Damals - alte Zeiten - Nostalgisches



Mir ist vor einigen Tagen dieser Wimpel überreicht worden. Kann mir jemand bei der Altersbestimmung helfen? In der Galerie des MSV-Archivs bin ich nicht fündig geworden…
 
Beim Schreiben der Fußballfibel MSV Duisburg habe ich mein einziges Foto aus frühen MSV-Fanzeiten hervorgekramt. Es stammt aus dem Jahr 1977, als wir auf der Klassenfahrt im Schullandheim Udenbreth in der Eifel waren. Von da aus sind wir nach Frankfurt ins Waldstadion gefahren. Die Anekdote dazu hat es nicht ins Buch geschafft, aber in den Blog: Nach der 3:1-Niederlage eine Begegnung auf dem Parkplatz mit Detlef Pirsig

https://zebrastreifenblog.wordpress.com/2022/03/28/auswartsfahrt-1977-duisburg-udenbreth-frankfurt/
 


Ist das geil. Leider vor meinen Anfängen. Schön den hoch dekorierten Keegan-HSV geputzt. Den frischen Europapokalsieger. Im Jahr drauf Meister. Aber fünf Kirschen in der Wedau gefangen. Ruuudiiiii!

Ich kann alle Zeitzeugen nur beneiden um Namen wie Dietz, Jara, Heinze, Seliger, Worm. Geile Jahre für den MSV. Weit weg von der Tristesse der Neuzeit.
 


Ist das geil. Leider vor meinen Anfängen. Schön den hoch dekorierten Keegan-HSV geputzt. Den frischen Europapokalsieger. Im Jahr drauf Meister. Aber fünf Kirschen in der Wedau gefangen. Ruuudiiiii!

Ich kann alle Zeitzeugen nur beneiden um Namen wie Dietz, Jara, Heinze, Seliger, Worm. Geile Jahre für den MSV. Weit weg von der Tristesse der Neuzeit.
Ich war dabei.

Gesendet von meinem SM-A405FN mit Tapatalk
 
Gestern die Reproduktion der Titelseite der NRZ vom 19. August 1972

Wunder_NRZ_1972_web.jpg

Im Blog habe ich die Geschichte der MSV-Spieler bei jenen Olympischen Spielen 1972 aus den Populären Irrtümern und anderen Wahrheiten über den MSV als Schmankerl vor dem Spiel gegen Meppen noch hinzgefügt. Ein Repro aus dem Buch von Tina und mir.

https://zebrastreifenblog.wordpress.com/2022/08/20/klaus-wunder-nrz-am-19-august-1972/
 

Anhänge

  • Wunder_NRZ_1972_web.jpg
    Wunder_NRZ_1972_web.jpg
    298.7 KB · Aufrufe: 149
Es ist erstaunlich wie lange doch das innere Grinsen nach einem Zebrasieg so anhält in der folgenden Arbeitswoche..

An diesem Freitag jährt sich mein 50 jähriges Stadionjubliläum.
Ich habe viel grinsen dürfen in diesem halben Jahrhundert.
Zugegeben ist mir jenes Grinsen auch verdammt oft abhanden gekommen und der Enttäuschung gewichen.

Möglich, dass ich den gelinkten Bericht über mein erstes Livespiel schon mal gepostet habe…. Sorry, wenn’s so ist.
Aber für ein inneres Lächeln und einen Gedanken
daran wie schnell unsere Zeit vergeht, ist der Clip immernoch gut..

 
Wenn man das heutige Spiel erlebt hat muss man sagen, gut das man nicht mehr innerhalb des Stadions
sich so frei bewegen kann wie damals.
Kann mich noch gut erinnern, als wir am Spieltag
Samstag, 19. Oktober 1974, 15:30 Uhr, Georg-Melches-Stadion, RWE mit Lippens noch,,,
vorm Anpfiff die Westkurve besucht haben, wir waren damals in der Graden vor ihrer Kurve und konnten unbehindert
dort hin,, vor Schreck liefen sie erstmal weg, wir baff das es so einfach war und nach einigen Liedern zogen wir wieder in die Grade
Erst auf dem Heimweg in Richtung Bahnhof gab es einige kleine Scharmützel,, oben am Bahnsteig mussten wir uns vor Steinwürfen schützen,, wir verloren 3:0 und waren bedient
 
Heute vor genau 51 Jahren haben wir die Seppels
3-0 aus dem Wedau Stadion geschossen
1-0 Ronnie Worm 70. Minute
2-0 Bernd Lehmann 83. Minute
3-0 Ronnie Worm 88.Minute

hoffentlich werden wir sowas nochmal ansatzweise in Duisburg erleben, eine Teilnahme am DFB Pokal wäre ja heutzutage schon ein Erfolg, darf man gar nicht dran denken wie weit abwärts es mit dem Spielverein gegangen ist und ständig weiter geht.
 
Der Kicker hat unsere Sensations-Pokalsaison 2010/2011 in einem 8minütigen Video gewürdigt - mit Yelldell als Interviewpartner.



"21. Mai 2011. 75.708 Zuschauer im ausverkauften Berliner Olympiastadion. Die eine Hälfte des Stadions: Königsblau. :kacke: auf der Jagd nach dem fünften DFB-Pokalsieg. Und auf der anderen Seite? Der MSV Duisburg. Ein Zweitligist. Zuvor hatten die Zebras eine wundersame Pokalreise hingelegt und Köln, Kaiserslautern und Cottbus ausgeschaltet. Eine Mannschaft rund um Routinier Ivo Grlic und Trainer Milan Sasic, die regelmäßig über sich hinauswuchs. Die letzte Krönung verhinderte zwar der FC :kacke: 04 im Pokalfinale in Berlin, doch was bleibt sind unvergessliche Momente für die gesamte Stadt Duisburg und ihre Bewohner."

13 Jahre schon her :hmm:. Aber die Erinnerungen bleiben für immer :boris:.
 
Da waren sogar Freundschaften möglich
Da wollen wir mal den Osterfrieden wahren,,,,
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben