musik lud zum verweilen ein, zumindest so lange bis man sein Pfandgeld endlich zurück hatte :D

    Der Blick auf die Uhr verriet: High Noon, also mal so langsam wieder durchs Bahnhofsviertel schlendern und den vielen Adlern am Bahnhof hinterher in Richtung Bahnsteig, wo es dann nach lockeren 15min des Wartens auch endlich in Richtung Waldstadion gehen konnte. Netterweise wurden alle Fenster verriegelt, sodass man sich ein wenig vorkam wie im Viehtransporter, der sich schwallartig entlud, als die Türen an der Haltestelle "Frankfurt Main Stadion" öffneten. Mit unseren Schals bestückt ging es mit recht wenig aufsehen durch den Wald in Richtung Stadion. Unterwegs, ähnlich wie bei uns diverseste Schalverkäufer, sowie die diversen Oasen, die gekühlte Dosen mit erfrischenden Drinks für einen Obulus feilboten. Am 3. Stand der Schalverkaufenden Zunft wurde die Laune rasch noch weiter erhellt, konnte man dort zwei verschiedene Schals erwerben, die jeweils hälftig mit den besten Vereinsnamen beschriftet waren.

    Endlich im Stadion angekommen hieß es zunächst erstmal Wertkarte auftreiben...Die Damen die die Karten aufladen und verkaufen laufen glücklicherweise überall rum, die Karte selbst ist zum Preis von 2€ natürlich Schnapper durch und durch und durch die Möglichkeit immer in 5€ Schritten aufzuladen schafft mans garantiert die Karte zu leeren...
    Nach ein wenig Orientierung und der Suche nach der Stadionwurst machte ein LKW auf sich aufmerksam. "Burgermeister Foodtruck" stand drauf und lud zum testen ein-für 6,50€ gabs den Chilligen Käse Otto, ein Burger, der dort frisch zubereitet wurde und den Preis echt rechtfertigte. So war die Stadionwurst also erstmal dahin...

    Der Besuch im Fanshop fiel aus: Die Schlange für den Einlass war ca. 100m lang und die Ordner öffneten die Tore immer wieder für die Anzahl an Leuten, die auf der anderen Seite den Laden verließen. Egal, ab in den Umlauf, ab in den Block.

    Der Umlauf der Nordwestkurve samt Getränkeständen war gut gefüllt doch keinesfalls überlaufen, ich denke hier macht die Größe des Stadions einiges aus. Die Plätze am Rande der Kurve, mit gutem Blick aufs Feld und in den Stehplatzbereich. Die ganze Kurve gesäumt von Zaunfahnen, ein herrlicher Anblick!
    Die Vorfreude auf die Stimmung und das Spiel war groß, der recht gut gefüllte Gästeblock anfangs nur zu sehen, nicht zu hören. Im weitesten Sinne aufgrund der Lautstärke in der Nordwestkurve. Das Spiel plätscherte vor sich hin und man fühlte sich leider recht schnell wie bei einem der letzten Spiele mit Zebrabeteiligung (die in Grün lass ich außen vor...). Spielerisch nicht gut, kaum Torgefährlichkeit und mit dem frommen Wunsch zur Halbzeit zu führen, ging es mit unerfülltem Wunsch in die Kabine. Die Stimmung noch auf einem akzeptablem, aber doch widererwartend niedrigem Level.
    Nach der Pause waren die Gäste drückender und mit der Zeit hätte man sich nicht über einen 4-0 Rückstand beklagen müssen. Die Stimmung sank mit der Zeit zunehmens und ich merkte, dass ein schlechtes Spiel vor heimischer Kulisse die Euphorie im Fanblock wohl überall auszubremsen weiß. Nach dem nicht gegebenen, glasklaren Strafstoß (Der Schiri entschuldigte sich ja anscheinend, sein Mikro ging nicht... oO) gabs ein gellendes Pfeiffkonzert, totale Eskalation nicht nur in der Kurve sondern auf allen Tribünen. Solch eine Lautstärke habe noch nicht gehört...

    Nach dem Spiel kam man noch mit einigen ins Gespräch, wobei man bei all diesen Gesprächen mit offenen Armen empfangen wurde. Sowohl der Enddreißiger, der vom Sporteck schwärmte, als auch der Anfang Zwanziger, der uns, wie oben geschrieben aus einiger Entfernung mit dem Schrei "Schwarz-Weiß-Blau, Eintracht und der MSV!" begrüßte.

    Zurück am Bahnhof, den Rucksack geholt, einen isotonischen Drink für die Rückfahrt gekauft, als wir aus dem Nichts von einem Mann mittleren Alters im Rot-Schwarzen Trikot angesprochen wurden. Er schwärmte vom MSV und vom Pokalfinale `81, wo er wohl das erste mal mit Duisburgern in Kontakt kam, seitdem hegt er wohl größte Sympathie für die Meidericher.

    Glücklicherweise fiel der Termin auf die Inbetriebnahmephase des neuen Stellwerks in Duisburg, hierdurch war es uns möglich den ICE, der sonst auch über Duisburg fährt, jetzt aber direkt über MG nach Eindhoven, in der furchtbarsten Stadt am Rhein zu verlassen um die letzten Km in die schönste Stadt am Rhein mit der Regionalbahn abzureißen. Im südlichen Vorort angekommen die nächste freudige Nachricht: auch hier durften wir den Bahnhof nochmal begucken, das Stellwerk ist ausgefallen, die Bahn fährt direkt nach Wattenscheid...Kaum ist die Bahn weg ertönt die Durchsage, dass auf Gleis 10 eine andere RB steht, die dort seit 20min wartet und dann über Duisburg fährt. Diese Logik kann jeder verstehen, der mag, ich nicht...

    Unterm Strich bleibt zu sagen, Frankfurt ist definitiv eine Reise wert, allerdings sollte man auch in einer Metropole am Sonntag die "Kirche im Dorf" lassen, was die Erwartungen an verschiedene Dinge angeht. Andererseits ists dadurch sicher weniger überlaufen. Das Waldstadion ist sicherlich vielen bekannt und mir gefällts sehr gut. Die Stimmung ist auch hier sehr spielverlaufsabhängig und wir sind willkommene Gäste.

    PS: selbst wenn man mit der Freundschaft und damit mit beiden Vereinen in den höchsten Regionen der Sympathieskala groß geworden ist, das erste mal dort in der Kurve fühlt sich trotzdem ein bisschen an wie fremdgehen :panik: :D

    Bilder folgen, sobald ich dazu komme die von 12 Mb runterzupressen :D
     
    hochfeld68, Maeckes, igw459 und 41 anderen gefällt das.
  2. esteban

    esteban Regionalliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,305
    Zustimmungen:
    5,138
    Ort:
    742 Evergreen Terrace
    Auch wenn es mir heute wieder nicht vergönnt ist, dem Spielverein beiwohnen zu können und ich meiner DK eine weitere Pause gönne, schulde ich hier noch Bilder...

    Sonntags morgens in Deutschland...Eine Sitzplatzreservierung ist laut DB übrigens "nicht erwünscht"
    DSC00208.jpg

    Am Bahnhofsvorplatz angekommen versteckt sich die Skyline Mainhattans nicht.
    DSC00226.jpg

    Das Bahnhofsviertel schläft am Sonntag morgen
    DSC00231.jpg

    Mit neuer Wolle zur alten Liebe
    DSC00277.jpg

    Der Burgermeister Truck! Trotz des Wunschs eine Stadionwurst zu testen konnte man nicht widerstehen! Alles richtig gemacht!! Im Nachgang zum Bericht las ich einige "Beschwerden" der Frankfurter über ihre Stadionwurst :D
    DSC00295.jpg

    Einige Zeit vor dem Anpfiff ist die Nordwestkurve noch recht übersichtlich besetzt, das Zaunfahnenbild, das im Rücken der Kamera so weiterging, wusste aber bereits jetzt zu gefallen
    DSC00299.jpg
     
    hochfeld68, Hessenzebra, igw459 und 10 anderen gefällt das.
  3. Porthos

    Porthos Landesliga

    Registriert seit:
    12 Juli 2012
    Beiträge:
    2,411
    Zustimmungen:
    3,567
    Haette sich mal besser daran erinnern sollen, dass das 1:1 von Wohlfahrt nicht gegeben wurde beim Relegationsspiel. :ausheck:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden