Frauenfußball allgemein

Dieses Thema im Forum "Frauenfussball" wurde erstellt von Zebra, 17 September 2015.

  1. kommandolouisanecib

    kommandolouisanecib Kreisliga

    Registriert seit:
    26 Juli 2016
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    378
    Auftakt der neuen eingleisigen 2.Liga der Frauen: Der FC gewinnt das Top-Spiel in Meppen / Böse Pleite für Bundesliga-Absteiger Jena gegen Gütersloh

    2.Liga, 1.Spieltag:
    SV Meppen-1.FC Köln 1:2
    FSV Gütersloh-USV Jena 5:0
    1.FC Saarbrücken-BV Cloppenburg 3:1

    Peggy Nietgen (Mädchenname Kuznik) und Theresa Gosch schießen den 1.FC Köln zum Sieg in Meppen. Vor 600 Zuschauern in der Hänsch-Arena gab Ex-Zebra Lara Hess ihr Debüt beim FC.
    Katerstimmung hingegen beim USV Jena: Gleich zum Start setzte es eine 0:5-Niederlage für den Bundesliga-Absteiger gegen Gütersloh. Vor über 300 Zuschauern in Rheda-Wiedenbrueck erzielte die erst 17-jaehrige Pauline Berning einen lupenreinen Hattrick für den FSV Gütersloh; vielleicht wächst hier ein Riesentalent heran.
     
    igw459 gefällt das.
  2. kommandolouisanecib

    kommandolouisanecib Kreisliga

    Registriert seit:
    26 Juli 2016
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    378
    2.Liga Frauen 2018/19, 1.Spieltag:

    SV Meppen-1.FC Köln 1:2
    FSV Gütersloh-USV Jena 5:0
    1.FC Saarbrücken-BV Cloppenburg 3:1
    TSG Hoffenheim II-FSV Wetzlar 1:0
    Turbine Potsdam II-VfL Wolfsburg II 1:1
    FFC Frankfurt II-SGS Essen II 2:1
    FC Bayern II-SV Weinberg 2:0

    3.Liga Regionalliga Süd Frauen 2018/19,
    1.Spieltag, u.a.:
    SC Freiburg II-SV Alberweiler 1:0
    SV Frauenbiburg-FC Ingolstadt 1:2
    Hegauer FV-1.FC Nürnberg 0:1
    Jahn Calden-Eintracht Frankfurt 3:2!
     
    Emmericher gefällt das.
  3. kommandolouisanecib

    kommandolouisanecib Kreisliga

    Registriert seit:
    26 Juli 2016
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    378
    U20 WM 2018: Die Japanerinnen stehen hochverdient im Finale / Auch die Young Lionesses ohne jede Chance

    Halbfinale:
    England-Japan 0:2 (0:2)
    Tore: 0:1 Ueki 22.Min., 0:2 Endo 27.Min.
    Spielbericht folgt noch.

    Nun das 2.Halbfinale:
    Spanien-Frankreich
     
  4. kommandolouisanecib

    kommandolouisanecib Kreisliga

    Registriert seit:
    26 Juli 2016
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    378
    Olympique Lyon - oder welch fantastischer Fußball

    Testspiel:
    SC Sand-Olympique Lyon 0:7 (0:4)
    Tore: 0:1 Le Sommer 7.Min., 0:2 Le Sommer 15.Min., 0:3 Hegerberg 45.Min., 0:4 Le Sommer 45.+1 Min., 0:5 Majri 48.Min., 0:6 Mbock 62.Min., 0:7 Simon 74.Min.
    Die Startelf von Olympique Lyon:
    Bouhaddi - Bronze Buchanan Mbock Simon - Christiansen Henry Majri - Cascarino Hegerberg LeSommer.
    Carolin Simon hat sich prima eingefügt; Dzsenifer Marozsan wird nach überstandener Lungenembolie bald wieder mittun können, Lisa Weiß ist Torfrau Nummer 2 hinter Sarah Bouhaddi.
    Hochinteressant im Kader von OL auch die drei noch ganz jungen Akteurinnen von der U20 WM: Allen voran Linksverteidigerin Selma Bacha, dann Emelyne Laurent, sowie Malvine Malard.
    Um die Achse von OL: Bouhaddi - Renard - Henry - Majri - LeSommer wird auch die neue französische Nationaltrainerin Corinne Diacre die Nationalelf aufbauen, die nächstes Jahr bei der Heim-WM dann Großes erreichen kann.

    Weitere Testspiele:
    TSG Hoffenheim-FFC Frankfurt 2:1
    Tore für Hoffenheim: Lattwein und Hartig.

    TuS Büppel (3.Liga)-Werder Bremen 1:7
    Tore für Werder: Wichmann (3), König (2), Volkmer und Wensing.

    FC Eindhoven-Borussia Mönchengladbach 1:0

    Sand testet noch gegen Hoffenheim (25.08.), einige Bundesligisten testen ja diesmal gegeneinander; da hätte sicherlich auch für die MSV Frauen die Möglichkeit bestanden, ein Testspiel gegen Frankfurt, Hoffenheim, Sand oder Freiburg zu bestreiten, wenn man sich mit diesen Vereinen arrangiert (hätte).
     
  5. kommandolouisanecib

    kommandolouisanecib Kreisliga

    Registriert seit:
    26 Juli 2016
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    378
    U20 WM 2018: Die jungen Französinnen scheitern im Halbfinale an den eigenen Nerven / Finale Spanien-Japan

    Frankreich-Spanien 0:1 (0:0)
    Tor: 0:1 Patri Guijarro 51.Min.
    SR: Melissa Borjas (Honduras)
    Z: 5334 im Stade de la Rabine in Vannes
    Gelb-Rot: Bonmati (Spanien/69.Min.)
    Bes.Vork.: Coll (Spanien) hält Handelfmeter von Katoto (76.Min.)

    Eine unnötige, weil vermeidbare Niederlage für die jungen Französinnen im WM-Halbfinale gegen "Angstgegner" Spanien. Basierend auf einem Gegentor in Minute 51, welches so niemals fallen darf, sowie einem vergebenen Strafstoß von Katoto (76.Min.). Doch der Reihe nach: Frankreich zunächst mit den besseren Torgelegenheiten (Kopfball Laurent/11.Min., Lob von Laurent nach Pass von Fercocq/15.Min., Schuss aus etwa 16 Metern von Fercocq/26.Min.). Nach Vorarbeit von Patri Guijarro kamen die Spanierinnen in der 27.Spielminute dann ihrerseits zur ersten Torchance durch Maite Oroz. Richtig brenzlig wurde es für die Französinnen aber erst in den Minuten 39 und 40: Zuerst rettete Maelle Lakrar nach dem einzigen Fehler von Torhüterin Mylene Chavas gegen Claudia Pina zur Ecke, anschließend klärte Selma Bacha einen Schuss von Damaris Egurrola auf der Torlinie. So ging es trotz mehr Ballbesitzfussballs Spaniens mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel fiel dann besagtes Tor für die Spanierinnen durch Patri auf Flanke von Lucia Rodriguez (51.Min.), welches so hätte freilich niemals fallen dürfen: Sowohl Julie Thibaut (gegen Pina) als auch vor allem Carla Polito (gegen Patri) hatten hierbei ein unerklärliches Nachsehen mit ihren Gegenspielerinnen. Die Reaktion der Französinnen auf das 0:1 blieb erstmal aus; mit zuvielen technischen Fehlern behaftet, und nicht zwingend genug wurden die Angriffsaktionen nun vorgetragen. Nach einem Foulspiel an Selma Bacha sah die Spanierin Aitana Bonmati indes völlig zurecht die Gelb-Rote Karte (69.Min.). Es folgte das Handspiel der Spanierin Alexandri im eigenen Strafraum-jetzt sollte es die eingewechselte Marie-Antoinette Katoto (sie kam für die diesmal glücklose und erschöpfte Amelie Delabre ins Spiel) vom Elfmeterpunkt aus richten. Doch auch Katoto zeigte Nerven und scheiterte mit dem Strafstoß halbhoch an der spanischen Torhüterin Catalina Coll, die sich allerdings viel viel zu früh bewegte und bereits vor Ausführung des Elfmeters aus ihrem Tor herauseilte-der Strafstoß hätte zwingend wiederholt werden müssen. Die letzte Torchance für die Französinnen besaß dann noch einmal Emelyne Laurent nach Vorlage Malard (87.Min.).
    War die Hereinnahme von Helen Fercocq für dieses WM-Halbfinale ja noch nachvollziehbar, so muß sich der französische Trainer Gilles Eyquem jedoch die Frage gefallen lassen, warum er sich dazu verleiten hat lassen, eine Christy Gavory für Carla Polito zu "opfern".
    Fazit: In Erinnerung bei den jungen Französinnen bleibt in allererster Linie zunächst einmal die 17-jaehrige Selma Bacha-hier dürfen sich sowohl Olympique Lyon als auch künftig Frankreich's Nationaltrainerin Corinne Diacre auf ein mögliches Zusammenspiel von Amel Majri und Selma Bacha auf der linken Seite freuen. Sehr großes Potential besitzen darüberhinaus aus meiner Sicht auch die Akteurinnen Sana Daoudi, Christy Gavory, Emelyne Laurent und die 17-jaehrige zentrale Stürmerin Amelie Delabre. Mylene Chavas, Julie Thibaut und Maelle Lakrar sind sicher auch "zu Höherem berufen", bei Annahita Zamanian und Melvine Malard muß man abwarten. Sandy Baltimore wirkte etwas zu schwerfällig als Linksaußen; De Almeida und Polito zeigten Schwächen, für Katoto war diese WM keine Offenbarung.

    Spiel um Platz 3:
    Frankreich-England (16:00)

    Finale:
    Japan-Spanien (19:30)

    Beide Spiele am Freitag (24.August) live auf Eurosport!
     
    masselimschlamassel und Franz gefällt das.
  6. kommandolouisanecib

    kommandolouisanecib Kreisliga

    Registriert seit:
    26 Juli 2016
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    378
    Nationaltrainerin Corinne Diacre gibt Aufgebot der Französinnen gegen Mexiko bekannt / Noch keine aktuelle U20-Nationalspielerin im Kader

    Auf einer heutigen Pressekonferenz hat Corinne Diacre diejenigen 23 Spielerinnen benannt, die sie für das Länderspiel gegen Mexiko am 01.September (21:00 in Amiens) nominiert hat. Ein Neuling mit Clara Mateo, eine Rückkehrerin Kenza Dali, und (noch) keine der talentierten U20-Akteurinnen.

    Das Aufgebot der Französinnen:
    Tor: Sarah Bouhaddi (Olympique Lyon/31 Jahre), Karima Benameur (FC Paris/29), Solene Durand (EA Guingamp/23).
    Abwehr: Sakina Karchaoui (HSC Montpellier/22), Griedge Mbock (Olympique Lyon/23), Wendy Renard (Olympique Lyon/28), Eve Perisset (Paris St.Germain/23), Julie Debever (EA Guingamp/30), Marion Torrent (HSC Montpellier/26).
    Mittelfeld: Amel Majri (Olympique Lyon/25), Grace Geyoro (Paris St.Germain/21), Amandine Henry (Olympique Lyon/28), Gaetane Thiney (FC Paris/32), Aminata Diallo (Paris St.Germain/23), Charlotte Bibault (FC Paris/28), Sandie Toletti (HSC Montpellier/23).
    Angriff: Delphine Cascarino (Olympique Lyon/21), Eugenie Le Sommer (Olympique Lyon/29), Kadidiatou Diani (Paris St.Germain/23), Viviane Asseyi (Olympique Marseille/24), Kenza Dali (FCOF Dijon/27), Clara Mateo (FC Paris/20), Ouleymata Sarr (OSC Lille/22).

    Noch drei hochkarätige Spielerinnen-Transfers: Kheira Hamraoui ist zum FC Barcelona gegangen, Claire Lavogez zu Girondins Bordeaux, und Marie-Laure Delie ist zum FC Metz gewechselt. Sarah Puntigam vom SC Freiburg spielt ja jetzt beim HSC Montpellier; Carolin Simon, Dzsenifer Marozsan und Lisa Weiß bekanntermaßen bei Olympique Lyon in der nun beginnenden Spielzeit.
     
  7. kommandolouisanecib

    kommandolouisanecib Kreisliga

    Registriert seit:
    26 Juli 2016
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    378
    U20 WM 2018, Halbfinale:
    England-Japan 0:2 (0:2)
    Tore: 0:1 Riko Ueki 22.Min., 0:2 Jun Endo.

    Die Japanerinnen machten gegen England da weiter, wo sie gegen Deutschland aufgehört hatten-auch im Halbfinale war besonders in der 1.Halbzeit wiederum ein Klassen-Unterschied erkennbar. Die erste und einzige Chance für die Young Lionesses in Hälfte eins hatte Chloe Kelly bereits nach zwei Minuten, Hannah Stambaugh im Tor der Japanerinnen konnte parieren. Danach spielten und kombinierten aber nur noch die wieselflinken und technisch beschlagenen Asiatinnen-erste Torchancen durch Takarada (6.Min.) sowie Endo (15.Min.) waren die Folge, beide auch begünstigt aufgrund von Fehlern von Megan Finnigan auf englischer Seite. Nach schöner Ablage von Jun Endo erzielte Riko Ueki die verdiente Führung für Japan (22.Min.), nur fünf Minuten später war die Partie dann bereits endgültig entschieden: Nach einem fulminanten Lattenkracher von Hinata Miyasawa aus rund zwanzig Metern konnte Jun Endo mit dem Kopf zur 2:0-Fuehrung abstauben. Was folgte, war der schönste Spielzug der Japanerinnen im gesamten Spiel, als Fuka Nagano nach herrlicher Vorarbeit von Endo nur den Pfosten traf (34.Min.); wenige Sekunden danach hatte auch Miyasawa das mögliche 3:0 auf dem Fuß. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie etwas, Japan schaltete jetzt merklich zurück, und die Engländerinnen kamen nun etwas besser ins Spiel; man hatte jedoch nie das Gefühl, daß das Match noch kippen könnte. In Minute 63 verpasste dann Saori Takarada eine Hereingabe von Ueki, die an Finnigan leichtfuessig vorbeizog. Ein Kopfball von Alessia Russo war die zweite Torchance für die Engländerinnen im gesamten Spiel (66.Min.), die nach den beiden Einwechslungen von Rinsola Babajide und Niamh Charles in der Endphase nochmal drei Torgelegenheiten durch Babajide (82.Min.), Stanway (Fernschuss/89.Min.) und Charles (90.Min.) besaßen. Takarada hatte danach noch die letzte Chance für Japan (90.+3 Min.). Vor allem die Abwehr der Spielerinnen von Mo Marley offenbarte doch einige Schwächen (Patten, Finnigan, Pacheco). In dieser Verfassung, und mit dem gezeigten Kombinationsfussball einer Miyasawa, Nagano, Endo, Takarada und Ueki sind die Japanerinnen um Coach Futoshi Ikeda nun der Favorit im WM-Finale am Freitag Abend.

    Das Spiel um Platz 3, Frankreich-England läuft am Freitag (24.08.) um 16:00 nur auf Eurosport 2. Anschließend um 19:30 überträgt Eurosport das Finale Japan-Spanien live.
     
    kommandosofianati gefällt das.
  8. kommandolouisanecib

    kommandolouisanecib Kreisliga

    Registriert seit:
    26 Juli 2016
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    378
    Frankreich: Auftakt der Division 1 / Nur jeweils knappe Auswärtssiege für PSG und Montpellier

    Saison 2018/19, 1.Spieltag:
    Soyaux-Rodez 3:1
    Tore: 1:0 Clerac 7.Min., 1:1 Cance 20.Min., 2:1 Tandia 72.Min., 3:1 Bourgouin 88.Min.

    FC Paris-EA Guingamp 2:0
    Tore: 1:0 Sällstroem 10.Min., 2:0 Tcheno 53.Min.

    Dijon-HSC Montpellier 0:1
    Tor: 0:1 Anouk Dekker 76.Min.; Sarah Puntigam bestritt für Montpellier die komplette Partie.

    Fleury-Paris St.Germain 0:1
    Tor: 0:1 Eve Perisset 24.Min.

    OSC Lille-Olympique Lyon heute 14:45

    Metz-Girondins Bordeaux verlegt

    2.Spieltag am 08./09.September
     
  9. kommandolouisanecib

    kommandolouisanecib Kreisliga

    Registriert seit:
    26 Juli 2016
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    378
    U20 WM 2018: Die Japanerinnen ein verdienter Weltmeister in einem technisch hochklassigen Finale gegen Spanien


    Finale:
    Spanien-Japan 1:3 (0:1)
    Tore: 0:1 Miyazawa 38.Min., 0:2 Takarada 57.Min., 0:3 Nagano 65.Min., 1:3 Andujar 71.Min.
    SR: Stephanie Frappart (Frankreich)
    Z: 5409 im Stade de la Rabine in Vannes

    Letztlich ein verdienter Sieg (vielleicht um ein Tor zu hoch) der Japanerinnen, die damit "Revanche" für die einzig erlittene Vorrunden-Niederlage gegen Spanien (0:1) nahmen, und somit zum allerersten Mal Weltmeister im U20-Juniorinnenbereich sind. Von Beginn an entwickelte sich ein technisch hochstehendes WM-Finale, erste Chancen der Spanierinnen durch Patri Guijarro (4.Min.) sowie Claudia Pina (5.Min.) "beantwortete" Japan mit den ersten Torgelegenheiten von Hinata Miyazawa (9.Min.) und Riko Ueki (10.Min.). Danach jedoch drehten die Spanierinnen richtig auf, und kamen zu mehreren guten Torchancen (Kopfball Patri Guijarro/15.Min., Pina/22.Min., Oroz/23.Min., Andujar/26.Min., nochmals Patri Guijarro/35.Min.), allein der zu diesem Zeitpunkt fällige Führungstreffer wollte nicht gelingen. Was sich denn auch direkt rächen sollte: Nach Vorarbeit von Endo "zündete" Hinata Miyazawa eine "Rakete" aus etwa zwanzig Metern direkt unter die Latte zur 1:0-Fuehrung für die Asiatinnen in Minute 38! Spanien konterte sofort durch die stark aufspielende Eva Maria Navarro, doch Stambaugh kann parieren (39.Min.). Kurz vor der Pause noch eine schöne japanische Kombination über Nagano/Ueki/Endo (43.Min.); insgesamt war die Halbzeit-Fuehrung für Japan trotzdem eher sehr schmeichelhaft. Dies sollte sich dann aber in der 2.Halbzeit ändern: Scheiterte Ueki zunächst noch mit einem Schlenzer aus rund achtzehn Metern an der spanischen Torfrau Catalina Coll (56.Min.), so war es dann Saori Takarada, die nach herrlicher Vorarbeit von Ueki über links zum 2:0 für Japan abschloss (57.Min.). Drei Minuten später die nächste Torgelegenheit für Takarada, nach einer Kombination mit Miyazawa und Endo. In der 65.Spielminute dann die endgültige Entscheidung: Diesmal ging Takarada über rechts, und Fuka Nagano war zur Stelle (3:0). Die Spanierinnen zeigten jedoch noch immer Gegenwehr, und wurden mit dem 1:3-Anschlusstreffer von Candela Andujar belohnt (71.Min., nach wunderbarer Flanke durch Lucia Rodriguez). Zuvor besaß bereits Maite Oroz mit einem Schuss aus zwanzig Metern die Möglichkeit zu verkürzen. Claudia Pina trifft anschließend noch die Latte des japanischen Tores, Candela Andujar verpasst die Nachschuss-Chance (73.Min.)-es sollten die letzten Torchancen der Spanierinnen in diesem WM-Finale gewesen sein. Ueki (82.Min.), Hayashi (88.Min.), und Jun Endo nach einer Ecke (89.Min.) hatten schließlich noch die Chancen, für Japan zu erhöhen, was aber sicherlich "des Guten zuviel" gewesen wäre. Die Japanerinnen sind auf jeden Fall ein würdiger neuer Weltmeister, mit Deutschland, England und Spanien wurden drei "Schwergewichte" doch überaus eindrucksvoll geschlagen. Ich gehe davon aus, daß die Spielerinnen Minami, Miyazawa, Nagano, Endo, Ueki und Takarada künftig auch in Japan's A-Nationalmannschaft für Furore sorgen werden.
     
    masselimschlamassel gefällt das.
  10. kommandolouisanecib

    kommandolouisanecib Kreisliga

    Registriert seit:
    26 Juli 2016
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    378
    U20 WM 2018

    Spiel um Platz 3:
    Frankreich-England 3:5 nach Elfmeterschießen (1:1, 0:0)
    Tore: 0:1 Stanway 46.Min., 1:1 Laurent 68.Min.
    Elfmeterschießen: 0:1 Stanway, 1:1 Thibaud, 1:2 Hemp, Bacha verschießt, Russo verschießt, 2:2 Laurent, 2:3 Peplow, Delabre verschießt, 2:4 Allen
    Bei den Französinnen erhielten Justine Lerond (Tor) und Lena Goetsch (Rechtsverteidigerin) eine Chance, sich zu präsentieren; im Mittelfeld agierten diesmal wieder Gavory und Zamanian, und Malvine Malard durfte als Rechtsaußen beginnen.

    Endstand U20 WM 2018:
    1.Japan
    2.Spanien
    3.England
    4.Frankreich

    Deutschland im Viertelfinale ausgeschieden.

    Beste Spielerin des WM-Turnieres:
    Patricia "Patri" Guijarro (Spanien)

    Beste Torhüterin der WM:
    Sandy MacIver (England)

    WM-Torschuetzinnenliste:
    6 Tore: Patricia Guijarro (Spanien), Georgia Stanway (England)
    5 Tore: Riko Ueki, Saori Takarada (beide Japan)
    4 Tore: Amelie Delabre, Emelyne Laurent (beide Frankreich)
     
  11. kommandolouisanecib

    kommandolouisanecib Kreisliga

    Registriert seit:
    26 Juli 2016
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    378
    Frankreich: Division 1, Saison 2018/19,
    1.Spieltag, Sonntagsspiel:
    OSC Lille-Olympique Lyon 0:8 (0:3)
    Tore: 0:1 Ada Hegerberg 5.Min., 0:2 Amel Majri 12.Min., 0:3 Shanice van de Sanden 33.Min., 0:4 Ada Hegerberg 46.Min., 0:5 Isobel Christiansen 64.Min., 0:6 Amandine Henry 72.Min., 0:7 Lucy Bronze 87.Min., 0:8 Amel Majri 90.+1 Min.
    OL Startelf: Bouhaddi - Bronze Buchanan Mbock Simon - Henry Christiansen - VanDeSanden LeSommer Majri - Hegerberg
     
  12. kommandolouisanecib

    kommandolouisanecib Kreisliga

    Registriert seit:
    26 Juli 2016
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    378
    2.Liga Saison 2018/19, 2.Spieltag:
    USV Jena-SV Meppen 0:4
    SGS Essen II-Turbine Potsdam II 0:3
    VfL Wolfsburg II-FC Bayern II 3:2
    BV Cloppenburg-FSV Gütersloh 3:0
    1.FC Köln-FFC Frankfurt II 1:0
    SV Weinberg-TSG Hoffenheim II 0:6
    FSV Wetzlar-1.FC Saarbrücken 0:5

    Tabelle:
    1.1.FC Saarbrücken 6
    2.TSG Hoffenheim II 6
    3.1.FC Köln 6
    4.Turbine Potsdam II 4
    5.VfL Wolfsburg II 4
    6.SV Meppen 3
    7.FSV Gütersloh 3
    8.BV Cloppenburg 3
    8.FC Bayern II 3
    10.FFC Frankfurt II 3
    11.SGS Essen II 0
    12.FSV Wetzlar 0
    13.SV Weinberg 0
    14.USV Jena 0

    3.Liga Regionalliga Süd, 2.Spieltag, u.a.:
    SC Freiburg II-Eintracht Frankfurt 1:3
    SV Alberweiler-SV Frauenbiburg 2:0
    1.FC Nürnberg-VfL Sindelfingen 1:0

    3.Liga Regionalliga West, 1.Spieltag:
    SV Hauenhorst-Arminia Bielefeld 1:5
    SV Bökendorf-Herforder SV 3:2
    Warendorfer SU-VfL Bochum 2:0
    Spoho Köln-Fortuna Köln 1:2
    SV Budberg-SpVg Berghofen 2:0
    Alemannia Aachen-Borussia Bocholt 1:3
    1.FC Köln II-Bor.M'gladbach II 5:1
     
  13. Emmericher

    Emmericher Landesliga

    Registriert seit:
    18 November 2015
    Beiträge:
    1,684
    Zustimmungen:
    1,457
    Ort:
    Emmerich
    Die Champions League hat für die beiden deutschen Mannschaften erfolgreich begonnen. Die Bayern gewannen das Hinspiel 7:0 gegen eine serbische Mannschaft.
    Die für den DFB völlig überraschende Teilnahme von VW Wolfsburg endete mit einem 1:0 Sieg auf Island.

    Bekanntermaßen hatte der DFB verpennt bei der Ansetzung des Saisoneröffnungsspiel der 1.Liga für den kommenden Samstag Wolfsburg gegen Frankfurt zu berücksichtigen das der VfL Wolfsburg in der
    Champions League antreten muss (internationaler Rahmenspielplan). Mittlerweile wurde ja dieses Spiel für Sonntag neu angesetzt.

    Das Saisoneröffnungsspiel mit Live Übertragungen auf 3 Sendern bestreiten ja jetzt am Samstag um 13 Uhr der MSV und die SGS Essen !
     
  14. kommandolouisanecib

    kommandolouisanecib Kreisliga

    Registriert seit:
    26 Juli 2016
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    378
    ALLIANZ FRAUEN BUNDESLIGA
    SAISON 2018/19

    1.Spieltag: Die TSG Hoffenheim schafft die Riesen-Überraschung und besiegt Turbine Potsdam zum Auftakt / Werder Bremen mit klarem Sieg in Mönchengladbach

    TSG Hoffenheim-Turbine Potsdam 1:0
    Das "goldene Tor" erzielt Anne Fühner in Minute 50!
    Bor.M'gladbach-Werder Bremen 0:3
    Tore für Werder: Wichmann, Toth und Scholz. "Lulle" Wensing in der Startelf bei Werder!
    MSV Frauen-SGS Essen 0:4
    Tore für Essen: Oberdorf (2), Wilde, Schüller
     
    Emmericher gefällt das.
  15. kommandolouisanecib

    kommandolouisanecib Kreisliga

    Registriert seit:
    26 Juli 2016
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    378
    ALLIANZ FRAUEN BUNDESLIGA
    SAISON 2018/19

    1.Spieltag: Sand ringt Freiburg ein Remis ab / Viel Geduld bei den blutjungen Frankfurterinnen erforderlich, ähnlich wie bei den MSV Frauen

    SC Sand-SC Freiburg 0:0
    VfL Wolfsburg-FFC Frankfurt 3:0
    Tore: Harder, Pajor, Popp
    Bei Frankfurt spielten heute u.a.: Saskia Matheis (21 Jahre), Tanja Pawollek (19 Jahre), Laura Freigang (20 Jahre), Janina Hechler (19 Jahre), Geraldine Reuteler (19 Jahre), Sophia Kleinherne (18 Jahre), Shekeira Martinez (17 Jahre) und Alexandra Emmerling (19 Jahre). Man sollte diesen jungen Akteurinnen bei Frankfurt Zeit geben und Geduld aufbringen, ähnlich wie beispielsweise in Hoffenheim und bei den MSV Frauen. Eine Rybacki, Dunst, Hoppius, Halverkamps, Lange oder Gottschling müssen sich in Duisburg auch erst noch entwickeln.
    In der Startelf des FFC Frankfurt standen heute auch die beiden ehemaligen Duisburgerinnen Marith Prießen und Jackie Groenen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 September 2018
    kommandosofianati und Emmericher gefällt das.
  16. kommandolouisanecib

    kommandolouisanecib Kreisliga

    Registriert seit:
    26 Juli 2016
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    378
    ALLIANZ FRAUEN BUNDESLIGA
    SAISON 2018/19

    1.Spieltag:
    Bayer Leverkusen-FC Bayern 1:10
    Es scheint, als ob sich die Bayern auf unsere MSV Frauen am nächsten Sonntag "warm geschossen" haben. . .
    Nach der frühen Führung durch Jessica Wich brachen bei den Bayer-Frauen alle Dämme.
     
    Emmericher gefällt das.
  17. Emmericher

    Emmericher Landesliga

    Registriert seit:
    18 November 2015
    Beiträge:
    1,684
    Zustimmungen:
    1,457
    Ort:
    Emmerich
  18. Emmericher

    Emmericher Landesliga

    Registriert seit:
    18 November 2015
    Beiträge:
    1,684
    Zustimmungen:
    1,457
    Ort:
    Emmerich
  19. Brille

    Brille Landesliga

    Registriert seit:
    12 Juli 2012
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    3,064
    Ort:
    Mülheim
    Das vermeintliche Gipfeltreffen in der Frauen-Bundesliga verlief heute überraschend einseitig,
    die Wölfinnen haben den FC Bayern mal gepflegt mit 6:0 aus dem Stadion gefiedelt :woh:.
     
    Franz gefällt das.
  20. Emmericher

    Emmericher Landesliga

    Registriert seit:
    18 November 2015
    Beiträge:
    1,684
    Zustimmungen:
    1,457
    Ort:
    Emmerich
  21. Emmericher

    Emmericher Landesliga

    Registriert seit:
    18 November 2015
    Beiträge:
    1,684
    Zustimmungen:
    1,457
    Ort:
    Emmerich
    https://www.soccerdonna.de/de/wolfs...-der-champions-league/news/anzeigen_5318.html

    Das nenne ich mal souverän.
    Da kann man mal sehen gegen welche Topmannschaften der MSV in Liga 1 spielen darf.
    Europäische Spitzenklasse sag ich da nur wobei Wolfsburg noch besser ist als der FCB.
    Beide Spitzenklubs kommen noch nach Homberg in diesem Jahr:
    MSV- Wolfsburg Sonntag 4.November 14 Uhr (Herren spielen Samstag 13Uhr gegen Paderborn)
    MSV- Bayern Sonntag 16 November 14 Uhr Herren gegen den HSV noch nicht terminiert, die (DFL) sollen ja keinen Scheiß machen !
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden