Zebrastreifenblog – Fußballlyrik- Die Fußballdystopie „Typischer Jahreszeitenlauf“

Dieses Thema im Forum "Blogs rund um den MSV" wurde erstellt von Kees Jaratz, 16 April 2019 um 11:32 Uhr.

  1. Nach den ersten anhaltenden Niederlagen unter Thorsten Lieberknecht hatte ich gehofft, den unten stehenden Vierzeiler nicht als erfüllte Prophezeiung veröffentlichen zu müssen. Ich habe dieses kurze Gedicht, ein paar Tage nach der Entlassung von Ilia Gruev geschrieben. Mir war die Statistik über die Wirkung von Trainerentlassungen auf den Erfolg einer Mannschaft zu präsent gewesen. Laut der Statistik gibt es nämlich keinen Einfluss von Trainerentlassungen in Krisenzeiten auf das Erreichen des Saisonziels einer Mannschaft.

    Ich hatte trotzdem in Der neue Trainer gehofft, „Statistik sind die Fälle, wir aber sind der Fall“. Mir waren also Worte für ein zweites optimistischeres Gedicht eingefallen. Nun ist es aber an der Zeit, das andere Gedicht zu veröffentlichen. Die letzte Zeile lässt allerdings offen, ob im Frühsommer des Mai nicht zumindest etwas geschehen sein wird, wozu es nicht gleich so eine richtige Wende braucht, sondern nur eine etwas bessere Verwertung der Torchancen.



    Typischer Jahreszeitenlauf

    Der Sommer tränkte uns mit Zuversicht.
    Der Herbst spricht: „Trainer neu! Tabellenende!“
    Des Winters dennoch Nachverpflichtungspflicht.
    Der Frühling bringt noch immer keine Wende.​

    Weiterlesen...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden