Oberliga Niederrhein und übrige Amateurligen

Weltenbummler

Landesliga
Der Fussballverband Niederrhein hat die Einteilungen seiner überörtlichen Ligen bekanntgegeben.

Wegen Corona wurden die Ligen ohne Absteiger abgebrochen, es durfte aber aus den Ligen aufgestiegen werden. Dadurch ist die Oberliga dieses Jahr aufgestockt und es gibt eine Landesliga-Staffel mehr mit kleinerem Teilnehmerfeld.

Auf die Oberliga kommt also ein ziemliches Marathon-Programm zu mit 46 Spieltagen, während die Landesligen deutlich mehr Puffer haben werden. Kann man nur hoffen, dass der Winter und vor allem nochmal Corona das nicht wieder verhindert.

Teilnehmer Oberliga Niederrhein 20/21

1. FC Monheim
Spvg. Schonnebeck
1. FC Bocholt
SSVg Velbert
TSV Meerbusch
SF Baumberg
VfB Hilden
ETB SW Essen
TuRu Düsseldorf
1, FC Kleve
FC Kray
TVD Velbert
Ratinger SpVg. 04/19
SC Velbert
SC Union Nettetal
Croneberger SC
SF Niederwenigern
TV Jahn Hiesfeld
FSV Duisburg
SpVg, Sterkrade-Nord
SV Teutonia St. Tönis
SC Düsseldorf-West
1. FC Mönchengladbach

Alle Einteilungen der übrigen Ligen findet man auf der Seite des FVN unter: https://fvn.de/news/nachricht/herre...saison-2020-2021-auf-verbandsebene-steht-578/

Landesliga Gruppe 3 ist (mit Ausnahme von Remscheid und Wermelskirchen) die Ruhrgebietsgruppe aus DU, OB, MH und E.

In der Bezirksliga dürfen die Duisburger entweder Richtung Bocholt tingeln (Gruppe 6) oder abermals nach MH und E (Gruppe 7).

Die Auf- und Abstiegsregelung sieht wie folgt aus:

Aufsteigen werden in all diesen Ligen jeweils nur die Gruppenersten. Es wird keine Auf- bzw. Abstiegsrunden geben. Aus der Landesliga Gruppe 1 (mit 15 Mannschaften) steigen vier Teams ab. Aus den anderen zwei Landesliga-Gruppen (jeweils mit 14 Mannschaften) sowie aus den acht Bezirksliga-Staffeln steigen je drei Mannschaften ab. Aus der Oberliga steigen fünf Mannschaften ab, diese Anzahl kann sich je nach Abstieg aus der Regionalliga West auf bis zu sieben Teams erhöhen.
 
9 Englische Wochen, Winterpause nur vom 20. Dezember bis zum 17. Januar - Oberliga wird dieses Jahr ein Abnutzungsprogramm.

Erster Spieltag ist vom 4. bis 6. September. Gleich mit Velbert - Schonnebeck als Topspiel.
 
Die Oberliga ist gestartet, endlich wieder Pflichtspiele. Der FSV tut sich abermals schwer in der Oberliga, dicke NIederlage in Kray. Auch ins Auge fällt das 0:4 vom Niederrheinpokalfinalisten Kleve in Ratingen.

1. Spieltag

SSVg Velbert 1:0 SpVg Schonnebeck
1. FC Mönchengladbach 2:3 VfB 03 Hilden
1. FC Monheim 1:0 Cronenberger SC
TVD Velbert 3:1 SC Düsseldorf-West
Germania Ratingen 04/19 4:0 1. FC Kleve
ETB Schwarz-Weiß Essen 3:0 Union Nettetal
FC Kray 5:2 FSV Duisburg
SpVgg Sterkrade-Nord 0:1 TV Jahn Hiesfeld
TuRU Düsseldorf 0:3 Sportfreunde Baumberg
TSV Meerbusch 2:1 SC Velbert
1. FC Bocholt 3:2 Sportfreunde Niederwenigern
 
Landesliga 3 - Spieltag 1

Arminia Klosterhardt + Schiri vs. VfB Speldorf 2:1 (1:1)

Die Saison geht in der Landesliga wieder los und schon beim Andrang am Eingang merkte man: Keine Konkurrenz durch andere Veranstaltungen und sonstigen Fussball könnte eine Chance für den Amateurfussball sein. Alle Zuschauer waren aber diszipliniert, es wurde sich an Vorgaben gehalten und auf der Anlage konnte man sich gut verteilen. Der Speldorfer Block mit ca. 30 bekannten Gesichtern machte sich hinter der Ersatzbank auf der Gegengerade breit.

Speldorf war in Halbzeit 1 besser nach vorne, hatte auch schon etliche Chancen auf 1:0 zu stellen. Man merkte auch, dass Namen wie Aydogmus und Tsourakis es einfach immernoch drauf haben. So war es auch klar, dass Ex-Zebra Tsourakis nach gutem Kampf und Nachgehen des Speldorfer Rechtsverteidigers den Ball unter die Latte zimmerte.

Das 1:1 für Klosterhardt fiel per Elfmeter nachdem Abwehrchef Bartmann einen Oberhausener zu Fall brachte. Seltsam nur, dass eine sehr ähnliche Szene auf der anderen Seite nicht zum Pfiff führte. :rolleyes:

Wie auch immer, 1:1, Mannschaft spielerisch klar verbessert zur letzten Saison, man war hoffnungsvoll.

In Halbzeit 2 wurde es dann giftiger, angefangen mit gefühlten 20 Abseitspfiffen gegen Speldorf, wovon man mindestens die Hälfte als völlig hanebüchen abhaken kann. Endgültig die Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte der Schiri mit Doppelgelb und damit Gelb-Rot für einen Speldorfer Mittelfeldspieler, der sich zuvor zu stark beschwert hatte, als er einen Ball im Aus gesehen hatte. In so einer Situation Gelb wegen Meckern ok, aber warum man dann als Schiri nicht auch mal aktiv Druck vom Kessel nehmen kann und einfach weitermacht anstatt mit nem harten Platzverweiß noch Schärfe reinbringt muss man nicht verstehen.

Doch auch danach waren die tapferen Speldorfer in Unterzahl ebenbürtig, hatten immernoch Chancen auf ein weiteres Tor, selbst nachdem Klosterhardt durch ihren ersten Angriff über links und Flanke in den Rückraum seit langem in der 80. Minute mit 2:1 in Führung gingen.

Schon sehr bitter, dass und wie wir heute in Oberhausen verloren haben, mindestens ein Punkt wäre gerecht gewesen. So hat man direkt wieder Puls, hat wieder nur ein Pflichtspiel gedauert, bis man wieder mitfiebert. :D Hat Spass gemacht, endlich wieder am Platz mitfiebern, da kommt einfach keine Fernsehübertragung mit. :blabla:

Alle Ergebnisse der DU/MH/E/OB-Landesliga 3:

ESC Rellinghausen 4 : 1 SV Burgaltendorf
VfB Frohnhausen 1 : 1 DJK Blau-Weiß Mintard
FC Remscheid 4 : 0 Duisburger SV 1900 (Eieiei)
SV Genc Osman Duisburg 3 : 1 Sportfreunde Hamborn 07 (Der Aufsteiger aus Hochfeld im Derby siegreich, schon son bissl überraschend)
Mülheimer FC 97 0 : 2 SV Wermelskirchen (Wermelskirchen wird ein Kellerkind sein, dagegen zu verlieren könnte ein sehr schlechtes Zeichen für die Aufsteiger aus Styrum sein)
SpVgg Steele 0 : 0 FC Blau-Gelb Überruhr
DJK Arminia Klosterhardt 2 : 1 VfB Speldorf
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2020-09-06 at 18.17.44 (2).jpeg
    WhatsApp Image 2020-09-06 at 18.17.44 (2).jpeg
    182.7 KB · Aufrufe: 336
  • WhatsApp Image 2020-09-06 at 18.17.43.jpeg
    WhatsApp Image 2020-09-06 at 18.17.43.jpeg
    380.5 KB · Aufrufe: 371
  • WhatsApp Image 2020-09-06 at 18.17.44 (1).jpeg
    WhatsApp Image 2020-09-06 at 18.17.44 (1).jpeg
    149.9 KB · Aufrufe: 352
  • WhatsApp Image 2020-09-06 at 18.17.43 (1).jpeg
    WhatsApp Image 2020-09-06 at 18.17.43 (1).jpeg
    307.9 KB · Aufrufe: 334
  • WhatsApp Image 2020-09-06 at 18.17.44.jpeg
    WhatsApp Image 2020-09-06 at 18.17.44.jpeg
    264.7 KB · Aufrufe: 423
Landesliga 3 - Spieltag 1

Arminia Klosterhardt + Schiri vs. VfB Speldorf 2:1 (1:1)

Die Saison geht in der Landesliga wieder los und schon beim Andrang am Eingang merkte man: Keine Konkurrenz durch andere Veranstaltungen und sonstigen Fussball könnte eine Chance für den Amateurfussball sein. Alle Zuschauer waren aber diszipliniert, es wurde sich an Vorgaben gehalten und auf der Anlage konnte man sich gut verteilen. Der Speldorfer Block mit ca. 30 bekannten Gesichtern machte sich hinter der Ersatzbank auf der Gegengerade breit.

Speldorf war in Halbzeit 1 besser nach vorne, hatte auch schon etliche Chancen auf 1:0 zu stellen. Man merkte auch, dass Namen wie Aydogmus und Tsourakis es einfach immernoch drauf haben. So war es auch klar, dass Ex-Zebra Tsourakis nach gutem Kampf und Nachgehen des Speldorfer Rechtsverteidigers den Ball unter die Latte zimmerte.

Das 1:1 für Klosterhardt fiel per Elfmeter nachdem Abwehrchef Bartmann einen Oberhausener zu Fall brachte. Seltsam nur, dass eine sehr ähnliche Szene auf der anderen Seite nicht zum Pfiff führte. :rolleyes:

Wie auch immer, 1:1, Mannschaft spielerisch klar verbessert zur letzten Saison, man war hoffnungsvoll.

In Halbzeit 2 wurde es dann giftiger, angefangen mit gefühlten 20 Abseitspfiffen gegen Speldorf, wovon man mindestens die Hälfte als völlig hanebüchen abhaken kann. Endgültig die Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte der Schiri mit Doppelgelb und damit Gelb-Rot für einen Speldorfer Mittelfeldspieler, der sich zuvor zu stark beschwert hatte, als er einen Ball im Aus gesehen hatte. In so einer Situation Gelb wegen Meckern ok, aber warum man dann als Schiri nicht auch mal aktiv Druck vom Kessel nehmen kann und einfach weitermacht anstatt mit nem harten Platzverweiß noch Schärfe reinbringt muss man nicht verstehen.

Doch auch danach waren die tapferen Speldorfer in Unterzahl ebenbürtig, hatten immernoch Chancen auf ein weiteres Tor, selbst nachdem Klosterhardt durch ihren ersten Angriff über links und Flanke in den Rückraum seit langem in der 80. Minute mit 2:1 in Führung gingen.

Schon sehr bitter, dass und wie wir heute in Oberhausen verloren haben, mindestens ein Punkt wäre gerecht gewesen. So hat man direkt wieder Puls, hat wieder nur ein Pflichtspiel gedauert, bis man wieder mitfiebert. :D Hat Spass gemacht, endlich wieder am Platz mitfiebern, da kommt einfach keine Fernsehübertragung mit. :blabla:

KÜHE! SCHWEINE! KLOSTERHARDT! :fluch: Klar verpfiffen worden da. Aber wen wundert es. Der Linienrichter hat IMMER die Fahne gehoben, sobald er selber nicht an den Ball gekommen wäre, wenn er nicht im Abseits gestanden hätte. Ey Aushilfs-Linienrichter, kleiner Tipp: Es gibt Spieler die sind schneller als du! :fluch:

Ansonsten völlige Zustimmung: Schön Fußball live zu sehen. Da kann der TV nicht mithalten! :top:
 
@Weltenbummler Danke für den Bericht!
Kleine Anmerkung: Genc Osmans Wurzeln sind in Alt-Hamborn (Buscher Straße) und gespielt wird in Neumühl an der Oberhausener Allee, wo sie die Bezirkssportanlage (Heinrich-Hamacher-Sportpark) in Eigenverwaltung betreiben. Haben da eine tolle Infrastruktur geschaffen und haben Albania Duisburg als "Untermieter".
 
Die Stadt Duisburg hat den Kontaktsport und damit auch den Amateurfussball auf Eis gelegt. Damit einhergehend fallen in allen Ligen die HEIMspiele der Duisburger Vereine aus.

In der "Duisburger" Landesligagruppe kommt es also dazu, dass die Partien

Hamborn 07 - Mülheimer FC 97
Genc Osman Duisburg - SpVgg Steele

abgesagt worden sind, während die Spiele

Frohnhausen - Rellinghausen
Speldorf - Burgaltendorf
Mintard - Überruhr
Klosterhardt - Remscheid
Wermelskirchen - Duisburger SV 1900

weiter gespielt werden dürfen. NOCH! Sollte es so weitergehen, dass nur die Duisburger Vereine aussetzen müssen wird es da in den Ligen sehr seltsame Tabellenbilder geben. Aber wer glaubt schon daran, dass die anderen Städte über Kurz oder Lang nicht nachziehen werden? :nunja:
 
Die Stadt Duisburg hat den Kontaktsport und damit auch den Amateurfussball auf Eis gelegt. Damit einhergehend fallen in allen Ligen die HEIMspiele der Duisburger Vereine aus.

In der "Duisburger" Landesligagruppe kommt es also dazu, dass die Partien

Hamborn 07 - Mülheimer FC 97
Genc Osman Duisburg - SpVgg Steele

abgesagt worden sind,
Der FVN hat aber gegen einen Heimrechttausch nichts einzuwenden. Sichere Ausfälle gäbe es (aktuell) nur bei Duisburger Derbys.
https://www.facebook.com/KFA-Duisburg-Mülheim-Dinslaken-105733611239378/?hc_location=group
 
Der Fussball ist nachweislich kein Superspreader. Wir führen in unserem Verein seit Monaten von jedem Training und jedem Spiel Listen zur Nachverfolgung. Das Gesundheitsamt hat bis heute nicht einmal nachgefragt. Mir ist auch aus anderen Vereinen kein Fall bekannt, wo ein Spiel oder ein Training mehrere Erkrankungen zur Folge hatte. So sehr ich viele Corona-Regel für richtig halte, beim Fussball halte ich sie für übertrieben und aktionistisch. Hauptsache irgendwas einschränken damit man nicht untätig war....
 
So sehr ich viele Corona-Regel für richtig halte, beim Fussball halte ich sie für übertrieben und aktionistisch
Der eine sagt so der andere so. Ein Beispiel das genauso überall passieren kann.
Hier eine Posse aus Bremen von der Homepage des NDR:
Eigentlich wollte der frühere Fußball-Zweitligist am vergangenen Wochenende nicht zu seinem Spiel in der fünftklassigen Bremen-Liga antreten, weil der Gegner Blumenthaler SV aus dem Risikogebiet Bremen kommt. Doch der Antrag auf eine Verlegung der Partie wurde abgelehnt, stattdessen einigten sich der Bremer Fußball-Verband und die Vereine auf einen Kompromiss: Das Spiel findet statt und beide Teams sowie ihre Betreuer werden auf Kosten des OSC auf das Coronavirus getestet.

Zwei Blumenthaler positiv getestet
Die Folgen aus Bremerhavener Sicht: Das Spiel ging mit 1:2 verloren, zwei Blumenthaler wurden positiv getestet und alle eingesetzten Spieler dieser Partie vom zuständigen Gesundheitsamt in eine 14-tägige häusliche Quarantäne geschickt. "Wir erwarten ein entsprechendes Entgegenkommen des Bremer Verbands, eine Übernahme der entstandenen Testkosten und Rücknahme von bereits erteilten Strafbescheiden", schrieb der OSC-Trainer Björn Böning auf der Facebook-Seite des Vereins.

Bereits am vorangegangenen Wochenende waren die Bremerhavener aus Gründen der Infektionsgefahr nicht zu ihrem Auswärtsspiel bei Vatan Sport Bremen angetreten. Nun sei "endgültig bestätigt, dass unsere Sorgen bezüglich der Austragung von Punktspielen zwischen Mannschaften aus Bremerhaven und Bremen (Risikogebiet) begründet sind", schrieb Böning.
 
Leider notwendig geworden.
Wir haben erst letztes Jahr (zu der Zeit noch im JV) noch mit Uwe Schubert / Weidemann die Vereinbarung zur Zusammenarbeit im Jugendbereich getroffen. Auch die bereits bestehende Vereinbarung Jungs aus der MSV U19 in die Oberliga zu übernehmen (Entwicklung) wurde nochmal näher beleuchtet. Nun zieht der Präsident und Mäzen die Notbremse. Es geht ja um den gesamten Verein, mit seinen > 3.000 Mitgliedern. Da werden noch einige Clubs folgen.
Schade allemal. Und es tut schon weh.
 
Finde es auch Schade, aber vielleicht auch eine neue Chance. Das es wohl auch einige andere Teams erwischen wird, glaube ich allerdings auch. Kenne welche die in Hiesfeld spielen und für die tut es mir schon leid, so kampflos will niemand absteigen. Wer weiß jedoch ob oder wie die Saison noch zu Ende geführt wird.
 
Am 31. März gegen 19 Uhr wird die Fußball-Saison 2020/2021 Geschichte sein. Mehr noch: Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) wird sie annullieren, aus dem Gedächtnis streichen, so als hätte sie nie stattgefunden. Der SPORTBUZZER beantwortet die wichtigsten Fragen
https://www.sportbuzzer.de/artikel/...h-annullieren-niedersachsen-fussball-verband/

Kann mir gut vorstellen, das die anderen Verbände da bald nachziehen.
Wäre sehr schade für meinen Heimatverein, die sind nämlich Tabellenführer und hätten gute Chancen gehabt in die Kreilsiga A aufzusteigen:(
 
Der Tabellenführer der Oberliga der 1.FC Bocholt ist natürlich gar nicht begeistert und prüft rechtliche Schritte.
Verantwortlichen prüfen rechtliche Schritte
Die Entscheidung über den vorzeitigen Abbruch der Saison ist nicht nur aus sportlicher Sicht eine Katastrophe, sondern auch aus finanzieller. So wäre ein Aufstieg in die Regionalliga auch mit Mehreinnahmen verbunden gewesen. Geld, was vor allem in den Umbau des Stadions investiert werden sollte. „Wir haben eine Verantwortung gegenüber den Spielern, dem Verein und der Stadt. Hinter dieser Entscheidung steht viel mehr, auch Dinge, die man nicht einfach so wegsteckt“, so Winking.

Die Verantwortlichen befinden sich in Gesprächen mit der zuständigen Rechtsberatung und Anwälten, um auszuloten, was rein rechtlich noch möglich ist. Große Hoffnungen liegen indes auch auf der nächsten Saison, die nach Cheftrainer Winking, nicht wieder zu einer Abbruch-Saison werden darf. Dann nämlich würden, laut Winking, „noch ganz andere Probleme auf die Vereine zukommen".
https://www.reviersport.de/artikel/saisonabbruch-grosse-enttaeuschung-beim-1-fc-bocholt/
 
Der Tabellenführer der Oberliga der 1.FC Bocholt ist natürlich gar nicht begeistert und prüft rechtliche Schritte.

https://www.reviersport.de/artikel/saisonabbruch-grosse-enttaeuschung-beim-1-fc-bocholt/


Ich kann ja verstehen, dass man als souveräner Tabellenführer vielleicht mehr enttäuscht über die Annullierung der Saison ist als manch anderer Mitstreiter, aber da ernsthaft von "rechtliche Schritte prüfen" zu palavern ist doch mehr als albern.

Vor der Saison haben meines Wissens nach alle Teams dem Modus zugestimmt, dass erst ab 50% absolvierter Spiele mit Auf-/Absteigern gewertet wird und darunter definitiv annulliert wird.
Zumindest wusste jeder in der Oberliga welche Szenarien greifen können.

Und überhaupt: was sollte den 1.FC Bocholt dazu berechtigen, doch irgendwie aufzusteigen ? Die Saison wurde noch nicht einmal nach einem Viertel der Spiele beendet. Man hat also noch nicht einmal gegen jeden Gegner einmal antreten müssen und 6 Punkte Vorsprung nach 10 Spielen prädestinieren m.E. nicht für ernsthafte Ansprüche auf einen Aufstieg am grünen Tisch.
 
In Bocholt scheint man es nach Jahren des wollens im nächsten Jahr alles auf eine Karte zusetzen und da eine regelrechte Starmannschaft aufzubauen. Neben erwähnten Platzek hat man aus der Regionaliga Marvin Lorch aus Homberg, Maurice Pluntke (104 Regionalligaspiele ) aus Offenbach sowie den Topscorer des Bonner SC Dario Schumacher geholt . Zudem gibt es noch Gerüchte über Kevin Grund und Timm Golley.
Das ehemalige Zebra Maximilian Güll, verlässt die Bocholter übrigens Richtung Landesliga.
 
Die Sportfreunde Hamborn 07 verpflichten Timm Golley. Der 30 Jährige kam letzte Saison auf 9 Scorer in 24 Drittligaspielen für Saarbrücken.

„Wir haben davon erfahren, dass Timm sich wieder im Richtung Heimat orientieren will, um sich vorrangig seinem Beruf zu widmen,“ verrät Hans-Günter Bruns,

Quelle: https://www.fupa.net/news/sportfreunde-hamborn-07-timm-golley-wechselt-zu-hamborn-07-2778430
War Golley nicht schon einig mit Bocholt? Klasse Transfer für Hamborn! :)
 
Der bisherige Drittliga-Spieler Dorda wechselt vom KFC Uerdingen trotz höherklassiger Angebote (u.a. Türkgücü München und diverse Regionalligisten) zur fünftklassigen SSVg Velbert.

Da er sich mit seinen nun 32 Jahren auch beruflich weiterbilden möchte, bietet ihm mein Heimatclub die entsprechende Perspektive.

Sehr guter Transfer für die Blauen, der allerdings auch dringend nötig ist, wenn man sich die bisherige sehr enttäuschend verlaufende Vorbereitung betrachtet.
Mit 142 Drittliga-Spielen sicherlich ein Kaliber für die Oberliga.

Das Wettrüsten mit dem 1.FC Bocholt geht damit in die nächste Runde. Ich glaube aber nicht an einen Zweikampf nur zwischen diesen beiden Teams. Beide haben zwar am meisten investiert und zumindest vom Papier her massiv aufgerüstet, aber ob deswegen alle Rädchen ineinandergreifen, ist damit ja nicht in Stein gemeißelt.

https://www.reviersport.de/fussball...nigstransfer-lehnte-drittliga-angebot-ab.html


War gestern beim Testspiel Rather SV (Landesliga) gegen DJK Teutonia St. Tönis (Oberliga). Die Gäste führten 4:0 und spielten insbesondere in Halbzeit 1 einen schnellen und beeindruckenden Kombinationsfussball. Sehr ansehnlich. :top:

Leider wurde das Spiel nach 74 Minuten abgebrochen, weil - ganze 15 Meter von uns entfernt - ein 22jähriger Gästespieler ohne Einwirkung von aussen einfach kollabierte und zusammenbrach und sich auch nach langer Behandlung nicht erholte. Am Ende dauerte es 15 Minuten bis der Rettungswagen eintraf und der junge Mann wurde unter den Augen der sichtlich geschockten Teams und Zuschauer nach weiteren 20 Minuten Behandlung im RTW dann ins Krankenhaus transportiert.

Zum Glück wurde heute vermeldet, dass der Spieler das Krankenhaus wieder verlassen kann :top: , aber dennoch hat er wohl weiterhin gesundheitliche Probleme, die weiterer Behandlung bedürfen.
An der Stelle gute Besserung. So was ist wirklich schade.

https://rp-online.de/nrw/staedte/kr...-esposito-von-teutonia-st-toenis_aid-61867987
 
Es ist wahr: Assani Lukimya wird ab sofort für einen Landesligisten auflaufen. Der MSV Düsseldorf, Spitzenreiter der Landesliga Gruppe 1 am Niederrhein, gab die Verpflichtung des Ex-Profis bekannt.

"Der Dank geht an die Sportliche Leitung und die beteiligten Personen, die das möglich gemacht haben. Und natürlich geht der Dank auch an Assani, der das Projekt MSV Düsseldorf aktiv mitgestalten möchte", heißt es auf der Facebook-Seite des MSV Düsseldorf, der mit neun Punkte vor seinen Verfolgern liegt und auf dem besten Weg in Richtung Oberliga Niederrhein ist.

Mit Lukimya sollte die Mannschaft noch stärker werden. Der 35-jährige Innenverteidiger hat im Fußball gefühlt schon alles gesehen. Seine Vita: 86 Bundesligaspiele, 69 Partien in der 2. Bundesliga und 168 Begegnungen in der 3. Liga. Zudem kommen noch 56 Spiele in der chinesischen Super League. Er hat auch dreimal in der Nationalmannschaft des Kongos gespielt.

Lukimya stand in seiner Karriere bei Vereinen wie Hertha BSC, Hansa Rostock, Carl Zeiss Jena, Fortuna Düsseldorf, Werder Bremen, Liaoning FC und zuletzt dem KFC Uerdingen unter Vertrag. Seit dem 1. Juli 2021 ist Lukimya ohne Verein und heuert nun offiziell ab dem 10. Januar 2022 beim ambitionierten Landesligisten MSV Düsseldorf an.
Landesliga: Sensationstransfer! 86-maliger Bundesligaspieler kommt | RevierSport
 
Beim noch Landesligisten SG Unterrath, hat man große Ziele und will in 5 Jahren Regionalliga spielen.
Muhammet Isiktas ist ab Sommer neuer Trainer der Unterrather Fußballer. Er hat ehrgeizige Ziele - die SG Unterrath will in die Regionalliga.

Muhammet Isiktas wird im Sommer neuer Trainer bei der SG Unterrath: Der Sportliche Leiter Tomislav Ivancic bestätigte damit offiziell, was die Rheinische Post bereits am Montag vermeldet hatte. Der 48-Jährige tritt damit die Nachfolge von Deniz Top an, der den derzeitigen Landesligisten nach der laufenden Spielzeit verlassen wird.

In welcher Spielklasse Isiktas einsteigen wird, ist derweil noch offen: Die stark ersatzgeschwächten Unterrather schweben derzeit in akuter Abstiegsgefahr, nach zwei Jahren droht der Sturz zurück in die Bezirksliga. Isiktas werde jedoch auch bei einem Abstieg das Zepter übernehmen, betonen sowohl der Trainer in spe als auch der Sportliche Leiter. Beide zeigen sich jedoch optimistisch, dass der Klassenerhalt gelingen werde. Ein vorzeitiger Einstieg von Isiktas als Feuerwehrmann sei nicht geplant, betont Ivancic: „Wenn einer das Team retten kann, dann Topi. Er ist der richtige Mann dafür.“

SG Unterrath will in die Regionalliga
Im Sommer möchte Isiktas die SG Unterrath schließlich auf eine neue Ebene hieven. „Wir wollen ab Sommer innerhalb von zwei Jahren in die Oberliga und in fünf Jahren in die Regionalliga“, skizzierte Ivancic jüngst die Marschroute für den Verein. „Vom Potenzial her ist es eine sehr interessante Aufgabe“, kommentiert Isiktas entsprechend. Er habe auch Angebote aus höheren Ligen gehabt, „ich würde aber gerne ein Projekt begleiten“. Isiktas‘ Kontakte in die Oberliga hätten letztlich den Ausschlag gegeben, erklärt Ivancic die Trainerfindung.

Dabei solle insbesondere die Nachwuchsarbeit enger mit der ersten Senioren-Mannschaft verzahnt werden. Hier klafft aktuell jedoch eine große Lücke, spielt doch beispielsweise die U17 derzeit sogar noch in der Bundesliga. Ab der U19 droht der SGU jedoch der Verlust von Talenten an höherklassige Vereine. Dies möchte Isiktas gemeinsam mit Ivancic ändern. Die U19 soll schnellstmöglich den Sprung in die Bundesliga schaffen – und „die Erste“ ein bis zwei Ligen weiter oben spielen...
https://www.fupa.net/news/sg-unterrath-regionalliga-wird-anvisiert-sg-unterrath-stellt-2844154
 
@yogi warum nicht im Regionalliga-Thread gepostet?

Der Schwabl hat natürlich so was von Recht. Ein Skandal, dass Türkgücü wieder in der Regionalliga starten darf.
 
Weil das thematisch nicht Regional West ist, sondern Süd. Und hier ist doch
Regional/Oberligen/NRW Liga
 
Weil das thematisch nicht Regional West ist, sondern Süd. Und hier ist doch
Regional/Oberligen/NRW Liga

Nur zum Verständnis: der von dir gepostete Titel ist der Oberbegriff über die jeweiligen Ligen...

der Thread, in dem Du gepostet hast heißt (s.o.):
Oberliga Niederrhein und übrige Amateurligen

der "richtige" Thread heißt: Alles rund um die Regionallige West (u.a.) 2021/2022 = Erlärung: Und Andere (Regionalligen)
 
Danke Du59 für die Erklärung, soll ich meinen Beitrag den Mods melden, dass die Jungs das verschieben? Bin mir nicht sicher.
 
Immerhin auch mal der Verein von Horst Eckel, als es noch nicht Röchling hieß.

Stimmt. Aber ich glaube, die hießen schon immer Röchling, weil das von Beginn an die Werksnannschaft des Stahlkonzerns Röchling war. Da kann ich mich aber auch irren.

Von Röchling Völklingen kam in den 70ern auch der Torjäger Granitza (u.a. Hertha). An den kann ich mich auch noch gut erinnern ( was mir gerade eher unangenehm auffällt. Stichwort: Man wird nicht jünger :D)
 
Stimmt. Aber ich glaube, die hießen schon immer Röchling, weil das von Beginn an die Werksnannschaft des Stahlkonzerns Röchling war. Da kann ich mich aber auch irren.

Von Röchling Völklingen kam in den 70ern auch der Torjäger Granitza (u.a. Hertha). An den kann ich mich auch noch gut erinnern ( was mir gerade eher unangenehm auffällt. Stichwort: Man wird nicht jünger :D)
Ne, hießen bis 1966 noch SVV 06.
 
Rot-Weiß Erfurt steigt mit einer Tordifferenz von plus 87 und 78 Punkten (25 Siege, 3 Unentschieden, 1 Niederlage) in die Regionalliga Nordost auf. Zum Abschluss gab es ein 11:0 gegen Inter Leipzig. DAS nenne ich aber mal eine beeindruckende Leistung. :jokes66:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beim KFC Uerdingen lernt man wohl aus seinen früheren Fehlern nicht hinzu. Schon wieder bleibt man den Spielern Geld schuldig und hat sich scheinbar finanziell übernommen.

https://www.reviersport.de/fussball...schaftsrat-sucht-geschaeftsstellenleiter.html


Wenn die irgendwann mal wirklich komplett von der Bildfläche verschwinden sollten, dann werden die wohl von den Wenigsten vermisst werden.
Ich hoffe inständig, dass deren Traum vom direkten Wiederaufstieg voll in die Hose geht.
 
Beim KFC Uerdingen lernt man wohl aus seinen früheren Fehlern nicht hinzu. Schon wieder bleibt man den Spielern Geld schuldig und hat sich scheinbar finanziell übernommen.

https://www.reviersport.de/fussball...schaftsrat-sucht-geschaeftsstellenleiter.html


Wenn die irgendwann mal wirklich komplett von der Bildfläche verschwinden sollten, dann werden die wohl von den Wenigsten vermisst werden.
Ich hoffe inständig, dass deren Traum vom direkten Wiederaufstieg voll in die Hose geht.
Naja für die Oberliga sind die schon eine Bereicherung. Auch wenn deren Geschäftsgebaren in den letzten Jahren selbstverständlich absolut unter aller Sau war.
:fluch:

Schon allein ums schöne Stadion wäre es schade wenn die noch tiefer sinken würden...
 
Zuletzt bearbeitet:
Der TuS Bövinghausen strauchelt im Rennen um den Aufstieg in die Regionalliga West. Im Saisonendspurt muss der Oberligist ohne seinen besten Stürmer auskommen.
...
Der bevorstehende Abschied habe aber nichts mit dem vorzeitigen Abschied zu tun, betonte Dzaferoski - und erklärte: "Elmin kam mit dem Druck nicht klar. Wenn er Kommentare von Zuschauern, dem Trainerteam und den Verantwortlichen während eines Spiels nicht ertragen kann, ist er hier fehl am Platz und sollte lieber in der Kreisliga C weiterspielen. Dann fehlt es ihm an Charakterstärke."

https://www.reviersport.de/fussball...r-verlaesst-verein-sofort-kam-druck-klar.html

Momentan hört man nur noch Negativschlagzeilen und man scheint den Aufstieg zu vergeigen, in der RL würde man eh ziemlich blöd schauen, wenn man da die kosten sieht. Dafür reicht es bei Dzaferoski nämlich wohl nicht.
 
Oben