1. Bundesliga Saison 2013/2014

Dieses Thema im Forum "1. Bundesliga" wurde erstellt von shamu, 21 Juni 2013.

  1. shamu

    shamu Landesliga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,107
    Zustimmungen:
    1,525
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
  2. Okapi

    Okapi 3. Liga

    Registriert seit:
    13 August 2007
    Beiträge:
    5,720
    Zustimmungen:
    25,210
    Ort:
    bei Stuttgart
    Die ersten Testspiele sind am laufen und schon der erste Schock :eek:

    TSV Regen - FC MirsammiaundjetztauchnochmitPEP 1:9 :eek:

    Ich wiederhole: 1:9

    Sammer, der ganz bestimmt schon im Vorfeld gewarnt hatte, MUSS nun endlich eingreifen.

    Mein lieber Pep-Sepp: SO geht es nicht weiter. :fluch: :p
     
    Pumagerd, 5er, Yike und 2 anderen gefällt das.
  3. Zebra

    Zebra Das Original

    Registriert seit:
    15 November 2002
    Beiträge:
    7,663
    Zustimmungen:
    27,548
    Ort:
    Schiefbahn
    Ich krieg irgendwie überhaupt nichts mit aus der ersten Liga. Ich weiß nicht, wer wohin gewechselt ist, etc. Sind schon Trainer entlassen worden? Ich bin so beschäftigt damit, das Geschehen hier zu verfolgen, dass ich keine Zeit mehr für was anderes hab.
     
    Drudi, E für DU, Pumagerd und 16 anderen gefällt das.
  4. Der Junge Illz

    Der Junge Illz 3. Liga

    Registriert seit:
    31 Juli 2005
    Beiträge:
    3,778
    Zustimmungen:
    16,275
    Also ich hab da einfach keine Lust drauf. Sky-Abo ist ebenfalls weg, können unter sich ausmachen, wer reich, und wer arm wird. :huhu:

    So kann ich samstags endlich mal entspannen...
     
  5. Zebra

    Zebra Das Original

    Registriert seit:
    15 November 2002
    Beiträge:
    7,663
    Zustimmungen:
    27,548
    Ort:
    Schiefbahn
    Doch, Lust hab ich da schon drauf. Mein Fokus liegt neben dem MSV immer auch auf der ersten Liga. Bundesligakonferenz zu gucken gehört schon zu meinem Fußballleben.
     
    iChchris und 5er gefällt das.
  6. Kokolores

    Kokolores Landesliga

    Registriert seit:
    19 April 2011
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    3,205
    Ort:
    Duisburg
    Wenn man Sky einspart, kostet die Fördermitgliedschaft nichts :zustimm:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5 Juli 2013
    Menthi gefällt das.
  7. ChristianMoosbr

    ChristianMoosbr 3. Liga

    Registriert seit:
    6 Dezember 2011
    Beiträge:
    5,534
    Zustimmungen:
    14,055
    Erstes Testspiel mit einiger Aussagekraft im Bezug auf die kommende Erstligasaison ist am Abend der Supercup zwischen den beiden Mannschaften, welche die letzten Spielzeiten dominieren:


    http://www.spiegel.de/sport/fussbal...-fc-bayern-beim-supercup-heraus-a-913457.html



    Zum Thema Guardiola und möglichen Veränderungen gegenüber Triple-Gewinner Heynckes, etwa in Richtung 4-1-4-1, eine Analyse in der von "Spielverlagerung" gewohnten Ausführlichkeit und Detailverliebtheit:


    http://spielverlagerung.de/2013/07/25/pep-guardiolas-start-beim-fc-bayern/
     
  8. ChristianMoosbr

    ChristianMoosbr 3. Liga

    Registriert seit:
    6 Dezember 2011
    Beiträge:
    5,534
    Zustimmungen:
    14,055
    Kurzes Fazit nach dem 4 : 2 für Dortmund im Supercup: wenn irgend etwas nicht funktioniert hat, dann das 4-1-4-1 der Bayern mit Thiago als einzigem Sechser.

    Da scheint Dortmund was besser eingekauft zu haben.
     
  9. Dennisdu

    Dennisdu Kreisliga

    Registriert seit:
    30 Mai 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    14
    Na ja warten wir mal ab, nach einem Spiel so eine Aussage zu treffen halte ich doch für ein bisschen zu schnell...
     
    d.o.h.c gefällt das.
  10. E für DU

    E für DU Landesliga

    Registriert seit:
    15 Juni 2007
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    4,676
    Ort:
    Mülheim anne Ruhr
    Das Spiel gestern hat, zumal auf eine ganze Saison gesehen, mal absolut null Aussagekraft. Aber es nährt doch zumindest meine Hoffnung, dass der Bayern-Start sehr viel holpriger wird, als es viele erwarten und sie selber es sich wünschen.
     
  11. Bart_Simpson

    Bart_Simpson 3. Liga

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    6,036
    Zustimmungen:
    15,497
    Ort:
    Kempen
    Ich sag auch abwarten. Bayern hat ohne Dante, Martinez, Schweinsteiger, Götze, Neuer, Ribery gespielt, die erste Elf von denen ist noch viel Stärker.

    Allerdings habe ich auch ein paar erkenntnisse mitgenommen aus diesem Spiel. Das Tempo Spiel was Bayern letzte Saison von Dortmund kopiert und perfektioniert hatte, wird es wohl nicht mehr geben. Der Spielstil wird in Richtung Barcelona laufen, viel Ballbesitz, es wird viel gepasst und dann versucht durch den Druck ein Tor zu erzielen.

    Ich glaube das ist nicht der richtige Weg, zwar wird Bayern mit großer Wahrscheinlichkeit wieder Meister, dafür ist die individuelle Klasse einfach zu hoch, aber ich denke nicht das die so dominieren werden wie letzte Saison.

    Wenn Dortmund einigermaßen gut aus den Startlöchern kommt und mehr konstant in der Liga beweist als letzte Saison, glaube ich das Sie die Bayern wieder stark ärgern könnten.

    Achja eine weitere Erkenntnis hatte ich gestern noch, ich weiß nicht wie tief der Bayernprengel im Arsch von Poschi steckte, aber der war unerträglich.
     
    SWenne, Phelan, Söäään und 2 anderen gefällt das.
  12. football

    football Bezirksliga

    Registriert seit:
    2 Januar 2013
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    651
    Ort:
    Sporthochschule Köln
    Ohhhh....

    ...... Das erste mal das die Bauern gegen eine Mannschaft in der Vorbereitung gespielt hat,die sich gewehrt hat.

    Klar fehlten den Bauern ein paar Spielern,dem BVB aber auch,doch wenn Bayern nur mit den ersten 11 kann,dann aber gute Nacht Herr Sammer.......

    Und das,mit dem System Unterschied,wird dehnen einige Probleme geben....

    Jupp hat sich das bestimmt gemühtlich im Garten angeschaut,grins....
     
  13. ChristianMoosbr

    ChristianMoosbr 3. Liga

    Registriert seit:
    6 Dezember 2011
    Beiträge:
    5,534
    Zustimmungen:
    14,055
    Vielleicht ist bei mir der perfide Wunsch, den und die Überflieger scheitern zu sehen, der Vater des Gedankens, aber ich würde doch konstatieren, dass es einzig und allein eine gravierende Veränderung bei den Bayern gibt, die man eindeutig (auch wenn man sich die komplizierte Anaylse von "Spielverlagerung", z.B., nicht gegeben hat) Guardiola zuordnen kann, und dies ist die Umstellung im Mittelfeld. Der Schlüsselspieler hierfür ist zweifelsfrei Thiago Alcántara. Und dieser hat für mich gestern ganz massgeblich versagt, indem er massenweise Abspielfehler in der eigenen Hälfte provozierte. Diese waren vielleicht teilweise Resultat des noch unzureichenden Eingespieltseins, sicherlich aber teilweise auch durch die enorm gute Staffellung der Dortmunder und das gezielte Pressing erzwungen.

    Viele waren der Ansicht, die entscheidenden Zukäufe für den grossen Erfolg, den Heynckes im zweiten Bayern-Jahr hatte, wären Dante und Martinez gewesen, eine Auffassung, der ich mich vollständig anschliessen würde. Wenn Guardiola das nun vorgestellte neue Betriebssystem beibehält, dann ist für diese beiden eigentlich nur noch Platz in der Innenverteidigung, wo sie dann van Buyten und Boateng ersetzen könnten. Allerdings wären das zwei als defensive Spielmacher auftretenden Innenverteidiger nebeneinander, mit Thiago direkt vor sich. Dieser spielte gestern soweit zurück wie etwa Banovic bei Cottbus und bildete über weite Strecken mit den beiden Innenverteidigern eine rückwärtige Dreierkette, eine Formation, die aber sehr anfällig für die blitzschnellen, äusserst kraftvollen und von einem sehr beweglichen Mittelfeld ausgehenden Konter gewesen ist, die der BVB spielt.

    Die sehr breite und kurze Spielanlage, die Guardiola bevorzugt, klappt nur, wenn es hohe Ballsicherheit und permanente Laufbereitschaft gibt, zudem muss ein genialer "freier" Mann immer wieder überraschende Nadelstiche setzen können. Ich finde, wenn Ribery nicht dabei ist, wird dieses System sehr schnell ziemlich statisch. Der Vorteil eines echten "Viererblocks", bestehend aus Innenverteidigern und den beiden Sechsern, als ruhend-dynamischem Zentrum des Spiels, aus dem heraus das Tempo bestimmt werden kann, wird zugunsten einer den gegnerischen Strafraum belagernden permanenten Offensive aufgegeben. Ich fand, die Bayern wirkten damit gestern überfordert und eierten herum, so wie einst zu den schlechteren Zeiten eines Louis van Gaal.

    An einen Zufall kann ich nicht glauben. Bei vielen anderen Trainern und Vereinen würde man die "Ausrede" Guardiolas nach dem Spiel, der Gegner sei einfach um zwei individuelle Fehler besser gewesen, gelten lassen. Die Bayern aber, die immer das volle Pfund einfordern, sollten ohne Nachsicht an ihren eigenen Ansprüchen gemessen werden. Pikanter Abschluss der Vorführung war noch die Anwesenheit von Jupp Heynckes am Abend im aktuellen Sportstudio vom ZDF, der sichtbar aufgeräumt launige Dönnekes aus seinem neuen Dasein als Edelrentner zum Besten gab.

    Übrigens habe ich den Fehler von Starke beim ersten Tor nicht als so gravierend empfunden. Der Ball springt auf und nimmt dann eine Flugbahn, auf die Starke nur noch intuitiv reagieren kann. Eventuell hätte er den fangen können, oder halt nicht. Dieses Ticket hat auf jeden Fall die ganze Abwehr mit zu bezahlen. Vorher sein Abschlag war allerdings grottenschlecht. Hat man aber von Neuer auch alles schon massenhaft gesehen.

    Summa sumarum wieder mal ein schlagender Beweis dafür, dass Planbarkeit im Fussball Grenzen hat, von daher dürfte kein Anhänger der Sportart darüber unglücklich sein. Sogar die Bazis könnten sich freuen, dass die Spannung ein bisschen erhalten bleibt. (Tun sie aber nicht, man kennt die schliesslich. Die sind heute morgen garantiert alle im Bett geblieben!)
     
  14. Block D

    Block D 3. Liga

    Registriert seit:
    29 Oktober 2004
    Beiträge:
    8,285
    Zustimmungen:
    16,331
    Ort:
    Rheinhausen
    Naja .... die Bazis haben ja fast alle Tore "selber" gemacht.:D
    Das wird die einzige Möglichkeit sein DIE zu schlagen,sollten die mal mit dem falschen Bein aufgestanden sein oder sonstwie gestört.Ich denke die BVBler werden das Spiel "richtig" einordnen können und die Bazis auch.:zustimm:
     
    d.o.h.c gefällt das.
  15. ChristianMoosbr

    ChristianMoosbr 3. Liga

    Registriert seit:
    6 Dezember 2011
    Beiträge:
    5,534
    Zustimmungen:
    14,055
    Beim ganzen Hype um die Bayern ist Dortmund während der Vorbereitung etwas zu wenig ausgeleuchtet worden. Das Spiel gestern gegen Augsburg war aber eine neuerliche Ansage.

    Aubameyang ist anscheinend weit mehr als nur ein Ersatz für Götze und zeigt auf, auf welch hohem Niveau das Scouting bei den Gelbschwarzen mittlerweile angesiedelt ist.

    Und anders als Bayern kreieren sie weiterhin wirkliche Überraschungen und Neuentdeckungen.
     
    BillieJoe und Innenhafen gefällt das.
  16. MarZeRo

    MarZeRo Regionalliga

    Registriert seit:
    17 Oktober 2009
    Beiträge:
    2,336
    Zustimmungen:
    9,099
    Bei dem Halbsatz fällt mir spontan Marcel Reif von Freitagabend ein. Der hatte das ganze Spiel wieder die Hand in der Hose, so wie der sich einen abgegeilt hat auf die Bayern. Das Gladbach teilweise richtig gute Chancen hatte und die Bayern durchaus ein paar Mal am wanken waren, ist da gerne unter den Tisch gefallen. Naja, auf dem Ersten war es dann erträglicher...

    Dortmund natürlich schon mit einem Fingerzeig durch den guten Auftaktsieg. Darf man alles aber nicht überbewerten. Hertha ist noch nicht Meister und Frankfurt noch nicht abgestiegen. Die Saison ist noch jung, da müssen noch ein paar Spieltage kommen um Trends und Tendenzen zu erkennen.
     
    chaccoFfm, kamidv und ChristianMoosbr gefällt das.
  17. ChristianMoosbr

    ChristianMoosbr 3. Liga

    Registriert seit:
    6 Dezember 2011
    Beiträge:
    5,534
    Zustimmungen:
    14,055
    Ich fand die Bayernlastigkeit des Kommentars am Freitag bei den öffentlich-rechtlichen auch schon reichlich peinlich. Überhaupt: dass Guardiola so wahnsinnig gut Deutsch spricht oder seine Körpersprache so unglaublich unterschiedlich von einem Grossteil der anderen Trainer ist kann ich alles nicht finden. Und der erste Mensch in Deutschland, der jemals 4-1-4-1 hat spielen lassen, ist er sowieso nicht.

    Ich fand, die Bayern waren wieder ziemlich anfällig nach hinten, und alles, was sie nach vorne zeigten, lief über die individuelle Klasse der Akteure, wie gehabt. Am Ende brauchten sie mit dem Doppelhandspiel sogar eine Portion Glück, um gegen nicht überwältigende Gladbacher sicher zu gewinnen. Ansonsten habe ich öfters den Eindruck gehabt, dass die Neigung, sich in der gegnerischen Hälfte ergebnislos festzuspielen, welche sie zuletzt unter van Gaal und auch im ersten Heynckes-Jahr hatten, eher wieder zunimmt.

    Ich denke, im Endeffekt sind Ribery, Robben, Mandzukic und die anderen mittlerweile so gut eingespielt, und strotzen natürlich vor Selbstsicherheit, dass sie verschiedendste Spielsysteme schnell adaptieren könnten, und ihnen Guardiola deshalb noch gar nicht allzu viel ausmacht, egal, in welcher Richtung. Die Buden haben sie am Ende so gemacht, wie sonst beim Heynckes auch. Ob Guardiola das Niveau halten können wird, ist am Ende vielleicht weniger eine Frage des Systems, als eine der fortbestehenden mannschaftlichen Geschlossenheit. Hier war Heynckes sehr stark.
     
  18. markb69

    markb69 Landesliga

    Registriert seit:
    30 Mai 2013
    Beiträge:
    1,286
    Zustimmungen:
    3,642
    Ort:
    Duisburg-Hochfeld
    Ganz ehrlich?
    Ich hab mir das Spiel gar nicht angesehen.
    In letzter Zeit verzichte ich öfters mal auf Übertragungen von Spielen,
    an denen mein Herz sowieso nicht hängt.
    Wenn ich mir eine Karte auswählen könnte aus den Begegnungen BVB-FCB oder MSV-???, müsste ich nicht einen Moment zögern.

    Dieser ganze Hype um die Super-Mannschaften mit ihren Weltklassefussballern geht mir langsam gegen den Strich.
    Die ganzen Shows drumherum setzen dem noch das Sahnehäubchen auf.

    Ich will Fussball sehen. Keine Musicals mit Fussballeinlage.
    Ich will Fans mit Stimmung. Keine Eventies und Promi-Interviews.

    Und eine Mannschaft wie der FCB mit seinen Superstars braucht nicht wirklich einen Pep.
    Die Diven brauchen einen Dompteur, damit sie sich nicht gegenseitig zerfleischen, wer spielen darf.
    Mit der Klasse kann man jeden bezwingen.
    Und ich glaube nicht, dass der Erfolg von Jupp Heynckes getoppt werden kann.
    Wie denn auch? Da geht nicht mehr.
    Traurig finde ich, dass man ihn nicht hat weitermachen lassen.
    Der neue Trainer wurde ja einfach eingesetzt, ohne mit ihm zu verhandeln.
    Da musste wohl ein neuer großer Name her.
    Immer besser, immer größer.

    Das Geld muss eben stimmen...
     
  19. ChristianMoosbr

    ChristianMoosbr 3. Liga

    Registriert seit:
    6 Dezember 2011
    Beiträge:
    5,534
    Zustimmungen:
    14,055
    @markb69

    Ich unterscheide da meine persönliche Abneigung gegen die Dominanz der Bayern, auch betreffend die Berichterstattung, von dem Wunsch, dass der deutsche Fussball international wieder erstrangig relevant werden sollte, und dass dabei starke Bayern, und auch starke Dortmunder, einiges nützen. Immer noch besser, die Kids stehen auf Bayern und Dortmund, als dass sie auf Barca und Real stehen. Am besten natürlich, sie stünden, wenn sie von hier stammen, auf Duisburg und Bochum.

    Allerdings ist die Frage zu stellen, inwieweit so ein explizit aus regionalen Bedingungen hervorgegangenes Spielsystem wie das Barca-Tiki-Taka uns weiterhelfen sollte. Grundlage, es zu entwickeln, war ja der Wunsch der Katalanen, mehr auf die regionale Besonderheit zu gehen. Spanier sind im Durchschnitt nunmal eine Ecke kürzer als Deutsche und haben entsprechend einen niedrigeren Schwerpunkt und andere Spielanlagen. Insgesamt ist die Spielkultur in Spanien viel mehr geprägt vom Geist des Offensivfussballs. Barca hat ein Gegenmodell zu Real Madrid und gleichzeitig zu der Internationalisierung des Fussballs sehr erfolgreich umgesetzt, allerdings Jahre dafür gebraucht. Und es ist ein spanisches Gegenmodell, dass den kleinen, wendigen Spieler bevorzugt, der aber bei uns eher eine Ausnahmeerscheinung ist.

    Den eher geradlinigen Tempofussball der Dortmunder, der aus einem soliden Abwehrblock hervorgeht, sehe ich viel eher als Option, die eine dauerhafte Breitenwirkung im hiesigen Amateursport im Bezug auf erfolgreiche Nachahmung der Systemgrundlagen haben könnte, als das etwas abgehobene Experiment der Bayern mit Guardiola. Die Leute, die man so im Nachwuchs beobachtet, sind nunmal durchweg gross und kräftig, und nur bedingt geeignet für Tiki-Taka.
     
    Schimanski gefällt das.
  20. markb69

    markb69 Landesliga

    Registriert seit:
    30 Mai 2013
    Beiträge:
    1,286
    Zustimmungen:
    3,642
    Ort:
    Duisburg-Hochfeld
    @ChristianMoosbr

    Ich habe keine Abneigung und gar nicht erst einen Hass auf andere Mannschaften.
    Mir fehlt da mehr der Bezug zu den Mannschaften.
    Und auch sehe es lieber, dass man lieber deutschen Mannschaften die Daumen drückt als irgendeinem Team aus dem Ausland, dessen Spiele man niemals live erleben wird. Ich sage deutsche Mannschaften, denn deutsche Spieler sind da auch prozentual gesehen eher rar.
    Schwamm drüber. Ist überall so. Man kauft lieber ein fertiges Produkt als die Jugend zu fördern.

    Wobei ich nie verstehen kann, dass man seinem Heimatverein nicht treu sein kann. Egal, welche Liga. Ich war immer beim MSV, selbst in den frühen und Mitte der Achtzigern. Erfolg? Da war nicht viel.

    Aber Tika-Taka ist kein Offensiv-Fussball. Ich empfinde das eher als einschläfernde Taktik.
    Laaaaange den Ball halten und dabei versuchen nach vorne zu kommen. Dann dabei keine Tore kassieren.
    Die Ergebnisse eher immer 1:0 oder ähnlich. Langweilig.
    Dann lieber den von Dir angesprochenen Dortmund-Stil.
    Hinten dicht und aber dann richtig nach vorne.
    Darum bezweifele ich, dass Guardiola für den FCB eine gute Wahl war.
    Ich denke eher, dass sich Guardiola an unseren Fussball anpassen wird.
    Tiki-Taki wird hier nie gespielt werden. Glaube, da sind wir einer Meinung.

    Traurig finde ich aber, dass die Medien NUR auf den Erfolgszug aufspringen.
    Immer nur FCB, BVB und S04 zu hören und zu sehen ist enttäuschen für all die anderen Vereine.
    Wir sind zwar nicht so erfolgreich, aber wir sind da.
     
    Onkel Maus und ChristianMoosbr gefällt das.
  21. Kinski

    Kinski Kreisliga

    Registriert seit:
    27 Juli 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Walsum-Dorf
    Servus,

    ich denke, dass die Bayern mal eine Trainerdiskussion beginnen sollten.

    Tabellendritter und punkt- und torgleich mit dem Tabellenvierten.

    Zwei Plätze hinter einem Aufsteiger. Das geht doch gar nicht. ;)
     
    herthajuergen und ChristianMoosbr gefällt das.
  22. ChristianMoosbr

    ChristianMoosbr 3. Liga

    Registriert seit:
    6 Dezember 2011
    Beiträge:
    5,534
    Zustimmungen:
    14,055
    @mark69

    Ist auch ein Weg, den man zurücklegen muss. Als Kid war ich auch mal Bayern-Fan und fand den MSV für mich zu popelig. Heute kann ich die zahlreichen Leute, die Fans von Bayern, :kacke: oder was-auch-immer sind, und womöglich mal ein Testspiel beim "Wintercup" oder sonstwo von denen im Stadion erlebt haben, nicht mehr richtig ernst nehmen. Klar, der Fussball muss sich wieder mehr über das Lokale definieren, man sollte die fussballspielenden Jungens in der eigenen Kreismannschaft da auch ruhig mal nerven, wenn acht mal "Messi" gegen sieben mal "Ronaldo" antritt.

    Trotzdem, beim CL-Finale wäre ich immer ein passagärer "Fan" der beteiligten deutschen Mannschaft, sogar, wenn es der FC Köln, Fortuna, sogar, wenn es :kacke: wäre.

    Aber deshalb muss man die Engführung der meisten Berichterstatter zu dem Thema keineswegs teilen. Krass finde ich schon, wenn etwa während der Anmoderation beiläufig erwähnt wird, der MSV sei nunmehr auch endgültig untergegangen. Eigentlich wäre das, was gerade bei uns passiert, nämlich viel spannender als alles, was Bayern und Guardiola erreichen können, und der heisseste Typ auf einem deutschen Trainerstuhl ist aktuell definitiv Karsten Baumann, und kein anderer.
     
  23. Omega

    Omega MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    5,194
    Zustimmungen:
    42,251
    Ort:
    Olten / CH
  24. herthajuergen

    herthajuergen Bezirksliga

    Registriert seit:
    19 Mai 2012
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    689
    Ort:
    Berlin-Tempelhof
    Da kiekt ihr , wa
    ja so ist Hertha
    wenn sie jetzt auch noch Nürnberg von der Platte putzen ;)
    kommen einige Vereine kräftig ins stutzen :D


    Ha Ho He :)
     
  25. MarZeRo

    MarZeRo Regionalliga

    Registriert seit:
    17 Oktober 2009
    Beiträge:
    2,336
    Zustimmungen:
    9,099
    Bei S05 brennt schon wieder die Bude. Sehr souverän bei Wolfsburg mit 0:4 unter die Räder gekommen. Bin schon auf die Trainerdiskussion gespannt :D
     
  26. Blutwurst

    Blutwurst Landesliga

    Registriert seit:
    28 Oktober 2004
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    4,238
    Ort:
    Moers
    Sollte es jetzt zu schon zu dazu kommen, beisst sich der Büskens wohl zehn Löcher in den After!:D
     
  27. Fredda

    Fredda Landesliga

    Registriert seit:
    7 Oktober 2005
    Beiträge:
    1,110
    Zustimmungen:
    2,053
    Hans Sapei spricht von " Kellerstimmung" auf Schlacke...:D
     
    Blutwurst gefällt das.
  28. alex22du

    alex22du Landesliga

    Registriert seit:
    6 Juni 2008
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    1,328
    Die Trainerdiskussion Wird bei S05 sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen

    Die denken immer, die haben einen super Kader und verschliessen die Augen vor der Realität. hoffentlich scheiden die gegen Saloniki aus, dann sieht es bei denen finanziell auch sehr düster aus
     
    Chrisi und Blutwurst gefällt das.
  29. herthajuergen

    herthajuergen Bezirksliga

    Registriert seit:
    19 Mai 2012
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    689
    Ort:
    Berlin-Tempelhof
    Die holen zum 3. mal mal Stevens, weil er ja wieder im Europapokal der Gegner ist :D.
    Nach Roda Kerkrade hat es ja auch eine Zeit lang geklappt. Übel wird es nur, wenn Saloniki gewinnt.


    Ha Ho He :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17 August 2013
    chaccoFfm gefällt das.
  30. Chrisi

    Chrisi Landesliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    1,475
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Ja... Übelst geil!:D
     
    Sebastian, Porto, joseph und 5 anderen gefällt das.
  31. Chrissop

    Chrissop Landesliga

    Registriert seit:
    21 Mai 2007
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    1,050
    Ort:
    Homberg
    Das sah aber übel aus bei André Hoffmann. Hoffentlich nichts ernsteres - befürchte aber schlimmeres. :-/
     
  32. ChristianMoosbr

    ChristianMoosbr 3. Liga

    Registriert seit:
    6 Dezember 2011
    Beiträge:
    5,534
    Zustimmungen:
    14,055
    Zum Fremdschämen, die offenkundige Benachteiligung der Frankfurter gegen die wohl wieder ziemlich pomadigen "Superbayern" mit Guardiola.

    Man darf raten, wer das gepfiffen hat.
     
  33. MarZeRo

    MarZeRo Regionalliga

    Registriert seit:
    17 Oktober 2009
    Beiträge:
    2,336
    Zustimmungen:
    9,099
    Frankfurt wurde ein reguläres Tor abgepfiffen, das Gleiche wurde bei den Bauern auch gemacht. Die Szene am Schluss mit Meier ist leider überhaupt nichts. Kriegt einen Schubser und fliegt dann ab. Der Ball war aber schon längst nicht mehr erreichbar, deswegen kann man da nicht Elfmeter fordern. Sieht halt nur spektakulär aus, weil Meier in vollem Lauf unterwegs ist.

    Aber was die Bauern da zeigen kann durchaus als Barcelona II. bezeichnet werden. Fast 90% Ballbesitz, der Ball wird um den Strafraum durchgespielt bis die Lücke da ist. Diese Spielidee von Guardiola hat die Mannschaft aber noch nicht richtig drauf, deswegen ist das bisher auch noch nicht konsequent souverän, was die Münchner da spielen.
     
    MasterAuditor gefällt das.
  34. ChristianMoosbr

    ChristianMoosbr 3. Liga

    Registriert seit:
    6 Dezember 2011
    Beiträge:
    5,534
    Zustimmungen:
    14,055
    Gibt leider zur Zeit keine öffentlich zugänglichen bewegten Bilder, um die Diskussionsgrundlage zu erweitern.

    Was die Guardiola-Spielidee angeht, würde ich folgendes sagen: Bayern spielt zwar oft wie Barca, macht die Tore aber weiterhin in dem Stil, den Guardiolas Vorgänger etabliert hat.
     
  35. xantener

    xantener MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    19 September 2005
    Beiträge:
    11,365
    Zustimmungen:
    38,019
    Ort:
    südl. Vorstadt
    Wie weit dürfen Schiedsrichter eigentlich noch geschützt werden?

    Wer das Spiel der TSG- Freiburg auch nur in der Sportschau gesehen hat wird gesehen haben, dass unser besonders geliebter Freund Tobias Stieler
    einmal mehr absolut überfordert war.

    Der "kicker" erdreistet es sich dann tatsächlich im Spielbericht zu bewerten
    :eek: Da fällt mir der Kit ausm Fenster. Sollen nach der Rafati- Geschichte jetzt alle Schiris mit Samthandschuhen angefasst werden?
    Wer es nicht kann, soll das Pfeiffen sein lassen, aber wer es nicht kann und dennoch pfeifft, muss mit der Kritik umgehen können.
    Und Tobias Stieler kann es nicht!
     
    Charles, Blutwurst, Don Zebro und 7 anderen gefällt das.
  36. d.o.h.c

    d.o.h.c Bezirksliga

    Registriert seit:
    20 Mai 2011
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    931
    Ort:
    Rumeln
  37. ChristianMoosbr

    ChristianMoosbr 3. Liga

    Registriert seit:
    6 Dezember 2011
    Beiträge:
    5,534
    Zustimmungen:
    14,055
    Ziemliche Benachteiligung für die Freiburger, dass sie wegen dem UEFA-Supercup nächsten Freitag, der an sich nicht mal so wichtig ist wie der berühmte Sack Reis, der in China immer umfällt, schon heute abend wieder spielen müssen.

    Mit einer Bandbreite des Kaders, wie ihn die Bayern aufweisen, wird das halb so wild sein. Fair gegenüber Freiburg wäre es deshalb wohl gewesen, die Bundesligapartie nächsten Sonntag durchzuführen, oder notfalls nächsten Montag.

    Zumal dann auch Länderspielpause ist. Aber vielleicht gibt es ja für die Bayern-Nationalspieler noch unaufschiebbare Fototermine mit Hauptsponsor Mercedes, oder so etwas. Da muss wahrscheinlich der kleine Verein in den sauren Apfel beissen.
     
    Franz gefällt das.
  38. Mike Oldmann

    Mike Oldmann 3. Liga

    Registriert seit:
    23 April 2007
    Beiträge:
    14,334
    Zustimmungen:
    28,685
    Ort:
    Bad Säckingen Schwarzwald
    Bei Schlacke brennt der Baum ;)

    Ruhe, Eintracht und Harmonie sehen anders aus ::D

    Zitate

    " Und weil wohl auch niemand mit entsprechenden Parametern in Sicht ist, forderte Draxler nun Verstärkungen: "Ich bin nicht im Management, aber in jedem Mannschaftsteil würde uns einer neuer Spieler nicht schaden."

    " Heldt aber ist weiter von dem zunehmend umstrittenen Coach überzeugt. Daran soll sich auch im Falle einer Zurückstufung in die Europa League nichts ändern. Keller, so Heldts Auffassung, ist nicht der Grund für die aktuelle Krise, er könne aber nach wie vor Teil der Lösung sein........."

    " Auffällig ist, dass Typen fehlen, die dem Team Sicherheit geben. Kapitän und Abwehrchef Benedikt Höwedes, der in Hannover schon nach 14 Minuten mit Rot vom Platz flog, sucht nach seiner Form."

    Link: http://www.welt.de/sport/fussball/b...m-Heldt-noch-an-Trainer-Keller-festhaelt.html
     
  39. ChristianMoosbr

    ChristianMoosbr 3. Liga

    Registriert seit:
    6 Dezember 2011
    Beiträge:
    5,534
    Zustimmungen:
    14,055
    Gerettet wurde :kacke: einstweilen im Alleingang durch Draxlers Buden. Jetzt ist als Folge der doch noch geschafften CL-Quali die Kohle da, um sich wie gefordert zu verstärken, aber eigentlich die Zeit schon nicht mehr, um in Ruhe zu suchen.

    Mittlerweile ist für mich Jens Keller von der absoluten Antifigur fast schon ins Gegenteil mutiert. Wie der Typ das alles abreitet, und zwar in stoischer Gemütsruhe und mit dem immer gleichen, misstrauischen Pokerface, das hat schon eine eigene Qualität.
     
    MasterAuditor gefällt das.
  40. Omega

    Omega MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    5,194
    Zustimmungen:
    42,251
    Ort:
    Olten / CH
    Und erst mal direkt den HSV um Aogo erleichtert ;) :D
     
  41. ChristianMoosbr

    ChristianMoosbr 3. Liga

    Registriert seit:
    6 Dezember 2011
    Beiträge:
    5,534
    Zustimmungen:
    14,055
    Natürlich kann man Kevin Prince Boateng weiterhin auf die eine Grätsche reduzieren, die Ballack angeblich die Südafrika-WM gekostet hat. Tatsächlich ist er längst ein Fussballer von Weltgeltung. Man muss, egal, was man von :kacke: sonst hält, diesen Transfer als absolute Bereicherung für die Liga sehen.

    Der Mann, der in der Realität tagtäglich so spielt, wie Jermaine Jones nicht mal in seinen kühnsten Träumen, ist ein echter Coup von Heldt und Keller, zudem im sogenannten besten Fussballeralter.


    http://www.kicker.de/news/fussball/...esten-spieler-gehoeren-in-die-bundesliga.html
     
    Chrissop gefällt das.
  42. Okapi

    Okapi 3. Liga

    Registriert seit:
    13 August 2007
    Beiträge:
    5,720
    Zustimmungen:
    25,210
    Ort:
    bei Stuttgart
    Sehr fein Jungs!

    SEHR SEHR fein! :zustimm::party::yiep:
     
    chaccoFfm und saugi gefällt das.
  43. Köpi 1902

    Köpi 1902 Statistik-Fetischist

    Registriert seit:
    7 Dezember 2006
    Beiträge:
    1,927
    Zustimmungen:
    6,151
    Würdest du das so vorschnell unterschreiben? Ich nicht - zumindest nicht unbedingt.

    Nicht wenige Beobachter der Serie A sind der Meinung, dass dieser Deal für den AC Mailand das Beste war. Kein Zweifel, dass Boateng gut kicken kann, immer wieder mal Genialität aufblitzt und allein sein Auftreten dem Selbstvertrauen einer Mannschaft nicht schadet. Doch von Konstanz war er in den letzten beiden Spielzeiten so weit entfernt, wie Meineid von der Meisterschaft.

    Desweiteren ist Boateng für mich längst nicht so gereift, wie er es allen zu erzählen versucht. Eine gereifte Fußballer-Persönlichkeit sollte sich nicht zu schade für eine defensivere Rolle im Team sein. Als Achter könnte er seine Qualitäten viel besser einbringen, doch er wollte bei Milan weiter vorne zaubern.

    In der Nationalmannschaft Ghana's will er auch nur zum Einsatz kommen, wenn die nächste WM bevorsteht und nicht, wenn er es mit Spielen gegen afrikanische Teams zu tun bekommen würde, die ihm keine große Bühne bieten.

    Dann noch die Rassismus-Affäre. Von allen Seiten wird er für sein Verhalten rund um die Geschehnisse gelobt und gefeiert. Was hat er denn eigentlich getan? Er wurde beleidigt, wegen seiner Hautfarbe. Dass er das nicht toleriert, ist absolut nachvollziehbar. Dass er den Platz verlässt, ist ein gewaltiges Zeichen gegen Rassismus. Doch was hat er noch getan? Er hat wütend den Ball in Richtung der Zuschauer gedroschen. Aus der Emotion heraus, unbestritten. Aber genau das bescheinigt den Rassisten doch, dass ihre dumme Aktion noch erfolgreich war. Natürlich ist es leicht zu sagen: "Da darf er nicht austicken." Aber genauso ist es. Zumindest dann nicht, wenn man eine gereifte Persönlichkeit sein möchte.

    Die Schei.ßer sollten sich da nicht zu sicher sein, dass Boateng nicht doch irgendwann Stunk macht.

    Ein Kantersieg mit (hoffentlich) psychologischen Folgen. Einen starken VfB kann die Bundesliga nämlich immer gebrauchen.
     
    MarZeRo, Okapi und MasterAuditor gefällt das.
  44. MasterAuditor

    MasterAuditor Ribbenist

    Registriert seit:
    25 Januar 2008
    Beiträge:
    5,606
    Zustimmungen:
    39,674
    Ort:
    Wald & Sonnendeck
    Zu Boateng:

    Die Wahrheit liegt, wie so oft, in der Mitte. Der Bad Boy, der auf dem Platz oft rüpelig auftritt ist er nicht mehr, aber von einer gereiften Persönlichkeit mit Führungsqualitäten zu sprechen wäre ebenfalls stark übertrieben. Und ich habe in den letzten 2-3 Jahren nahezu sämtliche Spiele des AC Milan gesehen, bilde mir also ein, das einigermaßen beurteilen zu können.
    Vergleicht man Boatengs Auftreten und seine Rolle innerhalb des Kaders mit z.B. einem Montolivo, der ja nicht wesentlich älter ist, merkt man schnell, wer auf dem Platz wirklich voran geht.

    Boateng hat bei Milan in seinen ersten beiden Saisons unheimlich von der Präsenz eines Zlatan Ibrahimovic profitiert, ganz ähnlich wie z.B. Antonio Nocerino. Die beiden haben die Räume, die ein Ibra immer wieder schafft häufig zu nutzen gewusst. Ein wirklich "kreativer" Zehner, wie er im damals gespielten 4-3-1-2 eigentlich vorgesehen wäre, war Boateng nie.
    Er ist aber unfassbar athletisch, schnell, kräftig, dynamisch und hat einen wahnsinns Bums, der aber nicht immer fein justiert ist.
    Boateng hat im Verbund mit Ibra und Robinho aber durchaus einige wirklich feine Partien abgeliefert und viele wichtige Tore geschossen. Die auch gerne in den großen Spielen, in der Champions League gegen Arsenal oder Barca, so dass das natürlich ganz andere Wellen schlägt als in der Liga, wenn man 2-3 Hütten gegen Atalanta Bergamo oder so schießt.

    Im 4-2-3-1 der Sch.alker könnte Boateng in der offensiven Dreierreihe aber gut funktionieren, um mal wieder den Bogen zum Threadthema zu schlagen. Er weicht immer wieder auf die Flügel aus, geht mit in die Spitze und hat mittlerweile eine gewisse Ball- und Passsicherheit, die er nach Ibras Abgang aus Mailand erst erlernen musste. Gegen Leverkusen fand ich ihn recht stark, weil immer anspielbar und viel unterwegs, auch wenn da noch nicht die ganz großen Aktionen dabei waren. Hätte immerhin fast per Kopf getroffen, und nach einer Einheit mit der Mannschaft konnte man keine Wunderdinge erwarten. Nicht jeder ist ein Pierre de Wit :D

    Ich bin aber ganz bei Köpi 1902, "eigentlich" wäre KPB ein ganz ganz feiner 8er bzw. offensiver ZM, wenn er das denn nur wollen würde. Viele Milanista hätten ihn viel lieber im Dreiermittelfeld als auf dem rechten Flügel bzw. der Trequartista-Position gesehen. Körperlich bringt er alles mit, was man für diese Position braucht. Im Verbund mit einem Abräumer (de Jong) und einem Spielmacher (Montolivo) hätte Milan da ein wirklich feines Mittelfeld haben KÖNNEN. Wollte Boateng nur nie, weil eben zu viel Defensivarbeit, zu wenig Möglichkeiten, das Spiel durch Einzelaktionen zu entscheiden. Nach der Nummer 10 hat er übrigens auch gefragt, im selben Zuge wollte er über sein Gehalt sprechen...

    Sein Wechsel ist also in Italien in so fern gut zu verschmerzen, als dass er eigentlich nicht mehr auf seiner "Lieblingsposition" im OM gespielt hat, sondern meist als RF. Dort hat er aber in der letzten Saison mit El Shaarawy und Balotelli durchaus gute Spiele abgeliefert.

    Was mich an dem Wechsel, neben dem aufnehmenden Verein, unfassbar nervt: Der Zeitpunkt. Letzte Woche hätte man als Ersatz noch die langzeit-Transferziele Eriksen und/oder Ljajic holen können, die mittlerweile allerdings beide neue Vereine gefunden haben. Die Verpflichtung von Keisuke Honda hat man sich mit falschem Umgang mit den ZSKA-Verantwortlichen verbaut, der kommt erst im Januar, dann immerhin ablösefrei. Ist dafür aber auch in der CL nicht spielberechtigt. Dafür versucht man jetzt, Kaka zurückzuholen, der ewig nicht gespielt hat und immerhin bereit ist, auf die Hälfte seines Gehalts zu verzichten. Somit würde er Milan nur noch gute 10Mio/Jahr kosten :rolleyes:
     
    Ascaran und Kravattenhasser gefällt das.
  45. ChristianMoosbr

    ChristianMoosbr 3. Liga

    Registriert seit:
    6 Dezember 2011
    Beiträge:
    5,534
    Zustimmungen:
    14,055
    Was ich so von Boateng bisher mitgekriegt habe, ist er so ein Prototyp des modernen Blitzkonterfussballers: sehr antrittsschnell und durchsetzungsstark, den sofortigen Abschluss suchend, auch wenn die Lösung vielleicht mal nur suboptimal ist. Hier ist er in keinem speziellen Bereich ein ausgeprägter Superkönner, aber die Mischung aus Kraft, Tempo und Willensstärke gibt seinem Spiel doch etwas Charakteristisches, und er fällt hierdurch auf und wird eigentlich fast zwangsläufig zu einem Impulsgeber der Mannschaften, in denen er aufgestellt ist.

    Den Hauptgrund dafür, warum man ihn zu :kacke: geholt und er sich anscheinend schnell zurechtgefunden hat, würde ich da verorten, dass sein Spiel einfach genug ist, aber auch effektiv genug, um sich auf direkte und intuitive Art vermitteln zu können. Gerade in einer Truppe, der eine Richtung und ein gemeinsamer Nenner fehlen. Somit ist er für :kacke: womöglich der Mann der Stunde.

    Was die Nationalmannschaften angeht, so ist es mittlerweile ja oft der Fall, dass dort Spieler eingesetzt werden, deren engen Bezug zur Heimat man zumindest anzweifeln kann. Da ist zu verstehen, dass auch Boateng eine Chance, die sich durch diese Tendenz anbietet, nutzen will, um sich international zu zeigen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2 September 2013
  46. Mern

    Mern Bezirksliga

    Registriert seit:
    24 Juli 2012
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    974
    Ort:
    Saarbrücken
    Allgemein bin ich der Meinung, dass die Bundesliga ein paar starke Mannschaften neben den Bayern und Dortmund gebrauchen kann.

    Wenn man sich alleine anguckt wieviel Potenzial so Vereine wie der HSV, :kacke:, Wolfsburg usw. haben und nichts draus machen ... da wird echt manchmal gefühlt schlechter gearbeitet als bei uns unter Walla :eek:

    Zum Beispiel Hamburg: Da wohnen 1,7 Millionen Einwohner, der einzige Konkurrent ist St. Pauli.
    Da sind ne Menge Sponsoren, Fans ... aber der komische HSV schafft es nicht sich mal oben zu etablieren.

    Man hat gerade in den letzten Saisons gemerkt, dass die Liga sich immer mehr anpasst, ohne Worte Endspurt der letzten Spielzeit wo quasi bis Platz 10 alle noch aufn EL-Platz hofften.

    Zu :kacke::
    Bin immer noch der Meinung dass die ihre wahren Probleme nicht gelöst haben.
    Defensives Mittelfeld mit dem :kacke:-Neustädter, Höger und Jones ist nicht CL-Würdig und wie jetzt viele Schalker Aogo feiern zeigt nur wie abgrundtief schlecht Fuchs ist aber nicht, dass Aogo gut ist. Ebenso rechts Uchida und als Backup den genannten Höger.
    Von Keller halt ich übrigens auch wenig.

    Just my two cents
    Mern
     
  47. ChristianMoosbr

    ChristianMoosbr 3. Liga

    Registriert seit:
    6 Dezember 2011
    Beiträge:
    5,534
    Zustimmungen:
    14,055
    @Mern

    Dass :kacke: mit Aogo und Boateng die "wahren" Probleme gelöst hätte, glaube ich auch nicht. Da wird sich bestimmt wieder einer finden, der sie in die Tiefe zurück zieht, wenn sie sich jetzt fussballerisch gesehen freischwimmen.

    Und beim HSV könnte auch Messi zusammen mit CR7, Neymar und Balotelli spielen, dann würde da immer noch nicht viel rauskommen. Besonders beschämend ist die Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit, zieht man den Vergleich zu dem, was direkte Mitkonkurrenten erreichen, die im Verhältnis dazu, was ihre Möglichkeiten angeht, absolut Schmalspur fahren

    Insofern ist ein Boateng bei :kacke: tatsächlich ein bisschen verschwendet. Ich glaube aber, dass er die Verbindung zwischen Draxler, Neustädter und den anderen herstellen wird. Und Jones kann er vielleicht wenigstens einen guten Friseur vermitteln. Soll ja auch was nützen fürs Star-Ego.

    Im übrigen hätte ich auch nichts dagegen, wenn sich in Deutschland vier annähernd gleich starke Clubs auf Dauer etablieren könnten, so ähnlich wie in England. Aber eine Wüste, in der es Dortmund und die Bayern unter sich ausmachen, scheint trotzdem nicht zu drohen.

    Was mir fehlt, sind ein paar erstklassige, echte Westclubs. Dortmund war ja früher gefühlt schon Zonenrandgebiet, und Leverkusen zählt irgendwie nicht richtig mit. Bleibt nur Gladbach, bei denen es aber dank Kruse jetzt wieder zu laufen scheint. Fürchte, dass wir das irgendwann schon deshalb machen müssen, mit dem Aufstieg.
     
  48. MasterAuditor

    MasterAuditor Ribbenist

    Registriert seit:
    25 Januar 2008
    Beiträge:
    5,606
    Zustimmungen:
    39,674
    Ort:
    Wald & Sonnendeck
    Genau das ist aber eben nicht Boatengs Stärke. Ich hatte in seinen Milan-Jahren das Gefühl, dass er lieber am Ende einer Kombination steht und spektakulär abschließt, bestenfalls den ebenfalls spektakulären letzten Pass spielt.

    Das Auge und die Fähigkeit, traumwandlerisch immer in die richtigen Lücken zu spazieren und mit simpelsten Pässen das Spiel am laufen zu halten, das geht im ab. Einfaches link-up mit den Offensivleuten, da hat Boateng sich aber zugegebenermaßen sehr gut entwickelt.

    Wenn er sich als mehr oder weniger hängende Spitze etabliert, hin und wieder mit Draxler und Farfan die Positionen tauscht, dann könnte das was geben. Der klassische Zehner ist er aber wirklich nicht, weshalb Allegri ihn bei Milan in der letzten Saison auch fast nur noch auf dem rechten Flügel aufgeboten hat.
     
    Mern und ChristianMoosbr gefällt das.
  49. Innenhafen

    Innenhafen Landesliga

    Registriert seit:
    28 Juni 2013
    Beiträge:
    1,092
    Zustimmungen:
    4,815
  50. Klaus1957

    Klaus1957 Landesliga

    Registriert seit:
    31 Mai 2013
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    1,287
    Ort:
    Duisburg
    Hattori Hanzo und Ortin Smur gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden