ZAC AKTUELL

Dieses Thema im Forum "ZAC" wurde erstellt von ZAC e.V., 7 Juni 2016.

  1. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Die kommen natürlich selbstverständlich. Wie immer ;). Danke für die Wünsche.
     
    PSAUSDIN gefällt das.
  2. esteban

    esteban Regionalliga

    Registriert seit:
    25 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,397
    Zustimmungen:
    5,324
    Ort:
    742 Evergreen Terrace
    Danke für den Hinweis. ZAC ist weiterhin bei mir ausgewählt, finden kann ichs ebenfalls nicht. Konnte ich damals aber auch nicht so recht und bin über den Standort hingekommen. Aber auch unter Duisburg ist nichts mehr zu finden. Schade.
    Wenn es a) keine Ausschüttung mehr gibt und b) nicht als Spende zählt und daher unvorteilhaft ist werde ich das bei mir auch beenden. Am Ende des Tages stehen bei mir auch <20€ als generierter Betrag - einer der Schwachstellen war in der Praxis, dass die App kein Smile unterstützt.
     
    Deepsky gefällt das.
  3. MS-Exilzebra

    MS-Exilzebra 3. Liga

    Registriert seit:
    1 Juni 2014
    Beiträge:
    4,120
    Zustimmungen:
    14,578
    Ort:
    Gießen, Hessen
    Das ist seit Kurzem allerdings (zumindest auf Android) anders. Geht jetzt auch mit der App.
     
    esteban gefällt das.
  4. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
  5. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Tansania-Reise verschoben

    Die Anfang 2020 vorgesehene Arbeitsreise nach Lutindi haben wir aufgrund der Wegesituation in den Usambara-Mountains nach den schweren Unwettern auf den Monat Mai verschoben. Grund der Reise ist die Vorbereitung zum Bau des ersten Kinderhauses und einiger technischer Anlagen (Großzisterne für das Sammeln von Regenwasser sowie die notwendige Energieversorgung).

    Bei gutem Verlauf startet der Bau noch in 2020. Mit im Reisegepäck wird eine Drohne sein, die in der Lage ist, hochauslösende Videos von Grundstück und den dann schon abgesteckten Bauflächen aufzunehmen.
     
    yogi, PSAUSDIN, MyKee und 4 anderen gefällt das.
  6. since

    since Landesliga

    Registriert seit:
    6 November 2018
    Beiträge:
    1,455
    Zustimmungen:
    3,922
    In dem Wetterbericht der in den heutigen Tagesthemen gesendet wurde, wurde gezeigt dass sich der indische Ozean zwischen afrikanischer Ostküste und indischem Subkontinent stärker erwärmt und somit für stärkere Regenfälle im Osten Afrikas und damit auch Tansania sorgt. Im Bereich östlich des indischen Subkontinent und Indonesien kühlt sich der indische Ozean dagegen ab und ist wohl ein Grund für die große Hitze und fehlenden Niederschlag der derzeit die Buschbrände in Australien "befeuert". Welche genauen Gründe für die territorial unterschiedliche Erwärmung / Abkühlung des indischen Ozean sorgt konnte nicht erklärt werden wohl aber dass diese Entwicklung bereits seit einger Zeit zu beobachten ist. Das heißt man wird in Tansania in der näheren Zukunft des öfteren mit Starkregen wie zum Ende des letzten Jahres rechnen müssen. Vielleicht gelingt es sich darauf vorzubereiten.

    EDIT: Online leider nicht mehr verfügbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Januar 2020
    MyKee, Hugues, eff-bee und 3 anderen gefällt das.
  7. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Danke für den interessanten Hinweis. Im Rahmen der Möglichkeiten, sich auf Naturveränderungen einzustellen, werden wir unsere Bauweise anpassen. Starke Fundamente, solide Dachstühle, eine möglichst stabile Eindeckung, größere Dachüberstände und natürlich auch die Nutzung der vermehrten Niederschläge durch eine Großzisterne. Insofern werden wir auch unsere kalkulierten Kostenstrukturen neu berechnen lassen. Ob nun ein Kinderhaus nun 10.000 Euro oder 15.000 Euro am Ende kosten wird, das kann unser Vorhaben nicht ins Wanken bringen.
     
    BobbyAxelrod, MyKee, Hugues und 8 anderen gefällt das.
  8. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Hier auszugsweise drei Bilderkes von der diesjährigen ZAC-Weihnachtsfeier in Lutindi, die Dank der Spenden einiger Freunde hier zu einer riesen Geschichte, speziell für die Kinder, geworden ist. Es gab zu essen, zu trinken, es wurde getanzt, gebetet, es fehlte auch nicht an Ansprachen :D, Spiele wurden veranstaltet und am Ende erhielt jedes der Kinder ein kleines, persönliches Weihnachtsgeschenk.

    IMG_2157.JPG IMG_20191218_163635_6.jpg IMG_20191218_163745_9.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Januar 2020
  9. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Starker Jahresbeginn für die Projektarbeit des ZAC e.V.

    Nachdem wir schon im letzten Jahr einen überdurchschnittlichen Spendeneingang hatten (Verdoppelung des bisherigen durchschnittlichen Spendeneingangs), beginnt auch das Jahr 2020 in dieser Hinsicht für uns überaus positiv.

    MSV-Fan und Portal-User Michael Plängsken hat eine Objektpatenschaft in Höhe von 3.000 Euro übernommen und engagiert sich zudem mit der Aufstellung von Spendendosen bei befreundeten Firmen. Ein weiterer MSV-Fan (möchte ungenannt bleiben) hat uns zu einer Objektspende in Höhe von 10.000 Euro über die Stiftung der Firma seines Freundes verholfen. Einfach nur großartig.
     
    Gerbi, Streifenlily, vva1977 und 18 anderen gefällt das.
  10. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Wir wollen euch mit zwei weiteren Bildern einen Eindruck vermitteln, wie die Auswirkungen der schweren Unwetter in Lutindi Ende letzten Jahres auch für unsere Projektarbeit waren. Der mit großem Aufwand grundplanierte Fußballplatz (die Feinarbeiten waren noch nicht ganz fertiggestellt) muss nach Betrachtung der schweren Schäden jetzt neu aufgebaut werden. Um ein erneutes Auswaschen des Erdreiches bei sich wiederholenden Wetterkapriolen zu verhindern, muss auf der gesamten Länge der Bach mit einer über dem möglichen Wasserniveau Uferbefestigung aus schweren Steinen abgefangen werden.

    Es gibt aber auch gute Nachrichten: auf Nachfrage hat Ombeni bestätigt, dass ALLE Apfelbäume aus unserem Appel Tree Project überlebt haben und prächtig gedeihen. Wie erwartet, entwickeln sich die unterschiedlichen Apfelsorten auch in unterschiedlicher Geschwindigkeit. Allerdings müssen wir das gesamte Areal umzäunen, um Wildverbiss vorzubeugen. Aufgrund dieser positiven Erfahrung planen wir, eine zweite Apfelplantage nach gleichem Vorbild anzulegen. Es gab bei der letzten Aktion mehr Nachfragen nach Apfelbaumpatenschaften als wir ordern konnten. Diese werden wir dann aber der dörflichen Gemeinschaft zur Verfügung stellen.

    IMG_20200112_152242_2.jpg IMG_20200112_152348_6 (1).jpg
     
  11. since

    since Landesliga

    Registriert seit:
    6 November 2018
    Beiträge:
    1,455
    Zustimmungen:
    3,922
    Wie ich finde ein interessanter Bericht über ein spezielles Produkt im Osten Afrikas. Die Hinweise zu den Erfahrungen mit Entwicklungshilfemaßnahmen finde ich ebenso lesenswert. Auch die starken Regenfälle werden thematisiert und als Aufgabe für die Zukunft begriffen. Ich sehe da viele Hinweise die den Machern unseres Projekts helfen können.
    https://www.deutschlandfunkkultur.d...am:article_id=467930&utm_source=pocket-newtab
     
  12. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Danke für Deinen interessanten Artikelhinweis. Biogas war bei uns auch ein alternatives Thema beim Kochbetrieb zu Solarenergie , da eine solche Anlage schon seit Jahren im Lutindi Mental Hospital betrieben wird (etwa 1500 Meter Luftlinie von uns entfernt). Ungeachtet dessen könnte eine kleine Insellösung für uns durchaus Sinn ergeben. Ich werde mit der guten Frau mal Kontakt aufnehmen. Informationen haben im Leben noch nie geschadet.
     
    PSAUSDIN, vva1977, Phelan und 2 anderen gefällt das.
  13. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Die Planungsgruppe des HSBK-Oberhausen hatte in den letzten Monaten die Aufgabe, die in unserem Kinderdorf geplanten beiden Lodges (Bauphase III) durchzuplanen. Der unbezahlbare Wert, mit dem wir auf unserem Grundstück wuchern können, ist eine unglaubliche Fernsicht von der Bergkuppe weit in die tansanischen Ebenen hinein. Vorrangig sollen die beiden Lodges später an Wissenschaftler verschiedener Unis vermietet werden, die im Biodiversitäten-Reservat der Usambara-Mountains ihre Forschungen ausüben. Aber auch für Besucher und Touristen stehen die beiden Häuser nach ihrer Fertigstellung offen. Ein europäischer Standard wird angeboten. Einnahmen aus Vermietung dienen zur Refinanzierung der Fixkosten im Kinderdorf.

    Um die Aussicht in den Vordergrund zu stellen, werden die beiden Lodges mit unverbaubarere Fernsicht direkt in den Hang hinein gebaut. Deshalb wurden bautechnisch gut verankerte Säulenabstützungen geplant. Das Bild zeigt die Lodges in der so auch in der Realität aussehenden topografischen Situation. Im Hintergrund ist das Kinderdorf zu sehen, mit dessen Bau der ersten Gewerke wir noch in diesem Jahr beginnen wollen.

    Construction view lodges.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Februar 2020
    Gerbi, Hugues, BobbyAxelrod und 10 anderen gefällt das.
  14. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Die vorbereitenden Arbeiten zum Baubeginn 2020 laufen. Vor wenigen Tagen war der staatliche Energieversorger Tanesco, beauftragt durch uns, auf unserem Grundstück, um Vermessungen vorzunehmen. Spätestens für den Beginn der Bauphase benötigen wir auf dem Grundstück Strom, der durch wegloses Gelände vom nächsten Verteiler hoch auf unser Areal gelegt werden muss. Wir erwarten nach der Auswertung der Daten ein verbindliches Angebot.

    Ob wir nach Fertigstellung der ersten Gebäude, so wie wir es geplant haben, eine energietechnische Insellösung aufbauen können (Strom aus Solarenergie / Kochen mit selbst produziertem Biogas), hängt am Ende davon ab, ob wir insbesondere für die Ausstattung der Häuser mit Solarenergie Sponsoren finden. Hier liegt tatsächlich der größte Finanzierungsbrocken, den wir zu stemmen hätten.

    Die Bilder zeigen den Mitarbeiter von Tanesco und unseren Chief-Koordinator Ombeni Peter Ayo bei den Entfernungsmessungen via GPS

    IMG_20200212_074324_8-horz.jpg IMG_20200212_074337_4.jpg IMG_20200212_075257_7.jpg
     
    KIKA, eff-bee, Muelli65 und 10 anderen gefällt das.
  15. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Planungsstand Abwasserlösung "Angaza Children´s Village"

    Einsatz einer Pflanzenkläranlage
    Für unser Kinderdorf haben wir uns bewusst für eine Pflanzenkläranlage mit vorgeschaltetem Dreikammer-System entschieden. Sie wird gleich im ersten Bauabschnitt in diesem Jahrr mit dem ersten Kinderhaus gebaut, ausgerichtet für insgesamt 5 Kinderhäuser und die Abwasser produzierenden Nebengebäude.
    Wir erschaffen ein künstliches Feuchtgebiet - die Pflanzenkläranlage (Pka). Die speziellen biologischen Fähigkeiten der Sumpfpflanzen werden genutzt, das Abwasser zu reinigen. Eine solche Sumpffläche, mit einem dichten, zwei bis drei Meter hohen Bewuchs aus Schilfpflanzen, wird nicht als Kläranlage zu erkennen sein.
    Das Abwasser wird in die Anlage eingebracht, durchsickert den durchwurzelten Boden und wird durch das Zusammenwirken von Mikroorganismen, Boden- und Sandteilen sowie den Wurzeln der Schilfpflanzen vollbiologisch gereinigt und verlässt über den Kontrollschacht die Kläranlage. Die Anlage wird geruchsfrei betrieben.

    Pflanzenkläranlagen oder bewachsene Bodenfilter gehören zu den sogenannten naturnahen Kläranlagen. Die Reinigung des Abwassers erfolgt über ein komplexes Boden-Mikroorganismen-Pflanzensystem. Dabei spielt der Boden (Kies/Sand) als Träger für Mikroorganismen die entscheidende Rolle. Die Organismenzahl und –vielfalt ist wesentlich höher als im wässrigen Milieu von technischen Kläranlagen und zudem preiswerter.

    Zusammen mit der langen Aufenthaltszeit des Abwassers im Bodenfilter ergibt sich eine hohe Pufferung gegenüber quantitativen und qualitativen Zulaufschwankungen. Pflanzenkläranlagen sind nach längeren Zeiten ohne Zulauf und kurzzeitiger Überlastung funktionsfähig und es entsteht kein zu entsorgender Überschussschlamm. Damit sind sie für unser Projekt optimal geeignet. Der einzige Nachteil von Pflanzenkläranlagen ist der hohe Flächenbedarf, aber das spielt bei uns mit einer vorhandenen Nutzfläche von 90.000 m², wobei maximal 6.000 m² für die eigentliche Dorfbebauung verfügbar sein müssen, keine Rolle. Da nur ein hoher Schilfbestand sichtbar ist, ist das Konstrukt sie nicht als Kläranlage erkennbar und kann im Gelände so platziert werden, dass es als Wind- oder Sichtschutz oder einfach nur als eigenständiges und zudem tierfreundliches Biotop wirkt.

    (Auszug aus der planungstechnischen Arbeit des HSBK-Oberhausen)



    Pflanzenkläranlagen für Schmutzwasser - Pka
    [​IMG]
    (schematisches Beispielbild)

    Das fäkalienhaltige Schmutzwasser muss zunächst über eine Dreikammergrube mit einem Nutzvolumen von 1,0-1,5 m³/Einwohner vorgereinigt werden. In ein- bis dreijährigem Abstand muss der Inhalt der Grube entleert werden und der verbleibende Reststoff kann als Dünger für die Felder genutzt werden. Das vorgereinigte Abwasser wird schwallweise auf das Pflanzenbeet geleitet. Die Ablaufwerte unterschreiten die gesetzlichen Mindestanforderungen an vollbiologisch gereinigtes Abwasser. Es kann in einen Bach oder Fluss eingeleitet, versickern oder zur Beregnung genutzt werden. In unserem Fall wird es der Bewässerung der dorfeigenen Farm dienen.
    Die Größe der Pflanzenbeetoberfläche beträgt 4-5 Quadratmetern je Einwohner, zuzüglich 1-2 m² für Umrandung, somit wird bei unserer Dorfbelegung von max. 70 Personen eine maximale Beet-Fläche von 500 m² und ein Dreikammersystem in einer Größenauslegung von ca. 100m³ für die gesamte Kläranlage zur Verfügung gestellt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Februar 2020
    vva1977, Hugues, Ben Bulben und 10 anderen gefällt das.
  16. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Die Planungen für die diesjährige Reise nach Lutindi/Tansania haben ein Datum gefunden. In der Zeit zwischen dem 03.06.2020 bis 10.06.2020 wird eine diesmal größere Arbeitsgruppe die Reise antreten und auf dem Kilimanjaro International Airport landen, wo Ombeni sie aufnehmen und nach Lutindi bringen wird. Ein beschaulicher Flughafen mit dem Charme eines Landgasthofe mit Landeerlaubnis :D.

    Mit an Bord sein werden ein Lehrer und ein Schüler des Rhein-Maas-Berufskollegs, Kempen/Niederrhein, die uns zum Thema "Straßenbau" fachlich unterstützen werden. Hintergrund: unsere selbst angelegte Straße zu unserem Grundstück muss nach den schweren Unwettern des letzten Jahres von Grund auf neu aufgebaut und so gestaltet werden, dass sie nicht mehr unterspült werden kann. Zudem muss sie für schwere Fahrzeuge ausreichend breit angelegt werden und dazu müssen auch Kurven "entschärft werden.
    Zudem ist Vorstandsmitglied Gerd F.Terbeck, Dipl-Bauing., Lehrer am HSBK Oberhausen und ZAC-Vorstandsmitglied mit 3 Technikerschülern mit an Bord sowie ZAC-Vorstandsmitglied Si-yeun Hammerbacher, die die Landessprache Kiswahili perfekt beherrscht.

    Die Reise dient der Bauvorbereitung, die mit Bauphase I noch in diesem Jahr starten soll. Auf dem Terminplan steht u.a. auch ein Treffen mit einer tansanischen Architektin, die uns mit den gesetzlichen Bauvorschriften in Tansania vertraut machen und das Projekt auch begleiten wird.


    arrival_entrance_from_the_airfield_to_kilimanjaro_international_airport__1920x864.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 März 2020
    MyKee, Hugues, PSAUSDIN und 9 anderen gefällt das.
  17. MRBIG

    MRBIG 3. Liga

    Registriert seit:
    15 Mai 2016
    Beiträge:
    5,656
    Zustimmungen:
    15,014
    Ort:
    Duisburg
    Der angegebene Zeitraum bedarf einer kleinen Korrektur. ;)
     
    Deepsky gefällt das.
  18. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Coronavirus stoppt geplante Reise nach Tansania!

    Gestern wollte Georg die Flüge für unsere 7-köpfige Arbeitsgruppe nach Tansania buchen und ist, doch ein wenig überraschend und ein wenig unverhofft von der Klarheit der Ansage, auf Einreiseeinschränkungen wegen des Coronaviruses für Personen aus Deutschland, insbesondere aus NRW, gestoßen. Heißt im Klartext: unsere Reise muss zu diesem Termin abgesagt werden.

    Wir haben in diesem Jahr noch eine weitere Chance, diese Arbeitsgruppe, bestehend aus Ausbildern und Technikerschülern von zwei Berufskollegs (Kempen und Oberhausen) terminlich unter einen Hut zu bringen. Das wäre im September. Ob aber zu diesem Zeitpunkt die Einreise wieder möglich sein wird, das bleibt derzeit offen und nur abzuwarten.

    Auf jeden Fall bedeutet es für uns, dass der Baubeginn auf keinen Fall mehr im Jahr 2020 stattfinden kann, sondern erst im Jahr 2021. Unsere Planungen sahen zwar bei Gründung des Vereins vor, dass wir wohl erst im Jahr 2022 bauen könnten (der erste Arbeitsname war deshalb intern auch "Projekt 2022"), aber das wirft uns jetzt doch gedanklich ein wenig zurück, da wir die finanziellen Ressourcen für die erste Bauphase tatsächlich auf dem Konto liegen haben, und das Ganze, ohne öffentliche Fördermittel in Anspruch zu nehmen.

    Das einzig Positive an der Situation ist, dass wir weitere 12 Monate am Kapitalbestand arbeiten können, um möglicherweise die erste Bauphase dann doch etwas umfangreicher anzugehen un die verlorene Zeit damit wieder aufholen können.

    Mit Ombeni hatte ich bezüglich der Corona-Situation in Tansania vorab telefoniert. Dort ist bisher nach seinen Aussagen kein Ausbruch bekannt, aber die Angst vor diesem Virus ist dort immens hoch, da die medizinische Versorgung im Land selber und insbesondere auf dem Lande natürlich mehr als unzureichend, um nicht zu sagen "katastrophal" ist. Dort ist die Angst also mehr als begründet.
     
    MyKee, Hugues, Trueblue und 4 anderen gefällt das.
  19. since

    since Landesliga

    Registriert seit:
    6 November 2018
    Beiträge:
    1,455
    Zustimmungen:
    3,922
    Dass ich das mal aus dem Umfeld des MSV lesen würde freut mich. :jokes66:
     
  20. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Die "große Regenzeit" hat in Tansania wieder eingesetzt, die von März bis Mai anhält. Diesmal wie im letzten Herbst mit Extrem-Regenfällen. Diese Bilderserie hat Ombeni mir heute zugekommen lassen, die die gerade wieder von den im Herbst letzten Jahres eine der zerstörten und gerade fertiggestellten Straße in Lutindi zeigt.

    Zudem explodieren aufgrund der Covid19-Pandemie die Lebenshaltungspreise im Land gerade nach seiner Aussage drastisch. Das Land ist unvorbereitet und medizinisch für diese Pandemie nicht ausgerüstet, um den Menschen nachhaltig zu helfen. Offiziell gibt es, Stand gestern, 12 offiziell verkündet festgestellte Covid19-Fälle. Die Bevölkerung denkt aber selber, dass die Zahlen um ein Vielfaches höher sein werden.

    IMG_20200324_162658_6.jpg IMG_20200324_162730_8.jpg IMG_20200324_162844_8.jpg IMG_20200324_163533_7.jpg IMG_20200324_163606_6.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 März 2020
    Hugues, 19Christoph02, vva1977 und 7 anderen gefällt das.
  21. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Heute ist auf unserem Vereinskonto eine zweckgebundene Objektspende in Höhe von 10.000 Euro von einer Stiftung aus NRW eingegangen.

    Diese Spende soll für den Bau unseres "Energiehäuschens" verwendet werden. Mit der tansanischen MOBISOL stehen wir schon in Gesprächen zur Ausstattung aller späteren Gewerke mit Solarpanelen, die für die einzelnen Bedarfe der Gewerke zugeschnitten werden. Das Energiehäuschen beinhaltet späterhin die Speicheranlage für den Nachtstrom, die Steuerungseinheit und die Verteilerstation.

    Vermittelt wurde uns diese Spende durch ein befreundetes Paar, das vor zwei Jahren unser Projekt in Lutindi besucht hatte, sich seitdem stark für unser Projekt engagiert und seine persönlichen wie familiären Netzwerke dazu nutzt, Spendengelder für unsere Projektarbeit zu generieren. Klasse!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 April 2020
  22. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Kleine Story am Rande: seit gut 3 Jahren ist nun Ombeni Peter Ayo unser "Chief Coordinator" in Lutindi/Tansania und kümmert sich um alle operativen Aufgaben vor Ort. Mit ihm haben wir seinerzeit einen "Beratervertrag" geschlossen, eine Entscheidung, die wir nicht eine Minute bereut haben. Seine Zuverlässigkeit, Loyalität und sein Engagement hat er mehrfach belegt.

    Als ausgebildeter Lehrer bringt er auch das notwendige Handwerkszeug und die Sprachkenntnisse mit. Das sind Voraussetzungen, die für diese Aufgabe und die Zusammenarbeit mit uns unerlässlich sind. Angefangen von Diskussionen mit Behörden, Partnern und der Community, Umsetzung aller Projekte, hat er eine Menge Dinge zu erledigen, die in unserem Auftrag eben zu tun sind. Er bringt auch die notwendige "Hands-on-Mantalität" mit, heißt, er packt auch da an, wo schwere Handarbeit notwendig wird. Gleichzeitig ist er Vorstandsmitglied unserer tansanischen NGO "Childen Base Reinforcement Organization" (C.B.R.O.).

    Seine Aufgabenstellung bedingt häufiges Reisen, auch über weitere Strecken. Verhandlungen und Gespräche mit der MeTL-Group in Daressalam (280km eine Strecke), die uns das Grundstück gestellt haben, Reisen in den Süden des Landes zur Apfelbaumfarm, Fahrten nach Korogew und Arusha zu den unterschiedlichen Behörden etc. und die ganzen Kurzstrecken in und um Lutindi herum, die er bisher zu Fuß bewältigt hat. Die meisten Langstrecken hat er mit dem Bus unternommen, die aufgrund ihrer unregelmäßigen Fahrpläne und langenFahrzeiten immer wieder auch kostenpflichtige Übernachtungen mit sich brachten.

    Ombeni hatte uns den Vorschlag gemacht, dass wir ein günstiges "Dienstfahrzeug" anschaffen sollten, um ihm einerseits die Arbeit zu erleichtern und andererseits auch Übernachtungskosten einzusparen. Wir mussten dies ablehnen, weil es einfach nicht in unsere aktuelle Budgetplanung passte.

    Nun hat er sich selbst ein gutes gebrauchtes japanisches, geländegängiges Motorrad für rund 1.000 Euro angeschafft (chinesische bekommt man dafür neu, die taugen aber wohl nix), das er insbesondere für Fahrten für den ZAC einsetzt. Um das anzuschaffen, haben wir ihm einen Vorschuss auf sein Beraterhonorar gewährt, den er monatlich von seinem Salär in kleinen Raten an uns zurückbezahlt. Parallel dazu haben wir mit ihm eine Pauschalvergütung für Reisekosten vereinbart, die bei gut 50% der bisher durchschnittlichen monatlichen Kosten liegt. African-Win-Win :D

    Leider liegt Ombeni gerade mit ´nem üblen Malaria-Schub flach. Dennoch hat er mir ein Bild seiner "neuen" Yamaha geschckt.

    IMG_4218.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Mai 2020
    ruhrgbeat, Hugo62, Hugues und 16 anderen gefällt das.
  23. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Tolle Geste: der begeisterte Motorradfahrer und MSV-Fan Willi unterstützt unseren Ombeni mit einem persönlichen Beitrag zur Anschaffung seines Motorrades nach dem Motto " wir Motorradfahrer halten zusammen. Immer".

    Großes Kino, Danke Will! Ombeni wird baff sein.
     
  24. freak01

    freak01 Nörgelenkel

    Registriert seit:
    1 September 2008
    Beiträge:
    4,777
    Zustimmungen:
    15,269
    Ort:
    Duisburg
    Da ich keinen allgemeinen Thread zu den TanZebras gefunden habe, packe ich es mal hier rein.

    Wie viele von euch wissen, gibt es mittlerweile relativ viele Bekloppte, die das Spiel Club-Vote spielen um den MSV zum Ruhm zu bringen. Dort gibt es als "Eigenständiges Spiel" Nationa-Vote, bei dem 17 Leute für ein Land voten können und so bei WM/EM/KM (alle Länder außer Europa dabei) gegeneinander antreten. Schnell kam die Idee auf, dass dort auch Zebra-Länder an den Start müssen.. In der Überlegung, welches Land wir denn bevoten wollen, kam mir nach kurzem Überlegen Tansania in den Sinn. Zum Einen gibt es laut Wikipedia dort wirklich Zebras und zum Anderen haben wir Fans, dank der Aktionen von @Yike, @Zebraherde e.V und dem ZAC um @Deepsky eh eine besondere Verbindung zu diesem Land.

    Gesagt, getan. Man tat sich zusammen und es begann letzten Monat die Kontinental-Meisterschaft. 16 Spieler (15 MSV-Fans und 1 FSV Mainz-Fan) traten an um möglichst weit zu kommen. Wie das so ist, wenn wir Zebras einmal was angefangen haben: Wir beenden es erst, wenn wir gewonnen haben. Und so wurden wir bei unserem ersten Turnier direkt Kontinental-Meister. Eine Überraschung für jeden von uns. Und, zumindest für mich, fühlte sich der Sieg noch besser an, da wir eben "unsere Außenstelle" vertreten. :jokes66:

    Ist zwar nur ein Online-Spiel ohne viel Sinn und Verstand. Aber ich wollte euch nicht verheimlichen, dass dieses ganze Projekt mittlerweile in vielen Köpfen drin ist und so auch in anderen Bereichen sich auswirkt. :jokes66: Gute Arbeit von jedem von euch!
     
  25. Yike

    Yike MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25 April 2002
    Beiträge:
    9,430
    Zustimmungen:
    30,512
    Ort:
    Bruxelles
    Nee ne? :verzweifelt:
     
  26. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    TanZebras ist ein Projekt des Zebraherde e.V.. Das nur zur Info, weil ich weiß, dass einige User das mittlerweile durcheinander werfen. Hat mit der Arbeit un den Projekten des ZAC e.V. nichts zu tun. Ungeachtet dessen ist dieses Voting-Spiel ´ne feine Sache, an der ich bereits "am Start" bin :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Juni 2020
    Knuspertiger und Rheinpreussenzebra gefällt das.
  27. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Im September 2018 hatten wir den Vertrag mit der tansanischen MeTL-Gruppe über die Überlassung eines 90.000 m² großen Grundstücks geschlossen, auf dem das Kinderdorf "Angaza Children´s Village" sowie das nachschulische Ausbildungscenter gebaut werden sollen.

    Am 18.06.2020 wurde nun endgültig die Eintragung in das tansanische Grundregister (und damit die Beurkundung) vorgenommen. Hat bis dahin viel Nerven gekostet, denn es war ein ewiges Hin und Her mit MeTL und der zuständigen Behörde, bis es nun endgültig finalisiert werden konnte. Ein ganz wichtiger Schritt für unser Projekt.
     
    Carsten, Knuspertiger, Jazze und 16 anderen gefällt das.
  28. Walsum58er

    Walsum58er Kreisliga

    Registriert seit:
    26 September 2005
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    303
    Ort:
    Oldenburg/Holstein
    Eben per Mail bekommen:

    ...ein weiterer Tropfen der hilft.


    Guten Tag XXX,


    dies ist Ihre vierteljährliche Benachrichtigung über Auszahlungen von AmazonSmile an die teilnehmenden gemeinnützigen Organisationen. Der von Ihnen ausgewählten Organisation, Zebras Aktive Community e.V., hat AmazonSmile kürzlich 41,84 € ausgezahlt – dank Kunden, die über smile.amazon.de eingekauft haben.

    Für Einkäufe über smile.amazon.de entstehen Ihnen keine Extrakosten, Amazon finanziert alle Beträge aus eigenen Mitteln. Preise, Auswahl und Prime-Vorteile sind identisch zu Amazon.de.

    In Summe hat AmazonSmile bis heute folgende Beträge ausgezahlt:

    • 881,39 € an Zebras Aktive Community e.V.
     
    Matze, Wunderlich, Trueblue und 3 anderen gefällt das.
  29. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Und das, obwohl wir selber als ZAC e.V. uns mittlerweile aus nachvollziehbaren Gründen aus diesem Amazon-System herausgezogen haben und diese Art der Spendengenerierung nicht mehr aktiv betreiben. Unseren Amazon-Spendenbutton haben wir von unserer Homepage entfernt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Juni 2020
  30. Knuspertiger

    Knuspertiger Bezirksliga

    Registriert seit:
    21 September 2005
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    761
    Ort:
    Duisburg-Walsum
    Aber die Spenden kommen doch noch hoffentlich bei Euch an oder ?? :panik2:
     
    Deepsky gefällt das.
  31. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Ja, das passiert weiterhin.
     
  32. Knuspertiger

    Knuspertiger Bezirksliga

    Registriert seit:
    21 September 2005
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    761
    Ort:
    Duisburg-Walsum
    Gut, dann kann ich ja weiter einkaufen :sieg::sieg:
     
    Deepsky und 19Christoph02 gefällt das.
  33. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Straße zu unserem Grundstück wieder instand gesetzt

    Die von uns angelegte, gut 1,3 km lange Straße hoch zu unserem Grundstück wurde während der letzten Unwetter komplett zerstört (wir haben berichtet, siehe Bilder weiter oben in diesem Fred). Wir haben 10 Tagelöhner aus dem Dorf eingestellt, um die Schäden zu reparieren. Sie haben gut 1 Woche gebraucht, die Felsbrocken zu entfernen und die Straße einzuebnen.

    Jetzt werden noch hangseitig Entwässerungsgräben gezogen, um ein erneutes Wegspülen zu verhindern. ZAC ist mittlerweile für die arbeitende Bevölkerung in Lutindi zu einem wichtigen Faktor geworden. Es gibt in dieser Region nicht viel Arbeit und da ist die Vergabe solcher Aufgaben eine willkommene Einkommensquelle.

    IMG_20200703_115827_7.jpg IMG_20200703_095550_5.jpg IMG_20200707_105222_7.jpg
     
    Carsten, PSAUSDIN, Hugues und 14 anderen gefällt das.
  34. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Unvermittelt haben wir ein neues Projekt auf dem Tisch, das wir gerne mit der Cummunity in Lutindi angehen möchten. Lutindi (bedeutet: "Dorf in den Wolken") besteht aus 5 einzelnen Dörfern, aus denen die Kinder teils weite Wege zur Schule auf sich nehmen, um zur Primary School oder zur neu erbauten Secundary School zu gelangen.

    In der Regenzeit ist dieser Weg für den größten Teil der Kinder gefährlich, weil sie an einer Stelle den kleinen Bach überqueren müssen, der sich aber in der Regenzeit zu einem reißenden Gewässer entwickelt. Die letzten Regenfälle haben nun der bestehenden "Brücke" den Rest gegeben. Diese "Brücke" muss aber auch von kleineren Fahrzeugen überquert werden.

    Die stetigen Bemühungen der Dorfbewohner, dieses zusammengeschusterte Etwas dazu zu bewegen, nicht permanent freiwillig auseinanderzufallen, sind oft nur von kurzer Wirkungsdauer. Hier muss eine Lösung her, und zwar eine dauerhafte und eine speziell für die Kinder sichere.

    Die Frau unseres Vorstandsmitglieds Georg, der selber Dipl.-Bau-Ing. ist, ist Leiterin des Rhein-Maas-Berufskollegs in Kempen am Niederrhein, an der auch Straßenbauer ausgebildet werden. Sie werden wir bitten, uns einen praktikablen, dauerhaften und sicheren Lösungsansatz vorzuschlagen, wie wir das Problem in den Griff bekommen können. Danach werden wir mal feststellen, was die ganze Geschichte kosten wird.

    Hier mal ein paar Bilder der "Brücke" vor und nach der Regenzeit. Sieht soweit alles ganz friedlich aus, aber wehe, wenn das Wasser kommt.

    IMG-20200720-WA0018.jpg IMG-20200720-WA0020.jpg IMG-20200721-WA0021.jpg IMG-20200721-WA0023.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Juli 2020
    Trueblue, Matze, Muelli65 und 3 anderen gefällt das.
  35. Phelan

    Phelan Landesliga

    Registriert seit:
    14 September 2005
    Beiträge:
    2,245
    Zustimmungen:
    4,310
    Ort:
    Duisburg-Rheinhausen
    Wie gut das ich am Freitag von meiner Frau und mir mal wieder was ans Zac überwiesen habe.Wir dachten an unserem zweiten Hochzeitstag das das eine gute Idee ist. Dann könnt ihr das ja mal direkt dafür verwenden. Grüße Helen und Marc
     
    Flomon_2, Ben Bulben, Hugues und 7 anderen gefällt das.
  36. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Hallo Helen und Marc, erst einmal Glückwunsch zum 2. Hochzeitstag. Vielen Dank für die großartige Spende. Verwenden wir gerne für dieses Projekt. Am Montag solltest du Post haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Juli 2020
    Phelan gefällt das.
  37. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Nachdem wir eine praktikable Lösung gefunden haben, werden wir eine sichere Brücke in Lutindi bauen, die auch einem stark anschwellenden Bächlein dauerhaft Stand halten wird (für Fußgänger sowie für PKW).

    Dabei sind Dank der Spende von @Phelan schon 1/3 der Gesamtkosten Material/Löhne abgedeckt, womit wir nicht gerechnet hatten. Zwei Fliegen mit einer Klappe: sicheren Schulweg hergestellt und Löhne für die Tagelöhner in Lutindi bereitgestellt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Juli 2020
    Flomon_2, since, Trueblue und 6 anderen gefällt das.
  38. Hugues

    Hugues Landesliga

    Registriert seit:
    16 November 2011
    Beiträge:
    1,016
    Zustimmungen:
    2,005
    Ort:
    Diaspora
    Was soll die Brücke denn kosten bzw. wieviel fehlt noch?
     
  39. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Brückenbau hört sich erst einmal nach einem Großprojekt an, ist es aber nicht. Mit Material und Arbeitslöhnen wird die Fertigstellung rund +/- 1.200,-- Euro kosten.

    Die Tansanier nennen eine solche Überquerung "Kalavati". Sie besteht aus im Flussbett längs zur Flussrichtung versenkten stahlbewehrten Betonröhren, auf die dann mit Stahlbeton und Armiereisen eine Fahrbahn/ein Fußweg aufgegossen wird. Eine simple, kostengünstige, aber effektive und sichere Art, schnellfließende Gewässer zu überbrücken.

    IMG_20200727_160306_4.jpg IMG_20200727_160324_9.jpg
     
    Flomon_2, MRBIG, since und 6 anderen gefällt das.
  40. Hugues

    Hugues Landesliga

    Registriert seit:
    16 November 2011
    Beiträge:
    1,016
    Zustimmungen:
    2,005
    Ort:
    Diaspora
    Fehlen also noch +/- EUR 900?!
     
    Flomon_2, eff-bee und Phelan gefällt das.
  41. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Nein, nur noch +/- 800,-- Euro :D
     
    Flomon_2, MRBIG und Phelan gefällt das.
  42. Hugues

    Hugues Landesliga

    Registriert seit:
    16 November 2011
    Beiträge:
    1,016
    Zustimmungen:
    2,005
    Ort:
    Diaspora
    Nein - nur noch +/- EUR 700 - Überweisung ist raus - Verwendungszweck "Kalavati".
     
    Flomon_2, MRBIG, eff-bee und 2 anderen gefällt das.
  43. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Ist das geil :D Ja, vielen Dank. "Kalavati" ist prima. Damit hat es eine klare Zuordnung.
     
    MRBIG gefällt das.
  44. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Ombeni hat mich heute nach der Freigabe der Gelder angeschrieben und ist total happy, dass wir so schnell und so positiv reagiert haben. Er möchte, dass die Fans, die sich hier immer wieder für unsere gemeinsame Sache in Lutindi engagieren, der Brücke einen Namen geben. Würde mich über eure Vorschläge freuen.
     
    MRBIG gefällt das.
  45. Innenhafen

    Innenhafen Regionalliga

    Registriert seit:
    28 Juni 2013
    Beiträge:
    1,330
    Zustimmungen:
    6,019
    Da kann es doch eigentlich nur einen geben: "Brücke der Solidarität" ;-)
     
    Flomon_2, since, vva1977 und 14 anderen gefällt das.
  46. Okapi

    Okapi 3. Liga

    Registriert seit:
    13 August 2007
    Beiträge:
    6,027
    Zustimmungen:
    27,043
    Ort:
    bei Stuttgart
    An sich gut und trifft ja auch den Kern der Sache.

    Andererseits klingt das für mich voll nach DDR. So in Richtung "Brücke der deutsch-sowjetischen Freundschaft" :D

    Es sind im Übrigen seit gerade eben noch 600 € :pfeifen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 Juli 2020
    MRBIG, eff-bee, vva1977 und 4 anderen gefällt das.
  47. Andi

    Andi MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 Februar 2002
    Beiträge:
    7,413
    Zustimmungen:
    69,340
    Ort:
    47059
    Für Aussenstehende ;)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Brücke_der_Solidarität
     
    since, Carsten, Deepsky und 2 anderen gefällt das.
  48. Okapi

    Okapi 3. Liga

    Registriert seit:
    13 August 2007
    Beiträge:
    6,027
    Zustimmungen:
    27,043
    Ort:
    bei Stuttgart
    :eek: :panik2: :redface: :verzweifelt:
     
    since gefällt das.
  49. Deepsky

    Deepsky 2. Liga

    Registriert seit:
    7 Februar 2009
    Beiträge:
    7,141
    Zustimmungen:
    56,610
    Ort:
    Arrondissement de Clèves
    Ganz lieben Dank, Svend. Dachte eher, dass von Dir der Vorschlag "Spätzle-Steg" kommt :D
     
    Okapi gefällt das.
  50. Okapi

    Okapi 3. Liga

    Registriert seit:
    13 August 2007
    Beiträge:
    6,027
    Zustimmungen:
    27,043
    Ort:
    bei Stuttgart
    Warte mal ab, wenn es zur Bauphase II kommt :hrr:

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden