1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stadtentwicklung Duisburg

Dieses Thema im Forum "In und um Duisburg" wurde erstellt von Old School, 8 Oktober 2008.

  1. Trueblue

    Trueblue MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 März 2008
    Beiträge:
    8,533
    Zustimmungen:
    35,260
    Ort:
    mittendrin
    Wenn ab jetzt noch weiterer Diskussionsbedarf zum Thema Parken/Parkgebühren besteht, eröffnet doch bitte ein neues Thema unter "in und um Duisburg". HIER geht es dann ab sofort wieder weiter mit dem Thema Stadtentwicklung.

    :danke:
     
    embe, Sebastian und Ziggi gefällt das.
  2. KIKA

    KIKA Landesliga

    Registriert seit:
    1 Februar 2005
    Beiträge:
    3,436
    Zustimmungen:
    4,853
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Auch Mönchengladbach buhlt um Düsseldorfer Bürger, Konkurenz fürs neue Wedau?
    In meinen Augen schon, weil Autofrei.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte...eue-wohnungen-fuer-die-city-ost-aid-1.7314015
     
  3. Boris

    Boris Soziale Unruhe

    Registriert seit:
    24 Juni 2004
    Beiträge:
    2,595
    Zustimmungen:
    11,072
    Ort:
    Duisburg
    Konkurrenz? Für wen? "Rund 21 Minuten". Ja. mit Umsteigen + Wartezeit auf irgendeinem Dorfbahnhof.

    Kein Mensch möchte heute noch freiwillig in Mönchengladbach wohnen. Die Zeit der "Stadt der Schuhe" ist wie in Krefeld ("Stadt der Seide") schon lange vorbei. Dagegen bevorzugt der sparsame Düsseldorfer gerne den Duisburger Süden und zahlt hier seine Steuern. Duisburg verbindet auf einer nie dagewesenen Art & Weise Industriekultur, Grünflächen und einzigartige Parkanlagen sowie eine schöne Innenstadt und ist viel näher und schneller zu erreichen. Was hatte Mönchengladbach nochmal zu bieten?
     
    Camper, Sabath, esteban und 10 anderen gefällt das.
  4. KIKA

    KIKA Landesliga

    Registriert seit:
    1 Februar 2005
    Beiträge:
    3,436
    Zustimmungen:
    4,853
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Keine Ahnung was das Dorf zu bieten hat, für mich wäre die Autofreiheit attraktiv.
     
  5. Ziggi

    Ziggi Regionalliga

    Registriert seit:
    27 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,085
    Zustimmungen:
    7,220
    Ort:
    Rheinhausen
    Das neue Jahr beginnt und alle werden fleißig ... :D

    Quelle: http://www.rp-online.de/nrw/staedte...ntpark-geht-jetzt-wieder-weiter-aid-1.7314595

    Quelle: http://www.rp-online.de/nrw/staedte...ltung-der-mercatorinsel-beginnt-aid-1.7314895

    Quelle: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/vor-dem-durchbruch-aid-1.7314900
     
    embe gefällt das.
  6. Boris

    Boris Soziale Unruhe

    Registriert seit:
    24 Juni 2004
    Beiträge:
    2,595
    Zustimmungen:
    11,072
    Ort:
    Duisburg
  7. esteban

    esteban Landesliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,056
    Zustimmungen:
    4,385
    Ort:
    742 Evergreen Terrace
    Die bauen da nen Spiegel hin, damit der Ruhrorter die andere Rheinseite nicht angucken muss :old:
    Das fehlt noch in der Animation! Deswegen guckt der vordere Mann auch so provozierend rüber, gleiches gilt für den Hund.
     
  8. Kevin^^

    Kevin^^ Kreisliga

    Registriert seit:
    8 Februar 2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    83
    Quelle: https://www.focus.de/regional/duisburg/stadt-duisburg-duisburg-wird-zur-smart-city_id_8288814.html



    Das klingt doch erstmal nicht schlecht. China könnte noch ein seeehr wichtiger Partner für Duisburg werden. Aktuell gefällt mir vieles, was passiert. Man könnte das Gefühl bekommen, dass sich Duisburg im Aufwind befindet. Finde ich klasse!
     
    Nanu01, embe, Camper und 8 anderen gefällt das.
  9. esteban

    esteban Landesliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,056
    Zustimmungen:
    4,385
    Ort:
    742 Evergreen Terrace
    Irgendwas war doch bei Huawei.. :nunja:

    Achja :panik:

    Allein die Zugverbindung von Duisburg nach China zeigt ja, dass es hier wirtschaftliche Gemeinschaftsinteressen gibt. Mit Blick auf die Logistikaktivitäten ist der Aufschwung wohl nicht nur Gefühl hier in Duisburg, sehen wir nur viele nicht, weil wirs nicht sehen wollen - wir sehen lieber vieles schlecht :D
     
  10. Brigade s

    Brigade s Landesliga

    Registriert seit:
    14 November 2006
    Beiträge:
    4,480
    Zustimmungen:
    4,131
    Ort:
    Las Vegas
    Und wir kriegen den Stahl für unsere Brücke auch aus China. Vielleicht sind wir ja bald eine chinesische Kolonie
     
    HörAufDieStimme und Boris gefällt das.
  11. Spartacus

    Spartacus Landesliga

    Registriert seit:
    30 April 2014
    Beiträge:
    1,775
    Zustimmungen:
    3,564
    Ort:
    Duisburg
    Duisburg als Studiendtandort für technische Studiengänge ist für viele Chinesen mittlerweile ja schon zum Wunschstudienort geworden. Solange die Beziehungen nicht einseitig sind und die Stadt Duisburg dadurch an Lebensqualität und Wirtschaftskraft gewinnt, halte ich das Ganze für eine tolle Sache!
     
    Brigade s, Ziggi, esteban und 3 anderen gefällt das.
  12. ze1970bra

    ze1970bra Regionalliga

    Registriert seit:
    1 November 2012
    Beiträge:
    2,629
    Zustimmungen:
    6,932
    Ort:
    Duisburg
    @Spartacus: Klar, es geht um knalllharte wirtschaftliche Interesssen, aber den Billigstahl aus China dem einheimischen Stahl vorzuziehen ist für mich ein Unding. Denn es stehen ganz klar Arbeitsplätze in der einheimischen Stahlindustrie auf dem Spiel, und dann geht es letztendlich doch nur wieder um Kohle! Die Hauptsache ist ja, es wird gespart, egal, ob dadurch wieder einige Jobs verschwinden.

    P.S.: Hat ja nicht unbedingt mit der Stadtentwicklung zu tun, ist aber trotzdem Mist!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Januar 2018
  13. Spartacus

    Spartacus Landesliga

    Registriert seit:
    30 April 2014
    Beiträge:
    1,775
    Zustimmungen:
    3,564
    Ort:
    Duisburg
    Das hast du falsch verstanden. Hab mich eher auf die Zusammenarbeit zwischen Duisburg und China bezogen, von der beide profitieren. Das das Land NRW aus Kostengründen lieber chinesischen statt Duisburger Stahl nimmt, halte ich für ein großes Problem und ist in gewisser Weise auch skandalös!!! Allerdings hat das weniger mit der Stadt Duisburg und der durchaus hervorragenden Partnerschaft mit China zu tun.
     
    igw459 und ze1970bra gefällt das.
  14. esteban

    esteban Landesliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,056
    Zustimmungen:
    4,385
    Ort:
    742 Evergreen Terrace
    Versteht mein Posting nicht falsch, ansich ist eine Partnerschaft eine gute Sache, insbesondere für die Uni. Ich bin nur von der speziellen Partnerschaft und dieser Firma nicht allzu begeistert.

    Dass die Brücken aus Chinastahl produziert werden ist ein Unding, das sehe ich aber getrennt, denn letztenendes ist es der österreichische Brückenbauer, der den Chinastahl nimmt, nicht der chinesische Stahlproduzent der ihn aufzwängt (vielleicht mittelbar aufgrund des Preises, aber nicht unmittelbar). Ob duisburgs Stahlwerke überhaupt diesen Stahl hätten liefern wollen ist ja auch noch die Frage, vielleicht sind die für einzelne Teile benötigten Güten ja garnicht (mehr) im Portfolio, weil unwirtschaftlich, keine Ahnung...
     
    Spartacus und Montalbano gefällt das.
  15. Spartacus

    Spartacus Landesliga

    Registriert seit:
    30 April 2014
    Beiträge:
    1,775
    Zustimmungen:
    3,564
    Ort:
    Duisburg
    Das wird es wohl sein. Die Österreicher interessiert es nicht, ob der Stahl chinesisch oder deutsch ist, zerstört ja nicht deren eigene Wirtschaft...
    Den "Fehler" des Ganzen muss man aber eher in Düsseldorf suchen, eine Kosten/ Nutzen Analyse zwischen dem Billigstahl aus China und dem Duisburger Stahl wäre mal sehr interessant zu lesen. Ob der chinesische Stahl im Endeffekt dann doch günstiger wegkommt, als der teurere deutsche aber dafür wirtschaftsamkurbelnde und steuereinahmenbringende Stahl, sei mal dahingestellt. Aber auch in Düsseldorf ist man selbst immernoch auf öffentliche Ausschreibungen angewiesen, die ja eigentlich den Staat und Steuerzahler entlasen sollen. Wenn aber daraus ein Rattenschwanz wird, weil die deutsche Wirtschaft ein Millionen oder Milliardengeschäft verpasst, dann kann man nur sagen Chance vertan.

    Kannst du vielleicht noch näher begründen wieso du Huawei als Firma, als auch der Zusammenarbeit mit Duisburg eher kritisch entgegenstehst?
     
    Pyka gefällt das.
  16. esteban

    esteban Landesliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,056
    Zustimmungen:
    4,385
    Ort:
    742 Evergreen Terrace
    Lies mal den Artikel.
    Das Thema eGovernment ist in meinen Augen eins der sensibelsten, insbesondere da du als Bürger nicht ablehnen kannst. Bei Hotspots oä steht dir die Nutzung ja frei...
    Und an der Stelle finde ich eben die Einbindung eines Unternehmens mit solchen (ehemaligen?) Verstrickungen „unglücklich“.
    Zugegeben, man kann nie sagen, ob und was manches Unternehmen, gerade im IT Bereich vielleicht noch hinterrücks im Schilde führt, wenn aber noch nichts publik wurde gilt für mich an der Stelle in dubio pro reo.
     
  17. KIKA

    KIKA Landesliga

    Registriert seit:
    1 Februar 2005
    Beiträge:
    3,436
    Zustimmungen:
    4,853
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Das mit dem Stahl kann man auch als Auftraggeber steuern, indem man auf bestimmte Güten besteht. Hab mir sagen lassen, so hat das früher die deutsche Energiewirtschaft gemacht.
     
    HörAufDieStimme, Camper, Menthi und 3 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen