Trainer Torsten Lieberknecht

Dieses Thema im Forum "Kader des MSV" wurde erstellt von Defenders, 1 Oktober 2018.

Schlagworte:
  1. yogi

    yogi Landesliga

    Registriert seit:
    1 Juni 2014
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    2,912
    Ich verstehe nicht wo ihr bei den Kritikern einen Trainerwechsel lest, kann mir das jemand zitieren, ernsthaft? Habe ich das überlesen?
     
  2. shanghai

    shanghai 3. Liga

    Registriert seit:
    11 Oktober 2009
    Beiträge:
    8,076
    Zustimmungen:
    27,047
    Ort:
    Markelfingen
    @yogi - Einwand ist richtig. Nur find ich gibt es aktuell einfach wenig Grund zu echter Kritik.

    "Keine Wunder" ist zwar schade, aber kein echter Ansatz für Kritik. Das wir auf Wunder warten ist ja nicht TLs Schuld.
     
  3. yogi

    yogi Landesliga

    Registriert seit:
    1 Juni 2014
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    2,912
    Dann liegt es eher daran, dass wir Kritiken unterschiedlich auffassen. Die einen verstehen nur negatives, ich denke immer es gibt auch positive Kritik: was war gut, was kann man besser machen!

    Wenn‘s mal richtig ******** läuft (Velbert), ist es eh offensichtlich.
     
  4. derJulianwars

    derJulianwars Kreisliga

    Registriert seit:
    19 Mai 2011
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    439
    Das hat auch niemand geschrieben. Jedoch empfinde ich viele Aussagen hier als eine Investition in die Zukunft, um im Misserfolg auf seine glorreichen Ankündigungen verweisen zu können. Und ich erkenne auch warum TL die Kaderbreite und die Verletzten so hervorhebt. Gehen noch 1-2 Spieler flöten, kann er seine Spielidee knicken. Und das will er nicht! Und muss es eigentlich auch nur, weil kein Geld da ist.
     
  5. Zebrarich78

    Zebrarich78 Bezirksliga

    Registriert seit:
    18 Februar 2019
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    585
    Dieser Beitrag zeigt doch das Dilemma in der kritischen Auseinandersetzung mit diesem Trainer.

    Kritisiert man den Trainer, wenn es eine Phase gibt, wo es schlecht läuft, heißt es, dass „sie jetzt wieder aus ihren Löchern gekrochen kommen“, kritisiert man in einer Phase wie jetzt, wo es sportlich soweit in Ordnung ist, dann „investiert man in die Zukunft, um bei Misserfolg darauf verweisen zu können“.
    ich finde das wirklich lächerlich. Es gibt 2 Strömungen, MSV Fans, die Lieberknecht blind durch jede Krise folgen würden und jene wie mich, die ihm gegenüber äußerst kritisch gegenüber stehen. Und sicher viele dazwischen.

    Wenn man das letzte halbe Jahr mal zurück liest, ist die Akzeptanz der Kritiker gegenüber denen TL Fans was deren Meinung angeht wesentlich höher als umgekehrt. Kritisiert einer den Trainer, dann geht es sehr schnell ins persönliche, umgekehrt ist das kaum festzustellen.
    Ich möchte darum bitten, dass akzeptiert wird, dass es auch MSV Fans gibt, die dem Trainer gegenüber nicht so positiv gegenüberstehen, nach dem Abstieg gibt und gab es dafür ja wohl genug Anlass und wird auch stets argumentiert, das ist nicht von der Hand zu weisen. ich bin mir sicher, dass es beiden „Strömungen“ in erster Linie um unseren MSV geht, bei mir ist es so, auch wenn mir persönliche Motive vorgeworfen werden, die aber absolut keinen Sinn machen und immer dann hervor gekramt werden, wenn keine Gegenargumente mehr einfallen.

    Im Moment ist sportlich gesehen, abgesehen vom NR-Pokal, alles gut, aber wenn es Tendenzen wie eine „unfitte“ Mannschaft gibt, darf das kritisiert werden, das passiert im Moment sehr sachlich von Seiten der Kritiker. Niemand fordert aktuell eine Entlassung von Lieberknecht!
     
    yogi, Defenders und Ranger 58 gefällt das.
  6. Court

    Court Regionalliga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    2,018
    Zustimmungen:
    6,933
    Wenn es mit Lieberknecht nicht funktioniert, dann wäre das der erste Trainerverlust seit langer, langer Zeit der mir (aus sportlicher Sicht) extrem wehtun würde. Man redet ja immer so gerne davon, dass man etwas aufbauen möchte. Mit Lieberknecht haben wir einen Trainer, der einen Ansatz verfolgt, der möglicherweise so etwas erreichen könnte und wo nicht nur der reine Ergebnisfußball im Vordergrund steht, sondern auch gleichzeitig die Entwicklung der Mannschaft.

    Ich glaube nicht, dass uns ein weiterer Hauruck-Aufstieg dauerhaft irgendwie weiterbringen würde. Es ist und bleibt schwierig, weil uns immer Spieler verlassen werden, aber unter Lieberknecht habe ich das Gefühl, dass es vielleicht doch möglich sein könnte bereits in Liga 3 eine Grundlage zu schaffen um dann schlussendlich in Liga 2 auf Sicht bestehen zu können.

    Am Ende steht und fällt natürlich trotzdem alles damit, dass wir aufsteigen müssen, aber ich wünsche mir einfach, dass wir das mit den Spielern und dem Weg schaffen, der diese Saison eingeschlagen wurde.
     
  7. Cristiano Ronaldo

    Cristiano Ronaldo Landesliga

    Registriert seit:
    22 Februar 2019
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    1,449
    Er ist seit langem ein Trainer hier der unser Spiel und auch die komplette Truppe mal richtig gut auf links gedreht hat .
    Er hat eigentlich alles verändert und das hätte ich in dieser Form keinem anderen zugetraut .

    Gut , den Abstieg hat er leider trotz ausreichender Zeit nicht abwenden können .

    Wenn er es hier nicht schaffen würde täte mir das auch leid , auch mangels eventueller Alternativen .

    Seit Funkels Abgesang hat mir nur der Verlust von Runjaic leid getan das war auch ein großer Verlust .
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 November 2019
    Forza_Duisburg1902 und Docsnyder gefällt das.
  8. Ferenc

    Ferenc Bezirksliga

    Registriert seit:
    7 Juli 2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    939
    Ort:
    Duisburg
    Lieberknecht in einer überaus erfolgreichen und bisher über den Erwartungen liegenden Saison immer wieder den nicht verhinderten Abstieg vorzuwerfen, ist doch meiner Ansicht nach sinnbefreit. Dann dürfte man nach sportlichen Talfahrten nie am handelnden Personal festhalten.

    Und mal ehrlich: die fehlende Konstanz der Leistungen in dieser Saison zu beanstanden, ist Jammern auf extrem hohem Niveau. Diese Leistungsdellen sind völlig normal und auch bei allen anderen Teams auszumachen. Ansonsten wäre man wohl kaum auf dem jetzigen Tabellenplatz nach der bekannten kleineren Durststrecke.
     
  9. shanghai

    shanghai 3. Liga

    Registriert seit:
    11 Oktober 2009
    Beiträge:
    8,076
    Zustimmungen:
    27,047
    Ort:
    Markelfingen
    Abgesehen dass das eine sehr lustige Aussage ist: Es gibt zwei Strömungen... - und eine dazwischen ;) - trifft sie den Kern. Und das gilt nicht nur für diese Diskussion - man kann in jeder Diskussion zwei Pole definieren und in jeder Diskussion werden sich Meinungen über das ganze Spektrum finden. Leider haben wir aktuell gemeinhin eine Diskussionskultur, die wieder primär urteilend/durchsetzungsorientiert ist, statt abwägend. Deswegen brechen in der Tendenz ausgleichende Parteien wie die CDU und die SPD auch so ein. Man will Kreuzigungen. Sehr gefährlich.

    Ich denke ich werde hier traditionell zu den Grünteetrinkern, Rosarotsehern und Gutmenschen gezählt. Soll auch so sein :). Wer will kann dabei aber gerne zurück schauen, dass ich wiederholt die ich-bezogenen Statements TLs kritisiert habe, sowie sehr früh gesagt habe, dass ich nicht damit rechne, dass wir den gezeigten Fußball so durchziehen können. Ich habe auch gesagt, dass unsere Art die Außen zu verteidigen durchaus ausgespielt werden kann (wobei Hoffenheim was dieses Element betrifft für mich unser bestes Saisonspiel war!).

    Das alles sind Formen der Kritik - nur kein Urteil.

    Man kann auch einen Christian Streich aburteilen: Überemotional, besessen, Absteiger. Oder man kann ihn sich 24 Jahre entwickeln und arbeiten lassen. Dazu gehört allerdings auch, dass ein Streich so lange in Freiburg geblieben ist! TL hat (ohne ihn zum Streich zu machen) für mich eine ähnliche Form der tatsächlichen Identifikation mit dem Verein, ist ebenso neben dem Ergebnis auch werteorientiert, ich denke ich auch - und ich denke dem MSV allgemein tut sowas gut. Die Kunst wird bleiben, in dieser Übereinkunft nicht betriebsblind zu werden.

    Will sagen: Kritik bleibt natürlich erlaubt, wird notwendig sein ... .

    Damit aber genug, ich gehe dann wieder in mein Faß ;)... .
     
  10. Zebrarich78

    Zebrarich78 Bezirksliga

    Registriert seit:
    18 Februar 2019
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    585
    Auf die kleine Provokation gehe ich kurz ein, wir können gern über Wortlautauslegungen diskutieren, vor allem wenn du falsch zitierst . Wenn es zwei Strömungen gibt, egal ob in einem Fanlager oder in der Politik, so gibt es immer Menschen dazwischen, die keine Strömung darstellen, sondern als neutrale Masse anzusehen ist.

    Hätte ich nur 2 Strömungen geschrieben und die dazwischen weggelassen, hätte jetzt ein dritter diese Passage zitiert und vorgeworfen, dass ich die neutralen MSV Fans vergessen habe.

    Klingt jetzt sehr empfindlich meinerseits, aber bin diesbezüglich leid geprüft, ich schreibe oft längere Texte, rausgepickt wird dann immer ein kleiner Teil, teilweise aus dem Kontext gerissen, um etwas „gegen mich in der Hand zu haben“ oder meine Aussage allgemein ins Lächerliche zu ziehen und der Rest wird inhaltlich ignoriert.

    Aber in dem Fall alles gut, inhaltlich scheinst du es ja genauso zu sehen. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 November 2019
  11. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    6,739
    Zustimmungen:
    53,386
    Ort:
    Sevelen/Lowrhine
    Welche Krise, mit Verlaub? Oder haben wir in Duisburg mittlerweile schon eine Krise, wenn drei Spiele in Folge nicht gewonnen wurden, wobei dabei der Tabellenplatz dabei ausgeblendet wird?
     
  12. Zebrarich78

    Zebrarich78 Bezirksliga

    Registriert seit:
    18 Februar 2019
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    585
    Danke das du mit diesem Beitrag genau das bestätigst, was ich wenige Minuten zuvor geschildert habe.

    Lies es bitte richtig, wo steht, dass wir genau jetzt eine Krise haben??? Allein das Wort „...würden“...
    Ich schreibe ja sogar mehrmals, dass abgesehen vom NR-Pokal sportlich alles gut ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 November 2019
    yogi und Deepsky gefällt das.
  13. Dr.Ball

    Dr.Ball Landesliga

    Registriert seit:
    10 Juni 2014
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    1,283
    Die ganzen Erwartungen, spiegeln meiner Meinung nach nur das Gesicht der heutigen Gesellschaft wieder. Will keine Namen nennen auch niemanden damit ansprechen. Dennoch ist es sehr traurig, dass heute nur noch Pokale Meisterschaften oder gar der Aufstieg zählt um zu sagen der Mann macht gute Arbeit.

    Für unsere Lage, lassen wir mal die ganze Tradition etc. beiseite, davon können wir uns nämlich nichts kaufen, befinden wir uns in einer sehr guten Position, um am Ende der Saison aufzusteigen oder gar vierter zu werden. Klar der Aufstieg zählt rein finanziell gesehen.
    Aber ich habe diese Saison bisher übergreifend, für mein persönliches Empfinden schon lange nicht mehr so gerne Spiele verfolgt. Die Ungeduld auf das nächste Spiel, war lange nicht mehr so hoch. Seit Jahren mal wieder richtig geiler Fußball, der einfach Bock macht. Das zählt in erster Linie für mich wenn ich ins Stadion gehe.

    Selbst bei der letzten Niederlage im dfb pokal, spürte man ey wenn jetzt irgendwie noch die Kugel reingeht, wird es nochmal spannend.

    Daher Torsten, weiter so, immer weiter...
     
  14. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    6,739
    Zustimmungen:
    53,386
    Ort:
    Sevelen/Lowrhine
    Ich halte es bei der Bewertung von Leistungen (hier auch Verantwortung mit eingeschlossen) gerne mit der Objektivität.

    Es wurden bisher 1/3 der Saisonspiele absolviert und der MSV steht mit dem führenden Team aus Halle punktegleich auf Platz zwei. Und das trotz einer langen Verletztenliste in den letzten Spielen.
    Der MSV Duisburg verfügt über den durchschlagstärksten Sturm, hat die meisten Tore der Liga geschossen.
    Die Abwehr ist nicht ganz auf diesem Niveau, liegt aber im oberen Drittel der Liga.
    Die Spielweise ist, verglichen mit den gesehenen Spielen der letzten Jahre an der Wedau, deutlich attraktiver geworden. Und das trotz einer jungen und in weiten Teilen unerfahrenen Mannschaft, viele aus unteren Ligen.
    Es hat einen Hänger gegeben, der sich auch in der Einstellung der Mannschaft niedergeschlagen hat (Velbert). TL hat korrigierend eingegriffen und die ersten negativen Ansätze damit beseitigt.
    Die Mannschaft hat für mich noch reichlich Potential nach oben und ich hoffe, dass diese durch Kontinuität im Trainerstab und im Team zu einer im nächsten Jahr noch stärkeren Truppe führt.

    Natürlich gibt es immer wieder unterschiedliche "Meinungslager" aus den unterschiedlichsten Gründen. Die einen haben die Entlassung von Gruev bis heute nicht verwunden und meinen, daher überkritisch und vergleichend mit TL umgehen zu müssen. Andere mögen die Sprache des Trainers nicht, die von Selbstbewusstsein zeugt. Und es gibt die, die an allem was zu mäkeln haben. Aber objektiv betrachtet kann ich bisher keinen Punkt finden, der kritikwürdig im Sinne einer sachlichen Auseinandersetzung wäre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 November 2019
  15. DU59

    DU59 3. Liga

    Registriert seit:
    15 Juli 2015
    Beiträge:
    8,059
    Zustimmungen:
    20,345
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ungeachtet der derzeitigen Diskussion, kommt mir die Nachhaltigkeit zu kurz. Ingo Wald und Ivo Grlic haben sich genau diese Nachhaltigkeit auf die Fahne geschrieben. Aus diesem Grund
    haben die Beiden sich auch vor der Saison - entgegen mancher Einlassung auch hier im Forum - dazu entschieden mit Torsten Lieberknecht weiter zu machen. Und das habe ich seinerzeit befürwortet.
    T.L. hat in dieser Saison bisher gute Arbeit geleistet und das unter dem Gesichtspunkt der Vorgabe des Vereins als Ausbildungsverein in die Saison zu gehen...
    Natürlich muss und ist der Anspruch im oberen Drittel der Tabelle mitzuspielen, auch das ist aktuell "übererfüllt", weil man nicht nur dabei ist (unter den ersten 8 Mannschaften)
    sondern punktgleich mit dem Tabellenführer.
    Ingo Wald hat mehrfach klar gestellt, das ein Aufstieg nicht planbar ist und somit gehe ich davon aus, auch wenn es mit dem Aufstieg nicht klappen sollte, die Führung weiterhin mit T.L. usammenarbeiten wird, vorausgesetzt, das es nicht einen totalen Einbruch geben sollte. Bisher scheint der Trainer und die Mannschaft eine Einheit zu bilden, wo kein Blatt Papier zwischen passt. Wie T.L. immer wieder betont, sind die Spieler immer gewillt dazu zu lernen und das ganz große Ziel zu erreichen. Das unterscheidet die Mannschaft schon elementar von der Mannschaft der letzten Saison. (ich will das jetzt nicht wieder detailliert beschreiben)
    Und es ist schon bemerkenswert, wie T.L. und die Mannschaft es hinbekommt, drei Stammspieler zu ersetzen und trotzdem an sich zu glauben...das T.L. nunmehr mahnend die Physis anspricht, hat etwas mit der Tatsache zu tun, dass nicht mehr viel Spielraum ist, um mögliche Schwächeperioden zu kompensieren. Insbesondere in der Zeit bis zur Winterpause...die nächsten 5 Spiele werden darüber entscheiden, ob und inwieweit wir weiterhin vom Aufstieg träumen dürfen...und der Tabellenplatz vor Weihnachten wird darüber entscheiden, ob ggf. noch mal in der Kaderplanung nachgelegt wird/werden kann...
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 November 2019
  16. shanghai

    shanghai 3. Liga

    Registriert seit:
    11 Oktober 2009
    Beiträge:
    8,076
    Zustimmungen:
    27,047
    Ort:
    Markelfingen
    Ja tue ich, was ich ja auch ausdrücklich sage: Du triffst den Kern. War garnicht als Provokation gedacht.
     
    Zebrarich78 gefällt das.
  17. DU59

    DU59 3. Liga

    Registriert seit:
    15 Juli 2015
    Beiträge:
    8,059
    Zustimmungen:
    20,345
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Um noch mal auf die Aussage von T.L. zu kommen, dass die Spieler mental und physisch an ihre Grenzen kommen, war gerade die PK von BMG interessant.
    Genau diese Frage wurde auch an den Trainer Marco Rose gestellt... und (?) Überraschung (!). Rose bestätigte, das die Mannschaft auf Grund der Verletzungsliste
    und dem 3-Tages-Spielrhythmus an ihre Grenzen stößt... das wäre auch ganz normal. Nichtsdestotrotz wird gegen Leverkusen auf dem Platz eine Mannschaft stehen
    die genauso spielen wird, wie gewohnt...ein Tag mehr Pause wäre ihm auch lieber gewesen...
    Man sieht, das es auch andere Mannschaften gibt und T.L und unserer Mannschaft kein Alleinstellungsmerkmal diesbezüglich haben...

    Max Eberl bestätigte nochmal, dass die Jungs mit durchschnittlich 23 Jahren natürlich stark belastet sind, aber das es eben der Weg ist, den man gehen will als Verein. Da
    wo erfahrene Spieler eigentlich spielen sollten/müssten (insbesondere in der Schaltzentrale) spielen eben junge Spieler, die besonderes gefordert sind. Exemplarisch wurde
    Zacarias (22 Jahre) genannt, der bisher alle Spiele bestreiten musste...
     
    HshEisbaer und chuckweazel gefällt das.
  18. chuckweazel

    chuckweazel Kreisliga

    Registriert seit:
    24 Juni 2019
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    399
    Ich weis auch ehrlich gesagt nicht was ein Lieberknecht da machen soll? Er muss ja irgendwen spielen lassen und mehr Spiele mehr Intensität..ist doch klar das das anstregend ist, was gibts da zu kritisieren?
     
  19. xantener

    xantener MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19 September 2005
    Beiträge:
    11,696
    Zustimmungen:
    39,410
    Ort:
    südl. Vorstadt
    Gegen wen spielt der MSV denn im nächsten Eurocup Spiel? :boris:
     
  20. DU59

    DU59 3. Liga

    Registriert seit:
    15 Juli 2015
    Beiträge:
    8,059
    Zustimmungen:
    20,345
    Ort:
    Ruhrgebiet
    1. Nix zum Thema
    2. Wer die Sinnhaftigkeit des Vergleichs nicht verstehen will, der versteht sie auch nicht....
    (sorry für OT)
     
  21. owlzebra

    owlzebra Landesliga

    Registriert seit:
    3 Mai 2018
    Beiträge:
    2,140
    Zustimmungen:
    4,227
    Ort:
    Bielefeld
    Du bekommst es jetzt ab. Herrschafftszeiten. Welcher Tabellenzweiter auf dieser ganzen Welt diskutiert über seinen Trainer?:kopfkratz:
     
    WeißBlauesBlut und Diplom-Zebra gefällt das.
  22. xantener

    xantener MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19 September 2005
    Beiträge:
    11,696
    Zustimmungen:
    39,410
    Ort:
    südl. Vorstadt
    Also bitte, der Vergleich hier mit Gladbach bzgl. der Frische ist doch nicht dein Ernst, die spielen abwechselnd alle drei Tage BuLi und Europa. Wir haben einmal Velbert gespielt.
     
  23. Vorstopper

    Vorstopper Landesliga

    Registriert seit:
    15 November 2014
    Beiträge:
    904
    Zustimmungen:
    2,221
    Ort:
    Sonnenseite des Glücks
    Wenn ich mich recht erinnere wurde Jupp Heynckes in Madrid entlassen, weil er in der spanischen Meisterschaft nicht 1. wurde, trotz gleichzeitigem CL-Sieg!
     
    Rheinpreussenzebra und Raudie gefällt das.
  24. Raudie

    Raudie 3. Liga

    Registriert seit:
    22 November 2006
    Beiträge:
    6,653
    Zustimmungen:
    12,797
    Ort:
    Bocholt
    Und war das nicht auch an einem Wochenende?
    Wir haben bis jetzt 1x in der Woche Liga gespielt, während der Rest frei hatte. Dafür hatten wir dann an dem entsprechenden We des Spielausfalls frei.
    Und 1x im DFB-Pokal in der Woche, wo die meisten anderen Mannschaften der 3. Liga frei hatten. Oder ihren Landespokal gespielt haben.
    Wenn ich mich recht entsinne, haben wir unsere 2 NRP-Spiele am We gehabt, während die meisten anderen Konkurrenten durch die Woche spielen.
    Also wenn die Mannschaft jetzt schon auf dem Zahnfleisch geht, dann läuft da wohl was falsch.
    Ja ich weiß, wir haben den einen oder anderen Verletzten, haben andere aber auch.
    Wenn ich da zum Beispiel immer den Namen Sbanci in diesem Zusammenhang lese, frage ich mich, was das soll. Der junge war schon vor der Saison verletzt und alle waren sich doch einig, das der "nur" zur Erfüllung irgendwelcher Regeln den Vertrag bekommen hat.
     
    Carioca1, Zebrarich78 und zebra-süd gefällt das.
  25. fahrstuhl

    fahrstuhl Landesliga

    Registriert seit:
    23 Mai 2007
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    3,135
    Nein, da läuft nichts falsch. Ganz im Gegenteil, da läuft so einiges - endlich - richtig.....

    Falsch laufen würde was, wenn wir den gleichen seelen- und einsatzlosen Fußball vom letzten Jahr
    spielen würden. Das machen wir aber nicht. Die Spieler - und zwar jeder - laufen gefühlt
    den einen oder anderen km mehr pro Spiel in deutlich höherem Tempo. Das ganze Spielsystem
    ist ein komplett anderes. Natürlich kostet das wesentlich mehr Kraft !

    Wenn dann die Personaldecke so dünn ist, ist das doch nahezu zwangsläufig, das das so läuft und
    sicher kein Fehler des Trainers.

    Was mir irgendwie generell grade nicht in den Kopp geht - sprechen wir ernsthaft, während wir
    punktgleich mit dem Ersten sind - über den Kopf des Trainers oder ist das Slapstick ?

    Nur mal zur Erinnerung - wenn wir hier ne Millionentruppe im Vergleich zum Rest der 3. Liga hätten,
    könnte man ja noch drüber diskutieren, aber auch dann fiele mir das ob der zuletzt gezeigten Leistungen
    und Tabellenplatz 2 recht schwer. Aber wir spielen mit Nobodys, die zum Teil woanders gescheitert sind oder sich nicht durch
    setzen konnten aus zum größten Teil 2-3 Ligen unter uns und spielen - ENDLICH - einen Fußball der
    wieder Spass macht und nicht ergebnisorientierter Verwaltungsfußball ist. Wir sind im Jahr 2019
    angekommen und das haben wir unter anderem TL zu verdanken. Denn da gehört schon ein wenig
    dazu aus so einer Truppe dann eine Mannschaft zu formen, die das so gut umsetzt. Die letzte Saison
    hatte er Spieler zur Verfügung, die aus irgend einem Grund nicht wollten und die Spielertypen waren
    durch die Bank alle viel zu langsam für die zweite Liga und das Jahr 2019.

    Sorry, aber das ist für mich nicht nachvollziehbar. Ich rechne noch nicht mal damit, das wir dieses
    Jahr aufsteigen, wenn es passiert und dann entsprechend nachgerüstet werden KANN, super,
    ansonsten ist es auch ok wenn wir noch ein Jahr länger dafür brauchen. Das ist ja wohl auch so
    "eingeplant" und somit auch wohl finanziell möglich.
     
  26. Raudie

    Raudie 3. Liga

    Registriert seit:
    22 November 2006
    Beiträge:
    6,653
    Zustimmungen:
    12,797
    Ort:
    Bocholt

    Also gibt es nur die 2 Möglichkeiten, entweder Vollgasfussball und am 14. Spieltag auf dem Zahnfleisch gehen, oder oder Seelen und Einsatzlosen Fussball?
    Sorry, dann habe ich 40 Jahre kein bzw wenig Fußball gespielt bzw angeschaut ...
    Es gibt da auch noch andere Möglichkeiten. Der Trainer muss der Mannschaft vermitteln, mit ihren Kräften auszukommen. Dafür ist er nun mal auch da.
    Man muss nicht von der 1. bis zur letzten Minute vollgas Fussball spielen, weil man das nicht kann. Und das würde zwangsläufig dann nach hinten los gehen.

    Und ja, wir reden hier über den Trainer, denn es ist hier der Trainer-Thread.
    Und nein, zumindest ich rede nicht über den Kopf des Trainers. Man darf doch wohl mal etwas kritisieren, ohne das man gleich Köpfe rollen sehen will, oder :nunja:

    Und wenn die Spieler letzte Saison durch die Bank zu langsam für den Fussball waren, bzw für das Jahr 2019, dann erkläre doch mal, warum der eine oder andere von ihnen immer noch 2. Liga spielt. Oder sind diese Vereine auch noch nicht im Jahr 2019 angkommen :nunja: Und einer spielt sogar 1. Liga. Und auch wenn es mir schwerfällt, er ist gewiss nicht der schlechteste und langsamste in der 1. Liga. Also spielen die dann auch noch nicht im Jahr 2019?
    Und, mit verlaub, auch bei uns spielen noch Spieler, die letzte Saison nach deiner Aussage zu langsam waren, es jetzt aber können? Finde den Fehler ...

    Nur mal zur Erinnerung. Der Trainer hat es letzte Saison nicht geschafft, dauerhaft eine Einheit auf den Platz zu bekommen, die den möglichen Klassenerhalt schafft. Er konnte die Spieler für ein paar Highlights motivieren, aber insgesamt gesehen ist er doch gescheitert, an der Mission Klassenerhalt mit der Mannschaft.
    Diese Saison hat er einen Runderneuerten Kader bekommen, mit dem er teilweise begeisternden Fussball spielen läßt. Soweit so gut. Aber der Trainer sollte eigentlich wissen, das eine Saison nicht nur 14 Spieltage hat. Und vor einigen Wochen wurde der Trainer mit den Worten zitiert, die Mannschaft hält das locker bis zur Winterpause durch. Jetzt heißt es, die Mannschaft geht auf dem Zahnfleisch. Hab ich die Winterpause verpasst, oder wie?

    Stimmt, Aufstieg ist kein muss, aber Platz 4 ist fast schon pflicht, denn ohne die Einnahmen aus dem DFB-Pokal könnte es äußerst eng werden. Und diesen Druck haben sich Mannschaft und Trainer selber zuzuschreiben.
     
  27. bastiian

    bastiian Landesliga

    Registriert seit:
    11 Juli 2013
    Beiträge:
    1,243
    Zustimmungen:
    4,820
    Ort:
    Dinslaken
    Irgendwie läuft der Fred hier in eine ganz komische Richtung.
    Ich sehe hier niemanden ernsthaft den Kopf des Trainer fordern, lese aber ständig hier von "How dare you, wie könnt ihr den Kopf des Trainers in der aktuellen Lage fordern?!?!?!1ßeins".
    Kommt mal alle wieder ein wenig auf den Teppich, nur weil wir auf Platz 2 stehen heißt es doch nicht dass alles zu 100% richtig läuft.
    Wenn jemand in der aktuellen Situation die Kondition bemängelt, dann nur aus dem Grund dass man sich Sorgen macht dass man Weihnachten nicht mehr auf Platz 2 steht - denn auch wenn wir punktgleich mit dem Ersten sind, wir sind auch nur 3 Punkte vor Platz 6. Das hat doch nichts damit zu tun dass man den Rausschmiss des Trainers fordert.
    Dann ließt man Dinge wie "Kondition? Kann der Trainer nichts für. Vorbereitung? Kann der Trainer nichts für. Kaderbreite? Kann der Trainer nichts für. Aber der tolle Fußball, da kann der Trainer was für!".. Leute, ernsthaft? Der Trainer ist für die Vorbereitung verantwortlich, genauso ist es für die Kondition verantwortlich und teilweise auch für die Kaderbreite! Wenn dem nicht so wäre, könnten wir ja auch Joachim Llambi dahinstellen (ist nur ein Witz).
    Und Leute bitte, dann auch noch Gladbach als Vergleich. Ist schon ein kleiner Unterschied, ob man ein Mal 150km mit dem Bus nach Verl zu einem unterklassigen Gegner fährt, oder ob man nach Rom, Istanbul und Wolfsberg fliegen muss.
    Ich hab eher das Gefühl, dass selbst die Kritiker aktuell ziemlich zufrieden sind mit TL (mich mit eingeschlossen), aber der aktuelle Tabellenplatz sollte nicht bedeuten dass jegliche Kritik versucht wird im Keim zu ersticken. Kritik ist immer angebracht und bedeutet nicht automatisch, dass man alles schlecht findet und personelle Konsequenzen fordert. Gerade wir sind in einer Situation in der wir hellwach sein sollten und uns nicht auf dem ausruhen sollten, was wir teilweise bisher gesehen haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 November 2019
    Ranger 58, zebra-süd und Zebrarich78 gefällt das.
  28. Flubby

    Flubby Kreisliga

    Registriert seit:
    20 Mai 2009
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    480
    Ich habe mir Gedanken gemacht, aber mir erschließt sich nicht, warum der Trainer für die Kaderbreite teilweise verantwortlich sein soll.

    Ansonsten lesen hier beide Seiten anscheinend nur das, was sie lesen wollen.

    Kritik muss ja auch nicht immer negativ sein, wenn sich manche Leute Sorgen machen, dann sollte man das auch äußern dürfen. Sie legen ja dar warum sie so denken und keiner von Ihnen hat bisher gesagt das der Trainer weg muss. Zumindest habe ich es nirgends gelesen.

    Ich bin sehr zufrieden mit unserem Trainer und hoffe wir steigen einfach aus dieser Pleiteliga auf.
     
  29. fahrstuhl

    fahrstuhl Landesliga

    Registriert seit:
    23 Mai 2007
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    3,135
    Also - mal ehrlich - da sind so viele Dinge aus meiner Sicht falsch bzw. stimmt der Fokus einfach nicht:

    1) es geht nicht um die Frage ob es NUR Vollgasfussball oder seelen- und einsatzlosen Fussball gibt. Es ist eine grundsätzliche Frage des SYSTEMS. Du brauchst für diese Art des Systems, für das wir uns gott sei Dank in 2019 nun endlich entschieden haben schnelle, junge (und damit belastbare) und gut mit dem Ball umgehen könnende Spieler.
    Diese hatten wir in der Breite des Kaders nicht (und nur davon spreche ich)

    2) Das wir einzelne Spieler im Kader hatten die auch in das neue System gepasst hätten und auch haben stelle ich gar nicht in Abrede, aber wen siehst du denn, der sich in zweiter bzw. erster Liga durchgesetzt hat ? Da ist niemand, sorry, Schnellhardt spielt kaum - obwohl er für viele hier der Messias war. Ich hab immer drauf verwiesen das er viel zu langsam für Liga 2 und höher ist. Das beweist er jetzt grade auch bei einer ganz anderen Mannschaft. Das Cauly zu mehr fähig war ist auch offensichtlich gewesen und Fröde scheint ja zumindest seinen Platz insofern gefunden zu haben, das er da mithalten kann in der zweiten Liga. Das sind aber nur 3 Spieler die nun irgendwo nennenswert
    höher spielen können, oder ? Ich spreche von einem System, das bedingt dann die Sicht auf den ganzen Kader !
    Ich brauche also keinen Fehler finden - wenn dann machst du diesen - Schnellhardt kann es heute noch nicht und zwei andere Spieler als Grundlage aus einem gesamten Kader herauszupicken ist doch völlig am Thema vorbei.

    3) aus der Mannschaft letztes Jahr war keine Einheit zu formen - das ist nicht nur vom Trainer im Nachgang einige Male an die Öffentlichkeit gedrungen - warum das so ist werden wir nie erfahren.

    Ich bin auch nicht komplett unkritisch mit TL - kann seine Auswechslungen und vor allem Zeitpunkte manchmal nicht nachvollziehen. Da denke ich ist deutliches Verbesserungspotential. Aber man muss ihm auch zugestehen, das man ihn eigentlich erst dieses Jahr richtig beurteilen sollte. Denn erst jetzt hat er den Kader den er mit geformt hat und gefordert hat. Vorher hatte er ein zerrüttetes Team mit Leuten die im wesentlichen nicht zweitligatauglich waren und sind und versucht diese noch auf Spur zu bringen. Das ist ihm nicht gelungen - ok kann man ihm vorwerfen.
    Sehe ich aber eben anders.

    Seine Zahnfleischaussage rührt einfach daher, das wir zwischenzeitlich bis zu 7 Verletzte angehäuft haben -
    das war doch bei seiner ersten Aussage noch gar nicht der Fall und natürlich hat das dann Auswirkungen auf die Belastung der Verbliebenen wenn sie immer ran müssen.

    Ich will nur sagen - wenn man will - findet man immer was, was man ihm vorwerfen kann. Aber im großen und Ganzen hat er seine Sache bisher gut gemacht und man sollte ihm Zeit geben. Unser Kader ist für einen Aufstieg eigentlich von der Qualität her einfach viel zu dünn, das wusste auch jeder im Vorfeld. Daraus jetzt quasi ein "Muss" abzuleiten (nicht auf dich bezogen - das schreibst du ja) ist einfach Blödsinn - wenn wir am Spieltag 25 immer noch ganz oben da bei ist, dann können wir mal drüber nachdenken.
     
    HshEisbaer gefällt das.
  30. Küsten-Zebra

    Küsten-Zebra Bezirksliga

    Registriert seit:
    2 Juli 2019
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    672
    Ort:
    Dahme /Holstein
    @Raudie

    Ich gehe mal davon aus, dass es deine Absicht war, konstruktive Kritik zu üben.
    Sonst hättest du dich ja auch nicht geäußert, nicht den Kopf des Trainers zu fordern.

    Könntest du dir vorstellen, dass das aber hier bei dem Einen oder Anderen dann nicht so ankommt, sondern dann doch als Genöhle und Haar in der Suppe suchen ankommt?

    Das Folgende greift zwar einige der von dir aufgeführten Punkte auf, soll sich aber in keiner Weise gegen deine Person richten!

    Ich kram jetzt mal ganz tief in der Fußballweisheitenkiste:

    "Elf gute Spieler machen noch lange keine gute Mannschaft!" - da hat vielleicht letzte Saison Einiges nicht zusammengepasst?

    "Geld verdirbt den Charakter" - vielleicht war es dem einen oder anderen Spieler der letzten Saison ganz recht, wenn der Verein absteigt, der eigene Vertrag für Liga 3 nicht gültig ist und man so bei HSV oder sonst wem in der Zwo mehr Kohle scheffeln kann oder gar in der BuLi kicken darf?

    "8. Spielminute, 0:2 durch Czibor, wenn die Jungens sich jetzt aufgegeben hätten ...(WM-Finale ´54)" - Vielleicht haben die sich letzte Saison aufgegeben?

    "Elf Freunde müsst ihr sein!" - Bei der aktuellen Mannschaft scheint die Chemie zu stimmen ...

    "Das Runde muss ins Eckige!" - In den letzten 10 Spielzeiten kam es nur zweimal vor, dass der Top-Scorer des MSV am Ende der Saison mehr Tore hatte als Stoppelkamp diese Spielzeit nach 13 Spielen. Selbst Daschner mit derzeit sechs Treffern wäre in diesem Zeitraum viermal und Vermeij mit 4 Treffern einmal Torschützenkönig des MSV geworden.

    Und jetzt mein Lieblingsspruch:
    "Die Angst zu verlieren ist größer als der Wille zu gewinnen" - Das macht für mich den Unterschied zwischen den Mannschaften des MSV 18/19 und 19/20 aus.

    Kommen wir jetzt zur physischen Belastung und zum mentalen Druck. War nicht die bessere Kondition unserer Mannschaft ausschlaggebend dafür, dass unsere Gegner uns am Ende des Spiels nichts mehr entgegenzusetzen hatten und dadurch Spiele zu unseren Gunsten ausgingen?
    Was uns einholt, das gebe ich zu, scheint der kleine Kader zu sein, und durch uns, die Fans, die aus jedem Punktverlust eine drohende Insolvenz machen, wird jede Menge in meinen Augen unnötiger Druck ausgeübt. Fast wie Eltern, die ihre Zöglinge damit überfordern, dass die lieben kleinen schon vor der Einschulung Lesen und Schreiben können ...

    Und ich möchte unserer engen Personaldecke mal was Positives abgewinnen:
    Wäre die Entwicklung von Mickels so weit fortgeschritten, wenn Scepanik und Krempicki nicht verletzungsbedingt ausgefallen wären?
    Zeigt uns der Ausfall von Ben Balla nicht, dass Jansen mehr als nur ein Ersatz ist?
    Von Gembalies ganz zu schweigen ...

    Über den Trainer kann man als Mensch geteilter Meinung sein, fachlich hat er es drauf, und wer ihn schon am Ende der letzten Saison hat feuern wollen, der muss sich im Klaren sein, dass dann auch keine Kohle für Stoppelkamp, Compper und Daschner da gewesen wäre.

    Ach ja, wir sind hier immer noch beim MSV!
    Für uns gibbt datt nix, watt uns zwischen Champions League und Insolvenz zufrieden stellen tut!

    ;)
     
  31. Zebrarich78

    Zebrarich78 Bezirksliga

    Registriert seit:
    18 Februar 2019
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    585
    Hier muss ich dich ergänzen, denn in der Aufzählung fehlen Spieler:
    Wiegel - Stammspieler in Belgiens 1. Liga, spielt zum Teil gegen international vertretene Clubs
    Wiedwald - spielt zwar nicht, aber glaube wir sind uns alle einig, dass das ein guter TW auf Zweitliganiveau ist
    Nauber - man muss hier endlich anerkennen, dass er nicht so schlecht ist, wie immer gemacht wird, einer der Zweikampfstärksten Spieler der zweiten Liga
    Fröde - hast du genannt, aber er war mit am häufigsten in der top 11 des Spieltages in der 2 Liga, das muss auch gewürdigt werden
    Cauly - hast du auch genannt, aber er ist Stammspieler in der Bundesliga. Das Potenzial war uns allen bekannt, aber warum hat der so schlecht performt in der Rückrunde? Man kann es nicht immer nur auf charakterliche Schwäche schieben. Für die Performance der Spieler ist der Trainer zuständig
    Iljutcenko - trifft im Moment sehr zuverlässig, klar nur Südkorea, aber auch er hat zumindest mal durchschnittliches Zweitliganiveau
    Taschchy - hat seine Verletzung scheinbar mit nach Hamburg genommen, aber er kommt auch langsam ran, das ist ein top Spieler in der 2. Liga, hat er gezeigt
    Schnellhardt - hast du genannt, aber sehe es bisschen anders, er ist zwar läuferisch langsam, nicht aber im Kopf, er hat im Moment Probleme regelmäßig zu spielen, trotzdem war er bei uns eine tragende Säule
    Last, but not least Wolze - schau dir mal die Leistungsdaten der letzten 2 Jahre an und auch in Osnabrück es unter diesem Gesichtspunkt sehr gut. Und er spielt dort hauptsächlich LV.

    wo ich aber recht gebe und das war immer einer meiner Hauptkritikpunkte an den Trainer: Mit diesen Spielen spielst du einen anderen Fußball, als den den er durchdrücken wollte und daran ist man gescheitert. Die Abgänge zeigen für mich recht deutlich, dass es letztes Jahr ausreichend Qualität im Kader gab, um im Mittelfeld landen zu können.

    Hat alles nichts mit der aktuellen Situation zu tun, der Verein will das hinter sich lassen, vielleicht sollten wir das auch.

    habe bereits im Sommer geschrieben, dass TL eine neue Chance hat, die nutzt er im Moment. Nichtsdestotrotz ist Kritik üben in Stammtisch Manier erlaubt, glaube nichts anderes passiert hier aktuell.
     
    Raudie und Franz gefällt das.
  32. fahrstuhl

    fahrstuhl Landesliga

    Registriert seit:
    23 Mai 2007
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    3,135
    Ok - du hast Recht - es ist jetzt aber müssig, die alle nochmal durchzugehen, Iljutcenko bspw. hat alles, aber absolut
    kein Zweitliganiveau in DE gehabt, er ist der personifizierte Chancentod - das einzige was er kann ist Laufen, das kann
    ein 100 M Hürdenläufer aber auch, hat von daher keine Relevanz.

    Wiegel war noch einer der wenigen, die letztes Jahr gelaufen sind, aber eben auch nur gelaufen, zähl mal seine "guten" Flanken
    in einer gesamten Saison. Nauber ist einer der schlechtesten Innenverteidiger den ich im MSV Trikot in den letzten 10
    Jahren gesehen habe - wenn er es jetzt woanders besser gemacht - ok. Manchmal passen Menschen einfach nur
    zu bestimmten Vereinen oder zu bestimmten Vereinen eben nicht.

    Den Rest habe ich genannt oder er spielt gar nicht.

    Worum es mir aber eigentlich geht - TL hat schon - wie du selber richtig erkannt hast - letztes Jahr versucht ein modernes
    Spielsystem über eine unmodern zusammengewürfelte Mannschaft zu stülpen. Aber welcher Vorwurf erwächst daraus ?
    Vielleicht können wir es dabei auch bewenden lassen - denn letztendlich haben die handelnden Personen es ja erkannt
    und vor allem geändert. Die heutige Mannschaft hat nichts mehr mit der Resterampe der letzten Jahre
    zu tun, sondern ist perspektivisch aufgestellt mit einem modern zu spielendem System. Weiterhin glaube
    ich das TL durchaus der richtige Mann ist, der diese Mannschaft weiter entwickeln kann.

    Dieses ständig rückwärts gewandte Wenn und Aber und Schuldzuweisungen von A bis Z hilft weder dem
    Trainer, noch dem Verein.

    Nur das wollte ich sagen und dran erinnern, das wir punktgleich mit dem Ersten sind und hier über den
    Kopf des Trainers diskutiert wird - dat is Duisburch.....ich bin der Meinung wir sollten endlich
    mal stolz auf Mannschaft und Trainer sein und hoffen das sie diese Niveau noch weiter halten
    und im besten Falle noch verbessern können. Weitere Durchhänger sind zu erwarten und
    werden sicher kommen, aber im Moment sollten wir alle einfach mal festhalten das
    beide Seiten - Mannschaft und Trainer - bis hierhin einen tollen Job gemacht haben.
     
  33. Rheinpirat

    Rheinpirat Landesliga

    Registriert seit:
    21 November 2006
    Beiträge:
    1,689
    Zustimmungen:
    1,886
    Ort:
    geb.Meiderich
    Man wir haben echt Luxusprobleme , manchmal muss ich noch auf die Tabelle gucken wo wir wirlich stehen , bei einigen könnte man glauben wir wären letzter :verzweifelt:
    Ich glaub wenn wir aufsteigen ist es ganz allein der Zeugwart schuld
    Seid doch froh das es so gut läuft mit Trainer und Team , ich bin es jedenfalls und freue mich auf jedes Spiel unter TL
     
  34. HshEisbaer

    HshEisbaer Landesliga

    Registriert seit:
    10 Oktober 2018
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    1,656
    Danke für deine Worten. 100% unterschrieben.
     
  35. Zebrarich78

    Zebrarich78 Bezirksliga

    Registriert seit:
    18 Februar 2019
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    585
    Finde ich als Fazit für 2 Jahre MSV nicht ganz fair, denn er war im ersten Jahr, seinem ersten Jahr in der 2. Liga auch bei uns einer der zeikampfstärksten Spieler der Liga, zweites Jahr war aber 80prozent katastrophal...

    Iljutcenko hat im ersten Jahr auch immerhin 8-fach getroffen, für mittleres Zweitliganiveau reicht das

    Gehört hier aber nicht rein, ansonsten gut argumentiert:)
     
    Raudie gefällt das.
  36. DU59

    DU59 3. Liga

    Registriert seit:
    15 Juli 2015
    Beiträge:
    8,059
    Zustimmungen:
    20,345
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich habe ja geschrieben, wenn man es nicht verstehen will, versteht man es eben nicht...

    1. Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass eine physische und mentale "Erschöpfung" nichts Unmögliches ist und durchaus auch bei anderen Spielern und Trainern vorkommen kann, ohne das sie in Frage gestellt werden.
    2. Natürlich kann man Gladbach nicht mit unserem MSV vergleichen, aber wenn man konkret die Vita eines Spielers vergleicht kann das Ergebnis das Gleiche sein (nur auf einem anderen Leistungslevel)
    Beispiel:
    Ein Bundesligaspieler bei Bayern München ist es gewohnt im 3-Tages-Rhythmus zu spielen
    Ein Bundesligaspieler bei Freiburg spielt auf einem hohen Niveau regelmäßig Fußball, dem ein Dreitagesrhythmus mental zusetzt.
    Ein Regionalspieler, der erstmalig regelmäßig in der 3. Liga Profifußball spielt, kommt auf Grund der neuen Liga schon an seine Grenzen...
    wenn dann noch eine englische Woche dazukommt und im ersten Spiel ein Platzverweis die Mannschaft zusätzlich dezimiert, kann man sicherlich
    Verständnis dafür aufbringen, dass da die berühmten Körner fehlen... und deswegen ist auch ein zusätzliches Spiel unter der Woche nicht unbedingt
    förderlich für die psychische und mentale Verfassung...

    und T.L. hat lediglich darauf hingewiesen (wie Rose auch)…

    ...dass deswegen Einige hier im Forum daraus zu schließen, dass der Trainer Defizite hat, halte ich für zu weit hergeholt.

    Und was mich besonders ärgert ist, seine Aussage als Aufhänger zu nehmen um den Trainer zu kritisieren.

    Mir kommt auch zu kurz, dass es der Trainer geschafft hat, in kürzester Zeit aus der neu zusammen gestellten Truppe eine wahre Einheit geformt zu haben.
    Das wird hier - so mein Eindruck - als zu selbstverständlich hingenommen - mit dem mahnenden Hinweis, das wenn er nicht liefert und nicht mindestens aufsteigt,
    zumindest in Frage zu stellen ist. Das ist zu diesem Zeitpunkt genauso falsch, wie auch kontraproduktiv. Anscheinend suchen Einige immer das Haar in der Suppe, um
    einen Aufhänger zu finden, eine Trainer-Diskussion zu starten...(damit meine ich nicht Dich)

    Man sollte das Positive herausstellen und sich einfach daran erfreuen...

    Und zwei Erkenntnisse haben wir ja gewonnen, nämlich das man auch enge Spiele verlieren kann (weil noch ein Gegner mitspielt) und das man nur begrenzt die
    erste Elf verändern kann, um weiterhin erfolgreich zu sein. (Stichwort Velbert)
    Und das Lieberknecht auf die aktuelle Verfassung der Spieler hingewiesen hat, war nur die Warnung vor zu hoher Erwartungshaltung, da einige Stammspieler
    aktuell verletzt sind. (und idealerweise keine weiteren Spieler dazu kommen sollten, da es sonst eng würde) Auch das ist legitim...und das hat T.L. meines Wissens
    sehr ruhig und sachlich vorgetragen. Andere Trainer würden sich da eher beschweren oder Forderung stellen. Davon ist T.L. weit entfernt und das sollte auch mal entsprechend
    gewürdigt werden...
     
    T. Willi und HshEisbaer gefällt das.
  37. Raudie

    Raudie 3. Liga

    Registriert seit:
    22 November 2006
    Beiträge:
    6,653
    Zustimmungen:
    12,797
    Ort:
    Bocholt
    Vergleiche mal deine beiden Zitate, du hast allen die Fähigkeit abgesprochen.


    Ich habe gar keine Namen genannt, das machst du gerade. Ich habe von einigen geschrieben. Und da fallen mir weit mehr als nur die 2 von dir genannten. Und davon ab, Souza ist Stammspieler in der 1. Liga. Und ob es gefällt oder nicht, er hat die spielerischen Möglichkeiten sich in der Bundesliga als Stammspieler zu etablieren. Wenn er denn seinen Charakter ändert.
    Und ein Schnellhardt in unserer Mannschaft würde zumindest mir gefallen, da er auch mal auf den Ball treten kann, um kontrollierter aufzubauen. Aber er kann das Spiel auch schnell machen, nur hatte er gerade in der letzten Saison wenig Möglichkeiten, schnell zu spielen.

    Das sehe ich komplett anders. Der Trainer hätte es schaffen müssen, das die Jungs auf dem Platz eine Einheit bilden, was die privat machen ist da total egal. Wenn der eine oder andere Spieler quer schießt, dann hätte der Trainer dazwischen hauen müssen. Aber wenn ich mich entsinne, kam da absolut nichts. Da wurde kein Zeichen gesetzt, nichts. Selbst das Wolze kein Kapitän mehr war, wurde als private Entscheidung des Spielers verkauft.
    Einzig ein Regäsl wurde raus geschmissen, aber der hat gar keine Rolle gespielt. Für mich sah das eher so aus, das man jemand raus geschmissen hat und dann der Meinung war, alles getan zu haben.
    Warum wurde denn z.B. ein Souza nicht mal für das eine oder andere Spiel auf die Tribüne gesetzt? Er scheint ja einer der charakterliche schwarzen Schafe gewesen zu sein. Da hat der Trainer völlig versagt. Er hatte eine Spielidee, die absolut nicht gepaßt hat zu der Mannschaft. Aber die wurde auf gedeih und verderb durch gedrückt, leider mit verderb.

    Bei den Auswechslungen sind wir uns ja mal einig.
    Aber das Team, das im wesentlichen nicht Zweitliga tauglich war, nach deinen Worten, hat im wesentlichen in der gleichen Zusammenstellung in der Saison zuvor einen starken einstelligen Tabellenplatz belegt. Und dabei sogar lange Zeit Kontakt zu den ersten 3 Plätzen gehalten. Also da würde ich mal sagen, sehr dünn deine Aussage. Wenn man das so sehen würde, hätte man den Trainer gar nicht wechseln dürfen. Und wie schon mal geschrieben, T.L. hat es geschafft, die Mannschaft auf besondere Highlights hin top zu motivieren. Aber er hat es nicht geschafft, dies in den entscheidenen Spielen der Mannschaft zu vermitteln. Es war bestimmt keine leichte Mannschaft, aber dennoch, da zeigt sich doch ein guter Trainer, hätte er diese Mannschaft auch mit unpopulären Massnahmen mit nehmen müssen. Das ist nicht geschehen. Und ja, das werfe ich dem Trainer vor. Ebenso wie ich es seinem Vorgänger vorwerfe, das er den Saisonstart letzte Saison so in den Sang gesetzt hat, so ohne echten Grund. Und ich war immer gegen eine Gruev-Entlassung, nur mal am Rande.

    Ich bin mir nicht sicher, aber wenn ich mich recht entsinne, haben wir in den 1. Spielen im großen und ganzen mit der gleichen Aufstellung angefangen. Auch da hätte jedem klar sein müssen, das das auch ohne Verletzung nicht klappen kann bis zur Winterpause. Da hat sich der Trainer aus dem Fenster gelegt. Und daran muß er sich messen lassen. Nun zu sagen, das die Mannschaft auf den Zahnfleisch geht, damit schiesst er sich doch selbst ins Knie. Und er liefert sofort Ausreden, wenn es mal nicht klappen sollte. Und von den 7 Verletzten waren zum Zeitpunkt der Winterpausen Aussage bereits 4 Langzeitverletzte raus. Also hätte man da schon absehen können, das es eng werden könnte.

    Natürlich haben wir bisher im großen und ganzen eine gute Saison gesehen. Das ändert aber nichts daran, das zu viele fehler noch gemacht werden, auch vom Trainer. Und ich bin der Meinung, man kann besser kritisieren wenn es gut läuft, damit es besser läuft. Man kann auch warten, bis es weniger gut läuft und dann drauf hauen, aber dann ist das Kind meist schon im Brunnen.
    Auch mit einem kleinem Kader kann man aufsteigen. Da muß natürlich einiges passen, vor allem dürfen wir dann nicht zu viele Fehler machen. Aufstieg ist kein Muss, aber Platz 4 bleibt eigentlich Pflicht. Und von dort ist der Aufstieg nicht soweit weg ;) :D
     
    Zebrarich78 und Ranger 58 gefällt das.
  38. yogi

    yogi Landesliga

    Registriert seit:
    1 Juni 2014
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    2,912
    Hatte deine Frage übersehen:

    Du sprichst von einer stammelf, ich nicht. Mutig ist weder das eine noch das andere. Ich spreche von einer Stammformation in der einzelne Positionen durch mehr als einen Spieler besetzt werden können, je nach Taktik, Gegner und Form. Ein Szepank ist sicher nicht für die Bank geplant worden. Ein Boeder wahrscheinlich für die 6. Budimbu oder Engin. Usw.
     
  39. Antiheld

    Antiheld Kreisliga

    Registriert seit:
    27 August 2012
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    in der falschen Stadt
    Optimieren kann man immer. Zum guten Teil ansehnliche Spiele und derzeit 2. Tabellenplatz - mit eingeschränkten Mitteln.

    Ihr habt alle zu viel Zeit...
     
    HshEisbaer und Forza_Duisburg1902 gefällt das.
  40. Meidemicher Opa

    Meidemicher Opa 3. Liga

    Registriert seit:
    21 November 2012
    Beiträge:
    4,273
    Zustimmungen:
    15,323
    Ort:
    Auswanderer
    Das Argument, dass einige Spieler aus der Vorsaison sich höherklassig etabliert haben, spricht eher gegen die Spieler. Gruev ist mit diesen Jungs im Jahr davor knapp an den Aufstiegsrängen vorbeigeschrappt und dann abgestürzt. Was die Jungs konnten, haben wir gesehen, so gegen Köln u.a.
    Da war der Wurm drin, und der Trainer war unabhängig von der Person die ärmste Sau dabei.
     
    Forza_Duisburg1902, Plato und alex22du gefällt das.
  41. aTatsumanu

    aTatsumanu Landesliga

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    1,533
    Das spricht doch genauso dafür, dass keine Mannschaft auf dem Platz stand und der Grund innerhalb des Gefüges zu suchen ist.
    Menschen, auch Fußballer sind keine Roboter.

    Genauso ist er an dem Abstiegsplatz vorbeigeschrappt, wenn du es du möchtest. Dieses ständige übertriebene loben der Saison 2017/2018 und die Verknüpfung mit Aufstieg ist völlig daneben.
    Der direkte Abstiegsplatz war näher als der direkte Aufstiegsplatz. Wir hätten dementsprechend eher absteigen als aufsteigen können.
     
  42. MarZeRo

    MarZeRo Regionalliga

    Registriert seit:
    17 Oktober 2009
    Beiträge:
    2,428
    Zustimmungen:
    9,695
    Im Gegensatz zur Vorsaison steht eine Mannschaft auf dem Platz, die erfrischenden Fußball spielt. Darunter einige "Duisburger Jungs" (was will das Fanherz mehr?). Man steht auf Platz 2 und anders als vor der Saison erwartet mit einer realistischen Chance wieder aufsteigen zu können.

    Lieberknecht könnte hier über das Wasser laufen und es würde trotzdem was zu meckern geben. Erinnert mich vieles an die Zeit unter Gruev, der sich hier auch trotz mittelfristigen Erfolgs, jedes zweite Wochenende in Frage stellen lassen musste.
     
    wadamaha, VSTROM, HshEisbaer und 6 anderen gefällt das.
  43. Niederrheinzebra

    Niederrheinzebra Landesliga

    Registriert seit:
    24 Oktober 2014
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    2,481
    Ort:
    Moers
    Nich ma nassmachen will er sich...

    Spaß beiseite: ich mag Torsten, ich mag seine direkte Art und ich denke, dass er mit der Mannschaft gut zusammen arbeitet und auf einem guten Weg ist...
     
    HshEisbaer, Diplom-Zebra und Bounty gefällt das.
  44. Meidemicher Opa

    Meidemicher Opa 3. Liga

    Registriert seit:
    21 November 2012
    Beiträge:
    4,273
    Zustimmungen:
    15,323
    Ort:
    Auswanderer
     
  45. Psychozebra

    Psychozebra Regionalliga

    Registriert seit:
    26 Mai 2014
    Beiträge:
    1,986
    Zustimmungen:
    7,132
    Den Abstieg der vergangenen Saison Lieberknecht anzukreiden, finde ich unfair. Er hatte seinen Beitrag als Trainer, das ist klar. Aber ich denke, das Kind lag längst im Brunnen, als er kam. Hinter vorgehaltener Hand hört man doch immer wieder von Menschen, die nah dran sind an der Mannschaft (oder sogar Teil der Mannschaft waren), dass es hinten und vorne nicht mehr stimmte, dass es Grüppchenbildung gab und Querulanten. Viele waren sich untereinander nicht grün. Man kann Lieberknecht vorwerfen, dass er es nicht geschafft hat, diesen Haufen wieder zu einem Team zu machen. Das hat er selbstkritisch ja so in seinem Saisonresümee auch geäußert. Inwiefern das noch möglich war, kann wohl niemand von außen beurteilen, bestenfalls vermuten. Und ich vermute, das konnte der Trainer nicht mehr, da hätte vielleicht ein fachkundiger, psychologisch geschulter Mediator gerufen werden müssen. Grlic und Lieberknecht waren damit wohl überfordert, möglicherweise haben sie das alles auch falsch eingeschätzt und darauf gehofft, dass sportliche Erfolge die Risse im Kader hätten kitten können. Der Abstieg ist aber Schnee von gestern. In dieser Saison läuft es doch deutlich anders, besser. Es wurden die richtigen Spieler weggeschickt und sportlich und anscheinend charakterlich gute hinzugeholt. Insofern haben die Verantwortlichen aus Fehlern gelernt. Auch Lieberknecht, der schon Braunschweig gezeigt hat, dass er mit einem Kader nach seinen Vorstellungen (ohne viel Geld!) als Trainer erfolgreich sein kann.
     
  46. Mike Oldmann

    Mike Oldmann 3. Liga

    Registriert seit:
    23 April 2007
    Beiträge:
    14,697
    Zustimmungen:
    29,843
    Ort:
    Bad Säckingen Schwarzwald
    Danke Torsten, auch wenn wir schwer geplagt sind mit den Verletzten, du hast es in Würzburg richtig gemacht und auch heute, aus dem 18er Kader die richtigen Jungs raus geschickt !
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 November 2019
  47. Küsten-Zebra

    Küsten-Zebra Bezirksliga

    Registriert seit:
    2 Juli 2019
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    672
    Ort:
    Dahme /Holstein
    Ich frage mich, wer nach diesem Spiel wieder watt zu meckern hat...
     
    Tom Motion und Forza_Duisburg1902 gefällt das.
  48. timmi352

    timmi352 Landesliga

    Registriert seit:
    19 Februar 2010
    Beiträge:
    1,765
    Zustimmungen:
    4,350
    Das "h" kannst Du gerne gewinnbringend verkaufen. Brauchst Du in dem Bezug nicht mehr.
     
    Mike Oldmann gefällt das.
  49. Forza_Duisburg1902

    Forza_Duisburg1902 Bezirksliga

    Registriert seit:
    18 Mai 2018
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    823
    Ort:
    Duisburg
    Wer nicht sieht was er aus dieser Jungen Mannschaft raus holt und wie er endlich ein modernes Spielsystem in Duisburg etabliert hat, dem ist nicht mehr zu helfen ...
    Ich hoffe wir können mit ihm endlich eine langfristige Ära wie mit Streich in Freiburg einläuten .
     
  50. freak01

    freak01 Nörgelenkel

    Registriert seit:
    1 September 2008
    Beiträge:
    4,560
    Zustimmungen:
    14,644
    Ort:
    Duisburg
    Hm.. Ich weiß, dass ich mich unbeliebt mache: Aber wenn wir ehrlich sind stellt die Mannschaft sich seit Wochen doch selber auf. Wir hatten bis letzte Woche zwei Torhüter auf der Bank, weil so viele kaputt waren. Und die, die fit sind, sind eigentlich keine Alternative. Oder hätte es jemand verstanden wenn Slisko, Karweina, Engin oder Brügmann in die Startelf gerückt wären? :nunja:
    Hier kann man Lieberknecht zweifelsohne nichts schlechtes, da es ja funktioniert und somit die grundlegende Aussage richtig ist. Ihn dafür aber zu feiern.. Ist mir persönlich zu früh. Das mache ich dann, wenn er die Entscheidungen treffen muss, ob Compper oder Gembalies spielen. Ob Ben Balla oder Jansen.. und so weiter.

    Der Erfolg gibt Torsten Lieberknecht recht. Und das freut mich für den Verein einfach sehr. Mit ihm als Trainer werde ich nicht warm. Das wird sich wohl auch nicht ändern. Sollte es so weiter gehen wie bisher, werden wir am Ende alle glücklich sein. Wenn nicht, dann.. Ach scheiß drauf. Es wird so weiter gehen und dann ist alles gut. :jokes66: Alle gemeinsam für das große Ziel.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden