Wirtschaftliche Situation des MSV

Dieses Thema im Forum "Vorstand MSV Duisburg" wurde erstellt von Markus, 15 Mai 2017.

  1. Court

    Court Regionalliga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,690
    Zustimmungen:
    5,189
    Weil der MSV in der damaligen Pressemitteilung selber davon sprach, dass der Vertrag mit Verlängerungsoption geschlossen wurde.

    Warum sollte man das schreiben, wenn die Option auf der Seite von XTiP liegt? Das macht für mich ziemlich wenig Sinn. Bei Spielertransfers vermeldet man eine Option auch nur dann, wenn die Option vereinsseitig ist.
     
    Spartacus gefällt das.
  2. #Dirk#

    #Dirk# Stadionsicherheitsexperte

    Registriert seit:
    17 Februar 2005
    Beiträge:
    894
    Zustimmungen:
    4,611
    Ort:
    Röttgersbach
    Der MSV wird monitär bessere Optionen vorliegen gehabt haben, aber wie es sich unter guten Geschäftspartnern gehört, seinem aktuellen Sponsor "das letzte Wort" und somit die Möglichkeit einer Nachbesserung seines Angebotes gegeben haben … wenn dem nicht so wäre, hätte der MSV einfach seine Option gezogen und gut wäre es gewesen … alles andere wäre sinnfrei.

    Da ja nun allem Anschein nach ein zu vermutendes höheres finanzielles Engagement von Xtip ausgehandelt wurde hat man naturgemäß das Sponsorenpaket entsprechend ausgeweitet und angepasst … ein ganz natürlicher Geschäftsvorgang. die anderen Angebote werden sicherlich mindestens entsprechende Pakete gefordert haben ….

    Genaue zahlen werden wir nie erfahren, selbst auf der JHV kann man nur sehen ob und in wie weit sich das Sponsoring im Vergleich zur Vorsaison erhöht hat.
     
    Sebastian, Trueblue, Oski. und 5 anderen gefällt das.
  3. Ted69

    Ted69 Landesliga

    Registriert seit:
    22 November 2012
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    2,698
    Exakt, sowas nennt man Kundenbindung. Notfalls verzichtet man sogar auf etwas Geld und behält den alten Partner. Einfach in der Hoffnung, dann auch in schlechteren Zeiten weiter unterstützt zu werden und in besseren Zeiten vielleicht mehr Geld zu bekommen als von anderen.

    Hinzu kommt die Frage, wie kompliziert oder unkompliziert ein Partner/Kunde ist. Es nutzt wenig, wenn jemand (deutlich) mehr zahlt, man sich aber alle Nase lang um ihn "kümmern" muss und damit weniger Zeit für neue Partner/Kunden hat. Und die Frage, wie vernetzt der Kunde ist. Sprich: Ob man über ihn vll an weitere Kunden/Partner kommt.

    Letzten Endes geht es natürlich nur ums Geld, aber eben auch um ein paar Ecken und nicht immer direkt.
     
    #Dirk# gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden