Stadtentwicklung Duisburg

Dieses Thema im Forum "In und um Duisburg" wurde erstellt von Old School, 8 Oktober 2008.

  1. Avenger

    Avenger Landesliga

    Registriert seit:
    1 November 2012
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    1,746
    Ort:
    Duisburg
    Naja das es ohne diese Verbindung kein Verkehrschaos gibt, hat man ja während der Bauphase gesehen. Prinzipiell soll der Durchgangsverkehr einfach gar nicht erst durch die Innenstädte fahren und das ist auch gut so.


    Gesendet von meinem LG-H850 mit Tapatalk
     
    rauuul, Stadtmauer und Ziggi gefällt das.
  2. Iceman

    Iceman Sannist <3

    Registriert seit:
    4 Dezember 2006
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    4,532
    Ort:
    DU-Neudorf
    Zwei Jahre Bauzeit für ein kleines Stück Straße... in der Zeit hätte man in China einen Staudamm errichtet!
    Typisch für Duisburg ist erstmal überall gleichzeitig mehrere Baustellen zu errichten, anstatt mal wenige oder nur eine fertig zu bekommen.
    Als ob unsere Infrastruktur nicht schon überlastet genug wäre.
     
    HörAufDieStimme und Trueblue gefällt das.
  3. Zebra Libre

    Zebra Libre Regionalliga

    Registriert seit:
    7 November 2007
    Beiträge:
    2,419
    Zustimmungen:
    8,287
    Ort:
    Mülheim
    Das trifft allerdings auf das komplette Ruhrgebiet zu und scheint ja System zu haben. :p
     
  4. MasterAuditor

    MasterAuditor Ribbenist

    Registriert seit:
    25 Januar 2008
    Beiträge:
    4,850
    Zustimmungen:
    33,540
    Ort:
    Wald
    Alles Teil eines perfiden Plans, dem Normalverdiener zum ÖPNV-Beförderungsfall zu machen. ÖPNV so attraktiv machen, dass das aus eigenem Antrieb passiert ist zu teuer, also macht man das Autofahren im städtischen Umfeld de facto unmöglich oder so teuer, dass es sich kaum noch jemand leisten kann und will. Und schon ist man einen Schritt näher an den EU Klimazielen, aber zwölf weiter weg vom Bürger. Schön :)
     
    Ketomo und Zebra Libre gefällt das.
  5. zottel

    zottel Landesliga

    Registriert seit:
    24 Mai 2011
    Beiträge:
    2,205
    Zustimmungen:
    3,608
    Ich kann Dich trösten, das ist kein Duisburger Problem. Das ist hier im Kölner Raum auch an der Tagesordnung. Da werden 3 Baustellen eingerichtet und mindestens an zweien passiert dann wochenlang gar nichts.

    Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
     
  6. Iceman

    Iceman Sannist <3

    Registriert seit:
    4 Dezember 2006
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    4,532
    Ort:
    DU-Neudorf
    Das scheint wirklich überall System zu haben.
    Anderes Beispiel in Duisburg-Neudorf, Koloniestraße: da wird seit Ende letzten Jahres ein ca. 500 Meter langes Stück Straße beidseitig neu gebaut (früher vierspurig, keine Ahnung was nachher dabei herauskommt), die Baustelle ist veranschlagt bis "voraussichtlich" November 2018.
    Heute vormittag dort entlang gefahren, bestes Wetter: trocken, 16-18 Grad Celsius, weit und breit kein Bauarbeiter zusehen.
    Für mich nicht nachvollziehbar.
     
  7. Rheinpreussenzebra

    Rheinpreussenzebra 3. Liga

    Registriert seit:
    20 Januar 2014
    Beiträge:
    2,437
    Zustimmungen:
    11,789
    Ort:
    Hartefeld
    Für mich wohl. Gestern war Vatertag und jetzt ist langes Wochenende. :D
     
  8. Iceman

    Iceman Sannist <3

    Registriert seit:
    4 Dezember 2006
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    4,532
    Ort:
    DU-Neudorf
    Da wimmelt es auch sonst nicht gerade vor Leuten, noch ist da ein Fortschritt erkennbar... :p
     
  9. Stadtmauer

    Stadtmauer 3. Liga

    Registriert seit:
    8 Februar 2006
    Beiträge:
    2,003
    Zustimmungen:
    10,631
    Ort:
    Duisburg am Rhein
    Straße und Leitungen werden neu gemacht und ursprünglich war ein separater vernünftiger Radweg geplant. Dafür hatte man auch die Bäume vor einiger Zeit gefällt.
     
  10. Iceman

    Iceman Sannist <3

    Registriert seit:
    4 Dezember 2006
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    4,532
    Ort:
    DU-Neudorf
    Danke, aber das ist mir alles bekannt, wohne seit 51 Jahren in Neudorf. ;)
    Die Frage bezog sich eher darauf ob es bei vier Spuren bleibt oder man "zurückbaut", wie auf der Mercatorstraße.
    Erklärt aber immer noch nicht die lange Bauzeit bzw. die erklärt sich eigentlich von alleine, da man dort selten jemanden arbeiten sieht. :p
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Mai 2018
    HörAufDieStimme, 9NICI9 und Trueblue gefällt das.
  11. Menthi

    Menthi Regionalliga

    Registriert seit:
    20 April 2005
    Beiträge:
    3,689
    Zustimmungen:
    6,463
    Ort:
    Ruhrpott
    Soweit ich das weiß fließt Geld ab dem Zeitpunkt der Baustellenerichtung. Das heißt das man so schnell es geht Absperrungen und Markierungen erstellt. Eventuell ist es organisatorisch auch hilfreich selbst Wochen im Vorfeld diese Dinge zu erledigen weil die Firma keine 10.000 Mann über hat.

    Trotzdem ist es für mich unverständlich nicht 3-Schichtig arbeiten zu lassen, auch wenn Nachts viel weniger getan wird (ich kenn das selbst) verkürzt man damit Stillstände und Baustellen erheblich.

    Die Niederländer wählen übrigens das Angebot aus, das über mehrere Jahrzehnte das Günstige ist (Nachhaltigkeit, Folgekosten).
    Es ist keine Schande beim Nachbarn abzugucken wenn er es besser kann.
     
    Thailand, Ghulasi, TaktikFuchs und 11 anderen gefällt das.
  12. HörAufDieStimme

    HörAufDieStimme Kreisliga

    Registriert seit:
    1 Juni 2016
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    492
    Naja, in Wohngebieten halte ich ein 3-Schichtbetrieb dann nicht für angemessen, es gibt schließlich auch noch ein kleinen Teil welcher morgens auf Arbeit/Schule/Uni/Spielhalle müssen. Denen die Nachtruhe zu "rauben" wäre nicht in Ordnung. Das ist zum Glück in Deutschland auch gar nicht so einfach machbar.
    Auf Autobahnen sieht das ganze etwas anders aus (je nachdem wo diese ist), da kann man ruhig mal bis in die Nacht arbeiten.

    Aber im groben gebe ich dir recht, ich kann auch nicht nachvollziehen wie lang der Straßenbau hier für einige Meter brauch, aber es scheint ja ein Fehler im System zu sein, die Bauindustrie klagt ja aktuell nicht gerade... Aber wie so immer, jeder weiß es, jeden kotzt es an...doch die Politik unterhält sich lieber über Glühbirnen und Einschlitztoster...
     
  13. since Brian Scott

    since Brian Scott Landesliga

    Registriert seit:
    21 Januar 2017
    Beiträge:
    1,233
    Zustimmungen:
    2,789
    Ort:
    An der Quelle
    So etwas läßt sich leicht unterstellen ob die Gewichtung der Realität entspricht steht auf einem anderen Blatt.
     
    rauuul, Hallodri und body1989 gefällt das.
  14. Ziggi

    Ziggi Regionalliga

    Registriert seit:
    27 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,225
    Zustimmungen:
    7,736
    Ort:
    Rheinhausen
  15. Avenger

    Avenger Landesliga

    Registriert seit:
    1 November 2012
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    1,746
    Ort:
    Duisburg
    Nachdem nun die Mercatorstraße und die Kreuzung zur Friedrich-Wilhelm-Str, bis auf kleinere Arbeiten, fertig ist, bin ich doch etwas erschrocken.
    Überall wird propagieret, man solle doch öfter das Fahrrad nehmen etc und jetzt wird eine Straße neu gebaut, es gibt reichlich Platz und die Fahrradfahrer sollen sich auf der Friedrich-Wilhelm-Str in die Busspur quetschen. Schön zwischen Parkenden Autos und 1000 Bussen am Tag... .
    Da habe ich wirklich 0 Verständnis für.
    https://www.facebook.com/Stadtentwicklung.in.Du.Blog
     
  16. herr aermel

    herr aermel Kreisliga

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    37
    Das Problem sind aber nicht die 1000 Busse am Tag (sind ja nur 40 die Stunde), sondern eher die Radfahrer, da die meisten sich zu unsicher fühlen. Aus Gründen der subjektiven Sicherheit wären baulich getrennte Radwege sicherlich besser gewesen, aber diese Erkenntnis kam für die Planung wohl zu spät.
    Ich fahre lieber auf der Busspur, als auf der normalen Fahrspur. Weniger Verkehr und die Busfahrer sind in der Regel geübter als Autofahrer. Aber da ich auf der Straße normalerweise eh immer den Platz eines Autos beanspruche, sind das für mich als Radfahrer keine Probleme.
     
    swimbikerun und since Brian Scott gefällt das.
  17. Streifenlily

    Streifenlily Landesliga

    Registriert seit:
    27 April 2011
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    3,394
    Ort:
    Rheinberg
    Wie Du schreibst, "subjektive Sicherheit". Es gibt zahlreiche Erhebungen darüber, dass Fahrradfahrer auf getrennten Radwegen nicht sicherer unterwegs sind, denn innerstädtisch kreuzen auch diese Radwege die Straßen und hier passieren die meisten Unfälle. Diese Erkenntnis führt dazu, dass Ordnungsämter bei Neuplanungen eher von baulich getrennten Radwegen absehen.
    Der ADFC hat einen interessanten Artikel zum Thema veröffentlicht, passenderweise sogar vom ADFC Duisburg:
    https://www.adfc-nrw.de/aktuelles/aktuelles/article/die-gefaehrliche-illusion-der-sicherheit.html

    edit: Ich sehe gerade, das ist wohl der falsche Thread für die letzten Beiträge. Besser in "Aktuelle Verkehrslage" (wo das Thema dasselbe ist) oder noch besser "Alternative Konzepte" ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Mai 2018
    ruhrpottrover und since Brian Scott gefällt das.
  18. since Brian Scott

    since Brian Scott Landesliga

    Registriert seit:
    21 Januar 2017
    Beiträge:
    1,233
    Zustimmungen:
    2,789
    Ort:
    An der Quelle
    Und die Erkenntnis ist nicht neu sondern ist bei Verkehrsplanern schon etwa seit 10 Jahren bekannt.
    Was beim MSV Brust raus für Duisburg heißt kann man in diesem Fall Kreuz breit machen und ab auf die Fahrbahn nennen.
     
    Streifenlily gefällt das.
  19. Avenger

    Avenger Landesliga

    Registriert seit:
    1 November 2012
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    1,746
    Ort:
    Duisburg
    Prinzipiell sind die "aufgemalten" Fahrspuren für Radfahrer eine gute Sache, zumindest aus meiner Empfindung heraus.
    Aber an der von mir beschriebenen Stelle, ist es so, dass sowohl auf der Bussspur, als auch auf dem Fahrradstreifen andauernd Autos halten und man als Radfahrer schlangen Linien drum herum fahren darf und somit also andauernd in den fließenden Autoverkehr muss. Dazu dann noch die Busse, die zwar wie oben gesagt geübt sind, aber auf der Fr.-Wilhelm-Str teilweise fahren wie eine besenkte Sau. Warum hat man nicht einfach neben der Busspur einen Radstreifen gemacht ? Der Platz ist doch da.
     
  20. phaenomena

    phaenomena Landesliga

    Registriert seit:
    29 November 2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    1,077
    Ort:
    Dellviertel
    Hier mal kein Modell, sondern eine Studie, die aufzeigt, dass wir positive Stadtentwicklung auch dringend nötig haben. Das ZDF hat ein großes Ranking aller 401 Kreise der Republik erstellt, und unser Duisburg ist immerhin auf Platz 399 - insofern immerhin immer noch vor Herne und unseren Freunden aus Gelsenkirchen. Das Ruhrgebiet insgesamt schneidet allerdings sehr schlecht hab.

    Wer einmal einen Blick in die Studie werfen will:

    http://deutschland-studie.zdf.de/district/05112

    Man kann über sowas natürlich immer streiten, insgesamt klingen Studienergebnis, Image und meine subjektive Erfahrung als Duisburger (und nein, ich bin nicht zu kritisch mit meiner Stadt) relativ synchron zusammen. Es ist viel, viel zu tun und man sieht hier nochmal das ganze Ausmaß des Versagens der Stadtpolitik über Jahrzehnte.
     
    MSV_Tobi1990, Marxloh und Thailand gefällt das.
  21. Riedzebra

    Riedzebra Nörgel-Oma

    Registriert seit:
    2 November 2004
    Beiträge:
    5,930
    Zustimmungen:
    13,615
    Ort:
    Crumscht (Riedstadt)
  22. Riedzebra

    Riedzebra Nörgel-Oma

    Registriert seit:
    2 November 2004
    Beiträge:
    5,930
    Zustimmungen:
    13,615
    Ort:
    Crumscht (Riedstadt)
    In der FAZ wird auch über die Seidenstraße berichtet. Wenn auch Duisburg nicht erwähnt wird in den Zeilen. Die Karte der neuen chinesischen Seidenstraßen gefällt.
    [​IMG]
     
    Zebranachbar, igw459, Headbang und 3 anderen gefällt das.
  23. SchwarzeRose

    SchwarzeRose EM-Tippspiel Sieger

    Registriert seit:
    18 Dezember 2007
    Beiträge:
    2,577
    Zustimmungen:
    6,142
    Ort:
    Planet Claire
    Duisburger Jahrzehnte: Duisburg in der Nachkriegszeit

    Filmforum Duisburg - 20.06.18 - 15:30 und 18:00 Uhr

    Stadthistorische Filme aus dem filmforum-Archiv

    Kai Gottlob ist auch im Juni als Zeitreiseführer durch das alte Duisburg unterwegs. Im dritten Teil der Reihe „Duisburger Jahrzehnte“ richtet sich der Filmblick auf das DUISBURG IN DER NACHKRIEGSZEIT. Es waren goldene Jahre, erhitzt durch das Feuer der Kohle und in den Hochöfen der Hütten. In Duisburg wurde das Wirtschaftswunder der jungen Bundesrepublik geschürft und geschmiedet.

    Die Ausschnitte zeigen die Stadt Montan. Ein Filmtitel erinnert daran, wie rasch sich der Wandel vom Ackerland zum Kohlenpott vollzog. Der Blick zurück offenbart den Stolz von Oberbürgermeister August Seeling, den Wiederaufbau nach dem verheerenden Krieg so schnell geschafft zu haben. Die Stadt wusste sich und diesen Erfolg zu feiern: Während der Duisburger Woche mit Peter Frankenfeld im Rampenlicht oder auf der Regattabahn, wo die Kanu-Kerle 1959 um die Medaillen bei der Europameisterschaft paddelten. Da zeigt sich: Es geht nicht alles vorbei und vorüber. Manches kommt wieder: 2021 sind wieder Kanu-Europameisterschaften in Duisburg. Filmpianist Joachim Bärenz hat übrigens frei. Die meisten Filme sind nämlich vertont. Neue Zeiten, neue Technik.

    Moderation: Kai Gottlob
    Veranstaltungsdauer ca. 90 Minuten

    kino.jpg


    https://www.facebook.com/events/251537242061238/
     
  24. ruhrpottrover

    ruhrpottrover Chevalier

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,082
    Zustimmungen:
    1,263
    Ort:
    Dynslacken
    Selbst der Landkreis Bautzen schneidet besser ab :eek: Sören übernehmen Sie!
     
  25. HörAufDieStimme

    HörAufDieStimme Kreisliga

    Registriert seit:
    1 Juni 2016
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    492
    Die Studie verwundert doch nicht wirklich oder?
    Jeder der mit offenen Augen durch Duisburg läuft, dürfte sehen das es hier an allen enden und ecken fehlt. Dazu eine handlungsunfähige politik...
    Sollte man hier in nicht mrd€ in die Hand nehmen wird sich das Ranking auch nicht mehr bessern, warum auch?
     
    Bart_Simpson und KIKA gefällt das.
  26. since Brian Scott

    since Brian Scott Landesliga

    Registriert seit:
    21 Januar 2017
    Beiträge:
    1,233
    Zustimmungen:
    2,789
    Ort:
    An der Quelle
    Mit solchen platten Aussagen kann ich nunmal garnichts anfangen.
     
    Camper und Neustart gefällt das.
  27. Blue Bally

    Blue Bally Landesliga

    Registriert seit:
    23 September 2012
    Beiträge:
    2,797
    Zustimmungen:
    3,749
    Bin in letzter Zeit öfters im Parkhaus am Theater/Gericht. Dort steigt beim verlassen des Parkhauses immer ein beißender Uringestank die Nase hoch und in einem anderen Aufgang,lag gestern eine entledigte Notdurft. Bei den Happigen Preisen die man dort zahlt darf man da doch etwas mehr Sauberkeit erwarten. Ist natürlich ein Problem welches andere Parkhäuser und Städte auch haben, aber natürlich an diesem Wichtigen Punkt wo durchaus viele auswärtige verkehren sicher nicht den besten Eindruck vermittelt. Allerdings ist das ansonsten in dem Bereich ( also vom Parkhaus mal abgesehen ) doch recht angenehm.
     
  28. Avenger

    Avenger Landesliga

    Registriert seit:
    1 November 2012
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    1,746
    Ort:
    Duisburg
    Da hilft nur die Aufgänge, wie beim Parkhaus Citypalais einzuhausen. Ansonsten werden dort immer Menschen, die am Rande der Gesellschaft leben, schlafen oder ihre Notdurft verrichten. Häufigeres Reinigen wäre natürlich auch schon vorteilhaft.
     
  29. HörAufDieStimme

    HörAufDieStimme Kreisliga

    Registriert seit:
    1 Juni 2016
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    492
    Wieso?
    Mit einem Nothaushalt ist die Staedtische Politik nunmal unfaehig.
     
  30. Neustart

    Neustart Landesliga

    Registriert seit:
    30 Mai 2013
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    1,510
    Ort:
    Duisburger Süden
    Duisburg hat keinen Nothaushalt!
     
    Ibizki gefällt das.
  31. SchwarzeRose

    SchwarzeRose EM-Tippspiel Sieger

    Registriert seit:
    18 Dezember 2007
    Beiträge:
    2,577
    Zustimmungen:
    6,142
    Ort:
    Planet Claire
    HörAufDieStimme und Montalbano gefällt das.
  32. HörAufDieStimme

    HörAufDieStimme Kreisliga

    Registriert seit:
    1 Juni 2016
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    492
    Ja aktuell nicht, das habe ich auch gar nicht behauptet. Aber in der jüngeren Vergangenheit mehr als genug.
    Man muss die Studie eben komplett verstehen, die Früchte die man jetzt erntet sind nicht kurzfristig (unter Link) gereift. Im Gegenteil, man bekommt jetzt die Quittung aus den Jahren oder gar Jahrzehnten des „Sparens“ präsentiert.
    Und wenn man in Duisburg nicht ganz kräftig anfängt ein Konjunkturpaket o.Ä. zu schaffen, wird man sich auch in den nächsten zig Jahrzehnten unter den Flop 3 befinden. Das ganze wird und ist ein Rattenschwanz.
    Die schwarze 0 unter Link ist auf dem Papier großartig, doch als Bürger dieser Stadt geht es mir deswegen eben auch nicht besser. Die Lebensqualität ist hier nunmal zum Kotzen!!!

    Da kann man ja wirklich richtig froh sein, dass Straßen.NRW den sechsstreifige Ausbau der A 59 im aktuellen Bedarfsplan in die höchste Kategorie eingestuft.
    Wahnsinn, soll man darüber eigentlich noch lachen oder einfach nur weinen?
    11Jahre (also eher 15Jahre) soll dieses Chaos hier noch stadtfinden?

    Herrlich, die spekulieren doch bestimmt darauf, dass Tesla in den nächsten 11 Jahren das erste fliegende Auto für den Massenmarkt raushaut, anders kann ich mir dieses Lichtsgeschwindigkeit beim umsetzen von knapp 7km Autobahn gar nicht erklären.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Juni 2018
  33. herr aermel

    herr aermel Kreisliga

    Registriert seit:
    4 August 2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    37
    Vor fliegenden Autos kommen autonome Fahrzeuge, die könnten auch zu einer Verbesserung des Verkehrsflusses führen, allerdings erst bei einem gewissen Durchsetzungsgrad. Am ehesten bringt da wohl noch das Ride-sharing etwas,

    Bei einer Planung malt man ja nicht nur ein paar Striche auf nen Plan und das wird dann gebaut. Das ist ein langwieriger Prozess in mehreren Phasen, die immer detailierter werden. Einige Schritte dabei können auch noch extra dauern, besonders in eng bebautem Gebiet mit vielen angrenzenden Grundstückseigentümern. Dazu der Fachkräftemangel, den man auch nicht so eben beheben kann, ein Studium dauert halt ein bischen.
    Außerdem wurde in den letzten 20 Jahren zu wenig gemacht, deswegen werden die nächsten 10-20 Horror werden, was die Anzahl der Baustellen angeht. Da müssen so viele Autobahnabschnitte erneuert und erweitert werden, dass wird richtig heftig.
     
    tommsv143 gefällt das.
  34. Enatz1985

    Enatz1985 Kreisliga

    Registriert seit:
    28 Dezember 2004
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    52
    Straßen.NRW stuft garnix ein. Das steht so im Bundesverkehrswegeplan 2030.

    Kann hier eingesehen werden https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/A...wp-2030-gesamtplan.pdf?__blob=publicationFile
     
  35. HörAufDieStimme

    HörAufDieStimme Kreisliga

    Registriert seit:
    1 Juni 2016
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    492
    Na dann, gehts bestimmt schneller ;-)
     
  36. esteban

    esteban Landesliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,161
    Zustimmungen:
    4,607
    Ort:
    742 Evergreen Terrace
    Boris gefällt das.
  37. KIKA

    KIKA Regionalliga

    Registriert seit:
    1 Februar 2005
    Beiträge:
    3,546
    Zustimmungen:
    5,123
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Jo, auch kein Wunder das er dafür bis nach Roermond fahren mußte, und nicht nur bis zum HBF. :maeh:
     
    Bart_Simpson und Thailand gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden