US Lecce - FC Casertana

Dieses Thema im Forum "Groundhopping" wurde erstellt von Boris, 2 Oktober 2015.

  1. Boris

    Boris Soziale Unruhe

    Registriert seit:
    24 Juni 2004
    Beiträge:
    2,634
    Zustimmungen:
    11,861
    Ort:
    Duisburg
    Im Zuge unserer Süditalienreise zog es uns am 3. Spieltag der Lega Pro Prima Divisione B nach Lecce wo die Unione Sportiva den FC Casertana zu Gast hatte. Lecce –wie Duisburg Top-Hersteller für Fahrstühle– hat in seiner 107jährigen Geschichte ausser einigen hervorgebrachten Nationalspielern praktisch keine nennenswerte Erfolge vorzuweisen, besitzt aber in der Region Apulien einen gewissen Kultstatus und wird trotz der nur 93.000 Einwohner vergleichweise sehr gut besucht. Da der Sport überall gleich ist, ich mich aber mehr für die Kultur und das Drumherum interessiere, behandele ich in diesem Groundhoppingbericht letzteres bevorzugt: :)

    [​IMG]
    Eine gute Stunde vor Anpfiff das Stadion in greifbarer Nähe.

    [​IMG]
    Gesichert wie eine Festung.

    [​IMG]
    Am ersten Zaun wurden die Personalien überprüft...

    [​IMG]
    ...am zweiten gab es den Scanner und die Abtastkontrolle.

    Wie auch in den höheren Ligen sind seit einiger Zeit in der dritthöchsten italienischen Spielklasse personalisierte Tickets mit Namen, Geburtsdatum und Geburtsland Pflicht. Da mein Onkel (aktuell über 100 Heimspiele in Serie) jedoch bereits seit 30 Jahren Fanclub-Mitglied ist, benötigte er lediglich meinen Personalausweis, den er einen Tag vorher an seinen FC faxte, der dann das Ticket für mich austellte.

    [​IMG]
    Personalisierte Tickets - Der Anfang vom Ende.

    Das 33.876 Sitzplätze fassende, 1966 eröffnete Stadio Via del Mare erinnerte mich aufgrund seine oldschooligkeit etwas an meine ersten Stadionbesuche Anfang der Neunziger was durch den bröckelnden Beton, den extrem schmalen Abständen zum Vordermann und den hohen Zäunen noch bestärkt wurde. Insgesamt alles etwas rustikal aber für jemanden der in Betonschüsseln groß geworden ist, ein Traum in Grau. Eine strenge Abtastkontrolle habe ich beim Einlass nicht erkennen können, dafür aber einen Steward der sporadisch mit einem Metalldetektor auf Schatzsuche ging. Aufgrund des exorbitanten Wetters war (oder ist grundsätzlich) die Mitnahme von Wasserflaschen gestattet (auch wird das Wasser im Stadion in Flaschen verkauft), lediglich der Deckel muss beim Betreten des Stadions abgegeben werden, worauf penibel geachtet wurde. Für ein Drittligaspiel war übrigens verhältnismäßig wenig Polizei vor Ort und alle waren megaentspannt. Keine Spur von provokanter Arroganz oder Überheblichkeit wie bei uns. Und dennoch hatte jeder Respekt vor den Cops. Zwei Tatsachen, die in Deutschland nicht funktionieren.

    [​IMG]
    Alt, aber ein Prachtstück von Pilgerstätte, welche in seiner Laufbahn schon einige Top-Stars zu Gast hatte.

    [​IMG]
    Noch wenige Minuten bis zum Anpfiff.

    An dieser Stelle extra Erwähnung finden möchte das fantastische Catering: Die Verkaufsläden unten den Tribünen glichen mit ihrem tollen Angebot eher einer gutbürgerlichen türkischen Kaffeestube als einer Stadion-Standardbude. Von seelenloser Systemgastronomie mit gestressten Mitarbeiter keine Spur. Es gab wirklich ALLES. Lecker, ehrlich, herzhaft und vor allem bezahlbar. (Was wahrscheinlich auch der finanzschwachen Region da unten geschuldet ist.) Irgendwie ist in Süditalien die Zeit stehen geblieben. Ich fand es angenehm.

    Was mich überrascht hat war, dass ich während des Spiels nicht mal eine Person mit einem Bier in der Hand gesehen habe. Ob es an den Temperaturen lag, am Preis (3 €, 0,3) oder Bier einfach nicht zur italienischen Fußballkultur gehört, habe ich leider nicht mehr in Erfahrung gebracht. Grundsätzlich schien aber auch irgendwie niemand im Stadion alkoholisiert zu sein. Bei uns unvorstellbar. Je wärmer, desto höherer Bierausschank, lautet hier die Devise.

    [​IMG]
    Einer der urigen Verkaufsbuden mit einem Extrastand nur für Espresso.

    [​IMG]
    Schön, dass es so "persönliche" Verkaufsbuden in den Stadien Europas noch gibt.

    [​IMG]
    Kersten, go home!

    [​IMG]
    Spartanisch eingerichtet. Mein Onkel auf einem Gartenstühle die zum relaxen unter der Tribüne aufgestellt waren. Verrückt!

    Nun aber mal zum eigentlich Grund unseres Besuches: Das Vorprogramm fiel ziemlich monoton aus. Ein schönes zweistündiges Leiwi-Unterhaltungsangebot wie wir es kennen, gab es vor dem Anpfiff nicht. Auch die Mannschaftsaufstellung in der nach den Spielernamen nur ein lautstarkes "Mena" kam, wurde kaum gefeiert. Sportlich sahen wir ein klasse 1:1 Unentschieden, in der erst die Gäste in der 32. Minute durch ein Eigentor in Führung gingen, was aber nur 8 Minuten später durch ein Traumtor aus der Distanz wieder wettgemacht wurde. Fußballerisch und lauftechnisch war das abgelieferte qualitativ mit einem durchschnittlichen Viertligaspiel bei uns zu vergleichen. Ob es am Wetter lag, fragte ich später meinen Onkel, der das allerdings negierte. Das was ich gesehen habe, sollte bereits die Qualität dieser Liga repräsentieren.

    [​IMG]
    Rundumblick über das Stadion. Wem das Spiel zu hitzig war, konnte auch runter gehen und unter der Überdachung weiter gucken.

    [​IMG]
    Die Zäune am Gästeblock zeugen heute noch von krassen Ausschreitungen der letzten 20 Jahre.

    Die schätzungsweise 150 - 180 Gästefans vom Tabellenführer aus Caserta (nähe Neapel) eingepfercht mit Doppelzäunen und Pufferzonen noch und nöcher, lieferten ebenfalls einen lobens- aber vor allem hörenswerten Auftritt ab. Rein nur zum Fußball gucken hat von denen die 419 Kilometer niemand auf sich genommen.

    [​IMG]
    Wenn man es in Deutschland seit Jahren nicht mehr kennt, ist der hohe Zaun erstmal sehr ungewohnt.

    [​IMG]
    Kopfbedeckung. Unabdingbar bei nahezu 40° und strahlendem Sonnenschein.

    [​IMG]
    Anzeigetafel derzeit out of Order.

    Die Stimmung war trotz nur 8.571 Zuschauern bellissimo. Es gab nach dem Ausgleich auch ein bisschen Pyrotechnik im eigenen Block, aber nichts was einen Tag später in der lokalen Zeitung in irgendeiner Form breitgetreten wurde. Insbesondere hervorheben möchte ich jedoch die typische Mentalität des italienischen Stadiongängers. Beschimpfungen der Gegner und Schiedsrichter erwartete ich auch bei uns an einem Wedaustadionbesuchstag. Was die Tifosi allerdings an Wortschatz auspackten, das darf hier im öffentlichen Raum eigentlich gar nicht übersetzt werden. Selbst von der friedlichsten Mutter mit Kind wurden da Sachen gerufen, wo sich in Deutschland nach drei Spielminuten die ganze Gegentribüne echauffieren würde. DAS IST FUßBALL, meine Damen und Herren! :jokes66:

    [​IMG]
    Die Curva Nord. In fester Hand von Ultra Lecce.

    Der akustische Auftritt durch die Ultras der Curva Nord bestand aus einer exzellenten Mischung aus 20 Minuten-Dauersingsang zu Beginn der zweiten Hälfte (welchen man bestimmt noch bis nach Rom gehört hat) plus 100%ig spielbezogenen Support, was mich in dieser Darbietungsform absolut vom Hocker gehauen hat. Dieser Fankurve als Aussenstehender bei ihren "Programmpunkten" zuzusehen, hatte enormen Unterhaltungswert. Und allen Duisburger Unkenrufen hier im Portal zum Trotz: Wenn man es schafft die Masse von sich und seiner Intention zu überzeugen, klappt beides wunderbar. 20 Leute die 90 Minuten irgendwas vor sich her trällern was im Stadion nicht mal der Ordner vor dem Block versteht oder wahrnimmt, gibt es auch im Herkunftsland der Ultrabewegung nicht. Danke liebe Italienier, dass ihr gezeigt habt wie es wirklich funktioniert. Duisburg. 6. Setzen!

    Zum Abschluss noch ein kurzes Video

     
    Deepsky, Patrik, Rumelner und 68 anderen gefällt das.
  2. 47057

    47057 Landesliga

    Registriert seit:
    28 August 2014
    Beiträge:
    954
    Zustimmungen:
    1,190
    sehr sehr toller Bericht! Bin sehr neidisch auf dich :)
     
    Berni02 gefällt das.
  3. Berni02

    Berni02 Landesliga

    Registriert seit:
    22 März 2013
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    2,132
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    Jo, ganz ganz toller Bericht. Irgendwie war man fast mit dabei. Danke Boris
     
    Heede und Enigma gefällt das.
  4. Enigma

    Enigma Kleine Raupe Nimmersatt

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    4,050
    Zustimmungen:
    10,473
    Ort:
    Schlaraffenland
    Richtig Klasse, mehr davon!
     
  5. renton1

    renton1 Bezirksliga

    Registriert seit:
    5 Oktober 2005
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    794
    Super! Sehr interessant.
     
  6. Bongi

    Bongi Bezirksliga

    Registriert seit:
    2 November 2006
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    540
    Mega , dafür lieben wir diesen Sport !!!
    Der Bericht hat mich ein paar Minuten aus dem trostlosen Feiertag geholt !!
    Danke dafür
     
  7. Hardy

    Hardy MSV - Sauerlandstützpunkt

    Registriert seit:
    14 August 2008
    Beiträge:
    4,390
    Zustimmungen:
    10,729
    Ort:
    Lüdenscheid-Nord
    Ich finde auch, dass Bilder und Text ein sehr schönes Stimmungsbild einer für mich so nicht bekannten Fußball-Realität zeichnen.Italienischen Fußball hätte ich mir ferner auch heißblütiger vorgestellt.
    Danke jedenfalls auch meinerseits!
     
  8. Rupert E. Riebenstein

    Rupert E. Riebenstein Ribbenist

    Registriert seit:
    25 Januar 2008
    Beiträge:
    5,892
    Zustimmungen:
    41,308
    Ort:
    Wald & Sonnendeck
    Wo sind die Bilder vom Essen? :mad:
     
  9. Yike

    Yike MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25 April 2002
    Beiträge:
    9,343
    Zustimmungen:
    29,988
    Ort:
    Bruxelles
    Italien ist alles, nur kein Bier-Land! Wenn gesüppelt wird, dann Wein. Aber beim Fussball wird ohnehin wenig bis gar nichts getrunken. Habe ja schon so manche Touren mit Milan auffen Buckel und kann dir daher sagen, dass es in der Kurve zuweilen nach Jamaika riecht. Dort wird gekifft bis zum Umfallen. Falls Risikospiel, haben die "harten" Jungs noch Speed oder Extasy am Start, um für die dritte Halbzeit wieder wach zu sein. Aber vielleicht kommt ja vom Kiffen das teils monotone Schalala her?! ;)

    Netter Bericht, Bobbele!
     
  10. Raudie

    Raudie 3. Liga

    Registriert seit:
    22 November 2006
    Beiträge:
    6,651
    Zustimmungen:
    12,792
    Ort:
    Bocholt
    Vllt verstehe ich dich ja falsch :o , aber Lecce spielt momentan nur 3. Liga, da ist es auch nicht soweit her mit genialer heißblütiger Stimmung ...

    War letztes Jahr auch in der Ecke, wäre auch gerne zum Spiel gegangen, leider konnte mir da keiner sagen, wie ich an Karten komme...
    Nächstes Jahr wieder da unten bei der Fußballuninteressierten Familie, vllt schaffe ich es ja dann mal zum Spiel von Lecce...

    Auf jeden Fall sehr interessanter und schöner Bericht, da wird die Lust auf ein Spiel in Lecce nur noch weiter gesteigert ;)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden