Problemfall: medizinische Abteilung ?

Dieses Thema im Forum "MSV Profibereich" wurde erstellt von DU59, 2 April 2019.

  1. DU59

    DU59 3. Liga

    Registriert seit:
    15 Juli 2015
    Beiträge:
    6,883
    Zustimmungen:
    17,703
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Die medizinische Betreuung beim MSV besteht aus:

    Dr. med. Christian Schoepp, Facharzt für Arthroskopische Chirurgie, Sporttraumatologie und Sportmedizin
    Dr. Falk Ullerich, Facharzt für Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
    Dr. med. Ingo Geuen, Facharzt für Sportorthopädie, Wirbelsäulen- und Beckenchirurgie, Schmerzmedizin und Neurologie
    (Quelle TM)

    Alle Ärzte arbeiten in der BG Unfallklinik in Duisburg Buchholz. Soweit zu den harten Fakten.
    Zu den weichen Fakten kann man sich sicherlich die Frage stellen, ob die medizinische Betreuung wirklich gut ist oder ob es da Defizite gibt.

    Fragen die sich aufdrängen wären als Beispiel:

    Warum sind die Diagnosen nicht verlässlich?
    Warum werden falsche Schlüsse aus Verletzungen gezogen?
    Warum werden die Zeiträume für den Genesungsprozess falsch eingeschätzt? (zu frühe Freigabe das Training wieder aufzunehmen)


    „Die Ärzte hatten Boris Tashchy grünes Licht gegeben. Nur leider hat er sich jetzt wieder an der gleichen Stelle verletzt, so dass er wahrscheinlich komplett für den Rest der Saison ausfallen wird.

    17.01.2019! Leichte Entwarnung für Joseph Baffoe. Der Innenverteidiger des Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg zog sich im Trainingslager in Portugal nur eine Zerrung und keinen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu.


    Das lässt augenscheinlich den Schluss zu, dass es hier akuten Handlungsbedarf geben könnte, der ebenfalls nach der Saison aufgearbeitet werden könnte/sollte.

    Allerdings sollte aber in diesem Zusammenhang nicht verschwiegen werden, dass insbesondere bei Muskelverletzungen darauf schließen lässt, das die Vorbereitung hinsichtlich der Fitness zu Saisonbeginn eher suboptimal war/oder gewesen sein könnte. Das ist aber nur ein Aspekt...

     
    Zuletzt bearbeitet: 3 April 2019
  2. owlzebra

    owlzebra Landesliga

    Registriert seit:
    3 Mai 2018
    Beiträge:
    1,398
    Zustimmungen:
    2,693
    Ort:
    Bielefeld
    @DU59 , hättest Du Bock auf Lieberknecht , wenn Du schon mal wie Bomheuer gegen Kiel mit Schmerzen raus wolltest, der Übungsleiter das ignoriert und Du anschließend zwei Wochen mit Muskelfaserriss aussetzen musst? Ich glaube
    eher nicht.
     
    mtsmts gefällt das.
  3. DU59

    DU59 3. Liga

    Registriert seit:
    15 Juli 2015
    Beiträge:
    6,883
    Zustimmungen:
    17,703
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Und was hat das jetzt genau mit der medizinischen Betreuung zu tun? By the way, ich weiß ja, das du TL nicht magst. (dein Einwand wäre eher was für den TL-Thread)
     
    MS-Exilzebra und Rheinpreussenzebra gefällt das.
  4. Raudie

    Raudie 3. Liga

    Registriert seit:
    22 November 2006
    Beiträge:
    6,160
    Zustimmungen:
    11,318
    Ort:
    Bocholt
    Die Frage ist doch, ob die Verletzung von Tashchy die alte Verletzung ist, nur schlimmer, da nicht richtig ausgeheilt, oder ob die alte Verletzung weg war und er sich eine neue schlimmere Verletzung an alter stelle zu gezogen hat. Auch wenn eine Verletzung als ausgeheilt gilt, ist die verletzte Stelle dennoch erstmal geschwächter als ohne Vorverletzung. Da kann man ja nur spekulieren, was genau los ist, da keiner von uns genaueres weiß.
     
  5. Zebronaschik

    Zebronaschik Landesliga

    Registriert seit:
    9 September 2018
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    1,179
    Mein Gott, es gibt noch viel bessere Beispiele. Baffoe fliegt für ein MRT nach Deutschland,
    ok Hin u. zurück mit Ryain Air für 39,90 €, vielleicht im Gesamtpaket günstiger, als ein MRT
    in Portugal zu machen.
    Sommertrainingslager 2017 in Tirol, Albutat humpelt 10 Tage dort herum. anstatt Ihn nach Hause zu schicken,
    und untersuchen zu lassen.....ok Ryain Air fliegt nicht von St. Johann......Ergebnis.....Ausfall der gesamten Hinrunde!!
    Die Borys Geschichte fing schon im Trainingslager im Sommer an, jetzt Bomi....Neumann auch erst Mal mehrere Monate
    konservativ behandelt, schön verlorene Zeit.....
     
  6. Ziggi

    Ziggi Allwissend :D

    Registriert seit:
    27 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,461
    Zustimmungen:
    8,818
    Ort:
    Kaldenhausen
    Wusste gar nicht, dass sich im Protal so viele Ärzte rumtreiben :nunja:
     
    db1902, Der Junge Illz, Ketomo und 26 anderen gefällt das.
  7. Kraichgau-Zebra

    Kraichgau-Zebra Regionalliga

    Registriert seit:
    30 April 2015
    Beiträge:
    1,708
    Zustimmungen:
    5,640
    Die von dir angesprochen Leute sind ja nicht nur im Thema Medizin zu Hause.. Das Thema Torwarttraining gehört genauso zu ihren Steckenpferden wie das fachmännische Verlegen und die gleichzeitige professionelle Pflege einer Rasenfläche.. Da können die Dumpfbacken beim Msv aber einpacken .
     
  8. Street Fighting Man

    Street Fighting Man Landesliga

    Registriert seit:
    1 August 2005
    Beiträge:
    1,105
    Zustimmungen:
    1,653
    Ort:
    Duisburg-Alt-Hamborn
    Wie ich das gerade in der WAZ gelesen habe, ist der Tag schon wieder gelaufen.

    Irgendwas läuft falsch bei der medizinischen Abteilung
     
    Ranger 58 gefällt das.
  9. Franz

    Franz 3. Liga

    Registriert seit:
    5 Januar 2005
    Beiträge:
    8,145
    Zustimmungen:
    12,474
    Ort:
    DU-Mitte
    Irgendwas?? Da läuft leider gar nichts. Boni hatte nun 2 Monate Zeit, er kommt nicht auf die Füße. So vage Diagnosen wie hier kenne ich sonst gar nicht. Nach wie vor ist völlig unklar, was Bomi hat.
    Einer unserer wichtigsten Spieler fällt in der entscheidenden Saisonphase aus und niemand weiß warum.
    Das ist sehr bitter. Auch Borys wäre unheimlich wichtig, von Stoppel in Topform ganz zu schweigen. Der spielt monatelang kaum, plötzlich hat er Sehnenprobleme im Fuß.
    Sehr schön.

    Gesendet von meinem EML-L09 mit Tapatalk
     
  10. Ortin Smur

    Ortin Smur Bezirksliga

    Registriert seit:
    4 Juli 2013
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    609
    Ort:
    Duisburg
    Wann und wo finden die Sprechstunden der Protal-Mediziner statt? Mein Arzt laboriert nämlich auch seit Jahren an mir rum, ohne dass ich endlich und dauerhaft gesund werde und bleibe. Hier werde ich hoffentlich geholfen. Erstaunlich, dass das Medizinstudium rund 12 Semester dauert, wenn so viele Leute hier ohne Studium die Leistung von Medizinern so abschließend und fachlich korrekt beurteilen können. Die Nichtskönner beim MSV, die sich Ärzte nennen, haben sich bestimmt nur 6 bis 7 Jahre auf einer Uni ein schönes Leben gemacht.
     
    Ketomo, C-Bra, STROLCH und 4 anderen gefällt das.
  11. Großenbaumer

    Großenbaumer Landesliga

    Registriert seit:
    20 Dezember 2008
    Beiträge:
    1,194
    Zustimmungen:
    2,460
    Ort:
    Großenbaum
    wäre dafür, den Threadtitel mit einem Fragezeichen zu versehen
     
    Neustart gefällt das.
  12. MasterAuditor

    MasterAuditor Ribbenist

    Registriert seit:
    25 Januar 2008
    Beiträge:
    5,633
    Zustimmungen:
    39,838
    Ort:
    Wald & Sonnendeck
    Bisse irre? Das sind alles FAKTEN!
     
    Marek, Ketomo, Fossil66 und 7 anderen gefällt das.
  13. 4tree

    4tree Landesliga

    Registriert seit:
    22 Mai 2013
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    1,846
    Ort:
    Niederrhein
    Ich frage mich auch schon seit Jahren, warum hier nicht jede Krankenakte online gestellt wird.
    Diese geballte Kompetenz des Portals muss doch von der medizinischen Abteilung genutzt werden .
     
    Volli1709, Ketomo und Neustart gefällt das.
  14. Zebranachbar

    Zebranachbar Landesliga

    Registriert seit:
    23 Mai 2014
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    2,317
    Ort:
    Mülheim Ruhr
    Gibt es eigentlich zu diesem thread und dem Eröffnungsbeitrag irgendwas substanzielles zu sagen? Ich vermute mal, dass hier weitestgehend Verschwörungstheorien und Spekulationen vorherrschen werden, da ca. 95 % der Portaluser die Expertise fehlt und 100% der User die Hintergrundinformationen zu jedem Krankheitsfall.
    Oder man stürzt sich in Erfahrungsberichte: Dort könnte ich zum Beispiel sagen, dass ein freund von mir mit einer ziemlich komplizierten Geschichte zur BG U gegangen ist, und dort endlich mal zufrieden ist, nach jahrelangem Gehampel in anderen Kliniken... Aber nutzen solche Informationen hier wirklich weiter?
     
    Neustart gefällt das.
  15. Rheinpreussenzebra

    Rheinpreussenzebra 3. Liga

    Registriert seit:
    20 Januar 2014
    Beiträge:
    5,546
    Zustimmungen:
    31,264
    Ort:
    Hartefeld
    Leider nicht, da hier hauptsächlich Gynäkologen unterwegs sind.
     
    4tree, MS-Exilzebra, Ketomo und 6 anderen gefällt das.
  16. Blue Bally

    Blue Bally Landesliga

    Registriert seit:
    23 September 2012
    Beiträge:
    3,147
    Zustimmungen:
    4,557
    Dafür ziemlich gute :old:
     
    KIKA und Rheinpreussenzebra gefällt das.
  17. Hajinho

    Hajinho Landesliga

    Registriert seit:
    16 Februar 2008
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    1,079
    Hallo Herr Lindner, wie geht es ihnen heute?

    Mal im Ernst, man kann ja von der Diskussion halten was man will. Das tust du, das tue ich. Aber jede angeregt, reflektierte Debatte kann man ja auch nicht mit der Aussage im Keim ersticken, dass da keine Profis am Werke sein, die da jetzt debattieren.
    Ich sehe natürlich ein, dass für eine ernsthafte Debatte faktenorientierter recherchiert werden und zweifelhafte Aussagen auch mit entsprechender Vorsicht zu äussern wären. Aber die Implikation deiner Aussage ist mir zu einfach und wird mittlerweile stumpf auf jedes Thema gestempelt. Worin besteht aber der Sinn eines Forums, indem man sich nicht unterhalten soll.
    Vielleicht bin ich aber auch einfach zu selten im Forum und verpasse zu viele unreflektierte Diskussionen, um so eine resignierte Reaktion auf jede Diskussion nicht nachvollziehen zu können. Aber wenn man ehrlich ist, betrifft das ja auch einen selbst immer mal wieder, dass er unsachlich wird ;).

    Worauf ich hinauswill: Die Sozialpolitik wird seit Jahrzehnten von den Experten des Landes bestimmt. Deswegen geht's heute Sozialhilfeempfängern und Alleinerziehenden auch nicht weniger beschissen, als die Jahre davor. Mit welchem Recht sollte der Diskurs jetzt bitte bei diesen Experten, als einzig Priviligierte, verweilen?
     
    Franz, MS-Exilzebra, Norbertinho und 3 anderen gefällt das.
  18. Okapi

    Okapi 3. Liga

    Registriert seit:
    13 August 2007
    Beiträge:
    5,765
    Zustimmungen:
    25,420
    Ort:
    bei Stuttgart
    Ich finde diese Diskussion zumindest interessant. Zielführend kann sie naturgemäß nicht sein, sie erhebt aber diesbezüglich ja wohl auch keinen Anspruch.

    Und sie entstand ja schon auch "aus Gründen", weil sich bei uns eben seltsame Krankengeschichte an seltsame Krankengeschichte reiht.

    Ich persönlich tippe ja auf extrem hohen Harmonisierungsbedarf aum Trainingsgelände, was durch lumpige paar Orgonreaktoren im Nu erledigt wäre.

    Leider haben wir aber nur sone verbohrten Schulmedizinprofessoren am Start, die Flora, Fauna und Aura absolut keine Schangse nicht geben.

    [​IMG]
     
  19. TaktikFuchs

    TaktikFuchs Landesliga

    Registriert seit:
    11 Februar 2018
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    1,811
    Warum muss man eigentlich alles ins Lächerliche ziehen? Man muss Medizin nicht 12 Semester studieren, um darüber zu diskutieren. Ärzte sind keine Götter in weißen Kitteln und machen selbstverständlich als Menschen ebenso Fehler wie ich und du.
    Wenn diese vermehrt auftreten, lohnt es sich darüber zu diskutieren.
    Die Ausbildung zum Fußballer dauert übrigens länger und dennoch diskutieren wir hier Tag ein Tag aus darüber. Ist also kein Ausschlusskriterium.
    Ich stimme aber über ein, dass die Threaderöffnung suboptimal ist. Man hätte die Spieler wie Baffoe, Bomi und Boris aufführen sollen. Dann darauf hinweisen, wie lange und woran sie verletzt waren, wie lange sie im Mannschaftstraining waren und wann, weshalb und wie lange sie wieder verletzt waren. So ist es nichts Halbes und nichts Ganzes.
    Statt dem Thread mit Jokes zu füllen, könnte man eher sagen, wieso die Ärzte doch alles richtig gemacht haben und diese Thesen dann auch mit Argumenten zu stützen. Dann wäre der Thread hier nicht ganz so inhaltslos und tatsächlich lesenswert.
     
    Franz, MS-Exilzebra, Uuuwe und 3 anderen gefällt das.
  20. Rheinpreussenzebra

    Rheinpreussenzebra 3. Liga

    Registriert seit:
    20 Januar 2014
    Beiträge:
    5,546
    Zustimmungen:
    31,264
    Ort:
    Hartefeld
    Dann mal im Ernst: Keiner weiß genau welche Verletzungen im Detail vorliegen und genauso wenig wissen wir über die Behandlungen die erfolgt sind. Wenn ein Spieler sich am Platz was zurechtgurkt dann sehe ich das und kann darüber diskutieren. Aber was bei einer Behandlung passiert sieht und erfährt im Normalfall kein Mensch außer den direkt beteiligten.
     
    Stefe75 und ze1970bra gefällt das.
  21. MasterAuditor

    MasterAuditor Ribbenist

    Registriert seit:
    25 Januar 2008
    Beiträge:
    5,633
    Zustimmungen:
    39,838
    Ort:
    Wald & Sonnendeck
    Mich stört schon, dass völlig selbstverständlich von ärztlichen Fehlern ausgegangen wird. Der Frage, OB diese überhaupt und wenn dann vermehrt aufgetreten sind wird schon gar kein Raum mehr gegeben. Geht schon im Eingangspost los:

    Da wird nur nach dem warum gefragt und damit impliziert, dass es definitiv so war.
     
    Marek, Jazze, der nölfte Mann und 4 anderen gefällt das.
  22. Okapi

    Okapi 3. Liga

    Registriert seit:
    13 August 2007
    Beiträge:
    5,765
    Zustimmungen:
    25,420
    Ort:
    bei Stuttgart
    Ach ja? Und wie soll das praktisch gehen?

    Mag sein, daß die Ausbildung zum Profifußballer länger dauert aber zumindest hat hier wohl fast jeder mehr oder weniger selbst als Fußballer "praktiziert". Insofern ist da zumindest eine gewisse Diskussionsgrundlage vorhanden. Was aber das Ärztehandwerk betrifft, fischt doch hier ausnahmslos jeder im Trüben.

    Ganz abgesehen davon, kann ich mir vorstellen, daß unsere laienhafte Grundüberlegung auch schon in den verschiedenen Vereinsgremien und in der Vorstandsetage gedacht worden ist.
     
    Der Matthes und Neustart gefällt das.
  23. Großenbaumer

    Großenbaumer Landesliga

    Registriert seit:
    20 Dezember 2008
    Beiträge:
    1,194
    Zustimmungen:
    2,460
    Ort:
    Großenbaum
    und weil wir darüber diskutieren können/müssen/wollen es es kein Fakt, dass die med. Abteilung ein Problem ist, sondern allenfalls eine Vermutung. Daher gehört in den Titel ein Fragezeichen
     
    TaktikFuchs gefällt das.
  24. Ortin Smur

    Ortin Smur Bezirksliga

    Registriert seit:
    4 Juli 2013
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    609
    Ort:
    Duisburg
    Ich kann genau so wenig sagen, dass die Ärzte alles richtig gemacht haben und das auch noch mit Argumenten stützen, wie das Gegenteil, da ich eben nicht Medizin studiert habe. Aber ich habe in meinem Leben durchaus erkannt, dass der menschliche Körper eine durchaus komplizierte Maschine ist und der eines hochtrainierten Sportlers nicht gerade einfacher. Von daher sehe ich mich (und ich maße mir an auch den überwiegenden Teil der am lautesten diskutierenden Portalisten) völlig als unfähig an, die Krankheitsgeschichten von Baffoe, Bomheuer oder Tashchy zu beurteilen oder die Fähigkeit der behandelnden Mediziner anzuzweifeln.
    Ich hatte mit meinem Beitrag auch nicht vor den Thread mit Jokes zu füllen, sondern mir kommt langsam die Galle hoch, wie in letzter Zeit sowohl hier wie auch an anderen Stellen, allen voran im Fratzenbuch alle Abteilungen des MSV in Frage gestellt werden, weil einiges nicht so läuft, wie die meisten (auch die Verantwortlichen) es sich wünschen. Dabei werden Vermutungen, Unterstellungen (nicht einmal) Halbwissen etc. herangezogen. Natürlich ist ein Forum da, zu diskutieren, aber nicht zu diffamieren.
     
    der nölfte Mann, STROLCH und Neustart gefällt das.
  25. Old School

    Old School 1. Liga

    Registriert seit:
    26 Oktober 2004
    Beiträge:
    19,459
    Zustimmungen:
    125,605
    Wenn man sich nur zu den Themen äußern dürfte, in denen man eine Ausbildung bzw. berufliche Erfahrung vorweisen könnte, dann dürften wir weder über schlecht schmeckende Brötchen noch über hoch schnellende Armutsstatistiken und Politiker debattieren.

    Ich habe auch nicht den Eindruck, dass hier eine eindeutige Schuldzuweisung in Richtung unseres Ärzteteams erfolgen sollen, sondern in der Gesamtschau und nach vielen Jahren und vielen Vorfällen ein paar kritische Fragen gestellt werden. Gerade auch vor dem Hintergrund der Tashchy-Verletzung. Hier waren es ja Lieberknechts eigene Worte: Verletzt, dann grünes Licht vom Ärzteteam, Training, Saisonaus. Vielleicht war das keine eindeutige Schuldzuweisung in Richtung Ärzteteam, aber alles wie ein Pappkamerad völlig unkritisch und im vorauseilenden Gehorsam abzunicken bzw alle Kritik ins Lächerliche zu ziehen, weil die „Wut-Zebras“ vermeintlich wieder blind zuschlagen, ist auch keine ausgewogene Herangehensweise. Dabei ist es völlig klar, dass es diese Wut-Zebras hier gibt. Wir kennen alles ihre Nicks. Aber es gibt auch die Gegenbewegung der Papp-Zebras. ;) Dazwischen liegt der richtige Weg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 April 2019
    MS-Exilzebra, Garak, Norbertinho und 3 anderen gefällt das.
  26. TaktikFuchs

    TaktikFuchs Landesliga

    Registriert seit:
    11 Februar 2018
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    1,811
    Diese Haltung ist ja gerade erwünscht. Zu erklären, warum das eine Idee ist, die nicht zielführend ist. Eben aus jenen Gründen. Aber diese kamen doch wieder viel zu kurz. Fehlt nur noch Einer, der sagt, dass der Arzt sich an den Zaun angelehnt hat und deswegen alle Verletzten noch länger verletzt sind.

    Aber die Diskussionen sind einfach wirklich immer so geprägt: (Das ist jetzt nicht auf dich bezogen)

    1. Man sucht ein Argument, welches einem gefällt,
    2. Man hört auf nach anderen Argumenten zu suchen,
    3. man lässt andere Argumente nicht zu und blockt ab.
    Dann kommt ein Anderer, mit der gleichen Vorgehensweise, aber einem ganz anderen Argument und schon verhärten sich die Fronten. Das kann man hier in jeden Thread beobachten. Die Diskussion erstickt im Keim.
    Ich würde mir einfach wünschen, dass man mal mehrere Argumente in einem Post aufgreift, gegeneinander abwägt und dann eine Schlussfolgerung zieht. Wenn die Argumentationsvorteile für eine Parteil überhand gewinnen, wird man hier auch den ein oder anderen Portalisten von seiner Meinung überzeugen können.

    Ich für meinen Teil, kann mir das genauso auf die Fahne schreiben, aber in diesem Thread ist es einfach grausam zu lesen.

    Ich bilde mir hier meine Meinung, durch mehrstündiges Lesen in der Woche oder gar am Tag. Wie oft sich meine Meinung anhand der erdrückenden Überzahl anderer Argumente geändert hat, kann man nicht mehr in Zahlen ausdrücken. Es würde es für alle aber viel einfacher machen, gerade für die Leute, die weniger Zeit mit dem Portallesen verbringen, einfach mal mehr sachlich über Dinge zu reden. (Auch wenn es schwer fällt).

    Und nochmal: Das ist nicht auf dich bezogen, sondern auf die üblichen Verdächtigen.
     
  27. Zebra Libre

    Zebra Libre 3. Liga

    Registriert seit:
    7 November 2007
    Beiträge:
    6,028
    Zustimmungen:
    25,391
    Ort:
    Mülheim a. d. Ruhr
    Was einfach auffällig gegenüber der letzten Saison ist, dass die Muskelverletzungen scheinbar stark zugenommen haben.
    Andreas Tappe hat ja letzte Saison noch mitgewirkt, in dieser Saison hat er sich wieder auf die VITA konzentriert.
    Eventuell liegt da der Zusammenhang und man sollte ihn vielleicht wieder überreden beim MSV, falls möglich, mitzumachen.
     
    Der Kelte, MS-Exilzebra, igw459 und 2 anderen gefällt das.
  28. Okapi

    Okapi 3. Liga

    Registriert seit:
    13 August 2007
    Beiträge:
    5,765
    Zustimmungen:
    25,420
    Ort:
    bei Stuttgart
    @TaktikFuchs

    In sehr großen Teilen gehe ich mit Dir mit.

    Was allerdings speziell diesen Thread angeht, halte ich Deine ansonsten unbedingt empfehlenswerte Blaupause für argumentativ unterfütterte und daher wertvolle Diskussionen nach wie vor für eher nicht anwendbar, weil eben sämtliche Argumente auf der "Pro Medi-Abteilung" zwangsläufig fehlen müssen. Die Negativseite kann zumindest einige Indizien ins Feld führen, die gewisse Vermutungen durchaus rechtfertigen können.

    Anders sähe es aus, wenn hier tatsächlich ein Arzt am Start wäre, der für seine Kollegen in die argumentative Bresche springt.

    Im Endeffekt kommen wir hier aber sowieso nicht wirklich voran, weil wir über diese o.a. Indizien nicht hinauskommen werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 April 2019
    davenobu und TaktikFuchs gefällt das.
  29. Ranger 58

    Ranger 58 Kreisliga

    Registriert seit:
    16 März 2016
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    180
    ist es richtig oder erfunden, das die krankengeschichten von unseren spielern ein "geschmäckle" haben oder ist das bei allen vereinen so?
     
  30. Zebronaschik

    Zebronaschik Landesliga

    Registriert seit:
    9 September 2018
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    1,179
    Ich muss kein Arzt sein, um z. Bsp. die Sache mit Albutat im Sommertrainingslager zu beurteilen.
    Das hat was mit Professionalität zu tun, schliesslich sind wir ein Profiverein u. kein Kreisligist. Gerichtet an alle, die das hier ins lächerliche ziehen!!
     
    MS-Exilzebra, Ranger 58 und Norbertinho gefällt das.
  31. Okapi

    Okapi 3. Liga

    Registriert seit:
    13 August 2007
    Beiträge:
    5,765
    Zustimmungen:
    25,420
    Ort:
    bei Stuttgart
    War mein Recht. Du kannst es gerne ins Ernsthafte ziehen. Dein Recht.
     
  32. Fehlpass

    Fehlpass Landesliga

    Registriert seit:
    31 Mai 2013
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    2,289
    Kann es nicht auch sein, dass schlicht "unglückliches" Kommunikationsverhalten (um mal ein wertfreies Wort zu nutzen) des Vereins zu Erwartungshaltungen führt, die die Mediziner und die Rekonvaleszenten nicht halten können/konnten?

    Zuzugeben ist den besorgten Portalisten, dass in dieser Saison die Trainingsrückkehrer des Öfteren auch die nächsten MRT-Besucher wurden. Habe schon einen Schrecken bekommen, weil heute der Gartner-Thread wieder oben war...
     
    MS-Exilzebra und Ranger 58 gefällt das.
  33. Kalle Grabowski

    Kalle Grabowski Kreisliga

    Registriert seit:
    6 Januar 2014
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    247
    Weiß eigentlich jemand ob die Spieler nach 6-Wochen verletzungsbedingtem Ausfall noch auf der Gehaltsliste des MSV stehen oder diese dann auch
    wie andere Mitarbeiter (im normalen Berufsalltag) bei einem Ausfall von über 6-Wochen über die Krankenkasse abgerechnet werden?
     
  34. Nach 6 Wochen gehen die Zahlungen auf die Krankenkasse über wie bei jedem anderen Arbeitnehmer auch.

    Durch unsere paar Langzeit-Ausfälle und deren eingesparte Gehälter liessen sich dann vermutlich auch der eine oder andere Winterzugang finanzieren.
     
  35. Zebrarich78

    Zebrarich78 Bezirksliga

    Registriert seit:
    18 Februar 2019
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    546
    Dieselbe Auffälligkeit besteht aber darin, dass unter IG keine oder deutlich weniger Muskelverletzungen zu Stande gekommen sind, als unter TL. Hier vermute ich persönlich den viel größeren Zusammenhang, weil der Trainer das Training steuert.
     
  36. Bakari

    Bakari Landesliga

    Registriert seit:
    30 Mai 2013
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    1,205
    Super, dass hier diskutiert wird wer von uns Arzt ist und wie kacke man doch ist so einen Thread zu eröffnen.

    Scheint wohl noch genügend Leute zu geben die es total normal finden, dass bei uns immer Spieler langfristig ausfallen...Spätestens seit 2011 krieg ich nur noch das kotzen wegen unseren Verletzungen.

    Aber lass mal lieber jede Diskussion abblocken und uns gegenseitig fetzen.
     
  37. Dropkick619

    Dropkick619 Kreisliga

    Registriert seit:
    24 März 2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    144
    Ort:
    Duisburg
    Aber die verletzten Spieler liegen ja nicht zuhause im Bett, sondern absolvieren ihr individuelles Aufbau-Training mit den Physiotherapeuten usw., das zählt auch nicht zur Arbeitszeit?
     
    MS-Exilzebra gefällt das.
  38. MasterAuditor

    MasterAuditor Ribbenist

    Registriert seit:
    25 Januar 2008
    Beiträge:
    5,633
    Zustimmungen:
    39,838
    Ort:
    Wald & Sonnendeck
    Weißt Du, in welchem Umfang Albutat vor Ort untersucht wurde? Welche Diagnose die medizinische Abteilung des MSV gestellt hat? Was der Spieler/Patient selbst wollte? Gerichtet an alle, die aus der Ferne und ohne mit einer einzigen involvierten Person gesprochen zu haben Dinge "beurteilen".
     
    Raudie und Der Matthes gefällt das.
  39. Matze

    Matze 3. Liga

    Registriert seit:
    30 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,528
    Zustimmungen:
    23,905
    Ort:
    Mülheim anne Ruhr
    Vielleicht wollte Tashchy auch zu viel und hat den Ärzten auf Nachfrage gesagt, er wäre völlig schmerzfrei, obwohl es gar nicht der Fall war. Der Arzt kann auch nur bedingt in den Körper gucken.

    Wenn ich mit Schmerzen zum Arzt gehe, er aber nichts finden kann, habe ich trotzdem weiterhin Schmerzen. Genau so ist es andersrum. Vielleicht war äußerlich alles okay und Tashchy wollte zu früh starten.

    Keine weiß es, von daher alles nur Spekation.

    Vielleicht sollten wir mal nen Fanabend mit Tashchy, Gartner, Baffoe, Neumann, Bomheuer, dem gesamten Ärzteteam und ausgewählten Fans veranstalten um einen genaueren Einblick zu bekommen.
     
    4tree, Raudie, Ranger 58 und 2 anderen gefällt das.
  40. MasterAuditor

    MasterAuditor Ribbenist

    Registriert seit:
    25 Januar 2008
    Beiträge:
    5,633
    Zustimmungen:
    39,838
    Ort:
    Wald & Sonnendeck
    Dafür würde ich sogar Eintritt zahlen! :D
     
    shanghai, Ziggi, 9NICI9 und 7 anderen gefällt das.
  41. tobiroady

    tobiroady Bezirksliga

    Registriert seit:
    21 Juni 2008
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    711
    Ort:
    Du-Buchholz
    Ist das so üblich im Profisport oder eine Vermutung?
    Schließlich kann der Arbeitnehmer mit dem Arbeitgeber auch einzelvertraglich eine längere Entgeltfortzahlung oder Aufzahlung zum Krankengeld vereinbaren.
    Durchaus nicht unüblich und nicht nur dem Topmanagement vorbehalten.

    Zur Sache, interessant wäre wieviele Krankfälle durch entsprechende Behandlung innerhalb einer Trainingswoche durchs Ärzteteam behoben/vermieden wurden, ohne dass wir es mitbekommen.

    Es wird nunmal primär immer das negative genannt.
     
    MS-Exilzebra gefällt das.
  42. WhiteBlueZebra

    WhiteBlueZebra Landesliga

    Registriert seit:
    31 Mai 2018
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    4,159
    Ort:
    Nebenan
    Problemfall:medizinische Abteilung.
    Ich frage mich allen ernstes wie man sich gerade als medizinische Laien,anmassen kann über die medizinische Abteilung ein Urteil zu fällen ohne jegliches Hintergrundwissen, ohne fachliche Ausbildung und nur auf dem Wissen begründet das ein Mensch laufen,hören,sehen,essen und abführen kann,die Behauptung aufstellt das es nur die Ärzte/ medizinische Abteilung schuld sein können.

    Dem ist nicht so,denn da spielen ganz andere Faktoren eine Rolle,wie der Spieler selber (denn nur er weis was wirklich weh tut ) der Trainer der natürlich immer alle Spieler fit haben will (nur Not gibt es ne Pille oder Spritze ),die taktische Ausrichtung ( da spielt auch schon mal einer der gar nicht fit ist ) usw. Dazu kommt wenn man angeschlagene Spieler (auch hier nur der Spieler weis wie fit er ist ) in einem Spiel spielen lässt erhöht sich auch das Risiko, wenn sich der Spieler erneut verletzt, wird diese meistens noch schwerer sein und eine lange Heilung benötigen.Da die medizinische Abteilung in erster Linie also beratend tätig ist ( Training,Spiel ) kann sie eigentlich nicht dafür verantwortlich sein warum ein Spieler sich verletzt oder sehr lange ausfällt.

    Das einzige was eine medizinische Abteilung leisten kann/muss ist das man alles erdenkliche tut, um den Spieler wieder schnellstmöglich einsatzfähig zu machen und da sind wir wieder beim Spieler,denn nur der weis wie es um seinen Körper bestellt ist.Und hier kommt dann ins Spiel das kein Spieler gerne lange ausfällt ( immer im Fokus bleiben,denn eine Fussballer Karierre endet bekanntlich nicht mit 63 Jahren "RENTENEINTRITTSALTER" ) und deshalb auch mit der eigenen Gesundheit spielen und sich meist gar nicht bewusst darüber sind welche Risiken sie eingehen bzw sie den eigenen Verein schädigen, weil man sich nicht richtig auskuriert.

    Nicht das "wer" ist schuld, sondern "was" ist schuld, sollte uns viel mehr interessieren.

    Früher war es übrigens so, das nicht die medizinische Abteilung kritisiert worden ist,wenn es zu viele Verletzte gab,sondern der Trainer und seine Trainingsmethoden hinterfragt wurden.

    Nur mal son Beispiel was ein Markus Babbel in einem Interview dazu gesagt hat.

    Spielen Spieler wirklich mit Schmerzen?

    Klar. Ich kann die Spiele, in denen ich nichts hatte, an einer Hand abzählen. Fußball ist ein Kampfsport, man kriegt Schläge, Tritte und ist selten zu hundert Prozent fit. Man verschweigt das dem Trainer, weil sonst der Konkurrent spielt. Also geht man mit Rückenschmerzen, Blutergüssen, extrem verhärtetem Muskeltonus ins Spiel. Ich habe mich so daran gewöhnt, dass es mir sogar lieber war, wenn ich Schmerzen hatte, da war ich fokussierter. Oliver Kahn hatte einmal so viele Schmerztabletten genommen, dass er fast einen Magendurchbruch hatte. Aber eigentlich nimmst du die Schmerzen im Spiel nicht so wahr, weil du völlig unter Strom stehst. Man hört oft von Spielern, die einen Muskelfaserriss hatten, dies aber erst am nächsten Tag bemerkten, weil sie so unter Adrenalin standen. Markus Babbel
     
    4tree gefällt das.
  43. Großenbaumer

    Großenbaumer Landesliga

    Registriert seit:
    20 Dezember 2008
    Beiträge:
    1,194
    Zustimmungen:
    2,460
    Ort:
    Großenbaum
    es ist wie du sagst. Grundsätzlich gilt die genannte Regelung. AN und AG können aber was anderes vereinbaren.

    Was im Einzelfall gilt werden wir nicht erfahren, können aber natürlich, wie das im Internet üblich ist, spekulieren, dass beim MSV nur Deppen arbeiten und die für den Verein schlechteste Varianten gilt.
     
  44. Zebronaschik

    Zebronaschik Landesliga

    Registriert seit:
    9 September 2018
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    1,179
    Die Antwort kannst Du Dir selber beantworten, er ist nach dem Trainingslager in Duisburg untersucht worden und ist die Hinrunde ausgefallen, also alles richtig gemacht!!
     
  45. Ziggi

    Ziggi Allwissend :D

    Registriert seit:
    27 Oktober 2004
    Beiträge:
    3,461
    Zustimmungen:
    8,818
    Ort:
    Kaldenhausen
    Deine Ausführungen sind grundsätzlich richtig. Auch ich befürworte selbstverständlich Diskussionen jeglicher Art!
    Aber gerade in medizinischen Bereich ist ein Urteil durch Laien, denen darüberhinaus nicht alle Fakten vorliegen, schlichtweg nicht möglich.
    Außerdem ist die Art und Weise im Ausgangspost - nämlich die (vermeintlich) verantwortlichen Ärzte und deren Arbeitsplatz zu nennen - mehr als unverschämt.
     
    karlhoppe24, Sebastian, vva1977 und 4 anderen gefällt das.
  46. Ich kann mich schwach an mehrere Fälle erinnern wo auch von Vereinsseite kommuniziert wurde, dass Spieler X nun für die Rückrunde verpflichtet werden konnte, weil Spieler Y durch seine lange Ausfallzeit dem Verein einiges an Gehaltszahlungen "einspart".

    Daraus schliesse ich, dass auch der MSV die Angestellten in der Regel so versichert wie es die meisten Arbeitgeber bei ihren Angstellten machen und somit nach 6 Wochen die Krankenkasse einspringt. Ausnahmen mag es vielleicht geben, weiß ich aber nicht.
     
    tobiroady gefällt das.
  47. DU59

    DU59 3. Liga

    Registriert seit:
    15 Juli 2015
    Beiträge:
    6,883
    Zustimmungen:
    17,703
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Erledigt!
     
    Großenbaumer gefällt das.
  48. Vierlindener85

    Vierlindener85 Regionalliga

    Registriert seit:
    10 Juni 2008
    Beiträge:
    2,474
    Zustimmungen:
    6,734
    Ort:
    Walsum
    Dann kannste das Portal auch dicht machen. Dann muss man nämlich Trainer sein damit man etwas zu TL schreiben darf, oder Profi Fußballer um sich ein Urteil über Spieler xy zu bilden.
     
    Der Kelte und MS-Exilzebra gefällt das.
  49. Duisburger 1992

    Duisburger 1992 Bezirksliga

    Registriert seit:
    12 April 2018
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    721
    Leute das sind professionelle Ärzte bei uns !! Die werden schon wissen was die tun .
     
  50. DU59

    DU59 3. Liga

    Registriert seit:
    15 Juli 2015
    Beiträge:
    6,883
    Zustimmungen:
    17,703
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Ziggi

    Wie Du erkennen kannst (falls Du googelst), sind die Informationen zu dem Ärzteteam und deren Aufgabenbereich sowohl im Internet öffentlich einzusehen als auch namentlich bei TM genannt und dienen lediglich zur Information (Quelle wurde ebenfalls aufgeführt).
    Ich bin weit davon entfernt, die Ärzte an den "Pranger" zu stellen... die aufgeführten Beispiele von Krankheitsbildern und Heilungsprozessen sind ebenfalls öffentlich in der Presse kommuniziert worden. Quelle hier diverse Printmedien) Ich habe lediglich eine/mehrere Frage(n) im Zusammenhang mit auffälligen langen Krankengeschichten gestellt, die
    bei unserem Verein augenscheinlich länger dauern. Natürlich kann das auch mit Belastungssteuerungen und/oder uneffektiven Vorbereitungen im Trainingslager zusammenhängen.
    Beileibe müssen unsere Ärzte kein Kompetenzdefizit haben, aber in vergleichbaren Fällen (wenn man das überhaupt vergleichen kann) ist ein Heilungsprozess kürzer. Und interessant ist auch, dass z.B. ein Müller-Wohlfahrt ein hohes Ansehen bei den Profifußballern in der Bundesliga und auch international hat.
    Da in verschiedenen Threads immer wieder mal das Thema angesprochen wurde, fand ich es richtig mal zu bündeln. Hier sollen auch keine Hobbyärzte ihre Statements abgeben, sondern nur die jeweiligen Verletzungen von Spielern gebündelt werden, um mal einen Überblick zu haben, wer uns auf Grund von Verletzungen fehlt und wie lange...
    Vor zwei Jahren mahnte Ivo auch an, das die vielen Verletzungen uns letztendlich den Abstieg kostete und Einige das Thema als "Ausrede" werteten. In dieser Saison sieht das wahrlich nicht viel besser aus... und könnte ein gewichtiger Grund sein...nicht mehr, aber auch nicht weniger.

    Und der Verein im Profiverein sollte die bestmögliche ärztliche Betreuung für seine Spieler haben...darüber hinaus hat der jeweilige Spieler die Möglichkeit der freien Arztwahl. Das kann man daran erkennen, dass einige Spieler z. B. aus Brasielien meistens in ihre Heimat fliegen um sich behandeln zu lassen. Das geschieht aber immer in enger Abstimmung mit dem Verein.
    Darüber hinaus hat diese Thema der MSV (und auch wir) nicht exklusiv. In der Vergangenheit gab es schon in einigen Vereinen eine ähnliche Diskussion. (z.B. beim FCB: Pep Guardiola > Müller-Wohlfahrt)
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 April 2019

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden