MSV-Mädchenmannschaften(U17, U16, U15 & U13)

Dieses Thema im Forum "MSV Fussballfrauen" wurde erstellt von SÜDLICHT, 12 Juni 2015.

  1. igw459

    igw459 Kasslerfelder Jung

    Registriert seit:
    4 November 2006
    Beiträge:
    1,955
    Zustimmungen:
    6,773
    Ort:
    K-Field
    @kommandosofianati
    Das die U15 ohne Wertung spielt hat Gründe, die den kleinen Kader betreffen. Wenn eine Mannschaft ohne Wertung spielt, dürfen Spielerinnen eines älteren Jahrgangs mitwirken. Die Entscheidung ohne Wertung zu spielen ist einfach dem (zu) kleinen Kader der U15 geschuldet.
     
    Emmericher gefällt das.
  2. kommandosofianati

    kommandosofianati Landesliga

    Registriert seit:
    28 August 2014
    Beiträge:
    1,444
    Zustimmungen:
    1,470
    Ort:
    flingernsüd
    autsch.

    sv wanheim - MSV U 13 -- 7 : 1

    viktoria buchholz III - MSV U 15 -- 11 : 1
    https://www.facebook.com/pg/MSV.Frauenfussball/photos/?tab=album&album_id=1088389641329420

    MSV U 17 -- sv menden -- 2 : 2
    ena mahmutovic - reyhan irevül (23. aktrina etemi), lucia seidl, natja potocnik, mara behnke - melisa esen, kanon ishikawa, meret günster, nele kiesewalter - lara kindac (53. carina rudorf), jennifer aranowski
    0 : 1 (18.) k.a., 1 : 1 (32.) jennifer aranowski (p), 1 : 2 (47.) k.a., 2 : 2 (70.) jennifer aranowski

    https://www.facebook.com/pg/MSV.Frauenfussball/photos/?tab=album&album_id=1088387314662986
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 September 2018
  3. Emmericher

    Emmericher Landesliga

    Registriert seit:
    18 November 2015
    Beiträge:
    1,728
    Zustimmungen:
    1,513
    Ort:
    Emmerich
    Die U17 Juniorinnen gingen im Kreis Kleve gegen Bedburg Hau in Kleve mit 4:1 unter. Quelle fussball.de.
    Fazit auch im Kreis Kleve gibt es viele talentierte Spielerinnen... das freut einen Emmericher !
    Gilt übrigens auch für Frauenmannschaften die sich tatsächlich auch als Zuschauer für Erstligaspiele interessieren könnten …
    Was will ich damit sagen...?
     
  4. Onkel Maus

    Onkel Maus Bezirksliga

    Registriert seit:
    3 August 2011
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    722
    Ort:
    Dinslaken
    Mhhh.... :nunja: Gute Frage!
     
    MasterAuditor gefällt das.
  5. kommandosofianati

    kommandosofianati Landesliga

    Registriert seit:
    28 August 2014
    Beiträge:
    1,444
    Zustimmungen:
    1,470
    Ort:
    flingernsüd
    [nachtrag zum 22.09.]
    MSV U 13 - viktoria buchholz II -- 0 : 3
    https://www.facebook.com/pg/MSV.Frauenfussball/photos/?tab=album&album_id=1092634154238302

    MSV U 15 - duisburger fv 08 -- 0 : 11
    https://www.facebook.com/pg/MSV.Frauenfussball/photos/?tab=album&album_id=1092631887571862

    sv bedburg-hau - MSV U 17 -- 4 : 1
    ena mahmutovic - carina rudorf, mailin paplewski (49. reyhan irevül, 74. vivian embers), lucia seidl, aktrina etemi - meret günster - mara behnke, melisa esen, kanon ishikawa, nele kiesewalter (69. carys christopher) - jennifer aranowski
    1 : 0 (9.) sophie schneider, 2 : 0 (20.) alysha zemlin, 2 : 1 (31.) kanon ishikawa, 3 : 1 (55.) emily kühn, 4 : 1 (72.) kira zemlin

    keine chance beim aufsteiger auf dem nassen warbeyener rasen. so brutal nervös ist die abwehr ins spiel gegangen, keine ballkontrolle, ein paar mal sogar über den ball getreten (so haben wir auch das zweite tor aufgelegt; das erste nach stark gespielter ecke, rubrik "erfahrungen machen"). für die positionsarbeit gegen das rasante bedburger umschaltspiel war gar kein sinn mehr, die außen ständig überrannt plus stolperig verteidigte steilpässe, die von mir gern gehypte ena mahmutovic auch mal mit nem schlechten tag und rasen können wir auch nicht mehr wirklich; die gastgeberinnen aber ohne zielwasser. mitte HZ1 hat sich das spiel etwas beruhigt und wir konnten ansatzweise ans offensivspiel denken, konter und einige einzelaktionen. 1:2 nach distanzschuss mara behnke, den bedburgs tormädchen nur abklatschen konnte, kanon ishikawa war zum abstauben zur stelle. kanon hätte ende der HZ den ausgleich machen müssen, als wir zunehmend bedburgs abwehr unsicher gemacht haben, aber hat das leere tor nur angekullert, eine verteidigerin konnte den ball dann von der linie grätschen. in HZ2 war unser spielaufbau zu improvisiert und einszueinslastig, als dass wir gefährlich wurden. das 3:1 durch einen haltbaren schönen weitschuss hat das spiel gekillt. stärker wurden wir danach, als wir meret günster vorgezogen haben, die technisch brilliant schwer einzupreisen ist und am meisten ein kombinationsspiel andenken kann; leider brauchen wir sie noch auf der sechs, wo sie taktisch gut arbeitet, noch viel zur AV mittut und die passqualität in der spieleröffnung sichert. 4 : 1 war super rausgespielt.
    (@Emmericher : gibt es. und ein planvolles nachwuchskonzept (die"top-transfers" in bedburg sind übrigens rheinhausenerinnen haben wir gelernt). und gute trainer):
    ich war schon beeindruckt von bedburg, die ja auch heftigen umbruch mit einigen schien mir sehr jungen neuzugängen hatten. aber im dritten spiel schon mit taktisch ausgereifter grundordnung und haufenweise automatisierten umschaltpoweraktionen aufwarteten.
    also, die abwehr muss den kopf frei kriegen, in der vorbereitung haben wir doch schnell ein tragfähig stabiles, auch taktisch verständiges spiel hinten entwickelt. mehrere mädchen machen sichtlich fortschritte in jedem spiel, mara behnke hat mir sehr gefallen. neben meret sind die "alten" die, dies reißen können, die brauchen wir in guter form. mit melisa esen (darf ich mal sagen) war ich unzufrieden, die sichtlich sehr ausgewählt harte aktionen gespielt hat, dabei war wenn die pressing-quote hoch und die gewonnenen bälle konnte sie durchweg gefährlich weiterverarbeiten. mehr davon (wie beim knaller-auftakt in aachen), ansonsten war der kämpferische einsatz bei uns stark. gleichwohl hab ich im gefühl, dass die zielsetzung für die hinrunde erstmal nur sein kann, sich ins halbwegs gesicherte mittelfeld zu stabilisieren.
    https://www.facebook.com/pg/MSV.Frauenfussball/photos/?tab=album&album_id=1092635820904802
    https://rp-online.de/nrw/staedte/kleve/sport/maedchenfussball_aid-33252451
     
    igw459 gefällt das.
  6. kommandosofianati

    kommandosofianati Landesliga

    Registriert seit:
    28 August 2014
    Beiträge:
    1,444
    Zustimmungen:
    1,470
    Ort:
    flingernsüd
    duisburger sv - MSV U 13 -- 8 : 1

    preußen duisburg II - MSV U 15 -- 8 : 2
    tore: elena veneziano, didem kocabaşoğlu
    https://www.facebook.com/pg/MSV.Frauenfussball/photos/?tab=album&album_id=1096516133850104

    MSV U 17 - ssv rhade -- 1 : 3
    ena mahmutovic - carina rudorf, natja potocnik, lucia seidl, aktrina etemi - melisa esen, mara behnke, meret günster, kanon ishikawa, nele kiesewalter - jennifer aranowski
    0 : 1 (16.) helen iva sagolla, 0 : 2 (26.) mariella lerche, 1 : 2 (38.) carina rudorf, 1 : 3 (80.) helen iva sagolla

    vielleicht ähnlicher verlauf wie letzte woche, wenn martin schreibt: "...kämpfte man sich nach mäßigem Beginn und schnellem 0:2 Rückstand bis zur Pause durch Carina Rudorf noch auf 1:2 heran, kassierte im offensiv geführten zweiten Spielabschnitt nach mehreren vergebenen Ausgleichschancen aber noch das 1:3." ich übersetze: wir haben grottig gespielt, längerer bericht kommt dann ja wahrscheinlich.
    http://msv-frauen.de/index.php/die-...e-n-vertan-u17-maedchen-unterliegen-ssv-rhade
    https://www.facebook.com/pg/MSV.Frauenfussball/photos/?tab=album&album_id=1096517950516589
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Oktober 2018
    igw459 gefällt das.
  7. Überläufer

    Überläufer Kreisliga

    Registriert seit:
    23 Juli 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    ...als "Ehemaliger" bleibt nur festzustellen, dass von einem nachhaltigen und prof. Ausbildungs- und Förderungskonzept bei der MSV Mädchenabteilung in keinster Weise die Rede sein kann. Dies zeichnete sich bereits in der Saison 2017/18 deutlich ab - zu der Qualität der Trainer bleibt eigentlich nur zu sagen, das mit Herrn Schuster das letzte fußballerische Niveau gegangen ist - (...) Die negativ bis belustigende Aussenwahrnehmung durch andere Vereine, Trainer und Eltern spiegelt diesen Verlauf ebenfalls wieder. Da es im ambitionierten Mädchenbereich auch in absehbarer Zeit noch schwieriger werden wird, Nachwuchs zu rekrutieren, dürfte die Abwärtsspirale beim MSV in der derzeitigen Situation ohne eine strukturelle und vor allem von außen getragenen Erneuerung bis zur Talsohle führen. Lässt man die etablierten (Mädchen) Vereine aussen vor, zeigt allerdings ein "Dorfverein" aus dem Kreis Kleve, das strukturiert und ambitioniert - mit klarem Konzept - eine schon beachtliche Erfolgsgeschichte im Mädchenbereich möglich ist. Seinen Erfolg weiterhin nur durch das "Gestern" als großer Bundesligist zu definieren - könnte - wenn die 1 Frauenmannschaft im "Heute" den Klassenerhalt schaffen sollte, ein Grundstein für einen Neuanfang mit Aussenwirkung für den Jugendbereich sein. Hoffen wir mal...

    Änderung zwecks Vedacht auf gezielte Denunziation! (...)
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 Oktober 2018
    kommandosofianati und igw459 gefällt das.
  8. Anselm Lienen

    Anselm Lienen Kreisliga

    Registriert seit:
    1 Oktober 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Lieber anonymer "Überläufer",

    Schön, dass Sie sich für die Juniorinnen des MSV interesieren.
    Da nicht klar ist wer sie sind, ist es schwer Ihre Intention und Motivation für den Beitrag einzuschätzen.

    Wenn sie wirklich ein "Überläufer" sind, dann scheint einiges an persönlichem Frust mitzuschwingen.
    Das ist bedauerlich, aber kein Grund für einen Angriff auf die ehrenamtlich engagierten jungen Menschen.

    Sollten Sie aber ein Außenstehender sein, der mit dem Nick nur den Anschein von Wissen erwecken möchte, dann kommen verschiedenste Motivationen in Frage, bis hin zur gezielten Denunziation. Da könnte man nur spekulieren, dies ist aber sinnlos.

    Einen Account ohne Klarnamen neu anlegen und vom Leder ziehen ist einfach.
    Nur: Wem ist damit geholfen?

    Der Mädchenfußball steckt deutschlandweit seit Jahren in einer tiefen Krise.
    Die Frauen-Nationalmannschaft zeigt dies mittlerweile auch deutlich.
    Binnen zehn Jahren hat sich die Zahl der Mädchenteams auf rund 40% verringert.
    Als konkretes Beispiel der Rückgang am Niederrhein von 2017/18 zu 2018/19: 14% weniger Mädchenteams!

    Wem der Mädchenfußball am Herzen liegt, der ist herzlich dazu eingeladen sich miteinzubringen.
    Ob als Trainer, als Betreuer, als Organisator, als Helfer, als Berichterstatter, als Sponsor oder was auch immer.
    Denn nur gemeinsam, kann man einen Umschwung schaffen!

    Auch konstruktive Kritik im kleinen, persönlichen Rahmen kann hilfreich sein.
    Daher lade ich Sie gerne dazu ein, mir ihre Ideen per Privatnachricht zuzusenden.
    Sicherlich ist einiges dabei, was hilfreicher ist.
     
    Jazze gefällt das.
  9. igw459

    igw459 Kasslerfelder Jung

    Registriert seit:
    4 November 2006
    Beiträge:
    1,955
    Zustimmungen:
    6,773
    Ort:
    K-Field
    Die Art der öffentlichen Kritik des Users Überläufer ist sicherlich als maximal subsuboptimal anzusehen und über seine Motivation kann man nur spekulieren. Wobei der Name schon eine gewisse Richtung vorgibt. ABER: Bevor man hier alles verdammt, was der User Überläufer geschrieben hat, sollte man doch mal den großen Tenor seiner Aussagen herausstellen:

    1.) Das Absinken des sportlichen Potentials beim MSV,

    2.) die manchmal nicht vorhandenen Hierarchien/Kompentenzen der handelnden Personen und

    3.) die teilweise schlechte Wahrnehmung des MSV von außen im Verlauf der letzten Jahre.

    Also, bevor man sich jetzt (künstlich) über den User Überläufer echauffiert, sollte man das mal (innerlich) in aller Ruhe reflektieren, inwieweit das zutrifft.

    Das der MSV Probleme und Defizite hat ist doch unumstritten und man sollte diese harsche Kritik des User Überläufer lieber als Gedankenanstoß sehen und dementsprechend handeln. Das es besser geht, zeigen uns andere Vereine, von denen wir durchaus was lernen/übernehmen können.

    Ignoranz, weil mir die Thesen des Users nicht passen, wäre eine Form der hirnlosen Arroganz, die möglichweise in eine Abwärtsspirale führen könnte, die niemand will.
     
  10. Überläufer

    Überläufer Kreisliga

    Registriert seit:
    23 Juli 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Lieber anonymer "Überläufer",

    Lieber Herr Lienen,

    Schön, dass Sie sich für die Juniorinnen des MSV interesieren.
    Da nicht klar ist wer sie sind, ist es schwer Ihre Intention und Motivation für den Beitrag einzuschätzen.

    Die Intention ergibt sich aus der Zusammenfassung von igw459 - ich halte es für einen Traditionsverein für sehr schade, das die derzeitige Situation nicht offen kommuniziert wird und letztendlich konstruktive Kritik unerwünscht ist...

    Wenn sie wirklich ein "Überläufer" sind, dann scheint einiges an persönlichem Frust mitzuschwingen.
    Das ist bedauerlich, aber kein Grund für einen Angriff auf die ehrenamtlich engagierten jungen Menschen.

    Hier bezieht sich das Pseudonym auf den Wechsel von Sportarten, persönlicher Frust ist nicht vorhanden - höchstens ein Abschluß mit der Zeit beim MSV. Es ist allerdings erstaunlich, das die in der Zusammenfassung meines Textes von igw459 gemachten Aussagen von Ihnen nur auf einen vermeintlichen Angriff auf das "ehrenamtliche junger Menschen" reduziert wird. Hier hat jemand bereits im Ansatz mit einer ignoranten Selektion den Text weitestgehend ausgeblendet oder nicht verstanden!

    Sollten Sie aber ein Außenstehender sein, der mit dem Nick nur den Anschein von Wissen erwecken möchte, dann kommen verschiedenste Motivationen in Frage, bis hin zur gezielten Denunziation. Da könnte man nur spekulieren, dies ist aber sinnlos.

    Hier bewegen wir uns dann in einer Form von Arroganz, die mit einfachen Provokationen und einem einfachen Verweis auf Denunziation letztendlich bereits die Grundhaltung bestätigt - es geht nicht um Reflexion und Veränderung - übrigens sei in diesem Zusammenhang durchaus darauf verwiesen, das die Reduktion des Textes auf eine unterstellte "Denunziation" sehr schön in die politische Lage passt. Inhaltlich bleibt anzumerken, das in einem vermeintlich professionellen System, und das sollte auch eine Frauen und Mädchenabteilung eines Bundesligisten sein, ehrenamtliche Arbeit durchaus einen Anspruch an Professionalität erfüllen muss. Wenn ihnen allerdings das "Ehrenamt engagierter junger Menschen" als einzige Eigenschaft für den Bereich Bundesliga reicht, brächte man generell nicht über Personalfragen zu diskutieren.

    Einen Account ohne Klarnamen neu anlegen und vom Leder ziehen ist einfach.
    Nur: Wem ist damit geholfen?

    Hier kann ich ihnen voll zustimmen - wobei das " vom Leder ziehen" verdeutlicht, das keinerlei Auseinandersetzung mit den wirklichen Inhalten des Textes statt gefunden hat. Geholfen! ist durch den Impuls, das ein Externer die hier zwischen den Zeilen von anderen Forumsteilnehmern bereits geäußerten Aspekte, einfach mal überspitzt formuliert um eine Diskussion in Gang zu setzen.

    Der Mädchenfußball steckt deutschlandweit seit Jahren in einer tiefen Krise.
    Die Frauen-Nationalmannschaft zeigt dies mittlerweile auch deutlich.
    Binnen zehn Jahren hat sich die Zahl der Mädchenteams auf rund 40% verringert.
    Als konkretes Beispiel der Rückgang am Niederrhein von 2017/18 zu 2018/19: 14% weniger Mädchenteams!

    Danke für diese Ausführung - ich hatte den Inhalt bereits in einem Satz zusammen gefaßt. Bitte nochmal den Text lesen!

    Wem der Mädchenfußball am Herzen liegt, der ist herzlich dazu eingeladen sich miteinzubringen.
    Ob als Trainer, als Betreuer, als Organisator, als Helfer, als Berichterstatter, als Sponsor oder was auch immer.
    Denn nur gemeinsam, kann man einen Umschwung schaffen!

    Das scheint aus dem DFB Breitensportmagazins entnommen zu sein...

    Auch konstruktive Kritik im kleinen, persönlichen Rahmen kann hilfreich sein.
    Daher lade ich Sie gerne dazu ein, mir ihre Ideen per Privatnachricht zuzusenden.
    Sicherlich ist einiges dabei, was hilfreicher ist.

    Hier sei ihnen versichert - das genau diese Informationen auf Bitte des Vereins verschriftlicht direkt an den Vorstand gegangen sind - einfache gelistete konstruktive Kritik, selbst ein persönliches Gespräch wurde angeboten, es hat nicht einmal einen Einzeiler als Antwort gegeben. Jetzt könnte man resümieren, der Fisch der stinkt vom ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2 Oktober 2018
  11. Anselm Lienen

    Anselm Lienen Kreisliga

    Registriert seit:
    1 Oktober 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Lieber Überläufer,

    Ihr letztes Posting gefällt mir aus mehreren Gründen besser.

    Das beginnt schon in der äußeren Form, die gut lesbar ist, geht weiter mit den wohldurchdachten Formulierungen und mündet im (zunächst) jeweils konkreten Bezug auf das zuvor Geschriebene.

    Besonders gefallen hat mir natürlich, dass Sie die persönlichen Angriffe aus dem ersten Post entfernt haben.
    Sie liegen zwar falsch, wenn Sie glauben, dass dies der einzige Aspekt gewesen sei, aber dennoch halte ich es für wichtig, dass man auf den Umgang miteinander achtet und sich Respekt entgegenbringt.

    Sie haben ja selber empfindlich auf meine Frage nach der Motivation reagiert, obwohl sie anonym sind und niemand weiß, wer Sie sind.
    Da können Sie es sicherlich nachvollziehen, wie es für die angegriffenen Twens war, ihre ersten Formulierungen zu lesen.

    Sie haben diesen meinen Absatz als "arrogant" bezeichnet und fühlten sich angegriffen.
    Das bedauere ich, denn es war nicht beabsichtigt.
    Schade, dass Sie darauf mit weiteren, persönlichen Attacken reagiert haben und sich im zunehmenden Verlauf immer mehr in Rage schreiben.
    Die angebliche "Reduktion" geht dabei klar von Ihnen aus, da Sie im Moment der Lektüre des Ihnen unangenehmen Worts, die anderen Aspekte ausblendeten.

    Eigentlich habe ich nur klarstellen wollen, dass man bei einem neu angemeldeten, anonymen User nicht weiß, wer oder was dahinter steckt.
    Glauben Sie mir - das von mir Angesprochene kommt immer und überall vor!

    Offene Kommunikation ist wichtig und richtig. Wenn man eben gewisse Spielregeln einhält.
    Respekt wurde angesprochen, eine weitere ist die Frage WIE öffentlich etwas sein muss.
    Wie heißt es bei den männlichen Profis zu schön? "Das besprechen wir intern."
    Vereinsinterne Öffentlichkeit ist etwas anderes, als eine weltweite Öffentlichkeit.

    Von daher war es der richtige Weg, den Vorstand in Kenntnis zu setzen.
    Wenn dieser auf ihre Zusammenfassung nicht reagiert hat, so sind Sie darüber zurecht verärgert.
    Auch dies wäre nämlich eine Frage des Respekts.
    Dies war vermutlich noch der alte Vorstand, denn in dieser Saison sind Sie ja nicht mehr dabei.

    Sie schreiben weiterhin ihre Intention sei gewesen eine Diskussion in Gang zu setzen.
    Seien Sie diesbezüglich versichert, dass diese Diskussionen intern bereits geführt wurden.
    Dabei wurden auch bereits Wege erarbeitet, wie der MSV künftig wieder zu alter Stärke zurückfinden kann.

    Leider dauert eine Aufbauarbeit immer wesentlich länger als ein Abriss bzw ein Zusammenbruch.
    Und man benötigt auch wesentlich mehr Menschen dazu, etwas Positives in Gang zu setzen, als beim Gegenteil nötig sind.
    Von daher lade ich Sie noch einmal dazu ein, mir per Privatnachricht aufzuzeigen:
    - Was sollte Ihrer Ansicht nach konkret verbessert werden?
    - Welche Ideen haben Sie, wie dies geschehen könnte?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Oktober 2018
  12. kommandosofianati

    kommandosofianati Landesliga

    Registriert seit:
    28 August 2014
    Beiträge:
    1,444
    Zustimmungen:
    1,470
    Ort:
    flingernsüd
    boah, halt doch die fresse, ist ja widerlich. bzw sülz uns am platz voll, da lassen sich dann vielleicht noch realitätspartikel finden.

    schade, ich war gestern so schreibfaul, die erste fassung von @Überläufer's post fand ich durchaus angemessenen. inhaltlich muss ich vollkommen d'accord gehen (tatsächlich hab ich einige formulierungen selber in auskotz-PNs ende der saison zum komplex trainersuche u.a. benutzt, hmm).
    "gezielte Denunziation", ah ja. bereinigt wurde die leicht ironische anmerkung zur installierung und kompetenz von robert augustin. der scheint ja auch schon durch, von außen (ich sollte mich vielleicht nicht so weit raushängen) find ich ihn in der kritik überschätzt, wenn er nur als statthalter der geschäftsführung fungiert. dort im büro werden die sportlichen und finanziellen entscheidungen getroffen und nicht in der mädchenabteilung. der nachwuchsbereich sollte (gemessen an den ansprüchen, die wir haben sollten - nicht aus nostalgie, sondern auch für einen mittelfristig ertragreichem blick auf die erste) gegen die wand gefahren werden und ist es auch. in der jetzigen entscheidungsstruktur gibts da auch keinen weg raus.
    ich hätte mich (natürlich) auch gegen die ursprüngliche formulierung verwahrt, dass die fans zu viel einfluss nehmen (die kann man ja schnell namentlich aufzählen, ich seh da niemanden unreinen herzens, ganz zu schweigen von der - auch finanziellen - unterstützung, die da in den letzten jahren geleistet wurde), das gegenteil scheint mir der fall. oder genereller: das interesse, die anregungen bis hin zur gelegentlichen expertise stoßen beim msv doch auf arg taube ohren.

    so ist das. der fan macht trotzig weiter, mit dem was wir haben. super mädels z.b., die zwote muss man dieses jahr lieben, die u 17 wird auch noch kommen. etc.

    @Anselm Lienen : vielleicht legst du mal dar, in welcher beziehung du zum msv stehst (bzw. wo du dich andienen willst). das ist unredlich, was du hier machst.
     
  13. Anselm Lienen

    Anselm Lienen Kreisliga

    Registriert seit:
    1 Oktober 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Um die letzte Frage kurz öffentlich zu klären - bin Fan des Duisburger Frauenfußballs seit 1983, Mitglied beim FCR (jetzt MSV) seit 2005.
    Wenn Du meinen Namen googlest siehst Du als zweites Bild eines von 2007 - die Deutsche Meisterschaft der B-Juniorinnen, zu der ich als Trainerlehrling von André einen Teil beitragen konnte. Sobald werden wir wohl nicht mehr Deutscher Meister, aber wir werden wieder zu alter Stärke zurückfinden.

    Das beginnt für mich tatsächlich mit Respekt und gutem Umgang miteinander.
    Vor allem aber, indem sich alle einbringen können, denen der MSV am Herzen liegt.
    Mit dem, was sie gut können.

    Du wünscht Dir mehr Gehör für Euch Edelfans? Da stoßen wir ins selbe Horn. Für mich seid gerade Ihr sehr, sehr wichtige Stützen des Vereins.
    Von daher bin ich schon jetzt dankbar für Antworten auf die beiden oben genannten Fragen.
    Aber bitte per Privatnachricht, da nicht alles Negative von der Konkurrenz gelesen werden muss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Oktober 2018
  14. kommandosofianati

    kommandosofianati Landesliga

    Registriert seit:
    28 August 2014
    Beiträge:
    1,444
    Zustimmungen:
    1,470
    Ort:
    flingernsüd
    MSV U 15 - vfl duisburg-süd II -- 3 : 1
    https://www.facebook.com/pg/MSV.Frauenfussball/photos/?tab=album&album_id=1099261133575604

    kreispokal-halbfinale:

    sus 09 dinslaken - MSV U 13 -- 1 : 5

    klasse sus 09, spannendstes kreispokalspiel, das ich gesehen hab. das spiel fing kurios an, als wir eine ecke direkt verwandelt haben, die niedrig ins lange eck trudelte. danach vorteile für dinslaken, die schnörkellose schnelle angriffe mit zwei groß-kräftigen stürmerinnen, die schon körperlich vorteile gegen unsere defensive hatten, spielten. teilweise konnten wir das in starker offensiver arbeit gegen den ball abfangen, kamen unsererseits aber nicht in ein kombinationsspiel, das angriffe zu ende spielte und konnten eher durch einzelaktionen und dinslakener abwehrfehler gefährlich werden. ein pfostenkracher für den sus und der verdiente ausgleich durch einen schönen tempoangriff. nach der pause haben wir den kämpferischen zugriff ganz verloren und wurden durch eine glanzparade unseres tormädchens im spiel gehalten. das 2 : 1 wieder durch eine direkt verwandelte ecke, die ecken waren alle stark, diesmal absichtlich in den winkel. in der anschließenden sus-verwirrung haben wir jeden fehler ausgenutzt und jeder schuss war ein treffer. yagmurs weitschuss zum 3 : 1 das highlight des tages. also gewonnen nicht wegen der besseren spielanlage sondern über gnadenlose standards und die bessere chancenverwertung.
    starker auftritt der msv-eltern und -fans. und immer wieder gerne zu sus 09.
    https://www.facebook.com/pg/MSV.Frauenfussball/photos/?tab=album&album_id=1098553510313033
    http://msv-frauen.de/index.php/die-...e-furioso-mini-zebras-stehen-im-pokalendspiel
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Oktober 2018
    igw459 gefällt das.
  15. Emmericher

    Emmericher Landesliga

    Registriert seit:
    18 November 2015
    Beiträge:
    1,728
    Zustimmungen:
    1,513
    Ort:
    Emmerich
    Auch das nächste Spiel haben die U17 Juniorinnen mit 4:1 verloren gegen die U16 des 1FC Köln.
    Mittlerweile ist man auf einem Abstiegsplatz angekommen.
    In Bezug auf Nachwuchs ist da beim MSV wohl gar nichts mehr los zumindest zeigen die Ergebnisse einen besorgniserregenden Trend der seit Jahren auch durch definitiv falsche Entscheidungen forciert wurde.

    Ja ich weiß es fehlt halt auch die Kohle und die Argumente talentierte Spielerinnen zur Mündelheimer Strasse zu lotsen.
     
  16. Überläufer

    Überläufer Kreisliga

    Registriert seit:
    23 Juli 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Lieber Überläufer,

    Ihr letztes Posting gefällt mir aus mehreren Gründen besser.

    ...vielen Dank für diesen oberlehrerhaften Beitrag...
    Das beginnt schon in der äußeren Form, die gut lesbar ist, geht weiter mit den wohldurchdachten Formulierungen und mündet im (zunächst) jeweils konkreten Bezug auf das zuvor Geschriebene.

    Da "komandosofianati" es bereits im ersten Satz seines Posts auf den Punkt gebracht hat "...boah, halt doch..." nehme ich nur zu folgendem Punkt Stellung:

    Besonders gefallen hat mir natürlich, dass Sie die persönlichen Angriffe aus dem ersten Post entfernt haben.

    Nach einer kurzen Reflexion, komme ich zu dem Schluß, dass es sich nicht um persönliche Angriffe gehandelt hat und ich die Löschung gerne rückgängig gemacht hätte. Auch die von ihnen zitierten " angegriffenen Twens" sollten als junge Erwachsene im Alter von 20-30 Jahren durchaus mit ironischer verpackter Kritik umgehen und sich selbst hinterfragen können. Die Trainer, übrigens auch der älteren Semester sind nun einmal für die Qualität der Ausbildung zuständig. Hier waren bereits große Mängel in der Saison 2017/2018 - gerade im taktisch und theoretisch Bereich zu erkennen. Ein anspruchsvolles und kreatives Training für höhere Spielklassen war letztendlich nur bei einem Trainer zu sehen - leider Geschichte. Hingegen: 14 Jährige Teens trainierten plötzlich sporadisch in der 1 Frauenmannschaft mit... die Kette der Absurditäten ließe sich noch fortsetzen - der Abstieg beider B Teams - eine nicht vorhandene C - ... waren die Folge.

    Nun würde ein Ausbildung - KONZEPT, gerade bei finanziell schlecht gestellten Mädchen-Frauenvereinen einer Ausbildung des eigenen Nachwuchses absolute Priorität einräumen. Und hier sind wir bei den Leitungsstrukturen! Leider wird auch hier der Stallgeruch, mangelnde Erfahrung und Fähigkeiten die Abwärsspirale in der Saison 2018/2019 nicht beenden. Denn die getroffenen Personalentscheidungen spiegeln nicht unbedingt eine offene Reflexion mit dem Verlauf der Saison 2017/2018 wieder.




     
  17. kommandosofianati

    kommandosofianati Landesliga

    Registriert seit:
    28 August 2014
    Beiträge:
    1,444
    Zustimmungen:
    1,470
    Ort:
    flingernsüd
    MSV U 13 - preußen duisburg II -- 1 : 3

    MSV U 15 - preußen duisburg III -- 1 : 6
    https://www.facebook.com/pg/MSV.Frauenfussball/photos/?tab=album&album_id=1100457393455978

    1. fc köln u 16 - MSV U 17 -- 4 : 1
    ena mahmutovic - mara behnke, natja potocnik, lucia seidl, aktrina etemi - carina rudorf (74. greta engels), kanon ishikawa (52. lara kindac), meret günster, carys christopher (23. melisa esen, 65. vivian embers), nele kiesewalter - jennifer aranowski
    0 : 1 (23.) meret günster, 1 : 1 (42.) sarah ratuschny, 2 : 1 (51.) leonie krump, 3 : 1 (52.) leonie krump, 4 : 1 (58.) aida brcvak

    fürs nächste spiel gegen (tabellenführer) bielefeld wünsch ich mir tatsächlich nur so ein braunschweig-/union-0:0. dann übst du nur rückwärtsbewegungen der IV plus DM, versuchst den AVs noch den ein oder anderen zweikampfskill mitzugeben. an der grundgeschwindigkeit kann man schnell natürlich nichts ändern. köln hat uns sofort ausgeguckt und ein ums andere mal die AVs überlaufen und ist in HZ1 ca. achtmal auf ena frei zugelaufen. ena mahmutovic hat uns mit vier monsterparaden im spiel gehalten (die schüsse über sie hinweg hat köln versemmelt, vom abseitsfreudigen linienrichter haben wir auch gut profitiert). wenig entlastungsangriffe, die meist aus pressinggewinnen der kampfstarken offensive herrührten. so auch vorm tor, als kanon ishikawa (?) die abwehr auf sich zog und auf die frei nachgerückte meret günster zurücklegte. meret heute offensiv gestellt, das hätte sie ruhig beherzter annehmen können, aber dieses großartige weitschusstor bringt sie natürlich ins plus. vollkommen absurd hätten wir sogar das 2:0 machen müssen, als wir nach ecke im anschließenden chaos den ball nur ins freie tor stupsen mussten. stattdessen gleich nach der pause der ausgleich, ab wo köln erkannt hat, dass man vor ena nicht gleich abschließen sollte und sie auch erstmal flach ausspielen könnte. ab dem doppelschlag hat die defensive auch etwas aufgesteckt. mehrfach das gleiche muster: AV ausgespielt, eine IV rückt zum reparieren raus, die zweite rückt nicht ein, keine DM kommt mit zurück, beim querpass konnten sich ein oder zwei nachgerückte kölnerinnen zentral ungestört austoben (vielleicht fehlte nach dem dauerdruck auch früh kraft, vielleicht fehlte auch die taktische handhabe). die kölner abwehr mit gutem stellungsspiel und den notwendigen verschiebeaktionen auf die außen hat uns kein kombinieren gestattet, die entstehenden freiräume im OM konnten wir nicht schnell genug besetzen. zwei einschusschancen noch nach jeweils wieder kölner abwehrchaos auslösenden ecken. stark fand ich die harte arbeit der offensiven gegen den ball, der noch größeren kölner spielfluss verhindert hat.
    einige dilemmata: die viererkette kann noch nicht gefunden sein; mara behnke heute RV, die bei allem einsatz nicht die zweikampfqualitäten für die position hat und uns offensiv eh mehr nützen würde; gleichwohl müssen vielleicht noch weitere offensive hinten ausprobiert werden. zu meret siehe bedburg-post, andererseits hat sich gestern gezeigt, dass die kette nicht ohne doppelsechs auskommen kann. mein eingangswunsch ist eher emotional, schließlich liegen unsere stärken in der offensive, in aachen hat ja auch fünferkette plus doppelsechs keine stabilität gebracht. neben ena gefielen mir gestern (ohne gewähr, da der trainer die spielerinnen früh ausgewechselt hat, nebst weiteren ausgiebigen umstellungen im spiel, die die offensive unausrechenbarer machen sollten) carys christopher, die bisher noch nichts zeigen konnte, aber plötzlich mit einem kraftvollen laufstarken auftritt da war, einige ballgewinne und zum ende erste gute pässe. von spiel zu spiel besser werden kanon ishikawa (immer näher am gegner und zunehmend kampfstärker) und nele kiesewalter (mutigere technisch gute dribbelaktionen außen). melisa esen wieder on fire.
    beim gucken wars nicht ganz so verheerend, weil (bis auf einige oben bemerkte defensivaktionen) die mädels alles gegeben haben und eine gewisse intensität hochgehalten haben. in der rückschau muss man sagen, dass köln bestimmt noch besser wird und eigentlich nichts (wie bedburg noch) überraschendes gespielt hat, ein schön herausgespieltes tor, die anderen buden hat man draußen schon im ansatz kommen sehen. eigentlich müsste spätestens jetzt fieberhafte aktivität ausbrechen, dass wir zur rückrunde noch eine AV und eine IV, die schon etwas mitbringen, bekommen. ich korrigiere mein (hinrunden)ziel nach unten.
    https://www.facebook.com/pg/MSV.Frauenfussball/photos/?tab=album&album_id=1100189346816116
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Oktober 2018
    igw459, Schimanski und Emmericher gefällt das.
  18. kommandosofianati

    kommandosofianati Landesliga

    Registriert seit:
    28 August 2014
    Beiträge:
    1,444
    Zustimmungen:
    1,470
    Ort:
    flingernsüd
    MSV U 17 - arminia bielefeld -- 3 : 2
    ena mahmutovic - carina rudorf, neret günster, natja potocnik, aktrina etemi - mara behnke, melisa esen (73. vivian embers), kanon ishikawa, nele kiesewalter - jennifer aranowski, dewi kreutz (61. lara kindac)
    1 : 0 (29.) dewi kreutz, 2 : 0 (44.) mara behnke, 2 : 1 (54.) vivienne kirchner, 3 : 1 (77.) nele kiesewalter, 3 : 2 (78.) yarden kirdaroglu

    https://www.facebook.com/pg/MSV.Frauenfussball/photos/?tab=album&album_id=1112828638885520
    http://msv-frauen.de/index.php/die-...i-mara-nele-lassen-zebraherzen-hoeherschlagen
     
    Emmericher gefällt das.
  19. kommandosofianati

    kommandosofianati Landesliga

    Registriert seit:
    28 August 2014
    Beiträge:
    1,444
    Zustimmungen:
    1,470
    Ort:
    flingernsüd
    MSV U 13 - vfl duisburg-süd -- 1 : 4

    MSV U 15 - vsg duisburg -- 0 : 10
    https://www.facebook.com/pg/MSV.Frauenfussball/photos/?tab=album&album_id=1117653458403038

    sg schönebeck u 16 - MSV U 17 -- 3 : 1
    ena mahmutovic - carina rudorf, natja potocnik, meret günster, aktrina etemi - mara behnke, melisa esen, kanon ishikawa, nele kiesewalter - jennifer aranowski (51. lara kindac), dewi kreutz (40. mailin paplewski)
    1 : 0 (4.) liska behrens, 2 : 0 (17.) natalie wagner, 3 : 0 (30.) natalie wagner, 3 : 1 (72.) meret günster

    https://www.facebook.com/pg/MSV.Frauenfussball/photos/?tab=album&album_id=1117682075066843
    http://msv-frauen.de/index.php/die-...-starkes-finnish-reicht-nicht-zum-punktgewinn
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 November 2018
  20. kommandosofianati

    kommandosofianati Landesliga

    Registriert seit:
    28 August 2014
    Beiträge:
    1,444
    Zustimmungen:
    1,470
    Ort:
    flingernsüd
    etus bissingheim - MSV U 13 -- 0 : 0
    https://www.facebook.com/pg/MSV.Frauenfussball/photos/?tab=album&album_id=1121065921395125
    http://msv-frauen.de/index.php/die-...13-mini-zebras-mit-punktgewinn-in-bissingheim

    ts tahm 06 - MSV U 15 -- 6 : 0

    MSV U 17 - borussia mönchengladbach u 16 -- 1 : 1
    ena mahmutovic - mara behnke, natja potocnik, mailin paplewski (50. lucia seidl), aktrina etemi - melisa esen, meret günster, kanon ishikawa, nele kiesewalter - jennifer aranowski, lara kindac (52. dewi kreutz)
    0 : 1 (62.) noa peters, 1 : 1 (83.) jennifer aranowski

    https://www.facebook.com/pg/MSV.Frauenfussball/photos/?tab=album&album_id=1121017534733297
    http://msv-frauen.de/index.php/die-...m-ende-zebras-retten-punkt-in-letzter-sekunde
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 November 2018

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden