Spielabbruch bei Ajax - Alkmaar

Dieses Thema im Forum "Laola" wurde erstellt von K@rlchen, 22 Dezember 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. K@rlchen

    K@rlchen Kreisliga

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    Meiderich
    Niederländisches Pokalspiel wegen Zwischenfalls abgebrochen

    Achtelfinale im niederländischen Pokal. Ein Fan von Ajax Amsterdam stürmt den Platz, wird vom Torhüter des Gegners zur Strecke gebracht, woraufhin dieser die rote Karte sieht.






    Das niederländische Achtelfinalspiel im Fußballpokal zwischen Ajax Amsterdam und AZ Alkmaar ist nach 36 Minuten wegen eines Fan-Zwischenfalls abgebrochen worden. Ein 19-jähriger Ajax-Fan war auf das Spielfeld vorgedrungen und näherte sich von hinten Alkmaar-Torhüter Esteban Alvaredo. Der Costaricaner wich dem Angriff geschickt aus, trat aber Sekunden später zweimal auf den am Boden liegenden Fan ein. Schiedsrichter Bas Nijhuis zeigte Alvaredo wegen Tätlichkeit die rote Karte.



    http://www.fr-online.de/sport/ajax-...ischenfalls-abgebrochen,1472784,11343922.html
     
  2. Bart_Simpson

    Bart_Simpson 3. Liga

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    6,050
    Zustimmungen:
    15,569
    Ort:
    Kempen
    Regelkonform, man das die Spieler das auch nie lernen. :rolleyes:
     
    Fußballjunkie, Ziggi, MarZeRo und 2 anderen gefällt das.
  3. Tobias

    Tobias Ich bin schon einer!

    Registriert seit:
    24 März 2003
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1,384
    Ort:
    DU-Wanheimerort
    Er muss ja auch nicht noch in den am Boden liegenden Typen reinstiefeln.
     
  4. K@rlchen

    K@rlchen Kreisliga

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    Meiderich

    Genau...er hatte doch Handschuhe an...hätte auch schlagen können :D:D:D
     
  5. JusticeforAll

    JusticeforAll Kreisliga

    Registriert seit:
    15 November 2011
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    267
    Ort:
    4100 Duisburg 17
    Wenn ich doch den Angriff abgewehrt habe, ebenfalls mit einem Tritt, und der Typ am Boden liegt trete ich nicht nochmal rein.
    Dann gibts noch ein paar warme Worte und ich bin der Stärkere und alle haben es gesehen.

    Ok, die Regel its natürlich ein bisschen komisch, aber wenn Sie so ist, ist das so...
     
    jonny McPot gefällt das.
  6. Ben Bulben

    Ben Bulben PFYC-Teamchef

    Registriert seit:
    1 August 2005
    Beiträge:
    2,606
    Zustimmungen:
    10,374
    Ort:
    Walsum, Neudorf, Baerl
    Der Schiri heisst Nijhuis, allerdings Bas, und sieht auch ein bisschen aus wie Alfred. Hat der einen jüngeren Bruder?
     
  7. JusticeforAll

    JusticeforAll Kreisliga

    Registriert seit:
    15 November 2011
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    267
    Ort:
    4100 Duisburg 17
    Ich glaube Nijhuis ist ein relativ verbreiteter Name in Holland....aber wer weiss....
     
  8. Spechti

    Spechti 3. Liga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    6,989
    Zustimmungen:
    15,836
  9. Bart_Simpson

    Bart_Simpson 3. Liga

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    6,050
    Zustimmungen:
    15,569
    Ort:
    Kempen
    ;D Wieso wurde eigentlich der andere Thread zu diesem Thema gelöscht ?

    Die Rote Karte ist Regelkonform:

    Daher finde ich das Verhalten von AZ mehr als unprofessionel. Die sind ja nicht vom Platz weil sie um leib und leben fürchteten sondern weil sie die Rote unverhältnismäßig fanden, welche aber wie oben geschrieben laut Regeln regelkonform ist, gerade ein Fussballtrainer sollte sowas wissen.

    Als Situation an sich, das er sich da nicht wehrlos treten lässt ist verständlich ,aber sobal der Fan da auf dem Boden lag ist dies keine Notwehr mehr, meiner Meinung nach.
     
    Fredda, rauuul und Tobias gefällt das.
  10. Kniggelknax

    Kniggelknax Regionalliga

    Registriert seit:
    4 Januar 2007
    Beiträge:
    3,069
    Zustimmungen:
    9,637
    Ort:
    Ganz nah am Wedaustadion
    :nunja: Vielleicht haben die Holländer ja andere Regeln? ;)

    Unprofessionel vielleicht, aber es war wohl den eigenen Emotionen geschuldet, die Mannschaft vom Platz zu nehmen.
     
  11. JusticeforAll

    JusticeforAll Kreisliga

    Registriert seit:
    15 November 2011
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    267
    Ort:
    4100 Duisburg 17
    Wo isn der andere Fred hin?
     
  12. Meiner Meinung nach hat er genau richtig gehandelt. Für mich gehört zu Notwehr immernoch das ich den angreifenden Kampfunfähig machen kann, das wär mit ausweichen nicht erledigt gewesen. Und wenns normal wird das der Torwart für sowas Rot sieht was meinste wieviele Hools dann aufn Platz stürmen damit sie ihrer Mannschaft in Überzahl bringen können. Das hat nix mit unsportlich zu tun.
     
  13. saugi

    saugi 3. Liga

    Registriert seit:
    15 November 2004
    Beiträge:
    7,419
    Zustimmungen:
    22,105
    Es gibt keine 3 sek. Regel.

    Es gibt nur die Notwehr und die war vertan als der Fan am Boden lag. Die zwei tritte danach sind Körperverletzung an dem Fan (Rechtlich in D so)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Notwehr
    (und glaub mal, diese Gesetzgebung hat so manchem Security und Ordner schon richtig Kohle gekostet, aber auch eingebracht) :D



    Nichts desto trotz ist die Reaktion des Torhüters verständlich. Ich denke mal jeder, mich eingeschlossen, hätte so reagiert.
    Mag die rote Karte auch Regelkonform sein, so hätte der Schiri doch mal in sich gehen sollen und Fingerspitzengefühl beweisen können.
     
  14. Bart_Simpson

    Bart_Simpson 3. Liga

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    6,050
    Zustimmungen:
    15,569
    Ort:
    Kempen
    Nö, diese Regel gehört zu den allgemeinen Regeln der FIFA und findet daher im jeden FIFA Land Anwendung oder auf holländisch:

    Dit geldt voor overtredingen begaan ten
    opzichte van een tegenstander, een medespeler, de scheidsrechter, een assistentscheidsrechter
    of enig ander persoon.
     
    JusticeforAll gefällt das.
  15. Brigade s

    Brigade s Landesliga

    Registriert seit:
    14 November 2006
    Beiträge:
    4,349
    Zustimmungen:
    4,052
    Ort:
    Las Vegas
    Genauso so sehe ich das. Der Torhüter wollte nur seinen "Arsch" retten. Nicht zu vergleichen mit der Aktion:huhu:
     
    Glatzkopp und saugi gefällt das.
  16. JusticeforAll

    JusticeforAll Kreisliga

    Registriert seit:
    15 November 2011
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    267
    Ort:
    4100 Duisburg 17
    Sehr schön. :D ich glaube entscheidend ist hier: of enig ander persoon.
     
  17. JusticeforAll

    JusticeforAll Kreisliga

    Registriert seit:
    15 November 2011
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    267
    Ort:
    4100 Duisburg 17
    Sorry, mit noch zweimal reintreten rettet der doch seinen Arsch nicht mehr.
     
  18. Bart_Simpson

    Bart_Simpson 3. Liga

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    6,050
    Zustimmungen:
    15,569
    Ort:
    Kempen
    Da heißt es für die Spieler kühlen Kopf bewahren. Das Ordnungspersonal ist dafür da, dies zu Regeln. Ein Spiel abbrechen vom Verein aus, ist allerdings unakzeptabel auch wenn es den Emotionen geschuldet ist. Dies darf nur ein Schiedsrichter. Stell dir mal vor, das würde jede Mannschaft machen wenn eine Rote nicht gerechtfertig wäre.

    Im Grunde bleibt dort nur eine Entscheidung übrig. Sieg am Grünen Tisch für Ajax, allerdings auch eine saftige Geldstrafe.
    Wenn es hart kommt, Sieg für Ajax und alle weiteren Heimspiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
     
  19. D.ennis

    D.ennis Landesliga

    Registriert seit:
    12 November 2005
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    1,057
    Ort:
    Rumeln

    Der Tpy springt den an als ob er karatekid wäre, da finde ich die reaktion vom Keeper normal. Er war erstmal in Panik und hatte keine Zeit zum denken..
     
    Glatzkopp, M-SVen, mobbe und 9 anderen gefällt das.
  20. Tobias

    Tobias Ich bin schon einer!

    Registriert seit:
    24 März 2003
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    1,384
    Ort:
    DU-Wanheimerort
    Hätte nicht jeder AZ-Spieler, der einfach so das Feld verlassen hat auch Gelb kriegen müssen? :)
     
    Omega gefällt das.
  21. Raudie

    Raudie 3. Liga

    Registriert seit:
    22 November 2006
    Beiträge:
    6,234
    Zustimmungen:
    11,481
    Ort:
    Bocholt
    Ich glaube sogar, das die Spieler wg unsportlichen Verhaltens gesperrt werden können, genauso wie auch der Trainer, wenn der sich nicht offensichtlich bemüht, seine Spieler auf dem Platz zu halten. Diese Aufgabe hat übrigens auch der Kapitän, auch er muß versuchen,seine Mitspieler vom weiterspielen zu überzeugen,macht er das nicht,zieht das auf jeden Fall ne Sperre nach sich.
     
  22. Tomac

    Tomac Kreisliga

    Registriert seit:
    27 Oktober 2004
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    134
    Ich denke hier würde

    Anwendung finden, weil Schrecken oder auch Verwirrung gegeben ist.

    Als der Ordner bei dem Angreifer war, ließ der Goali auch ab. Als der 2te Ordner kam, ging der Torwart sogar in Verteidigungsposition, weil er dachte da käme noch einer.

    Die richtige Entscheidung wäre meiner Meinung nach sofortiger Spielabbruch gewesen.
    Wird ein Spieler tätlich von einem Zuschauer angegriffen, sollte das Spiel sofort abgebrochen werden.
    Offensichtlich war die Sicherheit der Spieler nicht mehr gewährleistet.

    Gerade weil der Schiedsrichter nach diesem Verhalten zu rot gezwungen wurde, und damit Einfluß auf das Spiel nimmt.
     
    Glatzkopp, M-SVen, jonny McPot und 12 anderen gefällt das.
  23. Franz

    Franz 3. Liga

    Registriert seit:
    5 Januar 2005
    Beiträge:
    8,155
    Zustimmungen:
    12,481
    Ort:
    DU-Mitte
    Das geht ja mal gar nicht: ein Spieler wird attackiert und nur deswegen nicht verletzt, weil er gut und geschickt ausweicht.

    Alles was dem SchiRi einfält ist Rot?

    Bei allem Respekt, aber das ist so einmalig.

    Mein Vorredner hat recht. Es ist ja auch nicht so, dass der TW stundenlang auf nem wehrlosen Opfer rumtrampelt, sondern muss sekündlich mit ner Gegenattacke rechnen.
    Wie perplex muss ein Spieler sein, wenn er auf Ajax bei nem großen Spiel plötzlich von nem Hooligan verfolgt wird?
    Das passiert extrem selten, also etwas mehr Fingerspitzengefühl wäre dringend geboten.
    Wenn überhaupt jemals dann da.
     
  24. Trueblue

    Trueblue MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 März 2008
    Beiträge:
    8,400
    Zustimmungen:
    36,212
    Ort:
    Zebranistan
    Man sollte zu der ganzen Geschichte vielleicht noch wissen, dass AZ´67 kurz vor der Szene noch ein klarer Elfmeter verweigert worden war. Und dass Trainer und Spieler ob dessen auch schon "angesäuert" waren.

    Für Ajax, das ja "ziemlich zweifelhaft" aus der Champions League gekickt worden war (Lyons 7:1 in Zagreb), ist zudem der KNVB-Beker-Cup eine sehr gute Chance, sich für 2012 einen internationalen Platz zu sichern. Wenn man sich nicht auf die mit (mindestens) PSV, Twente und eben Alkmaar umkämpfte Meisterschaft verlassen will. Ajax, bei denen zuletzt intern der Baum mächtig brannte, kann es sich angesichts seiner teuren Truppe kaum leisten, im nächsten Jahr evtl. von allen internationalen Fleischtöpfen ausgeschlossen zu sein.

    Besonders interessant ist deshalb jetzt, was wertungstechnisch folgt. Ich tippe da auf ein Wiederholungsspiel auf neutralem Platz.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22 Dezember 2011
  25. Dr. Love

    Dr. Love Bezirksliga

    Registriert seit:
    10 Juni 2010
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    703
    Ort:
    Exil
    Ich denke, hätte der TW sich treffen lassen, wäre
    das Spiel am grünen Tisch eh an AZ gegangen.

    Ich verstehe aber die Reaktion, werd lässt sich schon
    gerne von gegnerischen Fans schlagen ?

    Das schreit nach Wiederholung unter Ausschluss der Öffentlichkeit :D
     
  26. Franz

    Franz 3. Liga

    Registriert seit:
    5 Januar 2005
    Beiträge:
    8,155
    Zustimmungen:
    12,481
    Ort:
    DU-Mitte
    @ True: niederländisch "Beker" heißt Becher, also Cup (Klugscheißmodus aus).

    Klar war da Feuer unterm Dach, ist ja auch ein Derby: die Weltstadt gegen das verträumte Kaff, Megamillionentruppe gegen Emporkömmlinge.

    Umso mehr müssen die Käses da aufpassen, dass nicht der Deckel vom Topf fliegt.
    Karate Kid wird ja ein Amsterdamer "Fan" gewesen sein. Mehr schaden kann man seinem Verein aber nicht.

    @ Dr.L: Der TW muss sich doch nicht treffen lassen. Nur als Krüppel gewinnst du das Spiel?
    Das muss auch so an AZ gehen, außer Johann C. meckert, dann natürlich nicht.
     
  27. Whity Weissmann

    Whity Weissmann Bezirksliga

    Registriert seit:
    1 Dezember 2008
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    672
    Ort:
    Lower Rhine
    Sieg oder Spielabbruch?

    Erstmal ist dieser Vollpfosten von Fan selbst schuld, wenn er auf die zwölf bekommt! (Wobei er ja allen Anschein nach gar nicht sooo doll getroffen wurde)

    Den Keeper kann Ich absolut verstehen, das er in der Hektik so reagiert hat. Wenn mir jemand versucht ins Gesicht zu treten, hat er diesen einen Versuch.Trifft er nicht, muß er halt mit den Konsequenzen rechnen:D

    Die Regelauslegung ist wie oben beschrieben, Rote Karte für den Spieler.
    Halte Ich persönlich in diesem Fall für Schwachsinn, ist aber leider so.

    Die größte Dummheit hat aber der Trainer gemacht,der die Mannschaft aufgefordert hat den Platz zu verlassen! Bin auf den Kammerspruch gespannt.

    Alles in allem könnte man sagen, shit happens:frown:
     
  28. Ghulasi

    Ghulasi Vernoz Duisburg

    Registriert seit:
    1 August 2005
    Beiträge:
    1,233
    Zustimmungen:
    3,953
    Notwehr ist zeitlich nirgends definiert. Daher auch vor kurzem der Freisspruch eines Herren, der einem flüchtenden Einbrecher in den Rücken schoss.
     
    Orgel gefällt das.



  29. Wat? Wäre ich im Stadion gewesen, hätte der von mir noch nen fetten Applaus bekommen. Endlich mal nen Trainer, der sagt. So nen Schiedsrichter? Nich mit uns. Endlich mal einer, der Eier inne Hose hat. Vollkommen richtig gehandelt.
     
  30. HBA

    HBA Landesliga

    Registriert seit:
    25 September 2011
    Beiträge:
    1,557
    Zustimmungen:
    2,634
    Ort:
    Bremen
    Ich finde es gut das der Trainer direkt gesagt hat ...Jungs wir hauen ab ;)
    Gab es das schonmal in Deutschland das eine Mannschaft einfach ging ?
     
  31. Old School

    Old School 1. Liga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    19,652
    Zustimmungen:
    126,733
    Hast Du mal einen Link für diese Räuberpistole? :D

    Die Notwehrlage setzt einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff voraus.

    Gegenwärtig ist der Angriff, wenn er unmittelbar bevorsteht, begonnen hat oder noch fortdauert.

    Alles ganz klar definiert.

    Ich habe mir die TV - Bilder nochmal genau angesehen. Als Verteidiger könnte man zumindest hier
    in Deutschland vertreten, dass der Angriff noch nicht beendet war. Zwar ging der Angreifer
    zu Boden, was für eine Beendigung spricht, allerdings bestand eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass
    er sich fortgesetzt gewalttätig verhalten und wieder mit Angriffsabsicht aufrichten wird. Es verhält
    ja nicht so, dass der Angreifer geschlagen am Boden liegen bleibt, einige Sekunden vergehen und
    erst dann die beiden Tritte aus Rache erfolgen. Das Kampfgeschehen dauert vielmehr an. Der Kampf
    ist im Gange und der Angreifer noch nicht unschädlich gemacht. Der Torwart konnte davon ausgehen,
    dass er von dem Fan weiterhin angegriffen wird und durfte ihn daher nach meinem Dafürhalten
    unschädlich machen. Notwehr erscheint daher vertretbar, aber es ist ein schmaler Grat.

    Das nierderländische Recht kenne ich allerdings nicht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22 Dezember 2011
    Glatzkopp, M-SVen, MarZeRo und 10 anderen gefällt das.
  32. Freiburgerin

    Freiburgerin Landesliga

    Registriert seit:
    22 Mai 2006
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    1,357
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Der Verband hat die rote Karte für den Torhüter inzwischen zurückgenommen, bzw. es zieht keine Sperre o.ä. nach sich:

    http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,805444,00.html

    Interessant ist noch, dass der "Angreifer" eigentlich gar nicht im Stadion hätte sein dürfen. Da hat man schon Stadionverbot und bringt noch so eine Aktion - so klug muss man mal sein.
     
    M-SVen, m-starxx und D.ennis gefällt das.
  33. footlocker

    footlocker Landesliga

    Registriert seit:
    21 Juni 2011
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1,198
    Ort:
    DU-Mitte
    Das mit der Rücknahme der roten Karte kommt mir etwas merkwürdig vor.

    Von der Sache her finde ich das zwar durchaus in Ordnung. Aber ist das von den Statuten her überhaupt möglich? Zumindest in Deutschland wäre eine rote Karte als sogenannte Tatsachenentscheidung des Schiedsrichters doch unanfechtbar. Oder weiß da jemand genaueres?
     
  34. Omega

    Omega MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    5,198
    Zustimmungen:
    42,269
    Ort:
    Olten / CH
    Die alten Beiträge habe ich hier eingefügt!

    Ich glaube, dies ist ein erstmaliger Fall, an eine solche "Konstruktion" kann ich mich nicht erinnern. Da werden sich jetzt Herrscharren von Juristen den Kopf drüber zerbrechen. Und zum Schluß entscheidet eh die FIFA. Mein bauchgefühl sagt mir, dies ist eine Tatsachenentscheidung und die FIFA wird den holländischen Verband zurückpfeiffen. Dies ist ja auch bei Helmers Nichttor so gewesen.
     
    footlocker gefällt das.
  35. Ghulasi

    Ghulasi Vernoz Duisburg

    Registriert seit:
    1 August 2005
    Beiträge:
    1,233
    Zustimmungen:
    3,953
    Hier einer von diversen Berichten zu dem Fall. Hier nicht erwähnt, aber in einigen anderen Veröffentlichungen zu lesen, die Begründung des Gerichts: Eine Fortdauer konnte seitens des Schützen nicht ausgeschlossen werden, da er zum Zeitpunkt des Schusses nicht wusste, wo sich eine etwaige Beute befindet. Folglich sei das Eigentumschutzrecht weiter gültig.

    Natürlich ist die von dir zitierte Passage richtig, Jedch sollte gerade dir nicht entgangen sein, dass die Definition des "Bevorstehens" und "Fortdauerns" zu den extremeren Beispielen der Gummibegriffe zählen.

    In Fall des Keepers könnte man folglich –wie du auch– sagen: Der Angreifer lag zwar am Boden, der Keeper konnte zum Zeitpunkt der Tritte nicht einschätzen, ob der Angreifer den Angriff fortsetzen würde, wenn er woeder auf den Beinen ist.

    Letztlich eine stake Auslegungssache seitens des Gerichts. Das ist auch typisch.

    Die Meinung stammt übrigens nicht von mir, sondern von einem Studienkollegen, der seine Staatsarbeit zum Thema Notwehr geschrieben hat und das Ganze nach Veröffentlichung des Falls beim Bier gerne diskutiert hat. Etwaige sprachliche Ungenauigkeiten bitte ich also zu entschuldigen, schließlich lerne ich beim Bier nicht jede juristische Formulierung auswendig.

    Quintessenz meiner Aussage weiter oben war: Es gibt keine ZEITLICHE Definition. Definitionen wie Fortdauer etc. müssen INHALTLICH bewertet werden. Daher ergibt sich der Spielraum.
     
    Orgel gefällt das.
  36. Old School

    Old School 1. Liga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    19,652
    Zustimmungen:
    126,733
    @Ghulasi

    Wer das Strafrecht aus jahrelanger Berufspraxis kennt, wird sich gewiss mit wesentlich komplizierteren „Gummibegriffen“ herumschlagen müssen (Schau mal in § 211 oder § 266 StGB rein). Insoweit halte ich das Tatbestandsmerkmal des gegenwärtigen Angriffs bei der Notwehr nicht für „extrem“ unklar. Auslegungsfragen sind der Alltag eines jeden Juristen. Beurteilungsspielräume sind eine Selbstverständlichkeit und Notwendigkeit. Dein Rentner-Fall zeigt dies. Auch wenn man sich mal die Begründung näher ansehen müsste, scheint mir hier die Staatsanwaltschaft ähnlich wie ich in dem Torwart-Fall zu argumentieren, dabei allerdings ihren Beurteilungsspielraum durchaus zu strapazieren. Dies wissend, hat sie hilfsweise auf § 33 StGB abgestellt!

    In dem Torwart-Fall ist es, wie du mir glücklicherweise bestätigt hast, jedenfalls durchaus vertretbar, eine Rechtfertigung durch Notwehr anzunehmen -um mal wieder den Kreis zum eigentlichen Thema zu schließen. ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22 Dezember 2011
    MasterAuditor, saugi und Ghulasi gefällt das.
  37. Lenny001

    Lenny001 Bezirksliga

    Registriert seit:
    9 November 2004
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    624

    Leider nicht.

    Den Fall aus Rumänien finde ich da sogar noch krasser:
    http://www.welt.de/sport/fussball/a...Hooligan-schlaegt-Fussballer-ins-Gesicht.html
     
    chaccoFfm gefällt das.
  38. Carnie

    Carnie Bezirksliga

    Registriert seit:
    15 April 2010
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    648
    Ich denke man sollten den gesamten Vorfall mal etwas differenzierter sehen und zwischen dem eigenen Gerechtigkeitsempfinden und dem laut Regeln und Gesetzen vorgegebenen unterscheiden.

    Die Aktion vom Torwart fand ich in Ordnung. Das Nachtreten sah komisch aus. Menschlich kein Vorwurf, rechtlich wohl umstritten und Auslegungssache des Richters falls es soweit überhaupt kommt.

    Laut Regeln muss der Schiri Rot zeigen. Er hat keine Wahlmöglichkeit denn sonst führt es zu Willkürentscheidungen. Er hat sich an die Regeln zu halten auch wenn er es selber vielleicht auch als falsch empfindet. Das die Tatsachenentscheidung vom Verband nachträglich korrigiert wurde find ich persönlich gut. Ist allerdings ein Präzedenzfall und verstösst wohl rein regeltechnisch gegen FIFA Statuten.

    Persönlich finde ich die Entscheidung vom Trainer richtig und ich bewunder es weil es eine Menge Mut erfordert. Allerdings gab es dazu keine Veranlassung. Mal überlegt wo es hinführt wenn das zukünftig jeder macht der mit einer (richtigen) Schiedsrichterentscheidung nicht einverstanden ist. Fair wäre ein Wiederholungsspiel...richtig in meinen Augen ist jedoch eine Wertung für Ajax.
     
  39. esteban

    esteban Regionalliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,294
    Zustimmungen:
    5,124
    Ort:
    742 Evergreen Terrace
    Für mich sieht die Art wie er nachtritt um ehrlich zu sein wirklich danach aus, dass er alles tut, dass er auf dem Boden bleibt. Er tritt ("schießt") 2x vor die Beine, bis die Ordner kommen.

    Selbst wenn es Regeln sind, finde ich diese Auslegungen persönlich recht strittig. Das gleiche gabs doch vor einiger Zeit imho auch auf internationaler Ebene(?): Hier stellte ein Spieler einem Flitzer ein Bein, sodass dieser zu Fall kam, nicht mehr, nicht weniger. Der Schiedsrichter zeigte ihm daraufhin die gelbe Karte.
    Zu dem rumänischen Fall bleibt mir einfach die Spucke weg. Wäre das einzig sportliche Verhalten in dem Fall gewesen die andere Backe auch noch hinzuhalten oder sich vollkommen vermöbeln zu lassen?

    Ein Verhalten wie damals Cantona, ganz klare Unsportlichkeit, aber eine Verteidigung gegen einen tätlichen Angriff eines Zuschauers?!
     
  40. Schraubenzieher

    Schraubenzieher Bezirksliga

    Registriert seit:
    5 Februar 2008
    Beiträge:
    1,784
    Zustimmungen:
    769
    Ort:
    Duisburg-Neudorf
    Notwehr oder nicht das ist so eine Sache, für mich sieht voll nach eine fahrlässige Körperverletzung aus wo der spieler richtig Rot gesehen hat plus eine Strafe nach sich zieht.
    Wenn der eine den Torwart anzeigt dann wird das Urteil definitiv nicht Notwehr ausfallen weil er thausend möglichkeit gehabt hat auszuweichen der Torwart.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23 Dezember 2011
  41. Supernova

    Supernova Bezirksliga

    Registriert seit:
    22 Mai 2007
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    650
    Wenn man sich die Blder aber etwas länger anschaut und auch die Reaktion des Torhüters als er festgehalten wird damit er aufhört, kann man sehr klar erkennen das auch nach seinen zwei Tritten die Absicht besteht weiterzumachen, somit kann man das auch als bewusste Handlung und versuchte Körperverletzung werten, weil eben wie das Gesamtbild ergibt keinerlei Tatsache vorliegt die beweisen würde das er sich seines tuns nicht bewusst ist.
     
  42. Old School

    Old School 1. Liga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    19,652
    Zustimmungen:
    126,733
    Davon abgesehen, dass ich in keinem Video erkennen kann, dass der Torhüter nach Beginn des Festhalten des Fans durch einen Ordner die "Absicht" zeigt, den Fan anzugreifen, würde auch allein der Tatentschluss nicht ausreichen, sondern es wäre auch ein unmittelbares Ansetzen für den Versuch erforderlich. Sehe hier weder das eine noch das andere in dem Video. Vielleicht schickst du mir mal einen Link zum Video und den Timecode hinsichtlich der Stelle, auf die du dich beziehst.

    Ich sehe in dem Video, wie der Fan noch am Boden liegend nach dem Spieler tritt, was ganz klar dafür spricht, dass der Angriff trotz Bodenlage
    noch nicht beendet und Notwehr noch möglich ist. Recht braucht hier vor Unrecht auch nicht zu weichen. Der Torhüter musste also nicht zurückweichen!

    Nun zu deinem Ansatzpunkt: Als sich ein Ordner auf den Fan stürzt und dieser nun wirklich ausgeschaltet ist, wendet sich der Spieler deutlich sichtbar von dem Fan ab. Er macht in den von mir in Augenschein genommenen Videos keinerlei Anstalten mehr, den Fan erneut zu attackieren. Und er kann dies auch nicht, weil er nun seinerseits in "Personenschutz" genommen wird. Dass er die Absicht hat, weiter anzugreifen, ist eine nicht belegte Vermutung und ohnehin irrelevant, weil in den Videos zumindest kein unmittelbares Ansatzen erkennbar ist.

    PS: Habe nun ein Video gesehen, in welchem sich der Torwart dem rumringten und am Boden liegenden (mithin ausgeschalteten) Fan scheinbar erneut von links nähern will und dann von einem Mannschaftskameraden gestoppt wird. Ein unmittelbarer Ansatz zu einem weiteren Angriff (Tritt) kann hierin selbstverständlich nicht gesehen werden. Außerdem ist das eine Reaktion auf den Schiedsrichter weiter rechts (außerhalb des Bildes), der ihm soeben eine Rote Karte gezeigt hat.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23 Dezember 2011
    Mike Oldmann, K@rlchen und esteban gefällt das.
  43. ruhrpottpsycho

    ruhrpottpsycho ZebraTrucker

    Registriert seit:
    4 Februar 2007
    Beiträge:
    4,016
    Zustimmungen:
    12,608
    Ort:
    Neumühl
    Is der Schiri eigentlich mit Alfrd Nijhuis verwand?
     
  44. Marcus69

    Marcus69 Bezirksliga

    Registriert seit:
    10 November 2010
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    991
    Ort:
    Emmerich am Rhein
  45. Boris

    Boris Soziale Unruhe

    Registriert seit:
    24 Juni 2004
    Beiträge:
    2,597
    Zustimmungen:
    11,618
    Ort:
    Duisburg
  46. Carnie

    Carnie Bezirksliga

    Registriert seit:
    15 April 2010
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    648
    Bringt ja viel wenn er zum Tatzeitpunkt sowieso schon eines hatte :verwirrt:

    Krass finde ich das es sich laut dem Artikel auch auf die Innenstadt an Spieltagen bezieht. Ist zumindest konsquent.
     
  47. Mike Oldmann

    Mike Oldmann 3. Liga

    Registriert seit:
    23 April 2007
    Beiträge:
    14,428
    Zustimmungen:
    29,004
    Ort:
    Bad Säckingen Schwarzwald
    Das Pokalspiel wird am 19, Januar 2012 wiederholt,................vor leeren Rängen !

    Info : ZDF Videotext Seite 217
     
    Boris gefällt das.
  48. Glatzkopp

    Glatzkopp Kreisliga

    Registriert seit:
    16 Mai 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    299
    Ort:
    Düsburch
    Es gibt bisher keine eindeutige Regel die besagt, wie man in einer solchen Situation handeln sollte.

    Ich persönlich würde, wenn ich Schiedsrichter wäre, das Spiel sofort abbrechen und die Notwehraktion des Torhüters in einem Sonderbericht erläutern und somit die höheren Instanzen darüber entscheiden lassen.

    Da der Schiri aber nicht abgebrochen hat und den Torwart mit rot bestrafte, wird sich nach der "Rücknahme" durch den holländischen Verband wahrscheinlich die FIFA einmischen, da es nunmehr wieder eine Tatsachenentscheidung von Nijhujs war.

    Bei Wikipedia bin ich über eine eigentümliche Regelauslegung gestolpert. Dort heisst es dass wenn z.B. ein Spieler von einem Zuschauer angegriffen wird, das Spiel unterbrochen werden solle und es im Ermessen des Schiedsrichters liegt, dieses fortzusetzen oder nicht.

    Wird aber ein Schiedsrichter oder Assistent angegriffen/attackiert, dann soll sofort das Spiel abgebrochen werden.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Kuebi/Spielabbruch (steht weiter unten bei Fussball)

    Sollte dies eine offizielle Regelung sein, dann sollte diese schleunigst abgeändert werden! Spieler und Schiedsrichter sind Menschen und da darf nicht unterschieden werden!

    Sportliche Grüße
    Der Glatzkopp
     
  49. achterbank

    achterbank Kreisliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    20
    nein ist er nich
     
    ruhrpottpsycho gefällt das.
  50. Simon M.

    Simon M. 3. Liga

    Registriert seit:
    17 September 2008
    Beiträge:
    2,364
    Zustimmungen:
    11,762
    Ort:
    Rheinhausen
    Franz und Ricky gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden