Internationale Wechsel

Dieses Thema im Forum "Transferkarussell" wurde erstellt von ert, 1 Juni 2009.

  1. BrianMolko73

    BrianMolko73 3. Liga

    Registriert seit:
    30 März 2014
    Beiträge:
    5,590
    Zustimmungen:
    16,024
    Ort:
    Köln
    Wolverhampton verpflichtet das 18jährige Talent Fabio Silva vom FC Porto für 40 (!) Millionen Euro :woh:

    Das ist einfach nur absurd und krank!
     
  2. Raudie

    Raudie 3. Liga

    Registriert seit:
    22 November 2006
    Beiträge:
    7,116
    Zustimmungen:
    14,347
    Ort:
    Bocholt
    Soviel zum Thema, nach Corona werde sich der Transfermarkt regulieren und die Ablösen fallen ... es ist weiterhin (zu)viel Geld im Fussball im Umlauf. Da wird sich nichts regulieren. Während der Krise wird zwar davon gesprochen, wie krank alles ist, aber sobald der Ball wieder rollt, ist alles vergessen. Nicht das System bzw der Fussball ist krank, sondern die Verantwortlichen Rummenigges und Co sind pervers krank.
     
    G.B.J., alex22du, MRBIG und 9 anderen gefällt das.
  3. 1 Liter Milch

    1 Liter Milch Bezirksliga

    Registriert seit:
    26 August 2014
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    798
    Ort:
    Mettmann
    Volle Zustimmung. Für mich genau der Grund, Bundesliga und Nationalmannschaft schon seit ein paar Jahren weder im Stadion noch am Fernseher zu verfolgen.

    Trotzdem bringe ich es mit dem MSV und zahlreichen unterklassigen Spielen auf 30-40 Stadionbesuche pro Jahr. Das macht mir erheblich mehr Spaß.

    Gesendet von meinem SM-A405FN mit Tapatalk
     
  4. KingPing4005

    KingPing4005 Landesliga

    Registriert seit:
    30 Oktober 2005
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    3,495
    Ort:
    Wedau
    Und wenn der MSV dann mal aufsteigen sollte, boykottierst du dann auch die Bundesliga? Wahrscheinlich nicht. Deshalb ist das ganze auch nur Heuchelei, denn der MSV und seine Verantwortlichen sind da kein Stück anders und nur weil man im Moment in Liga 3 spielen MUSS, denn das macht ja hier keiner freiwillig um es dem perversen Fussball da oben mal zu zeigen, ist man ja kein besserer Fan, der sich den einzig wahren, reinen Fussball anguckt.
    Und jeder der da noch ins Stadion geht, Sky guckt, Fanartikel kauft oder sonst irgendwie Geld in den Fussball steckt, unterstützt solche Transfers. Helfen würde da nur konsequenter Boykott. Im Grunde hängt nämlich alles am Fan. Bricht das Interesse ein, dann lohnen sich keine riesen Beträge für Übertragungsrechte mehr, Sponsoren haben keinen Grund mehr ihr Geld zu Investieren usw.
     
    Skorpion, m0rdiN, Andi und 7 anderen gefällt das.
  5. 1 Liter Milch

    1 Liter Milch Bezirksliga

    Registriert seit:
    26 August 2014
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    798
    Ort:
    Mettmann
    Genau das ist die Diskussion, die ich mit einem englischen Freund, der seit mehr als 50 Jahren Fan von Manchester City ist, führe. Er ist hin und her gerissen und ich wäre es im Falle des MSV bestimmt auch. Von daher sprichst Du exakt die Problematik meiner Einstellung an.

    Gesendet von meinem SM-A405FN mit Tapatalk
     
    G.B.J. gefällt das.
  6. Meidemicher Opa

    Meidemicher Opa 3. Liga

    Registriert seit:
    21 November 2012
    Beiträge:
    5,027
    Zustimmungen:
    17,798
    Ort:
    Auswanderer
    Das Geld ist nunmal da und das liegt letztendlich an jedem einzelnen Fan, der sich BL, CL oder N11 ansieht. Und genau darin liegt die einzige Möglichkeit, den Geldfluss zu stoppen, was aber illusorisch ist. Von daher muss man für sich selbst eine Entscheidung treffen - beklagen und konsequent sein oder schweigen und alles mittragen.

    Aus solchen Deals wie oben beschrieben müssten schon gut 20% auf die niedrigklassigen Vereine verteilt werden, bis in die untersten Spielklassen, wo viele Spieler ihre ersten Bälle getreten haben. Da könnte alleine ein Havertzdeal fast den Spielbetrieb aller Ligen trotz Corona sichern und oben würde niemand auch nur das geringste finanzielle Problem haben. 10 Mio oder 20 Mio weniger würden weder Porto noch Vizekusen in die Insolvenz treiben.
     
    niklas01 gefällt das.
  7. KingPing4005

    KingPing4005 Landesliga

    Registriert seit:
    30 Oktober 2005
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    3,495
    Ort:
    Wedau
    Ich nehme mich selber ja auch nicht davon aus. Mich stören auch viele Dinge am Fussball von heute und trotzdem gehe ich ins Stadion, gucke Bundesliga und die Nationalmannschaft. Zum einen ist es seit der Kindheit einfach ein wichtiger Bestandteil des Lebens, da verzichtet man nicht einfach mal so drauf, auch wenn man immer öfter drüber schimpft. Dann ist es eben auch wie bei vielen anderen Dingen, das man sich einfach sagt, wenn ich jetzt darauf verzichte ändert das ja nicht, da fange ich dann mit an wenn andere das auch tun.
     
  8. Meidemicher Opa

    Meidemicher Opa 3. Liga

    Registriert seit:
    21 November 2012
    Beiträge:
    5,027
    Zustimmungen:
    17,798
    Ort:
    Auswanderer
    Womit im gesellschaftlichen Leben die meisten Dinge an die Wand gefahren und am Ende die Politiker verantwortlich gemacht werden.
     
  9. KingPing4005

    KingPing4005 Landesliga

    Registriert seit:
    30 Oktober 2005
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    3,495
    Ort:
    Wedau
    Richtig, oder beim Fussball dann eben der DfB/DFL. Auf beide wird ja oft und gerne geschimpft, aber hinter den meisten der Beschlüsse stehen ja die Vereine. Diese fordern ja z.B. immer höhere Einnahmen durch Fernsehgelder und die DFL muss dann gucken wie diese generiert werden können. Hinter den Vereinen stehen wiederum die Fans, die auch Druck auf die Vereine ausüben könnten. Viele wollen aber eben die große Stars oder ihre Mannschaft im TV sehen. Ist mir daher also auch oft zu einfach, immer DfB und DFL für alles verantworlich zu machen.
     
    Meidemicher Opa gefällt das.
  10. DU59

    DU59 3. Liga

    Registriert seit:
    15 Juli 2015
    Beiträge:
    9,657
    Zustimmungen:
    23,845
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ein Anfang wäre ja zumindest mal den Solidaritätsmechanismus zu überarbeiten....in der heutigen Zeit mit 0,5% bzw. 1% zu rechnen, ist eine echte Farce...
    Das könnten die Verbände regeln .. 1. Rücklagen müssten gebildet werden (wie bei den Banken) und 2. die Verteilung der TV Gelder müsste neu geregelt werden...
    Die Lizenzierung müsste durch eine Bilanzprüfung durch einen vereidigten Wirtschaftsprüfer ersetzt werden.
     
    Niederrheinzebra und Meidemicher Opa gefällt das.
  11. Küsten-Zebra

    Küsten-Zebra Bezirksliga

    Registriert seit:
    2 Juli 2019
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    743
    Ort:
    Dahme /Holstein
    Ja, ja, die gute alte Zeit, die wünscht der Michel sich zurück:
    MSV samstags zwei Minuten in der Sportschau und drei Minuten im Sportstudio, Europapokale mit deutscher Beteiligung und Nationalmanschaft auf ARD und ZDF.
    Alles finanziert durch GEZ...
     
  12. Andi

    Andi MSVPortal-Team Mitarbeiter

    Registriert seit:
    22 Februar 2002
    Beiträge:
    7,491
    Zustimmungen:
    70,464
    Ort:
    47059
    Schwachsinn.
     
    Meidemicher Opa gefällt das.
  13. Küsten-Zebra

    Küsten-Zebra Bezirksliga

    Registriert seit:
    2 Juli 2019
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    743
    Ort:
    Dahme /Holstein
    Wenn du meinst ...
     
  14. chuckweazel

    chuckweazel Landesliga

    Registriert seit:
    24 Juni 2019
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    1,729
    Die ersten Spielmanipulationen gab es in den ich glaub 70er Jahren. Hoeneß und Breitner sind auch schon mit dem Pelzmantel rumgelaufen. Fussball war nie Volkssport und wenn nur für eine kurze Zeit. Ab dem Zeitpunkt wo etwas viel Aufmerksamkeit bekommt, möchten Leute es für sich nutzen, ist vollkommen legitim und der Lauf der Dinge. Wichtig wäre es gewesen einen Rahmen zu schaffen - wie in den USA mit dem Draft System - wodurch es einigermassen fair bleibt. Das hat man nicht geschafft und jetzt redet man von Realitätsverlust, offenbart im Endeffekt doch nur die eigene Naivität.
     
  15. Meidemicher Opa

    Meidemicher Opa 3. Liga

    Registriert seit:
    21 November 2012
    Beiträge:
    5,027
    Zustimmungen:
    17,798
    Ort:
    Auswanderer
    Danke, denn das ist komplett am Thema vorbei. Hauptaspekte sind die völlige Eskalation bei den Summen und deren ungerechte Verteilung.
     
    G.B.J. gefällt das.
  16. KingPing4005

    KingPing4005 Landesliga

    Registriert seit:
    30 Oktober 2005
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    3,495
    Ort:
    Wedau
    Mag ja sein, dass das ganze sportlich etwas fairer ist, aber wem der Fußball in Europa schon zu kommerziell ist, der müsste beim US-Sport das Kotzen bekommen. Gegen die Franchises sind die Dosen ein schlechter Witz.
    Der Salary Cap sorgt in der NFL ja auch nur dafür, dass das Geld bei der NFL und den Clubbesitzern bleibt. Die riesen Gewinne müssen ja irgendwo bleiben. Ich kann mit diesem ganzen System des US-Sports nichts anfangen und das Draft System ist beim Ligasystem und den Vereinstrukturen in Europa gar nicht umsetzbar. Von wo willst du die Spieler denn draften? Wird mit deutschen Arbeitsrecht auch gar nicht vereinbar sein.
     
    zzz...ebra, Meidemicher Opa und bastiian gefällt das.
  17. chuckweazel

    chuckweazel Landesliga

    Registriert seit:
    24 Juni 2019
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    1,729
    Du hast mit allem Recht was du schreibst. Es ging mir auch eher um den grundsätzlichen Aspekt und die Idee ein System zu integrieren was Chancengleichheit bringt. Mir ist es um ehrlich zu sein relativ scheiss egal ob jetzt jemand 20,30, oder 100 MIllionen kostet bzw. verdient. Was hab ich damit am Hut? Reiche Leute hats immer gegeben(schön wäre weniger maßlos - aber was ist das Maß?) Das Ganze ist so weit - wir können es eh nicht mehr ändern, dafür sind viel zu mächtige Kräfte am Werk. Würde Adidas Marketingabteilung das Geld ansonsten an die Pflege auszahlen? Wenn der milliardenschwere Klubesitzer nicht in seinen Klub investiert, geht das Geld dann an Bedürftige?....Es ist im Endeffekt dann sogar immernoch besser die Kohle geht an Fussballer raus, die man vielleicht noch im privaten dazu bringen kann was Gutes damit zu tun. Ich hab jetzt ein bisschen ausgeholt, sorry dafür, aber das Ding zieht doch automatisch einen riesigen Rattenschwanz nach sich und da sich eben keine Regularien gebildet haben, die dafür sorgen das es einen ``gesunden Kreislauf des Geldes`` gibt, haben wir jetzt diese Zustände. Das Prinzip in den USA ist interessant - das ganze drumherum - Preise der NFL, Marketing, Werbung etc. ist die Enstufe vom ganzen Konsumapparat.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden