WM 2014 in Brasilien

Dieses Thema im Forum "Internationale Wettbewerbe" wurde erstellt von Treverorum, 30 Oktober 2007.

  1. Treverorum

    Treverorum Digital Immigrant

    Registriert seit:
    15 Februar 2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    1,199
    Ort:
    Trier
    Nur der Vollständigkeit halber:

    Zuschlag für die Fußball-WM 2014 bekommen

    Brasilien musste 64 Jahre warten

    64 Jahre nach der bisher einzigen Fußball-WM in Brasilien darf das Land des Rekordweltmeisters zum zweiten Mal eine Endrunde ausrichten.


    Das Exekutivkomitee des Weltverbands FIFA hat am Dienstag (30.10.07) in Zürich die Endrunde 2014 erwartungsgemäß an die Südamerikaner, die als einziger Bewerber angetreten waren, vergeben. Allerdings hat die FIFA aus der konkurrenzlosen Bewerbung Brasiliens bereits die Konsequenzen gezogen und das Rotationsprinzip unter den sechs Konföderationen wieder abgeschafft.

    Die Vergabe der 20. Endrunde an Brasilien war reine Formsache, da der brasilianische Verband CBF dem Rückzug von Kolumbien im April keinen Gegenkandidaten fürchten musste, alle Fristen der FIFA eingehalten hatte und zudem grünes Licht von der Inspektorengruppe bekam. Entsprechend zuversichtlich war Präsident Ricardo Teixeira, der in Zürich von Staatspräsident Luiz Inacio Lula da Silva, Nationaltrainer Dunga, Autor Paulo Coelho sowie Ex-Star Romario unterstützt wurde, schon vor der Entscheidung. "Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht", erklärte der ehemalige Schwiegersohn und Zögling des FIFA-Ehrenpräsidenten Joao Havelange.

    Noch viel Arbeit in den Stadien

    Zuvor hatte die vom US-Amerikaner Hugo Salcedo angeführte FIFA-Inspektorengruppe nach ihrer Stippvisite Ende August im Abschlussbericht festgehalten: "Für uns besteht kein Zweifel, dass Brasilien seinen Zusagen im Bewerbungsdossier nachkommen wird." Der 27-seitige Erfahrungsbericht nach dem Besuch von fünf Städten zeigt aber auch Probleme auf, die in den verbleibenden sieben Jahren angegangen werden müssen.

    In Brasilien sei derzeit "kein einziges Stadion tauglich". Besonders Rios Fußballtempel Maracana erfülle nicht die strengen Anforderungen. Die jüngst renovierte Arena soll wie bei der Endrunde 1950 eine Schlüsselrolle einnehmen. Insgesamt legten 14 Städte für ihre Stadien Modernisierungspläne vor.

    Noch fehlen die Betten

    Der Verband kalkuliert für die Stadien Ausgaben in Höhe von umgerechnet 765 Millionen Euro - eine Summe, die laut FIFA-Inspektoren mit Vorsicht zu genießen sei. Die zwölf deutschen WM-Arenen hatten schließlich doppelt so hohe Kosten verursacht. Bei Verkehr, Medien/Telekommunikation, Sicherheit oder medizinische Einrichtungen sehen die Inspektoren Brasilien auf einem guten Weg, raten der FIFA aber zu einer ständigen Kontrolle vor Ort.

    Sorgen bereitet der Inspektionsgruppe auch die Hotelsituation. Zum Stichtag 31. Juli waren erst rund 25.000 der geforderten 55.000 Hotelzimmer für die FIFA garantiert. Vor allem in Rio de Janeiro und Sao Paulo, wo Eröffnungs- oder Endspiel stattfinden sollen und das Medienzentrum errichtet wird, ist in diesem Bereich ein großes Manko zu verzeichnen.

    Tickets unter Marktwert verkaufen


    Einigen Städten in der Provinz wird nicht zugetraut, die Anforderungen an die Unterbringungs-Kapazitäten zu erfüllen, doch haben alle Bewerberstädte "gute Flughäfen", so dass Hin- und Rückflug am Spieltag gewährleistet seien. Von 3,7 Millionen Tickets sollen drei Millionen in den freien Verkauf gehen. Die Rechte am Ticketverkauf werden weitgehend an die FIFA abgetreten. Das Problem ist wie in Südafrika, dass viele Tickets "unter Marktwert" verkauft werden müssen, um die Stadien zu füllen und ein grauer Markt verhindert werden soll.

    Quelle
     
    koepihub gefällt das.
  2. flamengista

    flamengista Board-Brasilianer

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    zuhause:D
    hehe:D

    endlich wieder heimspiele:brasil:
     
  3. warlord

    warlord Kreisliga

    Registriert seit:
    15 Oktober 2007
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Homberg
    :brasil: Herzlichen Glückwunsch :brasil:

    Finde ich gut das die den Zuschlag bekommen haben, feiern können die ja auch wie kein zweiter, da ist ne geile party vorprogrammiert :)
     
  4. chaccoFfm

    chaccoFfm Landesliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,407
    Zustimmungen:
    3,875
    Ort:
    Bangkok
    Ich wollte eh schon immer mal nach Brasilien :zustimm: Allerdings sollten sie auch noch einige Sicherheitskonzepte erarbeiten, Rio ist ja alles andere, als eine ungefährliche Stadt.
     
  5. Zebra1973

    Zebra1973 Landesliga

    Registriert seit:
    3 Februar 2006
    Beiträge:
    3,165
    Zustimmungen:
    3,146
    Ort:
    Pullach
    das ist echt eine Sensation das die die WM bekommen haben bei der grossen Konkurrenz;):verwirrt:
     
    NERO2810 gefällt das.
  6. ojo corazón

    ojo corazón Landesliga

    Registriert seit:
    6 Januar 2007
    Beiträge:
    1,855
    Zustimmungen:
    1,999
    Ort:
    Duisburg
    Haben es definitiv verdient. Seit 78 keine mehr in Südamerika gewesen, zudem lange nicht in Brasilien.
     
  7. flamengista

    flamengista Board-Brasilianer

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    zuhause:D

    naja is halt auch die frage, wie man sich so im ausland gibt.

    aber es könnte auch wieder so laufen, wie bei den pans07:D

     
  8. chaccoFfm

    chaccoFfm Landesliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,407
    Zustimmungen:
    3,875
    Ort:
    Bangkok
    Naja, in Rio muss es schon "etwas" schlimmer sein, als irgendwo anders, mal abgesehen von Südafrika.
    Ich war selbst noch nie da, aber ich kenne mehrere Personen, die in Rio schon Opfer eines Überfalls wurden, teilweise mit Stichverletzungen. Manchmal macht es den Eindruck, ein Rio-Aufenthalt ohne Überfall wäre gar kein richtiger Aufenthalt dort :eek:
     
  9. flamengista

    flamengista Board-Brasilianer

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    zuhause:D
    naja, erste regel:

    nich über rio einfliegen,


    da ersma die linha vermelha, hauptstraße flughafen zur city,
    bevorzugt benutzt wird, um touris bei ankunft/abflug zu erleichtern.

    am besten über SP fliegen und von dort aus, ne tour mitem bus buchen.

    nicht typisch deutsch rumlaufen, auch wenns schwer fällt:D
    nur abgezähltes geld inne tasche, un keine großartigen klunker mit sich rumschleppen.

    un wenne überfallen wirs, alles watte hass, abdrücken.
    auch wenn der typ vor dir, nur nen knirps is, denn im rücken von dir, stehen mind. 1-2 leute die dazugehören.



    und süd afrika, is halt auch wie in brasilien bzw. überall auf der welt
    am besten nicht in die falsche gegend verirren.

    ob in brasilien inne favela, süd afrika im township oder einfach nur essen katernberg / duisburg marxloh, passieren kann dir immer etwas.
     
  10. chaccoFfm

    chaccoFfm Landesliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    1,407
    Zustimmungen:
    3,875
    Ort:
    Bangkok
    Oder nur mit nem großen deutschen Mob rumlaufen :cool:
    Sicher, passieren kann überall was, nur gibt es sichere und weniger sichere Ort. Ich würde mir gern Südafrika und Brasilien antun, wenn es finanziell klappt, ist ja nicht so, dass ich Angst hätte, diese Länder zu betreten :D
     
    flamengista gefällt das.
  11. flamengista

    flamengista Board-Brasilianer

    Registriert seit:
    24 Oktober 2004
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    zuhause:D

    naja selbst der bringt dir dann wenig, wenne mitten im FAVELA-STURM bist.

    hab da letztens nen paar appetitliche fotos gesehn.
     
  12. Kleg

    Kleg <html>&dagger;</html> 9.5.2010

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    4,699
    Zustimmungen:
    15,944
    Ort:
    DU-Wanheimerort
    Blatter benennt die 12 Ausrichterstädte
    WM 2014 zwischen Maracana und Amazonas

    Mit ausgelassenen Musikshows und buntem Feuerwerk haben die zwölf Ausrichterstädte der Fußball-WM-Endrunde 2014 in Brasilien die Bekanntgabe durch FIFA-Präsident Joseph S. Blatter gefeiert.

    Wie erwartet erhielten die Fußball-Hochburgen Rio de Janeiro, Sao Paulo, Belo Horizonte und Porto Alegre sowie die Hauptstadt Brasilia im Anschluss an die Sitzung des FIFA-Exekutivkomitees in Nassau auf den Bahamas den Zuschlag. Manaus im Amazonasbecken und Cuiaba im Pantanal-Feuchtgebiet sind die exotischsten Spielorte. Hinzu kommen Fortaleza, Natal, Recife und Salvador, allesamt wichtige Touristenzentren im Nordosten, sowie Curitiba im Süden des Subkontinents.

    Während Rio wie 1950 erneut Endspielort sein soll, streiten Sao Paulo, Belo Horizonte und Brasilia um die Austragung des Eröffnungsspiels. Den zwölf Auserwählten steht bis Ende 2012, dem Abnahmetermin durch die FIFA für den im darauffolgenden Jahr stattfindenden Testlauf Konföderationen-Cup, viel Arbeit ins Haus, denn Manaus, Natal und Recife wollen neue Arenen aus dem Boden stampfen, während die übrigen Stadien generalüberholt werden müssen.

    Viele offene Fragen

    Vor allem die Finanzierung der Arenen wirft neben Aspekten der Sicherheit, des Transports und der Hotel-Unterkünfte noch viele Fragen auf. Sportminister Orlando Silva warnte bereits: "Wir haben bei der PAN 2007 gelernt. Damals hat die Regierung Rechnungen übernommen, die nicht ihr gehörten. Das wird bei der WM 2014 nicht passierten."

    Bei den angesprochenen Panamerikanischen Spielen in Rio de Janeiro war der Ausgangsetat um 700 Prozent überschritten worden. Brasilien hatte am 30. Oktober 2007 als einziger Kandidat den Zuschlag für die Austragung der WM-Endrunde in fünf Jahren erhalten. Von den anfangs 21 Kandidaten waren 17 in die Endausscheidung gekommen. Wegen der kontinentalen Dimension Brasiliens hatte FIFA-Präsident Blatter am Jahresanfang der Ausweitung auf zwölf Spielstätten zugestimmt.

    31.5.2009
    http://sport.ard.de/sp/fussball/news200905/31/wm_spielorte_2014.jsp
     
  13. Ben Bulben

    Ben Bulben PFYC-Teamchef

    Registriert seit:
    1 August 2005
    Beiträge:
    3,001
    Zustimmungen:
    11,131
    Ort:
    Walsum, Neudorf, Baerl
    Viel Spass in Manaus .. ein Waschküche wie sie im Buche steht. Wenn man da aus dem Flugzeug steigt, dann läuft man erstmal vor eine Wand.

    Aber trotz auch der dort vorhandenen Armut eine sehr freundliche und recht sichere Stadt.
     
  14. Zebra

    Zebra Das Original

    Registriert seit:
    15 November 2002
    Beiträge:
    7,899
    Zustimmungen:
    28,563
    Ort:
    Schiefbahn
    Muss man nicht eigentlich, wenn man sich für eine WM bewirbt, sowas wie einen wasserdichten Finanzierungsplan vorweisen können? Das ist ja nach Südafrika nun schon die zweite WM, die erst vergeben wird, und wo dann mal geguckt wird, wie man denn eigentlich die ganzen Stadien und so finanziert kriegt...
     
  15. Mike Oldmann

    Mike Oldmann 3. Liga

    Registriert seit:
    23 April 2007
    Beiträge:
    14,873
    Zustimmungen:
    30,456
    Ort:
    Bad Säckingen Schwarzwald
    Ich hatte vor rund 15 - 18 Jahren das Glück für meine damalige Firma im Zusammenhang mit meinem Job in der Formel 1 gesamt 4 Mal in Rio, Sao Paulo, Bahia Salvador etc. für jeweils 14 Tage ein wenig dieses tolle Land kennenlernen zu dürfen. Zur WM 2014 lohnt es sich zu sparen, in der Kombination Fussball - Klima - Menschen und Flair, sicherlich eine einmalige Reise. Bezogen auf Sicherheit kann ich nur ( bezogen auf damals ) die Erfahrung weitergeben, wenn man mit vielen $ Scheinen in der Öffentlichkeit herumturnt, sich teure Ührchen ums Handgelenk schnallt oder dicke Goldketten um Hals und Arme hängt, trifft man schon `mal auf unliebsame Zeitgenossen. Aber wenn man diesen Blödsinn weglässt ( außer natürlich Solo - Favelas - Touren ), ist man relativ sicher unterwegs.:huhu:
     
  16. Menthi

    Menthi Regionalliga

    Registriert seit:
    20 April 2005
    Beiträge:
    3,989
    Zustimmungen:
    7,936
    Ort:
    Ruhrpott
    Astrein ,da kann ja Brasilien nur Weltmeister werden ,weil alle Endscheidungen des Schiris, gegen Brasilien, mit tödlichen Schüssen enden :D

    Naja ich warte erstma die WM in Südafrika ab ,denke mal die ganzen Gangs dort reiben sich jetzt scho die Hände wegen der reichen Europäer.
     
  17. embe

    embe Landesliga

    Registriert seit:
    14 April 2005
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    1,538
    Ort:
    Neudorf
    The Price of the Worldcup

    30min Doku, die man sich mal angeschaut haben sollte (ist aber auf engl.). Da vergeht einem echt die Lust an der WM....
     
    Picco und Meidemicher Opa gefällt das.
  18. Stefe75

    Stefe75 3. Liga

    Registriert seit:
    3 Juni 2013
    Beiträge:
    3,185
    Zustimmungen:
    18,693
    Ort:
    Dinslaken-Hiesfeld
    Ich war im Glauben das nur die schlechten Schiris an der Wedau pfeifen. Was sich die Schiris bis jetzt in Brasilien erlsuben ist doch unter aller Sau. Da werden ganz klare Tore im Fall von Mexico nicht gegeben und 11 m gepfiffen die keine sind.
     
    footlocker gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden