Oberliga Niederrhein 2019/2020

Dieses Thema im Forum "Regional/Oberligen/NRW Liga" wurde erstellt von Schumi, 30 Juli 2019.

  1. Da hier gut eineinhalb Wochen vor Saisonstart noch kein Thema eröffnet wurde, starte ich dann mal damit. ;)

    Am übernächsten Wochenende startet die Oberliga Niederrhein in die neue Saison.

    Erstmals sind sogar 3 Oberligisten aus Velbert am Start.

    Neben dem Aufstiegskandidaten SSVg 02 geht der Vorjahres-Aufsteiger SC Velbert in seine zweite Oberliga-Saison.
    Und dazu gesellt sich mit dem TVD Velbert erstmals auch mein alter Stammverein zu diesem illustren Kreis.

    Somit sind uns in Velbert 6 Stadtderbies auf gutem Niveau garantiert.

    Und los geht es bereits am 1. Spieltag mit der Partie SSVg 02 - SC Velbert.
    Das Spiel wurde auf Samstag, 10.08.19 um 16 Uhr vorverlegt, damit jeder die Gelegenheit hat, auch den Rivalen TVD bei seinem ersten Oberliga-Spiel der Vereinsgeschichte am Sonntag, 11.08.19 um 15:15 Uhr gegen den 1.FC Bocholt sehen zu können.

    Diese Kooperation zwischen den Velberter Clubs soll insbesondere in der noch hellen Sommerzeit (die Christopeit-Arena der SSVG 02 verfügt leider über kein Flutlicht) weiter ausgebaut werden und somit sich Terminüberschneidungen bei den Heimspielen bestenfalls komplett vermeiden lassen. Eine gute Sache im Sinne des Sports. :jokes66:

    Der Vorverkauf für das erste Stadtderby der Saison läuft ab sofort.

    https://www.reviersport.de/artikel/vorverkauf-fuer-das-velberter-stadtderby-laeuft/
     
    Zugezogen und Blue Bally gefällt das.
  2. BocholterZebra

    BocholterZebra Kreisliga

    Registriert seit:
    31 Januar 2019
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    418
    Ort:
    46395 Bocholt-Biemenhorst / 46414 Rhede
    Manmanman, dieses Jahr ist mir zuviel Velbert dabei.;-)...Naja, aber wer aufsteigt hats verdient.:-)...Der VfL Rhede soll sich mal wieder dazugesellen.:-)
    TVD ist zum ersten Mal dabei. Bin mal gespannt ob die sich in der Liga halten, wieder absteigen und dann eine gute Saison in der Landesliga spielen oder wie so vielen Überraschungsteams der doppelte Abstieg blüht (Düsseldorfer SC99, FSV Wuppertal-Vohwinkel, TV Kalkum-Wittlaer etc. sind hier zu nennen).
     
  3. Okapi

    Okapi 3. Liga

    Registriert seit:
    13 August 2007
    Beiträge:
    5,718
    Zustimmungen:
    25,204
    Ort:
    bei Stuttgart
    Ist selbst mir aufgefallen :zustimm:

    Ich nenne den Ort daher künftig Vielbert :old:
     
    MasterAuditor, C-Bra, Joni77 und 4 anderen gefällt das.
  4. C-Bra und Küsten-Zebra gefällt das.
  5. Heute fand in der Christopeit-Arena der Auftakt der neuen Oberliga-Saison statt und es begann gleich mit dem Stadtderby SSVg Velbert gg SC Velbert.

    Während die SSVg ganz sicher zu den Favoriten um den Aufstieg zu zählen sein dürfte, wird es beim SC wie auch im Vorjahr darum gehen die Klasse zu halten.

    Enttäuschend bei windigem aber trockenem Wetter dieses Mal die Zuschauerzahl: laut SSVg-Homepage sollen es etwa 900 gewesen sein, ich hatte im Stadion etwa 1200 geschätzt.
    Aber letztes Jahr wurden beide Derbies von den Stadtwerken komplett gesponsort und scheinbar gehen Viele nur bei freiem Eintritt schönen Amateurfussball gucken.

    Zum Spiel:
    Der SC Velbert fand sich von Beginn an in der Defensive, war vor allem bei Standards der Blauen oftmals unkonzentriert und ungeordnet.
    Die Gastgeber mit großen Feldvorteilen, aber insgesamt auch nicht sehr kreativ.

    Man merkte beiden Mannschaften an, dass es das erste Saisonspiel war: viele Automatismen, die mit mehr Spielen funktionieren werden, verpufften heute serienweise.
    So ergab sich ein nicht sehr ansehnliches Spiel, welches auch von viel Kampf und Einsatz geprägt war.

    Durch einen schläfrigen Aussetzer der SC-Abwehr in der 34.Minute kam die SSVg dann zu einem leicht herausgespielten 1:0-Führungstreffer.
    Damit ging es auch in die Pause. Fazit bis dahin: verdiente Führung und der SC musste sich dringend etwas einfallen lassen.

    In der zweiten Hälfte dominierte die SSVg wieder von Beginn an und erzielte in der 54. Minute fast konterartig das 2:0. Danach kam der SC nicht zurück ins Spiel und geriet drei Minuten später mit 0:3 in Rückstand, nach 70 Minuten fiel das 4:0 für die Blauen. Teilweise haarsträubende Schwächen im Zweikampf, der SC liess die Köpfe hängen.

    Die Niederlage hätte gut und gerne noch 2-3 Tore höher ausfallen können und das, ohne dass die SSVg Velbert diese Chancen besonders spielerisch oder durch Kombinationen heraus gespielt hätte - es waren vielmehr immer wieder leicht verlorene Zweikämpfe der Gäste oder schlimme Stellungsfehler, die es am heutigen Samstag der SSVg leicht machten, die ersten 3 Punkte der Saison einzufahren.

    Am Ende ging das Spiel mit 4:1 aus, nachdem der SC drei Minuten vor Schluss den Ehrentreffer erzielen konnte.

    Der Schiri und seine beiden Assis gefielen mir überhaupt nicht: viele klare falsche Entscheidungen, keine klare Linie: mal kleinlich, mal viel zu großzügig.
    Beim Stand von 1:0 hätte ein Spieler der SSVg für ein grobes Foul m.E. zwingend ROT sehen müssen, aber der Schiri gab nur Gelb. Vielleicht wäre das Spiel mit rot bei der knappen Führung dann anders zu Ende gespielt worden, man weiß es nicht.
    Dafür gab es etwas später bei einem üblen Foul eines SC-Spielers dann gezwungenermaßen auch nur Gelb statt klarem ROT, zumindest da war der Schiri mal fair und ausgleichend.

    Für den SC geht es schon am Mittwoch abend weiter zuhause gegen den Aufsteiger aus Niederwenigern. Da muss eine Leistungssteigerung her.
    Das Auswärtsspiel des 2.Spieltags der SSVg beim 1.FC Bocholt wurde in den September verlegt.

    Morgen schaue ich mir dann das erste Oberlga-Heimspiel der Vereinsgeschichte vom Aufsteiger TVD Velbert gegen den 1.FC Bocholt an.
     
    Schimanski, Franz und Blue Bally gefällt das.
  6. BocholterZebra

    BocholterZebra Kreisliga

    Registriert seit:
    31 Januar 2019
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    418
    Ort:
    46395 Bocholt-Biemenhorst / 46414 Rhede
    FC Bocholt mal wieder nicht Aufstiegsfähig!...viel Gerede und Geträume, wenig Ertrag!
     
  7. Ich halte es für verfrüht, wenn man aus den ersten 90 Minuten seriös auf den weiteren Saisonverlauf schliessen will.

    Bocholt verschlief den Start und lag bereits früh (4. und 26.) 0:2 zurück.
    Man schindete dann einen lächerlichen Elfer, den man aber vergab. Ausgleichende Gerechtigkeit sozusagen. kurz vor dem Pausenpfiff dann nach Ecke der Anschlusstreffer.

    Im zweiten Durchgang spielte eigentlich nur noch der Gast aus Bocholt, konnte sich aber trotz drückender optischer Überlegenheit keine wirklich großen Chancen erspielen. Der TVD verteidigte konzentriert und konsequent die Führung bis zum Ende.

    Übrigens wurde bei Bocholt in der 67. Minute ein gewisser Maurice Exslager eingewechselt. Er blieb die gesamte Zeit mehr als unauffällig.

    Bocholt muss scheinbar noch in die Saison reinfinden, das Potenzial nach oben ist allerdings deutlich erkennbar. Für den TVD Velbert natürlich ein Traumstart in die neue Saison. Für den TVD geht es gleich am Mittwoch weiter beim Nachbarn SW Essen am Uhlenkrug.

    Der Saisonstart macht auf jeden Fall Lust auf mehr. Die Liga scheint dieses Jahr sehr interessant und vor allem stark besetzt.
     
    yogi, Viererkette und BocholterZebra gefällt das.
  8. Nach dem total verpatzten Stadtderby am vergangenen Wochenende (1:4 bei der SSVg Velbert) stand für den SC Velbert gestern Abend in der heimischen BLF-Arena das nächste Spiel gegen Aufsteiger SF Niederwenigern an.

    Es galt, gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt den absoluten Fehlstart zu vermeiden.

    Das Spiel bot wenig Sehenswertes in Durchgang 1, viele hohe Bälle von hinten raus von beiden Seiten, kaum mal ein ruhiger und strukturierter Spielaufbau. Wäre ich zufällig und unwissend dort vorbei gekommen und hätte mir das Spiel angeschaut, dann hätte ich das Niveau irgendwo zwischen Landes- und Bezirksliga angesiedelt.

    Der SC Velbert traf nach Eckball einmal per Kopf die Latte und liess eine dicke Gelegenheit ungenutzt als der Keeper 30 Meter vor dem Tor den Ball verloren hatte. Die Gäste mit einer guten Kopfballaktion nach Eckball, aber genau auf den Torwart.
    So ging es nach mäßigen 45 Minuten mit 0:0 in die Pause.

    Im zweiten Durchgang wurden die Gäste aktiver und gingen in der 55. Minute nicht unverdient in Führung.

    Jetzt stand der Gastgeber unter Zugzwang, jedoch wollte aus dem Spiel heraus über nahezu die gesamte Spielzeit kaum eine gefährliche Aktion nach vorne gelingen. Der Abgang von Torjäger und Lebensversicherung Robin Hilger schmerzt doch sehr und konnte bisher in keinster Weise kompensiert werden.

    In der 70. Minute gab es dann einen korrekten Foulelfmeter für den SC Velbert: völlig unnötig trat ein Gästespieler in ungefährlicher Position im Strafraum einem SC-Akteur vor das Bein und dieser nahm das Geschenk gerne an.
    Der Elfmeter wurde zwar vom Keeper seitlich nach vorne pariert, allerdings war der Fehlschütze danach einen Schritt schneller als die Gegner und verwandelte im Nachschuss zum 1:1. Absolut glücklicher Ausgleich zu diesem Zeitpunkt.

    4 Minuten vor dem Ende gab es dann im Strafraum der Gäste einen Zweikampf kurz vor der Torauslinie bei dem beide Spieler zu Boden gingen. Aus meiner Position konnte ich nichts erkennen, der Schiri schaute aber sofort in Richtung Linienrichter und auf dessen Geheiss entschied er unter heftigen Protesten der Gäste erneut auf Elfmeter. Wieder trat der gleiche Schütze an und schoss diesmal deutlich strammer in die gleiche linke untere Ecke zum 2:1 ein.

    Niederwenigern drückte danach auf den Ausgleich, aber der SC schloss noch in der Schlussminute einen sehenswerten Konter bei 3 gegen 3 mit dem Tor zum 3:1-Endstand ab.

    Fazit:
    Beide Teams werden um den Klassenerhalt spielen und beide müssen sich insbesondere offensiv deutlich steigern um in der Oberliga bestehen zu können. Der SC Velbert weiß wahrscheinlich selbst heute morgen noch nicht wie er dieses Spiel gewinnen konnte.
    Dummheit der SFN-Verteidigung sowie ein elferfreudiger Schiri liessen das etwas bessere von zwei eher schlechten Teams an diesem Abend auf die Verliererstraße geraten. Bittere Punktverluste für Niederwenigern, da war eindeutig mehr drin.
    Der SC Velbert muss ebenfalls weiter hart an sich arbeiten. Ein echtes Spielsystem unter dem neuen Trainer und mit Neuzugängen aus der Landesliga war da bisher in 2 mal 90 Minuten wirklich nicht zu erkennen.

    Am Sonntag geht es für den SC weiter bei der SpVgg Schonnebeck aus Essen, die mit 4 Punkten gut in die neue Saison gestartet ist.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15 August 2019
    yogi, giulio und volker gefällt das.
  9. dokpop

    dokpop Bezirksliga

    Registriert seit:
    31 Mai 2013
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    815
    Wieviele Zuschauer?
     
  10. Puuh, das ist eine schwere Frage da es sich dort schon ziemlich verläuft auf dem Gelände.

    Zunächst einmal war das halbe Dorf aus Niederwenigern da. :D
    Wirklich beeindruckend wie die sich freuen, dass sie nun Oberliga spielen dürfen. :jokes66:

    Ich schätze mal ca. 300 Zuschauer.
     
  11. 1 Liter Milch

    1 Liter Milch Bezirksliga

    Registriert seit:
    26 August 2014
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    684
    Ort:
    Mettmann
    Laut Fupa 217.

    Gesendet von meinem SM-A320FL mit Tapatalk
     
  12. dokpop

    dokpop Bezirksliga

    Registriert seit:
    31 Mai 2013
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    815
    Für einen Termin unter der Woche gar nicht schlecht für Oberliga.
    Am Wochenende waren es doppelt so viele gewesen
     
  13. BocholterZebra

    BocholterZebra Kreisliga

    Registriert seit:
    31 Januar 2019
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    418
    Ort:
    46395 Bocholt-Biemenhorst / 46414 Rhede
    Eine wirklich langweilige Liga dieses Jahr. Straelen hat bisher alles gewonnen und ein Torverhältnis wo die anderen nur von Träumen. Straelen hat auch fast schon gegen alle Aufstiegskandidaten gespielt und alles gewonnen. Wenn da jetzt nichts außergewöhnliches passiert ist die Messe zugunsten der Blumenstadt schnell gelesen. Enttäuschung bisher: ETB SW Essen, totale Enttäuschungen bisher: SpVg Velbert, FC Bocholt,
     
  14. Block D

    Block D 3. Liga

    Registriert seit:
    29 Oktober 2004
    Beiträge:
    8,283
    Zustimmungen:
    16,330
    Ort:
    Rheinhausen
    Na da leistet die gute Inka Grings wohl tolle Arbeit!
     
    Rheinpreussenzebra gefällt das.
  15. BrianMolko73

    BrianMolko73 3. Liga

    Registriert seit:
    30 März 2014
    Beiträge:
    4,320
    Zustimmungen:
    12,267
    Ort:
    Köln
    Gegen den FC Bocholt durfte ich in der Jugend einige harte Duelle bestreiten...daher blicke ich immer ganz gerne auf deren Ergebnisse. Wollten die dieses Jahr nicht sogar um den Aufstieg mitspielen und den „Hünting“ in die Regionalliga führen?
    @BocholterZebra Du bist näher dran!
     
  16. Raudie

    Raudie 3. Liga

    Registriert seit:
    22 November 2006
    Beiträge:
    6,101
    Zustimmungen:
    11,193
    Ort:
    Bocholt
    Ja wollten sie, zumindest oben mitspielen, so wie bereits die letzten Jahre auch :brueller:
    Läuft bei den schwatten :D
     
  17. giggs1999

    giggs1999 Landesliga

    Registriert seit:
    9 Dezember 2005
    Beiträge:
    1,868
    Zustimmungen:
    4,706
    Straelen hat auch fast Vollprofitum, dank Tecklenburg. Alles andere als der Aufstieg wäre eine Überraschung.
     
  18. yogi

    yogi Landesliga

    Registriert seit:
    1 Juni 2014
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    2,582
    Ich lese hier immer wieder gerne mit. Bin auch dankbar für jede Info. Gerne mehr.
     
  19. Rheinpirat

    Rheinpirat Landesliga

    Registriert seit:
    21 November 2006
    Beiträge:
    1,490
    Zustimmungen:
    1,581
    Ort:
    geb.Meiderich
    Rheinpreussenzebra, yogi und Flomon_2 gefällt das.
  20. Block D

    Block D 3. Liga

    Registriert seit:
    29 Oktober 2004
    Beiträge:
    8,283
    Zustimmungen:
    16,330
    Ort:
    Rheinhausen
    Ich will die Leistung von Grings bestimmt nicht schmälern!:stop:
    Aber der "größte" Anteil am momentanen Erfolg in der Oberliga, hat wohl der übermächtige Präses und Mäzen Bauunternehmer Tecklenburg!
     
    yogi und M4IK gefällt das.
  21. Raudie

    Raudie 3. Liga

    Registriert seit:
    22 November 2006
    Beiträge:
    6,101
    Zustimmungen:
    11,193
    Ort:
    Bocholt
    Ich sag mal so, ohne guten Trainer und dem drum herum bringt auch die ganze Kohle nichts. Frag mal nach in Krefeld, was da die ganze Kohle mit dem mächtigen Präsident so bewirken kann ;)
     
    vva1977 und yogi gefällt das.
  22. Block D

    Block D 3. Liga

    Registriert seit:
    29 Oktober 2004
    Beiträge:
    8,283
    Zustimmungen:
    16,330
    Ort:
    Rheinhausen
    Ja, aber in den unteren Minor-Leagues schießt Geld doch oft Tore.
    Denn hier sind die Leistungsgefälle doch viel größer als z.B. in Liga 3.!
     
    Meidemicher Opa gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden