Alles nach dem Spiel bei Viktoria Köln (28. Spieltag)

Dieses Thema im Forum "Saison 2020/2021" wurde erstellt von Pawel, 13 März 2021.

  1. zottel

    zottel Regionalliga

    Registriert seit:
    24 Mai 2011
    Beiträge:
    4,108
    Zustimmungen:
    9,648
    Das wäre gut. Hat unser Trainer aber leider auch nicht getan. Krempicki hat die Zeit eher mit Alibi anjoggen verbracht und Tonic wusste gar nicht was Defensivarbeit ist. Bitter stand auch neben sich und auch Stoppel war gestern ein Totalausfall, den man hätte zur Halbzeit korrigieren müssen.
     
    Rheinpreussenzebra gefällt das.
  2. mana08

    mana08 Landesliga

    Registriert seit:
    13 Februar 2016
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    3,152
    Gegen Viktoria war ein Rückfall in eine alte Schwäche zu sehen, von der ich glaubte, sie überwunden zu haben: Fehlpässe und unsauberes Passspiel!
    Wiederholt fällt auf, dass der Gegner sich unserem Pressing durch saubere Pässe locker entzieht, während wir keinen Druckaufbau hinkriegen, da des Gegners Anlaufen uns sofort an Grenzen bringt.
    Woran liegt das??:
    Fehlende individuelle Klasse beim einfachen Pass??? (Leute, das sind Profis!)
    Unsicherheit? (keine abgezockten Charaktere?)
    Fehlendes Gespür der sich anbietenden Spieler für den freien Raum!!! (werden nicht dauernd diese 2gegen3, 4gegen5 Spielchen trainiert?)
    Ich bin ratlos.
     
    Ranger 58 gefällt das.
  3. Auslandszebra

    Auslandszebra Regionalliga

    Registriert seit:
    12 Juni 2019
    Beiträge:
    2,327
    Zustimmungen:
    6,789
    Sieht für mich eher danach aus, dass Gembalies Druck über Rückpässe zu Leo löst. Da Gembalies angelaufen wurde, wird er dann nicht frei sein, also spielt Leo den Ball zu Volkmer. Generell zeigt die Abb., dass wir zu eindimensional sind. Alles über links. Selbst das zentrale offensive Mittelfeld und Stürmer werden auf diese Seite gezogen. Die Konsequenz ist, dass der Abwehraparat des Gegners sich auch dorthin positioniert. Alle schön nebeneinander, sodass man nur auf engsten Raum klein klein spielen kann. Zudem Aziz dann noch mit dem Rücken zum Tor. So gewinnt man keine Räume, schon gar nicht durch schnelles Umschaltspiel.

    Als Trainer würde ich die Abb. so interpretieren, dass diagonale Bälle auf Bitter/Sauer und Tomic/Engin trainiert und in die Taktik integriert werden. Aber generell sollte es zu so einer einseitigen Spielverlagerung erst gar nicht kommen. Bitter und Tomic muss man dieses Ungleichgewicht auch anlasten. Das war von beiden einfach viel zu wenig. Beide haben Ihre Gründe, dass sie nicht so erfolgreich sind. Aber sollte das unser Anspruch sein, so eine rechte Seite dem Gegner los zu lassen?

    Wir brauchen endlich Spieler mit Schnelligkeit bzw. die in engen Situationen den Ball auch mal um oder durch den Gegner buxieren. Das was wir spielen, ist Fußball aus dem Mittelalter und obendrein noch super unattraktiv. Naja am Ende zählen nur die Punkte und es muss ein großer Cut am Ende der Spielzeit gemacht werden. Am besten auch mit einem neuen Trainer und Sportdirektor. Ich will endlich einen den Bitter, Mickels und Karweina in Topform auf dem Platz sehen. Irgendein Trainer muss doch endlich mal damit Erfolg haben?
     
    Ranger 58 gefällt das.
  4. CEO51

    CEO51 Landesliga

    Registriert seit:
    1 November 2007
    Beiträge:
    1,327
    Zustimmungen:
    4,657
    Meine Noten
    Weinkauf 3
    Bitter 4
    Gembalies 5
    Volkmer 4
    Sicker 4
    Pepic 4
    Frey 4
    Tomic 4,5
    Krempicki 4
    Stoppelkamp 4
    Bouhaddouz 4
    Engin 4
    Ademi 4
    Scepanik -
    Kamavuaka -
     
    Pawel gefällt das.
  5. Pawel

    Pawel MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27 Mai 2013
    Beiträge:
    4,945
    Zustimmungen:
    41,482
    Ort:
    Duisburg Hochfeld
    Die Analyse der Podbolzer und Christian Straßburger:



    (Ab 18:00 zum Viktoria Spiel)
     
    MRBIG und Innenhafen gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden