1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fernsehanschluss

Dieses Thema im Forum "Computerecke" wurde erstellt von Zebranachbar, 9 März 2017.

Schlagworte:
?

Welche Empfangsmethode für das Fernsehen benutzt ihr?

  1. Kabelanschluss

    14 Stimme(n)
    42.4%
  2. IPTV

    9 Stimme(n)
    27.3%
  3. DVBT 2

    3 Stimme(n)
    9.1%
  4. Sat

    12 Stimme(n)
    36.4%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Zebranachbar

    Zebranachbar Landesliga

    Registriert seit:
    23 Mai 2014
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    1,249
    Ort:
    Mülheim Ruhr
    Hallo Zusammen,
    ich wollte mal einen neuen Thread erstellen, da ich eure Meinung und Erfahrung zum Thema Fernsehanschluss sammeln wollte. Anlass ist das Abschalten von DVBT bzw. der Umstieg auf DVBT 2.

    So wie ich das sehe, gibt es vier Möglichkeiten Fernsehen zu schauen bzw. überhaupt zu empfangen.

    1. Kabelanschluss: Meist gekoppelt mit Internter und Telefon des örtlichen Dienstleisters. Vorteil: Relativ viele Programme + schnelles Internet. Störungsarm
    Nachteil: Mittlere laufende Kosten, da nicht nur der Dienstleister (z.B. Unity Media) bezahlt werden muss, sondern auch der Kabelanschluss...sofern er nicht in der Miete enthalten ist. Hohe Anschlussgebühren (Einmalig) Aber: Kabelanschluss erforderlich und nicht überall vorhanden

    2. IPTV: Anbieter sind meist Telekomunikationsunternehmen, wie zum Beispiel Telekom. Vorteil: relativ viele Programme, Streamen und Aufnehmen möglich, damit sehr flexibel, Telefonanschluss überall vorhanden.
    Nachteil: realtiv Hohe laufende Kosten, Schnelles Internet recht teuer. Hohe Anschlussgebühren (Einmalig)

    3. DVBT 2: Öffentlich rechtliche Programme sind Kostenlos, ansonsten ist der alleinige (!) Anbieter Freenet.Tv. Vorteil: Niedrige laufende Kosten (ca. 6€ um alle Sender zu empfangen), Flexibel, d.h. keine fest installierten Anschlüsse notwendig.
    Nachteil: Hohe Anschaffungskosten (Receiver+C+ Modul+Freischaltung private Sender), geringe Programmvielfalt, Störungsanfälligkeit des Signals?

    4. Satelit: Damit habe ich am wenigsten Erfahrung. Vorteil: Auch ohne Festanschlüsse installierbar (Schüssel siehe Nachteile), sehr hohe Programmviefalt, laufende Kosten geing, aber für manche privaten HD Sender ist ein Abo erforderlich
    Nachteil: nervige Sat Schüssel erforderlich, die erst installiert werden muss, aber nicht immer installiert werden darf, SAT Receiver muss angeschafft werden, Signal Störungsanfällig.
     
  2. Enigma

    Enigma Kleine Raupe Nimmersatt

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,942
    Zustimmungen:
    9,922
    Ort:
    Schlaraffenland
    Doch, eigentlich bezahlt man nur den Dienstleister. Ob über die Nebenkostenabrechnung (dann bestimmt mit Rabatt) oder selbst ist da dann auch egal.

    Es muss aber auch entsprechend ausgebaut sein. Der Telefonanschluss reicht nicht.
     
  3. Rumelner

    Rumelner MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27 Mai 2014
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    5,905
    Ort:
    Neudorf
    Ich ziehe bald um, bedingt durch geringes TV schauen hatte ich bisher nur das Vergnügen via DVB-T zu schauen. Bedingt durch den Umzug werde ich nun einen Kabelanbieter auswählen, Internet kommt separat. Kann einer Unitymedia empfehlen, lass mich auch gerne werben wenn das für alle Parteien von Vorteil ist.
     
  4. Zebranachbar

    Zebranachbar Landesliga

    Registriert seit:
    23 Mai 2014
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    1,249
    Ort:
    Mülheim Ruhr
    So gesehen schon, ja. Aber die Dienstleistr machen ja immer Werbung mit Kombi Angeboten. Internet-Telefon-Fernsehen für 35€, da kommt dann aber noch die Gebühr von 20€ oben drauf.
     
  5. Enigma

    Enigma Kleine Raupe Nimmersatt

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,942
    Zustimmungen:
    9,922
    Ort:
    Schlaraffenland
    Jau, das stimmt natürlich. Aber es geht auch ohne.
     
  6. hightower

    hightower Bezirksliga

    Registriert seit:
    21 August 2007
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    972
    Ort:
    Duisburg Alt-Homberg
    Einen Receiver benötigt man eigentlich kaum noch. Die meisten Smart-TV's besitzen einen Tribel-Tuner für Satelit, dvbt/2, Kabel usw.
    Und einen guten Empfang über die Schüssel habe ich auch. Also die Welt müsste schon fast unter gehen, bevor der Empfang einknickt. Und wenn doch, dann habe ich ja noch dvbt bzw bald dvbt2 :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 März 2017
  7. Duisburg09

    Duisburg09 Landesliga

    Registriert seit:
    11 Oktober 2006
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    1,811
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Ich empfange über IPTV.
    Vorteile wie oben beschrieben.
    Nachteil: Wir hatten im Ort eine 4-tägige Störung. Somit blieb der Bildschirm auch 4 Tage dunkel.
     
  8. Enigma

    Enigma Kleine Raupe Nimmersatt

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,942
    Zustimmungen:
    9,922
    Ort:
    Schlaraffenland
    Bei TV Geräte mit Tuner benötigt man beim Kabelanschluss noch ein CI Modul, denn in SD will doch niemand gucken.
     
  9. hightower

    hightower Bezirksliga

    Registriert seit:
    21 August 2007
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    972
    Ort:
    Duisburg Alt-Homberg
    Ja gut, aber das dingen sieht man ja nicht, und man hat keine extra Fernbedienung, wie bei einemn Receiver ;)
     
  10. Enigma

    Enigma Kleine Raupe Nimmersatt

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,942
    Zustimmungen:
    9,922
    Ort:
    Schlaraffenland
    Der "TV Comfort" Tarif von Unitymedia klingt für mich ganz OK.
    Musst du deinen Vermieter :) mal fragen, ob ein Kabelanschluss vorhanden ist und ob der in den Nebenkosten drin ist.
    Wenn er schon drin ist, dann bekommt man, wenn ich das richtig verstehe, für 15 Euro 135 Sender (45 in HD) und den Recorder.
    Horizon Go ist auch schon mit drin.
    Ups, nur ein Testmonat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 März 2017
  11. Enigma

    Enigma Kleine Raupe Nimmersatt

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,942
    Zustimmungen:
    9,922
    Ort:
    Schlaraffenland
    Ne, aber man muss es kaufen und dann hoffen, dass UM eine Karte dafür rausrückt. (und sich die dann extra bezahlen lässt)
    Deren Geräte funktionieren ja alle mit virtueller Smartcard.
     
  12. KIKA

    KIKA Landesliga

    Registriert seit:
    1 Februar 2005
    Beiträge:
    3,313
    Zustimmungen:
    4,645
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Doch, ich. Denn ich bin nicht bereit für HD extra zu zahlen.
    Mußte jetzt wegen DVB-T2 Geld in die Hand nehmen und funktionierende Technik wegschmeißen, sehr ärgerlich, aber ich bin nicht der Maßstab.^^
     
  13. Enigma

    Enigma Kleine Raupe Nimmersatt

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,942
    Zustimmungen:
    9,922
    Ort:
    Schlaraffenland
    Aber das ist der Lauf der Dinge. Ändern wir nichts dran. Dann freu dich auf HD Fernsehen. Das ist schon wirklich ein Qualitätsgewinn. Also vom Bild, nicht vom Inhalt *g*
     
  14. GrobiGR

    GrobiGR Kreisliga

    Registriert seit:
    17 Mai 2007
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    224
    Das gleiche hier ;)
    Ein Vorteil einer Schüssel ist, dass man relativ einfach auch einen zweiten Satelliten ansteuern und damit die Verfügbaren Sender auch qualitativ enorm steigern kann. Wir bekommen so die englischen Kanäle (BBC, ITV, ...).
     
  15. Caly1983

    Caly1983 Zebra

    Registriert seit:
    6 August 2007
    Beiträge:
    2,592
    Zustimmungen:
    8,343
    IPTV
    Eine schnelle Internetverbindung sollte man schon haben, richtig.
    Man müsste jedoch ergänzen, dass man IPTV Angebote nicht nur vom Internetprovider selbst bekommt.
    Sogar legale Anbieter wie z.B. Zattoo, Magine, Waipu
    Zu dem kommt man mit Mediatheken und Livestreams direkt vom Sender auch aus.

    Allerdings ist der Komfort Faktor für den nicht Nerd da natürlich nicht besonders hoch.
     
    Enigma gefällt das.
  16. Hueby

    Hueby Kreisliga

    Registriert seit:
    13 Februar 2013
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    132
    Ort:
    Plesentville
    Ich kann Unitymedia nur empfehlen, sehr wenige Störungen, schnelles Internet und große Programmvielfalt je nach Vertrag.
    Einzig der Receiver ist eine Fehlkonstruktion, habe meinen auf 4 Sektkorken gestellt weil der nach unten lüftet und bei
    ca.4mm Bodenfreiheit wird der dann zu heiss und hängt sich dann auf. Seitdem ich den höhergelegt habe, keine Störungen mehr.
     
    Menthi, Enigma und Rumelner gefällt das.
  17. Enigma

    Enigma Kleine Raupe Nimmersatt

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,942
    Zustimmungen:
    9,922
    Ort:
    Schlaraffenland
    Meiner (Recorder) hatte mal den Lüfter defekt, wurde getauscht und gut. Wird warm, aber scheint den nicht zu stören.
     
    thofue gefällt das.
  18. ruhrpottrover

    ruhrpottrover Chevalier

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,056
    Zustimmungen:
    1,231
    Ort:
    Dynslacken
    Mal ehrlich...Kann ich ohne zu zahlen keine Privaten mehr sehen?

    Selbst schuld. Ich schalte den Schund eh kaum ein und so haben die nicht den Hauch einer Chance, das ich deren werbeverseuchtes TV empfangen und sehen werde! :hrr:
     
  19. KIKA

    KIKA Landesliga

    Registriert seit:
    1 Februar 2005
    Beiträge:
    3,313
    Zustimmungen:
    4,645
    Ort:
    Neukirchen-Vluyn
    Wer überigens gerne Fußballweltmeisterschaft guckt, oder auch Sylvester gerne mit der Uhr im Fernsehen das neue Jahr begrüßen möchte, der sollte von IPTV abstand nehmen, die Verzögerung zb. zu DVB-T ist enorm.
    Da jubhelt der Nachbar beim 11m Schießen schon, obwohl der Schütze noch nicht mal den Ball zurecht gelegt hat, oder die ganze Straße hebt beim Feuerwek ab, während man noch runter zählt^^
     
    MyKee, hightower, Enigma und 3 anderen gefällt das.
  20. gaschi

    gaschi Landesliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    2,885
    Zustimmungen:
    4,180
    Ort:
    742 Evergreen Terrace
    Habe SAT und IP TV. Ersteres, weils schon da war, letzteres mal zum Testen, weil es halt im Angebot nach Umzug mit drin war.
    Bei beiden gucke ich, mit Ausnahme der ÖR, nur SD. Reicht mir für 99,9% des Schwachsinns auch. Für alles andere gibts Amazon Prime oder Netflix, wo man sich Filme oder Serien eben in HD / 4K angucken kann.
    Frauentausch, GZSZ, Bauer sucht Frau, die Trovatos, ..., brauch ich echt nicht in HD, zumindest so lange es all den Unsinn noch Gratis in SD gibt
     
  21. Blue Bally

    Blue Bally Landesliga

    Registriert seit:
    23 September 2012
    Beiträge:
    2,355
    Zustimmungen:
    2,858
    Ich bin eigentlich der Meinung,dass man nun wo demnächst DVBT-2 kommt,mit nem Smart-Tv ausreichend bedient ist.Man hat Zugriff auf die Mediatheken bzw. Livestreams (wo eig alles läuft ) und hat zudem noch diverse Apps als Möglichkeit um zusätzliche Dinge zu schauen.Auf die meisten Sendungen der Privaten muss man dann wohl verzichten,aber das ist in den meisten Fällen wohl nicht tragisch oder anderswie aufzufangen. (auf Filme/Serien bezogen )
    Gilt natürlich nur für Leute die nun DVBT-2 oder etwas anderes brauchen für zukünftigen Fernsehempfang.
     
    Matze gefällt das.
  22. Ziggi

    Ziggi Regionalliga

    Registriert seit:
    27 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,003
    Zustimmungen:
    7,064
    Ort:
    Rheinhausen
    Ich gucke eigentlich nur Netflix und Amazon Prime Video (per App im Smart TV).

    Neulich war ich gezwungen ein herkömmliches (privates) Programm sehen zu müssen. Mir war gar nicht mehr bewusst, wie sehr Werbeunterbrechungen nerven!
    Für diese Kacke zahlen Menschen echt Abogebühren? Unfassbar!
     
    gaschi, Caly1983 und Boris gefällt das.
  23. Boris

    Boris Soziale Unruhe

    Registriert seit:
    24 Juni 2004
    Beiträge:
    2,440
    Zustimmungen:
    10,046
    Ort:
    Hill Valley, CA
    Seit dem der "Kabelempfang" bei uns im Haus seit Jahren immer miserabler wurde und selbst ein Signalverstärker nur noch bedingt das Bild verbesserte, nutze ich hier seit einiger Zeit eine ganz andere, eigene Lösung. Zattoo Streaming über den Amazon Fire Stick. Alle 60 in Deutschland freiempfangbaren TV-Sender, die meisten in HD, sogar die privaten! Und das für weit unter 40 €. Benötigt wird der Fire Stick (einmalig ca. 30 €), die Zattoo-App (kostenlos bei Amazon) ein Rundfunkempfangsgerät mit HDMI-Anschluss und schnelles Internet, mindestens 'ne 25.000er Leitung. Auf dem Fire Stick läuft die Zattoo App, die via WLAN mit dem Internet kommuniziert. Gesteuert wird das alles über die beiligende Fernbedienung. Der einzige "Nachteil" sind die 30 Sekunden Verzögerung zum Satelliten-TV. Aber damit kann ich leben.

    Vodafone DSL50.000 24,98 €
    Zattoo ~8,34 €
    (+ optional Amazon Prime ~5,75 €)
     
  24. Enigma

    Enigma Kleine Raupe Nimmersatt

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,942
    Zustimmungen:
    9,922
    Ort:
    Schlaraffenland
    Ich habe jede Menge privater Spartensender ohne Werbung.

    Das finde ich ziemlich OK.
    Aber auch bei mir ist der Anteil YouTube, Google Play movies, Amazon Prime etc. sehr hoch.

    Aber ich gucke dennoch sport1, Eurosport.

    Auf den Kabelanschluss möchte ich nicht verzichten wollen.




    Gesendet von meinem Nexus 5X mit Tapatalk
     
  25. Menthi

    Menthi Regionalliga

    Registriert seit:
    20 April 2005
    Beiträge:
    3,472
    Zustimmungen:
    5,629
    Ort:
    Ruhrpott
    Hab UM mit ner 120.000er Leitung , TV und Telefon. Für ca.40€ im Monat.
    Dazu Netflix,Amazon Prime und AppleTV.
    Irgendwo findet sich Abends meist was, momentan sind wir die Seriengucker bei Netflix. :)
    Das "normale" Programm hat in den letzten Jahren massiv abgenommen, liegt aber auch meist daran
    das man die meisten Filme dank der Aktuellen Auswahl bei ITunes schon gesehen hat.
    Hatten bisher in zwei Jahren eine Störung die ca. 10min ging (Inet+TV).
     
    MasterAuditor gefällt das.
  26. Ziggi

    Ziggi Regionalliga

    Registriert seit:
    27 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,003
    Zustimmungen:
    7,064
    Ort:
    Rheinhausen
    Bei meiner Freundin funktioniert der FireTV Stick mit Prime und Netflix auch an ihrer 16.000er Leitung (1&1) reibungslos!
     
    Matze, MasterAuditor und Boris gefällt das.
  27. Zebranachbar

    Zebranachbar Landesliga

    Registriert seit:
    23 Mai 2014
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    1,249
    Ort:
    Mülheim Ruhr
    Ich nutze den Kabelanschluss über Unity Media. Mein Vertrag läuft demnächst aus, deshalb habe ich mich mal nach Alternativen umgesehen. So richtig ein Konkurrenzfähiges Angebot, habe ich noch nicht entdecken können....Jedenfalls was zu meinen Wünschen besser passen würde.
    Weiß jemand, ob ich mein altes c Modul für dvbt2 nutzen könnte, oder braucht man extra das, wo freenet drauf steht. Die Hardware müsste doch die gleiche sein, nur die Karte ist anders, oder?
     
  28. d.friedel

    d.friedel Kreisliga

    Registriert seit:
    28 Dezember 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    8
    Du musst das Freenet-Modul kaufen
    Es kommt keine Karte rein (wie bspw bei HD+)
     
  29. oliforpresident

    oliforpresident Landesliga

    Registriert seit:
    28 Oktober 2004
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1,367
    Ort:
    Heiligenhaus
    Auch ich bin ein dvbt Umsteiger.
    Hatte bis kürzlich einen total komfortablen Philips twintuner-festplattenreceiver. Tut mir total weh den auf den Müll zu schmeißen.

    Der Schacht für die freenetmodule ist ci+.
    Ich bräuchte ihn nicht, da ich mir kürzlich eine dreambox mit dvbt2-twintuner und Linux als Betriebssystem gekauft habe. Dort lässt sich die freenet-Karte emulieren(imitieren).
    Mit einem solchen System lässt sich auch die Werbung bei auf Festplatte aufgenommenen hd+ Sendern vorspulen. Zb Sportschau.
    Soweit ich weiß lässt sich aber nichts schwarz schauen.

    Ich bin nicht bereit für low-education-reklame-tv noch über 5€ monatlich auszugeben. Das bykottiere ich und hoffe das tun noch mehr Verbraucher wie ich.
     
    Kosta gefällt das.
  30. Ziggi

    Ziggi Regionalliga

    Registriert seit:
    27 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,003
    Zustimmungen:
    7,064
    Ort:
    Rheinhausen
    HD+ ist für mich sowas wie die Adblock Sperre von Bild Online ... man sieht nix, wenn man aus versehen mal da drauf kommt. :D
     
    xantener, Blue Bally und KIKA gefällt das.
  31. Markus

    Markus MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 Oktober 2004
    Beiträge:
    7,127
    Zustimmungen:
    29,812
    Ort:
    Duisburg
    Telekom hat mit seinem Entertain TV bereits seit heute Mittag massive Probleme.
    Bundesweit gibt es Bild- und Tonstörungen! An einer Lösung wird laut Telekom fieberhaft gearbeitet :mad:
     
  32. Kosta

    Kosta Bezirksliga

    Registriert seit:
    30 Oktober 2009
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    931
    Ort:
    DU- Fahrn
    Bei mir läuft alles super, Markus.
     
  33. Brille

    Brille Landesliga

    Registriert seit:
    12 Juli 2012
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    2,457
    Ort:
    Mülheim
    Mach keinen Sch...

    Ich bin, so die Umstellung klappt, ab dem 21.03. Entertain-Kunde.


    ...so ein TK-Anbieterwechsel macht echt Spaß. Lehnt Euch zurück und genießt es :D


    Am 15.01. bei Unitymedia ein 3play und auch den Kabelschluss mittels Sonderkündigungsrecht zum 28.02. gekündigt,
    UM akzeptiert zunächst nur - entgegen den eigenen AGB - die Kündigung für 3play, nicht für den Kabelanschluss
    => Beschwerdebrief am 26.01. (zunächst ohne Reaktion).

    Parallel dazu am 27.01. Portierungsauftrag über Telekom an UM gestellt.
    Bezüglich Portierung gar keine Rückmeldung durch UM an die Telekom; auf meine mehrfache Intervention bei der Hotline
    hin schließlich am 21.02. (also nach ca. 3 Wochen) Bestätigung der Portierung für den.... 06.03. !

    Am 28.02. (also nach einem Monat) Reaktion von UM auf meinen Beschwerdebrief:
    Kündigung Kabelanschluss zeitgleich mit 3play ist durch.

    Parallel dazu Rückmeldung der Telekom, dass der 06.03. als Portierungstermin nicht gehalten werden könne, da kein
    Techniker zwecks Einrichtung Magenta/Entertain verfügbar sei. Neuer Termin in Absprache UM: 21.03. (Bestätigung UM
    folgt kurz darauf).

    Heute dann schon mal die Endabrechnung durch UM, natürlich für den ganzen Monat März, obwohl am 21.03.
    umgeschaltet werden soll. Hat aber wohl seine Richtigkeit, da nach erfolgter Umschaltung mir der Teilbetrag
    22.03. - 31.03. noch erstattet werden soll.

    Da ich aber mich inzwischen über die Homepage der Bundesnetzagentur mal ein wenig schlau gemacht habe,
    wusste ich von § 46 (2) TKG (Telekommunikationsgesetz), nachdem bei nicht durch den Kunden
    verschuldeten Verzögerungen beim Anbieterwechsel der bisherige Anbieter (sowieso verpflichtet zur weiteren
    Versorgung bis zum endgültigen Übergang auf den neuen Anbieter) ab dem Zeitpunkt, wo der Anbieterwechsel
    ursprünglich hätte stattfinden müssen (bei mir also der 28.02.) seine Leistungen zwar in Rechnung stellen,
    aber nur noch mit 50% der vereinbarten Anschlussentgelte abrechnen darf.

    Das habe ich dem UM-Kundenservice auch heute so erläutert, und da kam es tatsächlich zur ersten positiven Überraschung
    in dem ganzen Schlamassel: nachdem ich zum ersten Mal überhaupt ohne Wartezeit direkt eine Ansprechpartnerin bekam,
    rief diese mich nach kurzer, Ihrerseits notwendiger Recherche zurück und stellte mir eine zusätzliche Rückerstattung eben
    dieser 50% Anschlussentgelte in Aussicht - es fehlt bis jetzt aber noch die die diebezüglich von mir eigentlich erbetene
    diesbezügliche Email-Bestätigung...

    Watt bin ich froh, wenn dieser ganze Zirkus beendet ist :jokes7:.

    Jetzt warte ich auf den 21.03., an dem mir der Telekom-Techniker am besten noch mitteilt, dass
    aufgrund der örtlichen Verhältnisse / Infrastruktur auf der "letzten Meile" das lt. Internet hier verfügbare
    und gewählte Angebot leider doch nicht verfügbar sei :jokes3: .
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 März 2017

Diese Seite empfehlen