1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Video-Theke

Dieses Thema im Forum "Digitale Fotografie" wurde erstellt von Deepsky, 18 Januar 2014.

  1. Deepsky

    Deepsky 3. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    5,291
    Zustimmungen:
    40,722
    Ort:
    Sevelen/Niederrhein
    An dieser Stelle für den einen oder anderen Digital-Hobbyfilmer ist die Video-Theke eine Möglichkeit, sich auszutauschen. Über Erfahrungen, Tricks, Tipps, Hard- und Software kann hier diskutiert werden.
     
    luetteyeah gefällt das.
  2. Deepsky

    Deepsky 3. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    5,291
    Zustimmungen:
    40,722
    Ort:
    Sevelen/Niederrhein
    Mich interessieren vo allen Dingen eure Erfahrungen mit Videobearbeitungsprogrammen und mit welcher Kamera ihr arbeitet.

    Habe heute das Bearbeitungsprogramm CyberLink Power Director V.11 angeschafft, kann aber nach kurzem Einblick eigentlich noch recht wenig dazu sagen. Verarbeitet alle denkbaren Codex, kann in 3D konvertieren und sogar auf 4K hochpuschen. Dazu eine Unmenge an digitalen Vorlagen inkl. Labelprinter-Software für die Beschriftung/Gestaltung der DVD´s und der Hüllen gratis.
     
  3. Boris

    Boris Soziale Unruhe

    Registriert seit:
    24 Juni 2004
    Beiträge:
    2,561
    Zustimmungen:
    10,878
    Ort:
    Duisburg
    Interessanter Thread. Neben der Fotografie filme auch ich gerne und schneide den ganzen Kram auch. Sightseeing und Großstädte, aber gerne auch Action-Videos aus Vergnügungsparks. (Mein Videokanal auf Vimeo: http://vimeo.com/boris81/videos). Anfangs war es die Panasonic SD5, eine der ersten HD-Cams von Panasonic, danach war ich drei Jahre mit der SD10 unterwegs. Beim letzten USA-Besuch bin ich aus praktischen Gründen nur noch mit einer Bridge-Kamera (Panasonic FZ150) losgezogen um nicht soviel Equipment mitnehmen zu müssen. Mit dem Kauf einer DSLR habe ich mich dann allerdings wieder vom Bridge-Gedanken verabschiedet und filme seitdem neuerdings mit der Panasonic HC-X810. In einigen Punkten bleibt Pansonic seiner Linie immer treu: Was so unfassbar rockt, ist die Bildqualität. Was dagegen so unfassbar suckt, ist der Weitwinkel. Auch in Puncto Bildstabilisation sind die anderen Hersteller Panasonic meiner Ansicht nach immer vorraus, was für meine Zwecke eigentlich wichtig ist, weil ich selten mit Stativ unterwegs bin. Trotzdem kann ich Sony und Co. nichts abgewinnen. Irgendwo ist das auch wie mit den anderen Dingen denen man im Leben treu bleiben will. Ich weiss es auch nicht.

    Geschnitten wird bei mir seit Jahren ausschliesslich mit Adobe Premiere CS5. Der Nachfolger CS6 ist seit 2012 erhältlich, jedoch hat mich der hohe Preis von 900 Euro noch vom Kauf abgehalten. (Für den Preis kann man sich ja schon eine neue Cam leisten.) Daneben arbeite ich auch schon mal mit After Effects und Maxon's Cinema4D, welche beide oftmals in den Intros meiner Videos und den Zwischeneffekten Verwendung finden. Angefangen zu schneiden habe ich wie wahrscheinlich jeder andere mal mit dem Windows Movie Maker :). Einige Jahre war es dann das Pinnacle Studio, aber man war schon sehr beschränkt in seinen Möglichkeiten. Premiere ermöglicht mir praktisch alles ohne viel Brainfuck problemlos umzusetzen. Wer sich ein bisschen in Photoshop eingearbeitet hat, findet sich in Premiere schnell zurecht.

    Was den ganzen Codec-Krieg angeht bin ich froh, dass die schlimmen Zeiten vorbei sind, als man mit DivX und Co. versucht hat, seine Videos der Internetgemeinde in einer passablen Qualität aber dennoch nicht zu großen Datei anzubieten. (Die Möglichkeit Videos auf Videoportale hochzuladen, ist ja vergleichweise noch recht jung.) Die Gegenwart heisst erstmal H264. Und das ist auch gut so. Jeder moderne PC/MAC spielt diese problemlos ab, aber in 2014 noch viel wichtiger: Die ganzen Videoportale wie Youtube und Co. kommen mit dem Format am besten klar.
     
  4. Deepsky

    Deepsky 3. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    5,291
    Zustimmungen:
    40,722
    Ort:
    Sevelen/Niederrhein
    Seit meiner Panasonic-Bridge bin ich, wie scheinbar auch du, begeistert von vielen Optionen, die dieser Hersteller bietet. Allen voran die Bildqualität. Eigentlich sollte meine neue G5 schon am Donnerstag ankommen, aber wie das eben so mit den Lieferanten ist.:D

    Die Systemkamera G5 habe ich insbesondere wegen der Möglichkeit des Filmens in bester Full-HD-Qualität ausgesucht. Habe entscheidungsechnisch zwischen der Olympus OMD 5 und der Panasonic geschwankt. Am Ende ist die Olympus um einiges teurer, bietet aber im Filmbereich kaum nennenswerte Vorteile. Das Thema der Verwackelung ohne Stativ soll mit der neuen Programmführung so gut wie eleminiert sein. Werde, sobald die Kamera angekommen ist, mal ´nen Testfilm via youtube hochladen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Januar 2014
    Boris gefällt das.
  5. Brigade s

    Brigade s Landesliga

    Registriert seit:
    14 November 2006
    Beiträge:
    4,473
    Zustimmungen:
    4,127
    Ort:
    Las Vegas
    Sehe den Thread jetzt erst. Hab ca.2-3Std Videomaterial von der Tauchsafari.
    Mein Highlight: Ne Sepia gefilmt die sich an uns nicht störte und schön in den Korallen nach Futter sucht. Auch hab ich einmal den Farbwechsel von hell zu dunkel gut drauf.
    Nur mit den bearbeiten klappt leider nicht weil der Laptop trotz 4GB RAM das nicht schafft die richtig abzuspielen
     
  6. Deepsky

    Deepsky 3. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    5,291
    Zustimmungen:
    40,722
    Ort:
    Sevelen/Niederrhein
    Habe mir für das Frühjahr mal ein neues Projekt vorgenommen, von dem ich keine Ahnung habe, ob es am Ende so funktioniert und zu einem brauchbaren filmischen Ergebnis führen wird.

    Meine Lumix G5, die HD-Film fähig ist, möchte ich gerne direkt auf ein sog. Richfielt-Teleskop adaptieren (also nicht parallel huckepack zum Teleskop setzen) und einen sog. Skywalk filmen.

    Rich-Fielder sind sehr lichtstarke Refraktoren, die aufgrund ihrer speziellen Bauweise und damit ihrer Vergrößerung geeignet sind, großflächig und übersichtsdetailreich durch die Milchstrasse zu surfen. Gut abgebildet werden die Planeten, aber auch mit entsprechendem Graufilter sehr kontratreich DeepSky-Objekte wie Nebel, Galaxien und Sternhaufen.

    So sieht das Teil aus. Statt des Okulares am Ende des Refraktors muss man sich halt die mit entsprechendem Connect-Ring aufgesetzte Kamera vorstellen.

    [​IMG]

    Die Lumix verfügt über speziell Programme, die für die Nachtfotografie/Nachtfilmerei Voreinstellungen bietet. Was ich nicht weiß, wie es da mit dem Hintergrundrauschen aussieht, weil die Kamera ja keine aktive Chipkühlung hat.

    Wie auch immer. Bis März ist der Rich-Fielder am Start und dann geht es mal zum Test in die Nacht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Dezember 2014
  7. Porthos

    Porthos Landesliga

    Registriert seit:
    12 Juli 2012
    Beiträge:
    2,526
    Zustimmungen:
    3,673
    Hab Nacktfilmerei/Nackfotografie gelesen...haettest fast eine persoenliche Nachricht bekommen :D
     
    Menthi, Generation Blue und Deepsky gefällt das.
  8. Boris

    Boris Soziale Unruhe

    Registriert seit:
    24 Juni 2004
    Beiträge:
    2,561
    Zustimmungen:
    10,878
    Ort:
    Duisburg
    Pünktlich zum Nikolaus flatterte mir heute diese edle Gerätschaft in die Packstation Stiefel :)

    Wer kennt das nicht? Die Bretter sind gewachst, draußen herrscht Kaiserwetter, du stehst morgens als einer der ersten irgendwo in 3,2 km Höhe auf dem Gletscher, ein Panorama für die Ewigkeit baut sich da gerade mit den letzten sich auflösenden Quellwölkchen vor dir auf. Gott, ist das ein geiles Gefühl. Gleich machst du die beste Abfahrt des Tages und filmst das ganze lediglich aus der Hellkameraperspektive? Ärgerlich, aber die Zeiten sind jetzt vorbei:

    IMG_4262.jpg

    Tadaaa :hu: Die Session 5 :boris: 4K, Bildstabilisator und eine unfassliche gute Aufnahmequalität. Jetzt auch mit Brustgurt.
     
    Daniel-Seestern und esteban gefällt das.
  9. Flomon_2

    Flomon_2 Bezirksliga

    Registriert seit:
    14 September 2007
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    967
    Ort:
    Krefeld-Gartenstadt
    Mh, ich habe eine Sony Action Cam im Einsatz und sie auch schon des öfteren mitgenommen zum Snowboarden. Natürlich kann man da auch das eine oder andere nette Bild oder Video mit machen. Aber ich finde um etwas zusammen zu stellen das nur annähernd an so Videos aus der Werbung oder so heran kommt braucht man schon viel Zeit zur Nachbearbeitung, mehrere Kameras und damit Perspektiven der gleichen Szene und am besten einen guten Gimbal. Habe auch selber schon probiert mit Halterung am Helm, am Board, in der Hand gehalten usw .
    Ich benutze sie gerne auch beim Wandern und so, auch mit Selfi Stick. Das gibt nette Fotos aus ausergewöhnlichen Perspektiven.
     
  10. Daniel-Seestern

    Daniel-Seestern Kreisliga

    Registriert seit:
    1 November 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Düsseldorf-Seestern
    Super Camera Glückwuncsh. Ich habe eines der Vorgängermodelle, glaube das was da rechtes im Bild ist. Habe aus den Vorjahren mittlerweile auch Gigabite an wunderschönen Naturaufnahmen aus den Alpen auf der PLatte. Leider noch nie dazu gekommen das mal zu schneiden und online zu stellen. Aber vielleicht setz ich mich jetz mal dran :)
     
  11. esteban

    esteban Landesliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,032
    Zustimmungen:
    4,352
    Ort:
    742 Evergreen Terrace
    Glückwunsch @Boris :)

    Bin schon auf weitere Ergebnisse auf deinem Channel gespannt !
    Finde die Videographie äußerst spannend, aber irgendwie bin ich da Legastheniker :frown:
     
    Boris gefällt das.

Diese Seite empfehlen